Samstag , Oktober 24 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg interessiert an Rechtsaußen Ramiro Benetti?

VfL Wolfsburg interessiert an Rechtsaußen Ramiro Benetti?

Laut brasilianischen Medien (globoesporte.com) soll der VfL Wolfsburg ein Auge auf den brasilianischen Rechtsaußen Ramiro von Port Alegre geworfen haben.

Über die offensiven Außenpositionen entwickelte der VfL Wolfsburg in der abgelaufenen Saison zu wenig Durchschlagskraft. Zudem stehen mit Vieirinha und Kuba zwei Spieler vor einem möglichen Abgang. Der VfL Wolfsurg ist auf der Suche nach Verstärkungen für diese Positionen.

Ramiro spielt beim Stadtrivalen von Rechtsverteidiger William, bei dem ein Wechsel zum VfL Wolfsburg kurz bevor stehen soll. Sichert sich der VfL gleich zwei Spieler aus Porto Alegre?

Die brasilianische Quelle spricht davon, dass nur 20% der Transferrechte dem Verein selbst gehören. Der Rest wird von einer Investorengruppe gehalten, die ein großes Interesse an einem Verkauf haben. Außerdem gibt es offenbar eine Ausstiegsklausel von 4 Millionen Euro, die Ramiro aus seinem Vertrag entlässt.

Wer ist Ramiro Benetti?

  • Alter: 24
  • Nationalität: Brasilien
  • geboren: Brasilien
  • aktueller Verein: Grêmio Porto Alegre
  • Position: Rechtsaußen
  • Vertrag bis: 31.12.2019
  • Marktwert: 4 Millionen

Datenblatt: Ramiro

 
 

7 Kommentare

  1. Ein neues Gerücht: Wolfsburg soll Interesse an Ramiro von Gremio Porto Alegre haben. Position passt: ein 24-jähriger Rechtsaußen…

    http://globoesporte.globo.com/rs/futebol/times/gremio/noticia/destaque-no-ano-ramiro-vira-alvo-em-janela-e-recebe-sondagem-de-clube-alemao.ghtml

    0
    • Tore schießen kann der aber nicht. Dagegen ist ja Vierinha die Torgefahr in Person.

      2
    • Passen könnte er. Wir kommen wohl nicht drum herum, zwei Spieler für die RA-Position zu holen. Auch mit dem (aller Voraussicht nach) neuen RV Willian könnte Ramiro gut harmonieren.

      Allerdings geben in seinem Fall die Statistiken in der Tat Anlass zur Sorge bzw. von einem Transfer abzurücken. In 100 Spielen für Gremio kommt Ramiro auf „stolze“ 14 Scorerpunkte (7 Toren, 7 Vorlagen). Das ist äußerst mager! Wenn bei uns Gomez der Fixpunkt im Angriff bleibt (wonach es ja aussieht) und Jonker tatsächlich ein 4-3-3 installieren möchte, brauchen wir zwingend (!) Außenbahnspieler, die Tore schießen und Tore vorbereiten, denn sonst sieht unsere Offensive in der kommenden Saison genauso mau aus wie in der vergangenen Katastrophensaison. Wenn unsere linke Offensivseite mit Ntep/Stefaniak in den Planungen schon abgeschlossen ist, sind Zweifel durchaus angebracht. Die Verstärkungen für die rechte Seite müssen also sitzen.

      5
    • Exilniedersachse

      Wollte Jonker nicht mit inversen Flügelspielern spielen lassen?

      1
    • Was sind denn inverse Flügelspieler? Rechts spielt links und Links spielt Rechts?

      0
    • @net-zwerg: Linksfuss auf der rechten Seite, so dass der Spieler eher dazu tendiert, in Hoehe des Strafraums nach innen zu ziehen, um auf Tor zu schiessen, statt bis zur Grundlinie zu laufen, um in den Strafraum zu flanken. Und entsprechend beim Rechtsfuss auf der linken Seite.

      0
  2. Wob_Supporter

    Von Spielern direkt aus Brasilien haben wir meistens nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich erinnere nur an Fagner oder zuletzt auch Henrique.

    2