Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / VfL-Fans diskutieren über Stadion-Boykott gegen Bayern

VfL-Fans diskutieren über Stadion-Boykott gegen Bayern

Bleibt die Nordkurve im Spiel des VfL Wolfsburg gegen Bayern München die erste knapp 20 Minuten leer? Diese Möglichkeit wurde heute beim Treffen von Fans diskutiert.

Die aktuelle Talfahrt des VfL Wolfsburg geht auch an der Fanszene der Wölfe nicht spurlos vorbei. Das zweite Jahr in Folge steckt der VfL im Abstiegskampf, das Fanherz leidet. Weniger die Ergebnisse, vielmehr die dargebotene Leistung stößt so manchem Fan übel auf:

„Leider bleiben jegliche Art von Kampfgeist, Siegeswillen und Motivation auf der Strecke“, heißt es auf der Seite der Supporters. „Wir können diese Situation nicht weiter hinnehmen, es ist an uns zu reagieren.“

Und so wurde eine Krisensitzung einberufen, die am Dienstagabend stattfand. Ziel des Abends war es das weitere Vorgehen der Fans zu besprechen. Auch im Abstiegskampf im letzten Jahr gab es Absprachen. Einhellige Meinung damals: Das Team wird weiter unterstützt.

In diesem Jahr könnte diese Unterstützung bröckeln. U.a wurde über die Idee diskutiert, die ersten 19 Minuten und 45 Sekunden das Spiel gegen die Bayern zu boykottieren und der Nordkurve fern zu bleiben.

Einen offiziellen Beschluss gibt es noch nicht. Das genaue Ergebnis will die Fanszene am Mittwoch oder Donnerstag offiziell bekanntgeben.
 
 

Was würdet ihr von einem derartigen Boykott halten?

 
Zur Diskussion  
*Wir diskutieren dieses Thema gerade unter dem Tagesticker.