Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: Neuer Torhüter-Trainingsplatz fast fertig

VfL Wolfsburg: Neuer Torhüter-Trainingsplatz fast fertig


 
In den letzten zwei Wochen hat sich sehr viel auf dem neuen Torhüter-Trainingsplatz getan. Die letzten Erdarbeiten wurden erledigt und die letzten Drainagen verlegt. In der letzten Woche wurden die Randsteine für die neue Umzäunung gesetzt (1) und gegen Ende der Woche zwei neue Flutlichtmasten errichtet (2).
Nachdem die großen Baufahrzeuge ihre Arbeit erledigt hatten, wurde in dieser Woche der neue Sand für den Untergrund geliefert, der in den vergangenen zwei Tagen ausgebracht und verteilt wurde (3).

Was jetzt noch fehlt ist der neue Zaun und zu guter Letzt noch der Rasen.
Schon sehr bald wird als erste von vier Bauprojekten das neue Trainingsgelände für die Torhüter eröffnen können.
 
 

6 Kommentare

  1. Sehr schön, dass du uns über diese infrastrukturellen Begebenheiten auf dem laufenden hältst.

    Ich würde dazu gerne deine Meinung zu folgenden Fragen hören:

    – Welche Vorteile siehst du im TTP, der gerade gebaut wird?
    – Wie wirkt sich so etwas auf das Mannschaftstraining aus, in dem Torwärte für die Testspiele und diverse Übungen gebraucht werden?
    – Was verändert sich konkret für Diego Benaglio und Co.?

    Vielen Dank!

    0
    • Zu Deinen letzten beiden Fragen: fuer den Trainingsbetrieb wird der neue Torhueter-Trainingsplatz wohl keine Aenderungen bewirken. Die Torhueter haben ja schon immer ihren eigenen Bereich gehabt. So wie ich es verstanden habe, musste der Platz ja nur verlegt werden, weil auf der Mittellandkanal-Seite das Trainingscenter entseht und Platz braucht.

      0
    • Wopp hat recht. Der Bereich, wo die Torhüter trainieren ist nicht abgekoppelt von dem anderen Platz. Der normale Trainingsplatz wird einfach nur noch Norden vergrößert.
      Bislang hatten die Torhüter im hinteren Teil neben dem Hügel trainiert. Ein kurzer Ruf und schon stehen die Torhüter für Trainingsspiele usw bereit.
      Das wird jetzt genau so bleiben.
      Der neue Platz wird nicht separat abgetrennt sein. Die Abgrenzung durch den Zaun wird quasi nur versetzt.
      Anders gesagt: Es wird nur ein Stück Rasen neu hinzukommen :)

      Ein kleiner Nachteil für die Zuschauer: Ein Fußweg unmittelbar am an der alten Abgrenzung entlang machte auch das Zuschauen von der Seite möglich. Nun grenzt unmittelbar an dem neuen Gelände ein Teich, so dass man sehr wahrscheinlich weniger sehen wird (mal abwarten, ob in diesen Bereichen auch überall verhangen wird.

      Ansonsten ist es natürlich schon sehr sinnvoll und üblich, dass die Torhüter einen eigenen Bereich mit einem eigenen Tor zum üben haben, um sich besser fokussieren zu können.

      0
    • @Normen: Warum immer wieder diese kleinen Sticheleien gegen die Zäune mit Planen Behang?
      Soll jetzt keine Kritik sein, möchte nur gern Deine persönliche Meinung (als treuer Kiebitze) zu dem Thema wissen und entsprechend nachvollziehen können.

      Über den vorderen Trainingsplatz brauchen wir diesbezüglich wohl kaum reden.
      Hier war es für den Trainingsbetrieb einfach zwingend erforderlich!
      Als Spieler musste man (sofern ich das von außen beurteilen kann) regelrecht das Gefühl haben, man kicke auf einen Parkplatz.
      Der Hügel nördlich des Platzes bietet ausreichend Sicht und vor allem Platz für die „Wolfsburger Ansprüche“;).

      Nun zum großen Trainingsgelände hinter dem Stadion.
      Wurde man als Fan jetzt dramatisch im Sichtfeld eingeschränkt?
      Sicherlich ist es fraglich, ob die Umrandung auf dieser Höhe wirklich sinnvoll ist, aber auch hier hat man als Zuschauer ausreichend Platz um den Trainingsbetrieb aufmerksam verfolgen zu können. Das wichtigste ist doch, dass sich die Spieler voll auf das Training konzentrieren können und nicht von irgendwelchen Fahrradfahren, Autos oder Zuschauer gestört fühlen.

      Genauso sinnvoll halte ich das neue VfL-Center, welches Umkleidekabinen und Fitnessräume für die Spieler bietet.
      Hier wurde sich auch schon des Öfteren aufgeregt, dass der „persönliche“ Kontakt zu den Spielern weg fiele.
      Wie Du weißt, gibt es so genannte Kuschelzuschauer bzw. Fans unter uns, die meinen die Profis immer antatschen zu müssen um evtl. ihr persönliches Selbstwertgefühl zu steigern.
      Die Spieler müssen dieses Verhalten gedulden, um nicht arrogant zu wirken. Aber angenehm ist es sicherlich nicht!
      Klar hat es etwas familiäres und tolles wenn die Spieler und Verantwortlichen erst einmal 50-100m durch die Zuschauer gehen müssen um auf den Trainigsplatz zu sein, aber ob das professionell ist wage ich zu bezweifeln.

      Ich persönlich begrüße die Entwicklungen um das Stadion und freue mich auf die endgültige Fertigstellung im nächsten Jahr.

      0
    • Sorry, verstehe deinen post nicht.
      Ich schrieb:
      Ein kleiner Nachteil für die Zuschauer: Ein Fußweg unmittelbar am an der alten Abgrenzung entlang machte auch das Zuschauen von der Seite möglich. Nun grenzt unmittelbar an dem neuen Gelände ein Teich, so dass man sehr wahrscheinlich weniger sehen wird (mal abwarten, ob in diesen Bereichen auch überall verhangen wird.

      Das mit dem Verhängen habe ich sogar nur als Möglichkeit formuliert.

      Wo sind das Sticheleien? Das ist eine sachliche Beschreibung der Fakten.
      Vorher: Abstand zum Trainingsplatz von der Seite 2 Meter ohne Sichtschutz.
      Nachher: Abstand zum Trainingsplatz von der Seite geschätzte 50 Meter + Sichtschutz.

      Ohne Wertung!

      0
  2. Sorry, habe mich wohl falsch ausgedrückt..
    Du hattest mal einen separaten Artikel zum Banner Behang aufgemacht, da kam für mich rüber, dass auch Du nicht begeistert über den neuen „Sichtschutz“ bist.
    Ich würde nur einmal gerne deine persönliche Meinung als Kiebitze dazu wissen.
    Es ist ja schließlich immer noch ein Gesprächsstoff unter den Fans, besonders wenn ich im Internet (Facebook) einige Kommentare unter der offiziellen VfL-Seite sehe.

    0