Freitag , Oktober 30 2020
Home / Spieler / Ehemalige / Mario Mandzukic / Video: Mario Mandzukic im Fokus

Video: Mario Mandzukic im Fokus

Kaum ein Spieler steht beim VfL Wolfsburg in diesen Tagen so sehr im Fokus wie Mario Mandzukic.

Zuerst war es die Sorge um seine Verletzung, die er sich im Trainingslager an der Lunge zugezogen hatte, und die ihn dazu zwang gegen Köln pausieren zu müssen.

Nun – kurz vor Ende der Transferperiode – machen Wechselgerüchte Schlagzeilen.

Wie lange wird „Super Mario“, wie er in Wolfsburg auch genannt wird, noch beim VfL seine Fußballschuhe schnüren?

In der letzten Woche konnte Mandzukic wieder voll ins Training einsteigen.
Im folgenden Video gibt es ein paar Trainingseindrücke aus diesen letzten Tagen von Mario Mandzukic:

 
 

3 Kommentare

  1. Ich sehe die Chose mit Mandzukic völlig gelassen, schließlich hat er noch langfristig Vertrag in Wolfsburg. Außerdem: Was sollen diese Forderungen? Und das jetzt? Es war doch einerseits klar, dass Magath im Winter wichtigere Dinger im Rahmen seiner Managertätigkeit zu tun haben wird. Andererseits spielt Mandzukic nun erst eine kümmerliche Saison auf einem sehr guten Niveau, anfangs war er ein Flop. Da interessiert es auch nicht, wie er von Magaths Vorgängern eingebunden wurde. Nach 1,5 Jahren eine Gehaltsverdoppelung fordern bei einem Vertrag bis 2014? Das ist echt heftig!

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich halte Mandzukic sicherlich für einen der größten Namen im Kader. Folglich müsste er in der Gehaltsliste auch recht weit oben stehen. Insbesondere wenn man annimmt, dass Spieler wie Rumpel-Träsch (das meine ich nun gar nicht so abwertend, wie man es vermuten würde) recht weit oben stehen. Aber die gehandelten 4 Mio. halte ich doch für stark übertrieben. Mandzukic ist in meinen Augen doch ein ganzes Stück von der Klasse einer „Dampfwalze“ Grafite in seiner Glanzzeit, eines Dzeko oder Diego entfernt. Für ein so hohes Einkommen spricht in meinen Augen bestenfalls ein traditionell verkorkstes Gehaltsgefüge in Wolfsburg. Die anzunehmende individuelle Klasse sehe ich aber nicht.

    Mandzukic mag kämpferisch oftmals vorbildlich agieren. Doch sein ganzes Auftreten zeugt von Selbstverliebtheit. Wie oft der sinnbefreit in völlig dämliche Dribblings geht, ohne selbst ein begnadeter Dribbler zu sein, stößt mir immer wieder sauer auf. Der könnte sich viel mehr in den Dienst der Mannschaft stellen. Dazu bekomme ich auch fast das Kotzen, wenn Spieler nach einem Torerfolg demonstrativ auf ihren Namen am Rücken deuten. Mandzukic hat sicherlich qualitativ ein Format, das wir für unsere Ambitionen gebrauchen können. Aber unverkäuflich im Sommer ist er für mich nicht. Ein Spieler mit dem Zeug zum Super-Star wie Dzeko, den man als ein Verein wie Wolfsburg nur alle 100 Jahre entdeckt, ist er nicht. Mit der richtigen Kohle könnte man ihn ersetzen und findet dabei vielleicht sogar einen Spieler, der sich mehr einbringt und sich auch anders verkauft. Mandzukic gehört sicherlich zu den dem Ruf nach unsympathischsten VfL-Spielern der letzten Jahre… – und ohne VfL-Brille denke ich auch zurecht. Ändert natürlich nichts daran, dass er momentan unser stärkster Stürmer ist. Obige Kritik ist deshalb ja nicht verboten.

    0
  2. =D Da gibt er ihm aber ganzschön auf die Eier!

    0