Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Spieler / Kader / Marcel Schäfer / VfL Wolfsburg: Marcel Schäfer sagt Servus

VfL Wolfsburg: Marcel Schäfer sagt Servus

Das kommt überraschend – oder doch nicht? Marcel Schäfer beendet sofort seine aktive Karriere beim VfL Wolfsburg. Seit seiner Verletzung Ende 2016 hat er nicht mehr für den VfL Wolfsburg gespielt.

Marcel Schäfer zieht es in die USA: (Quelle: WAZ)

Danke Marcel, für alles, was du für den VfL getan und geleistet hast! Großartig!
 


 
Ein Plakat, seinerzeit gemalt von Dorothea Nahrstedt. Zur aktuellen Lage passt es sehr gut:
 
Schäfer
 

 

80 Kommentare

  1. Er ist einfach neben Benaglio die Legende ! Er hat sich noch ein paar schöne Jahre in den USA verdient.
    Danke für alles Marcel ich glaube unser Verein wird nie wieder einen Wie dich bekommen :knie: :knie: :knie:

    26
  2. Es geht der für mich beliebteste Spieler aller Zeiten! Meine Tochter wird leiden. Ihre VfL-Zeit wurde durchgehend mit Schäfi begleitet. Ein toller Mensch und lange Zeit toller Spieler bleibt aber unserem Verein erhalten. Gänsehaut…
    Ich hoffe sehr auf ein tolles Abschiedsspiel im Sommer und auf eine tolle Zeit ab 2019.
    Danke für alles Schäfi!!!

    27
  3. Eine Meldung die für fast alle von uns Unvorstellbar erscheint wobei ihr erscheinen doch bereits lange klar gewesen ist.
    Bereits vor mehreren Jahren hat Marcel offen und ehrlich seine Pläne für das Jahr 2017 verkündet. Nun ist dieser Zeitpunkt gekommen, auch wenn wir dies
    vielleicht gar nicht wahr haben wollen.
    Gestern hat Marcel einigen Freunden und Fanvertretern die Entscheidung über seine berufliche und persönliche Zukunft in einem sehr emotionalen Gespräch aufgezeigt und erklärt.
    Einmal mehr zeugte dieses Treffen mit uns, im Anschluss an sein Gespräch mit der Geschäftsführung und noch vor der Öffentlichen Bekanntgabe gegenüber den Medien, seine Wertschätzung gegenüber uns Fans.
    Wir sind überzeugt, dass der von ihm getroffene Entschluss für alle Seiten die bestmögliche Lösung darstellt. Wir Fans des VfL Wolfsburg stehen vorbehaltlos hinter Marcels Entscheidung und respektieren diese hochachtungsvoll.
    Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zeit in den USA eine Vielzahl positiver Erfahrungen, die Chance zur persönlichen Weiterentwicklung und eine spannende Zeit.
    Wir freuen uns bereits jetzt auf seine Rückkehr nach Wolfsburg im Jahr 2019 und betrachten seinen dann anstehenden Wiedereinstieg im Bereich der Geschäftsführung, als eine bedeutsame Bereicherung für den Verein.
    Seine Vereinszugehörigkeit über die Hälfte unserer 20jährigen Bundesligazeit, sein Einsatz in 320 Pflichtspielen und drei gewonnene Titel sind große Zahlen und Fakten die bereits allein betrachtet, für ihn sprechen.
    Schon diese Werte machen Marcel zu einer, wenn nicht sogar zu der Fan Ikone unseres VfL. Aber bloße Einsatz- und Erfolgszahlen reichen nicht aus, um ihm gerecht zu werden.
    Über all die Jahre haben wir Marcel als einen Ausnahme- und Musterprofi erlebt, der viele unserer eigenen Werte und Ideale verkörpert und bewusst offen gelebt hat.
    Einsatz, Kampf und Leidenschaft, genauso wie Bodenständigkeit und Nahbarkeit für alle Fans gehörten dabei stets zu seinen Tugenden.
    Derart ansprechbar und Verständnisvoll für die Anliegen der Fanszene, wurde Marcel zu unserem direkten Draht und Vermittler in die Mannschaft, was wir sehr zu schätzen gelernt haben.
    Durch viele gemeinsame Erlebnisse ist er für einige von uns, sogar zum Freund geworden. Wir möchten daher heute ausdrücklich Danke sagen und ihm unseren allumfassenden Respekt aussprechen.
    Quelle : Fanfotos Wolfsburg

    52
  4. Hier sein Statement auf FB:

    “Es ist ein Abschied auf Zeit. Ich werde mit sofortiger Wirkung in die United Soccer League zu den Tampa Bay Rowdies wechseln. Dies ist eine Entscheidung für den Fußball, den ich noch zwei Jahre spielen möchte. Zudem werde ich in den USA Erfahrungen im Club-Management sammeln, die mir helfen werden, nach meiner Rückkehr eine schon heute vereinbarte Stelle im sportlichen Management des VfL Wolfsburg einzunehmen. Man könnte also sagen, ich unternehme eine zweijährige Bildungsreise.
    Im Herzen werde ich immer ein Wolf bleiben. Ich bedanke mich beim VfL, den Fans und allen Wolfsburgern für eine unglaublich schöne und erfolgreiche Zeit, die ich hier als Spieler erleben durfte. Sie war geprägt von vielen Erlebnissen und sportlichen Highlights. Auch an die Fans möchte ich ein riesiges Dankeschön richten, die mich immer unterstützt haben, gerade auch in Zeiten, in denen es für mich sportlich nicht optimal lief. Für mich und meine Familie ist Wolfsburg mittlerweile zur Heimat geworden, aber mit dem Wechsel in die USA geht für uns ein Lebenstraum in Erfüllung.”

    15
  5. Schäfis Abschied war abzusehen auch wenn der Zeitpunkt grade jetzt überraschend ist.

    Menschlich ein riesiger Verlust aber sportlich hätte er uns wohl kaum noch weiterhelfen können.

    Ich bin froh dass er spätestens 2019 zurück kommt um ins Management einzusteigen.

    Auch wenn der sportliche Wert in der zweithöchsten amerikanischen Spielklasse mit Sicherheit begrenzt ist so geht doch für ihn ein Lebenstraum damit in Erfüllung und das hat er sich sowas von verdient. Zumal er in den Staaten auch einige Praktika absolvieren will um ins Management einzusteigen.

    Ich wünsche ihm nur das Beste und freue mich wenn er wieder da ist, dann in anderer Funktion!

    8
  6. Marcel danken Ihnen für alles, was Sie für den VfL Wolfsburg getan haben. Sie sind eine wahre Legende in unserem Club und wir werden Sie sich immer erinnern. Ich wünsche Ihnen viel Glück in Ihrem neuen Club !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    18
  7. kleines Abschiedsvideo.

    28
  8. Vielen lieben Dank für deine Arbeit und Leistung in den Farben Grün und weiss!
    Alles Gute, Marcel Schäfer!
    Viel Erfolg und Glück, ganz viel Spaß und sammle fleißig Erfahrungen!
    Komm bald gesund zu uns zurück! Forza VfL!

    Auf bald, Schäfi

    10
  9. Hier doch auch mal eine schöne Nachricht aus grün-weisser Sicht:

    Nachdem Dresden-Angreifer Marvin Stefaniak (Foto) vergangenen Woche in der „Sport Bild“ verkündet hatte, sein im kommenden Sommer beginnender Vertrag beim VfL Wolfsburg verliere im Fall eines Abstiegs der Niedersachsen seine Gültigkeit, berichtet das Blatt am heutigen Mittwoch von einer mündlichen Einigung zwischen Klub und Spieler.

    Demnach habe sich der 22-Jährige bereit erklärt, mit dem VfL auch in die 2.Bundesliga zu gehen, schriftlich soll der Transfer-Kontrakt in den kommenden Wochen angepasst werden.

    Quelle: Sportbild

    Finde ich klasse, ein Spieler der zum VfL nach Wolfsburg will und geil drauf ist für uns zu spielen, egal ob erste oder zweite Liga und egal ob Europa!
    Ich freue mich auf den Marvin!
    :top: :vfl:

    32
    • Ich vermute mal, dass es noch andere Vertragsänderungen ala Ausstiegsklausel etc geben wird.

      0
    • Stefaniak hat nie gesagt, dass Er bei einem Abstieg nicht kommen würde.

      2
  10. Ich bin auf das nächste Heimspiel gespannt ob es eine Choreographie oder standing ovations für Schäfer (Jonker) gibt

    6
  11. Ein großer unseres Vfl geht!
    Ich hoffe das es, trotz seiner geplanten Rückkehr, noch einen großen Abschied gibt.

    Verdient hat er es sich ohne wenn und aber.

    Viel Glück dir und deiner Familie Marcel.
    Man sieht sich.

    :knie: :knie: :knie: :knie:

    16
  12. Zeitpunkt jetzt doch überraschend. Aber für alle Seiten die beste Entscheidung. Jonker wird hinter Rici auf der linken Seite eher auf den Nachwuchs setzen und das ist auch richtig so.

    An Marcel nochmal vielen vielen Dank für die sportlichen Leistungen auf dem Platz und selbstverständlich das menschliche daneben.
    :like:

    Es gibt kaum eine Identifikationsfigur, die diesen Verein und die Stadt ! so gelebt hat wie Du.
    Das beste Beispiel dafür, dass auch Zugereiste sich hier wohl fühlen können. Egal welche Trainer und Manager diesen Verein führten, egal ob Meisterschaft oder Abstiegskampf … er hat Loyalität in höchster Form gelebt und nicht nur gelabert. :huldigen:

    Freue mich auch auf seine Rückkehr und das künftige Einbinden in den Verein.

    Für’s nächste Heimspiel wünsche ich mir beim Einlaufen der Mannschaften minutenlange „Marcel-Schäfer-Sprechchöre“. Und zwar nicht nur von der Nordkurve, sondern vom ganzen Stadion!

    21
  13. Ich lese gerade, dass Schäfi die nächsten 10-12 Tage noch in Wolfsburg sein wird. Es wäre verdammt schade, wenn wir ihn gegen Darmstadt nicht noch einmal – vorübergehend – verabschieden dürfen…das wäre allerdings in 17 Tagen :(

    8
  14. Eine Legende nimmt Abschied. Danke Marcel für alles. Du warst immer ein Vorbild und wirst immer in unseren Herzen einen festen Platz einnehmen.
    Viel Erfolg in den USA und bis bald dann wieder beim VfL, wenn auch in anderer Funktion.

    4
  15. See Ya, Later Alter :-) :knie:

    Denke, dass sich (wenn RiRo im Sommer geht) wir auf links gut aufgestellt sind mit dem soliden Gerhardt, Horn dahinter und der eine Itter.
    Also ist es rein sportlich halb so wild, obwohl er uns auch weiterhelfen würde.
    Menschlich und als Ikone des Klubs sicherlich ein riesen Verlust, auch in der Kabine und nebem dem Platz.
    Jetzt muss Diego sich nen neuen „Ausbilden“, aber wir haben da eins, zwei Jungs, denen ich das in der kommenden Zeit zutraue, zumindest ein wenig die Lücke zu schließen, die da entsteht…

    2
  16. Ich finde es ja schon interessant, wie unser Verein ja auch in den Medien und von anderen ‚Fussballfans‘ oftmals dargestellt wird…
    Völliger Blödsinn!

    Wenn man sich mal unseren aktuellen Kader zu gemüte führt und sich anschaut von den jungen Spieler die aktuell doch schon desöfteren eingesetzt werden und dabei solide bis gute Leistung bringen…

    Wir können stolz sein auf unseren VfL und jeder unparteiische Journalist, der seine Arbeit gewissenhaft macht, könnte dieses Feuer im Keim ersticken!

    Gut, mit Marcel Schäfer geht nun, auf absehbare Zeit, ein VfL-Ur-Gestein, ein menschlicher Riese und ein Mentor für unsere jungen, wilden Spieler im Team, aber …

    … schon mal überlegt Wer nun in seine Fußstapfen treten könnte ?!!

    Christian Träsch –> im Sommer ganze sechs Jahre beim VfL (solider Spieler, professioneller Fussballer, menschlich 1A)

    Maximilian Arnold –> im Sommer immerhin schon acht Jahre beim VfL (vorher 2 Jahre Jugend mit Gewinn der A-Jugenbd-Meisterschaft, professioneller Fussballer und auch menschlich vorzeigbar)

    Robin Knoche –> im Sommer ganze ZWÖLF Jahre beim VfL (vorher 6 Jahre in der Jugend, zusammen mit Maxi Arnold die deutsche A-Jugendmeisterschaft gewonnen, solider Verteidiger der Anfangs eigentlich auf der ‚6‘ zuhause war, menschlich TOP)

    Paul Seguin –> im Sommer ebenso wie Schäfi ZEHN Jahre beim VfL, kam als 15-jähriger (Profivertrag seit drei Jahren, aktuell solider Stammspieler, menschlich ein Supertyp!)

    Jannis Horn –> im Sommer auch schon fünf Jahre beim VfL, dann ein Jahr als Profi absolviert (fussballerisch ein Klasse-Typ, gefällt mir sehr gut und menschlich auch ein Guter!)

    Hinzu kommen aktuell noch zahlreiche Spieler, die allesamt länger als fünf (!) Jahre für unseren VfL spielen.

    Allen voran unser zweites Urgestein nicht zu vergessen!

    DIEGO BENAGLIO — ein Abbild von Marcel Schäfer, kam damals aus Portugal und möchte in Wolfsburg auch nach seiner aktiven Laufbahn bleiben!

    Also ihr Journalisten berichtet doch endlich mal solch positiven Dinge über den VfL und nicht immer nur: Aus Wolfsburg fliehen die Spieler!!!
    So ein Schwachsinn !!!

    :vfl: Einmal Wolfsburg – Immer Wolfsburg :vfl:

    54
    • Kleine Anmerkung, Seguin kam als 11/12 jähriger zum VfL sonst wäre er nach deiner Rechnung schon 25 ;) trotzdem :topp:

      6
    • Oops

      :vertrag: notiert :talk:

      0
    • Diesen Text sollten sich mal Draxler , Gottschalk und Konsorten durchlesen :vfl:

      2
    • Naldo wird nach seiner aktiven Karriere auch in Wolfsburg sein. Dank Klausi Allofs, der einem Spieler wie Naldo nicht mehr geboten hat, spielt dieser nun für Schalke, obwohl er das ga nicht wollte.

      Er baut hier ein Haus bzw. es ist fertig und die Familie wird nach seiner Zeit auf Schalke, wo er sich mittlerweile übergangsweise in Düsseldorf niedergelassen hat, zurückkehren.

      Wäre auch einer der Spieler gewesen, die hier ihre Karriere beendet und danach für den Verein etwas gemacht hätten. Mit Rebbe habe ich wenigstens die Hoffnung, dass das noch nachträglich erfolgt.

      1
    • Naldo wird in dieser Saison verletzungsbedingt nicht mehr spielen. Ich schätze mal, dass er in der nächsten Saison höchstens noch Reservist ist.
      Die Zeit von Naldo war eigentlich zu ende. Einen 2-Jahresvertrag hätte ich mit Ihm auch nicht mehr gemacht.

      3
    • @mituu
      „Naldo wird nach seiner aktiven Karriere auch in Wolfsburg sein. Dank Klausi Allofs, der einem Spieler wie Naldo nicht mehr geboten hat, spielt dieser nun für Schalke, obwohl er das ga nicht wollte.“

      Das ist ein Witz,oder?
      Auch wenn Naldo hier geblieben wäre, hätte er nicht am Hungertuch genagt und sicher genug verdient.
      Seine Leistung in der letzten Saison war jetzt auch nicht so gut, dass man ihm unbedingt eine Gehaltserhöhung hätte bieten müssen.

      Du tust gerade so, als ob er gezwungen worden wäre, nach Gelsenkirchen zu wechseln.

      5
  17. Schäfer: Das Trikot eines anderen Bundesligisten anzuziehen hätte sich nicht richtig angeführt!
    Danke für alles Marcel. :knie:
    Ich denke er hat den Intellekt den Verein in einigen Jahren zu führen und zu formen.

    Viel Spaß in den USA.

    29
  18. Alles Gute in den USA, Marcel. Komm später gesund wieder zurück nach WOB!

    13
  19. Wir brauchen unbedingt mehr Identifikation und Nachhaltigkeit in unserem Klub. Schäfer wird da ein sehr wichtiger Baustein für die Zukunft sein.

    Guter Mann. Alles Gute!

    9
  20. Das wird auch gut für Horn sein, der jetzt zu mehr Chancen und Einsatzzeiten kommen wird.

    Alles Gute in den USA Schäfi.

    7
  21. Sportlich ist dieser Abgang sicherlich kein Verlust (mehr), menschlich hingegen umso mehr – auch wenn es nur auf Zeit ist. Uns fehlen einfach diese Spieler, die sich derart mit dem Verein identifizieren. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich darauf gehofft hatte, dass Marcel uns schon ab Sommer als Funktionär zur Verfügung steht. Ich finde nämlich, dass wir hier nicht optimal aufgestellt sind. So gut Olaf Rebbe sein Handwerk verstehen und im Hintergrund die Fäden ziehen mag, so ausbaufähig ist doch seine Außendarstellung. Hier hätten wir einen eloquenten und charismatischen Marcel Schäfer gut gebrauchen können. Schade! Andererseits habe ich vollstes Verständnis dafür, dass er im Herbst seiner Karriere seinen Traum realisieren möchte und der Verein ihm keine Steine in den Weg legt.

    Tja, lieber Schäfi, ich überlege gerade, wie man dir zum Abschied begegnen soll, wenn schon ein Zvejzdan Misimovic, der seinerzeit auf Verein und Stadt gespuckt hat, im Stadion bejubelt wird. Auch wenn ich nicht der Typ für Superlative bin, fällt mir keine passendere Geste ein:

    :knie:

    Auf Wiedersehen! Mach’s gut!

    30
    • „Ich muss(!) EHRLICH zugeben, dass ich darauf gehofft hatte, dass Marcel uns schon ab Sommer als Funktionär zur Verfügung steht.“

      So? Warum hattest Du das gehofft?
      Damit Du ihn auf tm.de bei Bedarf wieder als „Erklärbär“ verspotten kannst? :grübel:

      Nix für ungut, aber in Betracht nicht weniger „kritischer“ (<— sehr diplomatisch ausgedrückt) Posts, die es in Bezug zu MS von Dir seinerzeit gegeben hat, hättest
      Du es vielleicht bei einem "Mach's gut" bewenden lassen sollen.

      Aber ich hoffe EHRLICH für dich, dass dir deine Worte hier von einigen auch tatsächlich abgekauft werden.

      58
    • @knipser, ich seh da nicht unbedingt die Diskrepanz von hammerhais aussagen zwischen hier und tm.de
      nur weil er ms als erklärbär bezeichnet. , kann er ihn sich trotz dessen als Funktionär für den VfL vorstellen, bzw.wünschen.

      2
    • Lieber Knipser,

      da ich nicht den Eindruck vermitteln möchte, dass mich ein solcher Kommentar verstummen lässt, nur so viel: Auf ein solches „Diskussionsniveau“ begebe ich mich nicht herab. Du scheinst die Zeit zu haben, persönliche Animositäten aus der Vergangenheit zu pflegen. Ich habe sie nicht mehr. Trotzdem möchte ich so aufmerksam sein und dir zu den 33 Likes gratulieren, die du bekommen hast – inklusive allen, die noch dazukommen.

      ;)

      9
  22. Übrigens wird Schäfer auf der FB-Seite der Tampa Bay Rowdies als „VfL Wolfsburg legend“ bezeichnet.

    28
  23. Werd mal schauen ein Tampa Trickot von Schäfi zu bekommen. Wünsche ihm alles gute. Ein Abschied der der nicht ganz so weh tut weil man weiß das er wieder kommt. Wär nur schön gewesen ihn in einem Heimspiel zu verabschieden. Weiß jemand ob man die Spiele von Tampa irgendwo sehen kann?

    3
    • Ich glaube eurosport überträgt relativ regelmäßig die mls.

      0
    • Bei Wikipedia stand dass auf Youtube bei manchen Spielen Livestreams angeboten werden.
      Außerdem haben regionale Sender ebenfalls die Möglichkeit live zu senden.. vllt haben die auch Livestreams im Internet.

      1
  24. Alles erdenklich Gute Marcel.
    Genieß deine Zeit in den USA.
    Schön, dass du bald wieder unter Wölfen bist. :vfl:

    2
  25. Wäre schön, wenn er noch ein Abschiedsspiel absolvieren darf, mit Džeko, Gentner und Co…
    Komm gut heim Marcel :vfl:
    Du hast Geschichte geschrieben :vertrag:

    17
  26. Schäfer sagte, dass Er auch ins Club-Management reinschnuppern darf. Also Spieler-Manager?^^

    1
    • So ungefähr.
      Das wird in den diversen Texten genauer beschrieben.
      Im offiziellen auch, glaube ich.

      0
  27. Schäfer ist am Sonntag um 22:50 im Sportclub zu Gast.

    9
    • Danke für den Hinweis!
      Find ich super!

      Erst Paul Seguin jetzt Marcel Schäfer!
      Geil!

      2
  28. So, die Bayern haben auch mal wieder gewonnen… gähn… :rolleyes:

    Bestimmt bekommen sie auch wieder Heimrecht im Halbfinale. Wahrscheinlich gegen Frankfurt. Und Dortmund darf dann gegen Gladbach zu Hause ran, sobald sie mit ihren Ballarinas über den Sportplatz in Lotte gelaufen sind. Dann gibts das von allen erwartete finale Bayern gegen Dortmund…. gähn…. ;)

    16
  29. Irgendwie hat der Wechsel von Schäfer zum aktuellen Zeitpunkt einen bitteren Beigeschmack.
    Klar ich wünsche Ihm alles gute und auch dass Er endlich seinen Lebenstraum verfolgen kann. Aber zum jetzigen Zeitpunkt, in dem es um den Erhalt in der 1. Liga geht und man Aufrbuchstimmung bei den Fans spürt so eine Nachricht.

    Bin gespannt, was sich die Fans alles zum Heimspiel einfallen lassen und hoffentlich ist auch Schäfer dann da zur offiziellen Verabschiedung und/oder Er bekommt ein Abschiedssspiel.

    Wenigstens sehen Wir Ihn 2019 im Management wieder!

    1
    • Vielleicht wollte er eigentlich im Sommer aufhören, hat jetzt aber Angst bekommen, dass er seine Karriere als Absteiger beendet und wollte dem aus dem Weg gehen ;)

      0
    • Naja nach seiner Verletzung wird er wohl kaum noch für uns spielen in dieser Saison.
      Außerdem ist es doch besser für ihn, wenn er quasi zur neuen Saison in die USA wechselt.

      Klar er hat Erfahrung, aber erfahrene Spieler, die mit Druck umgehen können, haben wir eigentlich genug.

      1
    • Bin mir ziemlich sicher, dass der Zeitpunkt mit dem baldigen Saisonbeginn in den USA zu tun hat.

      PS: Zu langsam :-)

      1
    • Wie gesagt, wünsche Ihm alles erdenkliche. Trotzdem bleibt halt der bittere Beigeschmack, dass der Spieler, der sich am meisten mit dem VfL und WOB identifiziert, gerade in der jetzigen Situation geht.

      Vlt. wird sich auch mancher Spieler denken, wenn so ein Spieler in der Situation geht, dass es kein Sinn mehr hat.

      0
  30. Hängt seine Nummer unter das Stadiondach !!! :knie: :knie: :knie:

    16
    • nein bitte nicht.
      da kann man sich auch was besseres einfallen lassen.
      wenn ich bei den Eisbären Berlin die hängenden Trikots sehe, wirkt das doch alles sehr lieblos…

      2
  31. ……………..Casteels………………..

    Träsch……. Bruma……..Knoche……..Horn

    ………Seguin………….Rodriguez……..

    ………………Malli………………….

    ……Didavi……………….Ntep……….

    ……………..Majoral…………………

    Da Joncker bei den Bayern relativ offensiv hat Spielen lassen, hoffe und wünsche ich mir am Wochenende auf diese 11

    0
  32. Denke das Jonker auf jeden Fall auf 4er Kette umstellen wird. Würde auf diese Aufstellung tippen :
    Benaglio-Träsch-Bruma-Gustavo-Rodriguez-Guilavogui-Arnold-Ntep-Malli-Didavi-Gomez

    4
  33. Vielleicht kann man den Abschied in die LED“Show“ einfließen lassen. Man kann soviel damit machen. Anstatt das VFL Logo zu projizieren, dass Gesicht oder Trikot von Schäfer. Und in 10 Jahren sausen viele verdiente Spieler zu Beginn eines Spieles über den Rasen. :vfl: mit Novak sollte man beginnen.

    12
  34. Heute kein wôlferadio? Kam das nicht immer so gegen 11?
    (Sorry wegen des drängels aber die Sendung ist einfach toll ;))

    1
  35. oder die LED Show abschaffen !
    Kommt ja er hat 10 Jahre hier gespielt auf der anderen Seite denke ich nicht das er hier geblieben währe wenn er auch dazu nicht noch schlecht verdient hätte .
    Tut ja gerade alle so als hätte er das für einen Hungerlohn gemacht !

    5
    • Darum geht es doch bei uns garnicht. Marcel hat als einer der wenigen sich beim VfL besonders loyal verhalten. Das macht ihn besonders sympatisch. Er ist und bleibt eine Ausnahme unter den Profis.

      25
    • Schlussforlgerung aus grudorfers Kommentar: Ne richtige Legende wirst du in Wolfsburg also nur, wenn du auch noch umsonst spielst.

      21
    • Er repräsentiert unser Verein und die Stadt Wolfsburg wie kein zweiter in unserem Verein. Desweiteren war er sportlich immer 1945% da. kann man von anderen nicht behaupten. Nur darum geht es.

      11
    • @woodyGuthrie nein wird man nicht nur wenn man umsonst Spielt. Das hast du falsch aufgefasst.
      Nur finde ich diesen Hype halt übertrieben. Er hat halt sicherlich auch eine Menge Geld bekommen. Was es sicher auch einfacher gemacht hat,

      0
  36. Meiner Meinung nach der richtige Schritt von Schäfer! Vielleicht ist der Zeitpunkt etwas ungünstig, aber sportlich können wir es verkraften. Ansonsten finde ich es gut, dass er nicht direkt den Sprung hier von Spieler ins Management macht. Denke sowas könnte problematisch sein, wenn man Wochen zuvor noch Teil der Mannschaft war und nun in einer Managementposition mehr zu sagen hat.

    5
  37. Ich hoffe, Marcel schafft es, gegen Darmstadt im Stadion zu sein, damit er angemessen als Spieler verabschiedet werden kann.

    Ich wünsche ihm und seiner Familie eine ganz tolle Zeit in den USA mit ganz vielen Eindrücken.

    Und ich freue mich schon jetzt auf seine Rückkehr!

    1
  38. War bzw ist heute jemand beim Training und kann etwas berichten?

    0
  39. Jonker: Bei mir steht die Tür für jeden Spieler, der eine gute Leistung abruft, offen. Das Alter spielt keine Rolle.

    4