Dienstag , Oktober 20 2020
Home / Konkurrenz / Mainz 05 / VfL Wolfsburg besiegt Mainz mit 3:0

VfL Wolfsburg besiegt Mainz mit 3:0


 
Nach den zwei Auftaktniederlagen zur Rückrunde braucht der VfL Wolfsburg mal wieder ein Erfolgserlebnis.
Zur ungünstigsten Zeit kommt da Mainz 05 in die Volkswagenarena. In der Vergangenheit gab es viele kuriose und schwere Spiele gegen den Karnevalsverein.

Der VfL hat einen gewissen Druck den guten Eindruck nach der Hinrunde nicht in den ersten drei Spielen zu verspielen. Von hinten drückt die Konkurrenz und die nächsten Wochen warten weitere schwere Spiele auf den VfL.

Also heißt es heute mit voller Konzentration und vollem Einsatz die Mainzer zu schlagen.

Die Aufstellung ist dieses Mal nicht ganz klar:

————–Olic/Dost————-
Perisic——-de Bruyne——Arnold
———-Gustavo–Träsch———-
RiRo—Knoche—Naldo—Ochs
———–Benaglio—————

Unter der Woche spielte Arnold sehr häufig auf Außen. Aus meiner Sicht eine sehr unglückliche Position für unser Nachwunchstalent. Ginge es nach mir, würde ich erneut de Bruyne auf Außen spielen lassen und Arnold im Zentrum.
Schließlich kam de Bruyne mit den großen Vorschusslorbeeren zum VfL „auf jeder Offensivposition“ spielen zu können.
Arnolds Stärken liegen im Abschluss. Dies kann er im Zentrum besser umsetzen.

Bas Dost winkt zum ersten Mal ein Startelf-Einsatz. Olic war die Woche über leicht angeschlagen und kam gestern leicht humpelnd vom Platz. Er könnte der Top-Joker für die 2. Halbzeit sein.
 
 

266 Kommentare

  1. @ Schalentier: Was Du schreibst, geht in die Richtung meines Beitrages vor einigen Tagen. Angesichts dessen, wie sich Hecking bezüglich unserer neuen Ausrichtung ohne Diego äußert, spreche ich mich auch für einen Einsatz von Dost aus. Das wird unser Spiel bei weitem nicht in neue Sphären befördern, ich erwarte von Dost keinesfalls gehobenes Bundesliganiveau.
    Wenn er sich aber in 1, 2 Szenen positionstreu im Zentrum lösen kann und einen Pass in die Tiefe von de Bruyne ermöglicht, haben wir eins, zwei potenzielle Schlüsselsituationen mehr als mit “überall und nirgendwo”-Olic.

    Wir brauchen jetzt eine strengere Positionstreue. Die Außenspieler dürfen nicht so früh einrücken, gleichzeitig muss unser Stürmer aber auch im Zentrum präsent sein. Die VfL-freie Zone bei eigenen Gegenstößen im Angriffszentrum habe ich satt!

    Deshalb wünsche ich mir kurzfristig eine erneute Chance für Dost und mittelfristig einen unseren Ansprüchen genügenden Sturmtank.

    0
    • Ich denke schon, dass sich die Mannschaft umstellen müsste und dies einige Spiele dauern könnte. Einerseits erhoffe ich – eben wir du es beschreibst -, dass Dost mal hin uns wieder einen durchgesteckt bekommen wird. Solche Anspiele vermisse ich schon seit Wochen. Andererseits ist Dost auch mit dem Kopf gefährlich, wenn er Flanken bekommt, die es ihm ermöglichen, in den Ball zu gehen. Also idealerweise mit Schmackes von der Grundlinie. Dann ist er auch kopfballstark. Dass ihm diese Qualität einige Beobachter generell absprechen, kann ich nur zur Hälfte nachvollziehen. Ich stimme insoweit zu, dass er trotz seiner Größe zu wenig hohe bzw. lange Bälle festmacht. Aber das sind eben auch andere Zuspiele als oben beschriebene Flanken. Im Strafraum hat er die Fähigkeit, sich zu lösen und wuchtig einzuköpfen. Hat er auch in Holland gemacht. Bei uns kamen jedoch zu oft Alibiflanken aus dem Halbfeld. Mit de Bruynes Art hoffe ich nun, dass häufiger nicht nur der Ball auf die Außenspieler gespielt wird, sondern diese dort so geschickt werden, dass von ihnen anschließend direkt geflankt wird. Das ist ein Element, das ich gern anführe, wenn ich mehr Zug in unserem Spiel fordere.

      0
    • Nachtrag: Also ich erwarte absolut keine Wunderdinge! Und ich wäre heute über einen dreckigen Sieg sehr froh. Die Umstellungen nach der Verpflichtungen von de Bruyne greifen auch nicht von heute auf morgen, Medojevic fehlt und heute wird es wieder einen neuen Nebenmann für Gustavo geben, nun vielleicht auch noch ein anderer Stürmertyp in der Startfelf… – trotz eigener hoher Ansprüche weiß man, dass Probleme nicht unwahrscheinlich sind. Und insbesondere auf Dosts Spiel müssen sich auch die Kollegen einstellen, genauso wie sich Dost auch bestmöglich anspassen muss. Vielleicht, zumindest habe ich darüber einen stillen Moment man nachgedacht, ist es auch nicht so verkehrt, de Bruyne und Dost gleichzeitig einzubauen. Wäre ja irgendwie unsinnig, jetzt den 10er zu wechseln, sich dann einzuspielen, um anschließend einen nächsten Umbau vorzunehmen. Naja, auch wenn Dost heute beginnen sollte, wird er sich kaum zu schlechte Spiele leisten dürften, sonst würde das Pendel wohl schon morgen wieder für Olic ausschlagen…

      btw: Ich wäre auch nicht überrascht, wenn wir uns umsonst Gedanken machten und heute wieder wie üblich Olic auflaufen sollte…

      0
  2. Mainz ist wie Hannover einer der Vereine, gegen die der VfL nicht gewinnt. Die Mainzer haben immer einen guten Start und in der Mitte den Hänger. Wir treffen sie allerdings immer zur falschen Zeit in der Saison.

    Die Mannschaft schafft es bei Bayern und Dortmund die gefährlichen Schnittstellenpässe auszuhebeln. Mainz ist allerdings nicht dieser pushende Bigplayer. Daher bin ich nicht sehr optimistisch. Noch kassieren wir die immer gleichen unnötigen Gegntore. So weit ist die Mannschaft noch nicht, um immer ein Tor zu garantieren.
    Daher stehe ich Dost als neuem Impuls sehr offen gegenüber.

    0
    • Was ich befürchtete, ist nicht eingetreten. Das war heute ein gutes Spiel, weil 1. diese Elf so nicht oft zusammenspielen wird und 2. in der Halbzeit anscheinend die Korrekturen vorgenommen wurde, um nicht zu schwimmen. Bas Dost hat heute seinen Job gemacht, fertig aus.

      0
  3. viel Glück heute für das Spiel :vfl: !!!!
    egal wer spielt, wir haben den besseren Kader.Wir haben fünf Meisterspieler (Benaglio,Träsch,Perisic, Gustavo und Olic) aber die Aussage vom Trainer und Manager, das der Kader immer weiter zu entwickeln ist,gibt mir ein mulmiges Gefühl und deshalb weiß ich nicht ob wir heute gewinnen werden. Aber ich drücke wie immer die Daumen für einen Sieg. :vfl: :knie:

    0
  4. Benaglio – Ochs, Knoche, Naldo, Rodriguez – Träsch, Luiz Gustavo – Perisic, Arnold, De Bruyne – Dost

    Bank: Grün – Schäfer, Klose, Malanda, Seguin, Kutschke, Olic.

    0
  5. Ja das ist die offiziele Aufstellung. Arnold wird rechts auflaufen und Perisic links. Träsch spielt neben Gustavo .

    0
  6. De Bruyne also rechts, doch Arnold und er und vielleicht auch vereinzelt mal Perisc werden eh im Spiel nicht auf ihren Positionen kleben und mal rotieren…

    Nachtrag: Oder es ist ein Fake und spielen so, wie zuletzt im Training mit Arnold auf der Seite. Nicht so unwahrscheinlich…

    0
  7. Auf die Doppel-6 Träsch&Gustavo freue ich mich nicht so. Aber hauptsache gleich rollt der Ball erstmal 90 Minuten. Ein Sieg dazu wäre das Höchste der Gefühle!

    0
    • Von Träsch auf der Doppel-6 muss ich mich auch erstmal überraschen lassen. ;)

      0
    • …zwar länger her und wohl kaum im grün-weißen Farben, doch Träsch hat auf dieser Position schon richtig gute Spiele gemacht, wobei er über die Laufarbeit kam. Das wird sehr interessant heute. Ich habe ein wenig Sorge, dass er sich Stellungsfehler leistet bzw. sich ohne Absicherung zu leicht auswackeln lässt. Das waren für mich schon unter Magath die Hauptkritikpunkte. Ob damals stimmte die Ordnung eh nie.

      0
    • Bei uns hat er auf der 6 eher nicht so funktioniert.. Und bei Stuttgart? Ist er dort überhaupt mal auf der 6 eingesetzt worden? Wenn ich mich richtig erinnere, dann auch nicht dauerhaft.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich gehe fast davon aus, dass er häufig mitArnold tauscht. Sonst ist es echt etwas komisch!

      0
    • Ich möchte Träsch gar nicht schlecht reden, allerdings müsste er ja eigentlich den offensiveren Part übernehmen. Das würde mich sehr überraschen wenn das eine Rolle ist die Träsch liegt…Vllt. wird auch LG offenswiver spielen heute? Es wird spannend.

      0
  8. OT: Arsenal lässt sich gerade böse in Liverpool verhauen… :haha:

    0
  9. Hat jemand einen deutschen Stream ?

    0
  10. Exilniedersachse

    So da hat DH eine Überraschung aus dem Hut gezaubert. Begeistert bin ich davon nicht aber vielleicht ist es ja ein Mittel um etwas Defensivunterstützung im Zentrum zu schaffen.

    Irgendwo musste er ja basteln.

    Also auf gehts Wolfsburg!

    0
  11. Olic eben gegen Ende des Warmschiessens nicht auf dem Platz.

    0
  12. Gelb nach weniger als 3 Minuten wegen gefährlichen Spiels gegen Gustavo, der Mainzer verletzt…

    0
  13. Soll kein Benaglio bashing sein, aber kam heute schon mal eine langer Abschlag an?

    Dann soll er kurz spielen – ich glaube er gehört mit zu den Tonhütern in der BL von denen am wenigsten lange Abschläge den eigenen Mann erreichen.

    0
    • Mainz und wir stellen ja in der Regel die Verteidiger zu, so dass nur lange Bälle bleiben. Und die gehen meistens aus Perisic, weil der für einen Flügelspiel ziemlich kopfballstark ist und seinen Gegenspieler (Außenverteidiger) oft eher nicht. Sah man in der Vorsaison z.B. gegen Freiburg, als er jedoch nach 45 Minuten verletzt raus musste. Dennoch denke ich, dass das Hecking Plan ist. Andere physisch starke Spieler hast du vorne nicht, da Dost ja gegen zwei Innenverteidiger steht. Nur ist eben so, dass bei vorhersehbaren langen Bällen Verteidiger im Vorteil sind…

      …dennoch habe ich auch den Eindruck, dass Benaglios Streuung überdurchschnittlich ist.

      0
    • Hatte hier mal eine Statistik gepostet. Demnach waren Benaglios Lange Bälle in der Hinrunde die präzisesten der Liga, ausgenommen Neuer.

      0
  14. 33. Minute erste dicke Chance im Spiel, Koo für Mainz…

    0
  15. Okay, jetzt sind wir 5 Min. geschwommen. Reicht jetzt aber bitte.

    0
  16. 35. Minute zweite dicke Chance für Mainz.

    0
  17. Also wenn man Gustavo nach 2 Minuten für ein hohes Bein verwarnt, muss man das bei gleichbleibender Linie auch bei Okazakis Einsteigen mit dem Ellenbogen machen…

    0
    • Was willst du erwarten gegen uns sitzen die Karten doch immer recht locker

      0
    • Das von Gustavo fand ich persönlich schon härter. Auf die Höhe hat der Fuß nichts zu suchen, das sah eher nach einem Karatetritt aus.

      0
    • Exilniedersachse

      Wer da so hingeht weil er die Situation falsch einschätzt ist selbst Schuld. Das musste eine gelbe Karte sein. Sowas passiert einem beim BL-Debüt nicht als Nationalspieler eine WM-Titelanwärters.

      0
  18. so, Pause is…

    0
  19. Was für ein grottenkick, furchbar. Dost macht mal wieder gar nichts. Das Spiel gewinnen wir nicht.

    0
    • Exilniedersachse

      Was soll er denn machen? Er kriegt ja auch kaum Bälle.

      0
    • So grottig ist das gar nicht – ich glaube aber auch nicht das wir das gewinnen.

      zum einen sind wir vorn einfach zu harmlos, zum anderen spielt Mainz ziemlich schlau.

      Ich denke die werden noch ein zwei gute konter fahren und machen ein Ding.

      Dost passt nicht einfach zu unserer Spielweise. Der „verhungert“ da vorn ja.

      0
    • Ich finde schon, dass Dost sich ordentlich bewegt (vorbei er ja nicht so oft im TV zu sehen ist, wenn die Bälle nicht in seine Zone kommen). Dost hat zwei, drei Mal den Ball behauptet, zweimal mit dem Rücken zum Tor fast de Buryne in Szene gesetzt… – was soll man mehr verlangen können?

      Mainz spielt wie gewohnt clever. Sind sie bereits aufgerückt, gehen sie genauso wie wir früh drauf und zwingen u.a. Benaglio zu langen Bällen. Und haben wir das Mittelfeld überwunden, igeln sie sich ein. Und offensiv sind sie brandgefährlich, wenn sie im Mittelfeld Räume bekommen.

      Was man ja fast schon betonen muss: Obwohl Naldo einige Konzentrationsschwächen hatte und den Mainzer vor sich jeweils den Ball in die Füße spielte, wurde Mainz nicht nach dummen Ballverlusten unsererseits gefährlich, sondern eher aufgrund der fehlenden Abstimmung im Mittelfeld und der immer wieder mal sich bietenden Räume in Rodriguez‘ Rücken.

      Für mich ist das Spiel ein Nervenkrieg, wie eigentlich immer gegen Mainz. Eine Führung wäre Balsamm…

      0
    • @Wolf1945

      Und wieder eine Spielausgang-Vorhersage, die nicht eingetroffen ist. Fast so wie beim Wetter. :grins:

      0
  20. also ich finde das experiment Dost ist jetzt schon gescheitert und mal wieder können wir aus unserem Ballbesitz keine chancen herausspielen.Ich dachte das hat man fast die ganze woche geübt?

    0
    • Ein wenig zu schnell geurteilt, oder? Einen Elfmeter rausgeholt und einmal getroffen ist doch gar nicht so schlecht.

      0
  21. Exilniedersachse

    Ich kann es kaum glauben, dass man sich im Punkto Torgefahr nicht nur nicht verbessert sondern sogar noch verschlechtert.

    Mainz spielt sehr schlau.

    Positiv: wir sind nur 45 min vom ersten Rückrundenpunkt entfernt.

    0
  22. Dost macht aber gar nichts. Soll mal bisschen mehr arbeiten. Ansonsten Hannover, Ingolstadt und Braunschweig reloaded. Furchbar..

    0
  23. Exilniedersachse

    Leute, was ist denn an Dost bitte gescheitert? Er kontrolliert Bälle im Zentrum und besetzt das Sturmzentrum. Er stellt den IV zu und unterbindet den Spielafbau. Dass wir ohne Flügelspieler spielen und nur 1 Flanke in 45 min haben ist nicht seine Schuld oder? Und dass Perisic das beeindruckende wunder verbringt aus JEDEM Angriff das Tempo rauszunehmen ist auch nicht seine Schuld.

    Schade ist, NIEMAND drängt auf die durch Diegos Abgang freigewordene Präsenz. KdB kriegt 1:1 die selbe Rolle nur dass er sie anders interpretiert. Die Mannschaft hat offensichtlich den nächsten Spieler gefunden hinter dem sie sich verstecken kann.

    0
  24. Frederic Buchholz

    Halbzeitfazit:
    Die Offensive hat keine Struktur.
    Ich weiß nicht, wie wir so ein Tor erzielen wollen. Und vor allen Dingen wer?
    Dost bestimmt nicht. Perisic auch nicht.
    Wenn überhaupt Arnold, weil er viel Laufarbeit bringt und die Antizipationsfähigkeit hat, oft am richtigen Ort zu sein.
    Dadurch das Diego fehlt, sind wir leichter auszurechnen, da von unseren anderen Spielern keine kreative Gefahr kommen kann. Der Gegner hat eine Sorge weniger deshalb.
    Wir spielen ungefährlich, weil das Management der Meinung war, man könne Spieler wie Dost und Perisic mehr vertrauen als z.B. Helmes oder Diego.

    KdB wird sich auch langsam denken: „Alle Erwartungen sind auf mich gerichtet; ich dachte ich hätte mit Diego eine richtig starke Offensive, wo der Gegner nicht nur auf mich zu schauen hat.“ Jetzt ist KdB in der Diego-Rolle, da der Gegner sich jetzt nur auf ihn konzentrieren kann. Andere Spieler sind nicht da, die die Qualität haben, davon profitieren zu können. Vielleicht weiß man ab jetzt Diego`s undankbare Rolle besser zu schätzen.

    0
  25. Ich höre nur Radio und bin fürchterlich frustriert. Da kann ich nur hoffen, dass es um uns nicht so schlecht steht wie der Kommentator das analysiert.

    0
    • Exilniedersachse

      Also in allen Spielzusammenfassungen zeigen die 1 oder 2 Szenen aus der ersten Halbzeit und so war das Spiel auch. Insgesamt war die erste Halbzeit mit Gladbach-Leverkusen zu vergleichen nur mit noch etwas weniger echten Chancen.

      Alle die gesagt haben so kann man nicht weiter spielen hatten Recht und das hat die Mannschaft ja auch nicht.

      0
  26. Arnold hat heute Ballkontakte.^^

    0
    • Exilniedersachse

      JA er ist wirklich aktiver aber einfach kein Flügelspieler. Es kommt nichts über die Flügel.

      0
    • Der ist nicht aktiver, sondern stärker eingebunden. Vielleicht auch, weil sich der neue Regisseur schneller und häufiger vom Ball trennt? Aber ich stimme dir absolut zu, dass er kein Spieler für Außenbahn ist. Aber auf der Seite rückt ja auch regelmäßig ein offensiv sehr aktiver Ochs nach…

      …wird interessant zu sehen, wie es aussieht, wenn Caligiuri wieder da ist.

      0
  27. Ich seh es schon kommen. Gustavo gelb-rot und dann Mainz 1:0 in Führung. :dislike:

    0
  28. Benaglio -> Abstoß -> Mainz in Ballbesitz…

    0
  29. Mir ist es einfach nicht zu erklären, wie man mit 1,96 jedes Kopfballduell verlieren kann…

    Das wird wieder nichts

    0
    • Beobachte mal, wie oft die Stoßstürmer anderer Mannschaften bei langen Bälle mit dem Rücken zum Tor wirklich Kopfballduelle gewinnen. Die versuchen es mit Tricks, ein Huntelaar oder Lewandowski liegen ständig am Boden. Warum? Weil du als Stürmer absolut im Nachteil bis. Ich stimme dir absolut zu, dass Dost bei diesen Dingen zulegen muss. Das liegt für mich aber nicht an der generellen Kopfballstärke, sondern eher an der Geschicklichkeit. Mandzukic war in dieser Disziplin der Wahnsinn, davon war man richt verwöhnt. Kommen die Bälle von der Seite, ist Dost auch gefährlich mit dem Kopf.

      0
    • Exilniedersachse

      Mandzukic spielt bei solchen Bällen unsportlich und gehört für seinen permanenten Ellenbogeneinsatz eigentlich jedes Spiel vom Platz gestellt. Das war mir zu Wolfsburger Zeiten schon unangenehm.

      0
    • @Exilniedersachse

      Damit (bei Dir?) nicht der (falsche!) Eindurck entsteht, dass ich bei Deinen Beiträgen grundsätzlich etwas zu bemängeln hätte: Dieses Statement trifft zu 100% auch meine Meinung! :)

      0
  30. klare Sache 11’er

    0
  31. Huch, Olic über außen…

    0
  32. Olic für Perisic? Muss man nicht verstehen, oder?

    0
    • Was ist daran nicht zu verstehen ?

      0
    • Exilniedersachse

      Der mit Abstand schwächste Spieler geht runter. Wen hätte er den rausnehmen sollen?

      Es mangelte seit 60 min an Tempo auf dem Flügel da macht der Wechsel doch Sinn.

      0
    • Olic hat unserem Offensivspiel richtig gut getan. Ein Tor hat er klasse vorbereitet (Assist) und auch die Ecke Ort dem Tor herausgearbeitet. Der gerechte Lohn für seinen – auch heute wieder – unermüdlichen Einsatz. :topp:

      0
  33. Exilniedersachse

    Richtiger Wechsel! Bäääääääääääääääääm! Dooooooost!

    0
  34. DAS GÖNN‘ ICH IHM – YES!

    0
  35. Olic und Dost :vfl:

    0
  36. Huch, Dost.. :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  37. Exilniedersachse

    Stark gemacht! OBWOHL das Publikum ihn leider eher verunsichert haben dürfte.

    0
  38. Klasse Aktion von Dost & Olic !!! Ich würde gern wissen wie sich jetzt die Dost und Olic Hater jetzt fühlen.

    0
  39. …die sollen nicht jetzt schon auf halten spielen…

    0
  40. Wie gefällt euch heute eigentlich Träsch? Könnte uns da ein Konkurrenzkampf Medojevic gegen Träsch ins Haus stehen…?

    0
    • Hat einige gute Aktionen aber auch einige unnötige Ballverluste. Insgesamt würde ich Medo den Vorteil geben.

      0
    • Exilniedersachse

      Erinnert mich an Schäfer! Entweder starker Ballgewinn oder starker Pass aber nie beides nacheinander!

      0
    • Glaube nicht. Wir haben genügend DM eigentlich im Kader, jedoch nur 2 RV. Träsch wird dann eher als Alternative wie in einer solchen Situation zum Einsatz kommen.

      0
    • Träsch hat mich heute auf dieser Position positiv überrascht. Aber an eine Dauer-
      lösung glaube ich dennoch nicht.

      0
    • Exilniedersachse

      Mich auch! Ich bilde mir aber ein es war eher eine taktische Variante.

      Wenn man mal 15-20 min vor Schluß die Führung sichern muss ist er auf der 6 eine gute Option. Fürs Kombinationsspiel hat er mich nicht so überzeugt.

      0
  41. Naldo fehlt in Berlin. Man merkt, dass er irgendwie nicht auf der Höhe ist. Auch die Gelbe führe ich auf Naldos Fahrigkeit zurück…

    0
    • Exilniedersachse

      Ich eher auf Träschs 15. schwaches Anspiel!

      0
    • Nö, als Abwehrspieler holst du Dir halt schon mal ne‘ Gelbe…

      0
    • Ja, aber man kann sich nach dem der Ball schon weg war, wenn man etwas wacher ist, besser aus der Affäre ziehen. Ist aber auch wurscht, ob heute oder wann auch immer die 5. Gelbe fällig ist…

      …wobei Hertha schon ein direkter Konkurrent ist. Wird aber auch Zeit, dass Klose mal in der Bundesliga ran darf.

      0
    • Mal schauen wie sich Klose machen wird, besser als gegen Hannover sollte es schon werden :vfl:

      0
  42. So das muss doch jetzt mal reichen!!

    0
  43. Exilniedersachse

    Scgönes Tor. Wie spielen wir eigentlcih gerade. Olic wirkt auf mich wie ein hängender Stürmer. Das ist jedenfalls kein 4231 mehr oder?

    0
  44. …das habe die aber geübt…

    0
  45. Der „Vorteil“ an Olic gegenüber Perisic ist, dass er nicht dribbeln und dabei noch den Kopf heben kann. Olic kann man schicken, der rennt steil und knallt den Ball ggf. blind in die Mitte. Seine Zuspiele sind oft nicht gut, aber… er spielt… bricht nicht drei Mal ab oder zögert…

    0
    • Exilniedersachse

      Ja und Perisic macht bei jedem Ballbesitz eine Körpertäuschung!

      0
    • Perisic hat heute viel in 1-zu-1-Situationen versucht, hatte auch in der ersten Halbzeit zweimal den alten Pospech stehen lassen. Man merkt schon, dass er physisch voll da ist. Insgesamt war das aber wieder unglücklich, wobei er doch den Pass zur Elfersituation gegeben hat, oder? Naja, da muss mehr kommen. Dennoch sehe ich auch, dass er defensiv richtig gut arbeitet. Das wird mir bei ihm zu wenig gewürdigt. Mich überrascht das im Übrigen, weil bei Perisic die Defensivarbeit in Dortmund als große Schwäche galt. Ich finde ihn diesbezüglich z.B. deutlich stärker als Caligiuri.

      0
  46. Jetzt Schäfer auf links und Olic in der Mitte

    0
  47. Und nun kommt noch Malanda zu seinem ersten Einsatz :-)

    0
  48. Dafür das wir zur Halbzeit so ein Grottenspiel gespielt haben wars doch ganz ok.

    0
  49. 2. Halbzeit war das ein schönes Fußballspiel unserer Mannschaft!
    Erste Hälfte war wie erwartet schwer gegen einen guten Gegner, der sogar 1-2 in Führung hätte gehen können.

    De Bruyne für mich ein exzellenter Fußballer, wir werden noch viel Freude an ihm haben.
    Gustavo heute noch nicht auf dem Platz in der 5. Minute, hätte er besser lösen müssen, aber danach sehr gut gestanden.
    Träsch machte auf der Sechser-Position in meinen Augen ein ordetnliches Spiel.

    Und ja, Bas Dost, was ich mich freue, er hat den Elfmeter eingeleitet und ein Tor geschossen! Klasse.
    Auch wenn er sicher die wenigsten Ballkontakte gehabt hat, hat er mir dennoch gut gefallen, da er sich gut verhalten hat und auch Bälle vorne halten konnte.

    Alles in allem ein guter Sieg, ich dachte ja schon an die Worte von Schalentier, dass wenigstens ein „Arbeitssieg“ rausspringt, so war es sogar noch bisschen besser.
    Jetzt in Berlin nachlegen, leider ohne Naldo. Aber mit Klose und Knoche habe ich auch keine Bedenken.
    Zum zweiteren, ein Spiel mit ner Note im 1er Bereich, aus meiner Sicht!!!

    0
    • Dost fand ich auch absolut okay. Er ist durchaus viel gelaufen. Er hat Bälle behauptet. Und er hat am Ende getroffen. Dass er noch zu selten gesucht wird, verwundert nicht, denn man hat monatelang ohne einen klassischen zentralen Stürmer gespielt. Das sieht man ja auch schon an den wenigen Flanken, die geschlagen wurden. Und der Großteil der Flanken war heute echt schlecht. Die müssen auch besser kommen, wenn man von Dost profitieren will.

      0
  50. Also Begriffe wie „Grottenspiel“ halte ich für absolut vermessen. Das war ein Spiel auf Augenhöhe gegen einen starken Gegner, der bei zwei Gegenstößen dann ja sogar die besseren Chancen hatte. Laufarbeit, Passsicherheit… – das hat auch bei uns auch schon in der 1. Halbzeit gestimmt! Dass noch nicht alles klappen kann, ist nach den Umstellungen nachvollziehbar. Und man ist begreiflicherweise kein zu hohes Risiko gegangen. Am Ende hat man einen Arbeitssieg eingefahren. Und zwar verdient. Und das eben gegen den Angstgegner, trotz des Drucks aufrgund der Tabellensituation, nach zwei Niederlagen in Folge, gegen einen Gegner in sehr guter Form mit zwei Siegen im Rücken…

    0
  51. Vergeht einigen von euch nicht der Appetit bei so vielen Haaren in der Suppe die ihr findet wenn der VfL eine ganze Halbzeit/knappe Stunde gegen wirklich klug spielende Mainzer kaum ein Mittel findet um sich vorne gefährlich in Aktion zu setzen?

    Jede Mannschaft braucht auch mal ’nen Elfer als Dosenöffner. :topp:

    0
    • Es wollen zu viele Zuschauer ein Filet, so dass sie den guten und deftigen Erbseneintopf nicht mehr würdigen können. ;)

      Ich will auch Spektakel und Fußballfeste. Aber ich bemühe mich dennoch um eine realistische Erwartungshaltung.

      0
    • Exilniedersachse

      Ja und so unrealistisch ist die Erwartungshaltung doch nicht oder?

      Ich meine Erbsensuppe gibt es für 2,50 Euro wenn ich aber 20 Euro investiere will ich halt keine Erbsensuppe sonder ein Filetstück.

      0
    • 20 Euronen kannst du auch mal im Vorbeigehen bei McDonalds verprassen, ohne satt oder irgendwie befriedigt zu werden. Genauso klappt das in den Stadien diverser Zweitligisten. Und wenn ich mit meinem Zwanni an meiner Stamm-Dönerbutze stehe, bekomme ich auch kein Filet. Zufrieden bin ich am Ende dennoch, denn ich habe das Erwartete bekommen.

      0
    • Nicht zu vergessen, dass die Nordkurve bei uns die günstigsten Karten der Bundesliga hat…

      0
  52. 3:0 wie ich getippt habe!!!

    0
  53. Mein Post war auf die sehr pessimistischen Kommentare in der Halbzeit bezogenen. Dost mit gutem Spiel. Wenn man weiter auf ihn baut traue ich ihm noch ein paar mehr Tore zu. Allerdings ist auch Dost keinesfalls die optimale Besetzung für den Sturm.

    0
  54. Exilniedersachse

    So ein paar Gedanken noch zum Spiel.

    Unsere vor dem Spiel ausgemachte Offensivschwäche: Wir haben heute zwar 3:0 gewonnen aber bis zum 1:0 war das eher weniger als in den Spielen zuvor. Nach dem Tor hat man aber gesehen was möglich ist wenn man Rückenwind hat.

    Träsch auf der 6: In diesem Spiel eine gute Wahl insgesamt aber keine Alternative. Mainz ist stark im Umschaltspiel und ein laufstarker Träsch hat die Räume in der Zentrale sehr gut zugemacht so konnte Mainz selten überhaupt umschalten. Insgesamt ist er im offensiven Passspiel aber zu schwach für die Position. Seine Aufgabe heute hat er aber gut gemacht (wenn seine taktische Vorgabe die war die ich vermute)

    Perisic: Insgesamt sehr wenig. Auch der Pass der zum 11er geführt hat war eigentlich zu schlampig gespielt. Er nimmt zu oft das Tempo raus. Er kommt nicht zum Flanken und ist eigentlich kein Idealer Spieler für ein System wie heute. Defensiv ist das absolut ok.

    Malanda: Die Gefahr wenn ein junger Spieler bei 3:0 kommt ist, dass er zuviel will und das hat man in seiner ersten Aktion gesehen.Er wird langsam aufgebaut werden.

    Dost: Man muss ihn ins Spiel einbinden. Er spielt durchaus vernünftig und ist Vorne Präsent. Er ist kein Dauerläufer aber seine Nebenmänner sollten ihn kennen und müssen wissen wie man ihn anspielt. Wenn ein Stürmer da steht wo er hingehört dann kann man auch Bälle in den Sturm spielen.

    Wichtige 3 Punkte die hoffentlich Rückenwind geben.

    0
  55. Exilniedersachse: mit dieser Bewertung des Träschs könnte man das ganze Hannoverische Mittelfeld in eine Grube schicken. Träsch hat ja gerade das gemacht was er sollte, nämlich die gegnerischen Stürmläufe unterbinden. Wenn man von einem 6-er von VfL Wolfsburg denkt, dass amn etwas von Real Madrid gekriegt, dann liegt man falsch.Für mich war es eher so, dass Träsch eine grosse Leistung gezeigt hat, dass sehr viel zum Sieg beigetragen hat. Gustavo und Träsch war für mich heute die Garanten von diesem Sieg, wseil die defensiv dichtn gehalten haben. wenn Schwächen, dann eher bei Naldo, der vermutlich eine Pause braucht.

    0
    • Exilniedersachse

      Dass ein Dm nach hinten dicht macht ist ja das absolute minimum. Im modernen fussball hat ein DM (6er oder 8er) auch wesentliche Aufgaben im Spielaufbau.

      Das hat nichts mit Real Madrid zu tun denn solche Spieler haben wir durchaus im Kader.

      0
  56. Mein heutiges „Best of Bullshit“ vom TM:

    Hammerfischstäbchen48
    Beiträge: 4859
    IP: logged

    „Zitat von OneAfterEight:

    „Das ist so schlecht, was die da spielen. Wo ist bitte die Mannschaft aus der Hinrunde? An Kevin kann es ja nicht liegen. Der ist ja stark aber der Rest? Spielt mal locker 2 Klassen schlechter.
    ———————————————-
    Zitat von HartzStyleZ:

    Insgesamt dient dieses Spiel in meinen Augen als perfektes Beispiel dafür, was ein Toptrainer wie Tuchel ausmacht. Hecking ist halt Durchschnitt. Der VfL kann so ein Spiel nur durch die individuelle Klasse gewinnen. Ich bin mal gespannt, wie lange Tuchel noch in Mainz vergammelt. Nichts gegen den Verein, aber dieser Trainer gehört zu einer europäischen Spitzenmannschaft.“
    ———————————————
    Auch wenn solche Worte derzeit unpopulär sind, schließe ich mich voll und ganz an. Man kann es ganz einfach daran festmachen, wie wir nach vorne spielen. Das ist eine Mischung aus individueller Klasse und Zufall, aber nichts was auf ein durchdachtes Offensivkonzept schließen lässt.

    Die Nicks wurden von mir entsprechend verändert, um Rückschlüsse auf die aussagenden User zu vermeiden. :fies:

    0
    • Exilniedersachse

      Naja dass wir im Offensivspiel immernoch Probleme haben ist nicht von der Hand zu weisen. Das wird Hecking aber auch so sehen.

      Wenn ich die Aussagen von Hecking und Dutt mal vergleiche bin ich froh, lieber „durchschnitt“ als „unterdurchschnitt“ zu haben.

      Hecking arbeitet nicht nur an der Mannschaft sondern auch an sich selbst. Er ist sicher kein Spitzentrainer aber er schätzt die Situation realistisch ein.

      0
    • Unser „Durchschnittstrainer“ hat hier in einem Jahr mehr erreicht als die ganze Riege der vermeintlichen Top-Trainer in den Jahren nach der Meisterschaft.
      Natürlich haben wir in der Offensive noch Probleme aber du schreibst ja selber, dass diese auch erkannt werden und das Hecking auch an sich arbeitet.
      Was macht denn einen Tuchel erfolgreicher als einen Hecking?
      Da sehe ich nichts.
      Mal sehen, wo wir in 2 Jahren stehen und wo Tuchel steht und trainiert.

      Damit will ich auch nichts gegen Tuchel sagen, sondern einfach nur die ebenfalls sehr gute Arbeit von Hecking (und Allofs) herausstellen.
      Wir haben jetzt im Management und auf dem Rasen ein Team, das unser Vertrauen braucht und m.M.n. auch verdient hat.
      Auch wenn’s mal klemmt. Die Tendenz nach oben ist deutlich zu erkennen.

      p.s.: der HSV gibt gerade seine Abschiedstournee in Liga 1. :)

      0
    • @ Exilniedersachse: Ich stimme dir da voll und ganz zu.

      Das, was wir offensiv spielen, lässt noch viel zu wünschen übrig.

      Die Szene, die zum 11er führte, war eigentlich aufgrund Perisic’s Abspiel schon zum Scheitern verurteilt, wenn nicht der Mainzer Bell ohne Not Dost in den Knöchel getreten hätte. Das war der Dosenöffner unseres Spiels.

      Das 2:0 war dagegen schön und schnörkellos herausgespielt und macht Hoffnung, auch einige Szenen danach.
      Ich hoffe, dass wir uns weniger auf Einzelaktionen ausrichten, was durch Diego’s Abgang auch absolut notwendig sein wird.

      Weniger Dribblings und „Hacke, Spitze, eins zwei drei“. Statt dessen häufiger direkt spielen. Da war ein Misimovic echt genial.

      0
    • Exilniedersachse

      Keine Ahnung was nach dem Bremen Spiel passiert iust, da sah das schon recht gut aus.

      0
    • @Zaungast

      Einer der drei User hätte vor nicht allzu langer Zeit gern Bert van Marwijk bei uns gesehen. ;)

      0
    • @Knipser,
      ich erinnere mich. :grins:

      Kann es sein, dass wir ein Pädagogenproblem in Deutschland haben? :rolleye:

      Diejenigen, die mir von hier bekannt sind, haben anscheinend alle eine Vorliebe für maritime Nicks…und gehen regelmäßig baden. :fies:

      0
  57. Fazit:

    Klose wird bei Naldos Gelber beide imaginären Fäuste in die Luft gestemmt haben.

    Ansonsten gute Zweite Halbzeit.

    0
  58. Verfolgt jemand das Spiel des HSV? Es wird immer brennzliger. Nie hätte ich gedacht, dass sie wirklich absteigen könnten. Doch es wird immer wahrscheinlicher.

    Die Sorgen haben wir zum Glück nicht mehr. Toll gemacht VfL :vfl:

    0
  59. Gegen Hertha müssen wir genauso ruhig und vorallem konzentriert spielen. Die alte Dame macht kurzen Prozess mit dem Dino..

    0
    • Exilniedersachse

      Ja gegen die bärenstarke Truppe in weiß haben wir unentschieden gespielt.

      0
    • Und gegen Berlin gewonnen…
      Von solchen Aussagen halte ich nichts.

      0
    • Exilniedersachse

      Ging auch mehr darum, dass bei uns immer jeder Gegner vorher starkgeredet wird.

      0
    • Oder die eigene Mannschaft schwach geredet! ;)

      0
    • Als Berliner hab ich kein Bock nächste Woche denen die drei Punkte zu überlassen und desweiteren sahen wir selten in Berlin mal gut aus, bis auf die Saison als Hertha auch abgestiegen ist!
      Berlin ist schlagbar keine Frage, stellen wir uns jedoch so an wie gegen 95+1, dann hat die Hertha doch heute wieder gezeigt, dass sie wissen, wie sie Ramos in Szene setzen können und somit mach ich den Gegner nicht stärker als er ist. Spielen wir so wie heute, geduldig und konzentriert sind 3Pkt. drin!

      0
  60. Hosogai, Cigerci, Langkamp und Peter Pekarik mit vier gelben Karten im Gepäck. Mal schauen, wer nächste Woche gesperrt wird.

    0
  61. Allgemein:
    Zur ersten Hälfte muss denke ich nichts ausführliches gesagt werden: Nach der frühen Verletzung samt Karte ein fahriges Spiel, wo sehr viel abgepfiffen wurde und wenig Spielfluss aufkam – außer einem Perisic-Distanzschuss nach KdB-Solo, einem Koo-Solo und einer Riesendoppelchance von Mainz gab es nichts ernstzunehmendes, wobei Pospech eigentlich Treffen MUSS.

    Die zweite Halbzeit sah bis zu dem Spielzug mit Elfmeter ähnlich aus, danach hatten wir mehr Räume und konnten es uns erlauben unaugeregter den Ball laufen zu lassen. Insgesamt sehe ich das Spiel wie das Hannoverspiel, nur mit positivem Ausgang – zwei sich weitesgehend neutralisierende Mannschaften, wobei EIN einziger sich wiederholender Spielzug das Spiel entscheidet. Die ersten beiden Tore hätten fast Kopien sein können: KdB mit Geschick auf die LA-Position, diese scharf in die Mitte und rein ins Glück.
    ______

    Einzelne Spieler (ohne klare Reihenfolge):
    #Dost: Zwei Scorerpunkte geben ihm hoffentlich Aufwind. Insgesamt gingen die Mitspieler leider zu wenig auf ihn ein und spielten mehr wie es mit Olic zu erwarten wäre. Was mir sehr gut an ihm gefiel: Er hat so etwas von Bobby Zamora – mit dem Rücken zum Tor hat er einige wunderschöne Ablagen auf nachrückende Spieler gezeigt. Mit mehr Dynamik und generell schneller agierenden Spielern hinter sich (Vieirinha, Neuzugänge wie z.B. Lestienne etc.) könnte das auch von weiter hinten funktionieren, so war dies mit ihm als meist alleinige Spitze eher weniger effizient.
    Vor dem Tor hat er seinen alten Spitznamen „Ober-Gomez“ leider eindrucksvoll widerlegt, dafür kam da zu wenig Druck wenn er am Ball war, wobei ich fairerhalber erwähnen muss, dass mehr als einmal Spieler in ihn hereinsprangen oder sich aufstützten und danach selbst Freistoß bekamen und Dost so nicht voll rein gehen konnte.
    Beim 2:0 muss ich auch nich ein Geständnis abgeben: Vor dem Schuss war ich wild am Fluchen, weil der Haken einfach überflüssig wirkte und meinem armen Herz enorm schadete, dann ar das am Ende aber noch verdammt gut erledigt.

    #Naldo: …
    Da waren heute einige Dinger dabei, die einem Profi nicht passieren dürfen, was aber am Ende zum Glück keine großen Folgen hatte. Zum Glück scheint er gegen Ende der ersten Halbzeit gemerkt zu haben, dass ihm der Darmauswurf am Schuh klebt, denn es war schon auffällig, dass Knoche zu Beginn nur quer und zurück spielte und mit steigender Spieldauer immer mehr von Naldos Aufbauaufgaben miterledigte.
    Gegen Berlin ist dann erstmal Pause, mal sehen ob Klose einen Knoche-Moment hat. Die heutige Gesamtleistung traue ich ihm zumindest allemal zu :)

    #Knoche: Ein bis zwei Stellungsfehler und Verschätzer, aber mit steigender Spieldauer mit immer mehr Verantwortung und ansonsten mit gewohnt sicheren Aktionen.

    #Linke Seite (Start): Rodriguez und Perisic hatten einige super Ideen, doch die Passstärke war eigentlich immer falsch. Während Rodriguez insgesamt wieder überzeugte, hatte Perisic insgesamt klare körperlich Vorteile gegen seinen Gegenspieler und konnte sich dadurch einige Male freispielen. Ebenfalls mit einem super Fernschuss in der ersten Hälfte und einer guten Vorbereitung.

    #Olic: Zuerst muss ich erwähnen, dass er gegen ausgepowerte Gegner eine Wucht ist und seine Stärken voll ausspielen kann. Insgesamt voll überzeugend für mich.
    (Außerdem hat der alte Mann einen verdammt guten Oberkörper, DAS nenne ich Naturgewalt ^^)

    #Ochs+Träsch: Ich will beide nicht mehr in nächster Zeit zusammen sehen, da waren so einige Abstimmungsfehler drin, wo sich beide auf den Zehen standen. Über Ochs‘ Seite lief wenig, aber was lief war ziemlich gut. Träsch hingegen wieder mit gutem Einsatz, aber Schwächen mit Ball und obigen Abstimmungsfehlern.

    #Gustavo: Das Foul kann ich nicht bewerten, ansonsten ruhig und ordnend, also genau das was ich von einem DM erwarte

    #Arnold: Ehrlich gesagt kann ich wenig sagen, außer dass er lernen muss seinen Körper besser einzusetzen, dann wäre er als Allrounder noch besser geeignet. Insgesamt fiel er mir eher weniger auf, umso erstaunter war ich, dass er nach ARD die meisten Torschüsse und -vorlagen gab, sowie bei Fouls beiderseitig vorne lag. Aufgrund seiner Laufwege und seinen Schusses denke ich jedoch trotzdem, dass er eher zentral spielen sollte, für die Flügel muss er noch einen weiteren Entwicklungsschritt gehen.

    #Malanda: Sind wir sicher, dass wir nicht Fußball mit Football verwechselt haben als wir ihn gescoutet haben? So wie er Gegner ins Aus laufen lässt oder Raumgewinn erzielt (und er vergisst den Ball wieder abzugeben), hat das schon etwas amerikanisches, aber darauf lässt sich aufbauen und ich liebe einfach diese Art des Körpereinsatzes. Körperlich ein Bulle mit gutem Ballgefühl, jetzt fehlt nur noch das Passspiel aber bei seinem Alter hat man ja Zeit.

    #KdB: Hat heute eindrucksvoll bewiesen, dass er kein Diego-Ersatz ist, dafür ist die Spielweise viel zu verschieden. Er tut sich schwerer in direkten Duellen gegen mehrere Gegenspieler und versucht stets schneller den Ball loszuwerden oder mit ihm nach vorne zu kommen; er geht weniger in längere Dribblings um dann freien Raum zu haben, sondern geht mehr auf kurze Finten um freie Passwege auszunutzen oder am Gegner vorbeizuziehen. In kurz ist er dynamischer mit weniger direkter Ballkontrolle, welche er aber bei seinem Aktionsradius und Entscheidungsschnelligkeit nicht unbedingt benötigt. Daher freue ich ich schon darauf, wie er mit anderen hochdynamischen Spielern synergiert, mit denen er mehr schnelle oder riskante Bälle spielen kann.
    Ansonsten mit einigen uncharakteristischen Stolperern, jedoch ging er jedem Ball sofort und energisch hinterher.

    #Schäfer: Man merkt, dass er kein Flügelspieler ist, dafür hat er vor dem Tor das Spiel zu lange verögert anstelle scharf rein zu passen oder abzuziehen. Angesichts des Spielstandes und dass die Einwechslung eher eine Belohnung statts taktische Maßnahme darstellte zufriedenstellend, zumindest die aufwege waren absolut zufriedenstellend.

    #Benaglio: Wenig mit dem Gegner zu tun, dafür mit einigen Rückpässen, daher kaum zu bewerten. Die Pässe waren für ihn übersolide, im Vegleich mit Karius jedoch hatte er klar die besseren Bälle abzugeben.
    _____________

    Was sonst noch zu sagen ist:
    -Yay für Tonprobleme, hatten wir schon lange nicht mehr ^^
    -Verdammt wenig Zuschauer dafür, dass Mainz-Spiele bisher immer unterhaltsam waren
    -Ich verstehe unsere Fanbasis einfach nicht, so schnell wie die Stimmung von einsetzender Pfeif-Arie zu purer Euphorie wechseln kann. Also um so besser, dass wir gewonnen haben – mit einem Pokalspiel, Hertha, Leverkusen und Bayern gibt es vier verdammt schwere Spiele innerhalb der nächsten fünf Begegnung, wobei mit Hoffenheim eine Wundertüte dazwischen und mit Braunschweig ein emotionales Spiel danach kommt. Man hat heute schon erahnen können, wie schnell die Stimmung kippen kann und wir kennen ja unsere Experten.

    0
    • Zu kurze Editierzeit -.-

      Arnold (Ergänzung): Er ist so ein kleines Phantom, er tut was er soll ordentlich, fällt dabei aber kaum auf. Dadurch dass er auf seiner Stammposition mit Diego und de Bruyne stets mit Spielern auf hohem technischen Niveau konkurrieren muss, fällt dies umso mehr auf. Der Stimmung der letzten Wochen zufolge merkt man auch schon, dass er außerhalb der nackten Zahlen und seines Jugendspielstatusses nur sehr wenig Anerkennung findet.

      0
    • Hoffentlich letzter Nachtrag:

      Was absolut fantastisch war, war die Gesamtbewegung der Defensive, den Gegner sieben (7) Mal ins Abseits laufen zu lassen ist ein außerordentlich guter Wert und hebelt astrein die proklamierte Langsamkeit unserer Abwehrreihe gegen wieselflinke Mainzer aus. Wenn ich mich recht erinnere, konnte Mainz aus dem Spiel heraus nur eine gute Akton herausspielen und dies aufgrund eines seltsamen Stellungsspiel, ansonsten konnte Mainz vorne einfach nicht ihr berühmtes Laufspiel mit mindestens drei Mittelfed-Stürmern aufziehen.

      Während einige Zusammenspiele im eigenen Aufbau schwer anzusehen waren und dringend weiteren Trainings bedürfen, verdient die taktische Abwehrformation ein besonderes Lob!

      0
    • Exilniedersachse

      Der Bereich vor der Abwehr wurde von Träsch sehr gut bearbeitet. Also konnte Mainz nicht direkt vor der Abwehr die Bälle in die Schnittstllen spielen was unsere Abseitsfalle deutlich effektiver machen musste.
      Es musst mal keiner rausrücken und die Viererkette konnte gesamt verschieben.
      Das war jedenfalls mein Eindruck.

      0
  62. Exilniedersache: natürlich ist die erste Aufgabe eines Sechsers dicht hinten zuhalten. Leider verpasst am jedem Spieltag ziemlich viele diese Aufgabe erfolgreich zu gestalten, Träsch war heute in diesem Sinn erfolgreich. Er hat auch nicht haarsträubende Fehler gemacht, nicht eine grosse Antzahl Fehlässe gespielt, keine grosse Patzer gehabt. Eher umgekehrt: solide, zweikampfstark, einfachte Pässe gespielt.

    Damit: ein 6-er ist kein Spielmacher in Durchschnittsmannschaften. Träsch ist auch nicht von der alten Schule, ein technisch unfähiger. Was hier von dir bewertet wird ist einfach nicht gerecht, und genau das meinte ich mit Real Madrid.

    Wenn die Erwartungen eines Sechsers Spieleröffnung ist, dann ist diese Erwartung weit entfernt von dem Bundesligaalltag. Bayern haben solche Spieler, klar, Dortmund, Leverkusen und Schalke begrenzt so. Aber keine andere Mannschaften. Auch nicht Wolfsburg. Weder Gustavo, Medojevic, Polak oder Malanda ist so eine Aufgabe gewachsen. Ehrlich gesagt: manchmal soll man ein bisschen nachdenken, vor dem man schreibt!

    0
    • Exilniedersachse

      Irgendwie frage ich mich gerade ob die mich vielleicht enfach verarschen willst.

      0
    • Exilniedersachse

      Bayern = alle DM
      Dortmund = alle DM
      Leverkusen spielt mit 3 DM die sich das teilen
      Schalke hat deswegen extra Prince zurückgezogen und auch Neustädter macht und kann das
      Gladbach = Xhaka und Kramer übernehmen das je nach Situation (Rafael wenn der Gegner sehr tief steht)
      Augsburg = Baier
      Mainz = z.B. Geis
      Frankfurt = Schwegler (den wollte KA deshalb kaufen)
      Hannover verzichtet seit der Rückrunde zugunsten eines 2. Stürmers auf einen zentralen OM und gibt den Spielaufbau komplett in die Hände der DM

      Und ein LG in Wolfsburg lässt sich nicht aus Langeweile regelmäßig zwischen die IVs fallen.

      0
  63. Nein, ich will dich nicht verarschen, darum geht es nicht. Man kann zwar eine Aufstellung bieten mit gelernten Spielmachern auf der 6-Position: Boateng auf Schalke, Baier in Augsburg oder ein tief gezogener Raffael. Aber in diesen Fällen entspricht diese Massnahme eine sehr defensive Spielweise. Oder man hat Ausnahmespieler wie Schweinsteiger oder Kroos zur Verfügung.

    So har z.B Schalke gegen VfL sehr defensiv gespielt. Oder spielt man wie Leverkusen, mit einem 4-3-3, auf Konter ausgelegt, wo die Bälle schnell nach vorne gespielt werden, und von den Offensivleuten verarbeitet werden.

    Ausserdem: Kramer und Xhaka Spieleröffnung zuzuschreiben ist eher zweifelhaft. Was ja nicht heisst, dass auch diese Spieler nicht geglückte Pässe spielen können. Aber auch Träsch ist ja fähig eine Torvorlage zu leisten.

    Ich gebe zu, dass ich sehr gerne einen Rolfes bei Vfl sehen würden. Knallhart defensiv, mit grosser Übersicht, und auch intelligent nach vorne. Aber es gibt auch ein Grund warum er nicht verkäuflich ist, warum er ein Schlüsselspieler bei einem CL-Viertelfinalisten ist.

    Wenn man heute Geis geshen hat: ja, der kann super Freistösse schiessen, er kann intelligent nach vorne Spielen, aber hat er die Dynamik von einem Träsch? Kaum! Genau im diesen Raum hat Mainz in der zweiten Halbzeit das Nachsehen gehabt.

    Und natürlich gibt Hannover nicht der beiden DM komplett den Spielaufbau. Die verzichten auf einen Spielaufbau im ZM. Genau so haben die erfolgreich sowohl VfL als Gladbach ausgekonternt.

    Deshalb meine ich auch dass bei der jetzigen VfL-Mannschaft könnte man kaum verlangen, dass man im OM mit Arnold und de Bruyne spielt, und gleichzeitig auf spielerische Fähigkeiten im DM setzt. Das hat man ja versucht am Anfang der Hinrunde, mit Koo, und ist teilweise daran gescheitert. So wie Hannover und Schalke teilweise daran gescheitert sind.

    Deshalb: zwischen die IV sich fallen lassen heisst nicht Fähigkeiten, dass Spiel zu machen. Das hätte auch Träsch machen können. Aber das war heute nicht seine Aufgabe, sondern Gustavos. Und die Leistung der Träsch muss von der Spielweise VfLs gedeutet werden.

    0
  64. Exilniedersachse

    „Und die Leistung der Träsch muss von der Spielweise VfLs gedeutet werden“

    Womit wir wieder bei meiner ursprünglichen Aussage wären.

    0
  65. Luiz Gustavo hat sich auf seiner Facebook-Seite bei Christoph Moritz entschuldigt.
    Große Aktion von einem großen Spieler! Hut ab!

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=804281919587266&set=a.204855206196610.62779.194693790546085&type=1&theater

    0
    • Exilniedersachse

      Er ist ja auch kein unfairer Spieler. Er hat die Situation völlig falsch eingeschätzt und das war ihm glaube ich direkt klar.

      So beweist man Charakter!

      0
  66. Beim HSV sind die Nerven blank, die Fans blockieren die Autos der Spieler etc. pp

    0
    • Gerade gehört. Beim HSV erpresst der Aufsichtsrat den Vorstand. Sie wollen, dass der Trainer rausgeschmissen wird. Unglaublich was da heute abgegangen ist.

      0
    • Was die Fans da abziehen, ist ohne Worte.
      Dass die Verantwortlichen nicht freiwillig absteigen wollen, ist verständlich. Ich tippe mal, dass nach der Pokalpleite gegen die Bayern das Spiel in Braunschweig für den Trainer entscheidend sein wird: wenn er da nicht gewinnt, ist Magath wieder in der Bundesliga zu sehen….

      0
    • Slomka soll Kandidat No. 1 sein.

      0
  67. So…zu Hause angekommen nach einem erfolgreichen Heimspiel.
    Es war sicher kein schönes Spiel und keinesfalls ein überzeugender Sieg, aber momentan bin ich einfach zufrieden mit dem Sieg, auch wenn man sicher noch viel verbessern kann, aber wann kann man das nicht?
    Die Spiele gegen Hoffenheim und Berlin werden sehr schwer, aber Siege sind durchaus möglich.

    Nebenbei bemerkt: Martinez ist heute bei Leipzig nicht zum Einsatz gekommen

    0
    • FPM sollte sich schnellstmöglich nach einem neuen Verein umschauen. Das kann nicht sein, dass er nicht Stürmer Nr. 1 ist. :grins:

      0
    • Im Gegensatz zu Julian Brandt, der ja bereits Tore für Bayer 04 vorbereitet und schießt….in der Regionalliga West……

      0
  68. Exilniedersachse

    Spannend fand ich die Aussage von Olic heute, dass er sich in den nächtesn 2-3 Wochen entscheiden wird. Das würde ja bedeuten, dass ihm ein Angebot vorliegt.

    0
    • Bei Sky wurde die Meldung anders wiedergegeben:
      „Olic verlangt, dass er in den nächsten 2-3 Wochen Klarheit haben will.“

      Hört sich mich eher so an, als ob er endlich einen Vertrag vorgelegt haben will.

      0
    • Exilniedersachse

      JA so sagten die es bei Sky aber im Interview mit Olic hörte es sich so an wie ich es geschrieben habe. Dass Sky etwas anders darstellt ist ja nichts ganz neues.

      0
  69. Da wird mir schon wieder schlecht, wenn ich diese abfällige Berichterstattung im ZDF Sportstudio sehe. Hoffentlich gehen wir der Liga in der Rückrunde noch richtig schön auf den Sack.

    0
    • Da könnte ich echt wieder kotzen, als der leere Auswärtsblock der Mainzer so dargestellt wird, als wenn die Wolfsburger nicht genug Fans hätten, um das Stadion zu füllen. Echt arm…

      0
    • Vorallem hat man bei der Live Übertragung gesehen, dass der Gäste Oberrang leer war.

      Weiß jemand wie viele Wölfe nach Berlin kommen? Laut VFL Seite können noch ein paar Sitzplatz Karten bestellt werden.

      0
    • Wenn wir schon dabei sind:
      Weiß jmd. welcher Block sich in Frankfurt direkt hinter dem Tor neben dem Gästeblock befindet?
      Auf Sport1 sah der eben auch verdammt leer aus…bis auf ein Paar Ordner.

      0
    • Achja laut Wikipedia passen 51500 Zuschauer in die COMMERZbank-Arena. Laut Kicker waren 40500 dort.Das bei so viel Tradition beider Vereine gestern…

      0
  70. Das Hertha-Spiel ist halt nun extrem wichtig. Mit einem Sieg hätte man erstmal wieder ein ordentliches Polster geschaffen und würde möglicherweise sogar in der Tabelle klettern. Aber zumindest ein Punkt sollte es schon sein. Mal sehen was am Mittwoch in Hoffenheim passiert. Werde wohl live dabei sein.

    0
  71. Kevin De Bruyne

    Hoffentlich reicht die Kraft nach Hoffenheim, um die Hertha zu besiegen.
    Oder sie dient der Mannschaft um sich noch besser einzuspielen und dann direkt ein Konkurenten abzuschütteln :vfl:

    0
  72. Hier mal einige Zahlen zum gestrigen Spiel

    Meiste Ballkontakte Ochs 103
    Wenigste Ballkontakte Olić 12
    Beste Passquote (%) Olić 100
    Schlecht. Passquote (%) Benaglio 41,38
    Meiste Torschüsse Arnold 3
    Verübte Fouls Arnold 6
    Gefoult worden Arnold 6
    Hö. Laufstrecke (km) Arnold 11,94
    Sprints Ochs 25
    Schnellster Spieler (km/h) Perišić 32,31

    0
  73. @Admin: Gibt es auch eine Editierzeitbegrenzung wenn man sich mit WordPress einloggt? Manchmal sind meine Gedanken einfach zu ungeordnet -.-
    _________

    Jetzt aber wirklich letzte Ergänzung aus der Erinnerung, gleich was mir noch immer in den Sinn kommen mag: Sehr geehrte Nordkurve, lernt es bitte endlich eure Gesänge besser zu timen! Ich halte es für überaus zynisch und unsportlich bei einer längeren Verletzungsunterbrechung „Steht auf wenn ihr Wölfe seid“ anzustimmen. Ich habe es schon lange aufgegeben Support mit Spielbezug zu erwarten und mich damit abgefunden, dass stur das Standardrepertoire durchgezogen wird, aber einen Funken an Fingerspitzengefühl darf es dann schon sein.

    0
    • Timing?
      In meinen Augen war das Absicht.
      Richtig zynisch und unsportlich wäre es gewesen, wenn man „Steht auf, wenn ihr Mainzer seid!“ gesungen hätte :grübel:

      Nicht, dass ich das ganze befürworten würde.

      0
    • Anforderungen der eigenen Mannschaft halte ich eigentlich nie – wenn sie nicht gerade sarkastisch sind – für unsportlich. Auf den Rängen sieht ja auch nicht jeder, ob und wie schwer ein Spieler ersthaft verletzt ist. Dass es Verletzungsunterbrechungen gibt, ist eben auch normal. In den meisten Fällen geht es für den betroffenen Spieler weiter. Schlimm finde ich, dass ein beachtlicher Teil der Gesänge stets ausschließlich gegen den Gegner oder Eintracht Braunschweig gerichtet ist. Ich kann nicht beurteilen, ob dieses Verhältnis zwischen Anfeuerungen der eigenen und Schmähungen fremder Mannschaften in anderen Stadien auch in dieser Form gegeben ist…

      0
    • Anforderungen? Ich bin doch deppert. Kommt davon, wenn man nebenbei Dienstliches schreibt. „Anfeuerungen“ sollte da natürlich stehen… :klatsch:

      0
    • Ich finde auch, dass das gar nicht geht. Da soll das Stadion die Verletzung des Gegners feiern?

      Wenn das Ziel ist, mehr Support und Gesänge von den Geraden und der Wölfi-Kurve zu etablieren, dann müssen die aber auch anders abgeholt werden. So macht es jedenfalls keinen Spaß, wenn man sich fremdschämen muss.

      Auf so ein unsportliches Niveau sollte man sich dann auch nicht begeben.

      Das gilt mMn auch für generelle Schmährufe gegen den Gegner, die nicht gerade förderlich für die Gesamtstimmung in der Arena sind.

      0
    • Beim HSV singen sie auch pauschal einmal „Sche… St. Pauli“ obwohl sie z.Z. Besseres zu tun hätten…

      Ich glaube, dass bekommt man nicht aus den Köpfen.

      0
    • Anfangen könnte man ja mal mit generellem mitsingen der gesamten Nordkurve, nicht nur wenn´s gut läuft oder gegen vermeintliche Rivalen. Ich find es jedesmal traurig wie ruhig viele sind. Ich meine es kann ja nicht angehen, dass die Ultras lauter sind als die Menschenmenge darunter!

      @Normen: Ich hatte im Dezember der Brigade Ultras geschrieben und dort wurde mir mitgeteitl, dass sie gerade an einem aktuellen Liederbuch für die Kurve arbeiten. Wäre eventuell eine Idee es hier ebenfalls hoch zuladen, um bei den Auswährtsfahrten mehr Leute zu haben die mitsingen, bzw. im eigenen Stadion mehr Leute.

      0
    • @Rubin: Sorry, möchte dich mit den nachfolgenden Worten nicht persönlich angreifen, daher vorab schon einmal diese kleine Info.

      Wenn ich sowas wie „Liederbuch“ höre, dann platzt mir fast der Kragen und ich schüttele nur noch mit dem Kopf. Warum soll so etwas den Support verbessern? Stelle. Ir gerade vor, dass jeder wie in der Kirche in der kurve steht und den Text abliest. Warum nicht gleich alles auf der Anzeigetafel einblenden. Das ist sowas von lächerlich und m.M.n. völlig ineffektiv.

      Warum werden nicht einfache und auch bekannte Gesänge gestartet? Früher war alles besser! Eine pauschale Falschaussage vor dem Herren, aber was die Gesänge beim Fussball betrifft, so würde ich mir das alte Liedgut manches mal zurück wünschen. Oje,d as hört sich an als wenn ich ein nörgelnder Rentner bin. Zu der Bevölkerungsschicht kann ich mich aber leider noch lange nicht zählen.

      Mir wird heute nur viel zu selten das allen bekannte „VfL“ angestimmt. Wo bleiben Dauergesänge wie „Schaaalaaalaaalaaaa….“? Das sind einfache Sachen, die JEDER sofort erkennt, lernt und bei denen man auch mitmacht. Hochkomplexe Texte, die sich ein Grüppchen im stillen Kämmerlein bei einer Tasse Brause ausgedacht haben mitsingen? Das funktioniert nicht!
      Ein weiteres sehr simples Beispiel ist das „Humba, humba, humba, täterä“. Den Erfolg dieses. Liedes kann man nicht beschreiben und hochkomplex ist es nicht, es singt aber jeder mit, wenn es mal was zu feiern gibt.

      Fazit: Einfach spielen, einfach anfeuern, einfach mitsingen, einfach feiern! So einfach ist das! ;)

      Just my 2 cents!

      0
    • @Schafspelz: Dann lass mir dir mal meine Sichtweise erklären. Ich habe seit dieser Saison die erste(!) Dauerkarte erworben, komme am ersten Spieltag ins Stadion und kenne fast kein Lied, dennoch wollte ich mitsingen! Ein sogenanntes Liederbuch hätte ich mir zu Hause mal angeschaut und wäre nicht vollkommen ahnungslos ins Stadion. Die Intention ist auch nicht wie in der Kirche die diversen Lieder „abzusingen“ sondern die Lieder zu kennen! Leute die nicht ins Wolfsburger Stadion können, sollten doch auch die Möglichkeit bekommen ihren Verein durch aktuelle Lieder zu unterstützen wenn sie beispielsweise zu den Auswärtsspielen in ihrer Region gehen.

      Und warum sollte man nicht kreativ seinen Verein unterstützen, immer nur das gleiche monotone „Shalalalala“ ist irgendwann langweilig, wenn die Mannschaft Motivation/Kraft/einen Aufwecker braucht sind verschiedene Gesänge situativ besser einsetzbar. Im übrigen finde ich würde nur reiner monotoner Gesang nicht die großartige deutsche Fankultur widerspiegeln. Als „Fan“ will man sich doch auch abgrenzen zu anderen Fans/Vereinen.

      0
    • vor allem sollte dem typ unten mal jemand sagen, das man in ein Mikro nicht schreien muss. Dafür hat man das, damit man eben NICHT schreien muss. Niemand versteht was er sagt, weil er permanent schreit. :klatsch:

      0
  74. Die Gesänge gegen andere Vereine hat meiner Meinung nach abgenommen. Auch gegen Braunschweig hört man nicht mehr viel. Nur vereinzelt von wenigen Leuten.

    0
    • Burgdorfer Wolf

      Ich war mit einem 96-Fan und Freund am 25. in der Arena zum Dauerfrieren. Dieser Freund äußert sich sehr positiv über die Art der Gesänge und das generelle faire Verhalten der Nordkurve. Damit meinte er vor allem keine Schmähungen gegen den Gegner.
      Ich habe dann sehr genau zugehört und kann ihn nur bestätigen. Gegen Mainz kann ich das nicht beurteilen, im Fernsehen lässt sich das nicht richtig verfolgen. Was allerdings die Verletzung des Spielers angeht – das dürften allerdings die allerwenigsten im Stadion mitbekommen haben, wie schwer dieser verletzt war.

      0
  75. Ich will wieder einmal eine Lanze für Dost brechen. Für mich hat er sehr viel richtig gemacht und einen großen Anteil am Sieg. Er weiß jetzt, worauf es ankommt und ist schlau genug, weiter an sich zu arbeiten. Wenn er Bälle in der Spitze behauptet und auf de Bruyne ablegt, oder Pässe von den Außen Lestienne, Vieirinha, Perisic und Caligiuri bzw. auch Olic verwertet, kann das wirklich noch eine Erfolgsgeschichte werden. Wie er gestern den Treffer 2 überlegt und mit schnellem Auge eiskalt verwertet, war schon große Klasse. Also gebt ihm Spielzeit und Vertrauen und versucht es weiter mit ihm. Die Umstellung auf die Bundesliga hat er nun hinter sich.

    Wichtiger ist für mich die Entscheidung Olic/Kutschke und ob noch ein neuer MSt. aus dem oberen Regal kommt. Ich wäre aber mit mitspielenden und torgefährlichen Kämpfertypen wie Lasogga oder Diouf durchaus zufrieden.

    0
    • Ich stimme dir zu, jedoch sind für mich aus dem Bauch heraus nur zwei Konstellationen zur neuen Saison denkbar…

      1. Olic hängt noch ein Jahr dran, wechselt jedoch ins zweite Glied, Dost springt ab – und ein neuer Stürmer aus dem oberen Regal (wobei ich Diouf etc. da schon mit einordnen würde für unsere Verhältnisse).

      2. Man einige sich mit Olic nicht und er geht, Dost setzt sich in der Rückrunde durch und bleibt – und wir kaufen einen jungen Stürmer, der Dost Kokurrenz machen kann, jedoch zunächst als Herausforderer in die Saison geht.

      Mit Kutschkes Abgang rechne ich so oder so. Wenn Stolze in der A-Jugend und/oder Reserve einen guten Eindruck hinterlassen sollte, würde wohl auch nicht zwingend ein neuer dritter Stürmer verpflichtet werden müssen. Die neue Nr. 3 wäre dann schon im Verein.

      Wie gesagt: Bauchgefühl…

      0
    • Also zur neuer Saison wird definitiv ein Top Stürmer kommen, sofern man einen überzeugen kann, dieses wird wohl in erster Linie mit dem internationalen Wettbewerb gehen.

      0
    • Denke der dritte Stürmer ist schon bereits da und trainiert wieder mit der Mannschaft. Ismael sei ja sehr angetan von Scheidhauer und meint, dass dieser wohl alles mitbringe was benötigt würde, jetzt läge es wohl nur an ihm seine Chancen zu nutzen. Weiß nicht wie Hecking ihn sieht, wenn Kutschke geht, wird meiner Meinung nach erstmal Scheidhauer die Rolle einnehmen und Stolze wird in der dritten Liga(hoffentlich) an den Herrenbereich herangeführt.

      0
  76. Exilniedersachse

    Bester Kommentar heute auf Blöd:
    GELD schießt also doch Tore … der Schiri hat sich alle Mühe gegeben, Wolfsburg den Sieg zu schenken … Blut-Tritt von Gustavo und Witz-Elfer …

    0
    • Ist halt die Blöd, kann man halt was so was angeht nicht wirklich für voll nehmen, geht es um Transfergerüchte, da kann man durchaus mal hinhören.

      0
    • die überschrift ist auch nicht so pralle bei dem artikel zum spiel

      „gustavo tritt mainzer in die klinik“

      0
  77. Der HSV hat sich schon mit Magath getroffen :) Und der schreibt auf facebook den herrlichen Versprecher: Es geht jetzt um den Kassenerhalt. :) Herrlich

    0
  78. Was habe ich mich in der 1. Halbzeit über die vielen verpassten schnellen Pässe geärgert. Da wurden viele richtige Wege ohne Ball gegangen, der Ball wurde aber lieber nochmal gestoppt und/oder quer geschoben.

    Und dann war es so weit. De Bruyne und Perisic machen es ein mal schnell und Dost zieht den Elfmeter.

    Unsere ersten beiden Tore haben hervorragend die Chance aufgezeigt, die sich durch den Diego-Abgang ergibt: Schnelle, überfallartige Angriffe. Und dann sehe ich mich in meiner Haltung bestätigt, dass Dost hierbei der geeignetere Stürmer ist, weil er im Gefahrenzentrum dann den letzten Pass verwertet aufgrund seiner höheren Positionstreue.

    Olic ist sowohl auf links, als auch im Zentrum ein hervorragender Joker. Ich würde demnach in Hoffenheim an der Startelf nichts ändern. Träsch war deutlich stärker gestern als Medo zuletzt.

    0
    • Ich muss mich bezüglich der Startelf in Sinsheim korrigieren: Caligiuri sollte zurück in die Startelf. Nach den gestrigen Eindrücken eher für Arnold als für Perisic, weil ich zwei „echte Außen“ bevorzuge und von Arnold über rechts gestern wirklich gar nichts kam.

      0
  79. Hecking aus dem Interview:

    „Dost hat sich über den Elfer maßlos geärgert, er meinte: „Ball mach ich doch selber rein“!“
    Da kann ich mir Dost mit seiner trockenen Art richtig vorstellen :haha:

    0
  80. fürimmergrünweiß

    War Medo heute beim Training?

    0
    • Sonntags bin ich ja nie beim Training. Aber am Freitag beim Abschlusstraining war er auf dem Platz beim Rehatraining.

      0
  81. Cool ist auch „Note 1 – Ramos macht den HSV platt“. Warum so positiv? Etwa weil der laut deren Infos zu everybody’s darling Drecksklub BVB wechselt? Doppelpack gegen die HSV-Nicht-Abwehr schön und gut, der Junge hat einen Elfer und eine weitere 100%ige kläglich versemmelt…

    Die schreiben so, wie es ihnen schon vorher in den Kram gepasst hat. Lächerlich..

    0
  82. Die U23 gewinnt durch zwei Tore in den letzten zwei Minuten in Norderstedt.
    Oldenburg nur remis.
    Damit die jungen Wölfe zwei Punkte vor Goslar weiterhin Tabellenführer .

    0
  83. Nach 30 Minuten hatte ich noch in den Ticker geguckt und konnte lesen „VfB spielbestimmend, mit Chancen, Augsburg spielt nicht mit“ – kurz vor Schluss führt Augsburg in Stuttgart mit 4:1. Effizient aus der Lauerstellung heraus…

    …leider werden wir so in den seltensten Fällen spielen können, weil uns die Gegner in der Regel mit ihrer Spielweise einen Strich durch die Rechnung machen. Sogar Schalke hat sich nach offenisvem Beginn tief fallen lassen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Hecking und Allofs den VfL dominant auftreten lassen wollen und dafür sämtliche Risiken in Kauf nehmen. Zudem ist unsere Spielweise anspruchsvoll. Aber ich bin jetzt schon gespannt, wie wir gegen Bayern und in Dortmund agieren werden. Auch die nächsten Spiele geht es zumindest gegen Gegner, die phasenweise Fußballspielen wollen.

    0
    • Bremen, Hamburg und Stuttgart spielen derzeit den ähnlichen nicht erfolgreichen Fußball.
      Wenn Freiburg, Nürnberg, Frankfurt, Hoffenheim weiter kämpfen, können sie alle vor diesen o.g. 3 Mannschaften am Ende stehen.
      Es bleibt spannend hinten drin, ich bin froh, dass wir das erst einmal hinter uns lassen dürfen!!!

      0
    • Ich bin auch froh, dass wir nicht da unten mitmischen.

      Wenn hier wieder welche das Haar in der Suppe suchen, dann denke ich immer, gut dass der VfL nicht da unten rumdümpelt; was würden die dann noch alles finden…

      Erschreckend ist, dass dieses Jahr ne Menge eigentlich gute Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte zu finden sind, da Mainz, Hertha und Augsburg ne richtig gute Saison spielen…

      0
    • Ich habe gehört die Nürnberger sollen gegen Bayern extrem hoch verteidigt haben und sehr früh gepresst haben. Das soll wohl auch relativ gut funktioniert haben. Ich meine damit, sie hatten wohl Chancen und sind hinten auch nicht mehr untergegangen als Andere.
      Ich finde auch wir sollten gegen Bayern einfach mutig spielen, wie immer früh Druck aufbauen, versuchen sie von ihren Angriffsmustern abzubringen und dann mal schauen was nach vorne geht.

      0
    • @Elbwolf: meinst du mit den guten Mannschaften Eintracht BS und HSV ?

      0
    • @Diego1953
      HSV, VfB, 1899, SVW…

      Ich bin kein Anti-BTSV-Fan, aber das der BTSV nur gegen den Abstieg kämpft war klar…

      0
  84. Ich drücke heute Hannover mal die Daumen, damit Schalke nicht davon ziehen kann.

    0
  85. An alle CL-Träumer: wenn man Bayer 04, BvB und S04 sieht, wenn es bei denen läuft, dann wird es für uns schwer genug, gegen Gladbach, Hertha und Augsburg einen EL-Platz. zu ergattern. Da könnte ein (keineswegs leicht zu erreichendes) Weiterkommen im Pokal am Mittwoch eim wenig helfen. Dann sind zwar mit FCB, Bayer 04 und BvB auch nur noch Granaten im Topf, aber mit etwas Losglück (Heimspiel gegen BvB oder Bayer 04) wäre berlin zumindest nicht unmöglich.

    0
    • Nun ja, wenn ich an CL-Träumerei (besser: CL-Optimismus) denke, dann fällt mir als erstes jemand ganz bestimmtes ein. ;)

      BTW: Falls wir das HF im DFB-Pokal erreichen sollten, dann wünsche ich mir ein Heimspiel gegen den HSV. :P

      0
    • Wer fällt dir da ein?

      0
    • An die Champions-League-Quali mag ich auch nicht glauben geschweige denn hoffen.
      Mit einem 5. oder 6. Platz wäre ich hoch zufrieden.
      Uefa-Cup-Quali ist aber auch Pflicht, um die Mannschaft zusammen zu halten und qualitativ zu verstärken.
      Alles andere wäre eine Enttäuschung

      0
    • Wenn ich davon ausgehe, dass die drei „Großen“ ins Halbfinale kommen,plus wir, haben wir die EL doch quasi schon erreicht, wenn ich außerdem davon ausgehe, dass diese drei CL spielen.
      Oder irre ich mich da?

      0
    • Wenn der Pokalsieger über seine Ligaplatzierung für die Europa League qualifiziert ist, so erhält nicht der Pokalfinalist, sondern ein weiterer Ligaplatzierter den freien Platz.
      Sagt die UEFA-Spielordnung…

      0
    • Man muss schon ins Finale kommen um sich für Europa zu qualifizieren.
      Und der Verlerer des Pokalfinale qualifiziert sich nur dann für die EL, wenn
      der Pokalsieger in der nächsten Saison für die CL qualifiziert ist.

      Das gilt meines Wissens übrigens nur noch für diese Spielzeit. Ab der
      nächsten Saison muss man den Pokal gewinnen. Andernfalls qualifiziert
      sich der Nächstplazierte aus der BL.

      0
    • Danke für eure detaillierten Antworten. Ich hätte es gern anders gehabt ;)

      0
    • hier nochmal diverse Fallunterscheidungen zum Thema:

      Wer erhält den EL-Startplatz im DFB-Pokalfinale?

      http://www.dfb.de/?id=3110

      0
    • Danke für den Link! :top:

      0
  86. Soso… UEFA-Cup-Quali ist Pflicht…
    Zur Pflicht gehört, dass sie nicht extrinsisch auferlegt werden kann. Daneben unterlässt es deine „auferlegte Pflicht“, den Einfluss von Anderen mit gleicher Zielsetzung zu berücksichtigen.
    Aber du wirst uns ganz sicher aufklären, in welchem Zusammenhang sich die Mannschaft und die Leitung zu DEINEM Ziel verpflichtet haben…

    0
    • Schwätzer?

      0
    • Dein neuer Nick?

      0
    • Schwätzer sind Menschen, die Aussagen machen, die viel Umfang und wenig Gehalt haben. Die Aussagen machen, die nahezu inhaltslos sind.

      Schwätzer neigen zu Aussagen, aber nicht zu Fragen. Schwätzer haben wie der Volksmund sagt „die Weisheit mit Löffeln gefressen“ und sind zwangsläufig deshalb auch nicht geneigt ihre Aussagen in Frage zu stellen.

      0
    • Wäre schön, wenn Du fremde Textstellen mit einer Quelle versiehst, wenn Du mit einer eigenen Definition nicht dienen kannst.

      Dein Verhalten hat Politikern schon ihre Funktion gekostet.

      0
    • Ja, wie z.B. Aussagen darüber, was die Pflicht Anderer ist und dabei völlig außer acht zu lassen, dass die wirkliche strategische Ausrichtung und die Aussagen der dafür Verantwortlichen doch etwas völlig Anderes bekunden.
      Der VfL hat für diese Saison eine Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb ausdrücklich NICHT als Ziel ausgegeben. Vielmehr zeigt die Veränderung des Kaders, dass die Neuausrichtung desselben und damit eine langfristige strategische Zielsetzung Priorität gegenüber kurzfristigen Verlockungen haben. Sonst hätte man weder Koo noch Diego abgegeben, sondern voll und ganz auf die Option CL/EL bereits in 2014 gesetzt.

      0
    • @ Lupinho
      Da dein Post keinen Adressaten aufweist:
      Pflicht hat, das ist mir aus meiner Bildung durch mehrere Lehrinstanzen in vielen Jahrzehnten in Erinnerung geblieben, drei Dimensionen:
      1. eine moralische, auf die sich z.B. die Ethiker berufen oder auch die diversen Kirchen und Konfessionen.
      2.eine gesellschaftliche, die diese Pflichten in Gesetze und Normen gegossen hat.
      3. Eine ganz persönliche, die darin besteht, dass man sich selbst eben diese Handlungsnormen oder Motive auferlegt bzw. fixierte Ziele setzt.

      0
    • Lupus_45 schrieb: „Uefa-Cup-Quali ist aber auch Pflicht, um die Mannschaft zusammen zu halten und qualitativ zu verstärken.“
      Mit dem Satz hat er sicherlich recht. Ohne Europa-League kann ich mir nicht vorstellen Ricardo Rodriguez oder Luiz Gustavo in der kommenden Saison bei uns bewundern zu dürfen. Mit EL könnten diese hoch ambitionierten Spieler noch bei uns bleiben, wenige gezielte Transfers dazu kommen und es würde wohl eine weitere Entwicklung möglich sein. Ohne EL hätten wir sicherlich damit zu tun das Qualitätsniveau in der Mannschaft überhaupt zu halten. Es müssten Leistungsträger ersetzt werden, man müsste sich auch wieder neu einspielen.
      Wir stehen jetzt auf soliden Füßen, das wäre ohne EL nächste Saison wahrscheinlich auch so, aber richtig nach Vorne würde es nur mit der EL gehen.

      0
    • @ Spaßsucher: Ich bezog mich auf Lorenz‘ Definition von „Schwätzer“.

      Sollte diese tatsächlich aus seinem Geiste stammen, entschuldige ich mich. Copy & Paste ohne Quellenangabe wäre jedoch geistiger Diebstahl.

      Hier vereinen sich moralische und gesellschaftliche Pflicht ;)

      0
  87. Soso laut WN will Olic nun also mit anderen Vereinen sprechen und ist ein bisschen sauer auf den VfL, wie macht Olic so schön :psst:

    0
    • Warum ist er sauer?

      0
    • Sauer ist vielleicht übertrieben, er findet es nicht gut, dass man ihn so lange hin hält.

      0
    • Hier gibt es Parallelen zu Diego. Allofs und Hecking müssen überlegen…

      …ob Olic ins System passt

      …ob er qualitativ unseren Anforderungen entspricht

      …wie die Chance auf gute Verpflichtungen auf dieser Position stehen

      Das steht und fällt auch mit Dost. Etabliert sich unser System mit einem klassischen Mittelstürmer, muss man Frage 1 mit „nein“ beantworten. Frage 2 würde ich ebenfalls mit „nein“ beantworten und die dritte Frage wird Allofs bereits ausgelotet haben.

      Fazit: Etabliert sich Dost, wird dieser bleiben und ein weiteres Jahr Olic wäre überflüssig.

      Diese Entwicklung möchte Allofs vermutlich so lange wie möglich abwarten (wie bei Diego).

      0
    • Naja ist ja auch sein Recht, wobei es da in anderen Berufsgruppen noch „kurzfristiger“ abgeht.

      ich war zwar im Stadion, aber mir ist nicht aufgefallen, dass man olic besonders gefeiert hätte, so wie sie es im Artikel geschrieben haben…

      0
    • Sei dir sicher, im Sommer, kommt sofern verfügbar ein Topstürmer, unabhängig von Dost und Olic …

      Ist ein Spieler a la Dzeko , Mandzukic (ich meine nun von der Qualität her bzw. in die Richtung) zu haben, dann wird man dort nachlegen, beim VfL ist man sich bewusst, dass vieles an dieser Position hängt.

      0
    • Also mir wäre auch nicht aufgefallen, dass man Olic gefeiert hatte … vielleicht hat man das mit Schäfer verwechselt :vfl: .

      Naja muss dann höchstens auf der nicht so lauten Haupttribüne gewesen sein, denn die Nordkurve hat sicherlich nicht laut den Herrn Olic gefeiert.

      0
  88. Als Olic vom Warmmachen zur Bank gelaufen ist, da die Einwechslung bevorstand, gab es eine klare positive Rückmeldung aus diesen beiden Bereichen der Arena (Südkurve; Haupttribüne). Vielleicht war das gemeint.

    0
  89. Zum Thema Stürmer möchte ich mich hier auch mal äußern.
    Aufgrund meines Wohnortes verfolge ich (neben dem :vfl: natürlich) auch viele Spiele des SSC Neapel. Und was mir dort auffällt ist wie wichtig in so einem System wie sie und auch wir es spielen ein brauchbarer Mittelstürmer ist.
    Nix gegen Olic, bei dem ich froh bin, dass er diese Saison relativ viele u wichtige Tore geschossen hat, und Bas, der sicherlich ein sympathisch Kerl u wichtig fürs Mannschaftsgefüge ist, aber sie sind sicherlich nicht der Grund warum die Gegnern weiche Knie bekommen wenn ein Spiel des VFL bevorsteht.
    Nochmal zu Napoli: wenn man allein den gestrigen Sieg gegen Milan betrachtet sieht man was Higuain nicht allein aufgrund seiner Tore ausmacht. Was Hamsik u Co aufgrund seines Spielstils an Platz profitieren ist gewaltig den sicherlich auch Kevin, Calli, in Zukunft wieder Vieirinha, usw mindestens genauso nützen würden.
    Ich sehe unsere Mannschaft in den restlichen Positionen qualitativ eigentlich vor Napoli, aber die Position gilt mMn nach kommende Saison mit einem Spilstil!!! alà Higuain aufzubessern.
    Kann zwar großkotzig klingen aber dann hab ich vor einem Spiel gegen bspweise BVB, Schalke Leverkusen nicht mehr bammel.
    So, dass waren meine gute-Nacht-Gedanken, sorry für ein wenig OT..

    0
    • Hallo aus der dunklen Nacht,
      ich sehe es ganz genauso wie Mike1987!!!

      Oftmals, wenn nicht in jedem Spiel, merkt man ziemlich genau, das vorne drin ein Klassemann fehlt… Einer der die Tore macht… Einer der ‚eiskalt‘ ist und einer der knallhart und effektiv ist…

      Bei unserem System wäre es wünschenswert, wenn dieser Jemand auch mit nach hinten arbeitet, was man ja oftmals bei BAS DOST bemängelt, da dieser auch nicht sonderlich laufstark ist.

      BAS ist ein interlligenter Spieler, aber es fehlt ihm bislang das gewisse etwas, wobei dieses etwas im Spiel gegen Mainz zum Schluß doch aufblitzte…

      Im Sommer muss man hier unbedingt Abhilfe schaffen, aber das ist KA wie auch DH sehr wohl bekannt.

      Was denkt ihr, wen kann man hier holen oder wer würde Sinn machen ???
      Ich habe mal überlegt und geschaut, auch wenn es vielleicht Träumerei ist, aber ich komme immer wieder auf die Namen EDIN DZEKO oder MARIO MANDZUKIC !!!

      Beide sind absolute Topstürmer, die mehr als 15 Tore pro Saison garantieren, die viel arbeiten und rackern, die in Wolfsburg Nach wie Vor zu den Fanlieblingen gehören und die beide bei ihren derzeitigen Vereinen derzeitig nicht gesetzt sind…

      Träumerei oder Realität, ich denke hier könnte man mit etwas Geld (ähnlich wie bei KdB oder LG) und einem EuropaLeaguePlatz durchaus eine Rückholaktion starten!

      Oder was denkt ihr? Ist das absolut unrealistisch ???

      Grüße aus der Anstalt
      :vfl:

      0
    • @Ingoal: wenn du immer wieder auf Dzeko und Mandu kommst, dann sagt das mehr über dich als über den Markt aus. Und wie ich und andere hier schon öfter erwähnten: Rückholaktionen sind immer problematisch, weil verklärende Erinnerungen oft negative Auswirkungen haben.
      Zunächst freue ich mich erst einmal, dass Bas Dost gestern von Beginn an spielen durfte, und wenn er das noch zwei, drei mal darf, dann können wir uns alle ein aussagekräftigeres Bild machen, was mit ihm in Zukunft möglich sein könnte und was nicht. Und dann werden wir sehen….
      Im übrigen finde ich es bei Olic durchaus angemessen, so lange wie möglich abzuwarten und wenn dann so „günstig wie möglich“ zu verlängern.

      0
  90. Off Topic: HSV.
    Ich bin sehr froh, dass wir nicht so ein Traditionsverein wie der HSV sind.

    0
  91. Ich denke, dass die Zögerlichkeit bei Olic nicht an der Person liegt, sondern an der neuen Preis-Leistungs-Strategie des VfL. Danach wird Olic sich mit deutlich weniger Geld zufrieden stellen müssen, wenn er in Wolfsburg bleiben will. Andernfalls: siehe Diego.

    Das Verhalten von Allofs/Hecking in dieser Causa ist ein weiterer Beleg dafür, dass die primäre Ausrichtung in der Planung strategisch langfristig und nicht kurzfristig EL-orientiert ist.

    0
    • Das deckt sich mit dem, was heute auch die WAZ schreibt…

      […} Der Vertrag des 34-Jährigen läuft aus, ein erstes Angebot (Olic soll nur noch die Hälfte von seinem aktuellen Gehalt verdienen) hat dem Kroaten nicht zugesagt, und Gespräche mit ihm hat’s bislang nicht gegeben. […]

      Und Olic sagt: „Ich werde mit dem Verein reden, aber ich werde jetzt auch mit anderen Klubs sprechen und möchte in den nächsten zwei, drei Wochen eine Entscheidung treffen. Ich bin im Moment nicht sicher, ob ich bleiben will.“

      Klingt nach unterschiedlichen finanziellen Vorstellungen.

      0
    • Ich bin mehr als froh, dass sich Olic nach anderen Vereinen umsieht. Meiner Meinung nach ist er als Backup Stürmer nächste Saison nicht der richtige. Soll er lieber noch 1-2 Jahre mit dem HSV in Liga 2 kicken oder nach Amerika gehen.

      Wenn Dost das vertrauen bekommt und sich die Mannschaft auf den Spielstil von ihm einlässt glaube ich, dass Dost noch einige Tore machen könnte. Abschluss stark ist er durchaus und er hat im Strafraum auch das Auge für den neben Mann. Problem ist halt, dass er ziemlich in der Luft hängt, wenn kein passables Zuspiel kommt.

      Im Sommer erwarte ich eine 1A Lösung für den Sturm. Ich bin jedenfalls gespannt, wen der VfL da auf dem Zettel hat.

      Ich frage mich ob Allofs/Hecking nochmal einen Versuch mit Ben Khalifa starten wollen oder ob sie das schon verworfen haben. Schließlich ist auch nur 22 Jahre alt.

      0
    • Auch auf die Gefahr hin, als Allofs-Groupie eingestuft zu werden: falls es stimmt, was Spaßsucher oben schreibt, bin ich sehr von diesem Vorgehen unseres Managers angetan.

      0
  92. So, alle Kommentare gelesen……
    Was mir besonders bitter aufstösst, ist das man denkt das die EL pflicht ist. Das ist ja mal eine gequirlte sche….
    Spieler wie Rodriquez und Gustavo wurde sicherlich gesagt, das man mittelfristig EL spielen möchte und nichts anderes. Sie haben Verträge und der VfL entscheidet letztendlich , ob man den Spieler freigibt.
    Also, wenn einer unserer Spieler, wirklich nach der Saison (bei erreichen von Platz 8) denkt er müsste gehen, weil ihm das erreichte zuwenig ist. Na dann haben Hecking und Allofs etwas falsch gemacht. Denn diese Saison wurde NICHT das Ziel El ausgegeben, das sollten die Spieler auch wissen…….. :vfl:

    0
    • vor der Saison dachte ich auch auch, dass EL nicht Pflicht ist,… mit solchen Investitionen und so einer Hinrunde wäre alles andere als EL Zielvorgabe einfach nur lächerlich

      0
    • Genau das halte ich für Unfug. Was sagt uns denn die Hinrunde? Dass es in der Liga eng zugeht! Wir hätten locker einige Spiele mehr verlieren können und bei unseren Niederlagen mit etwas Glück gewinnen können. Und unabhängig von der Investition in de Bruyne, hat man einen qualitativ gleichwertigen Spieler im Winter abgegeben. Im Übrigen geben zwei neue Schlüsselspieler, die man auch erst integrieren muss, noch keine Grantie, dass die Mannschaft in Gänze für die ersten sechs Plätze taugt. Man würde gern die EL erreichen, doch man setzt sich nicht zu sehr unter Druck. Jeder Spieler weiß, dass auch bei Verpassen der EL (die Einnahmen sind eh nicht mit der CL vergleichbar und für uns vergleichsweise unwichtig) Allofs weiter am Kader basteln wird und weitere Spieler mit gehobenem Niveau kommen werden.

      0
    • Nachtrag: Der Kernsatz hatte ich glatt vergessen. Wir sind noch nicht so gefestigt, dass wir davon ausgehen dürfen, den Großteil der Spiele zu gewinnen. Der zweite Anzug sitzt noch nicht (bzw. wurde von Allofs noch garnicht wirklich geschneidert), Gustavos Nebenmann muss man weiter beobachten, Dosts Entwicklung ist aufgrund der langen Pause nicht absehbar, weiter Veränderungen im Winter…

      0
    • wenn schalentier schon einmal dabei ist:

      meint ihr träsch gibt wieder den nebenmann von gustavo oder wird arnold durch caligiuri wieder zurückgezogen?

      0
    • Ich gehe nicht davon aus, dass Träsch seinen Platz im DM verlieren wird. Tadellose Leistung gegen Mainz. Mit 100%iger Fitness sowohl im 1 gegen 1 als auch in der Vorwärtsbewegung höher einzuschätzen als Medojevic.

      Für mich hat sich zuletzt Arnold als erster Streichkandidat heraus kristallisiert. Würde Caligiuri für ihn auf rechts bringen. Das war von Arnold doch sehr dürftig am Samstag. Offensiv ging bei Mainz fast alles über seine Seite, gefährliche Aktionen Fehlanzeige. Würde einen „echten Flügelspieler“ (Caligiuri) vorziehen.

      0
    • Ich denke eher, dass – noch – Medojevic die Nase vorn hat. Fragen wäre dann für mich: Arnold oder Caligiuri? Oder Perisic oder Caligiuri? Und Ochs oder Träsch?

      0
  93. Zur Glaubwürdigkeit der Allofschen Strategie ist mMn auch weniger eine EL-Teilnahme als vielmehr eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Mannschaft wichtig.
    Wer 1+1 mathematisch richtig zusammenzählen kann, der sollte sich einmal die Vertragdauern der zukünftigen Schlüsselspieler ansehen. Die Jahre der Wahrheit für Allofs sind die Saisons 14/15 und die darauf folgende.

    0
  94. Noch mal zu den Erwartungshaltungen, den Zielen, und zur Kommunikation dazu:
    Der Rückrundenstart aller Mannschaften zeigt für mich: da könnte bei einigen die Rückrunde deutlich anders ausfallen, als die Hinrunde.
    Beispiele: S04 stark, BvB erholt, Bayer 04 kommt wieder, Gladbach nicht mehr so glücklich, FC Augsburg bärenstark, Mainz nicht abzuschreiben….
    Das heißt, hier geht gar nichts von selbst und das einzige was sicher für uns ist: wir steigen diese Saison nicht ab.
    Alles andere ist offen und kann, je nach Lauf und Glück so oder anders kommen.
    Trotzdem ist ein EL-Platz für uns jetzt nicht „Fantasie“, sondern – egal was wer wo dazu sagt – in Reichweite. Und nichts Anderes meinen manche, wenn Sie sagen: das sollte unser Ziel sein. Und wenn am Ende der Saison Platz 8 oder schlechter rausspringt, darf man sehr wohl enttäuscht sein, finde ich.
    Wichtiger als dieses Streiten um Ziele (offiziell oder heimlich) finde ich das zugehörige Verhalten:
    wenn – und so interpretiere ich das bisherige Vorgehen von Allofs und Hecking – langfristige wichtige Schritte die EL-„Ziele“ gefährden sollten, dann wird das eben in Kauf genommen.
    Und genau das finde ich gut so.
    Mir persönlich ist eine langfristig gute Entwicklung viel wichtiger als nächstes Jahr EL zu spielen. Klar sehe ich, dass je besser wir am Ende der Saison da stehen, auch personelle Verbesserungen des Kaders leichter fallen, aber das heißt eben nicht, um jeden Preis jetzt EL anzustreben.
    Wenn ich Wahrscheinlichkeiten angeben müsste, wo wir am Ende der Saison stehen, würde ich (aus heutiger Sicht) sagen, 30% CL, 60% EL, 10% Niemandsland. Aber das kann ja jeder auch ganz anders sehen…

    0
    • Damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Meine volle Zustimmung!

      0
    • Es sieht am Ende trotzdem sehr komisch aus, wenn ein Aufsteiger vielleicht vor dir landet (Hertha) oder ein eigentlich gehandelter Abstiegskandidat (Augsburg) und du mehr als 40 Millionen im laufe der Saison in den Kader gesteckt hast.

      0
    • @mituu: komisch ist Karl Valentin, aber ein Tabellenstand am Ende einer Saison eher nicht. Und wenn sich jemand daran stören würde: so what.

      0
  95. Die Diskussion ueber die Zielsetzungen hat sich ja wieder ziemlich verselbstaendigt. Angefangen hat es doch nur mit der Auesserung von Lupus 45: „Uefa-Cup-Quali ist aber auch Pflicht, um die Mannschaft zusammen zu halten und qualitativ zu verstärken.“ Das heisst doch nicht, dass Allofs, Hecking, ein Spieler oder sonstwer das als Saisonziel ausgerufen hat, wie Spasssucher das gleich interpretiert hat („Aber du wirst uns ganz sicher aufklären, in welchem Zusammenhang sich die Mannschaft und die Leitung zu DEINEM Ziel verpflichtet haben“). Das heisst lediglich, dass laut Lupus ein EL-Platz notwendig ist, um Leistungstraeger wie RiRo zu halten oder Verstaerkungen wie einen Hochkaraeter fuer den Angriff zu holen.

    0
    • Besonders witzig finde ich in diesem Zusammenhang die Spökenkieker von transfermarkt, die sich Experten nennen dürfen (von Seidels Gnaden :haha: ).
      Sie bewerten Alaba mit 32 Mio und Rodriguez mit 10 Mio, also weniger als 1/3.
      In Anbetracht der damals bereits (zu hohen)Ablöse an den FC Zürich von über 8 Mio. entspricht das in keinster Weise seinem wirklichen Transferwert als Rarität. Linke Verteidiger von dieser Qualität wachsen nicht auf Alleebäumen.

      0
    • Sie wird, wenn dann, sicherlich sehr hoch liegen oder man schreibt einen Verein X rein und nicht eine „generelle“ AK für 40 Mio sondern 30 Mio bei Verein X

      0
    • Also ich hoffe nicht das man einen RiRo mit einer AK austattet,sonst wird das hier nämlich bald immer so laufen und langfritstig wird es uns dann so ergehen wie Dortmund.Auch bei KdB hab ich das Gefühl das man hier eine AK eingebaut hat,ich kann mir einfach nicht vorstellen das er ohne gekommen wäre und gerade deswegen ist es schon wichtig das man in dieser Saison die EL erreicht,denn dann erkennt man und der neuen Führung einen Aufwärtstrend und für Top Spieler wäre das Projekt VFL auf langer zeit TOP!

      0
    • Also damit da kein Missverständnis aufkommt: Wenn ein Spieler wie RiRo, KdB, Gustavo (oder früher Dzeko oder beim BvB Götze) eine Ausstiegsklausel als Bedingung für eine Vertragsverlängerung haben will, dann kann man nur noch über die Höhe verhandeln, nicht aber über die Tatsache als solche. Jedenfalls wenn man nicht Real Madrid o.ä. ist. Wunschkonzerte gibt es nur in blogs, nicht im echten Leben.

      0
    • Ich denke auch, dass man bei Spielern wie RiRo, Gustavo oder De Bruyne eine geforderte Ausstiegsklausel nicht wegdiskutieren kann statt dessen nur noch die Höhe verhandelbar ist.

      Weil es unmittelbar gut passt, komme ich nochmal auf die Euro-League-Quali zurück.
      Natürlich sollte das mittel- und langfristige Ziel, sich für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren, ja sogar zu etablieren über allem stehen.

      Was die kurzfristige also die diesjährige Qualifikation angeht, habe ich in meiner Einschätzung versucht, den Wert der Weltmeisterschaft mit einzubeziehen.
      Die WM gehört zu den attraktivsten internationalen Bühnen, auf denen sich ein Spieler präsentieren und seine internationale Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen darf.
      Sollte dies einem unserer Spieler gelingen, weckt dies sofort Begehrlichkeiten.
      Und um genau diesen Begehrlichkeiten annähernd Paroli bieten zu können, halte ich die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb für absolut notwendig.

      Wo sonst soll eben dieser Spieler wieder diese Gelegenheit erhalten, Begehrlichkeiten zu wecken bzw. seinen Marktwert zu steigern? Genau das ist der Unterschied zwischen einem Alaba und einem RiRo.

      Was macht ein Gustavo oder ein De Bruyne, wenn er eine Bomben-WM spielt aber im nächsten Jahr nicht mehr auf die internationale Bühne darf? Das sind genau die Gelegenheiten, die ein Spieler nutzen muss, um sich auf den Markt zu bringen. Bleibt er dann in Wolfsburg und er spielt erst zwölf Monate später sein erstes internationales Spiel nach einer guten WM, dürfte er seinen Marktwert seitdem zumindest nicht gesteigert haben.

      Daher sehe ich unter Betrachtung unserer bisher getätigten Investitionen (Gustavo, De Bruyne) unser mittel- oder langfristiges Ziel sogar als stark gefährdet an, wenn wir die internationale Bühne kurzfristig nicht bieten können.

      Da hilft mir als Verein auch keine lange Vertragsdauer, wenn ich den Spieler zwingen muss zu bleiben.

      Der eingeschlagene Weg mit diesen Investitionen ist mMn eher ein Indiz dafür, dass man eben nicht die Geduld hat, noch ein Jahr zu warten.

      0
  96. fürimmergrünweiß

    Hallo zusammen,

    Ich wollte fragen wann die Pressekonferenz vor dem spiel gegen Hoff(Hopp)enheim anfängt?

    0
  97. liebe Kolleginnen und Kollegen,

    am Dienstag, 11. Februar, findet um 11.30 Uhr im Vorfeld des DFB-Pokalspiels des VfL Wolfsburg bei der TSG Hoffenheim (Mittwoch, 12. Februar, um 19.00 Uhr in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena) im Medienraum der Volkswagen Arena (3. OG, In den Allerwiesen 1, 38446 Wolfsburg) eine Pressekonferenz statt.

    Dieter Hecking und Klaus Allofs stehen für Fragen der Medienvertreter gerne zur Verfügung.

    Mit sportlichem Gruß

    Ihr Team Medien und Kommunikation

    0
  98. @Rubin: Ich bin nicht gegen Kreativität, das wollte ich mit meinem Ansatz nicht ausdrücken. Aber Fakt ist sicherlich, dass die „einfachen“ Lieder viel besser von der Masse angenommen und weitergetragen werden als ein komplizierter Text, den man erstmal Zuhause auswendig lernen muss. Und ich beziehe mich da nicht nur auf die Leute in der NK, sondern denke dabei an das weite Rund bzw. den Restd es Stadions.

    Zusätzlich fördern mehrere Wiederholungen die Aktivität auch eher passiver Leute. Das Schaaalaalaalalalla ist da ja nur ein Beispiel. Dabei kann man sich quasi wie in einen Rausch singen, immer lauter werden und so „neue“ aktive Supporter gewinnen bzw. erreichen.

    Ich kenne die Situation, dass Lieder angestimmt werden und nach zwei Wiederholungen, wenn die Masse gerade erst anfängt mal mitzusingen, wird schon wieder ein neuer, vielleicht unbekannterer oder komplizierterer Song angestimmt. Das ist zu diesem Zeitpunkt dann völlig kontraproduktiv. Und schon ist der kleine Funke Aktivität der eher passiven Stadion Besucher wieder erloschen.

    Ich bleibe dabei: „Keep it simple!“ :vfl:

    0
    • Bei dem simplen Dingen bin ich bei dir, auch bei der Länge des Singens der angestimmten Songs. Diesbezüglich finde ich unseren Capo auch nicht berauschend, vorallem nicht weil grundlegend der Oberrang bei uns die Lieder vorgibt und somit den Capo fast nutzlos macht.

      0
  99. Off Topic: Lesenswert.
    Habe gerade im Urlaub das Buch SPIELTAGE-DIE ANDERE GESCHICHTE DER BUNDESLIGA von Ronald Reng gelesen. Bin sehr begeistert von diesem Buch, dass die Geschichte aus der Sicht von Heinz Höher erzählt, und das ist mehr als lesenswert.
    Ich gestehe, da ich die BuLi seit 1963 verfolge, ist das für mich ein Rückblick auf vieles gewesen, was ich erlebt, aber heute gar nicht mehr so „gewusst“ hätte. Und insbesondere im Kontext von heutigen Taktik-Diskussionen, 50+1 Diskussionen, Traditionsklub-Diskussionen ist es erfrischend, die Vergangenheit kurz Revue passieren zu lassen.
    Und es ist auch ein Rückblick auf die gesellschaftlichen Entwicklungen. Beispiel: beim Aus-Umbau des Bochumer Stadions mussten zwei Damen sehr hartnäckig dafür kämpfen, dass Frauen-Toiletten im Stadion vorhanden sind….

    0
  100. fürimmergrünweiß

    Kann mir einer das neue Lied weiter fortführen?

    Ich kann nur das: „Ich will mit dir durch ganz Europa“ Und am schluss kommt noch: „den Verein den wir so lieben“

    lalalalaalla

    0
    • Moin,

      du meinst:

      Wir folgen dir durch ganz Europa,
      wenn es sein muss hinter den Mond,
      bist der Verein den wir so lieben,
      VfL Wolfsburg bis in den Tod.

      oder?

      Grüße

      0
    • fürimmergrünweiß

      ja,das meine ich,danke.

      0
  101. Hertha BSC hat angeblich die Kaufoption für Cigerci gezogen (ca. 1 Mio.).
    Meiner Meinung ist 1 Mio. ziemlich wenig für ihn, v.a. wenn man betrachtet, dass er für seine 21 Jahre im Moment sehr stark spielt und aus der Berliner Mannschaft nicht mehr wegzudenken ist.

    http://www.transfermarkt.de/de/hertha-cigerci-bleibt-in-berlin/news/anzeigen_149109.html

    0
    • Tja, so ist das halt. Gladbach hätte Cigerci gern behalten, war jedoch nicht bereit eine solche Summe aufzubringen. In Berlin hat Cigerci nun eine Schüppe draufgelegt und plötzlich erscheint die Summe gar als viel zu gering. Solche Klauseln bieten halt Chancen und Risiken. Mit Leihgebühr wird man wohl am Ende ca. 1,5 Mio. eingefahren haben und das entspricht dann auch dem, was man von Glabdbach haben wollte. Auf Grundlage der Eindrücke des letztes halbes Jahres muss man von einem Schnäppchen für Hertha ausgehen. Aber bei uns hätte er diese Entwicklung wohl nie genommen, zumal er ja weiterhin gewisse Defizite hat. Also: Nehmen, was man kriegen kann!

      0
  102. Ich habe gerade gesehen, dass Kevin De Bruyne und Diego Benaglio heute nicht trainiert haben (http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2013/de-bruyne-und-benaglio-pausieren-vfl-wolfsburg.php). Weiss jemand etwas naeheres?

    0
  103. Hat jemand nähere Infos zur Kartensituation in Braunschweig. Wird es einen freien Verkauf geben? Und wann startet der Vorverkauf? Ist ja schon in knapp 4 Wochen.

    0