Home / News / Vor Bayern: Das Abschlusstraining des VfL Wolfsburg

Vor Bayern: Das Abschlusstraining des VfL Wolfsburg

Um 16.30 Uhr startete das Abschlusstraining des VfL Wolfsburg hinter dem AOK-Stadion. Von den vielen Ausfällen haben es lediglich zwei Spieler rechtzeitig zurück ins Team geschafft: André Schürrle und
Koen Casteels. Beide Spieler sind fit und für das Spiel gegen die Bayern aus München einsatzbereit.

Auffällig: Beim Training waren lediglich 18 Spieler anwesend. Abzüglich des noch nicht spielberechtigten Oscar Osimhen, bleiben Dieter Hecking lediglich 17 Spieler für morgen.
(14 Feldspieler und 3 Torhüter).
    Beim Abschlusstraining waren 18 Spieler anwesend:

  • Tor: Casteels, Grün, Menzel
  • Abwehr: Träsch, Naldo, Dante, Knoche, Rodriguez, Schäfer
  • Def. Mittelfeld: Gustavo, Arnold,
  • Offen. Mittelfeld: Vieirinha, Schürrle, Draxler, Azzaoui
  • Sturm: Kruse, Putaro, (Osimhen)

Die Verletztensituation beim VfL

Das Lazarett beim VfL Wolfsburg ist groß. Bereits beim letzten Spiel gegen die Hertha musste Trainer Dieter Hecking die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. So ist die aktuelle Lage:

    Die Übersicht – Gegen Bayern nicht dabei:
    Kruse-Azzaoui-Träsch

  • Benaglio
  • Guilavogui
  • Dost
  • Ascues
  • Caligiuri
  • Bendtner
  • Jung
  • Seguin
  • Felipe
  • Horn
  • Henrique

Das Abschlusstraining:

Puraro-Rodriguez-Gustavo
 
Bei der einstündigen Einheit herrschte eine sehr gute Stimmung. Es wurde viel gelacht und gescherzt. Das Training war grob in drei Teile aufgeteilt. Zunächst gab es mit Sunkel ein lockeres Aufwärmen. Anschließend folgte ein Schweinchen in der Mitte Spezial. Am Ende gab es noch ein kleines Trainingsspielchen im 7 gegen 7 mit jeweils zwei Spielern auf den Toraußenlinien als Anspielstation.

Während dieser Übung langte der hochmotivierte André Schürrle zwei Mal etwas härter hin. Zunächst ging Luiz Gustavo zu boden und musste kurz ärztlich behandelt werden. Später erwischte es Christian Träsch, der zunächst vom Platz humpelte. Nach kurzer Zeit konnten beide Spieler zum Glück wieder mitmischen.
 
Gustavo-verletzt
 
Wer erneut mit seinem sehr guten Abschlussriecher und seinem Schussvermögen auffiel war Victor Osimhen.

Nach dem Training sah man Daniel Caligiuri zusammen mit Reha-Trainer Mutschler vor dem VfL-Center Fitnessübungen absolvieren. Mit dem Ball trainiert Caligiuri noch nicht.
 

Leandro Putaro bekommt Profi-Vertrag


 
Der VfL Wolfsburg gab heute bekannt, dass Nachwuchsstürmer Leandro Putaro einen Lizenzspielervertrag bis zum 30. Juni 2019 unterzeichnet hat.

Putaro ist 19 Jahre alt und hat in der Hinrunde noch regelmäßig für die A-Junioren des VfL getroffen (15 Tore in 15 Spielen – Platz 2 der Torjägerliste).

In der Rückrunde gab Putaro gegen Schalke sein Bundesligadebüt. Klaus Allofs lobt den Stürmer:

„Leandro hat in den letzten Wochen und Monaten eine sehr gute Entwicklung genommen. Wir trauen ihm zu, dass er es schaffen kann, sich in unserem Bundesliga-Kader zu etablieren. Für ihn wird es wichtig sein, nun die nächsten Schritte zu gehen.“

Dante neben Naldo

Naldo-Dante
 
Zuletzt hatte es häufiger Umstellungen in der Innenverteidigung gegeben. Zuerst hatte Knoche Dante ersetzt, später musste Naldo gesperrt aussetzen. Gegen Hertha gab es das Comeback des Duos Naldo – Dante. Trainer Hecking lobte unter der Woche die letzten Leistungen von Dante. Alles deutet darauf hin, dass auch gegen Bayern das Duo aus dem Hertha-Spiel wieder auf dem Platz stehen wird. Nebenbei vielleicht nicht ganz unwichtig: Gegen seine Bayern dürfte Dante besonders motiviert sein.

Maxi Arnold neben Gustavo?

Arnold-Gustavo
 
Zuletzt hatte Maxi Arnold, der seinen Vertrag bei den Wölfen unter der Woche bis 2020 verlängert hatte, zwischen der Zehn und der Achterposition hin und hergewechselt. Der defensiveren Position neben Gustavo konnte Arnold nach eigenen Aussagen viel abgewinnen:

„Ich muss sagen, auf der Sechs habe ich im Moment mehr Spaß. Ich habe dort viel mehr Bälle, habe das Spiel vor mir, kann es lenken. Das ist schon geil.“

Ein Einsatz von Arnold neben Gustavo würde auch andere Vorteile bringen: Träsch könnte zurück auf die Position des Rechtsverteidigers. Damit wäre Vieirinha frei für die Offensive – wichtig, denn mit Caligiuri und Schürrle sind weiter zwei Offensivspieler angeschlagen. Auch Draxler könnte dann von der rechten Außenbahn zurück auf die Zehn oder linken Seite rutschen. Das Experiment auf der rechten Seite war zuletzt fehlgeschlagen.

Die Rolle von Nicklas Bendtner

Bendtner
 
Das Tischtuch scheint zerschnitten. Zuletzt hatte Dieter Hecking sogar auf einen 18. Spieler im Kader verzichtet, Nicklas Bendtner damit bewusst außen vor gelassen. Manager Klaus Allofs hatte zwar betont, dass es für den Dänen einen Weg zurück in den Kader geben könnte, doch vieles spricht dagegen.

Wegen einer Grippe war Bendtner auch heute nicht beim Training dabei.

Was denkt ihr?
Mit welcher Aufstellung könnten wir gegen die Bayern beginnen? Welche Taktik würdet ihr bevorzugen?

Umfrage:

 

57 Kommentare

  1. In der Bild steht, dass bis zum Mittag heute ein Wechsel geregelt sein müsste. Da man ja nichts gehört hat, kann man wohl davon ausgehen, dass Bendtner bei uns bleibt, oder sehe ich das falsch?

    0
  2. Bin gespannt auf Deinen Trainingsbericht!

    Ich würde angesichts der Personallage und des eigentlich aussichtslosen Unterfangens wie folgt trainieren und morgen spielen lassen:

    ———————-Henrique———————
    —-Draxler———–Arnold——–Vierinha—-
    —————Gustavo——Naldo—————-
    RiRo——-Dante———-Knoche——-Träsch
    ————————-TW—————————

    –> Räume im Mittelfeld dicht machen
    –> defensive Ausrichtung (Draxler und V8 lassen sich neben die 6er fallen)
    –> ab eigener Hälfte Pressen und kontern
    –> Naldo als Balleroberer-Kampfsau, Antreiber und Fernschütze
    –> Bruno als schnellen Konterstürmer

    (–> Roy Präger als Maskottchen im Wölfi-Kostüm)

    Dann noch rennen, grätschen, spucken und auf Fortuna hoffen…

    Auf geht´s, VfL!

    2
  3. Casteels ist dabei und Schürrle auch. Beide trainieren voll mit und sind einsatzbereit.

    Beim Training sind 18 Spieler. 15 Feldspieler und 3 Torhüter.

    9
  4. Leandro Putaro unterschreibt einen Lizenzspielervertrag bis 2019 beim VfL.
    Ihn würde ich gern morgen wieder spielen sehen, Vieirinha finde ich stark in der Offensive und würde ihn dort einsetzen und Jule auf der linken Seite spielen lassen. Ich hoffe auf eine gute Leistung unserer Jungs und auf ein Quäntchen Glück. In diesem Sinne, einmal Wolfsburg, immer Wolfsburg! :vfl: :vfl:

    12
  5. Ein übermotivierter Schürrle haut erst Gustavo und dann Träsch um. Beide lagen kurze Zeit am Boden. Schrecksekunden…. jetzt geht es für beide weiter.

    2
  6. Bendtner wechselt wohl nicht mehr. Allofs: „Da wird nichts mehr passieren“.

    http://www.transfermarkt.de/naldo-kritisiert-bendtner-bdquo-zeigt-nicht-wozu-er-in-der-lage-ist-ldquo-/view/news/228175

    Transfermarkt bezieht sich dabei auf die Wolfsburger Nachrichten. Dort kann ich allerdings keine Artikel lesen. Falls also jemand mehr Infos als diesen kurzen Satz hat, kann er mich gerne informieren :)

    0
  7. Wenn Schürrle und Caliguiri noch angeschlagen sind, dann würde ich auf dieselbe Startelf wie gegen Berlin tippen.

    Alternativ Schürrle für Schäfer in der Startelf.
    Viel mehr wird da nicht passieren.
    Ansonsten rechne ich mit Arnold im DM, Träsch als RV und Vieirinha als RM.

    Gegen Bayern hilft eigentlich nur frühes Pressing und deren Defensive schon früh unter Druck zu setzen, was allerdings ein laufstarkes Spiel erfordert und das wird man nicht über die vollen 90 Minuten gehen können.
    Hinten reinstellen und kontern macht gegen Bayern keinen Sinn, da wir unsere Konter viel zu schlecht zu Ende spielen, oftmals wird er Ball schon verloren, ohne dass man in der Nähe des 16-ers war und die Bayern besitzen da zu viel individuelle Klasse und würden den Ball garantiert irgendwann ins Tor bugsieren.

    Wichtig wird es trotzdem erst einmal sein kompakt zu stehen und dennoch zu versuchen, das Spiel zu gestalten.

    2
    • Oben habe ich mittlerweile den aktuellen Bericht eingestellt. Schürrle konnte komplett mitmachen. Ob er morgen von Anfang an spielt? Schwer zu sagen. Ich würde ja auf Grund des Trainingsrückstandes immer davon abraten. Aber der Trainer wird es besser wissen. Vielleicht muss Schürrle auch spielen, damit Draxler nicht mehr auf der rechten Seite spielen muss und Schäfer nicht mehr auf der linken in der Offensive…

      Caligiuri, wie oben erwähnt, war überhaupt nicht dabei. Er trainierte mit Rehatrainer Mutschler.

      0
  8. Ich würde morgen so spielen lassen:

    Casteels – Vieirinha, Naldo, Dante, RiRo – Träsch, Gustavo – Azza/Schürrle, Arnold, Draxler – Kruse

    Bank: Grün, Menzel – Knoche, Schäfer, Azza/Schürrle, Putaro, Felipe

    Wir müssen früh draufgehen und die Bayern-Abwehr unterdruck setzen. Schwer wird vorallem Lewandowski & Müller auszuschalten. Zum Verteidigen alle nach hinten und dann mit Kruse/Draxler die vorne warten Kontern.

    2
    • Warum Vieirinha als RV? Weil es sehr schwer werden wird für die AV gegen Costa, Vidal, Müller, Robben, Ribery wegen der Schnelligkeit und da würde ich einen schnellen AV bevorzugen und mit Träsch als unterstützung.
      Träsch Gustavo hat mit gut gefallen und auch Arnold als 10er hat mir gut gefallen.

      1
    • Deinem Argument kann ich folgen. Trotzdem muss man nicht nur das 1 gegen 1 auf der RV-Position gegen Costa sehen, sondern aus meiner Sicht auch das Zusammenspiel der kompletten rechten Seite. Sehr häufig kommt es im Spiel vor, dass sich der Außenverteidiger mit in der Offensive einschaltet, dann braucht man eine sehr gute Abstimmung mit dem RA, der ggf. absichern muss. Es gibt kein Pärchen beim VfL, was so gut aufeinander abgestimmt ist wie Träsch und Vieirinha.

      Mir gefällt es immer am besten wenn Träsch als RV spielt und Vieirinha davor. Dann klappt auch ziemlich zuverlässig das viel geforderte Hinterlaufen.

      Wenn Vieirinha auf RA spielt, kann man Draxler auf die Zehn ziehen und Schürrle dann vielleicht doch auf LA starten lassen. Arnold würde neben Gustavo spielen.

      Sollte Schürrle nicht von Anfang an spielen können, wird es eng. Oder man beginnt wieder mit Schäfer und bringt Schürrle in der 2. HZ.

      Mir hat Draxler auf RA überhaupt nicht gefallen.

      PS: Felipe war heute auch nicht dabei.

      10
    • Oh, Felipe auch noch!? Dann haben bleiben ja gegen die Bayern wohl zwei Plaetze auf der Bank frei (Schuerrle da, Bruno Henrique und Felipe weg). Hoffentlich verletzt sich niemand waehrend des Spiels…

      0
    • @HuiBuh Mir gefiel Jung Vieirinha ganz gut.

      Wenn sich Vieirinha in die Offensive einklingt, dachte ich mir, dass sich Träsch dann in Richtung RV orientiert und wenn die Bayern am Ball sind, dass dann Träsch als RV einspringt bis Vieirinha und/oder der RA mitzurückgelaufen sind und eventuell den Konter einleiten.

      Naja wenn Schürrle mi seinem Abwehrverhalten da weitermacht, wo Er in Gent aufgehört hat, dann lieber Schäfer wieder als LA bringen.

      0
    • Warum nicht mal auf die Jugend bauen?
      Jetzt hat er schon nen Profivertrag, also bitte…

      Casteels – Träsch, Naldo, Dante, Rodriguez – Gustavo, Arnold – Vieirinha, Kruse, Draxler – Putaro

      Wäre doch mal mutig und wer weiss ob wir Samstag Abend einen neuen Shootingstar feiern… ;-)

      1
  9. Würde Leandro eine faire Chance geben viel schlechter als Schürrle oder Kruse kann er garnicht sein, die beiden Spielen seit langen Grotten Fußball und dürfen jedesmal ran unfassbar. :yoda:

    3
    • Ich traue dem Braten Putaro noch nicht so ganz. Viel von ihm gesehen hat man ja noch nicht, was einen Startelf-Einsatz berechtigen würde. Richtig finde ich, dass er zuletzt Bendtners Kaderplatz bekommen hat – allein schon aus Prinzip. Ich hoffe, dass KADH in der Personalie Bendtner nun, wo ein vorzeitiger Wechsel vom Tisch ist, konsistent bleiben und nicht auf die Idee kommen, ihn wieder einzusetzen. Damit würden sie sich in der Tat unglaubwürdig machen.

      Was ich gerne einmal sehen würde, wäre Azzaoui statt Schürrle, denn hier gilt tatsächlich: Schlechter kann er es nicht machen. Die Argumente, die gegen Azzaoui sprechen (Robustheit, Defensivarbeit/Zweikampfverhalten), sprechen abgesehen von dem Mehr an Erfahrung allesamt auch gegen Schürrle. Man darf nicht vergessen, dass Schürrle zuletzt nicht nur in der Offensive eine Blindheit sondergleichen offenbart hat, sondern uns durch dämliche Ballverluste auch Gegentore gekostet hat.

      Was Kruse betrifft, habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Ich glaube, dass ihm der kongeniale Partner im Angriff fehlt. Trotzdem hatte ich mir von seiner Verpflichtung mehr versprochen. Was mich besonders stört, sind seine „Pomadigkeit“ und seine zahlreichen Ballverluste.

      14
  10. Wieso ist der (aus meiner Sicht realistischste) Text nur Note 5? :D

    0
    • Leider unrealistisch stimmt aber was würde der Junge falsch machen was die anderen schon längst beherrschen Fehlpässe ??sinnlos rum laufen ??kein Tor Gefahr ausstrahlen ??bei ein Jungen Spieler kann man das erwarten muss man aber nicht aber die erfahrenen Nationalspieler da erwartet man schon genau das Gegenteil. Viel falsch machen kann man also net.
      Die haben ihre Chancen öfter bekommen haben es sehr selten genutzt wieso also kein jungen mal beschi….. 15 min gönnen und ne Chance geben???

      1
  11. Meine Wunschaufstellung für das morgige Spiel gegen Bayern wäre

    Kruse

    Henrique Draxler. V8

    Gustavo. Arnold

    RiRo. Knoche. Naldo. Träsch

    Casteels

    Ich hoffe dass wir morgen mit schnellen Außenbahnspielern Nadelstiche setzen können, insbesondere bei Kontern so wie letztes Jahr. Zudem erhoffe ich mir das Arnold auf der Sechs seine guten Pässe in die Schnittstelle der Bayernabwehr spielen kann. Außerdem benötigt der VFL einen top aufgelegten Casteels der auch mal einen unhaltbaren rausfischt. Eine wichtige sollte auch Julian Draxler übernehmen, der besonders in eins zu eins Situation deine Stärken hat.
    Ich hoffe auf einen knappen Sieg des VFL.

    0
    • Ich muss mich korrigieren da ich Henrique in meine Aufstellung hineingenommen habe. Für ihn würde ich Schürrle hineinnehmen, weil er in Sachen Tempo Vorteile gegenüber Schäfer hat

      0
    • Ich würde lieber Azzaoui statt Schürrle sehen. Zum einen hat es sich Schürrle mit seinen Leistungen nicht verdient und zum anderen hat er jetzt durch seinen Ausfall auch noch einen Trainingsrückstand. Wird sicher auch keine positiven Effekt auf seine Leistungen haben.
      Eine andere Möglichkeit wäre Putaro in den Sturm zu stellen und Kruse wieder zurück zu ziehen.

      Wie dem auch sein, ich fände es gut wenn Hecking gegen Bayern einem der Jugendspieler (Azzaoui oder Putaro) eine Chance geben würde. Die Erwartungen für das Spiel sind eh sehr gering, da kann es kaum negative Auswirkungen haben. Und vllt bringt ja ein sehr motivierter Jugendspieler uns eine Überraschung ;)

      EDIT: Und das Schürrle mehr Schnelligkeit bringt, finde ich auch nicht. In den letzten Spielen fand ich das er beim Laufen fast eingeschlafen wäre.

      1
  12. nee bloß nicht Schürrle

    2
  13. Im obigen Vote sagen aktuell 50%, dass der VfL verliert und 50%, dass der VfL mind. einen Punkt holt. Erstaunlich in meinen Augen…

    0
  14. OT: Ein Bekannter, der auf Chemtrails steht, gibt für heute nachmittag Entwarnung. Der VfL werde das Spiel gegen die Bayern gewinnen. Er nannte dabei die folgenden Gründe bzw. berief sich auf folgende ihm zugetragene Infos:
    – Die BL ersticke in Langeweile. Großsponsoren und die DFL drängten den FC Bayern zu kalkulierten Niederlagen, um den Anschein des sportlichen Wettbewerbs aufrecht zu erhalten.
    – Die erste kalkulierte Niederlage solle heute beim VfL erfolgen. Maßgeblich verantwortlich dafür seien die Aufsichtsratsmitglieder R. Stadler und M. Winterkorn, die mit der Bayernniederlage zugleich die CL-Platz-Chancen des VfL vergrößern wollen. (Winterkorn: Ich bin Schwabe und zahl‘ doch nicht Millionen für nix.) Nach dem Sieg der Hertha in Köln sei ein VfL-Erfolg über die Bayern jetzt unabdingbar, um den Abstand nicht unerreichbar werden zu lassen.
    – Nach anfänglichem Widerstand sollen sich Rummenigge und Guardiola der Forderung nach einer Niederlage gefügt haben, da jetzt harte englische Wochen folgen und die Bayern von einer „kräfteschonenden Spielweise“ selbst profitierten. (Winterkorn: Kalle, du willscht doch den CL-Pott oder nicht?)
    – Nach der 5:1-Schlappe in der Vorrunde, bei der Lewandowski gedopt gewesen sein soll ( Gustavo:
    nach dem vierten Tor lallte er: Isch habe eingeworfen, saustark Zeug), die Offiziellen des VfL aber still hielten, solle durch eine Niederlage Wiedergutmachung für die Schmach geleistet werden.
    – Schiedrichter Gräfe, der seit Jahren im Verdacht steht, glühender Bayern-Fan zu sein und bisher auch jeden VfL -Sieg über die Bayern verhindert hat, solle sich rehabilitieren dürfen. (Allofs: Ein verloren gepfiffenes Spiel der Bayern macht sich gut auf der FIFA-Referee-Card.)
    – Auch Bundestrainer Löw sei in den Deal involviert und habe angeregt, Spielsituationen zuzulassen, bei denen Schürrle endlich ein nachhaltiges Erfolgserlebnis erfahre, denn in der jetzigen Form sei Schürrle in der Öffentlichkeit für eine Nominierung für die „Mannschaft“ nicht plausibel zu begründen. (Jaa, ich mein, da musch doch waas ze machen sein, für’n André! Der isch so ein lieber Kerle.)
    – Guardiola werde eine sachdienliche, aber auch begründbare Aufstellung finden: der Langzeitverletze Götze dürfe sich als einzige Sturmspitze bewähren, während Müller und Lewandowski zwecks „recovery“ (Klopp) auf die Bank kämen. Damit sei die Torgefahr gebannt, zumal die drei Turiner Nachtschwärmer Alaba, Ribery und Vidal zwecks endgradiger Ausnüchterung auf die unüberdachte Tribüne kämen. Alonso fungiere als taktische Überraschung in der Innenverteidigung. Da sollte Schürrle ausreichend Zeit bekommen, nach einen schnellen Vorstoß die Beine zu sortieren und auch noch den Kopf zu heben, um zu erfassen, wo das Tor steht.
    – Beim Aushandeln des Ergebnisses soll Hecking wegen ausgleichender Gerechtigkeit für ein 5:1 votiert haben. Daraufhin sei Guardiola erregt aufgesprungen und habe mit sofortiger Abreise nach Manchester gedroht (Nein, never, ick eine so grandios Niederlage haben.).
    Schließlich habe man sich auf ein knappes Ergebnis geeinigt (Guardiola: „Ein Tor mehr, is gutt, drei Punkt, ok fur Wolfesburg“.)
    – Beckenbauers telefonischer Kommentar aus Salzburg: Ja mei, schaugn mer mal.

    23
    • Lustig geschrieben, nur das Lewandowski als Pole in deutsch nicht wie ein Schwabe spricht :top:

      0
    • Woisch du, wia d’Schwoba schwätzed? Wär d’Lewandowski oi Schwob, hädr g’schwätzed: I han mir sauschdarkes Glomb oig’worfa.

      0
    • Dabei fällt mir ein, dass ich ja noch Herrgottsbscheißerle eingefroren habe…
      In der Brüh oder gschmelzt, passt für kalte Tage…. :knie:

      0
    • Au der frommsde Schwob hedd sich ned gscheid, selbschd den Herrgodd zu däusche.
      Hauptsach, leba no der Maxim: guad isch, was schmeggd.

      0
  15. Die meisten gehen also von einer Niederlage aus. Ich ehrlich gesagt auch. Ich hätte vor beiden Taktikvarianten Angst. Hinten reinstellen bringt nichts und mitspielen wollen ist noch viel gefährlicher. Ich hoffe bloß, dass es keine Blamage wird wie beim letzten Mal. Gute Nacht.

    0
  16. Wenn man sich überlegt, dass heute wieder ’nur‘ Putaro, Azzaoui , Schürrle und Knoche auf der Bank sitzen werden … So viel zum nachlegen ist da Nicht, für ab der 60 Minute. Aber dass ist ja gar nicht so schlimm, denn wechsel gehören ja nicht unbedingt zu unserem Repertoire.

    Laut den Zeitungen übrigens wieder Schäfer als LA. Warum? Wäre es nicht sinnvoller (wenn man schon so spielen muss ) RiRo auf die offensivposition zu stellen?

    1
    • RiRo ist defensiv in meinem Augen besser als Schäfer, wenn man schon auf so eine hirnrissige Idee kommt mit Schäfer und RiRo zu spielen, dann sollte RiRo schon eher hinten spielen… RiRo vorne würde nur Sinn machen mit einem defensiv starken LV und das ist Schäfer in meinen Augen nicht.

      2
    • „Hirnrissig“ im Sinne von: Hecking ist ein Schwachsinniger, der keine Ahnung vom Fußball hat oder eher im Sinne von: Hecking ist boshaft und will absichtlich das Team schwächen und verlieren?

      5
  17. Gerade ist eine unserer drei Dauerkarten (Ost-Tribüne Höhe Mittellinie) frei geworden. Für Kurzentschlossene Wölfe-Fans: 0151 4255 1222 .

    1
  18. Ich gebe zu bedenken, dass die Zeitung hier natürlich auch nur spekuliert und einfach von der Aufstellung der letzten Woche ausgeht. Hecking wird es ihnen nicht verraten haben. Viele Möglichkeiten gibt es ja auch nicht. Azuaoui scheint keine Alternative zu sein. Entweder ist Schürrle fit, Schäfer spielt oder es gibt eine Umstellung mit Draxler über links.

    So: Putaro im Sturm, Kruse als Halbstürmer dahinter. Draxler links,Vieirinha rechts, Arnold neben Gustavo und Träsch als RV.

    2
  19. Hecking hatte zuletzt auch auf den drirten Torhüter verzichtet. Macht ja auch keinen Sinn. Beim Abschlusstraining muss immer einer dabei sein, falls sich noch jemand verletzt, aber im Kader wird Menzel heute sicher nicht stehen. Also haben wir nur einen 16er Kader gegen die Bayern. Das ist wirklich sehr wenig. Kann mich gar nicht erinnern, dass wir schon mal mit 2 Spielern weniger angetreten sind.

    Ich habe irgendwie kein gutes Gefühl.

    0
    • hm ich doch 3:1 für die Bayern weil DH in der 90 Minute kommt und dann zwei Tore schießt. Na klasse was!!!!!!

      0
  20. Ob nun 16 oder 18 Spieler spielen doch sowieso nur die etablierten. Billige und Jugend Spieler bekommen ja keine Chance siehe in Berlin.

    1
  21. Da spielt ein Schäfer ,den ich super finde,auf eine Position die er nicht so gut kann.

    0
  22. Mein Lob und Respekt an Casteels! Er spielt heute trotz Hüftprellung und Schleimbeutelentzündung und zeigt für mich, wie sehr Er gerne spielt und dem Team helfen will.

    2
    • So lange er voll einsatzfähig ist ja, wenn er aber nicht komplett fit sein sollte, eine Gefahr/Schwächung.

      Je nachdem, wie man es sehen will, könnte man auch sagen, dass er nun einfach seine Chance nutzen und in Zukunft nicht mehr auf der Bank sitzen will.

      0
  23. Ich betrachte es so für heute. DH wird wie immer bei seiner Linie bleiben. Hinten versuchen kompakt zu stehen und vorne na ja nicht so wichtig. Ich habe für heute überhaupt keine Hoffnung vor allem wenn die Bayern normal ihr Spiel runter spielen. Na ich sehe schon Schürrle wird wieder spielen hat sich ja im Training voll reingekniet (eigene Leute umgehauen). Ja er wird bestimmt spielen. Den Satz von DH man kann so junge Spieler nicht verheizen finde ich wirklich super. Ja DH aber einen Schürrle der gar nichts bringt und das fast 1 1/2 Jahr schon das ist aber richtig. Na wir haben ja noch die andere Lösung und die ist Schäfer ein absolut gelernter Stürmer. Wenn wir heute verlieren und die nach uns gewinnen super rutschen wir ab auf Platz 10.
    danach geht es nach Hannover und ja wie war es da immer wir bauen die auf und verlieren dort auch. Super dann geht es richtig nach hinten ab. Wer will dann denn im Sommer nach Wolfsburg kommen?
    KEINER !!!! haben ja Spieler mit langfristigen Verträgen die auch bereit sind ihre zeit hier ab zusitzen (Bendtner,Schürrle usw.

    1
  24. Mein Tipp…

    Wenn die Bayern heute gnädig sind, dann vllt. nur ein 3:0

    0
  25. Langsam wird mir mulmig wenn ich daran denke was um 15:30 stattfindet

    0
  26. Weiter unter dem neuen Matchday-Artikel.

    :top:

    0