Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Konkurrenz / HSV / VfL Wolfsburg – Hamburger SV: Die letzten News vor dem Spiel

VfL Wolfsburg – Hamburger SV: Die letzten News vor dem Spiel


 
Am heutigen Spieltag gab es am späten Vormittag noch einmal ein leichtes Anschwitzen für die Spieler des VfL Wolfsburg.
Die Mannschaft absolvierte eine kurze Übungseinheit auf dem Platz vor der Arena.
Stefan Kutschke, Diego und Koo waren mit dabei.

Während dieser kleinen Einheit fuhr der Bus der Hamburger vor den Haupteingang der Arena vor um Dinge zu entladen.
Nach dieser lockeren Einheit versammelte Dieter Hecking, der das ganze interessiert beobachtete, seine Schützlinge um sich herum und schwor sein Team auf die Partie ein.

Anschließend war Schluss. Wer wollte, blieb länger auf dem Platz und übte noch einmal ein paar Ecken. Besonders Marcel Schäfer war sehr gut gelaunt. Patrick Ochs lieferte sehr gute Torschuss-Vorlagen.

Vielen Dank für die letzten Infos und Fotos direkt vor dem Spiel von Birgit und Winfried H.


Der VfL Wolfsburg wird sehr wahrscheinlich mit folgendem Kader in die Partie gehen:

—————Olic————-
Caligiuri——Arnold——Perisic
———-Medo–Gustavo———
RiRo–Knoche–Naldo–Ochs
————Benaglio———–

Für den VfL Wolfsburg geht es heute darum die Siegesserie im heimischen Stadion fortzusetzen und sich weiter oben festzubeißen. Mit einem möglichen Sieg über den HSV könnte man einen direkten Konkurrenten um die europäischen Plätze auf Abstand halten und Gladbach weiter auf den Versen bleiben.

Alles ist angerichtet für einen tollen Fußballabend mit einem schönen Flutlichtspiel.
Drei Punkte sind das, was sich alle Fans püntklich zum 1. Advent wünschen.
 

 
Also, auf geht’s! Kämpfen und Siegen!
 
 

249 Kommentare

  1. Auf geht es Wolfsburg kämpfen und siegen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
  2. das wird gleich so kalt man!

    0
  3. Ich hab heute hamburger gegessen! Macht es mir nach! Auf gehts, Arnold unser star!

    0
  4. 3 Punkte für uns und gut. Lets go VfL. Auch wenn es wohl nicht einfach wird. Selbstvertrauen fürs Pokalspiel tanken und einen erfolgreichen November die Krone aufsetzen. Toi Toi Toi

    0
  5. Heute können wir mit einem Sieg die Hinrunde schon zu einer „Guten“ machen. Wir hätten dann 25 Punkte, was schon deutlich Richtung EL gehen würde. Alle weiteren Siege wären dann Extrapunkte. Es ist halt auch so, dass der 4. Platz dieses Jahr wohl machbar ist. Schalke schwächelt und BMG ist auch schlagbar. Aber jetzt erstmal heute Abend gewinnen, sonst brauchen wir da gar nicht weiterreden. Ein 3er gegen Hamburg wäre für mich ein absoluter Big Point.

    0
  6. Danke für die letzten News von heute. Meine Stimmung und Vorfreude steigt. Ich hoffe wirklich sehr, dass wir drei Punkte machen.
    Schön vorlegen und dann den Spieltag in Ruhe genießen!

    0
  7. Wären wirklich 3 sehr wichtige Punkte. Hoffen wir, dass wir die Dinger vorne irgendwie reinmachen.

    0
  8. Exilniedersachse

    Ich hoffe mal wieder auf eine durchgehend gute Leistung. Ohne dass sich ein Schlendrian einschleicht. Ein Spiel in dem man versucht jeden Ball in den gegnerischen Strafraum zu bringen. Nach Bremen hat man das kaum noch gesehen. Abgeklärtheit ist schön nur dass ich glaube so weit ist die Mannschaft noch nicht.

    0
  9. Wird aber denke ich sehr schwierig heute. Verlieren sollten wir auf keinen Fall, denn ich sehe Hamburg auch als Mannschaft, die mit Hilfe einer kleinen Serie noch um die EL mitspielen kann.

    Ich denke Platz 4-6 wird sich dieses Jahr unter Wolfsburg, BMG, Schalke, Hamburg und Stuttgart aufteilen. Die anderen Mannschaften halte ich für zu schwach oder schon zu weit abgeschlagen (Frankfurt).

    0
  10. Kutschke ist wie erwartet heute im Kader.

    0
  11. Heute ein Dreier und das ruhige Arbeiten kann weiter gehen.
    Hoffe, es klappt auch! Viel Glück und viel Erfolg unseren Jungs. Kämpft und siegt!!! :vfl:

    0
  12. Auf ein schönes Spiel mit vielen Toren und besserem Ausgang für uns… FORZA VfL !!! :vfl:

    0
  13. Exilniedersachse

    Auf einen Sieg!

    0
  14. Unsere offensiven Außen scheinen schneller zu sein als ihre Gegenspieler…

    0
  15. Sehr viele Fehlpässe…

    0
  16. …und unklare Laufwege. Sehr schön allerdings das Forechecking durch Olic und Arnold. Die machen dem HSV die Tür durch die Mitte zu, so dass die lang spielen müssen.

    0
  17. Benaglio -.-

    0
  18. Böser Benaglio-Fehler!
    So ein Dreck. Torwart-Eigentor.
    Nun sind Kampf und Ruhe gefragt.
    Und Spiel über die Flügel!
    Caligiuri gewinnt jedes Laufduell gegen Westermann!

    Wir haben Chancen… Aber wer macht sie rein?

    0
  19. Unnötig wie nichts

    0
  20. Exilniedersachse

    Ich dachte man wird mal klüger. Aber dass eine Mannschaft es auch schaffenb kann blöder zu werden…
    Geschenke verteilen Woche für Woche.

    0
    • ..is noch Zeit – allerdings wird der HSV jetzt mutiger…

      0
    • Wer war jetzt als Mannschaft blöd?
      Das war doch ein höchst individueller Bock!

      Anders sieht das bei Abspielfehlern mit Kontergefahr aus.
      Aber Westermann ist so unbeweglich:
      Konsequenz ist der Elfer.
      1:1
      Nun wieder Fußball spielen!

      0
  21. Exilniedersachse

    War Olic eigentlich auch beim Torschusstraining?

    0
  22. Caligiuri macht den Hansdampf. Sehr schön!

    0
  23. 1000 Chancen und kein tor

    0
  24. Wie letzte Woche in Nürnberg: Hamburgs Abwehr ist doch eine Katastrophe, aber wir bringen einfach nichts rein :klatsch:

    0
  25. gegen Hoffenheim,Augsburg,Dortmund lagen wir auch zurück

    0
  26. Bas Dost soll rein!!

    0
  27. Coprolalia under Control

    Olic ist so langsam, der wird jeden Meter langsamer im Sprint.

    0
  28. Wer spielt nochmal Heim?

    0
  29. Elfmeter !

    0
  30. Rodriguez :topp:

    0
  31. Coprolalia under Control

    War eigentlich kein Elfer, aber egal…

    Wie sagt man? Clever gemacht. ;)

    0
  32. so, jetzt sollte etwas mehr Ruhe reinkommen

    0
  33. Sehr Schön!! Rici

    0
  34. Geil geschunden von Cali
    Aber ausgleichende „Ungerechtigkeit“ da der Freistoß zum 1:0 für mich keiner war.
    Und es läuft mal genau andersrum als in Nürnberg. Diesmal hat der Gegner die große Chance und wir machen das Tor. Toll

    0
  35. Ich hatte ja für einen Moment Angst, dass Olic den Elfmeter schießt…

    0
  36. Sieht so aus, als würde heute wieder die Schiedsrichterleistung das Spiel entscheiden. Schwach, schwach.

    0
  37. Wieso lässt man den HSV ins Spiel kommen, und wieso versucht man zuwenig über links außen? Calli ist viel schneller als Westermann!

    0
    • Ich glaube der HSV ist nach dem 0:1 einfach so ins Spiel gekommen und das lassen die sich auch erst mal wieder nicht abgewöhnen.

      0
  38. Saudummes Foul von Ochs!

    0
  39. Brych wieder ohne Orientierung!
    Der macht das Spiel völlig kaputt!
    Das endet in einer bösen Hackerei!

    0
  40. Coprolalia under Control

    Ich muss schon sagen, unsere Seitenwechsel sind seit Wochen aller erste Sahne.

    0
  41. Der Schiedsrichter versucht nahtlos an seine Phantom Tor Leistung anzuknüpfen.

    0
  42. Maaaan mega überlegen und 1:1 …

    0
  43. Caligiuri macht wie ich finde bis jetzt aber auch ein sehr starkes Spiel!

    0
  44. Ob Medojevic mal einen Ball sofort unter Kontrolle bekommt? Das erinnert alles an Flipper Klinsmann zu seinen besten Tagen…

    0
    • Hamburg hat seit 20 Minuten nur Flipper auf dem Platz. Allerdings sind wir auch nicht wesentlich besser…

      0
    • hab ich mir auch gedacht – ist aber total nass.
      Mir sind die Dinger dann auch immer versprungen :-))

      0
    • Exilniedersachse

      Ich finde es auffälliger, dass Arnold oft sehr langsam ist.

      0
    • ich habe das Gefühl unsere Elf hat sich dem Niveau des HSV nach dem Gegentor angeglichen. So viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten so wie Naldo kurz vor der Halbzeit. Das MUSS abgestellt werden, wir wollen heute schließlich gewinnen!
      Brych hat das Spiel auch nicht in der Hand, zugute Halten kann man ihm, dass er uns den Elfmeter gegeben hat. Eiskalt von RiRo verwandelt.
      Wie erwähnt es müsste noch viel mehr über außen gehen, die Außenspieler des HSV sind so langsam!!!

      0
  45. Harakiri sollten WIR nicht spielen!

    0
    • Ja, mit etwas nehr Ruhe und Kontrolle geht das bestimmt besser. Wir müssen doch nur unsere individuelle Überlegenheit ausspielen. Jansen und Westermann sind doch durch Doppelpass-Spiel leicht auszuhebeln! Aber dann muss auch mal ein MF-Spieler in den 16er und nicht nur Olic. (Der wieder sehr oft nicht sieht, wo seine Mitspieler sind… Kein Wunder, wenn man ohne die Augen auf den Ball zu richten über eben diesen stolpert…)

      0
    • danke, genau das meine ich!

      0
  46. brych ist ehrlich der schlechteste schiri der liga was der sich wieder für einen mist zusammenpfeift geht echt nicht und unser elfer war auch keiner

    PS: Caligiuri ist extrem schnell und unser spiel bekommt viel mehr tempo auf den aussen als mit diego also das gefällt mir besser als mit ihm

    0
  47. Der VfL muss sehen, dass er im 16er überlegter und abgeklärter spielt, denn so verpufft jede Offensivaktion. Man hat den Eindruck, dass da kaum ein Abspiel über den Kopf läuft. Wenn sich das mal nicht rächt gegen die Minimalisten vom HSV.

    0
  48. Hamburg eigentlich ohne Torschuss mit der Führung, denn der Ball ging an die Latte, bevor sich Benaglio das Ei selbst ins Nest gelegt hat. Insgesamt war man klar besser. Allerdings ist das nur darauf zurückzuführen, dass wir gut pressen und aktiver sind. Spielerisch ist das bislang Not gegen Elend. Entweder der Ball wird nicht kontrolliert oder am Ende fahrlässig verloren. Caligiuris Einzelaktionen sind eigentlich bislang die einzige Waffe, die Erfolg verspricht. Holte so ja auch den Elfer raus. Irgendwie habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass wir weiter anrennen und irgenwann Hamburg durch einen unserer kapitalen Fehler aus dem Nichts wieder in Führung geht. Hoffentlich ist das keine Vorahnung.

    Ist eigentlich der Platz so schwer zu bespielen? Heute spielen wir auch unglaublich viele lange Bälle. Vielleicht wäre Dost heute die richtige Wahl? Olic ist zwar viel unterwegs und hatte auch seine Ballkontakte, traf jedoch den Ball nie richtig und hat immer wieder die falsche Entscheidung getroffen.

    0
  49. Rincon mit der „Tätlichkeit“ gegen Arnold. Letzterer sieht gelb. So etwas gefällt mir nicht.

    0
    • ja, klare tätlichkeit, jetzt hat man es in den wiederholungen genau erkennen können. ein weiterer punkt, wo der Schiri Brych heute kein gutes Bild abgibt!

      0
  50. Zum Schiedsrichter: Fürchterlich! Jeder zweite Pfiff scheint Willkür. Und der Freistoß war ein Witz. Zumindest beim Elfer lag er richtig, Caligiguri fällt zwar sehr leicht und wollte wohl nichts anderes, der Westermann spricht die Einladung aber auch laut aus. Gab ja auch keine nennenstwerten Proteste.

    0
    • Glaube, die Spieler hatten am Ende keinen Bock mehr auf Herrn Brych. Der hat das Hamburger Holzhacken nie bestraft. In der ersten Hälfte hätte es, ich habe gezählt, minimum drei Karten für den HSV geben müssen!

      0
  51. Coprolalia under Control

    Olic hatte gute schuss-Chancen gehabt, seine Langsamkeit und schlechte Übersicht hat verhindert das wir hier nicht schon mit 1-2 Toren führen.

    Olic gegen Dost zu tauschen dürfte hier vermutlich aber nur marginal etwas bringen…

    0
    • Langsam ist Olic nicht. Keineswegs. Das lag wohl eher an der Ballkontrolle. Allerdings hapert es diesbezüglich bislang bei allen Spielern auf dem Platz. Gustavo und Rodriguez behaupten zwar so gut wie jeden Ball, benötigen dafür aber auch mehr Zeit als sonst. Und meistens spielen sie dann erst wieder nach hinten.

      Ich hoffe nun einfach auf ein Ding aus der Distanz von Arnold. Oder eben eine weitere Einzelaktion von Caligiuri (der leider zu oft schneller als der Ball ist).

      0
    • Er hat einen guten Antritt, wird dann aber für mein Empfinden immer langsamer und das deutlich mehr als bei allen anderen. Mag auch am Alter liegen.

      Aber mir sind auch die Abschlüsse zu langsam, man trennt sich zu spät vom Ball und geht dann unnötig noch ein paar Meter oder sucht unnötig noch eine andere Lösung oder Mitspieler…

      0
  52. Dost investiert weniger ins Spiel als Olic aber ich glaube Dost nutzt seine Chancen besser jetzt muss man entscheiden welcher Stürmertyp zur Situation passt

    0
    • Coprolalia under Control

      Für die Flanken wäre er sicher besser, da dost weiß wo ein Stürmer bei sowas stehen muss, aber olic zieht die Abwehr aber gerne zu sich, so dass Räume frei werden, aber weder stößt jemand aus dem Mittelfeld ins Zentrum noch kommen die Bälle richtig von olic dort an.

      0
  53. Arnold zieht wenigstens mal ab bei dem Wetter…

    0
  54. Diese plumpe HSV-Abwehr muss man doch klarer ausspielen können. Wir erobern massenhaft Bälle durch Pressing, ohne daraus Nutzen zu ziehen. Alles persönliche, technische Fehler/Mängel.

    0
  55. Sau geil wie der Knoche da reagiert bei der Schwalbe. :vfl:

    0
  56. Exilniedersachse

    Erinnert mich an Nürnberg

    0
  57. achtu gott -.-

    0
  58. Das kann doch nicht wahr sein :klatsch:

    0
  59. wenn man kein Glück hat kommt auch noch Pech hinzu – manno

    0
  60. Man es könnte schon 4:1 stehen

    0
  61. Immer schön den Ball ins Tor tragen!
    Super Idee!
    SOLCHE VOLLPFOSTEN!

    0
  62. So eine schwache Abwehr hätte nicht mal aalen gehabt…

    0
  63. Warum geht Caligiuri da nach außen?
    Da kann er nur Adler anschießen!
    Sowas ist… intellektuell Kleinfeldfußball…

    0
  64. jetzt würde ich dost bringen

    0
  65. der schiri nervt langsam

    0
    • Ein typisches Spiel um zu sehen, wo der VfL Verstärkungen benötigt…
      83% Ballbesitz. Ohne jede Konsequenz.
      Der HSV braucht nur noch einen oder zwei Freistöße…
      Die stellen jetzt schon die Flügel mit zwei Mann zu beim HSV! Das ist oft eine 6er-Kette!
      Die warten auf unsere Fehler…und können sich darauf auch verlassen…

      0
  66. Ja, und das macht Calli schon zum zweiten Mal. Geht er nach rechts an Adler vorbei, kann er abschließen.

    0
  67. Man man spielt nicht mit dem Feuer….

    0
  68. Exilniedersachse

    Eigentlich müsste man jetzt mal wechseln

    0
  69. Der HSV ist aber genau so blind

    0
  70. Nach den Fußballregeln geht so ein Spiel mit über 80% Ballbesitz und keiner genutzten Chance verloren. Wer nimmt Wetten an?

    0
  71. Keiner will mehr Tore schießen

    0
  72. DAS IST EIN GRUSELSPIEL!
    :klatsch:
    …und der VfL BETTELT um ein weiteres Gegentor!

    0
  73. Das ist wie ein lotto Spiel, nur noch Glückssache…. Schlimm anzusehen.

    0
  74. Exilniedersachse

    Oh Mann, ich kann es nicht glauben. Nichts gelernt.

    0
  75. ich habe da kein Foul gesehen

    0
  76. der geht rein

    0
  77. und keiner am Pfosten

    0
  78. Wir müssen unbedingt aufhören über Euro-League oder CL-Quali zu sprechen, wenn wir so spielen haben wir dort nichts zu suchen…

    0
    • Wer spricht denn auch davon?
      Bestimmt keiner, der sieht, was da wirklich gespielt wird.
      Das System stimmt ja eigentlich. Aber es fehlen auf Schlüsselpositionen noch entsprechende Spieler.

      0
    • Interview Mein Stadion – Frage an Christian Träsch: Schafft der VfL diese Saison die CL? Antwort Träsch: Ja!

      0
    • Was soll er denn sonst sagen? Das Fanhaus war voll und er durfte nur mit Ja oder
      Nein antworten. Diese Aussage hat genauso viel Wert wie ein Wahlversprechen eines
      Politikers auf einem öffentlichen Parteitag.

      0
    • Nein, soweit sind wir noch nicht!

      0
    • Mein Stadion – Frage an Christian Träsch: Schafft der VfL diese Saison die CL? Antwort Träsch: Ja!

      0
  79. so Bast, jetzt mach mal einen rein.

    0
  80. Eigentlich muss das noch schief gehen. Das ist so zerfahren und wir geben einem schwachen Gegner zu viele Möglichkeiten. Wie ein Pokalspiel gegen einen Underdog.

    0
  81. wir spielen heute absolut nicht überzeugend. Der HSV ist dem Sieg auch irgendwie näher als wir es sind.
    naaja bisschen ist ja noch…

    0
  82. gruselig! oh mann, so ein spiel hergeben, ich fass es nicht…

    0
  83. Schön, dass Lasogga auch blind ist und nur die eigene Chance sieht!
    Knoche verletzt! Klose muss ran… ob er das noch kann?
    Olic raus…dafür Torjäger Schäfer?

    Es war so vorherzusehen!
    Wir verschenken einen sicheren Sieg und bauen völlig ab!
    Kraft?
    Angst?

    0
    • wieso denn einen sicheren Sieg, wir waren zu keiner Zeit so überlegen, dass man hätte davon ausgehen können.

      0
  84. Also einen Sieg haben wir jetzt nicht mehr verdient….

    0
  85. So jetzt Schluss und einen Punkt gewonnen – von verloren kann nicht die Rede sein

    0
  86. Wahnsinn wie wir um ein Gegentor betteln :grübel:

    0
  87. wassen jetzt los ?

    0
  88. wir können jetzt froh sein, wenn wir keine Niederlage hinnehmen müssen. HSV ist taktisch besser eingestellt, wir bekommen sie nicht in den Griff und finden keine Lösung…ich finds schade, zu sehen, dass wir eben doch noch nicht so weit sind :(

    0
  89. Das Duell der Blindfische.

    0
  90. Ein bisschen Konditionstaining könnte nicht schaden – man sind die platt!!!!

    0
  91. Der HSV spielt 15 Minuten Fußball und kann so gegen den VfL gewinnen. Wir sind wieder soweit, dass wir aus dem Kombinationsspiel keine Tore erzielen können.
    Es fehlt es einfach an spielerischer Substanz, um konstant druckvoll spielen zu können…
    Hoffentlich hört nun endlich dieses sinnlose Euro-Gefasele auf!

    0
  92. Exilniedersachse

    Tja das Zwischenhoch ist vorbei. Das Glück was wir während der Serie hatten ist weg und man sieht, dass die Mannschaft noch lange nicht so weit ist wie man dachte.

    Wenn man erst wechselt, wenn das Spiel schon total zerfahren ist, bringt das auch wenig.

    0
    • Ich weiss auch nicht, wieso Hecking so spaet wechselt… Meint er denn wirklich, dass Dost etwas bringen kann, wenn er nach monatelanger Pause nur immer fuer die letzten 15 Minuten kommt?

      0
  93. Boa – alles gut. einen Punkt gewonnen.

    0
  94. bescheuert, wenn man eben einen schwachen Gegner aufbaut.
    Mann o Mann, das war ab der 70. nix, aber sowas von NIX!
    Heute hätte ein Sieg im (sehr) Machbaren gewesen! :klatsch:

    0
  95. Alter sowas hab ich noch nie erlebt unsere spieler sind alle ausnahmslos ALLE nach 80 minuten völlig K.O. Knoche muss noch verletzt raus Benaglio macht am Anfang ein Fehler und wir können keine Tore schießen dazu noch der Schiri mit ner grotten Leistung

    0
    • Der VfL hat wesentlich mehr Aufwand bis zur 70. Minute betrieben.
      Wesentlich mehr schnelle Läufe und Spurts. Dadurch gingen die Kräfte gegen Ende aus. Kein Sprit mehr im Tank?
      Schlaue Teams geben halt nicht IMMER so viel Gas. Da fehlt uns Reife und Führung im Team!
      Beinahe hätte das intensive Pressing der Mannschaft selbst den Saft ausgepresst…
      Uns fehlen eben noch Cleverness und individuelle Stärke auf Schlüsselpositionen.

      0
    • Wenn man soviel Gas gibt, muss man halt auch ein paar Treffer machen, so dass man dann ab der 70. Minute nur noch das Ergebnis halten muss.

      0
  96. Exilniedersachse

    Und wer zuletzt über Diege gemeckertr hat, konnte sich den Maxi heute mal ohne ihn angucken.

    0
    • Das Niveau von Diego aus dem Spiel gegen den 1.FCN hatte Maxi gestern mindestens!

      0
    • Um mal die Wahrnehmung den Fakten gegenüber zu stellen:
      Diego gegen Nürnberg:
      Ballbesitze: 67
      Pässe: 44
      Zum Mann (%): 82
      Arnold gegen HSV:
      Ballbesitze: 23
      Pässe: 9
      Zum Mann (%): 100

      Ein zentraler Offensivspieler mit nur 23 Ballbesitzen und 9 Pässen… Tolle Bilanz.
      Da von „gleichem Niveau“ zu sprechen ist schon sehr aussagefähig.

      0
    • Tut mir leid Thema verfehlt!
      Über den Vergleich statistischer Daten habe ich hier zum Thema nichts gesagt

      0
    • Die statistischen Daten zweier völlig unterschiedlichen Spiele mit völlig unterschiedlichen Mannschaftsleistungen zu vergleichen hat wohl wirklich keine gesunde Grundlage. Die Menge der Ballkontakte bei Diego resultiert mit Sicherheit zu einem nicht unerheblichen Teil aus dem allgemein höheren Ballbesitzzeiten in Nürnberg.

      So wenig wie ich bei Diegos Einsatz in Nürnberg einen entscheidenden Anteil im Spielgeschehen entdecken konnte, so wenig konnte ich das allerdings gestern bei Arnold.
      Zwei Spieler, die keine gute Leistung erbracht haben. Aber eben zwei!

      0
    • Achso!
      Es ging um die Haltungsnoten beim Einlaufen und beim Trikottausch…
      Und keinesfalls um Arnolds indiskutablen Wert von max. 30% gewonnener Zweikämpfe gegen den HSV oder darum, dass Diego gegen Nürnberg das Tor vorbereitet hat und doppelt so oft aufs Tor schoss wie Arnold gegen den HSV?
      Woran macht denn dann bitte die gleichrangige Bewertung fest?
      Welche Wahrnehmung, welche Fakten liegen dem zugrunde?
      Am Ballbesitz kann es -trotz gegenteiliger Behauptung- nicht liegen. Denn gegen den HSV hatte der VfL mehr Ballbesitz als gegen Nürnberg…
      Sowohl in Prozent als auch in absoluten Zahlen!

      0
    • Ok, der Statistiker hat recht und die Schlacht gewonnen.
      Diego war statistisch gut und Arnold statistisch schlecht!

      0
    • Diegos Niveau aus dem Spiel gegen den 1. FCN hatte Maxi gestern mindestens!

      [Edit/Admin: Du hattest deinen Nicknamen falsch geschrieben. Ich habe die letzten beiden Kommentare mal vom Datum her nach vorne geholt]

      0
  97. Vllt haben wir ja etwas Glück mit den Ergebnissen morgen…Schalke kann ruhig mal wieder verlieren oder Remis und Gladbach ebenfallllllllls, dann wäre es nicht ganz so schlimm von der Tabelle her

    0
    • Wenn Schalke nicht gewinnt, hat das Unentschieden sowieso keine Konsequenzen beim Tabellenstand.
      Zwei Unentschieden aus den letzten Spielen macht 2 Punkte. Ein Sieg und eine Niederlage waeren mir da bilanztechnisch lieber gewesen, aber so bleibt der VfL immerhin seit einer Reihe von Spielen ungeschlagen.

      0
    • Exilniedersachse

      Aber diese Mannschaft muss erstmal wieder ein Spiel aus eigener Kraft gewinnen. Die letzten 2 Spiele waren eigentlich ideal um spielerisch was zu zeigen. Aber das hat man verpasst.

      0
    • Wenn wir schon (wieder) auf die Tabelle schauen, dann wäre es mir lieber, dass
      der BVB heute gewinnt und der FCA nicht verliert. An Gladbach können wir uns
      derzeit vielleicht orientieren, aber BMG zu erreichen wird noch dauern.

      Unsere Konzentration sollte dem nächsten Spiel gegen Ingolstadt gelten.
      Die Schanzer sind gut drauf, seitdem Hasenhüttl dort das Zepter schwingt.
      Alles andere als ein Sieg wäre – bei allem Respekt – eine Riesenentäuschung!

      0
    • Vor dem Spiel in Nürnberg hatten wir drei Punkte Vorsprung vor Platz sieben.
      Jetzt – zwei Spieltage später – sind es sogar vier Punkte. Und das trotz „nur“ zwei
      Unentschieden. Es könnte schlimmer aussehen. :vfl:

      0
  98. Maxi Arnold 24 Ballkontakte?! :hm:

    0
    • Ich sage doch:
      Er hat nicht Fußball, sondern Verstecken gespielt.

      0
    • Exilniedersachse

      Ist leider fast ein Standardwert für ihn. Für mehr müsste man aber auch laufen.

      0
    • Daran kann es objektiv nicht liegen.
      Maxi ist über 11 km gelaufen.
      Es geht ergo weniger um Quantität….

      0
    • Exilniedersachse

      Ja sorry ich war etwas ungenau. Er müsste schneller laufen als sein Gegenspieler. Er ist einfach sehr langsam. Vielleicht sollte mal jemand mit ihm gezielt an dieser Schwäche arbeiten.

      0
    • laut Statistik (!) war Maxi einer der schnellsten im Team – sieht vllt. nur so langsam aus… das Hamburger DF ist eher langsamer – lt. Messung der Statistiker…

      0
  99. Ach, die vielen Fehlpässe auf beiden Seiten waren doch nicht normal. Hier sofort wieder von „fehlender Substanz“ zu sprechen, halte ich für überzogen. Denn Chancen waren trotz Fehlpassfestival da. Genauso in Nürnberg. Das ist doch nicht vergleichbar mit dem ständigen Ballrotationen ohne Zug zum Tor, die wir vor einigen Monaten noch sahen. Insbesondere Caligiuri ging immer wieder in den 16er. Nur fehlten heute die ganz klaren Chancen.

    Viel schlimmer ist doch, dass man ab der 70. Minute stehend k.o. war. Das habe ich von einer Wolfsburger Mannschaft ewig nicht mehr gesehen. Woran lag das? Mangelnde Kondition? Oder konnte man den Schalter nicht mehr umlegen, nachdem man bis zur 70. Minute über 80% Ballbesitz hatte. Da ging ja gar nichts mehr. Kein 2. Ball wurde mehr behauptet, Hamburg war in jeder Situation wacher.

    Dost kam im Übrigen zu spät. Wie soll der vorn Bälle festmachen, wenn keine Bälle mehr in die gegnerische Hälfte kommen?

    Unterm Strich war das ein grausiges Spiel. So viele Fehlpässe habe ich lange nicht mehr gesehen. Lag das nur am Platz? Oder fehlte doch die Konzentration? Am Ende muss man mit dem Punkt hochzufrieden sein. Und dass gegen einen Gegner, der 70 Minuten grausig war… – traurig genug. Immerhin hat man nicht noch verloren und einen Rückstand ausgeglichen.

    0
    • Exilniedersachse

      Der Wechsel war definitiv zu spät.

      Und wenn KA jetzt noch behauptet wir brauchen keinen Stürmer dann weiß ich auch nicht.

      0
    • Gut zusammengefasst. Ein sehr sehr komisches Spiel, ein darniederliegender Gegner der eigentlich schon hätte abgeschossen werden müsste. Der würde dann noch so aufgebaut, das hätte alles geben können von hohem Sieg bis zu einer deutlichen Niederlage, am Ende ist es dann glücklich….Unsere Offensive ist bei weitem nicht so stark wie man sie manchmal versucht zu machen. Im Winter muss da was passieren. Jetzt sind wir sicherlich etwas wieder eingeordnet und können alles wieder etwas realistischer einschätzen und die Weichen weiter stellen und hart arbeiten.

      0
    • …wir brauchen Medizinbälle… :glasses:

      0
    • Meines Erachtens war das die Strategie. Wenn der HSV mit grausamen Drecksfußball ein Tor macht und der VfL das zweite Tor nicht hinbekommt, adaptieren sie jene Strategie.

      Von nichts, kommt was. Das haben wir eindrucksvoll demonstriert bekommen. Schade, dass diese Lehrstunde nicht zu Ende geführt wurde.

      „So nicht, Freundchen!“, wollte die Mannschaft sagen. Doch es hat leider niemand gehört.

      0
    • Heckings Reaktion im Interview macht micht zuversichtlich. Ich denke, dass der Mannschaft ein kleines Donnerwetter droht. Denn letztlich war es nicht nur das Problem, dass man den Schalter nach der zuvor überlegenen Phase nicht umlegen konnt. Noch schlimmer ist eigentlich, dass man durch eigene Fahrlässigkeiten den Gegner aufgebaut und wieder ins Spiel zurückgeholt hat. Ein Spiel dauert eben 90 Minuten.

      Naja, die verlorenen Punkte in Nürnberg und heute holen wir uns dann halt beim Hinrundenfinale in Gladbach. ;-)

      0
    • Exilniedersachse

      Aber das waren ja auch viele Fehler dabei, die man letzte Woche auch gemacht hat. Hecking sieht die Fehler aber manchmal klappt das mit dem abstellen nicht so.

      0
  100. Der Spielverlauf ist total logisch. Der VfL spielt den HSV 60 Minuten an die Wand – mit enorm hohem Aufwand,aber ohne zählbares Ergebnis. Danach ist verständlicherweise der Akku und der Kopf leer. Für mich ist das wieder ein Lernspiel, denn eine Spitzenmannschaft spielt so nicht. Nicht so ergebnislos, nicht so blind und nicht so, als würde ein Spiel nur 60 Minuten dauern. Heute wurde für mich auch überdeutlich, dass der VfL keinen technisch versierten Vollstrecker hat, der sich im 16-er mal mit einem intuitiven Einfall vom Gegner löst und einschiebt. Wer auf Dost hofft, wird lange hoffen. Perisic wie in Dortmund. Auf ein gutes Spiel kommen vier schlechte. Wirklich gut gefallen hat mir einzig Riro.

    0
  101. Wir dürfen nicht so viel träumen, sondern sollten lieber weiter hart arbeiten.
    Hecking bleibt auf dem Boden… auch wenn er etwas angepi..t wirkt.

    0
    • Absolut. Es war nie alles gut und es ist nicht alles schlecht. Wir müssen die Lehren ziehen und versuchen die Schwächen abzustellen und zudem noch die richtigen Transfers für die wichtigen Positionen holen. Und wir sollten gustl nicht mehr mitten in der Woche für nix nach Brasilien lassen.

      0
    • Exilniedersachse

      Weil er was vorhatte und die Mannschaft das nicht macht. Aber er ist auch ein bisschen selbst Schuld. Dann wechsel ich früher und bringe Ordnung rein indem ich einen raufschicke, der dafür sorgt.

      0
    • Ja, da hat der gute Dieter heute ein Stückweit einen Lorenz gebaut und deutlich zu spät gewechselt, aber ob es was gebracht hätte? Wir haben leider keine offensive Durchschlagskraft auf der Bank.

      0
    • Exilniedersachse

      Es wäre besser gewesen Impulse zu setzen als aus Verzweiflung oder Verletzung zu wechseln.

      Polak ins DM hätte vielleicht geholfen und Dost früher.

      0
    • Ich frage mich, wer das Spiel des VfL hätte strukturieren können…
      Polak wäre die Beton-Variante gewesen.
      Spielgestaltung wäre da auch nicht zu erwarten gewesen. Ich sehe da Lücken in unserem Kader, die eben durch solche Spiele offengelegt werden.

      0
    • Haargenau, diese Lücken gibt es. Daran gilt es sowohl im Training als auch in den Transferperioden zu arbeiten. Und bei Abgängen von Leistungsträgern entstehen unter Umständen auch neue Lücken. Ich denke, dass wir mit solchen Spielen gelegentlich leben können müssen. Zumindest noch. Denn wir sind eben nicht die Bayern. Es wird bei uns immer auf irgendeiner Postion etwas zu verbessern geben.

      Die Medaille hat leider zwei Seiten. Arnold hatte vor seiner endgültigen Beförderung zu den Profis in der A-Jugend zurückgezogener gespielt und war in dieser Mannschaft fast eine Art Taktgeber, der das Spiel strukturiert hat. Diese Rolle kam ihm auch insoweit gelegen, dass hierbei seine Geschwindigkeitsdefizite weniger ins Gewicht fielen. Bei den Profis spielt er ja nun fast eine Art Halbstürmer hinter Olic, der möglicht zum Abschluss kommen soll. Aber er ist weit davon entfernt, unser Spiel in irgendeiner Form zu lenken oder Struktur zu verleihen. Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Doch die Anlagen scheinen da, wenn man sein Aufgaben bei der A-Jugend in Erinnerung behält. Nur was sollen wir machen? In solch eine Rolle kann er bei der Profis nur hineinwachsen, wenn man ihm das Vertrauen schenkt und ihn regelmäßig spielen lässt. Natürlich könnte man ihn durch einen Neuzugang ersetzen und zunächst in zweite Glied stecken, doch wollen wir unsere Spieler ja auch entwickeln. Ähnlich sieht es bei Medojevic aus, der noch große Defizite insbesondere in Form fehlender Abgeklärtheit besitzt. Ich denke schon, dass man bereit wäre, ihm einen Mann vor die Nase zu setzen (z.B. de Bruyne?). Doch sollte man damit leben können, dass wir auch mal solche Probleme wie gestern bekommen, wenn solche Spieler, die sich noch in ihrer Entwicklung befinden, auf dem Platz stehen. Dann zahlen wir halt mal Lehrgeld. Letztlich hätte das Spiel auch zu unseren Gunsten kippen können.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich denke Polak hätte Stabilität geben können. Es fehlte Struktur. Zu viele lange Bälle weil die Abholer fehlen.
      Dass keine Alternative für Ochs auf der Bank saß liegt ja nunmal auch am Verletzungspech.

      Bei Perisic weiß ich immer noch nicht was ich von ihm halten soll. So begeistert bin ich nicht. Bisher definitiv keine Qualitative Verbesserung gegenüber einem immerhin soliden Hasebe.

      0
  102. Ach Leute…heult doch nicht rum. Von euch hat wohl noch keiner bei solch ein scheiß Wetter gespielt. Da sind die Kräfte auch schnell mal am Ende bei dem Aufwand. Immer wieder Anrennen für nix. Hamburg stand hinten auch mit Glück oft sicher und klärte geschickt. 6Spiele UNGESCHLAGEN! Guten Abend noch…

    0
    • Exilniedersachse

      Oder 2 Punkte gegen Hamburg und Nürnberg. Wie man es halt sieht. Und es ist ja nicht so, dass der HSV im strahlenden Sonnenschein gepielt hat.

      0
  103. Exilniedersachse

    Vielleicht sollte man der Mannschaft mal dieses von Spiel zu Spiel denken ein Stück weit austreiben. Wenn man sich die Chance erarbeitet hat was zu erreichen, dann muss man das aufrecht erhalten und nicht fahrlässig wegschenken.
    Denen sollte klar sein, dass die Tabellensituation eine Chance ist und man nicht nur ein Spiel verliert oder unentschieden Spielt sondern auch das vorherige zerstört.

    0
    • Das wäre der größte Fehler den man machen könnte denn so wäre der Druck schon wieder immens hoch wenn man sagt das man bis zur Winterpause noch z.B. 10 Punkte holen will und dann nicht liefert dann würde es schon wieder knistern und Unruhe in welcher Form auch immer wäre im Moment das letze was wir gebrauchen könnten

      0
  104. Eine Frechheit von Arnold im Interview nach dem Spiel zu behaupten, es ginge auch ohne Diego.
    Arnold überschätzt sich wohl etwas. Er hat bisher in seinen Leistungen ganz entscheidend von Diego profitiert.
    Und heute mal wieder nichts Kreatives oder Entscheidendes gezeigt.

    0
    • Das sollte man nicht überwerten über seine Leistung wurde nicht gesprochen er weiß selbst das er von ihm profitiert er wollte glaub ich nur sagen das wir ohne Diego trotzdem eine starke mannschaft sind

      0
    • Arnold hat aber nicht gesagt, dass „wir auch ohne Diego eine starke Mannschaft sind“, sondern „es geht auch ohne Diego“.
      So ein überbewerteter Jungspund: Und das nachdem Diego ihn völlig uneigennützig verbal und auf dem Feld immer so positiv hat aussehen lassen.
      Das ist ganz schwach von Arnold und zeigt seine fehlende Reife. Als Trainer würde ich ihm das nicht durchgehen lassen.

      0
    • Ich habe das Interview von Maxi gestern nicht gesehen/gehört.
      Aber ich kenne Maxi’s Interview nach dem Sieg gegen den BVB; und
      in dem hat er mehrfach betont wie wichtig ein so guter Spieler wie Diego ist.
      Weshalb sollte sich seine Meinung innerhalb der letzten drei drei Wochen so
      verändert haben?

      0
    • Auch Du verfälscht die Antwort… Den genauen Wortlaut kenne ich auch nicht mehr, aber…

      Frage des Reporters:
      „Hat Diego (Ihnen) heute gefehlt?“

      Antwort Arnold:
      „Wir wissen alle die Qualität eines Diego zu schätzen. Aber heute war er nicht dabei, wie gegen Dortmund. Es geht auch ohne Diego.“

      Arnold war sichtlich genervt, vom Reporter, vom Spiel oder sonst was. Er hatte überhaupt kein Bock ein Interview zu geben. Der Reporter hat vorher auch schon so dämliche Fragen gestellt. Daher würde ich einem 19-jährigen, der gerade ungewollt ins Rampenlicht gerät, nicht alles auf die Goldwaage legen.

      0
    • Exilniedersachse

      Wenn der Verein schlau ist zieht sie den Jungen erstmal von allen Interviews ab. Der ist jung und wird von der Presse belagert. Der braucht jetzt erstmal Ruhe und keinen Hype!

      0
  105. Ich hoffe das Hecking Caligiuri & Diego aufstellt…

    Caligiuri—Arnold—Diego

    0
    • Bitte mal nem anderen Stürmer als Dost die Chance geben, Kutsche, Martinez, Scheidhauer schlechter geht es fast nicht mehr …

      Diego hat an allen Ecken und Enden gefehlt in meinen Augen, Arnold hatte so leider nicht die Aktionen und die Räume die er braucht.

      Perisic überzeugt mich absolut nicht.

      0
    • Exilniedersachse

      Also Dost möchte ich keine Schuld zuschieben. Ihn zu bringen wenn das Spiel zerfahren ist, so baue ich keinen Verletzten Stürmer auf. Das war nicht so klug von Hecking.

      Und ich weiß das wird jetzt wieder zerrissen aber ich denke, dass Helmes gestern 2 Buden gemacht hätte.

      0
  106. Mit der Auswechselung von Perisic konnte der HSV das Spiel ständig über die rechte Abwehrseite des VfL vortragen. Hier wird allzuoft vergessen, was er im Spiel arbeitet. Dafür hält sich hartnäckig das dumme Vorurteil, dass er nicht defensiv arbeiten würde…
    Nach seinem Ausscheiden und Caliguris Wechsel auf rechts kam Jansen deutlich besser ins Spiel. Dafür wurde unsere linke Seite -durch Olics defensive Minderleistung- durch Ilicevic und sogar Westermann stärker unter Druck gesetzt, der froh war, diesen Caligiuri los zu sein. Van Marwijk hat ja offenbar sogar Ilicevic eingewechselt, um Westermann defensiv zu unterstützen!
    Wir KÖNNEN offenbar derzeit nicht wirklich Leistung stabilisierend wechseln.

    0
    • Noch nicht. Doch das kann ja noch kommen. Mit der Hereinnahme von Ilicevic wollte van Marwijk sicherlich auch dafür sorgen, dass Rodriguez mehr in der Defensive gebunden wird. Der war ja gestern quasi unser Spielmacher, fast alles lief über ihn. Und die Seite bekam der HSV zunächst nicht dicht, weil insbesondere Rodriguez kaum vom Ball zu trennen war und alles abfing und Caligiuri davor die Freiheiten bekam, in Eins-zu-eins-Situationen zu geben. Unsere Umstellungen sorgen dann sicherlich zusätzlich für Probleme, wir du es beschrieben hast. Aber ich finde, dass van Marwijk auch clever gewechselt hat. Gestern waren wir von Rodriguez ähnlich abhängig wir vor einigen Monaten noch von Diego. Gegen Ende kam offensiv kein Spieler mehr zu Geltung. Olic hatte gar keine Möglichkeit mehr, irgendwas auf dem Flügel zu probieren. Und Dost bekam auch keine Bälle mehr. Und mit dem plötzlichen Hamburger Offensivdrang kamen wir nicht mehr klar, die gesamte Mannschaft war verunsichert und fand keine Ordnung. So muss man am Ende mit dem Punkt sehr glücklich sein. Was eigentlich schizophren scheint, wenn man unsere Überlegenheit bis zur 70. Min. bedenkt. Aber man hat den Gegner dann auch stark gemacht. Und man sah, wieso Hamburg als Wundertüte gilt. Die waren dann auch ziemlich offensivstark. Lasogga war zuvor auch richtig mies und drehte dann urplötzlich auf und behauptete unzählige Bälle.

      0
    • Gut beobachtet die erhebliche Schwächung des Teams auf der rechten Seite durch die Auswechselung von Perisic. es war in der Tat so, dass Perisic durch seine starke Defensivleistung den Laden gestern rechts zusammengehalten hat.
      Meiner Meinung nach hat Hecking gestern den falschen Mann rausgenommen. Caligiuri war schon anzumerken, dass er stark am Abbauen war. Seine Aktionen wurden immer unkonzentrierter und deshalb hat er aus seinen Möglichkeiten auch kein Tor gemacht.

      0
    • Hinterher ist man immer schlauer. Der HSV fand ja bis zu Heckings Auswechslungen offensiv kaum statt. Ich musste mir auch die Augen reiben, wie unser Gegner in der Schlussphase aufkam. Heckings Wechsel waren sicherlich als Offensivwechsel angedacht, um in der Schlussphase nochmal etwas dafür zu tun, den Sieg zu erzwingen. Und Caligiuri brachte bis dahin mehr Gefahr durch dessen Einzelaktionen. Durch Heckings Umstellungen wurde Hamburgs Druckphase sicherlich im Endeffekt begünstigt, doch dass wir unabhängig davon so einbrechen würden, war doch nicht abzusehen. Das war auch Kopfsache. In der Schlussphase hat doch jeder VfLer den Ball direkt in die Beine des Gegners gespielt.

      Ich halte es für vermessen, hier großartig Kritik am Trainer zu üben. Der kann genauso wenig hellsehen wie wir. Hätte Dost nach einer Ecke den Siegtreffer geköpft, wäre auch der Trainer der Held gewesen. So ging die Rechnung nicht auf. Aber das wird es immer mal wieder geben. Zuletzt griff er mit Medojevic‘ Einwechslung in Leverkusen mächtig daneben, doch auch bei dieser Einwechslung war der Gedanke dahinter klar. Und vorgestern hätte auch ich geglaubt, dass er sogar den Platzwart hätte einwechseln können, ohne dass Hamburg mehr Spielanteile bekäme. Falsch gedacht.

      Offenkundig war jedenfalls, dass auch unser Trainer sich mit dem Punkt nicht zufrieden geben wollte. Er erhöhte das Risiko, indem er Olic auf den Flügel zog. Wäre jedoch fast ins Auge gegangen. Aber Olic auf dem Flügel? Tja, leider haben wir einen so variablen Mann wie Son nicht bekommen, bei dem solche Verschiebungen immer mal möglich und sinnvoll sind…

      Stehen Diego, Koo und Vieririnha wieder zur Verfügung, erwarte ich solche Experimente nicht mehr. Aber vielleicht bessern wir ja auch schon bald nach. Ich glaube im Übrigen, dass dies auch von der Platzierung zur Winterpause anhängen wird. Sieht man realistische Chancen, wird man diese auch wahren wollen. Würde man auf Platz 13 oder so mit einem deutlichen Punkterückstand in die Pause gehen, wäre man wohl eher geneigt, nichts zu überstürzen und die Saison als Übergangsphase zu werten…

      0
    • An und für sich richtig Schalentier, doch Dost ist und bleibt in meinen Augen ein Fehleinkauf und hat momentan nichts in der ersten Mannschaft zu suchen, weder auf der Bank noch in der ersten Elf.

      Im Winter Dost abgeben und Kutschke und dann einen Stürmer holen der was kann und mitspielt + Olic + Martinez.

      Im Sommer dann Olic ersetzen und dann sollte das auch passen.

      0
  107. Erste Halbzeit: Es wurde genau dort weiter gemacht, wo gegen Nürnberg aufgehört wurde- schnelle und gute Spielzüge, tolle Ideen und eine absolut miserable Chancenverwertung, obwohl im Gegensatz zu letzter Woche schon vor dem eigentlichen Abschluss versagt wurde. Insbesondere das Duo Ochs-Persisic fiel mir im Aufbau überaus positiv auf, die beiden harmonierten gut miteinander und leiteten mehrere gute Chancen ein. Im Gegensatz dazu waren mir die restliche Offensivkräfte ziemlich abgemeldet bis nicht vorhanden. Arnold fiel mir eigentlich nur in der Defensivbewegung wirklich auf, wobei er meines Erachtens v.a. gegen den Mann erheblich zugelegt hat. Caligiuri ist im Lauf neben dem gegnerischen Strafraum eine echte Waffe, aber anderenorts mangelt es ihm erheblich an Spielintelligenz, dort ist er oft zu ballverliebt und vergisst den Schuss oder den einfachen Pass. Olic hingegen hatte einen wirklich gebrauchten Tag, das erinnerte mich sehr an Saisonbeginn mit eigenen und unabgestimmten Laufwegen, fehlender Bindung zu den Mitspielern und dem „langsamen“ Spiel mit Ball.
    Hinten gab es einen kapitalen Bock, den Arslan zum 2:0 hätte verwerten <>, ansonsten war unsere Defensive aber sehr sicher. Insbesondere Medojevic und Rodriguez fielen mir defensiv sehr stark auf, wie sie Gegner abschirmten und den Ball kontrolliert weiterleiteten, wohingegen Ochs wieder sehr gut im Laufspiel funktionierte. Unsere defensiveren Zentralverteidiger waren wie immer – Gustavo mit einem gut getimten Pass und viel Ruhe, Knoche und Naldo solide mit guten Bällen nach vorne. Ich denke es spricht für sich, dass Hamburg nur drei Torschüsse zu verzeichnen hatte, davon ein Freistoß, ein Riesenabwehrfehler und eine Szene, die man mE schon vorher wegen hohem Bein abpfeifen muss.
    Zum Gegentor muss ich hoffentlich nichts sagen, alles was ich erwähnen möchte, ist dass dies nach Frankfurt und Dortmund bereits das dritte Freistoßgegentor innerhalb der letzten Wochen war, dazu noch Reus Lattenkracher und man hat ein tolles Muster -.-

    Zweite Halbzeit: Der Beginn war verhaltener als die erste Halbzeit, mit einigen spielerisch herausgespielten Chancen, aber ohne jegliches Tempo, was in der ersten Halbzeit immer für Gefahr sorgte. Dazu wurden Olics und Caligiuris Fehler (Laufwege/Ballverliebtheit) immer offensichtlicher. Erwähnen möchte ich, bevor es unfreundlich wird, noch Arnolds Distanzkracher,der wie immer hart und flatternd aufs Tor kam, so aus dem Stehgreif kann ich mich auch an keinen Torwart erinnern, der seine Schüsse je sicher festhalten konnte.
    So ab Mitte der Sechziger Minuten begann dann die Phase, die ich nur mit dem Prädikat „Kollektiv-Sechs“ beschreiben kann, insbesondere gegen Ende war das dann das schlechteste was ich in letzter Zeit im Stadion erleben durfte, Hamburg hätte alleine in den letzten 10 Minuten gut und gerne zwischen zwei und vier Toren schießen können, wenn nicht gar müssen. Alles was von uns kam waren Verstolperer, Fehlpässe und erbärmliche Zweikämpfe…
    Insbesondere die Art der Fehler waren teilweise absolut indiskutabel: Innenverteidiger stolpern im eigenen Strafraum auf dem Weg zum Gegner, Drei-Meter-Pässe am eigenen Strafraum landen am Fuß des Gegners, alle Spieler stehen haufenweise gruppiert und so weiter. Was auch immer in den letzten 20 Minuten, vor allem aber den letzten 10 passierte, ist absolut profiunwürdig, wenn nicht gar sportunwürdig, selbst am Bolzplatz müsste man bei der Häufigkeit wohl mindestens Bier und Pizza ausgeben.

    Auswechslungen: Sorry, aber hier hat Herr Hecking für mich heute gewaltig versagt. Dosts Einwechslung kann ich noch gut verstehen, es war ein Zeichen und eine klare Marschrichtung, aber von allen vier Offensivkräften war Perisic für mich noch klar der Beste und der einzige mit klaren, integrierten Offensivaktionen (Caligiuri wurde offensiv nur durch individuelle Dribblings ansatzweise gefährlich). Erklären könnte ich mir den Wechsel nur dadurch, dass Perisic eher als Flügelstürmer gesehen wird im Gegensatz zum Mittelfeldspieler Caligiuri, auch wenn die Rollen heute eigentlich andersrum lauten müssten mit einem Perisic der sehr tief startete und einem Caligiuri, der eigentlich nur neben dem gegnerischen Strafraum gefährlich wurde.
    Die anderen Wechsel waren leider eine Offenbarung: Erst Olic raus (mE nach heutiger Leistung viel zu spät) und dafür einen Linksverteidiger (=>Defensive pur mit noch weniger Pressing), in einer Phase wo die Mannschaft ohne Ende schwamm und gegen Hamburgs Sturmläufe nichts entgegenzusetzen wusste, weil nach vorne einfach keine Entlastung zu Ende gespielt werden konnte. Dann vorne noch weniger besetzt zu stehen verschlimmerte dieses Problem nur.
    Zuletzt den Wechsel IV gegen IV, sehr konservativ und vielsagend (1 Punkt reicht uns), angesichts Knoches Karte und der Anzahl an zu führenden Zweikämpfen zumindest noch erklärbar, auch wenn ich erneut festhalten muss, dass das Hauptproblem nicht in der reinen Defensivleistung lag, sondern daran, dass Hamburg die letzten 10 Minuten sich eigentlich komplett in unsere Hälfte stellen konnte und dadurch durch die Masse an Chancen (nach Kicker und Stadionanzeige 7 Torschüsse in 10 Minuten) natürlicherweise einige Hochkaräter dabei hatten.

    Schiedsrichter: Insgesamt für mich ebenso indiskutabel wie die letzten Minuten und im Gegensatz zum Dortmundspiel kann man ihm nichtmal mehr eine gute Körpersprache oder eine durchgängige Auslegung eines schwammigen Regelwerkes zu Gute halten. Mehrere klare Fehler; keine klare Linien bezüglich Fouls und Karten; griechisch-römisches Ringen und Beine überhalb der Brusthöhe gingen durch, wohingegen kleine Rempler oft sofort gepfiffen wurde.
    Dazu oft sehr penibel (insbesondere Standorte von Standards und Einwürfen) und streckenweiser Kontrollverlust und man hat ein Spiel, was sich nicht sonderlich von einer schlechten Tabletop-Session unterscheidet: Alle Entscheidungen werden stochastisch unabhängig voneinander gewürfelt; niemand weiß was wie entschieden werden könnte und das Regelwerk ist entweder peinlichst genau zu befolgen oder wird getrost durch die Nullte Regel ersetzt.

    0
    • Danke für diese Analyse, die ich im wesentlichen teile. Hat irgend jemand eine Erklärung für die letzte Viertelstunde? So was gruseliges habe ich schon sehr lange nicht mehr gesehen….

      0
    • Nur kurz zur Knoche Auswechslung: der musste raus weil er angeschlagen war. Ansonsten gute Analyse.

      0
    • Ob wir ein Konditionsproblem haben? Nicht unbedingt, denke ich. Denn man hat zuvor auch sehr viel auf durchtränkten Platz investiert. Es fehlt vielleicht eher noch die Raffinesse, zeitweise mal das Tempo herauszunehmen und durchzuatmen. Zudem kam man offensichtlich auch geistig nicht mehr in die Partie zurück. Zuvor hielt der Gegner gefühlt einen Ball länger als drei Sekunden in seinen Reihen und man war haushoch überlegen, wenn auch nicht zwingend genug (was jedoch nicht hat der fehlenden Risikobereitschaft wir vor einigen Monaten lag, sondern eher an unserer fehlenden Präzision). Urplötzlich kam der HSV bärenstark auf, holte jeden zweiten Ball und rannte an. Darauf konnten wir uns nie einstellen, war total verunsichert. Vielleicht war es eine gute Erfahrung, zumal man ja mit Glück auch den Punkt behalten hat…

      …ich denke jedenfalls, dass die Ursache eine Mischung aus schweren Beinen, gesitiger Frische und Verunsicherung war. Zumal man so einen Spielverlauf auch als Spieler wohl nicht alle Tage erlebt. Erst spielt der Gegner garnicht mit, dann führt er uns fast vor.

      Immerhin war das ein schöner Warnschuss und eine Steilvorlage für Hecking, die Zügel gegen die nach der Erfolgsserie sicherlich eingekehrte Wohlfühlstimmung wieder anzuziehen.

      0
    • @Schalentier: Dein Fazit gefällt mir – bin mal gespannt darauf, was Hecking aus der Steilvorlage macht.

      0
  108. Heute habe ich mir ganz dringend Christian Träsch zurück auf den Platz gewünscht.

    0
    • Ochs hatte nicht seinen besten Tag, aber er wurde auch unnötig von Naldo in manchen Situation in Bedrängnis gebracht, also wenn das gegen Ochs ging, dann kannst bei Naldo weitermachen…

      0
    • Ochs hatte einen kapitalen Fehlpass. Ansonsten war er defensiv grundsolide, in der Schlussphase hing die ganze VfL-mannschaft durch. Dafür hat Ochs jedoch auch in höchster Not sehenswert geklärt, als Benaglio schon geschlagen war.

      0
  109. Ich will nur 2 Dinge anmerken.

    Die Mannschaft hat möglicherweise ein Konditionsproblem und sollte vielleicht mal probeweise am Kanal laufen. Oder hat der Konditionstrainer Urlaub? Oder hat Magath die Medizinbälle mitgenommen?

    Caligiuri links und Diego rechts ist schon ganz gut. In der Mitte fehlt de Bruyne und vorn fehlt eigentlich alles. Ich kann da nicht erkennen, dass man da gut aufgestellt ist. Dost muss man am Anfang bringen, wenn noch Zuspiele kommen. Aber vielleicht hat ja Olic einen Start up-Vertrag?

    0
  110. Ich denke die Jungs haben in den ersten 70 Minuten zu viel Kraft gelassen, indem sie durchgängig gepresst haben! Das war schon sehr gut und da muss man dann mit 1-2 Toren führen und dann kann man sich auch die Kraft besser einteilen und sich die Kugel ein wenig mehr hinten zuschieben… Die einzige Position auf der ich nach wie vor wirklich Handlungsbedarf sehe ist der Sturm. Olic gefällt mir eigentlich sehr gut, da er viel arbeitet und Räume schafft, aber wir brauchen noch eine echte Alternative für die Spiele in denen er nicht seinen besten Tag hat! Ein Typ wie Mame Diouf (der dann natürlich erste Wahl wäre) wäre ein Traum. Der ist schnell, kopfballstark, arbeitet viel, hat nen massiven Körper und nicht zuletzt kann er auch noch besser kicken als Olic, Dost oder Kutschke!! Also Allofs streck doch bitte noch mal die Fühler aus :topp:

    0
    • Sehe es ähnlich und ergänzend möchte ich noch hinzufügen. Vor allem haben wir in der Offensive allgemein keine Alternativen. Wenn ein Spieler bei unserem Spielstil nach 75 Minuten müde ist, ist das keine Schande. Allerdings konnten wir beispielsweise gestern „nur“ Dost und Schäfer nachschieben. Dost ist für mich, wenn er es überhaupt mal wieder schafft dorthin zu kommen, nicht in der Form in der er uns weiter hilft. Schäfer ist für mich kein Typ, der nochmal Schwung ins Spiel bringen kann. Mit ihm kann man besser absicher. Und ich denke genau das ist auch ein Problem bei uns. Topmannschaften, wie z.B. Dortmund können halt dann mal einen Kuba oder Hofmann nachschieben. Es liegt klar bei uns momentan auch an den vielen Verletzungen bzw Gelb-Sperren. Ich hoffe das ändert sich in den nächsten Tagen und Wochen wieder, wenn Koo und Diego zurückkehren.

      Leider muss ich auch dem Trainer ein bisschen den Vorwurf machen, dass er mit Dost dann eigentlich in einer Phase in der wir schon langsam müde wurden, einen Spieler gebracht hat, der eigentlich noch weniger läuft, als ein Olic der müde ist. Als wir dann mit einem müden Olic und einem lauffaulen Dost innerhalb von 5 Minuten völlig in Bedrängnis kamen, hat der Trainer das dann korrigiert, indem er Schäfer wenigstens für Olic brachte…

      Im Nachhinein ist man klar immer schlauer. Bei dem Spielverlauf, wäre aber für mich ein Dost quasi kein Thema gewesen. Allgemein muss ich sagen, dass ich Dost noch keineswegs in einer Form sehe, die für die Bundesliga taugt, da würde ich noch eher mit Kutschke spielen, der wenigstens was wegläuft in den 15 Minuten die er reinkommt.

      Im Prinzip finde ich Dost sehr sympathisch. Von seiner fußballerischen Qualität bin ich aber leider nicht überzeugt. In meinen Augen maximal Durchschnitt. Und was mich bei ihm auch mal wahnsinnig interessieren würde…Wie kann man so groß sein und so ungemein Kopfballschwach? Ich würde mich freuen, wenn mir das mal jemand erklären könnte. :D

      Naja ein Punkt ist okay. Wenn man sich aber die Spielverläufe der letzten 2 Spiele anschaut trotzdem irgendwo bitter. Das die Mannschaft gestern so auseinanderbrach war für mich auch mindestens zu 50% die Schuld des Trainers. Das ist meine Meinung und hat absolut nichts damit zu tun, dass ich gegen Hecking bin oder so, weil manche ja da immer etwas dünnhäutig reagieren. Hecking hat schon viel bei uns verbessert und ich stehe absolut hinter ihm. Gestern hat er aber in meinen Augen nicht alles richtig gemacht, obwohl er ja die Mannschaft top eingestellt hatte, wie man die ersten 70 Minuten sehen konnte.

      Naja nächste Woche gehts weiter. Mal hoffen, dass Schalke und Gladbach nicht gewinnen und alles ist gut ;)

      0
    • Wenn man bedenkt, dass gestern Diego, Koo und Vieririnha gefehlt haben, sehe ich uns auch in der Breite nicht soooo schlecht besetzt in der Offensive. Einzig das Stumzentrum bietet zumindest Raum für Diskussionen, allerdings kann man Dost aktuell kaum beurteilen. Wie sehr dort der Schuh drückt, wird sich zeigen, wenn Dost wieder im Vollbesitz seiner Kräfte (auch bezogen auf Rhythmus und Wettkampfpraxis) ist. Zudem würde ich mir wünschen, dass man sich auf einen bevorzugten Stürmertyp festlegt. Ist es ein „Dauerrennen“ wie Olic? Dann fehlt zu diesem Spieler ein Backup oder noch besser ein Nachfolger. Oder bevorzugt man mittelfristig eine wuchtigere Variante in der ersten Elf und eben nicht nur auf der Bank? Dann müsste man sich in absehbarer Zeit entscheiden, ob Dost dieser Spieler sein kann. Auch hier fehlt ein qualitaiv hochwertiger Backup, Kutschke fehlt dafür wohl noch zu viel. Oder man sucht eine große Lösung (Interesse an Lukaku und Diouf ist ja schon bestätigt worden) und muss entscheiden, ob man dahinter weiter mit Dost plant. Einen jeweils völlig anderen Stürmertyp auf der Bank zu haben, halte ich grundsätzlich nicht für verkehrt, zumal man bei Rückstand ja vielleicht doch mal mit zwei Spitzen spielen will. Nur Olic ist in seiner Spielweise bei uns einzigartig, wer sollte bei dessen Ausfall die Rolle übernehmen? Wenn man einen weiteren solchen Mann nicht suchen sollte, sollte man irgendwann auch wieder versuchen, Dost in die erste Elf zu integrieren, denn diese Variante (nicht bezogen auf den Namen, sondern auf den Spielertyp) scheint dann eher den mittelfristigen Planungen zu entsprechen…

      0
    • Also ich denke die Traionerpräferenz was den Stürmertyp angeht ist relativ eindeutig. Hecking legt viel Wert auf mannschaftsnützige Arbeit, wie sie Olic verrichtet. Kompaktheit ist in seinem Spielprinzip fundamental. Ich denke auch, dass Dost momentan noch lange nicht bei 100% ist. Ich bin mir aber auch relativ sicher, dass Dost niemals dieser Stürmertyp werden wird, den wir für unser System eigentlich benötigen. Bin mir ehrlich gesagt relativ sicher, dass wir in der Winterpause nachlegen werden.

      Olic ist momentan eigentlich gesetzt und spielt auch wesentlich besser als Dost. Es ist aber tatsächlich so, dass Olic halt nur bei jedem 2. oder 3. Spiel auch effizient ist. Einsatz zeigt er immer, da kann man ihm keinen Vorwurf machen. Mandzukic bei uns als Mittelstürmer und ich glaube wir bräuchten uns keine Sorgen um die EL zu machen, denn unsere Spielanlage ist momentan schon sehr gut. Allein die Effizienz vor dem Tor kostet uns immer wieder die Punkte.

      Ich will jetzt aber auch nicht alle Last auf Olics Schultern verteilen. Auch ein Caligiuri, Diego oder Perisic müssen da noch an sich arbeiten…

      0
  111. Die Zweite führt übrigens gegen Sankt Pauli II mit 0:1 (Stand 55. Minute, durch verwandelten Elfmeter von Evseev)

    0
  112. Ja, die Vermutung teile ich. Lukaku kann ich bezogen auf seinen Mannschaftsdienlichkeit nicht wirklich bewerten, doch Diouf geht durchaus weite Wege und würde grundsätzlich wohl alles mitbringen, was wir suchen. Und da Hannover zuletzt eine Vertragsverlängerung öffentlich abgehakt hat… – abwarten! Sollte Hannover nach der Hinrunde recht weit abgeschlagen sein und wir uns im oberen Drittel festgebissen haben, könnte uns das bei einem Interesse in die Karten spielen. Dann würde man anders als vor der Saison wohl nicht als Konkurrent gelten…

    0
    • Gestern musste ich mir im Stadion anhören, bloß nicht Diouf, die Afrikaner haben keinen guten Charakter :klatsch:

      0
  113. @exilniedersachse

    Naja was heißt zerrissen…
    Ich bin anderer Meinung. So wirklich überzeugt hat Helmes in Köln auch nicht

    0
  114. Die Championsleague ist schwierig. Gladbach ist der härteste Konkurrent. Zu Beginn der Saison konnte man die Uhr nach einer Gladbacher-Niederlage stellen. Doch das als Krise auszumachen, die jede Mannschaft irgendwann im Laufe der Saison hat, denke ich nicht.

    Momentan zieht Gladbach seine Kraft aus der Heimstärke. Die Gewissheit, jedes zweite Spiel zu gewinnen, ist gut für den Kopf. Ich gehe davon aus, dass sie am 18. Spieltag gegen die Bayern erstmals Zuhause verlieren werden. Dann ist die Festung dahin.

    Ein zweiter Punkt ist das Angriffsviereck, dass niemals verändert wird: Genauso kann man nach Arango, Kruse, Herrmann und Raffael die Uhr stellen. Die spielen immer, selbst wenn sie scheiße spielen. Das ist Routine pur.
    Ein Raffael hat bisher ganze 18 Minuten nicht gespielt, Kruse hat jede Minute durchgemacht.

    Die zwei sind für ca 70% aller Gladbacher Tore veantwortlich. Verletzt sich einer von denen, bin ich sehr überrascht, wie Favre darauf reagieren wird. Kruse hat letzte Saison bereits alle 34 Spiele gemacht. Der kann nicht unverwundbar sein. Irgendwann ist jeder überspielt.

    Schalke wird in seine klassischen Tiefs kommen. Bis zum Rückspiel werden sich noch mehr Spieler verletzen, da haben sie einfach das Pech an den Hacken.

    Für die Europa League wird es reichen, da ich meine, unser wahres Tief bereits gesehen zu haben. Nicht zu verlieren, gibt Sicherheit, siehe letzte Rückserie. Wenn man mit schlechtem Spiel nicht verliert, ist es ein Warnschuss. Einer, der kein Bein trifft. Wenigstens etwas!

    0
    • Sehe ich ähnlich.

      Solange wir kaum/keine Spiele verlieren und immer wieder gewinnen/unentschieden spielen, dann haben wir eine gute Chance auf die EL.

      Seit Jahren ist es das gleiche Bild in der BuLi:
      der Verein der sich über die Saison gesehen nicht allzu blöd anstellt schafft es in die EL. Obwohl wir das letztes Jahr zur Winterpause, daran nicht mehr denken konnten, hätten wir es auch beinahe geschafft, weil alle anderen einfach nie das Tor trafen.

      Spielen wir weiter so wie die bisherigen 6 Spiele mache ich mir da auch keine Sorgen.

      Übrigens bin ich heute ziemlich glücklich, dass wir diese Saison noch nicht international spielen.

      Das ganze Teambuilding was diese Saison so wunderbar funktioniert, wäre nicht möglich gewesen mit mehreren Terminen por Woche. So hatte Hecking genug Zeit sich den Problemen zu widmen und auch genug Ruhe (im Umfeld, bis auf das BTSV-Spiel) einiges auszutesten.

      Aber der Saison 14/15 ist Hecking aber in der Pflicht uns zu zeigen was man aus dem VfL holen kann. Diese Saison bin ich noch sehr gelassen und freue mich auf eine Mannschaft die seit Jahren wieder ein Konzept erkennen lässt.

      0
  115. Nach englischen Medien hat de Bruyne sich wohl bereits tendenziell für Atletico MAdrid entschieden. Sein Berater ist dort bereits in Gesprächen. (Daily Mail / Daily Star / Inside Football)
    Wobei „Express“ auch noch Juve in die Reihe der Interessenten aufnahm, falls Nani nicht klappt.

    0
  116. Hertha – Wolfsburg 1:0 9min.

    0
  117. Hertha – Wolfsburg 1:1 21min. FPM

    0
    • 2:1 für Hertha nach 64 Minuten.
      Gegen direkte Konkurrenten ist der Lack ein wenig ab…
      Da relativieren sich die vermeintlichen Leistungen doch ein bisschen.

      0
    • @Spaßsucher: Warst du da?

      Ich hab einen VFL gesehen, der einfach einen schlechten Tag erwischt hat. Die Spieler sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, es wurden zu viele grausige Fehlpässe gespielt und nach vorne teils mit Unvermögen weil überhastet abgeschlossen oder aber mit Pech.

      0
  118. Endstand 2:1 in Berlin

    0
  119. Glaube dass die gladbacher heute nicht gewinnen werden. Freiburg wird knapp mit 1-2 gewinnen!

    0
  120. Eine fromme Hoffnung.Im Unterschied zum VfL würgt sich Gladbach zu Hause auch mal zu 3 Punkten. Wenn WOB vor Weihnachten noch weitere Punktgeschenke macht, sind die Gladbacher und Schalker mal schnell weg.

    0
    • Kann sehr schnell passieren, gut das sich Gladbach und Schalke am nächsten Spieltag gegenseitig Punkte klauen werden.

      Wenn wir unsere Chance in Freiburg nutzen ziehen wir entweder an Schalke wieder vorbei oder aber wir kommen an Gladbach näher ran.

      0
    • Gladbach ist fünf Punkte entfernt, und ich lehne mich so weit aus dem Fenster, dass
      es nach dem nächsten Spieltafg nicht weniger sein werden. Berlin und Mainz sind
      hingegen nur vier Punkte entfernt. Und mein Wunsch wäre einfach nur, dass es zur
      Winterpause nicht weniger sind. Wenn wir bis zum Ende der Hinserie noch 5 Punkte
      holen, dann wäre ich schon zufrieden.

      0
    • Gladbach ist uns in Sachen Kaderplanung ca. eine Saison voraus. Man sollte neidlos anerkennen, dass Eberl/Favre hervorragende Arbeit geleistet haben. Dabei würde ich nicht einmal behaupten wollen, dass sie grundsätzlich mehr Qualität im Kader haben, aber der Kader ist insgesamt homogener und auf einzelnen Schlüsselpositionen stärker besetzt. Von daher ist es in Ordnung, dass sie mittlerweile deutlich vor uns stehen. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, ob du einen Max Kruse oder einen Ivica Olic im Sturmzentrum hast. Auch Granit Xhaka würde uns als Partner von Luiz Gustavo gut zu Gesicht stehen – auch wenn er eine Saison gebraucht hat um anzukommen. Der junge Medojevic, den ich in der Vergangenheit häufig kritisiert habe, hat seine Sache zuletzt zwar ganz gut gemacht, aber er ist und bleibt ein ‚6er‘. Ich hoffe, dass Allofs im Winter einer der beiden Lücken schließen kann und wir spätestens ab der Saison 2014/15 mit einer Mannschaft auflaufen können, die von 1-11 aus Spielern besteht, die ins System passen.

      0
  121. Wie war das… (Hecking) „ihr sollt nicht so viel träumen“ Stichwort: Champions League!

    Mir gefällt dieses Geträume von manchen Fans jetzt schon, überhaupt nicht. Träumen kann man 5 Spieltage vor Schluss…sollte man dann immer noch auf Platz 5-6 stehen!

    0
  122. here u can see ferhan hasanis goal from free kick :
    http://www.youtube.com/watch?v=kyQQBNUWoNY

    0
    • … Nobody is interested in how Hasani is playing now …

      0
    • @jonny.pl: du vielleicht nicht, andere schon. Bist du der nobody?
      Schönes Tor, danke für den link.

      0
    • green fällt hier nur auf, wenn er was über Hasani postet, klar mag es einige interessieren, wenn sich aber ein User nur meldet, wenn es um Hasani geht um uns zu zeigen „wir haben einen Fehler gemacht“ und nun spielt er „gut“, dann missfällt mir das. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

      Hoffe es ist nun verständlich bzw. nachvollziehbar, wieso ich so reagiert habe.

      0
  123. man hört bloß auf mit der Rechnerei Platz 5 oder 6
    und dann die Träumerei Europa. Können wir nicht froh sein wo wir jetzt stehen ? Denkt mal ein Jahr zurück.
    Lasst bloß H. und A. in ruhe weiter arbeiten. Bitte keine Schnellschüsse in der Winterpause. Lieber warten wenn nichts gutes da ist auf den Sommer

    0
    • Na ja, auf den 6. Platz zu schielen ist sicherlich keine Träumerei, sondern ein durchaus berechtigtes Ziel.

      0
  124. Das mit der Träumerei ist so eine Sache: wir alle träumen davon, dass die Wölfe guten Fußball spielen und uns auf den Rängen in der Wolfsarena und auswärts von den Sitzen reißen.
    Wenn dieser Traum „legitim“ ist, dann ist die automatische Konsequenz ein guter Tabellenplatz. Ob man den dann dauernd als Ziel nennen muss, ist eine andere Sache. Und dass wir mit unserem gegenwärtigen Spiel in Europa nichts zu bestellen haben ist auch klar.
    Ich persönlich träume am liebsten von einer kontinuierlichen ENTWICKLUNG, in der Fehler nicht nur erlaubt sind, sondern geradezu notwendig sind, auf dem Weg voran.
    Und ich träume von guten Schiedsrichtern.

    0
    • Der letzte Traum wird nie in Erfüllung gehen…! :p

      Und träumen von Europa dürfen wir ruhig, die EL wäre vielleicht noch machbar, weit würde der VfL aber auch da nicht kommen.
      Aber wenn ich hier einige von der CL träumen lese, dann frage ich mich ernsthaft, ob man sich der Stärke des Karders bewusst ist…

      0
  125. http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Polak-droht-das-Hinrunden-Aus

    laut waz droht polak das hinrundenaus.
    bin gespanntwie sich das ganze entwickelt…

    0
  126. Ich bin zurück vom Training und schreibe gerade den Bericht. Gleich mehr davon!

    0
  127. http://www.bild.de/sport/fussball/klaus-allofs/holt-italo-scout-33625770.bild.html hört sich gut an ich glaube das unsere scouting abteilung um littbarski nicht die allerbeste ist da tuen neue leute immer gut

    0
  128. Transfer-News von Europas Top-Klubs
    Schalke und Werder waren auch interessiert, aber in der aktuellen Ausgabe von SPORT BILD PLUS erklärt Chelseas Kevin De Bruyne, warum er nur zum VfL Wolfsburg wechseln würde
    Foto: imago 4 von 8

    Quelle: Sportbild.de

    0
  129. In den englischen Medien liest man quasi das gleiche, nur das die eben sagen er geht nach Madrid.

    0
  130. De Bruyne links und Lestienne rechts, als Wechselspieler Perisic und Caligiuri sowie in der Mitte Diego/Arnold vor Gustavo und Medojewic/Malanda – das wär schon eine Macht, vor der sogar die Bayern Respekt haben müssen, zumal bei Auswechslungen kaum Qualitätsverlust zu befürchten wäre. Fast zu schön, um wahr werden zu können. Dazu könnte ein Spieler wie Bas Dost vielleicht sogar ganz gut passen. Und die Personalien Diouf und Lukaku stehen auch noch im Raum.

    Da könnte sogar ein Diego seine Gehaltsforderungen überdenken und froh sein, wenn er in einer solchen Mannschaft verbleiben könnte, zumal Arnold, Vieirinha, Perisic und Koo auch auf der 10 können.

    Vor einem Jahr noch hat sich eine solche Möglichkeit nur den ärgsten Träumern aufgezeigt. Aber jetzt warte ich auf das richtige Händchen und Verhandlungsgeschick von KA, weitere Unterstützung durch Euren Big Boss und den Weihnachtsmann.

    0