Donnerstag , November 26 2020
Home / Konkurrenz / HSV / VfL Wolfsburg – Hamburger SV
Foto@iPhone-SoccerWallpaper

VfL Wolfsburg – Hamburger SV

Foto@iPhone-SoccerWallpaper
In wenigen Stunden steigt in der Volkswagenarena in Wolfsburg die Partie VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV.
Für einen schönen Fußballabend ist alles angerichtet. Die Sonne scheint mit voller Kraft von einem blauen Himmel, und wird auch nach ihrem Untergang für ein schönes angenehmes Klima sorgen. Die Fans erwartet überdies hinaus ein Flutlichtspiel und ein ausverkauftes Stadion.

Was können wir von dem heutigen Spiel erwarten?

Der VfL scheint sich gefangen zu haben. Zuletzt gab es 7 Punkte aus drei Spielen, und sogar ein leichter Aufwärtstrend war erkennbar. Wird der VfL an diese aufsteigenden Leistungen anknüpfen können?

    Dies ist der Kader, den Felix Magath für das heutige Spiel nominiert hat:

  • Tor………: Benaglio, Hitz
  • Abwehr…: Hasebe, Träsch, Russ, Madlung, Felipe, Rodriguez
  • Mittelfeld.: Jiracek, Josué, Polak, Schäfer, Vieirinha, Dejagah
  • Sturm…..: Helmes, Mandzukic, Jönsson, Polter

Eine große Veränderung zum letzten Spiel gibt es nicht. Lediglich Dejagah rückt nach seiner Gelbsperre zurück ins Team. Eine vernünftige Maßnahme von Magath, das Siegerteam weitestgehend zusammenzulassen.
Über ein, zwei Positionen auf der Bank werden die Fans sicherlich streiten können, aber im großen und ganzen ergibt sich dieser Kader von alleine.


Welche Aufstellung haben wir zu erwarten?

Nach seiner Verletzung wurde Jiracek im letzten Spiel noch geschont und kam nur als Einwechselspieler. Dies dürfte sich heute ändern. Eigentlich sollten Jiracek und Polak das defensive Mittelfeld bilden.
Auf den Außen dürfte Dejagah zurück ins Team rutschen, und auch Schäfer sollte weiterhin gesetzt sein.
Nachdem der Tausch der Position dieser beider Spieler zuletzt gescheitert war, sollten Dejagah und Schäfer ihre gewohnten Seiten wieder einnehmen.
Im Sturm dürfte Magath das zuletzt erfolgreiche Duo Mandzukic/Helmes nicht auseinander reißen.

In der Abwehr gibt es einen Härtefall:

Die Positionen Links und in der Innenverteidigung sind mit Rodriguez, Felipe und Russ auch klar. Nur auf Rechts muss Magath entscheiden: Bringt er den zuletzt formschwachen Träsch, oder den zur Zeit gut aufgelegten Hasebe?
Von der Form her keine schwierige Entscheidung. Dennoch wird sich Magath Gedanken machen müssen. Lässt er tatsächlich den Kapitän draußen? Zuletzt tat Magath alles, um seinen 9 Millionen Königstransfer aus dem Sommer ins Team einzubauen.
Man kann gespannt sein, wie Magath sich entscheidet und ob er doch mehr umstellt, als gedacht.


 
Die 1. Startelf:

———-Mandzukic—–Helmes———-
Schäfer————————Dejagah–
————Jiracek—Polak————-
Rodriguez—Felipe—Russ—-Hasebe-

—————Benaglio—————–

(Die 4 Mittelfeldspieler können auch auf einer Linie betrachtet werden)
 
 

Eine kleine Beobachtung aus dem Training:

Unter der Woche ließ Magath in einem Trainingsspiel die Formation 4-2-3-1 spielen. Dabei bildeten Schäfer und Polak das defensive Mittelfeld und Jiracek spielte in der Dreierkette in der Mitte. Auf diese Weise konnte Vieirinha über links eingebunden werden.
Vielleicht ist dies eine Formation, auf die man zurückgreift, wenn man gegen Ende unbedingt noch ein Tor braucht und offensiver spielen will.


 
Der Gegner:

Foto@iPhone-SoccerWallpaper
Der HSV kommt mit gewaltigen Problemen in die Autostadt. Nach zuletzt 5 Partien ohne Sieg und nur einem Punkt aus diesen 5 Spielen herrscht in Hamburg neue Abstiegsangst. Besonders bedrohlich wirkt die Situation, wenn man bedenkt, dass die Konkurrenz im Keller plötzlich aufzuwachen scheint und mehr und mehr Boden gut macht. Insbesondere sind hier die Vereine aus Freiburg und Augsburg zu nennen. Es fehlt nicht mehr viel und der HSV findet sich auf einem Abstiegsplatz wieder.

Die letzte Pleite vor eigenem Publikum gegen den vermeintlich schwachen Gegner aus Freiburg hat vielen Hamburgern einen Stich versetzt. In Hamburg brodelt es.

Am heutigen Tag werden über 5000 Hamburger erwartet. Zunächst dürften sie wie gewohnt ihre Mannschaft unterstützen. Doch hier könnte schnell die Stimmung kippen, sobald der HSV in Rückstand geraten würde.
Dies ist ein Umstand, den der VfL unbedingt ausnutzen muss: Ein schnelles Tor muss her.

Vor allen Dingen vor dem Hintergrund, dass der VfL selbst Fansorgen hat. Durch das Fernbleiben einiger Ultragruppierungen ist noch nicht ganz klar, welche Stimmung wir heute Abend in der Arena erleben werden.

Die Warnungen von Felix Magath vor dem HSV scheinen berechtigt. In dieser Partie trifft der 7. der Heimtabelle auf den 6. der Auswärtstabelle. Aus diesem Blickwinkel ein Spiel auf Augenhöhe. Zudem könnte schnell die Stimmung im Stadion kippen, und der VfL erneut verunsichert reagieren. Dies muss verhindert werden. Die Spieler müssen mit höchster Konzentration zu Werke gehen, und die zuletzt gezeigten Grundtugenden erneut abrufen.

So könnte der HSV spielen:

————-Berg——————-
——————–Petric———-
Ilicevic———————-Jansen
———–Rincon—Jarolim———-
Aogo–Westermann–Mancienne-Diekmeier

————-Drobny—————–

Torsten Fink hatte angekündigt wieder mehr auf Erfahrung setzen zu wollen.

Dies wird kein leichtes Spiel werden. Dennoch setze ich auf unseren Aufwärtstrend und weiterhin verunsicherte Hamburger. Am Ende sollte es zu einem knappen 3:2 Sieg reichen.
 
 

23 Kommentare

  1. Du meintest sicherlich Gelb-Sperre und nicht Rot-Sperre. ;)

    LG

    0
  2. Ich hoffe auf ein 4:0, und habe auch 5 EURO bei bwin darauf gesetzt….

    0
  3. Der arme Träsch. Ich war neulich auch noch dafür, nicht ihm allein die Schuld zu geben, und weiter auf ihn zu setzen. Doch mittlerweile sind zwei weitere Spiele vergangen und es ist leider nicht besser geworden.
    Deswegen würde ich auch sagen, dass ihm eine Pause gut tun würde. Hasebe war in den letzten beiden Spielen gut. Ihn für Träsch zu opfern, nur weil dieser seine Ablöse rechtfertigen muss wäre ein Fehler.
    Ich tippe auf einen 2:0 Sieg von uns.

    0
  4. Ich habe für den heutigen Abend ein nicht all zu gutes Gefühl. Die Phrase mit dem angeschlagenen Boxer muss man ja nicht überstrapazieren, aber passt beim HSV ganz gut. Auch dürfte uns nur zu Gut bekannt sein das wir gerne Sparringspartner bzw. Aufbaugegner für angeschlagene Gegner sind.

    Hinzu kommt noch die Erfahrung dass wir häufig Chancen haben liegen lassen einen Schritt nach vorne oder besser nach oben zu machen.

    Außerdem: Der HSV spielt mit vielen anderen Spielern im Vergleich zum Freiburg-Spiel. Wäre bei uns eine solche Rotation schon der Anfang vom Ende, so ist es beim HSV als deutliche Verbesserung zu sehen.

    Ganz besondere Bauchschmerzen machen mir Marcell Jansen und Mladen Petric die gegen uns eigentlich immer gute bis sehr gute Leistungen abgeliefert haben.

    Meine Hoffnung dass es für uns doch klappen könnte erscheinen in Persona von Dejagah (hätte vor 1 Jahr nie gedacht das ich so was schreibe) und Helmes (hätte vor einem halben Jahr nie gedacht das ich das schreibe). Außerdem hoffe ich auf einen wieder stärkeren Rodriguez. Jiracek ist so was wie unser Torwart im Mittelfeld, bei ihm kann man eigentlich immer von einer guten Leistung ausgehen.

    Hoffen wir dass die übrig gebliebenen Sängerknaben unter den VfL-Fans nicht zu schnell die Geduld verlieren und deren Kehlen grün und weiß glühen.

    Das wir zuletzt 2 mal (Der Sky-Komiker wird es sicherlich wieder anders behaupten), nach einem Rückstand zurückgekommen sind, sollte unseren Spielern einen gehörigen Schub im Selbstvertrauen gegeben haben.

    Alles in Allem tippe ich auf ein haushohes und deutliches 4:3 bei der Vieirinha nach seiner Einwechslung den Schlusspunkt für den VfL setzt.

    0
    • Ha, ha, Sängerknaben finde ich lustig :)
      So viele von den Ultras dürften doch gar nicht fehlen, oder sehe ich das falsch? Selbst wenn es 200 oder so sind, dann müsste der Rest das doch kompensieren können. Wäre ja schlimm wenn nicht. Es geht hauptsächlich um die Koordination. Dann gibt man das Mikrofon einfach jemand anderes in die Hand. Da sollten genug Selbstdarsteller rumlaufen, die ein Lied anstimmen können und schon läuft der Hase wieder.

      Petric macht mir auch Sorgen. Aus irgendeinem Grund trifft er gegen uns besonders gern.

      Ich freue mich schon sehr, gleich in Richtung Wolfsburg aufzubrechen und auf ein schönes Flutlichtspiel. Das muss einfach ein Sieg werden.

      0
  5. Ein frühes Tor wird sicherlich der Stimmung zuträglich sein. Ich setze darauf, dass wir dem HSV einen einschenken, und die Stimmung bei den HSV Fans kippt. Das wäre die halbe Miete.
    Der Druck ist in deren Lage eindeutig größer als bei uns.
    Dieses Wochenende ist doch Gartenromantik am Schloss. Weiß einer wie lange die abends geht? Da sollten einige Parkplätze ums Stadion besetzt sein. Ich werde also lieber früher losfahren.

    0
    • Ich komme gerade von der Gartenromantik. Wirklich wieder sehr schön dort. Auf den Plakaten am Eingang stand: täglich von 10-18 Uhr. Es wird also passend zum Fußballspiel leer sein, und keine Parkplatzprobleme geben.
      Ich tippe auch auf einen Sieg. 3:0 für uns :)
      Wer bietet mehr? ;)

      0
  6. Mein Tipp ? : ? Hauptsache Sieg !
    Auf gehts Kämpfen und Siegen….. … WIR SINGEN WIR SPRINGEN WIR TANZEN für WOLFSBURG mein Verein !!! Nur der Vfl !!!

    0
  7. So, endlich Wochenende. Bin gerade von der Arbeit gekommen. Schnell duschen, was zu Essen einwerfen und dann gehts ab Richtung Stadion.
    Hoffentlich wird es ein Sieg, damit das schöne Wochenende nicht versaut wird. Bei dem Wetter wäre das fatal :)
    Ich sehe es wie VfL Werner. Das Ergebnis ist egal. Hauptsache drei Punkte!
    Ich werde wie immer mein bestes geben und lauthals mitsingen. Ich bin raus!

    0
  8. Ich muss leider auch etwas Wasser in den Wein gießen. Ich sehe es so wie Steffen. Ich habe auch ein etwas mulmiges Gefühl. Hamburg ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Sie werden wie schon erwähnt mit anderem Personal anreisen. Zudem waren sie in den letzten Spielen nicht hoffnungslos unterlegen. Sie fingen sich eher die Tore in ihrer Drangphase, und brachen dann auseinander. Aber sie hatten dennoch gute Passagen in ihren Partien.
    Wenn sie gegen uns in einer solchen Phase ein Tor erzielen könnten, dann kann das ein sehr hartes Spiel werden.
    Deswegen sollten wir auf keinen Fall den Gegner unterschätzen und wieder vollen Einsatz bringen.
    Ich drücke die Daumen für einen Sieg, tippe aber dennoch nur auf ein Unentschieden.

    0
  9. Halbzeit ist vorbei. Noch keine Tore. Helmes trifft in einer Situation den Ball nicht voll. Ansonsten einige flache Hereingaben, an die kein VfLer einen Fuß bekommt. Wolfsburg hat mehr vom Spiel, was jedoch in einem Heimspiel auch erwartet werden darf. Hamburg bislang recht gut organisiert. Aber es gibt immer wieder Situationen auf beiden Seiten, in denen eigentlich massig Platz da ist. Es wird jedoch unglaublich oft zu ungenau gespielt oder vertendelt. Insbesondere Dejagah hält mir zu lange den Ball. Helmes bewegt sich bislang recht viel rund um den 16er, ohne wirklich nach hinten zu arbeiten. Er gibt quasi das lauernde Tor-Phantom. Doch er konnte kaum einen Ball behaupten- Gefiel mir in den letzten Partien besser. Es fehlt mir bislang an Präzision. Hamburg wird weiter auf die eine Chance lauern und macht das bislang ordentlich. Es ist erkennbar, warum sie in ihren Auswärtsspielen so ein unangenehmer Gegner sind.

    0
    • Nachtrag: Würde mir Jiracek wünschen, denn der startet mehr in die vorhandenen Räume. Wenn spielerisch schon wenig läuft, kann man vielleicht mir Dynamik und Power zum Erfolg kommen. Spricht auch für eine Einwechslung von Polter. Und Vierinha würden wir eh alle gerne mal wieder sehen…

      0
  10. Hmm, Hamburg gleicht 80 Sekunden nach unserem Führungstreffer aus. Dumm gelaufen. Und nicht gut für die Psyche, schlimmer als die frühen Rückstände. Naja, nun kommt mit Jiracek hoffentlich mehr Struktur. Aber irgendwie habe ich kein gutes Bauchgefühl…

    0
  11. 90+4 Minuten und das „tolle“ Publikum macht lieber den Gegner nieder, als das eigene Team zu feiern…

    0
    • so schlimm war es auch nicht…abgesehen wurde die mannschaft gegen ende sehr wohl gefeiert…und meiner meinung nach können due „ultras“ dem stadion gerne länger fern bleiben. ich finde es hat viel mehr spass gemacht im stadion und das sagen sehr viele.

      bin gespannt wann sie wieder auftauchen…

      0
  12. Aus dem Stadion zurück :) Was ein nervenaufreibendes Spiel. Das war knapp. Viel Gebolze, sehr zerfahren. Spielerisch war das nach wie vor gar nichts. Es kommt einem so vor, als wenn jeder Angst hat, sobald er den Ball bekommt. Es wird viel zu schnell nach vorne gedroschen.
    Eines hat das Spiel aber auch gezeigt. Ohne Mandzukic und Dejagah sind wir gar nichts. Oft hatte ich den Eindruck, dass der VfL nur aus diesen beiden Spielern bestand. Nachgerückt ist im Mittelfeld kaum jemand.
    Der Kampf und der Einsatz haben dafür aber wieder gestimmt. Wahrscheinlich kann man so auch Berlin niederkämpfen. Aber um wirklich weiter nach oben zu kommen brauchen wir endlich auch mal ein paar spielerische Elemente.
    Josué darf übrigens das nächste mal gerne draußen bleiben.

    0
  13. Spielerische Momente gibts nächste Saison….jetzt zählen nur Punkte….Sieg ….nun gehts ins Bett.
    I have a Dream……

    0
  14. @ Schalentier: Irgendwie bist du in letzter Zeit nicht gut auf den VfL und seine Fans zu sprechen oder? Ich meine, dass das vorher anders war. ;-)

    0
    • Finde ich auch

      0
    • habe auch den eindruck. warst doch sonst immer extrem pro magath und alles was er macht ist super etc.? hab mich dann auch etwas gewundert gibts nen grund für den meinungsumschwung außer ausbleibender resultate?

      0
  15. Pro Magath? Nö, nie unbedingt. Ich sehe auch gar nicht ein, wieso ich alles schwarz oder weiß anpinseln sollte. Manche Dinge kann ich nachvollziehen, andere eben nicht. Und die meisten Diskussionen zu irgendwelchen von den Medien aufgebauschten Themen bzgl. des Klubs öden mich an. Insbesondere wie sich manche Leute ihre Meinung bilden, halte ich für bedenklich. Naja, Meinungen sind eben wie Arschlöcher… – jeder hat eine! Ich ja auch. Ich halte Magath für einen guten Trainer, der jedoch nicht perfekt ist, deutliche Schwächen besitzt und insbesondere in der Menschenführung Fehler macht. Dennoch können wir grundsätzlich froh sein, ein solches Schwergewicht zu haben. Andererseits könnte ich ggf. auch mit einem Abschied leben, wenn entsprechender Ersatz in Aussicht stünde.

    Zu den VfL-Fans: Insgesamt mag ich das familiäre Klima beim VfL sehr, doch mache Möchtegern-Aktionen halte ich für albern. Ich denke, dass sich da manche kleine Grüppchen zu wichtig nehmen. Und es ist in Wolfsburg offenbar normal, dass immer lieber das Haar in der Suppe gesucht wird. Und zwar ohne Ende. Erst wird über die schlechte Sommertransferperiode gemeckert. Im Winter wird dann nachgebessert und es wird nun gemeckert, dass der Kader zu groß ist. Jeder zweite Anhänger fordert eine Chance für Helmes bis er tatsächlich wieder spielt und es wird prompt gemeckert, warum der und der nicht im Kader steht. Tja, das Problem mit dem zu großen Kader kann man ja anprangern, auf Knopfdruck lässt es sich trotz nicht beheben. Und es nützt auch nichts, sich Woche für Woche irgendeine Personalentscheidung heraus zu picken… – es gibt nur 18 Kaderplätze. Und trotzdem ließt man jedes Wochenende den selben Kram. Ich warte schon auf die ersten Stimmen zu einer Demontage von Träsch, der ja nun auf der Bank sitzen musste. Beim VfL kann eh jeder Entscheidungsträger machen, was er will: es ist immer falsch, wenn es nach den Internetforen geht. Und wir gewinnen drei Spiele und sind plötzlich wieder der EL-Favorit, was manche Kiddies dazu anspornt, sich umgehend in purer Arroganz auf die Anhänger anderer Klubs zu stürzen. Ich halte es auch für traurig, wenn im TV kaum VfL-Sprechchöre zu verstehen sind, jedoch beim „2 Liga – Hamburg ist dabei“ plötzlich richtig Stimmung aufkommt. In Wolfsburg singen sie ansonsten lieber Lieder, um sich selbst zu beweihräuchern. Ob diese wirklich die Spieler auf dem Rasen erreichen? Insgesamt finde ich sie Stimmung im Stadion gut, wenn ich da war. Aber ich denke auch, dass da viel mehr kommen könnte, was wirklich auf die Motivation unsere eigenen Spieler abzielt. Aber das habe ich eigentlich immer gedacht.

    0
    • Ok, dann sind wir bzgl. unserer Meinung sehr nahe beieinander. ;-)

      0
    • Ich kann das alles gut verstehen, muss aber auch zu Bedenken geben das es bei spielen VfL und HSV in den letzten Jahren eine besondere Stimmung unter Gruppen der fans gab, Stichwort wenn der postmann xxxx klingelt, etc. Da war für manche Fans der Sieg und die schwere Lage des HSV sowas wie Genugtuung…

      Zu allem anderen gebe ich dir aber komplett recht

      0