Freitag , Oktober 30 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Köln

VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Köln

Heute ist es endlich wieder so weit.
Nach einer kurzen Weihnachtspause öffnet die Bundesliga zur Rückrunde ihre Tore.

Über Weihnachten und Neujahr war man als Fan gut abgelenkt. Auch die Zeit danach wusste Felix Magath den wartenden Fans zu verkürzen, in dem fast kein Tag verging, an dem nicht über Neuverpflichtungen und Gerüchte berichtet wurde.

Gerade als man ein wenig anfing die Fußballpartien zu vermissen, beginnt nun heute gerade rechtzeitig wieder der Bundesligabetrieb.

Es geht am Samstag um 15.30 Uhr in der Volkswagenarena gegen den 1. FC Köln.

So spielte man in der Hinrunde
Rückblick:
In der Hinrunde konnte der VfL in Köln mit 3:0 gewinnen. Die Torschützen waren damals Marcel Schäfer und zwei mal Patrick Helmes.

Helmes steht ein halbes Jahr später beim VfL kurz vor dem Abgang.

Der kicker schrieb:
Gegen den defensiv kompakten und offensiv schussfreudigen VfL Wolfsburg hatte der 1. FC Köln zum Bundesligastart keine Chance. Die „Wölfe“ standen in der Defensive sicher und nutzten im Schlussspurt auch die zahlreichen Torchancen, die ihnen von der FC-Hintermannschaft gewährt wurden. Hochverdient fuhren die Niedersachsen dank eines Doppelpacks des Ex-Kölners Helmes drei Punkte ein.

 
 


Im neuen Jahr zur Rückrunde ergibt sich ein völlig neues Bild. Viele der Spieler aus der Hinrunde spielen beim VfL keine Rolle mehr oder sind bereits aussortiert, bzw. fehlen in der heutigen Partie:

  • Der zweifache Torschütze Patrick Helmes
  • Patrick Ochs
  • Marko Russ
  • Simon Kjaer
  • Sebastian Schindzielorz
  • Michael Schulze
  • Peter Pekarik
  • Srdjan Lakic

Dafür hat Felix Magath für die heutige Partie jede Menge Spieler am Start.

Dies sind die Spieler, die im Kader stehen:
Benaglio, Hitz – Chris, Dejagah, Hasebe, Jiracek, Josué, Koo, Lopes, Orozco, Madlung, Polak, Polter, Rodriguez, Salihamidzic, Schäfer, Sio, Träsch, Vieirinha

Ich habe bereits letzte Woche mich an einer ersten Prognose bezüglich der Aufstellung versucht. Niemand weiß genau, wen Felix Magath von den neuen Spielern einplant.
Nur zu Vieirinha äußerte sich Magath eindeutig: Er wird spielen.

Auch Jiracek bekam großes Lob und dürfte von Anfang an auf dem Platz stehen.
Bis zum Anfang der Woche galt dies aus für Felipe Lopes. Doch dieser verletzte sich leicht, absolvierte ein paar Tage lang nur ein reduziertes Training, konnte allerdings gestern wieder voll mittrainieren. Es steht allerdings ein kleines Fragezeichen hinter einem Startelfeinsatz.

Im Sturm könnte Sio zu einem Einsatz kommen, da Mario Mandzukic für die Partie ausfällt.
Die Neuzugänge Medojevic, Hasani und Sissoko spielen indes noch keine Rolle und sind nicht im Kader.

Ein weiteres Fragezeichen steht hinter Ricardo Rodriguez. Auch er bekam viel Lob von Magath, wonach man von einem Startelfeinsatz ausgehen könnte. Allerdings ist Rodriguez noch sehr jung und unerfahren in der Liga. Wirft Felix Magath ihn gleich ins kalte Wasser, und was wird aus Marcel Schäfer? Rückt dieser ins Mittelfeld vor?
Mit Sicherheit kann man diese Fragen noch nicht beantworten.

Einen weiteren Stammplatz sicher dürfte Ashkan Dejagah haben.

Eine mögliche Startformation könnte demnach so aussehen:

Mögliche Aufstellung
Viele Fans sehen hingegen diese Aufstellung:
 
Auf ein gutes Spiel !
 

16 Kommentare

  1. Die Aufstellungen haben beíde etwas für sich…

    Das 4-3-3 würde ich aber eher auswärts spielen, da man es gut in ein 4-5-1 bei Ballbesitz Gegner abwandeln kann.

    Zu Hause würde ich schon mit zwei Spitzen spielen, wenngleich einer natürlich hängend spielt. Aber im 4-4-2 hat man einfach einen Offensiven mehr.

    0
  2. Die rechte Aufstellung wäre mein Favorit für heute. Mit einem Unterschied: Hasebe statt Polak.

    Allerdings denke ich dass Schäfer hinten links anfängt und falls man führt oder kurz vor Schluss zurückliegt, wird vielleicht umgestellt.

    0
  3. Insgesamt ein verdienter Sieg. Köln sehr passiv. Ein Elfer wurde uns zudem geklaut. Wenn man bedenkt, dass man mit so vielen neuen Spielern noch gar nicht richtig eingespielt sein kann, war das heute schon ganz ordentlich.
    Ich bin sehr erleichtert. Die Aufholjagd kann beginnen!

    0
  4. Yeah, drei Punkte Baby :)
    Jetzt ist das Wochenende gerettet. Ich finde auch, dass der Sieg verdient war.
    Nur gegen die Bayern habe ich ein wenig Angst. Nach der Niederlage von gestern werden sie besonders heiß sein. Das wird ein gefährliches Spiel. Da wird es besonders auf eine gute Taktik ankommen.

    0
  5. Ein bisschen Glück war für euch aber auch dabei.
    Wir hatten drei wirklich sehr große Chancen. Wenn eine davon rein geht, kann das Spiel auch ganz anders laufen. Besonders viel kam von euch nämlich auch nicht.
    Meine Meinung.

    0
    • finde wir waren besser und haben verdient gewonnen. einzig die zwingenden torchancen haben lange zeit gefehlt. und bei den beiden pässen in den leeren sechzehner war eigentlich auch nie wirklich ein kölner so in der nähe um auch nur an den ball zu kommen…von daher….nicht zu vergessen den nicht gegebenen elfmeter.

      0
    • Der Kölner_Jung hat schon ein wenig Recht! Wenn ich mich richtig erinnere waren fast zwei 100 % Chancen für die Kölner dabei. Allerdings wars das auch! Köln war zu passiv, was allein das Eckenverhältnis zeigt! Ich glaub es war 16 zu 1! Wenn man noch die beiden Elfer nimmt geht der Sieg für uns schon in Ordnung. Allerdings hätte sich auch keiner über eine Punkteteilung beschweren können. War besonders von unseren neuen begeistert. Rodriguez hat ein richtig guten Fuß und spielt super Flanken. Vierinha wird glaub ich noch besser, wenn er mehr über Aussen kommen kann! Heute musste er ja ein wenig Mario ersetzen. Von Sio war ich richtig positiv überrascht! Im großen uns ganzen kann die Aufholjagd los gehen (nach dem Bayern und Gladbach Spiel :) )

      0
  6. Ich bin mit der gesamten Mannschaft heute, auch mit den Neuen, zufrieden !
    Über fast 80 Minuten haben wir das Spiel klar beherrscht.
    Hatten auch eine Vielzahl an Chancen. Köln stand defensiv gut hatte durch Nova auch 2 hochkarätige wo sie das Spiel auch hätten entscheiden können.
    Pech hatten wir,das der Schiri gleich in zwei elfmeterwürdigen Situationen den Pfiff verweigerte. Zunächst hatte (Eichner)Asche im Strafraum (8. Minute) umgerissen, danach holte (Brecko)Schäfer (12.)von den Beinen.
    Unterm Strich ein völlig verdienter Sieg des runderneuerten VfL.

    0
  7. Wieso gebt Ihr das Spiel gegen die Bayern schon verloren, bevor es überhaupt angepfiffen ist?

    0
    • Eigentlich hast du ja Recht, aber ich erwarte einfach in diesem Spiel nicht all zu viel! Im Fußball ist zwar alles möglich, aber realistisch betrachtet sind die Chancen nicht gerade groß!

      0
  8. Wir haben lange nicht so guten Fußball in der Arena gesehen wie heute. Europa wir kommen!

    0
  9. Nach starkem Bundesliga-Debüt für Wolfsburg: Das grosse Interview mit Ricardo Rodriguez
    19 Jahre und kalt wie eine Hundeschnauze. Ricardo Rodriguez macht ein starkes Bundesliga-Debüt für Wolfsburg beim 1:0 gegen Köln. Im SonntagsBlick-Interview bleibt der Ex-FCZler bescheiden.

    http://www.blick.ch/sport/fussball/international/bundesliga/das-grosse-interview-mit-ricardo-rodriguez-192631

    0
  10. Ich bin auch recht zufrieden mit der Partie.
    Was konnten wir denn realistisch gesehen erwarten?
    Dass wir Köln gleich an die Wand spielen? Die meisten neuen sind gerade einmal 2 Wochen mit der Mannschaft zusammen. Dafür sah das schon recht ordentlich aus.
    Was mir noch aufgefallen ist, dass wir durch die technisch besseren Spieler jetzt mehr Fußball „spielen“, als nur sinnlos zu bolzen. Langer Ball in die Spitze und gucken was passiert, das war häufig das Rezept in der Vergangenheit. Doch dieses mal gab es auch einige schöne Kombinationen und viel Kurzpässe.

    Wenn dann Madlung mal einen langen Ball in die Spitze gespielt hat, konnten wir leider fast nie den Ball behaupten, denn für diese Spielweise braucht man einen Mittel- oder Stoßstürmer. Die Einwechslung von Polter war also folgerichtig. Gerade auch dann als man es mit der Brechstange versuchen musste, weil Köln wirklich sehr tief stand, und sehr wahrscheinlich mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre.

    0
  11. Was noch niemand erwähnt hat, aber für mich das allerschlimmste war: Die Fehlpässe. Sie waren fast verschwunden! Klar, der eine oder andere Pass findet nicht seinen Mitspieler, aber das ist auch bei Spitzenmannschaften der Fall.

    Im Großen und Ganzen war das aber richtig ordentlich was wir zu sehen bekamen – zumindest im Gegensatz zur Hinrunde.

    0
    • Da hast du recht, Patrick.
      In Zukunft werden wir vielleicht zwei Waffen haben. Einmal kombinationssichere Fußballer mit einem Kurzpassspiel, und zum anderen die langen öffnenden Pässe mit guten Stürmern (Mandzukic, Polter), die diese hohen Bälle gut verarbeiten können.
      Veh wollte unserem eindimensionalen Fußball damals diese zweite Form des Fußballspiels beibringen und ist gescheitert. Vielleicht hat jetzt Magath damit mehr Glück.

      0