Samstag , September 26 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: Gomez bleibt bei Klassenerhalt

VfL Wolfsburg: Gomez bleibt bei Klassenerhalt

Bleibt er oder geht er? Schon bei der offiziellen Vorstellung beim VfL Wolfsburg hatte Nationalspieler Mario Gomez unmissverständlich klar gemacht: „Spielt der VfL nicht europäisch, müssen wir reden.“ Vieles deutete darauf hin, dass Gomez beim Verpassen des europäischen Wettbewerbs nach nur einem Jahr wieder die Segel streichen würde. Dieses Ziel „Europa“ wird nun meilenweit verfehlt.

Doch nun die überraschende Meldung: Mario Gomez bleibt beim VfL Wolfsburg, falls der Klub den Klassenerhalt schafft. Das berichtet heute die Bildzeitung.

Passt Gomez zum VfL Wolfsburg?

Mario Gomez VfL Wolfsburg
 
Der VfL Wolfsburg verfolgt seit vielen Jahren hohe Ziele: Ein dauerhafter Kandidat in der Champions League wollte man sein. Dazu gab es mehrere Ideen, dies umzusetzen. Die letzte große Idee wurde von Klaus Allofs verfolgt: Gestandene Nationalspieler müssen her. Schürrle, Draxler und Kruse kamen. Das Resultat ist bekannt.

Als das Projekt schon so gut wie gescheitert war, wurde mit Mario Gomez noch einmal nachgelegt. Die anderen Nationalspieler gingen. Mit Olaf Rebbe und Andries Jonker sind mittlerweile zwei Macher am Werk, die einen anderen Plan verfolgen: Man will wieder zurück zu dem alten Weg, der die Meisterschaft und den Pokalsieg brachte. Jüngere und hungrige Spieler sollen kommen.

Mario Gomez ist mittlerweile neben Gustavo und Rodriguez der einzige Superstar im Team. Rodriguez und Gustavo trugen sich häufig mit Abwanderungsgedanken. Im Sommer könnte der große Schnitt erfolgen und es bleibt die Frage: Passt Mario Gomez zu diesem neuen Weg, oder gehört Gomez zu der Riege der satten Spieler, die über ihrem Zenit sind?
 

Ist es gut für Wolfsburg, dass Gomez bleibt, oder sollte man sich trennen? Wie seht ihr das?
 
 

38 Kommentare

  1. Gomez ist inzwischen zum neuen ‚Gesicht‘ des VfL geworden. Es ist intelligent, sympathisch und es ist gut, wenn er bei uns bleibt. Er identifiziert sich inzwischen über alle Massen mit dem Verein, seinen Fans auch auch der Stadt. Sein Auftritt im ‚aktuellen Sportstudio‘ war beeindruckend mit positiven Aussagen über den VfL und die Region. Er ist in einem Alter, in welchem man nicht mehr groß wechselt, wenn man spielen will, weil man den Fussball liebt. Und Geld dürfte er genug verdient haben für ein angenehmes Leben nach der aktiven Zeit ……und bei uns wird er ohnehin mehr verdienen, als er anderswo in der Bundesliga verdienen kann. Und das Ausland reizt ihn offenbar nicht mehr. Klar ist auch: Steigen wir ab, wird und muss er uns verlassen und wechseln, dass ist nachvollziehbar… er hat Niveau und ist als Nationalspieler ein Aushängeschild des deutschen Fußballs…ich bin von ihm sehr angetan… auch die Aussage jetzt von ihm zur rechten Zeit verdeutlicht seine inzwischen gewachsene Verbundenheit zu unserem Verein und seinen überragenden Fans. Da bei Klassenerhalt auch Jonker bleibt, dass werden die beiden natürlich besprochen haben, weiss Gomez auch, was sich in der neuen Bundesligasaison hier entwickeln wird. Eine solche Saison wie diese wird es nicht so schnell wieder geben…. das steht bei den dann handelnden Personen eindeutig fest. Fazit: Gomez passt allerbestens zum VfL…mit Vorbildfunktion.

    94
    • Besser kann man es nicht sagen.
      Ergänzung: Gomez will zur WM.
      Das geht mit uns – Klassenerhalt vorausgesetzt – am Besten.

      5
    • Möglicherweise hat man ihm ja schon aufgezeigt, welchen Weg der Verein bei Klassenerhalt gehen möchte.

      1
    • Top-Beitrag, den man nur unterschreiben kann!

      0
  2. Puh schwere Frage.

    Seine Tore brauchen Wir und unter Jonker netzt Er regelmäßig. Aber sein Alter + Gehalt und seinen Stammplatz sind andere Stürmer hinten dran und haben dann kaum Spielpraxis.

    Ich würde vorsichtig sagen, Er sollte bleiben und es würde uns mehr helfen als schaden.
    Natürlich muss Jonker sich auch was überlegen, was Er mit Osimhen + X-Spieler dann macht, denn nur auf der Bank versauern dürfen die nicht. Mit einem 2-Stürmer-System würde man z.B. auch Osimhen helfen (Gomez bindet die gegnerischen Spieler und Osimhen netzt).

    Ich sage aber auch, dass es nicht nur mit jungen Wilden Spielern geht. Man braucht auch erfahrene Spieler um die z.b die Mannschaft gebaut werden kann und die den jungen SPielern einige Tipps & Tricks geben.

    10
  3. Wenn er denn bleibt muss er nächste Saison einfach Kapitän werden. Wäre der perfekte Spieler dafür.

    36
    • Ja Gomez ist ein Aushängeschild und ich würde es begrüßen wenn ein Gomez dem Verein erhalten bleibt. Ich gehe zudem stark davon aus das ein Jonker seine Ideen vom Fußball erst im Sommer umsetzen würde und dann wahrscheinlich auf ein 4-3-3 setzen würde, welches variabel auch umgestaltet werden kann im Spiel zu einem 4-2-3-1 bzw. 4-1-3-1-1… Irgendwie in diese Richtung wird es dann wohl gehen und dann kommen eben auch Spieler wie Osimhen zum Einsatz, da sie schnell sind. Zumindest machte mir Osimhen den Eindruck als ob er extrem schnell und vor allem ball- und passsicher ist.
      Gomez benötigt die richtigen Zuspiele, diese Zuspiele die ein Dost eben gebraucht hat um zu Zünden.
      Allerdings würde ich nicht den Fehler begehen und Gomez zwangsweise zum Kapitän zu machen, es sei denn Jonker scheut sich auch nicht den Kapitän draußen zu lassen bei „schlechterer“ Leistung.

      6
  4. Auf jeden Fall halten. Er könnte ein Aushängeschild für uns werden, wenn er nicht sogar schon
    Eins ist. Die Aussendarstellung von Gomez selbst und die, die er für unseren Verein leistet ist klasse.
    Zwischen Jonker und Ihn herrscht wohl auch eine hervorragende Chemie, soweit man
    das von aussen beurteilen kann. Ich fände es gut. Aber jetzt heißt es erstmal Abstieg verhindern.
    Vielleicht sorgt er ja selbst dafür, das er bleibt :)

    14
  5. „14 Kinder…hatten zunächst die Gelegenheit, alle Dinge zu benennen, die sie im Familienblock stören. In einer zweiten Arbeitsphase konnten sie ihre Vorschläge und Ideen für gezielte Verbesserungen im Familienblock einbringen.“

    „Einige Vorschläge waren zum Beispiel die striktere Trennung von Heim- und Gästefans, mehr Toiletten für Kinder, mehr Personal für Sicherheit und Essensausgabe oder eine kinderfreundlichere Gestaltung der Stadionzeitung mit Postereinlagen und mehr Rätseln.“

    Zuvor gab es wohl schon eine Befragung von Erwachsenen zum Thema Familienblock.
    Einige Maßnahmen die die Kinder genannt hatten, werden bereits zur neuen Saison umgesetzt.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Workshop-Kinder-planen-den-Familienblock :link:

    14
  6. Ganz starkes Zeichen von einem tollen Charakter! Nicht nur hier beim VFl. Auch bei seinen anderen Stationen

    15
    • ohne die gomez-tore ,wäre der vfl-wolfsburg schon absteiger. ich hoffe dass wir in der ersten liga bleiben und gomez bleibt beim vfl. danke mario.

      5
  7. Ich finde übrigens, dass diese Meldung zum genau richtigen Zeitpunkt „durchsickert“.
    So ist klar: ein Aushängeschild des deutschen Fußballs identifiziert sich mit dem VfL Wolfsburg.
    Und steht dazu, auch wenn wir nächstes Jahr nicht international spielen.
    Das tut unserem Nervenkostüm und unserem Selbstbewusstsein gut.
    Über Osimhen brauchen wir uns deshalb keine Sorgen machen: Jonker wird den jungen Mann richtig aufbauen und einbauen, da wett ich drauf.

    33
  8. „Als das Projekt schon so gut wie gescheitert war, wurde mit Mario Gomez noch einmal nachgelegt. Die anderen Nationalspieler gingen. Mit Olaf Rebbe und Andries Jonker sind mittlerweile zwei Macher am Werk, die einen anderen Plan verfolgen: Man will wieder zurück zu dem alten Weg, der die Meisterschaft und den Pokalsieg brachte. Jüngere und hungrige Spieler sollen kommen.“

    Gut zusammengefasst. Und Gomez verkörpert zwar nicht den jungen Teil, dafür aber umso mehr den hungrigen Teil dieses neuen (alten) Weges! Darauf kommt es für mich an!

    Es muss einfach eine gewisse Eigenmotivation der Spieler da sein, etwas zu reißen. Ich bin zwar auch der Meinung, das der Trainer eine eminent wichtige Person im Verein darstellt, aber dies wird nur allzu oft und gerne von den Spielern brutal ausgenutzt. Wir brauchen Leute, die hier auch herkommen wenn wir mal nicht international spielen und dann auch bleiben. Man sieht ja, das selbst ein Gomez bereit ist seine Aussagen aus dem Sommer zu korrigieren. Warum? Vermutlich weil er gesehen hat was Jonker/Rebbe vor haben.

    Jetzt können wir nur hoffen, das Rebbe/Jonker die Gelegenheit dazu bekommen…

    12
  9. Im Moment trifft er ja, das ist gut und dagegen ist schwer zu argumentieren. Leider ist es so, dass Jonker ziemlich verbissen auf ihn zu setzen scheint. Wenn es also mal eine Durststrecke gibt, bleibt trotzdem Gomez drin.
    Was das für unsere Sturmalternativen bedeutet, sieht man z.B. an Mayoral.
    Es wird schwer einen neuen, guten Stürmer vom VFL zu überzeugen, wenn man quasi nur zum Einsatz kommt wenn Gomez verletzt oder gesperrt ist.

    2
    • richtig…

      und leider hat auch ein Gomez viele Defizite, die man auch im letzten Spiel wieder gesehen hat. Technisch nicht wirklich gut, kein Dribbelkünstler, zu langsam usw.

      Das Spiel mit einem „starken“ Mittelstürmer, der nur im Strafraum auf den Ball wartet und punktgenau angespielt werden muß, hat außerdem schon mit Dost nicht wirklich funktioniert, da es auch zu leicht auszurechnen ist.

      Meine Präferenz wäre daher auf einen anderen Spielertypen zu setzen und mal von dem langweiligen 4-2-3-1 wegzukommen.

      Man kann ihn ja gerne behalten, aber bitte nicht als Nr.1-Stürmer. Da ist dann nur die Frage, ob er das mitmachen würde…

      5
    • Das sehe ich nicht ganz so. Als Jonker kam, war es 5 vor 12. da galt es Punkte einzufahren. Er musste mit den vorhandenen Spielern die erfolgversprechendste Mannschaft aufstellen. Klar das er da erst einmal auf Gomez gesetzt hat. Er hatte weder Zeit Experimente mit einem 19? jährigen Leihspieler, der bis dahin auch kaum Buli Erfahrung (warum auch immer) gesammelt hat durchzuführen, noch konnte man in dieser Situation besonders risikoreich agieren.

      Dass damit Gomez gesetzt war, erscheint mir logisch. Dann musste er schauen wie Gomez erfolgreicher werden konnte, damit die dringend benötigten Punkte eingefahren werden.

      Wir haben nicht wirklich viele Alternativen, die erfolgversprechend erscheinen. Gomez scheint mir recht abgeklärt, nervenstark und hoch professionell. Das brauchten wir ganz dringend. Dass in der kommenden Saison Rebbe und Jonker einen ganz anderen Kader zusammenstellen werden, als Allofs das getan hat, halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Daran können sich Rebbe und Jonker dann auch messen lassen. Ich bin überzeugt, dass wir dann auch endlich wieder besseren und erfolgreicheren Fußball zu sehen bekommen.

      13
    • Das mit den Schwächen von Gomez sehe ich genauso, deswegen denke ich wäre ein 2-Stürmer-System mit Osimhen besser und beide würden sich prima ergänzen.

      2
  10. Droogster,
    Mario ist doch weniger das Problem. Wo sind denn die anderen Spieler die torgefährlich sind, die auch den Mumm haben aufs Tor zu gehen oder im 16er ein Dribbling mit Elfmetergefahr
    versuchen. Wann zündet denn Ntep mal häufiger seinen Turbo, wann wird er mal steil geschickt, wer macht das Spiel aus dem Mittelfeld mal schnell für die Außen.
    Und wo bleibt der körperliche Einsatz mit Durchsetzungsvermögen. Das ist bei allen Schwächen aber die Stärke des HSV zu hause.

    Wir 6000 Fans müssen Samstag mächtig Radau machen gegen 50000 Hamburger, die auch ihre Mannschaft mächtig antreiben werden.

    :vfl:

    4
    • Klar ist das wir Samstag schon einen guten Tag erwischen müssen und aggresiev gegen Spieler wie Holtby oder Müller vorgehen müssen

      2
  11. Hallo an alle Wölfe,
    bei mir hat es sich jetzt arbeitstechnisch doch ergeben, dass ich am Samstag unsere Wölfe vor Ort unterstützen könnte. Allerdings habe ich keine Karten.

    Weiß jemand, wie ich noch an 3 Karten herankommen könnte ?

    0
    • Gästeblock ist ausverkauft. Keine Ahnung, ob der HSV noch Karten hat, aber eher wohl nicht. Dann bleibt noch der Schwarzmarkt incl ebay….

      0
    • gibt offiziell keine karten mehr – ebay hilft, brauchst du aber Kohle

      0
    • Bei Ebay würde ich vorsichtig sein. Alle Karten die klar erkennbar sind also mit Platz oder Strichcode und so, werden vom HSV gesperrt. Dazu kommen die horrenden Preise von bis zu 300€. Würde mir überlegen ob es das Risiko wert ist einen solchen Preis zu zahlen und dann eventuell nicht reinzukommen.

      0
  12. Irgendwie sehe ich das ganze kritischer.

    Klar ist, warum die Info jetzt „durchsickert“.
    Man möchte eine Art Euphorie und ein WIR-Gefühl erzeugen bzw. verstärken, aber ich bezweifle, dass „Identifikation“ einer der Hauptgründe gewesen sein dürfte.

    1. Gomez wird hier gutes Geld verdienen, was er evtl. nirgendwo anders bekommen wird, denn überragend war seine Leistung bisher auch nicht, auch wenn er getroffen hat.
    Sicher, gab es Ausnahmen (gegen Leverkusen z.B.), aber oft war halt auch nur Magerkost dabei, was sicher auch an den anderen Spielern lag, aber eben auch an Gomez.
    Außerdem ist der Stürmertyp nicht mehr so gefragt.

    2. Gomez ist hier relativer Stammspieler, was er woanders nicht zwangsweise sein wird, bei möglicherweise ähnlichem Gehalt und er kann hier im Fokus der Nationalmannschaft bleiben.

    3. Gomez hat seine Stärken (Abschluss), aber eben auch eine Menge Schwächen.
    Für Pressing ist er nicht zu gebrauchen, seine Technik ist schon eher schwach und seine Schüsse sind teilweise auch nicht wirklich gut und teilweise schlapp.
    Hinzu kommt, dass er doch eher langsam ist.
    Wichtig ist halt, wie Jonker spielen lassen möchte.

    4. Für Gomez spricht eindeutig, dass wir ohne ihn zur neuen Saison keinen wirklichen Stürmer im Kader hätten, der Bundesligaerfahrung hat oder nicht als Talent gilt.
    Das würde Neuverpflichtungen teurer machen.

    5. Für Gomez spricht auch, dass durch ihn mehr Fokus auf den VfL fällt.

    Vielleicht sehe ich das auch nur zu ernst, aber für mich ist das eher eine Art Zweckgemeinschaft, in der beide profitieren würden, Gomez allerdings mehr.
    Kann man ihm natürlich nicht übel nehmen, aber in Jubelstürme breche ich jetzt nicht aus.

    Kleine Anmerkung noch:
    Ich weiß, dass mein Text Spekulationen bzgl. Gehalt etc. enthält.

    13
  13. Bessere News wäre gewesen: Gomez bleibt, egal was passiert.
    So ist es einfach nur, das sinkende Schiff verlassen. So gern ich seine klaren Worte mag, aber was er am Anfang alles verschossen hat :ninja:
    Er ist daran stark beteiligt, wo wir jetzt stehen. Aber hey… verlässt halt ein weiterer Söldner den Verein. Alles eine natürliche Reinigung.

    0
    • Wob_Supporter

      Warum sollte sich Gomez die 2. Liga antun ? Er ist einer der wenigen Spieler die in der Rückrunde Leistung gezeigt haben. Ich finde es klasse das sich so jemand wie Gomez so stark mit dem VfL identifiziert.

      22
    • Wahre Identifikation mit dem Verein? Als Signal? Quasi als Mitschuld wie der Rest der Mannschaft?.
      Das ist für mich heuchlerisch. Identifikation wie er über den Verein redet usw., aber dann evtl. doch gehen? passt nicht zusammen für mich.
      Da wir nicht absteigen, ist das Thema sowieso hinfällig. Er bleibt und alle sind zufrieden.

      Was noch nicht in mein Kopf geht ist dieses gehype über uns Fans. Unsere Leistung blablub. Früher waren wir genau so aktiv. Als ob es uns erst paar Monate gibt. Gustavo mit seiner Aussage: “früher war es nicht so“. Natürlich war es früher so zu KDB Zeiten. Und noch früher war es auch schon so. Klar, man will die Fans ins Boot holen, aber ein bischen zu übertrieben die Aussagen. Gute Leistung ist es nicht wenn nur 1300 marschieren und auch nicht wenn 1000 vorm Tor stehen. Auch nicht, dass die halbe singing-Area nicht mitmacht. 10.000 hätten marschieren müssen. Die ganze Nordkurve supporten. Dann wäre es eine gute Leistung. Aber so unterer Durchschnitt.

      2
    • Das Problem ist, dass sie ja auf solche Sachen reagieren müssen und was sollen sie anderes sagen?

      0
    • Mann kann auch non overhyped antworten. Geht ja nicht nur von den Spielern aus. Die Leistung der Fans ist nun mal nicht so toll. Da hätte auch mehr kommen müssen. Aber nun ist es halt so gewesen. Mannschaft hat in dieser Saison nicht alles gegeben und die Fans auch nicht.

      2
    • Vielleicht wird es von den Spielern tatsächlich so wahrgenommen dass die Fans lauter sind oder sie wollen einfach die Fans mit ins Boot holen und sich so vielleicht noch ein Stückchen mehr Rückendeckung verschaffen. Ob es klappt? Keine Ahnung! Ich für meinen Teil sehe schon eine Veränderung im Verhalten der Fans in dieser schwierigen Situation. Es hat eine Art Zusammenrücken stattgefunden. Auch die Stimmung ist ein wenig besser geworden. Allerdings sind wir da noch sehr weit vom Optimum entfernt. Interessant auch das sowas immer nur passiert wenn es um etwas geht. Sonst ist das eher solala. Aber das Thema Stimmung und so weiter sollte man erst nach der Saison angehen. Jetzt erstmal 100% Konzentration auf Hamburg.

      5
    • Glaube das kann man nicht angehen. Die Leute müssen selbst zu einer Erkenntnis kommen. Da kann man nur schwer was machen. Umstrukturierung vielleicht. Denke eh nicht, dass das Thema angegangen wird. Ist ja alles soooo gut. Zum Thema abstieg: Wir können eh nichts mehr machen. Supporten so gut es geht. Dennoch dürfen wir die anderen Themen nicht totschweigen.

      0
    • So eine Verbesserung der Stimmung ist eh schwierig. Das muss von den Leuten selbst kommen. Ob das aber passieren wird weiß ich nicht. Sobald man wieder im gesicherten Mittelfeld steht wird das sowieso wieder abnehmen mit der Aktivität der Fans.

      2
    • Ähnliches erlebe ich häufiger während des Spiels, wenn das Stadion seit Minuten singt und ein Spieler rudert nach einer Torchance mit den Armen um das Publikum zu motivieren. Ich glaube viele Spieler sind in ihrer Welt gefangen und kriegen das was die Fans machen einfach nicht mit. Ich glaube nichtmal dass das von denen Egoistisch, oder sonst irgendwie böse gemeint ist. Die Spieler haben halt vor dem Spiel andere Sachen im Kopf als sich die Fan-Aktionen anzuschauen. Da geht es eher darum sich mental auf 90 Minuten volle Konzentration einzustellen. Und während des Spiels sind die Fangesänge eher nebenbei rauschen.
      Das ist auch das, was mir auffällt, wenn ich Fussball sehe. Ständig kloppt irgendwer die Trommel, ständig wird irgendwo gesungen. Vielleicht sollte man ein bisschen Abwechslung reinbringen, um nicht im Rauschen unterzugehen. (keine Ahnung wie, 2 Minuten Pause machen, oder statt der Trommel mal ein anderes Instrument nehmen, jaulen wie ein Wolf in der 20.Minute …)

      0
    • Ob die Spieler und verantwortlichen ihre lobenden Worte über uns Fans jetzt 100% ernst meinen spielt doch eigentlich keine große Rolle oder? Wichtig ist, dass wir ein gutes, geschlossenes Bild abgeben. Wäre es besser wenn die Fans gar nichts machen würden und die Spieler sich permanent über mangelnde Unterstützung beklagen? Das würde doch wieder alle Klischees bedienen!
      Ich gehe nicht zu den ganzen Tor Empfangen oder bin bei dem Marsch mitgegangen weil ich glaube die Mannschaft hat das verdient oder ich muss die Truppe jetzt auch noch „pudern“
      Ich sehe es als Fan des VfL als meine Verdammte Pflicht an durch diese schwere Zeit zu gehen!
      Ich erwarte von den Spielern nicht diesen Druck in HH oder generell die Situation zu meistern und alles zu geben wenn ich als Fan der auch noch da ist wenn die Spieler wieder weg sind das nicht tue.
      Auch als Spieler ist so etwas nicht leicht. Jeder der Mal selber gespielt hat weiß genau wie man sich fühlt, wenn man nicht verlieren darf und man hat als letzter man hinten den Ball zugespielt bekommen und 3 Gegner Rennen auf einen zu. Da hat man Druck und auch Schiss und würde der Situation lieber entfliehen und sagen „macht ihr Mal“. Aber so geht es nunmal nicht . Wir müssen unsere Solidarität mit den Spielern zeigen.
      Die wollen doch die ganze scheiße auch hinter sich bringen oder denkt ihr die spielen absichtlich scheiße?
      Jeder unserer Spieler will am liebsten nach 30min 3 :0 führen und endlich Mal ein Spiel entspannt zu Ende spielen

      6
  14. edit/admin: verschoben unter neuen Artikel

    1
    • Die Frage mit Träsch stelle ich mir auch. Gefühlt ist der die gesamte Saison außen vor. Wenn er spielt, kann man ihm aber nicht wirklich etwas vorwerfen. Der Einsatz stimmt und er gehört zu den wenigen, die auf dem Platz ihr Herz in die Hand nehmen.

      Irgendwie rätselhaft.

      15