Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen

VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen


Am Abend empfängt der VfL Wolfsburg die Gäste aus Bremen. Um 18.30 Uhr ist Anpfiff in der Volkswagenarena.
Die Mannschaft von Dieter Hecking hatte nach der Niederlage gegen Braunschweig in der letzten Woche den ersten Schritt zur Normalität gemacht. Man gewann auswärts gegen den FC Augsburg. Heute muss nun der zweite Schritt folgen.
Erst bei einem weiteren Sieg hätte man die 5 Niederlagen der Saison mit 5 Siegen ausgeglichen und könnte sich tatsächlich bei aktuellem Stand in den anderen Stadien einen Platz unter den ersten 6 sichern.

Doch bis dieses Szenario eintritt, liegen vor dem VfL 90 schwierige Minuten. Bereits in der letzten Woche merkte man den Wölfen die Nervosität und den Druck an. In den ersten 30 Minuten lief wenig zusammen. Später in der Partie konnte die Mannschaft den Hebel umlegen und wurde sicherer.
Auch heute vor heimischen Publikum kann vieles davon abhängen, wie man in diese Partie hineinkommt. Wird die Unterstützung von den Rängen gleich in den ersten Minuten da sein oder gibt es einen Denkzettel für die Derby-Niederlage, die vielen Fans noch in den Knochen steckt?

  • Die Abwehr steht: Bei Rodriguez, Knoche, Naldo und Ochs wird sich nichts ändern.
  • Ebenso die Doppelsechs und der Sturm stehen fest: Medojevic wird erneut neben Gustavo beginnen und Olic wird sich im Sturm versuchen.
  • Auch Diego wird im Offensiven-Mittelfeld gesetzt sein.
  • Einzig die beiden Positionen neben Diego stehen noch nicht 100%ig fest.
  • Machen es Schäfer und Arnold wie in der letzten Woche?
  • Tauscht Hecking Schäfer gegen Perisic, oder vielleicht Caligiuri?
  • Erhält Willi Evseev seinen ersten Einsatz?

Auf ein gutes Spiel und hoffentlich einen schönen Sieg!
 

232 Kommentare

  1. Der perfekte Spieltag bislang für uns :)
    Bislang kann niemand, der unmittelbar vor uns steht gewinnen. Stuttgart nur unentschieden, Schalke scheint zu verlieren, Hertha und Hannover auch.
    Und die Braunschweiger bekommen auch wieder einen auf den Deckel :)
    Ein toller Tag – natürlich nur wenn wir gleich die Geschenke annehmen können!
    Oh je, hoffentlich geht da nichts schief!

    0
  2. Mit einem sieg sind wir fünfter ;) auf gehts :vfl: :vfl:

    0
  3. Und genau deswegen verlieren wir… Wie immer in den letzten Jahren

    0
    • ..haha hast aber Recht, immer wenn die Möglichkeit da war, nach oben zu rutschen…haben wir verloren. Weil wir so nervenstark sind…

      0
    • Mag sein, dass wir heute vielleicht Unentschieden spielen, aber verlieren werden wir
      nicht. Jede Wette!! ;)

      0
  4. Perisic spielt.

    0
  5. Aytekin (zer)pfeifft heute. Hoffen wir auf einen Spielfluss von mehr als 100 Sekunden ohne Pfiff.
    Oh bitte Buddha lass es wahr werden. Wird aber wohl nur ein Wunschtraum bleiben.

    0
  6. WAS FÜR EIN TOR !!!

    0
  7. beeindruckende schusstechnik..er fackelt nicht lange, klasse

    0
  8. Coprolalia under Control

    Wir kommen ja plötzlich sogar mal in den Strafraum mit Mann und Ball. Endlich. Jetzt so weitermachen…

    0
  9. Olic hat sich ein paar mal gut durchgesetzt und super Vorlagen gegeben.

    0
  10. ..es läuft, selten, aber schööön :)

    0
  11. Coprolalia under Control

    Was war das?

    0
  12. oh nein, der muss doch drin sein

    0
  13. Das muss doch das 2:0 sein :klatsch:

    0
  14. Coprolalia under Control

    Perisic, statt zu schießen sucht er den Zweikampf. Unglaublich.

    0
  15. …und Gustl wieder gelb – man der fliegt noch runter,

    0
  16. gustavo und seine Ballannahmen, mal ne extra schicht im training!!!

    0
  17. Oh Mann Gustavo. Sehr, sehr dumme gelbe Karte :klatsch:

    0
  18. Olic macht das echt gut heute

    0
  19. Perisic´ Körpersprache ist irgendwie… luschig. Geht´s nur mir so?

    0
  20. find perisic auch nich doll

    0
    • Chancenverwertung bisher katastrophal, Kann passieren, wenn man wenig spielt. Aber wie gesagt, er wirkt irgendwie unbeteiligt…oder wenig engagiert…

      0
  21. schade, die Jungs lassen sich gerade ein bisschen den Schneid abkaufen – 2:0 vor der Pause wäre soooo wichtig.

    0
  22. wieso verlieren wir gerade den Faden, war doch gut…zusammenreißen !!!!!!!!!

    0
  23. Polak für Medojevic – was ist da passiert ?

    0
  24. Und der nächste Verletzte. :( Es wäre ja auch zu schön gewesen Polak mal zwei Spiele in Folge nicht zu sehen. Je nachdem wie lange Medo jetzt ausfällt, hat er seinen Stammplatz zurück.

    0
    • Coprolalia under Control

      Ist jetzt Medojevic oder Polak grauenvoller? Ist Medojevic jetzt plötzlich ein Verlust wenn er nicht spielen kann oder ist nur Polak so viel schlechter?

      0
  25. Perisic, was soll das? Völlig unmotivierte „mir-doch-egal“- Flanke…

    0
  26. Eigentlich gefällt mir das ganz gut heute, aber so lange es nur 1:0 steht, bleibt es gefährlich. Ich hoffe wir machen in der 2. HZ endlich unsere Chancen rein, nicht dass es die nächsten unnötigen Punktverluste heute gibt…

    0
  27. Das ist die beste Saisonleistungleistung und ihr könnt einfach nur meckern mehr nicht natürlich muss ivan den machen aber trotzdem ist das ne super leistung hier wird nur kritisiert und es ist fast soo das die positiven sachen einfach ausgeblendet werden und man einfach nur meckern will

    0
    • Kommt schon ganz gut alles – müsste zwar 3:0 stehen aber so lange man sich Torchancen erarbeitet wirds irgendwann klingeln.

      0
  28. Finde das spiel unserer mannschaft extrem stark ;)

    0
  29. Dass wir den Sack noch nicht zugemacht haben, wird sich noch rächen…

    0
  30. Zum ersten mal in dieser Saison, dass wir mit 3-5 Mann im gegnerischen Strafraum sind. Und alle einschussbereit. Genial! :vfl:

    IVAN gefällt mir richtig gut. Dynamisch, Spritzig, zug zum Tor. beste Saisonleistung!

    0
    • OK, ich versteh schon… ich halt jetzt die Klappe bzw. die Finger still.

      Natürlich ist es ein gutes Spiel! Das haben aber schon 20 andere User geschrieben…

      0
  31. richtig gutes Spiel unserer Mannschaft, wenn Bremen so weiterspielt, reißen die hier heute nichts!

    Wehrmutstropfen:
    – Medo verletzt raus
    – Gustavo schon wieder mit ner Gelben Karte, und
    – zu viele Chancen ausgelassen

    0
  32. Ich weiß nicht warum hier schon wieder nur an Perisic rumgenörgelt wird?! Der Junge ist verunsichert und im Abschluss war das sicherlich mehr als unglücklich, aber es dürfte doch jedem aufgefallen sein, dass er unserem Spiel deutlich mehr bringt als ein Schäfer! Von ihm ging meiner Meinung nach sehr viel Gefahr aus.

    Ansonsten klasse Spiel! jetzt noch 1-2 Dinger nachlegen und dann den Samstag genießen :topp:

    0
  33. Haben wir eigentlich einen neuen Trainer?

    Dieter Hecking, das haben wir ja alle festgestellt, erkennt doch die Probleme unserer Mannschft in den letzten Spielen gar nicht!!!

    Wie kann es da nur sein, dass wir unsere Strafraumschwäche abgestellt haben??…

    komisch…

    0
  34. Wir fangen wieder an rum zu eiern. Das müssen wir abstellen. Konsequenter die Züge abschließen

    0
  35. ich kann mir nicht helfen, aber das Passspiel von Gustavo macht mich fertig!

    0
  36. Endlich :topp:

    0
  37. Super, so funktioniert das !!!
    2:0

    0
  38. YAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAwoll

    0
  39. kopfball ungeheuer Olic :D

    0
  40. Schön von Ochs und Perisic… Auch von Olic

    0
  41. Jawoll… Wieder gut zu Ende gespielt, dieser Angriff!!!

    Aber mal was anderes, Diego seine Abschläge werden dieses Fußballerleben auch nicht mehr besser, oder?

    0
  42. Olic hat richtig stark heute gespielt. Sehr präsent in seinen Szenen

    0
  43. So ab heute boykottiere ich TM

    0
  44. Evseev kommt :topp:

    0
  45. Evseev und Perisic :yeah:

    0
  46. Allso den hat er sich verdient !!!

    0
  47. Super!!!

    Sehr geil von Willi & Ivan…

    0
  48. ich hab nie dagewesene Glücksgefüühle, EVSEEV!!!!

    0
  49. Coprolalia under Control

    Willi mit Scorerpunkt.

    Kein Tor durch Standard!!!!!!

    0
  50. Wunderbar…

    0
  51. Klasse Spiel !
    Aber: Jetzt bitte nicht wieder zu euphorisch werden und von der Champions League wie nach dem Schalke-Sieg sprechen…

    0
    • Coprolalia under Control

      Absolut. Gegen Frankfurt und Dortmund muss die Leistung bestätigt werden und noch besser werden

      0
  52. yes, so sieht fußball aus. auch wenn wir heute ehrlich gesagt, keinen gegner hatten…

    0
  53. Ja die Einsicht kommt zu spät… Aber mindestens ist sie gekommen

    0
  54. Was der Oberang nach Abpfiff geboten hat ist ne 6-

    0
    • Was war los ?

      0
    • Kannst Du sagen was da war?

      0
    • Ja, traurig. Das ging garnicht. 200Mann versuchen der Kurve was aufzudiktieren und beschmeissen den Rest der Kurve mit Bier und spucken in den Unterrang. Kinderkacke.

      0
    • Die Spieler sind, als sie in großem Abstand vor der Kurve erscheinen aus dem Oberrang auf übelste beschimpft worden. Ich denke auch die Wurfattacken haben sich in erster Linie gegen die Spieler gerichtet!

      0
    • Mir hat gefallen, dass sie in den Medien kein Forum bekommen haben. Im ZDF Sportstudio wurde lediglich das Plakat gezeigt und gesagt, dass es nach dem 1:0 eingezogen wurde und die Fans durch das 3:0 halbwegs versöhnt wurden.
      Besonders aggressiv habe ich nur die ersten 3 Reihen des Oberranges wahrgenommen. Das waren keine 200 sondern lediglich 20 Fans. Ich kann mich aber auch täuschen. Ich hoffe aber, dass es nur eine verschwindend kleine Gruppe ist.

      0
    • Nein, du täuscht dich nicht.
      Genauer gesagt waren es die ersten vier Reihen, wir alle dahinter haben nur den kopf geschüttelt und sind gegangen…

      Achja, wenn ich mal wieder von einem ultra von wegen Stimmung, Schönwetterfans, etc. höre, springe ich im Kreis…
      Unsere tollen ersten 4 Reihen mit wb’s sind leiser als 2-5 Fans dahinter, da bekommt keiner seinen Mund auf 90 Minuten, stattdessen werden die eigenen Fans im block von einzelnen halbstarken angepöbelt und ab der 80. Minute versucht mit Trommeln und schmähgesängen die überwiegende Freude und die positiven Gesänge zu zerstören, von wegen „Scheiß Millionäre“ etc.

      Lächerlich dieser Kindergarten….

      Zum Spiel: ja, die Bremer waren nicht ganz so stark, aber wie unsere Mannschaft Chancen kreiert hat, begeisterte mich. Mit ein wenig mehr abschlussstärke hätten wir Bremen 5:0 aus dem Stadion geschossen. Mir hat die gezeigte leistung gefallen, darauf lässt sich weiter aufbauen und nun heißt es weiter hart arbeiten, um in Frankfurt zu bestehen.
      Gestern Abend sah es endlich mal nach kombinationsfussball aus.
      Und ich hoffe, dass Perisic durch das Tor ein wenig den Kopf frei bekommt und nun endlich zeigt, was er kann. Schlecht ist er nämlich nicht, was viele ihm hier einreden wollen.

      Und nicht vergessen: Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
      Klar gibt es noch einiges zuverbessern, aber wie oben gesagt, auf die gezeigte Leistung lässt sich aufbauen.

      0
  55. Für Evseev lief es prima. Reinkommen und dem Richtigen einen Assist geben. Dadurch kriegen beide etwas Mut (zurück).

    0
  56. So, ich lass mir glaub ich mein Gehirn rausnehmen und werde ultra im oberrang. Sowas dummes hab ich selten gesehen, völlig zurecht wurden diese Idioten bewurfen. Zum spiel: 3 geile Punkte, BÄÄÄM!

    0
    • Coprolalia under Control

      Was ist da passiert?

      0
    • Was denn da nun gewesen??? Mach mal bitte einer ne Aufklärung?

      0
    • Wenn ich den Beitrag so lese weiß ich gar nicht ob da noch so viel entfernt werden muss?
      „Völlig zurecht beworfen“ -> so ne Schwachsinns Aussage
      Hilft keinem wenn sich die Fan Szene jetzt wieder entzweit.

      0
    • Also erst ein mal zum Spiel, kurz und knapp, vieles hat mir persönlich heute gefallen und ich hoffe es war keine Eintagsfliege gegen sehr schwache Bremer, was aber die Leistung nicht mindern soll.

      Auch schön, dass Evseev paar Minuten bekommt und dann sogar noch so eine schöne Vorlage macht.

      Negativ trotz Tor und Vorlage viel mir Perisic auf … Polak war bis zum Pass auch eher grausam (was aber auch seinen Pass, den er sehr gut gespielt hat nicht schmälern soll).

      Arnold … was soll ich sagen? Man merkt einfach, wie bei Evseev, dass die Unbekümmertheit einfach ein mal mehr zum Sieg verhelfen kann… Nun Evseev öfter ein mal spielen lassen und Martinez zeitnah eine Chance geben, dann scheint es doch halbwegs in die richtige Richtung zu gehen..

      Die Frankfurter sind noch mal ein andere Kaliber, wiederholt man die Leistung von heute gegen Frankfurt, dann scheint es doch in die richtige Richtung zu gehen ?!?!?!

      0
    • Coprolalia under Control

      Die Bänder sind irgendwie kindisch, wie von beleidigten Leberwürsten. Absolut unverständlich. Wenn sich das die ganze Saison hinzieht, kann ich nicht beschreiben wie peinlich das wäre.

      Man kann das Spiel nicht rückgängig machen, der Triumph für Braunschweig wird nur um so größer, je länger die Diskussion dazu anhält.

      0
    • Der letzte Satz ist so etwas von wahr! Aber erkläre das mal einem Hirntoten!!

      0
    • Lächerlich. Das war einfach nur lächerlich. Die Braunschweiger geilen sich daran auf, dass sie bedingungslos ihre Mannschaft supporten und WB „Kindergarten“ Wolfsburg zieht sowas ab. TRAURIG. Sollten sich besser wieder „solidarisieren“ und das Spiel in der Klause gucken.

      0
  57. Och Mensch Olic. Ganz gutes Spiel und dann so ein besch… Interview.
    Dass das Spiel gegen Braunschweig für ihn eins wie jedes andere war und ihm jetzt egal ist wundert mich nicht. Aber das kann er auch für sich behalten.

    0
    • Ob er es wirklich so gemeint bzw. so denkt wie er es gesagt hat?
      Bedenke die Frage und in welchem Moment sie gestellt wurde. Und natürlich auch
      die „fremde“ Sprache. Es hört sich im ersten Moment beschissen an, aber der erste Eindruck muss nicht der richtige sein….. der falsche allerdings auch nicht. :grins:

      0
    • Da hast du Recht.

      0
  58. Als die Spieler zur Kurve gekommen sind wurden die von einigen Chaoten aus dem Oberrang beschimpft und der Mittelfinger wurde den Spieler permanent gezeigt.da fehlen mir die Worte..
    Die Spieler sind dann schnell in die Kabine gegangen….

    0
    • Coprolalia under Control

      Für diese Fans sollen sich die Spieler abkämpfen? Was denkt so ein Spieler bei solchen Sachen? Was denken sich solche „Fans“? Finde das unglaublich dumm. Freuen die sich bei Toren? Warum kommen die ins Stadion? Warum unterstützt nicht das Team?

      0
  59. Wolfsburg_Supporter

    Sone Idioten jetzt kann man es auch mal sein lassen mit dem Derby das heute war ne geile Leistung und entschädigt fast für das Derby

    0
    • Eben!!! Oder wer würde mit dem Derbysieger tauschen wollen?
      Ich jedenfalls nicht!! :vfl:

      0
    • Entschädigen nicht, aber deutlich besser ertragen… :vfl:

      0
    • Coprolalia under Control

      Ich frage mich was die nächsten 3 Wochen auf Schalke los sein wird….

      0
    • Dortmund ist ja auch ähnlich schlecht wie Braunschweig…
      Der Vergleich hinkt.

      0
    • Coprolalia under Control

      Trotzdem frage ich mich das. Habe hier keinen Vergleich gezogen.

      0
    • Exilniedersachse

      Außerdem spielen die jedes Jahr gegeneinander. Das Spiel gegen BS war eine Chance die nicht wiederkommt.

      0
    • Exilniedersachse

      Ist nicht das gleiche. Die Spannung vor dem Spiel die Erwartung des ersten Erstligaderbys.

      Abgesehen davon, dass die BSer ihre Genugtuung bereits haben.

      0
    • Deine „Probleme“ möchte ich auch mal haben. ;)

      0
    • Stolz, Ehre und Emotion gegen Söldnerei!

      0
    • Riro arbeitet auch für Geld, er scheint aber verstanden zu haben, was es heißt sich mit dem Verein zu identifizieren für en er spielt und er weiß, was sich gehört.

      Meine Person ist, was diesen Blog angeht sicher nicht wichtig, aber ich versichere dir, dass ich die Ziele meines Konzerns, meines Fertigungsabschnitts, meiner Unterabteilung nach allen mir zur Verfügung stehenden Kräften unterstütze und ich bin bereit mich für Fehler, die ich mache zu entschuldigen und arbeite daran solche Fehler in Zukunft nicht zu wiederholen.

      0
    • das dumme an solchen aktionen ist nur, dass man damit bei den spielern keine identifikation mit dem verein fördert…man schadet ihr eher.

      bezweifle eher, dass die sich gedanken darübe rgemacht haben bzw. machen…deren weltbild dreht sich wahrscheinlich eher nur um sich selbst…

      0
    • Einige scheinen nicht in der Lage zu sein zu verstehen, dass jemand, der Verständnis für einen Standpunkt aufbringen kann, deshalb noch lange nicht die selbe Aktion/Reaktion zeigen muss, wie andere die diesen Standpunkt vertreten, noch deren Aktion/Reaktion gut heißen und unterstützen muss.

      Ich finde Kritik an dem Verhalten der Spieler und anderer Verantwortlicher vor, während und nach dem Derby durchaus angebracht. Dass alle Arten, wie diese Kritik zum Ausdruck gebracht wurde, richtig war habe ich hier nirgendwo geschrieben.

      Ich bin der festen Überzeugung, dass es unmöglich ist einige der heutigen Fußballstars und Möchtegernstars durch irgendetwas von ihrem Egotrip runterzuholen.
      Wenn ich mir den Inhalt des Flyers, der gestern in der Nordkurve verteilt wurde und hier insbesonders den letzten Satz noch einmal durch den Kopf gehen lasse, dann frage ich mich allerdings auch,was für Egomanen den verfasst haben?

      0
  60. Meine Fresse ist das peinlich von den „paar“ Idioten in der Kurve…

    0
    • Ja zu den Ultras … sage ich mal nichts, die Mannschaft fightet und zeigte heute mal, dass sie es gut machen wollen und dann so ein peinlicher Auftritt von den Ultras …

      Muss ich nicht verstehen, mein Cousin meinte es lege an dem „Auftreten“ nach dem Spiel von den Spielern, keine Ahnung was das bedeuten soll (er ist bei den Ultras) auf Nachfrage … kam nur ein „Top secret“.

      Ich lache mich schlapp … Die Mannschaft hat es verstanden und dann so was, klar war die Niederlage gegen Braunschweig unnötig und nahezu für den A…. aber das man dann so „nachtreten“ muss, unverständlich.

      0
    • Die Mannschaft als Ganzes hat es nicht verstanden sich für die unterirdische Leistung zu entschuldigen, stattdessen gab es in Interviews emotionslose Kommentare von einigen Spielern. Man hätte mit Sicherheit eine gemeinschaftliche Entschuldigung rausgeben können, meiner Meinung nach zeigt das, dass die Einstellung einiger Spieler genauso identifikationslos ist, wie es immer kritisiert wird.

      0
    • @lorenz

      auch, wenn ich es etwas weiter oben schon geschrieben habe:

      „das dumme an solchen aktionen ist nur, dass man damit bei den spielern keine identifikation mit dem verein fördert…man schadet ihr eher.“

      was meinst du, was spieler wie arnold oder knoche denken bei solchen aktionen?

      0
  61. Ist das traurig. Da sieht man das bisher beste Spiel der Saison und dann zeigen einige „Fans“ ihr Unmut, um es mal vorsichtig auszudrücken!

    Herrliches Spiel. Maxi Arnold ist unser „Super-Talent“, wie die Bild schreibt! :vfl:

    0
  62. Ein herrliches Spiel vor dem Fernseher und nächste Woche dann Live in Frankfurt. Sehr starke Vorstellung der Wölfe, kaum etwas zugelassen und sehr zielstrebig nach vorne gespielt. Perisic, Diego und Arnold zeigten wirklich ihre Qualität, so wie Olic. Hätte ja eigentlich 5 oder 6 ausgehen sollen. Jetzt hoffe ich auf noch einen Sieg in Frankfurt aber am wichtigsten: mit Leistungen wie heute braucht man vielleicht dieses Jahr keine Angst vor dem Abstieg zu haben, auch wenn es natürlich zu früh ist sich so festzulegen. Aber kann kaum denken dass die Mannschaft einen richtigen Einbruch treffen kann. Einfach: guter Fussball!

    0
    • Wie erklärst Du dir bei Olics Qualität eigentlich, dass er den Ball bei seiner 100% in der ersten Halbzeit nicht im Tor unterbringt?
      Auch bei seinem völlig ungesteuertem Kopfballtor hat er nur Glück, dass Mielitz hochspringt und der Ball unter diesem durchpasst.

      Olic hat sicher trotz seines Alters immer noch Stärken, aber von fußballerischen Qualitäten, kann ich selten etwas entdecken.

      0
    • Du weißt aber schon, dass Arnolds Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist, dass es sich um ein Talent handelt und dass er trotz dieser Tatsachen in seinen letzten Bundesligaspielen den Ball regelmäßig im Tor versenkt hat.
      :talk:

      0
  63. Exilniedersachse

    Ein herrliches Spiel? Ich habe mich über ganz weite Strecken geärgert. Über weite Strecken hatte Wolfsburg keinen Zugriff.
    Positiv war, dass man nach dem Tor erstmal Zwischenluft bekommen hat. Wie die dann aus der Kabine kamen war mir ein Rätsel.
    Die 100%ige von Olic war peinlich und als Fan flippt man da aus. Dass er dann ein Tor macht und von dem vorherigen Missgeschick nicht beindruckt war zeigt seine Art. Kopf aus und los und dann immer weiter. Und vorm Interview hat er den Kopf nicht wieder angemacht.

    Zur Reaktion des Oberrangs: Für mich ein Stück weit nachvollziehbar. Aussagen von „Das Banner war ein Grund weshalb wir verloren haben“ über „Uns war nicht bewusst, was das für ein wichtiges Spiel war“bis „Wir haben verloren aber es war nur ein Spiel“
    Da muss man nicht Beifall klatschen.

    Was da zerstört wurde ist nicht in 2 Siegen wieder hergestellt und danach eiert man weiter weil man wieder seine Ruhe hat und das reicht ja.

    Und es waren tolle Tore. Besonders gefreut hat es mich für Arnold und Evseev. Aber ein gutes Fußballspiel war das noch lange nicht.
    Aber im Gegensatz zu Augsburg ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung!

    0
    • Gääääääääähhhhhnnnn!

      0
    • Exilniedersachse

      @Elsterweg: Also entspricht das Spiel heute ganz deinen Erwartungen an die Mannschaft? Weil sie jetzt 3:0 gewonnen hat?

      0
    • So ein Menschenunwürdiges Verhalten auch nur annähernd zu verstehen, verstehe ich wiederrum nicht.

      Wie gefällt es dir, wenn dir dein Chef den Stinkefinger zeigt und dich ausschimpft, weil du letzte Woche bei einer Pressekonferenz gepupst hast und deinen Chef damit blamiert?

      Dir war es peinlich, deinem Chef war es peinlich und den Mitgliedern auf der Konferenz auch.

      Und damit du es nicht vergisst demütigt dich dein Chef noch mehr???

      Bestimmt ein geiles Gefühl für unsere Jungs… (Kopfschüttel)

      0
    • Exilniedersachse

      @VfLWob: Im weitesten Sinne geht es da um verletzte Gefühle. (Ein etwas doofer Vergleich aber: Wenn deine Freundin dich betrügt und eine Woche später Blumen kauft und sich bei der nächsten „Nummer“ so richtig reinhängt ist doch noch nicht alles wieder gut oder?
      (Und mal ganz im Ernst wenn es jetzt schon wieder gut wäre, dann würde das genau das Vorurteil der Wolfsburger bestätigen. Es gibt Spiele die sind wichtiger auch wenn sie sportlich auch nur 3 Punkte geben. Und ihr verliert – wir sind böse, Ihr gewinnt – Alles ist toll wäre irgendwie weit weg vom „Fan-sein“

      Platz 5 ist gut, und in dem heutigen Spiel hatten wir einige gute Szenen. Allerdings war auch ganz viel Murks dabei. Es war streckenweise flexibler und sah ganz gut aus. Aber ein gutes Spiel war es noch lange nicht.
      Es war auch ein bisschen wieder dieses um den Ausgleich Gebettele dabei. Die Phase nach der Halbzeit hatte ich aber genau so erwartet.

      P.S. Hertha ist 4. und meinste die spielen nächstes Jahr CL?

      0
    • Doch war heute schon ein gutes Spiel, besser gehts immer klar, aber heute waren wir sowas von haushoch überlegen und müssen eig. 6:0/ 7:0 gewinnen. Das Bremen auch grottenschlecht war, muss man aber auch sagen

      0
    • Man kann ja auch sauer sein. Man kann nach dem Sieg die Tribüne verlassen und muss nicht direkt „Oh wie ist das schön“ singen. Aber die Spieler nach einer Reaktion zu beschimpfen, finde ich schwach. Das hätte man ja auch mal in Augsburg machen können, aber dafür sind sich die super Ultras ja zu schade.

      0
    • Exilniedersachse

      Also dieses permanente Gerede vom Menschenunwürdigen Verhalten…

      Berufsfussballer sind moderne Gladiatoren. Sie dienen der Unterhaltung des Volkes und der gezielten Platzierung von Werbung.

      Sie sind dazu da uns zu unterhalten. Sie müssen damit rechnen anders behandelt zu werden als andere Arbeitnehmer.

      Wenn ich auf der Arbeit was toll mache springen auch nicht alle auf den Zaun und rufen meinen Namen. Es bezahlt auch niemand Geld um mir bei der Arbeit zuzugucken.

      Mein Mitleid mit den armen Profis hält sich in Grenzen.

      Und für die Kohle eines unserer Spieler kannste mir gerne jeden Tag den Stinkefinger zeigen.

      0
    • @Exilniedersachse also ich war heute zufrieden mit der Leistung und ich bin auch zufrieden wenn wir so weiter spielen und in dieser Saison einen Platz unter den besten 9 packen. Außerdem habe ich keinerlei Verständnis für eine solche Aktion des „Oberrangs“ ja klar war es scheiße gegen BS zu verlieren, wenn man nach dem Spiel heute nicht mit den Spielern feiern möchte soll man doch einfach das Stadion verlassen und den anderen ihren Spaß lassen. Das war einfach mal wieder eine Aktion wo sich diese Person einmal wieder von der Masse hervorheben wollten und zeigen wollten was für „harte Ultras“ :klatsch: sie sind.

      0
    • Coprolalia under Control

      Vielleicht ist das auch nur ein UltraDing. Wie da schon geschrieben steht, ein Übergang zum Alltag wäre typisch Wolfsburg, in den Kreisen der Ultras wird sich ja eben auch mit den Ultras der anderen Vereinen verglichen. Das ist dann sowas wie ein paralleler Wettbewerb der da stattfindet. Und dieser Wettbewerb geht mir am Arsch vorbei.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja dass die jetzt nicht plötzlich alles richtig machen und dass alles klappt ist ja auch klar. Als am Anfang direkt erstmal wieder son diagonales Ding aus der IV gedrescht wurde, hatte ich schon schlimme Befürchtungen. Das Tor von Arnold war dann genial. Wiedermal hat der junge Spieler der Truppe Geholfen und war trotz seines jungen Alters in einer schwierigen Situation in der Lage seine Leistung zu zeigen.
      Wenn man nach sonem Spiel wie heute ganz gezielt an den Fehlern und den schwachen Phasen arbeitet kann man einen richtigen Schritt machen.

      Das Pressing war gegen Augsburg stärker und war heute Phasenweise etwas schwach. Dafür aber deutlich mehr Spielzüge. Das Spiel war manchmal generell etwas „zerfahren“ daher auch nicht so einfach. Es dann zu gewinnen war aber gut.

      0
    • Ob der junge Gladiator, der der Truppe heut geholfen hat, von den Stadiongästen
      im Oberrang besonders angetan war? Vielleicht ist ihm dieses Verhalten bei der
      nächsten Vertragsverlängerung eine Entscheidunshilfe. Aber das wird dann wohl
      auch wieder dem Manager und dem Trainer angeheftet.
      Manchmal reicht das „Schmerzensgeld“ halt doch nicht aus! :(

      0
    • So weit waren wir doch schon mal zu diesem Thema! Für diese Aussage, die du ja als wörtliches Zitat ausgibst, hätte ich gern eine valide Quelle.
      Wenn du diese nicht liefern kannst – bitte wörtlich!- musst du dich der üblen Stimmungsmache und Manipulation zeihen lassen.

      0
    • Exilniedersachse

      @Spaßsucher wen und was meinste denn?

      0
    • Coprolalia under Control

      Vermutlich ein beleg für die oben erwähnten Aussagen der Spieler.

      0
  64. Exilniedersachse

    Nicht nur dass er getroffen hat sondern wie. So in den Raum zu gehen und dann direkt abzuschließen. Unglaublich stark!

    0
  65. Ich frage mich ob das eines wolfsburger würdig ist das Verhalten mancher so genannter Fans oder nur ihr eigenes Ego befriedigen

    0
    • Ich frage mich aber auch, ob die meisten Spieler beim VfL einfach nur ihr eigenes Ego befriedigen und ob ihr Verhalten eines Wolfsburgers würdig ist.

      0
  66. Sehr gutes Spiel, schade das die Chancenverwertung so dermaßen schlecht war sonst hätte heute ein Rekordsieg rausspringen können, aber dennoch geil. Lässt die BS Pleite so langsam wieder vergessen. Zwar sitzt der Schmerz von der Niederlage immer noch tief, aber was die Ultras da heute abgezogen habe, war einfach nur peinlich. Ich habe mich richtig geschämt.

    0
  67. Es ist zwar noch nicht Sonntag, aber mit unserem Heimsieg und den Niederlagen von Hannover und BTSV lasse ich doch gerne mein Wochenende ausklingen.

    Ich habe heute ein gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen. Das noch nicht alles gelingt und auch vieles besser sein könnte, ist doch klar, dennoch war das wieder ein richtiger Schritt heute.

    Schön fand ich es zu sehen, dass es heute nicht immer nur der Pass nach außen und die versuchte Flanke war, sondern von Arnold, Rodriguez und Diego auch einige schöne Pässe in die Schnittstelle gespielt wurden sind.
    Das was unter der Woche trainiert wurde, wurde heute auch mal umgesetzt. Dadurch das Diego nun weitesgehend auf Außen spielt haben wir auch endlich etwas mehr Platz in der Mitte, um diese Pässe auszuspielen.

    Ich frage mich immer, welche Spielweise von unserer Mannschaft erwartet wird. Auch heute ist wieder zu lesen, dass wir keinen Zugriff hatten oder der Gegner einfach nur nicht anwesend war. Welche Mannschaft spielt denn nach Bayern, Dortmund und Leverkusen (evtl. ab und an Schalke) konstant guten attraktiven Offensivfußball in der Liga und dominiert seine Gegner?
    Ich sehe da niemanden.. Gladbach und Hertha spielen meiner Meinung nach noch recht attraktiven Fußball, lassen aber z. B. auswärts auch regelmäßig die Punkte liegen. Stuttgart hat sich bis auf die Standardsituationen auch kaum Chancen erspielt
    und gestern kaum eine vernünftige Torchance gegen Nürnberg!! kreiert.

    Wichtig ist doch, dass wir jetzt endlich mal 2 Siege am Stück einfahren konnten, vorallem da die nächsten beiden Spiele auch keine Zuckerschlecken werden. Wenn wir aus den Spielen nochmal 3 Punkte holen sollten, wäre das schon Gold wert.
    Die Liga ist von Platz 4-15 wahnsinnig eng, weil jede Mannschaft mal Ihre Aussetzer hat.

    Die Niederlage gegen Braunschweig kann natürlich nicht einfach so wieder verdrängt werden, dennoch hätte ich direkt nach diesem Auftritt niemals auf diese 2 Siege in Folge gewettet. Gerade heute hätte man sogar noch 2-3 Tore mehr schießen können, wenn nicht gar müssen. (Chance Olic sowie weitere Szenen von Perisic)
    Warum man nach diesem Spiel dann allerdings nicht zusammen mit der Mannschaft den Sieg feiern kann und so eine Show abziehen muss, geht mir nicht in Kopf.

    Traurig genug, dass man nach dem Auftritt mit dem Gefühl einer „gespaltenen“ Fanszene nach Hause fährt.

    0
  68. Das sind Fans die kein Verein braucht

    0
  69. Bin Laden erschießen, die Merkel bitte nur betäuben, diese Fans…ja was denn nun?

    0
  70. Diese Problemfans sollen sich zu Hause treffen und Sky schauen.
    Fand es ehrlich gesagt klasse das der Unterrang klar gezeigt hat was die meisten Fans von den Chaoten halten.Die Ultras sollten mal schauen was die meisten Fans in der Kurve wollen,auf jeden Fall nicht dieses asoziale Verhalten.Das sind Kinder die alle zwei Wochen nen dicken machen.schrecklich!!!!
    Finde die Niederlage gegen den Nachbarn auch zum ko….,aber es ist geschehen.Und nun heißt es anfeuern und die Mannschaft unterstützen damit das mal ne gute Saison wird.

    Die beiden Flyer die vor dem Spiel verteilt wurden:ganz dolle überflüssig!!!!

    Zum Spiel: habe seit Jahren nicht so ein Pressung vom VFL gesehen wie in der ersten Hälfte.super das zwei Spieler getroffen haben die dieses Erlebnis dringend brauchten:perisic und olic.
    Zu unseren Jungen:weiter so

    0
  71. Ich fahr hier gerade mit zwei bremern zurück und so viel scheiße hab ich schon lange nicht gehort

    0
    • Was sagen die denn? Oo
      Deren Gurkentruppe hat gerade völlig hilflos mit 0:3 verloren.

      0
    • Erst ging es darum, dass wir gekauft sein müssen, für die Spiele nach WOB zu fahren.
      Später gings um das nette Thema Tradition, und wie immer konnte mir keiner erklären, was denn das ist. Danach gings mit den ganzen Klischees weiter, wie „ohne VW wärd ihr nichts“, VW kauft sich „Fans“.
      Ach und dann wollten sie mir noch erklären ihre Mannschaft hätte gut gespielt.

      0
    • @Rubin
      Di8e sind echt süß, hättest du denen mal einen Gruß von mir gestellt und an ihren Sponsor Volkswagen.:haha:

      0
  72. Ich finde auch man muss den Spielern auch die Chance geben es wieder gut zu machen und sie nicht zu beleidigen das geht nicht ich bin stolz vfl Fan zu sein aber bei solche Vorkommnisse bin ich traurig

    0
    • Exilniedersachse

      Wenn die Mannschaft die offensiven Ansätze aus diesem Spiel aus der üblichen „Dominanz“ heraus bringen kann und das über mehrere Spiele dann wird das mit Sicherheit gesehen und belohnt werden. Ich habe in Wolfsburg immer Angst, dass man direkt wieder denkt alles ist ok wenn man mal ein positives Erlebnis hat.

      Die Fans sind vor dem Spiel gegen BS in Vorleistung getreten und wurden enttäuscht.

      Es heisst immer die Mannschaft brauche Zeit. Jetzt brauchen scheinbar die Fans Zeit. Also müssen die jetzt Leistung bringen und dann geduldig bleiben.

      P.S. ich habe nur Sky geguckt aber wie war die Unterstützung denn während des Spiels.

      0
    • Meine persönliche Meinung: ich war schon wieder überrascht. Die ersten Minuten war es laut, es wurde im Verbund gesungen. Dann aber ging irgendwie nichts mehr. Immer mal ein kurzes mitmachen, dann wieder schweigen. Selbst die Singing Area in Block 5 fand ich relativ ruhig heute! Dann nach Tor 2 und 3 hat man wieder gemerkt, was bei uns eigentlich möglich ist, es wird aber nicht abgerufen, da viele einfach ruhig gucken!! Auch kam mir unser Vorsänger heute überfordert vor, Stimmung haben die Ultras aus dem Oberrang vorgesungen, er hat eingestimmt.

      0
  73. Oh Exilniedersachse… Das ist extrem schwach.

    Fandest du es auch OK, dass man vor Träsch seiner Haustür Stand?

    Er ist doch ein moderner Gladiator und für das Geld sollte man menschen unwürdiges Verhalten aushalten können.

    Doch was manche vergessen… Es sind doch, man glaube kaum, auch nur Menschen. Und da ist es egal, ob Millionär, Bandarbeiter bei VW oder arbeitsloser Fan.

    Keiner sollte in so einer Weise behandelt werden… Erst recht nicht, wenn man eigentlich die Hand reichen möchte und auf einen zu kommt… UND erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass es nur um „Unterhaltung“ geht… Hast es ja selber erwähnt mit deinem Vergleich.

    Und wie es schon im Rom war… Nicht die Gladiatoren waren das „unmenschliche“ Pack… Es waren die Leute auf der Tribüne, die sich auf Kosten von anderen Leuten amüsieren bzw auch abreagieren.

    0
    • Exilniedersachse

      Du hast Recht. Ich habe vergessen zu erwähnen, dass sich diese Sachen natürlich ausschließlich auf das Ausüben der Arbeit beziehen. Beim Training und beim Spiel sind sie Spieler. Danach und davor Privatpersonen.

      Natürlich ist es nicht ok einen Spieler zu Hause aufzulauern. Sonst hätte ich das bei Olic längst gemacht.

      Dann muss man als Spieler oder Mannschaft eine Plattform für Kritik und Unmutsäußerung schaffen. damit gebe ich auch ein Signal,ihr könnt mich als Fussballer kritisieren aber alles andere ist nicht ok.

      Abgesehen davon, dass sowas völlig zurecht auch strafrechtlich geahndet wird.

      0
    • Exilniedersachse

      „Und wie es schon im Rom war… Nicht die Gladiatoren waren das “unmenschliche” Pack… Es waren die Leute auf der Tribüne, die sich auf Kosten von anderen Leuten amüsieren bzw auch abreagieren.“

      Da kann ich dir nicht widersprechen.Sehr treffend formuliert.

      Aber weder für den Gladiator in Rom noch für den Fussballer heute sollte das eine Überraschung sein oder?

      Es ist natürlich immer besser höflich und freundlich miteinander umzugehen. Das gilt immer und nicht nur im Fussballstadion.

      Manchmal läuft es aber nicht so.

      0
    • Dein Bemühen um eine höfliche und freundliche Umgangsform findet hier vollste
      Anerkennung. :haha:

      0
    • Exilniedersachse

      Was willst du damit jetzt sagen?

      0
  74. An den wesentlichen Kritikpunkten auf der fußballerischen Ebene wurde wohl erfolgreich gearbeitet:
    1. Die Pässe wurden nach Balleroberung mehr und SCHNELLER in die Schnittstellen gespielt.
    2. Der Strafraum des Gegners wurde zum Aufmarschgebiet aller Offensivspieler. So wurden mehr Chancen erarbeitet, die (auch bei ineffektiver Auswertung) zu einem deutlichen Ergebnis führten.
    3. Positionswechsel führten zu überraschenden Situationen für die gegnerische Abwehr: Maxi A. im Sturmzentrum, Perisic nicht auf links angebunden (Vorlage kam von rechts!)
    4. Spieler von der Bank haben Selbstvertrauen und nehmen Herausforderungen an: Ochs mit 81 Ballbesitzen und nur 9 Fehlpässen!

    Aber wesentlich unterhaltender als das Spiel waren die Kommentare einiger Experten während des Spiels (auch hier ist TM.de an Niveaulosigkeit nicht zu übertreffen. Sind die User auf den VfL-Seiten alle BILD-Angestellte?) mit der zwanghaften Suche nach „Fehlern im Detail“, die man dem Trainer anlasten kann.

    0
    • Coprolalia under Control

      Beleidigte. Hecking der ExBTSVer. Die Niederlage. Die für’n Club diplomatische Aussage im Doppelpass, etc.

      0
    • Das sind vermutlich überwiegend Braunschweiger, die zum lachen in den Keller gehen. :grins:

      0
    • Exilniedersachse

      Es gab Phasen im Spiel da habe ich mich auch aufgeregt. Die von die angesprochenen Sachen wurden verbessert und ich hoffe es war keine Eintagsfliege. Ich lag also nicht so falsch mit meinen Aussagen zum Augsburgspiel und hoffe meine Sicht und Vermutung über dieses Spiel sind ähnlich.

      0
  75. Coprolalia under Control

    Weils heute so wenig Lob zu lesen gibt:
    Rodriguez war heute wirklich Weltklasse.
    Arnold stark verbessert zu letzter Woche.
    Die Wechsel waren gut.
    Evseev mit guter Vorarbeit und spielintelligenter Übersicht.
    Knoche wieder super.
    Ochs auch gut, anders als Träsch aber trotzdem gut.
    Alle Tore wurden gut herausgespielt.
    Alle Tore ohne Beteiligung Diegos an den Toren.

    0
    • Mit solchen Posts läufst Du Gefahr als Allesschönredner abgestempelt zu werden.
      Darf ich Dir ein „Geheimnis“ verraten? Lass Dich am A**** lecken. Auch wenn wir
      nicht das perfekte Spiel gezeigt haben, die Freude überwiegt!! Fortschritte waren
      deutlich zu erkennen und das Spiel war in Summe wirklich gut anzuschauen.

      0
    • Coprolalia under Control

      Habe ja auch bewusst die positive Dinge aufgeschrieben, bin ein positiver Mensch. Negatives gibt es immer, auch in diesem Spiel, aber darüber wurde schon geschrieben, außerdem sind für diesen Bereich andere „Zuständig“ :)

      0
  76. Was zeitweise geliefert wurde, war meines Erachtens die bisher mit Abstand beste Saisonleistung – herausgespielte Chancen, konsequentes Nachrücken, sinnvolle Rochaden, also genau das, was vorne immer gefehlt hatte. Heute war endlich Heckings Handschrift überdeutlich und man erkannte auch ohne Ansatzanalysen und Grundzugsdiskussionen was geplant war und wie man das Spiel über den gesamten Platz(!) plant. Leider gab es auch wieder mehrere Kritikpunkte, v.a. was die Chancenverwertung angeht oder das zwischenzeitliche Ausruhen, was die Gegner ins Spiel kommen lässt.

    System und Aufstellung:
    Im Gegensatz zum Augsburg-Spiel gab es nur eine Veränderung, die mE jedoch erheblichen Anteil an unserem Erfolg hatte: Die taktische Formation hat während dem Spiel oft gewechselt: Mal in der Defensive ein 4-3-2-1, in dem Perisic auf der Acht spielte, dann das gewohnte 4-2-3-1 mit ihm auf dem Flügel mit Zug nach innen (oder zentral mit Olic außen), später mit Polak dann zwischenzeitlich auch eine klassische Raute mit ihm im Sturm – unsere Möglichkeiten im Angriff waren einfach verfielfacht und vor allem half uns diese Variabilität dabei die allgemeine Qualität besser auszunutzen (vgl: https://www.wolfs-blog.de/2013/10/24/federico-martinez-zuruck-im-training/#comment-41808). Schäfer vorne hatte leider absolut KEINE Synergie mit der Restmannschaft und beraubte auch Olic seiner Möglichkeiten – Perisic hingegen hatte durch seine Positionswechsel erheblich mehr Bindung zum Spiel und half dabei auch Olic mehr ins Spiel zu kommen. Die Mischung stimmte einfach und die Spieler ergänzten sich super.

    Aufbauspiel:
    Da kam gefühlt mehr als in der bisherigen Saison zusammen. Spielzüge über den gesamten Platz, über verschiedene Positionen (und nicht wie gegen Augsburg primär über Diego von rechts) und mit mehr Optionen vorne – Perisic war oft vorne als zweiter Stürmer anspielbar, Diego und Arnold rückten mehr auf (und bei Flügel-Olic ein) und generell wurden mehr atypische Pässe gespielt, wie Rodriguez, der den Ball vertikal zu Ende spielt oder auch mal schnellere Bälle nach vorne.

    Einzelne Spieler:
    -Perisic: Vom Spielertyp her mE DER Sieggarant, wechselte viel die Positionen und dies sogar recht schnell, dazu mit gutem Körpereinsatz gegen den Ball. Leider merkte man insbesondere vorm Tor, dass er noch viel zu verbessern hat, da war er noch oft zu langsam und ballverliebt. Daher war es umso erfreulicher, dass er gegen Ende doch noch sein Tor machte, vielleicht gibt das für die kommenden Wochen Auftrieb, denn vom Typ her hat ein Perisic einfach gefehlt, auch wenn er mindestens zwei Tore mehr machen muss.
    -Olic: Irgendetwas muss mit ihm passiert sein, was er teilweise für Bälle spielte, war wahnsinnig gut. Zuerst ein ordentlicher Toschuss aus spitzem Winkel, dann eine perfekte Hackenvorlage, dann eine weitere gute Vorlage für Perisic, mehrere gute Einsätze gegen Mann und Ball und zuletzt eine wirklich gelungene Synergie mit den Mitspielern, sodass auch seine Flügelläufe immer Sinn und Zweck hatten (v.a. da Zweikampf- und Passverhalten stark verbessert waren.) Viel kann man ja dadurch rechtfertigen, dass Perisic ihm einfach als Partner gut getan hat und er dadurch mehr Freiräume hatte, aber dies würde nicht seine körperliche und technische Verbesserung erklären. Daher Respekt, Herr Olic, so eine Leistung wollte ich schon immer sehen und passt perfekt in dieses Spielsystem.
    -Polak: Kurz gefasst merkt man einfach, dass seine Zeit sich dem Ende neigt. Er hat einige gute Aktionen gezeigt, sich gut ins Gefüge eingepasst (er reißt im Ernstfall einfach das Maul auf) und insgesamt ordentlich abgeräumt, man merkt aber leider, dass er in Laufduellen einfach nicht mehr hinterher kommt. Kurz nach der Einwechslung war er sehr stark, danach leider nur noch Durchschnitt mit läuferischen Schwächen, die uns einige verlorene Bälle im Pressing und Abprallern beschert haben (defensiv trat es gegen offensivschwache Bremer weniger hervor, war aber ansatzweise zu erahnen).
    -Benaglio: Warum versuchte er es so viel mit langen Bällen? Unsere IV ist so versammt ballstark und trotzdem cshlug er wieder sehr viele Bälle weit nach vorne zum Gegner oder ins Seitenaus. Ansonsten gehalten was zu halten war, auch wenn es eher weniger war (v.a. verglichen mit Augsburgs Anfangsphase…)
    __________

    Das Positive aus dem Spiel lässt sich symptomatisch am ersten Tor erkennen: Ein durchgängiges Aufbauspiel, ein vertikaler Pass von Rodriguez, ein Hackentrick von Olic und ein direkter Schuss – Vier Sachen, die uns entweder fehlten oder bei betroffenden Spielern als unmöglich galten.

    Negativ hingegen war zum einen die Chancenverwertung, insbesondere Perisic hat so einige Chancen gehabt, die ein Profi machen MUSS. Zusätzlich gab es nach dem 1:0 noch eine etwas längere Phase klassischen Ballgeschiebes, in dem man Bremen unnötigerweise ins Spiel kommen ließ. Dazu noch einige hektische oder unachtsame AKtionen, die uns auch schnell längerfristig schädigen können: Gustavo wieder Gelb, auch wenn der Gegner es sehr darauf angelegt hat; Diego muss eigentlich bei dem Gezerre und dem einen taktischen Foul auch Gelb kriegen; dazu einige schlechte Aufbaupässe zu doppelt gedeckten Spielern und andere solche Dummheiten.

    Es bleibt ein langer Weg, aber endlich konnte man ohne Zweifel eine klare Linie erkennen. Darauf muss aufgebaut werden, denn gleich der bisherigen Leistungen stehen wir tabellarisch ganz gut dar und zwei der drei „Unbesiegbaren“ haben wir schon hinter uns. Da KANN großes herauskommen, also weitermachen und weiter verbessern, auf heute lässt sich aufbauen!
    __________

    Zuletzt noch eine Mitteilung an ein paar Individuen auf den Rängen: Geht nach Hause und flennt! Plakate, die absolut konträr zur gezeigten Leistung stehen und diesmal tatsächlich die Definition von „verunsichernd“ erfüllen; größtenteils gezieltes Schweigen trotz mehrerer Versuche etwas anzustimmen; ein „ß“ in Capslock-Schrift (ok, weniger schlimm, aber verwirrend ^^)

    Wir haben eine grundsätzlich verbesserte Leistung gezeigt, haben die Chance gehabt (und genutzt) einen weiten Sprung vorwärts zu machen und insgesamt ging es bei dem Spiel um verdammt viel, aber das eigene Ego ist wohl wichtiger als der Verein…sorry, aber wenn IHR euch „Ultras“ nennen sollte, lest die verdammten Prinzipien und Grundzüge, „bedingungslose Unterstützung“ ist etwas anderes!
    Das einzige was ihr bewirkt ist den Braunschweigern eine Sondererektion zu verpassen – dass das Spiel scheiße war, wissen wir; sportlich haben wir uns verbessert; und ernsthaft, das Spiel ist um und wir fühlen uns deshalb beschissen, aber müssen wir es andauernd wieder aufkochen? Gerade dass die Braunschweiger sich einen Keks darüber freuen und es uns ins Gesicht schreien würden, wurde nach dem Spiel überall herumgeheult – bis heute habe ich mehr Wolfsburger Geheul als Braunschweiger Siegesgebrüll vernommen.

    0
    • Coprolalia under Control

      Was meinst du mit dem ß?

      0
    • Exilniedersachse

      Wie üblich sehr guter Betrag. Obwohl deine Beiträge meistens sehr lang sind lese ich sie meistens gern.(Außer die Wasserstandsmeldungen im Augsburgspiel aber das war halt Geschmackssache)

      In einigen Punkten habe ich eine andere Sichtweise.
      1.Olic:
      -Die Hackevorlage war verunglückt und sollte nicht zu Arnold. Der war aber eingerückt und hat das absolut Weltklasse gamacht.
      -Er passt jetzt nicht super ins System sondern das System kommt ihm entgegen weil die anderen Spieler das Sturmzentrum besetzen. Im Prinzip hat der rest sich seinem wirren Gelaufe angepasst. ABer, ja er schafft Räume für die Nachrückenden und diese Rolle kommt ihm entgegen.
      2.Heckings Handschrift: Das hatte fast nichts mit seinem üblichen Spiel zu tun. Es wirkt fast so als habe er endlich eingesehen, dass er nicht einfach so weitermachen kann.(Man kann ja nicht meckern und sagen, Diego passt nicht ins System und lässt ständig alles unverändert.) Die Schritte sind gut ich hätte sie mir aber früher gewünscht,
      3.Die Phasen:
      Die mehreren kleinen schwächeren Phasen unterscheiden sich meiner Meinung nach in:
      -eine in der wir keinen Zugriff bekommen haben
      -eine in der das Spiel zerfahren war (und bzw weil wir etwas den Faden verloren hatten)
      -Eine in der die Mannschaft sich nicht ganz einig schien ob sie durch Pressing das gegnersiche Spiel unterbinden will oder sich lieber zurückziehen um Raum zum Umschalten zu haben.

      Aber Daumen hoch weil ich es sehr treffend und sogar ein bisschen beeindruckend finde.
      Wollte nur meine unterschiedliche Sicht anbringen um zu sehen wie du es siehst

      0
    • @CoC: Etwas, wofür ich mich vorher etwas in unseren dauernd neugenormen DIN-Normen hätte einlesen sollen ^^

      Das erste Plakat hatte das Wort „bloß“ in einer kompletten Großschrift („BLOß“) dargestellt, was nach dem Rechtschreibverständnis von mir und meinem Block einfach nur falsch war, aber mittlerweile anscheinend doch benutzt werden kann (wenn auch noch immer formal rechtschreibregeltechnisch falsch und mit geringen Unterschieden zwischen kleinem und großen „ß“).
      Daher muss ich meinen Post in dieser Hinsicht relativieren: Es sah nur bescheuert aus, könnte aber durchaus verwendet werden (wenn man zumindest die Buchstabengröße anpasst). Marketingtechnisch natürlich trotzdem selbst getrennt vom Inhalt ziemlich dämlich, insbesondere da diese Richtlinien ziemlich unbekannt sind.

      0
    • Coprolalia under Control

      Ok. Der Inhalt des Plakats ist mir aber unbekannt.

      0
    • @Exilnidersachse: Danke für die Antwort. Ich werde versuchen möglichst schnell zu antworten, leider wird es heute für qualitative Antworten schon etwas spät und morgen wollte ich eigentlich meinen einzigen „freien“ Tag Heimaturlaub genießen, daher könnte es eventuell bis Montag Mittag dauern – Wenn du dann nichts haben solltest, erinnere mich bitte, denn ich erachte einen Gedankenaustausch bei diesen Themen als äußerst interessant und geistig gewinnbringend.

      0
    • @CoC: Sinngemäß kamen folgende Aussagen, vielleicht hat jemand Fotos oder bessere Ideen – Ich traue mich gerade nicht mir weitere Infos bei Tm.de zu suchen ;)

      -Bandenplakat vor Anpfiff: „Ihr brachtet Spott und Schande über unsere Stadt – Zeigt dass ihr es verstanden habt“

      -Drei Plakate aus dem Block, die kurzzeitig während des Spiels hochgehalten wurden:
      –“Die ganze Saison mit einer Niederlage verkackt – Zum Siegen ist es jetzt zu spät”
      –Etwas über „Ihr spielt wie ihr wollt“ mit einem weiteren Nebensatz
      –„Ihr habt uns[ere Stadt|eren Verein?] bloß gestellt“ mit weiterem Nebensatz.

      0
    • Exilniedersachse

      @VfLWOB:Ich hatte auf eine Antwort von Piperita bgehofft bund ich kriege deine.
      Ich sage dass ich einige Sachen anderes gesehen habe. Da sagt man nicht reg dich ab. Und da ich nicht deinen polemischen Unfug so stehenlassen will:

      -Der Hacketrick kann nicht für Rnold w
      gewesen sein, weil er nichtmal erahnen hätte können dass dieser da steht. Da ich ihm nicht unterstelle dass er ihn blind reingebracht hat (Er hat ja in ähnlichen Szenen abgebrochen und den Ball gehalten) denke ich, er war für RiRo.
      -Ja die Fehler waren in der Vorbereitung vorhanden, Mittel die man jetzt gezogen hat hätte man da schon ziehen können. Oder meinst du man stellt mal am 9. Spieltag das System um nachdem man in der Vorbereitung ein anderes eingeübt hatte.(Ok wir haben auch vorher einmal ein ähnlcihes System gespielt (glaube gegen H96))
      -„Die mehreren kleinen schwächeren Phasen“ das in deine Aussage umzuwandeln erfordert entweder viel Phantasie oder viel Dummheit (das schließe ich mal aus) oder du willst einach sogar sachliche Ansichten die nur annähernd kritisch sind ins lächerliche ziehen und entwerten als wären sie absurd.

      0
    • Exilniedersachse

      Ach lass die ihre Plakate hochhalten.Wenn die Spieler das während des Spiels gelesen haben haben die was falsch gemacht.

      Es scheint wirklich so als sein da eine „Szene“ auf Anerkennung aus.

      Den Unmut kann ich aber verstehen.

      Aber zur Zukunftsaussicht habe ich mich schon geäußert.

      Ich dachte immer, die Nordkurve zu einem großen Teil mit Dauerkarteninhabern zu besetzen wäre ein guter Schritt für Wolfsburg, bin mir da jetzt aber nichtmehr sicher. Ist alles immer ein zweischneidiges Schwert

      0
    • Coprolalia under Control

      Mal ein Lob an dich Exil. Mit dir kann man sich auf einem guten Niveau austauschen und du hast ein offenes Blickfeld auch für konträre Ansichten. Gut so und leider auch selten.

      0
    • @Exilniedersachse: Ich bin nicht ganz mit meiner Antwort zufrieden, wollte diese aber unbedingt noch heute Vormittag bis Mittag abschicken. Wenn etwas unklar sein sollte bitte nachfragen, ich werde dann frühstmöglich versuchen einen Nachtrag zu schreiben.

      Die Hackentrick-Aussage kann ich akzeptieren, trotzdem erachte ich diese Aktion als außergewöhnlich, da der Ball doch geordnet in die Mitte kam und dort landete, wo ein Spieler stehen SOLLTE. Ebenso habe ich diese eher als besondere Hervorhebung angedacht, denn nach gängigen Statistiken hat er zwischen vier (Kicker) und sechs (ARD) Torschussvorlagen geliefert und zusätzlich drei Torschüsse abgegeben (über seinem persönlichen Durchschnitt), die größtenteils sogar recht intelligent und brauchbar waren.

      Daher würden mich auch genaueres interessieren, wie du Olics Rolle in einem System wie gestern siehst, bzw. was für eine Stürmerart du hierfür präferieren würdest. Für mich hat er perfekt gepasst, weil die gesamte Offensivreihe zu seinem Spiel gepasst hat – durch das Auf- und Einrücken der Mitspieler hatte er weniger für ihn abgestellte Gegenspieler und mehr läuferische Freiheiten. Dadurch konnte er auch mE erstmals über ein gesamtes Spiel gute Leistungen zeigen, da er auch außerhalb des Strafraums Aktionen ohne Verlust anbringen konnte (die mit Mitspielern auch ganz gut aussehen) und im Strafraum nicht gegen 3+ Gegner kämpfen musste. Bisher hatte er (auch bei seinen Torspielen) viele Spiele, wo er wenig generellen Zugriff hatte, gestern hingegen hat er auf jeder Offensivposition einige gute Aktionen gezeigt.
      Gewiss spielen die Mitspieler dabei eine große Rolle (ich habe gestern ja auch einen größeren Absatz geschrieben, wie wichtig ich den SpielerTYP Perisic gestern erachtete), als ebenso wichtig war mE aber auch ein SpielerTYP Olic, der überall anzutreffen war und auch als Vorarbeiter aktiv werden konnte (die Vorlage für Perisics Schuss war dabei noch klarer geplant und gespielt als die tatsächliche Vorlage). Ein statischerer Spieler hatte mE weniger mit den Mitspielern synergiert (sofern man nicht einen wirklich hochklassigen „kompletten“ Spieler kauft), wo viel über Verschiebungen gelang. Ein integrierter Olic ist mE noch immer eine gute Waffe für jedes Spiel, da er einfach viele Optionen öffnet. Bis hierhin war er leider oft viel zu eigensinnig ohne die dazugehörige individuelle Klasse. Von den Anlagen her war gestern jedoch gut ersichtlich, warum er (in jüngeren Jahren mit besserer Physis) für Bayern oder geordnete Hamburger interessant gewesen war, denn sobald er Unterstützung hat, verkörpert er eine gute Mischung aus Strafraumpräsenz und finalem Aufbauspiel, was bisher aus verschiedenen Gründen sehr erratisch wirkte.

      ____________

      Deine Anmerkungen zu Heckings System sind meines Erachtens etwas „hart“: Insbesondere die Positionsverschiebungen sind eigentlich nicht „natürlich“ oder „zufällig“ anwendbar. So wie man Hecking die letzten Wochen durchaus kritisieren konnte (wenn bei vielen Aktionen nicht gar musste), kann bzw. muss man hier eigentlich zugeben, dass heute bei vielen Zügen und Aktionen eine klare Linie dahinter stand. Ob sie nun das „klassische“ System oder eine Veränderung darstellt, ist hier eigentlich irrelevant – entscheident ist, dass eine Spielanlage vermittelt wurde, auf der sich aufbauen lässt und die nicht auf „spielt wie ihr es für richtig erachtet“ hinausläuft.

      Zustimmen tu ich dir aber darin, dass es weit früher hätte passieren sollen, wobei ich hier fairerhalber anmerken muss, dass zu Saisonbeginn das Spiel generell mehr aus der Zentrale mit starken Achter+Diego geplant(!) wurde, wobei Vieirinha die Wild Card darstellte, die eigentlich alles (außer Verwerten…) anbringen konnte. Leider fing es dann mit den Verletzungen an, die uns fast dazu zwangen umzuplanen, womit Hecking zugegebenermaßen etwas überfordert wirkte (wie vorgestern geschrieben war Schäfer als Flügelspieler leider auch ein ziemlicher Fremdkörper ohne große Synergien – außerhalb teampolitischer Gründe und dem „Versagen“ der Alternativen als Joker hätte wahrscheinlich selbst ich lautstärkere Kritik angebracht, so hatte ich zumindest leichtes Verständnis für die Entscheidung).

      Wenn es mit diesen Anlagen weitergeht, bin ich insgesamt zufrieden (auch weil die Rest-BL uns ziemlich entgegen kommt), die Frage bleibt für mich aber, wie bei gesundem Kader bzw nach der Transferphase weitergeplant wird, denn (und da stimme ich Allofs/Hecking zu) unser Umbau ist noch lange nicht abgeschlossen (was aber keineswegs eine Ausrede für schlechte Leistungen sein darf!) und die Fundamente auf Schlüsselpositionen (DM, Flügel, ST) werden mit Sicherheit noch verändert, woraus die Frage entwächst inwieweit das gezeigte tatsächlich zukunftsweisend ist – Da ich den fixen Neuzugang Malanda aber eher als „Typ Medo“ als als „Typ Koo“ klassifizieren würde, könnte das jetzt gezeigte (gerade bei Erfolg) tatsächlich die geplante Marschrichtung darstellen. Wie es eintrifft, wird sich aber wohl erst gegen Winter zeigen, gerade nach gestern erwarte ich aber weitere Konzeptionalisierungen und darin liegende Verbesserungen – Wenn das Konzept stimmt, kommen Siege irgendwann von alleine, gestern war ein guter Anfang und Zwischenpunkt, den man in nächster Zeit erstmal als Vergleichsparameter hinzuziehen kann, denn JETZT weiß man ohne Ausreden und -flüchte um die Möglichkeiten und das Potential, das es spielerisch zu verwenden gilt.

      ________

      Bei den Phasen könntest du Recht haben, ich persönlich habe hier nicht so auf die Ursachen geachtet, weil ich schon seit längerer Zeit beobachte, dass insbesondere bei einer Führung einfach zwischenzeitlich abgeschaltet wird und der Gegner ins Spiel gelassen wird. Gerade am Anfang der Schwächephase hatte ich wieder das Gefühl – Pressing und Angriffsspiel wurden einfach ausgesetzt.

      Hast du noch ein paar grobe Abgrenzungen oder symptomatische Szenen für deine Phaseneinteilung in Erinnerung? Noch habe ich einen ungefähren Verlauf im Kopf und könnte vielleicht etwas mehr dazu sagen, so bleiben für mich im Moment nur mein subjektives Gefühl und meine negativen Erfahrungswerte in Erinnerung.

      0
    • Exilniedersachse

      Ja zu dem Thema Stürmer habe ich unter dem neuen Artikel was geschrieben. Dazu muss man jetzt erstmal abwarten wie die nächsten Spiele verlaufen. Gestern hat der Typ Olic (als „ausweichender“ Stürmer)seinen Hinterleuten gutgetan. Ein technisch stärkerer Spieler mit ähnlicher Veranlagung wäre aber eine Verstärkung. Aber um dazuz was ernsthaftes sagen zu können würde ich erstmal noch 3-4 Spiele abwarten.(Nur eine Frage: Könntest du dir vorstellen, dass man Vierinha diese Spielweise beibringen bzw abverlangen könnte?)

      Beim 2. Punkt war ich vielleicht etwas undeutlich. Ich denke, er hat sein System überarbeitet. Auf das was wir gestern gesehen haben war die Mannschaft die ersten Spiele meiner Meinung nach nicht aus.(Außer gegen Hannover). Das Spiel gestern sehe ich also nicht als klassischen Heckingsystem. Aber da kann man auch schwer drüber diskutieren, da ich nicht Heckings „Trainingsbuch“ habe.

      Zu den Phasen:
      Also nach der Halbzeit fehlte Konsequenz und man hat seine Pressingliene etwas verlassen.

      Die anderen Phasen verteilen sich auf mehrere Szenen im Spiel.
      Ich meine eine Szene im Kopf zu haben, als Diego mit seinem Nebenmann diskutiert weil er den Passweg zustellt und der Nebenmann zu weit weg war. Man stand im Prinzip zu weit vom Mann und Bremen konnte sich so zeitgleich befreien und 4 Mann aus dem Spiel nehmen. Dann wurde hinterhergetrabt.

      Am Anfang war eine komische Phase in der irgendwie etwas die Ordnung fehlte was aber auch Nervosität sein konnte.

      0
    • Vieirinha hat prinzipiell alle Anlagen – Laufspiel, Technik, Spielintelligenz, Schussstärke. Was ihm aber noch total abgeht ist die Kaltschnäuzigkeit direkt vorm Tor, je näher er dem Fünfmeterraum kommt, desto unsicherer und fehlerbehafteter wird sein Spiel. Wenn er das abstellt und entweder klassischere Torjägerqualitäten entwickelt oder aber mehr mit dem Rücken zum Tor seine Technik ausnutzt um nachrückende Mitspieler zu bedienen, kann das wunderbar funktionieren, anderenfalls ist er für mich eher der perfekte Spieler für das schnelle Umschaltspiel und kreativen Aufbau, dem man jedoch abschlussstarke Mitspieler zur Seite stellen muss. Ebenfalls wäre ein Stürmer-Vieirinha mE ebenfalls sehr auch rochierende Mitspieler angewiesen, da er einen relativ großen Aktionsradius hat und gerade dieser Radius und seine Distanzstärke nicht zu sehr eingeschränkt werden sollten – Als reiner Stürmer würde man mit ihm ziemlich viele Möglichkeiten verschwenden – Vieirinha lebt eigentlich von Schnelligkeit und Variabilität in Lauf- und Spielwegen.

      Den anderen beiden Punkten kann ich nun gut zustimmen. Einzig bei der Anfangsphase muss ich eine weitere kurze Anmerkung geben, die man von meinem Platz in der Wölfi-Kurve gut erkennen konnte: Zu Beginn wurde viel zwischen Tannenbaum und 4-2-3-1 gewechselt, wo man hinten versuchte dicht zu halten und wo bei Ballgewinn Perisic schnell aufrückte. Das wirkte etwas ungewohnt, hat aber im Großen und Ganzen seinen Effekt erfüllt, wenn auch nicht so effektiv wie das spätere konsequente Aufbauspiel mit Rochaden innerhalb der Offensivpositionen. Nach der desolaten Anfangsphase gegen Augsburg ist es für mich aber gut verständlich, dass man zu Beginn etwas geordneter stehen wollte.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja Olics „Rückgabe“ war jetzt auch nicht kaltschnäutzig. Aber ich verstehe was du meinst.

      Ja man hat am Anfang wohl erstmal die Odung gesucht um daraus dann das Pressing aufzuziehen. Wirkte halt etwas anders vorm Fernseher.(Man sieht da ja aber auch nur einen Bildausschnitt)

      Vielleicht aber auch keine so schlechte Idee erstmal sicher stehen, den Gegner mal etwas kommen lassen und dann das Pressing aufziehen. Dann steht der Gegner nicht von Anfang an hinten drin und es wird immer enger.

      Dasd nächste Spiel ist gegen Frankfurt, das kommt diesem System entgegen.Eine Probe wird dann Ingolstadt.

      0
  77. „Sondererektion“ :haha: :topp: :keks:

    0
  78. Nach dem 1:0 hatte ich ein ungutes gefühl, da wirkte die Mannschaft auf einmal verunsichert. Eigentlich sollte eine Führung ja Sicherheit geben aber bei uns ist das irgentwie anders … Gut das sie sich wieder reingekämpft haben!

    0
  79. Coprolalia under Control

    Dieses „in Vorleistung gehen“ und Leistung „abliefern“ ist nicht mein Verhältnis als Fan zu meinem Club zu dem ich eine untrennbare Beziehung führe.

    0
    • Coprolalia under Control

      Verständnis, nicht Verhältnis ;)

      0
    • Exilniedersachse

      Die ja auch.

      Es gibt auf dem Platz auch Spieler die nach einer Niederlage wieder aufs Feld gehen und sich relativ unbeeindruckt durchbeissen und es gibt welche die das nicht können und die die Köpfe hängen lassen. Und das ist bei den Fans auch so.

      0
    • Exilniedersachse

      Aber dazu kann ich dir noch ein Ding aus meiner Sicht sagen. NAch dem 1:0 hat man auf Sky einen Teil der Wolfsburger Tribühne gesehen auf dem die Fans Sekunden nach dem Tor wieder saßen. Manche sind halt anders emotional.

      0
    • Coprolalia under Control

      Ich meinte eher

      Fans gehen in Vorleistung durch choreo, Unterstützung beim Training etc und dann erwartet man dafür eine Gegenleistung.
      Das ist nicht mein Verständnis davon.

      Es gibt für mich keine Gegengewichtung von Fan-Leistung und Spieler-Leistung. Das aufwiegen der beiden Faktoren ist für mir persönlich total fremd. Es ist eher ein gemeinsames Stück Leistung was zu erbringen ist, wenn der eine Teil schwächelt, muss der andere Teil das Defizit auffangen und versuchen den schwächeren Teil (Fans oder Mannschaft) zu stärken.

      Bei vielen Fans ist das Verständnis anders, ich finde das Schade.

      0
    • Exilniedersachse

      wenn der eine Teil schwächelt, muss der andere Teil das Defizit auffangen und versuchen den schwächeren Teil (Fans oder Mannschaft) zu stärken.

      Was du da achreibst kannst du ja nicht meinen. Da das ja bedeuten würde, dass die Mannschaft eine schwächere Leistung der Fans durch eine extra starke ausgleichen würde.

      Du meinst halt die bedingungslose Fanzuneigung oder?
      Der Mannschaft helfen wenn es nicht läuft.

      Wenn du mal auf die Stimmung achtest wirst du merken, dass das in Wolfsburg nie passieren wird.Ich habe nie dieses „Anpeitschen“ in Wolfsburg gesehen.

      0
    • Coprolalia under Control

      Ja, das meine ich. Ist mir auch klar das es das in wolfsburg zumindest in der Breite nicht geben wird. Finde es aber weiterhin schade.

      Aber Spieler können auch die Fans dazu bringen mehr zu bringen, dann stehen halt auch Spieler während dem Spiel vor der Kurve und Treiben die Fans zu Unterstützung an, sieht man öfter in deutschen Stadien. ;)

      Wenn mein Team Schwierigkeiten hat, will ich ihm helfen, dann muss man nicht draufhauen.

      Einzig wenn es an Arbeitsverweigerung erinnert, aber das ist ja auch selten der Fall.

      0
  80. Krass…

    Ich las hier grade in einem Post SSpieler bei der Arbeit haben keine Gefühl und können öffentlich angeprangert werden weil sie ja genug Geld haben um die Kritik zu verkraften.

    Mal ne Frage:
    Ab welchem jährlichen Salär darf man jemanden auf der Strasse als „Arschloch“ und „Loser bezeichnen und damit straflos entkommen?

    Menschen sind schon so häufig durch übermä§igen Druck gestorben und wir Lernen nicht daraus. Und das betrifft nicht nur den Fu§ball in dem Enke für immer symptomatisch einsteht.

    Mir war es egal wo Amy Winehouse kacken ging. Aber die medien und damit ein großteil der Menschen wollten sogar noch das Ergebnis sehen.

    Der Mensch ist das empathischstes Wesen auf der Erde und nur weil einer von denen 10 mio. Auf dem Konto hat kann man sich auch keine neue Seele kaufen!

    Ultras und Exilniedersachse denkt mal drüber nach!

    0
    • Exilniedersachse

      Da kommt es nicht auf das Salär an. Es geht um die Art des Berufs. Wer durch seinen Beruf eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens wird muss damit leben.

      Es gehört dazu. Diego wird in jedem Stadion ausgepfiffen. Bei vielen Spielen werden gegnerische Spieler ausgepfiffen. Das gehört nunmal einfachn dazu. Sie nehmen ja die positiven erscheinungen auch mit. Verkaufen Fanartikel mit ihren Namen etc.

      0
    • Du musst den Exilniedersachsen verstehen.
      Er meint, dass wenn VIELE Idioten etwas Dummes tun, dann wird das dadurch legitimiert.
      Interessant finde ich die Auffassung, dass Popularität zum Verlust von Persönlichkeitsrechten führen darf…Was ist da in der Entwicklung von Sozialkompetenz bloß schief gelaufen…

      0
    • Exilniedersachse

      Was in manche Aussagen hineninterpretiert wird ist schon komisch.

      Ich sage man muss unterscheiden vom Profifussballer zur Privatperson. Den Fussballer zu kritisieren ist ok die Privatperson halt nicht.

      0
    • Selbst die deutsche Iurisdikation berücksichtigt den Gedanken von Exilniedersachse immer wieder in ihren Urteilen.

      0
  81. Man kann Fanleistung nicht mit Spielerleistung aufwiegen! Alles was ein Fan macht oder auch nicht macht ist freiwillig mich zwingt keiner Choreos zu basteln oder Auswärts zu fahren. Ich erwarte dafür keine Gegenleistung. Die Spieler sollen nur ihren Job machen dafür werden Sie bezahlt. Unnötig finde ich das Spieler angepöbelt werden zumal ich keinen Mehrwert für das sportliche erkennen kann.

    0
    • Coprolalia under Control

      Genau so meine ich das auch. Leider liest man aber oft das man als Fan in Vorleistung geht und damit das Recht für verbalRandale hat.

      0
  82. Interessant war auch eine Aussage über Mikro aus dem Oberrang…

    Sinngemäß: Singt nicht für die Mannschaft, sondern für uns, die Nordkurve.

    Meine war sogar, dass es fast wörtlich so geäußert wurde(aber ohne Gewähr).

    Soll sich jeder selber seinen Teil zu denken, aber psychlogisch war das totaler Schwachsinn. Nett auch die Rufe: Scheiss Millionäre etc.

    Eigentlich war klar, dass durch so etwas die Kurve wieder in zwei Lager geteilt wird. Vielleicht ist es ja gewollt?

    0
  83. ? Wer bringt jetzt Schande über Stadt und Verein? ?????????

    0
  84. Insgesamt ein gutes Spiel!
    Was mir heute am meisten gefallen hat, ist das Tor von Perisic kurz vor Schluss.
    Ich hoffe mit dem Tor ist nun sein Knoten geplatzt :)

    Platz 5, wer hätte das gedacht nachdem grandiosen Spiel gegen Braunschweig..
    Gegen Frankfurt nächste Woche bitte punkten (Sa. 18:30 Uhr), und dann ein geiles Spiel gegen den BVB! :)

    0
  85. @admin
    ist es möglich das hier die beliebtesten Kommentare am Anfang angezeigt werden?
    Ich finde die sinnfreien Kommentare einiger U20 Tm.de User hier nehmen überhand und ich möcht mich ungerne stundenlang hier durchlesen bis mal ein gescheiter Kommentar kommt. Denk mal drüber nach.

    0
    • Du begibst dich auf ein ganz schön hohes Ross, Goslow.

      0
    • Ich kann nur sagen, was ich immer dazu sagen:
      Der Schein trügt. Die überwiegende Mehrheit schreibt vernünftig und hält sich an die Regeln. Konträre Meinungen sind beim Fußball normal. Sobald es in sinnfreien Spam ausartet, versuche ich das einzudämmen. Da bin ich bei dir.
      Dass es an einem Spieltag mehr Einzeiler gibt, ist auch normal.
      Die beliebtesten Kommentare extra in einer Box anzeigen zu lassen wäre eine Idee, der ich mal nachgehen werde. Danke für die Anregung.

      0
    • Exilniedersachse

      Mir wäre ein Login am leibsten der erkennt was ich schon gelesen habe und was nicht. Weiß aber nicht ob sowas überjaupt realistisch ist.

      Und es wäre einfacher wenn manche mal unter dem Kommentar posten auf den sie sich beziehen und auch mal erwähnen um welche aussage es geht. Man sieht ja nicht ob einer gleichzeitig schreibt und vor einem veröffentlicht und dann passt der Zusammenhang manchmal nicht.

      0
    • Das war ja neulich schon mal die Frage, ob es besser ist eine „Zitier-Funktion“ wie beispielsweise bei tm.de einzuführen, oder dieses „Antworten auf“.
      Beides zusammen wäre glaube ich noch verwirrender. Die beiden Möglichkeiten haben jeweils Vor- und Nachteile. Ich baue mal einen Artikel für Verbesserungsvorschläge ein, dann können wir über solche Sachen mal diskutieren.
      In der nächsten größeren Pause (wahrscheinlich Weihnachten) wird es ein größeres Update der Seite geben. Da werde ich dann versuchen viele der Vorschläge von euch zu übernehmen.

      0
    • Exilniedersachse

      Nein nein, bloß nicht diese Zitatfunktion von TM.de. Das wird so unübersichtlich…

      0
    • Ach so, du meintest eine bessere Kennzeichnung, z.B: @user xy!

      Ja, das wäre häufig eindeutiger, das stimmt.

      0
  86. Gestern war ein großartiger Abend im Stadion. Das Wetter war zum Verlieben, die Mannschaft spielte seit langem wieder Fußball, Knoche, Arnold und dann gar noch Evseev wärmten das Fußballerherz, Perisic und Olic zeigten, dass sie mehr können als bisher gedacht, der Gegner hatte keinen Bock auf Fußball, keine GelbRote gegen Gustavo (obwohl der Schiedsrichter Versuch in diese Richtung unternahm, diese wurden von Gustavo aber gut abgewehrt) Hecking lernfähiger und variabler als vermutet, also da passte alles (bis auf den Kindergarten im Oberrang, aber von dem lass ich mir so einen Abend nicht versauern).
    Damit die gute Laune bei mir bleibt, habe ich dann beschlossen, den wolfsblog erst am nächsten Tag zu lesen, denn ich vermutete (zu Recht, wie sich jetzt herausstellte), dass dort vor allem aus Angst heraus, irgend etwas könnte gut gewesen sein und die doch so schreckliche Lage der Nation nicht angemessen gewürdigt werde, dass vor allem Fehler der Mannschaft minutiös analysiert würden. Bisher gelang es der Mannschaft nicht, Chancen zu kreieren. Was würde also passieren, wenn ihr das – wie gestern geschehen – in reichlicher Anzahl gelingen würde? Richtig! Die Verwertung wird moniert. Und wenn das noch nicht reicht, werden die langen Abschläge von Benaglio besprochen.
    Einen schönen Sonntag wünsch ich uns allen.

    0
    • Auch hier muss ich Einspruch erheben. Es schreiben 50 verschiedene Leute und nur ein EINZIGER (Exilniedersachse) schreibt etwas Negatives. Aber dennoch schreibst du, du hast den Blog zu recht gemieden. Verstehe ich nicht und finde ich absolut unfair.

      0
    • @HuiBuh: sorry, das war nun gar nicht gegen den Blog oder gar dich gerichtet! Ich hab einfach durchgelesen was da stand und exilniedersachse hat halt gefühlt ziemlich oft seiner Angst Ausdruck verliehen, dass wenn irgendwas gut gefunden wird “ man “ -wer immer das ist – nicht weiter an Verbesserungen arbeitet.
      Ich finde, dass es dir sehr gut gelingt, den blog vom Niveau hoch zu halten. Du weißt, das ich das so sehe. Trotzdem geht mir nach so einem geilen Spiel die Lust ab, am selben Abend Hinweise auf ausgelassene Chancen zu lesen. Ganz zu schweigen von dem Kindergarten im Oberrang….

      0
    • Natürlich weiß ich genau wie du es meinst. Aber geschrieben hast du es leider anders. Diese „nagative Wolfsblog-Stimmung“ ist dann einfach kontraproduktiv für mich.
      Deine Meinung dahinter kann ich natürlich vollkommen teilen.
      Ich schreibe gerade an einem neuen Artikel. Mal gucken, ob wir alle den Blick konstruktiv nach vorne richten können.

      0
    • @HuiBuh: hab nochmal alles durchgescrollt: du hast absolut Recht, bis auf Exilniedersachse haben ALLE das Spiel positiv gesehen und beschrieben. Ich war vielleicht nur in meiner Erwartungshaltung zu sehr darauf getrimmt, die negativen Äußerungen doof zu finden.
      Und auch bei exilniedersachse lese ich raus, dass er das Spiel geil fand, sich aber Sorgen macht, dieses zu laut zu sagen, weil dann…..ja was auch immer….
      Vielleicht braucht es jetzt zwei drei weitere gute Auftritte, bevor alle mehr Zutrauen zu der angeschobenen Entwicklung bekommen.
      Ich sehe der Reihe nach folgende positiven Entwicklungen, die naturgemäß immer wieder durch Einbrüche unterbrochen wurden, aber trotzdem nachhaltig wirken:
      Kader verkleinert
      Nicht jeden zu jeder Bedingung verpflichtet
      Viererkette stabil gemacht
      Sechser großartig verpflichtet
      Starkes Pressing aufgebaut
      Ballbesitz vergrößert
      und jetzt: Chancen kreiert
      in Zukunft: stabiler und öfter auch gegen stärkere Gegner als Werder sowas zeigen
      und: Sturm verbessern
      dass wir einige großartige junge Spieler haben und diese zunehmend tolle leistung zeigen, macht Mut für die Zukunft (ok die Angsthasen fürchten dann natürlich, dass uns diese bald verlassen werden….geschenkt.).

      0
    • Exilniedersachse

      Alle von dir positiv aufgezählten Aspekte treffen zu. Und wenn ich was kritisiere sage ich eigentlich auch was. habe eigentlich ziemlich genau gesagt was ich schwierig fand. Man kann ja keine hätte wäre wenn Sachen erfinden aber es waren einige Szenen dabei wo es so aussah als würde die Mannschaft das Spiel wieder aus der Hand geben. Sie hat sich aber gefangen.

      Im Prinzip bin ich beim Standpunkt:
      -Erspielen von Chancen verbessert trotz weniger Spielkontrolle.
      -Hecking hat an seinen Fehlern gearbeitet, die man hier ja vorher nichtr anmahnen durfte
      -Eine Leistung auf der man aufbauen kann
      -Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling (Manche tun so als wäre das ein grandioser Sieg gegen einen Starken Gegner gewesen)
      -Der Schritt vom Augsburgspiel zum Bremen Spiel war der mit Abstand größte Schritt unter Hecking

      0
  87. off Topic, aber geil, wie Verantwortliche und Spieler in Hannover abgegangen sind. Verschwörung, das Phantomtor gegen Bayer sollte wieder ausgeglichen werden. Liebe 96’er, so ist das eben, wenn ein Schiri meint, er müsse die Karten einseitig vergeben. Fragt mal Arnold und Gustavo…Mit 9 Mann ist es schwer, zu gewinnen, nicht wahr? :yeah:

    0
  88. Coprolalia under Control

    Noch mal zum Thema Schande: die viel größere Schande für mich persönlich war der 18. Platz den man vor knapp 1 Jahr belegt hatte.

    0
  89. Ich weiß übrigens gar nicht, weshalb sich H96 so aufregt. Wenn Diouf so dämlich ist, diese Schwalbe anzusetzen hat er auf dem Platz auch nichts verloren!! Marcelo rutscht weg im normalen Zweikampf und dann so auszuticken.. Sollen die mal ein paar Tränen vergießen. :vfl:

    0
  90. Ich habe das Spiel gestern im Stadion auch genossen und in der Tat die Trainer und das Team haben, wenn auch nicht alles perfekt war, es tatsächlich geschafft die immer wieder kritisierten Schwachpunkte zu bearbeiten und diese Schwächen abzustellen.
    Auf irgendeine Art und Weise haben sie es gestern geschafft mich zu veranlassen eine positivere Ansicht über DH Arbeit in Wolfsburg zu haben.
    Einen ähnlichen Anflug hatte ich aber auch nach dem Sieg gegen Schalke, habe das aber damals mehr an der psyschologischen Wirkung des Gustavo-Transfers festgemacht.
    Der/die Rückschläg(e) kamen prompt!
    Ich hoffe sehr, dass es diesmal nicht auch nur wieder am extrem schwachen Auftreten des Gegners lag, sondern, dass es sich tatsächlich um eine positive Entwickklung handelt.
    Ich bin wirklich gespannt, ob in Frankfurt die positiven Entwicklungen bestätigt werden können?
    Nach der starken Leistung von FCA gegen Leverkusen, bleibe ich zwar weiterhin bei meiner Einschätzung eines glücklichen Sieges, denke aber, das ich die Einschätzung der Leistung der Mannschaft in der zweiten Halbzeit nach oben korrigieren muss.

    0
    • Exilniedersachse

      Die Siege gegen S04 und Bremen kann man schwer vergleichen.
      Die Tore gegen Bremen waren gut rausgespielt. Gegen Schalke war das nicht so.

      Gegen Schalke hatten wir viel Glück und das Ergebnis hat ziemlich getäuscht. Gegen Bremen waren neben den Toren auch rausgespielte Szenen dabei was wirklich viel viel besser war als gegen Schalke.

      0
    • Auch gegen S04 war ein rausgespieltes Tor dabei und Ecken und Freistöße sind keine reinen Zufallsprodukte, sondern oft die Folge des Drucks den die gegnerische Mannschaft aufbaut, durch ihre spielerischen Mittel.

      0
  91. Arnold wird überschwänglich gelobt:

    http://www.transfermarkt.de/de/erfolgreicher-als-diego-eigengewaechs-arnold-neuer-vfl-lenker-/news/anzeigen_139248.html

    „[…]
    Durch den zweiten Sieg nacheinander kletterte Wolfsburg auf einen Europapokalrang. Die Versöhnung mit den Fans nach der bitteren Derby-Pleite ist zunächst gelungen[…]“ – sah gestern etwas anders aus^^

    0
  92. Das war wirklich ein Klasse Spiel gestern und toll auch das die Mannschaft es endlich geschafft hat allen Kritikern zum Trotz Tore aus dem Spiel heraus zu machen. Klasse.. Das ganze verbunden mit dem Wetter und der Hoffung das man die Chance nutzt das alle anderen für uns gespielt haben machte den Spieltag rund. Leider dann wieder diese Bannerexperten aus dem Oberrang. Das erste war ja noch Ok. Und als man es nach dem Arnold Tor wieder einrollte damit war doch alles geklärt. Aber warum dann die völlig deplatzierten weiteren Banner. Man hatte das Gefühl selbst wenn wir gegen die Bayern 7:0 geführt hätten, hätte einer von denen gesagt: „scheiß drauf nu haben wir Omas Bettlaken mit der Fingermalfarbe verziert nu wollen wir auch allen zeigen wie es geworden ist….. Das ist doch wieder einmal Wasser auf die Mühlen derer die behaupten das BS die besseren Fans hat und nimmt einem die Argumente bei dergleichen sinnfreien Diskussionen weil man sich hier selbst nur Fremdschämen kann.

    0
  93. Hab mir heute Nacht noch ein paar Gedanken zum BS-Spiel gemacht. Im Grunde genommen war es das einzige Spiel, dass total neben der Spur gelaufen ist. Die Aufstellung war natürlich suboptimal und zu defensiv, aber aus meiner Sicht wurde im Vorfeld auch ein viel zu großer Fokus auf dieses eine Spiel gelegt…selbst 4 Wochen vor dem Spiel hat doch z.B. der Heimsieg gegen Berlin kaum jemanden interessiert, sondern es wurde „Scheiß Braunschweig“ und „Wir wolln den Derbysieg“ skandiert. Dann noch das spezielle Abschlusstraining und das Plakat zu Beginn. Das war wahrscheinlich insgesamt dann einfach zu viel Druck und bei zu viel Druck verkackt man es einfach gesagt manchmal.

    Würde mir wünschen, dass man in der Rückrunde nicht so einen riesen Fokus auf dieses Spiel legt, sondern sich ganz normal darauf vorbereitet, dann läuft es mMn besser.

    0
  94. Exilniedersachse

    Auf Sport1 wurde über das 3:0 auf eine unverschämte Art und Weise berichtet. 2 Fouls gingen voaus, 2 Verletzte Bremer am Boden und Wolfsburg spielt einfach weiter. Frechheit

    0
    • lasse redn… ;)

      0
    • Bis auf diese eine Szene war es im Großen und Ganzen doch ein sehr positiver Bericht über den VfL. Fast schon euphorischer als es viele VfL Fans sehen :) Ich glaube, das war ok.

      0
    • Exilniedersachse

      Ja der Bericht war bis dahin sehr positiv. Aber das 3.Tor quasi als Beinaheunsportlichkeit hinzustellen…überflüssig

      0
    • ja, vor allem da alle mann in der vorwärtsbewegung waren und sicher keiner auf die bremer geachtet hat.

      außerdem kennt man solche spielchen…wenn der vfl den ball ins aus gespielt hätte wären sie sofort ohne probleme aufgestanden…

      0
  95. Was mir zu den Ultra-Kids im Oberrang einfällt, ist nicht so ganz politisch korrekt: hoffentlich wird diesen Ar.sch.löchern das Thema „freie Platzwahl im Oberrang“ so dermaßen um die Ohren gewedelt, das sie freiwillig davon abstand nehmen. Wird Zeit, das sich diese so genannten Fans bei den richtigen Fans entschuldigen!

    0