Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Vor Leverkusen: Kann der Pokal-Sieg den Wölfen helfen?

Vor Leverkusen: Kann der Pokal-Sieg den Wölfen helfen?

arnold
 
Schön war es nicht: Was der Fan am Mittwochabend im Pokalspiel des VfL Wolfsburg beim 1.FC Heidenheim geboten bekam, war Fußball-Magerkost. Eine Richtungsänderung ist bei unseren Wölfen bestenfalls mit der Lupe zu finden.

Und dennoch: Dieser Sieg – so glücklich und hart erkämpft er auch sein mag – war nötig, um den freien Fall ins Bodenlose zunächst einmal zu stoppen. Aufwärts ging es auch im zweiten Spiel unter Neu-Coach Valerie Ismael nicht. Doch die Wölfe konnten endlich einmal wieder ein Erfolgserlebnis feiern.

Befindet sich ein Verein erst einmal in einer Abwärtsspirale, so ist es schwierig diesen Prozess umzukehren. Dieser Sieg war ein erster Schritt, viele weitere müssen folgen. Wenn der Pokalsieg zu einem gut war, dann dazu, dass sich die Mannschaft etwas ruhiger auf die wichtige Partie gegen Bayer Leverkusen vorbereiten kann.

Hoffnung:

gomez4
 
Mario Gomez erzielte im zweiten Spiel hintereinander sein zweites Tor für die Wölfe. Dies darf gerne so weitergehen. Neben den vielen Verletzungessorgen gab es auch ein paar positive Aspekte im Pokalspiel zu entdecken: Mit Justin Möbius erhielt ein weiterer Jugendspieler bei Ismael Matchpraxis, wichtig um zu wachsen und zu lernen. Auch Paul Seguin sammelte weiter Einsatzminuten.

Ismael muss schnell ein Team finden, das gut zusammenpasst und für die Zukunft ausgerichtet ist – spielerisch, konditionell als auch vom Kopf her. Auf einige Jugendspieler und Neuverpflichtungen zurückzugreifen scheint hier nicht der schlechteste Weg zu sein.

Mittelfristig muss das Ziel sein, Spieler, die uns in den nächsten Monaten erneut verlassen wollen könnten, wie eventuell ein Gustavo, Rodriguez, Caligiuri, Vieirinha oder Draxler, möglichst schnell und im besten Fall durch Spieler aus dem eigenen Nachwuchs/aus dem eigenen Team ersetzen zu können.

  • Seguin, Gerhardt, Arnold, Guilavogui könnten einen möglichen Abgang von Gustavo auffangen.
  • Ein Horn könnte einen Rodriguezabgang erleichtern.
  • Als Draxler-Ersatz würde wohl eine Neuverpflichtung in Frage kommen.
  • Für Caligiuri und Vieirinha stünden kurzfristige Alternativen wie Brekalo oder Azzaoui bereit. Auch hier würde man wohl auch auf dem Transfermarkt zuschlagen.

Vielleicht passiert hier im Winter mehr, als normalerweise üblich. Denn eines ist sicher: Um sich aus einer Krise zu befreien, braucht es neben einem neuen Trainer, der neuen, frischen Wind bringen kann, auch willige, leistungsbereite und hungrige Spieler, dessen Wunsch es eben nicht ist, unseren Verein schnellstmöglich wieder zu verlassen.


 

Krisengipfel: Wölfe empfangen Leverkusen

Stadion-Arena
 
Und so richtet sich der Blick Richtung Wochenende, wo Bayer Leverkusen in der Volkswagen Arena zu Gast sein wird.

Dieses Duell verspricht Hochspannung, denn auch die Bayer-Elf steckt in einer Krise. Mit 0:3 verlor man in der Liga zuletzt vor heimischen Publikum gegen Hoffenheim. Noch peinlicher wurde es im Pokal. Leverkusen schied gegen die Sportfreunde Lotte aus und auch um den Trainer gibt es Wirbel. Wegen Beleidigungen gegen einen Trainerkollegen, wurde Bayer-Coach Schmidt für zwei Spiele gesperrt und darf seine Mannschaft während der Spiele nicht von der Bank aus coachen. Auch gegen die Wölfe wird Schmidt fehlen.

Zwei krisengeschüttelte Klubs – wer wird am Wochenende die Wende schaffen und wer wird weiter in der Krise versinken?


 

Trainersuche: VfL interessiert an Paulo Sousa?

Die WAZ bringt heute Paulo Sousa, Trainer vom AC Florenz, ins Spiel. Spielervermittler Giacomo Petralito soll laut WAZ beim AC Florenz vorgefühlt haben.
 

 


 

Ein Wort in eigener Sache:

Beschämt habe ich in der Nacht nach dem Pokalspiel die Kommentare unter dem Spieltagsartikel gelesen. So viel Sarkasmus, Polemik, beißender Spot – viele User sind in einen Ton verfallen, der mir hier nicht gefällt.

Der Wolfsblog soll nicht dazu dienen, Müll abzuladen. Persönliche Fehden oder Interessen, Hetztiraden oder Hexenjagten haben hier nichts verloren.

Zuerst wurde Ex-Trainer Dieter Hecking durchs Dorf getrieben -oft ohne Respekt und Anstand. Jetzt ist bei einigen offenbar Allofs dran. Einige User schießen hier weit über das Ziel hinaus. Sachliche Diskussion ist angebracht, keine hysterische Teufelsjagd – so kommt es einem manchmal fast vor.

Monotones Wiederholen der immer gleichen Parolen, Tag für Tag, dazu ein Vokabular, welches häufig unter die Gürtellinie zielt – all das hat im Wolfsblog nichts zu suchen.

Ich bitte euch: haltet euch an die Regeln.

Wie immer will ich betonen, dass der Großteil der User friedlich, niveauvoll und im Rahmen diskutiert. Vielen Dank dafür. Die schwarzen Schafe sollten in sich gehen und ihre Ausdrucksweise überprüfen!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und gute Nacht!
 
 

153 Kommentare

  1. So so. Paulo Sousa. Ein Trainer, der im Schnitt jedes Jahr den Verein wechselt, soll bei uns als Trainer in Frage kommen. Steht er für die oft gewünschte Konstanz auf der Trainerposition? Ich habe da ehrlich gesagt so meine Zweifel.
    Aber gut. Mir fehlt da auch die nötige sportliche Kompetenz und das visionäre Denken eines…. Ja von wem eigentlich? ;-)

    1
  2. Und wieder taucht der Name des Beraters auf..ist das der Nagel für KA auf seinem Sarg?
    Empfinde die Diskussionen um KA nicht so schlimm, für den einen ist er jetzt die Person die dem Neuanfang im Weg steht, andere sehen das lockerer.
    Man merkt an diesen etwas hitzigeren Diskussionen das wieder Leben im Umfeld des Vereins ist.
    Lieber hitzige Diskussionen als immer alles runter spielen!

    21
  3. Habe ein bisschen Fiorentina angeschaut im Fernsehen, als ehemalige Dauerkarteninhaber in Stadio Artemio Franchi noch vom Verein interessiert. Sosas Fussball ist eigentlich eine Kopie des Heckings. Wenn er ein Name für den Trainerstuhl sein sollte, dann wäre wohl seine Vorteile im psykologischen Bereich anzusiedeln. Eine andere Spielweise würde kaum entstehen. Nun ist ja bei VfL fast zwangsläufig Namen aus Italien in den Medien, so wie so oft bei Spielern. Ob wirklich Interesse vorliegt?

    Würde gern eine relativ schnelle Lösung aber scheinbar nimmt sich die Verantwortlichen Zeit. Und vielleicht ist es gut so. Konnte leider das Spiel gestern nicht sehen aber die Kommentare lassen deuten, dass VfL droht in die HSV-Position zu kommen. Viele Spieler wollten weg, vielleicht wollte VfL auch dass die weg gehen, aber kein Abnehmer steht und stand vor der Tür.

    1
  4. Jetzt wird Petralito vom Klaus auch noch zur Trainersuxhe benötigt? Unfassbar. Aber lassen wir das. Keine Hexenjagd :keks:

    Gegen Leverkusen wird es interessant. Zwei verunsicherte Truppen. Wer zuerst in Führung geht wird das Spiel wohl gewinnen.
    Viel positives habe ich nicht gesehen. Einzig und alleine die Chancenverwertung von Mario Gomez vielleicht. Ich habe oben gelesen, dass u.a. Gerhardt und Seguin was auffangen sollen. Gerade die Leistungen der beiden in den letzten beiden Spielen haben mich extrem negativ überrascht. Dass sie es als junge Spieler in einer verunsicherten Mannschaft schwer haben ist dabei allerdings zu berücksichtigen. Die wichtigste Personalie bleibt der Trainer. Denn von alleine wird sich die Truppe da unten nicht rausziehen können. Das Restprogramm diese Jahr ist nicht so leicht, da sehe ich am Ende des Jahres kaum 15 Punkte auf der Habenseite wenn es so weitergeht wie bisher…

    3
  5. Jetzt wird es aber wirklich verrückt. Zuerst verbietet der AR Allofs weiteren Kontakt zu seinem Spielervermittler und jetzt soll genau diese Person auf Tuchfühlung nach einem neuen Trainer gehen? :klatsch:

    Da gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

    1. Die Nachricht ist eine Ente
    2. Allofs ist renitent geworden

    Ich hoffe, dass nach der Niederlage am Sa endlich ein neuer Trainer vorgestellt wird. Ismael ist für den Job leider nicht geeignet :segen:

    16
    • Aber war es nicht auch die WAZ, die vor der Entlassung von Hecking geschrieben hat, dass dieser mind. noch das nächste Spiel bekommt? :psst:

      3
    • Ja so war es, auf die WAZ kann man eigentlich fast gar nichts mehr geben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Ende Sousa wird.

      2
    • 3. Option Der Spielervermittler hat vor der Entscheidung vom AR nach einem Trainer geguckt.

      1
  6. Schön, dass so viel internationale Namen mit dem VfL in Verbindung gebracht werden… Müsste ich, würde ich mein Geld jedoch weiterhin auf Namen wie Luhukay, Kramny oder vielleicht Verbeek setzen.

    0
    • Verbeek hat zwar keinen Namen, würde aber zumindest für „Pfeffer“ im Hintern und ein taktischen Konzept stehen…

      Würde unseren „Diven“ aber wohl zu wenig Name sein.

      4
  7. Der Bild Artikel ist definitiv keine Ente. Dazu wird dort zu viel in den Raum gestellt. Kurt Hofmann hatte diese Story gewiß auch schon länger in der Hinterhand und hat sie nun gebracht. Wenn es ruhig ist, wirkt so etwas weniger gut.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis eine weitere Zeitung etwas bringt. Welt, Süddeutsche, Spiegel – alles egal. Man wird weiter bohren.

    Die Frage wird sein, wie sehr Volkswagen nun das neue „Saubermann“- Image pflegen will. Dazu Transparenz usw.
    Wenn etwas dran ist, sollte Volkswagen es öffentlich machen und Allofs freistellen. Es wäre doof, wenn im nachhinein etwas rauskommt.

    2
    • Mit der Ente meinte ich eher die neuste WAZ Meldung hier aus dem Artikel.

      Die Bild-Meldung ist defintiv wahr. Dies hat Allofs ja selbst im Interview vor dem Spiel gestern bestätigt, dass es dort viele „Störfeuer“ momentan gibt.

      Es wird auf jedenfall nicht einfach für ihn. Die Medien werden langsam alle kritisch und der Druck auf ihn wächst enorm. Sollte seine Trainerentscheidung nicht kurzfristig eine Verbesserung bringen werden wir hier definitiv bald einen neuen Manager sehen.

      2
    • Ja, jetzt beruft man sich auf die Qualitätsschreiber von der Bildzeitung. Ich denke oft an einen Abzählreim aus Kindertagen. Erinnert ihr euch?

      „…Eine Kuh, die saß im Schwalbennest
      mit sieben jungen Ziegen,
      die feierten ihr Jubelfest
      und fingen an zu fliegen.
      Der Esel zog Pantoffeln an,
      ist übers Haus geflogen,
      und wenn das nicht die Wahrheit ist,
      so ist es doch gelogen.“ 

      Aus: Dunkel war’s, der Mond schien helle. 

      14
  8. Wenn ich ehrlich bin, wäre ein Sieg gegen Leverkusen das Schlimmste was uns nun passieren kann. Dies hat zur Folge, dass erstens Allofs warscheinlich bei der Trainerfrage noch weiter zögert und erstmal an Ismael festhält. Zweitens hätten wir dann mit Leverkusen einen potenten Konkurrenten bei der Trainersuche, der wohl in dem gleichen Gewässer fischt wie wir.

    Auch wenn es schwer fällt hoffe ich auf eine Niederlage oder höchstens ein grausames Unentschieden :holmes:

    10
    • Ich glaube bei Allofs ist es relativ egal wie wir spielen. Der AR ist glaube ich auch an einem Punkt angelangt an dem er nicht mehr nur noch auf das Ergebnis schaut.

      Der AR wird eine klare Vorstellung haben und entweder selbst tätig werden, oder aber er wird Allofs einen klaren Auftrag erteilt haben.

      Allofs wird seine Kandidaten haben und der AR wird seine Vorstellungen haben. Ich bin gespannt ob es einen Mister X gibt oder aber ob es am Ende AVB wird.

      Ich für meinen Teil kann mir kaum vorstellen, dass Allofs noch diese „Macht“ hat wie vorher und der AR uneigeschränkt Allofs tun und walten lässt.

      Die Geschichten die nun auftauchen, zu der eigentlich „geklärten“ Sache sind da schon „komisch“….

      9
    • Damit liegst Du nicht so falsch Jonny…

      0
    • Auch dazu fällt mir nur ein: Erbärmlich und eines VfL-Fans nicht würdig!
      Zumindest kennzeichnet euer fleißiges Diskreditieren, dass ihr keine Ahnung von den Strukturen im Verein und AR habt.
      Erstmal zählen nun Ergebnisse und nichts anderes. Im Hintergrund läuft genug. Das hat jedoch nichts mit dem operativen Geschäft zu tun….

      23
  9. Zu Sousa: Ich habe im ersten Moment nur „oh nein“ gedacht.

    Vergleich Villas Boas – Sousa:
    Alter: klarer Punkt VB
    Sprache: Punkt VB, Sousa spricht alles nur gebrochen.
    Ausstrahlung: Sousa wirkt hölzern, murrig. VB „moderner“, eloquent.
    Spielphilosophie: VB steht für modernen Pressing-Fußball, achtet extrem auf Details. Sousa ist eher ein Taktiker, mag Ballbesitz und Kontrolle. Was benötigt der VfL gerade eher? Punkt für…
    Zukunft: Sousa wechselt schon recht schnell die Vereine. Villas Boas versucht in der Karriere aufzusteigen. Unentschieden.

    In der Gesamtbetrachtung führt Villas Boas eindeutig. Da über eine Absage seinerseits nichts bekannt ist, scheint man ihn hinzuhalten. Allofs will scheinbar nicht so richtig. Kein Wunder, Villas Boas könnte man nicht zu reinreden.

    9
    • Das mit dem Pressing Fußball ist so eine Sache. Du brauchst die richtigen Spieler, vor allem schnelle um das realisieren zu können. Bei unserer Mannschaft die einfach dafür nicht zusammengestellt wurde glaube ich würde so ein Schritt nach hinten losgehen (perspektivisch kann man das machen, aber nicht diese Saison)

      Ich persönlich fand die Art die wie wir die ersten zwei spiele bestritten haben eigentlich nicht schlecht. Besonders gegen Hoffenheim hatten wir uns eine Menge Chancen erspielt. Da würde ich ja mit dieser Mannschaft ansetzen und das noch ausbauen.

      3
  10. Zum obigen Artikel stört mich mal wieder eines: Es wird die Schuld den angeblich so wechselwilligen Spielern gegeben.

    Ja, sie alle sind nicht in Topform. Aber: Würde eine Topform von wenigstens der Hälfte der Spieler unser Spiel so prägen, dass wir besseren Fußball sehen würden?

    ist es nicht eher so, dass sich Automatismen extrem ausgepräggt haben, die nichts mit einer Form zu tun haben. oder mit Wechselwilligkeit?

    Da haben ir den Ball 20m vor dem gegnerischen Tor und spielen zurück auf den Torwart. Und das hatten wir schon zu Zeiten, wo es lief. Ständig das Quergeschiebe. Das mit ungenauen Pässen.

    Hier wird meines Erachtens vollkommen verkannt, dass drei Jahre lang kein Wert auf Tempo gelegt wurde. KdB war es, der Tempo von sich aus reingebracht hat. Aber es war nicht die Taktik. Ohne ihn lief es ja genau so schlecht. Und diese Diskussionen gab es schon füher häufig.

    Es wird schwer werden, diesen Stiefel rauszubekommen. Aber wieder einen Umbruch? Umbrüüche im Winter haben nahezu immer den Abstieg zur Folge. Das solltest du wissen, Normen.

    6
  11. @Admin: Deinen Appell kann ich nur unterstützen. Einige Kommentare hier sind zum Teil unter aller Sau. Mitunter bin ich beim Lesen beschämt und finde auch nicht, dass einige Diskussionen bzw. User hier den Blog voranbringen. Hier wünsche ich mir, dass bei fruchtlosen Appellen auch entsprechende Sanktionen folgen – natürlich nur, wenn es gar nicht anders geht… :yoda:

    44
  12. Ich versuche mal eine Aufstellung:

    – Calli ist dabei mangels Alternativen (und Horn + Brekalo wäre mir defensiv zu schwach und zu unerfahren)

    – Ich setzte voraus, dass Draxler und Träsch dabei sind.

    ……….Casteels

    Träsch…Knoche….RiRo…Horn

    …….Arnold….Gustavo

    Kuba…….Draxler…….Calli

    ………..Gomez

    Wäre Didavi fit:

    Kuba…….Didavi…….Draxler

    ………..Gomez

    2
    • Finde diese Aufstellung an sich gut, aber Calli? Man hat Gestern gesehen wie Lahm der is.

      Der muss dringend weg!

      0
  13. http://www.fussballinfo.net/2016/10/27/vfl-wolfsburg-korb-von-lucien-favre-chancen-von-valerien-ismael-wachsen/

    Wie es aussieht hat Allofs bzw. Petralito bei Favre angeklopft (nach Kicker Informationen).

    1
    • Wenn man sich den Text so durchliest und wenn man sich die anderen Artikel so anguckt, dann würde ich der Seite kein bisschen trauen.

      Gibt es eine offizielle Meldung vom Kicker dazu?
      Sehr viel Spekulation dabei.

      0
  14. „Eine Niederlage gegen Bayer wäre das Beste was uns passieren könnte“
    Hallo???
    Wir brauchen Punkte! Und das in jedem Spiel ob Ismail auf der Bank sitzt oder sonst wer ist mir aktuell sowas von Rille….
    Ich nur damit hier einigen“Experten“ ihren Trainer Favoriten bekommen (den ihr ja alle persönlich super kennt und genau wisst, das der zum VFL passt) soll UNSER Team weiter verlieren?
    Der Sieg gestern war extrem wichtig! Gegen Heidenheimer mit breiter Brust mit etwas Glück und viel Kampf gewonnen. Sowas braucht man in unserer Situation!
    Ich habe ein gutes Gefühl gegen Leverkusen. Gomez trifft endlich Mal das Tor und man sieht nun belegbar, das ein Draxler nicht benötigt wird um über Kampf ein Spiel zu gewinnen. Ich kann mir sogar vorstellen, das Ismail auch gegen Lev auf Draxler verzichtet und einen“Kampfwillige“ Truppe auf den Platz stellt die die etwas konstatierten Leverkusener besiegen

    35
  15. Gegen Leverkusen wird schwer, die sind im Moment zwar auch nicht gut drauf aber tendenziell schneller als wir und zu unserer Defensive fehlt mir derzeit das Vertrauen.

    Einziger Lichtblick ist ja das Gomez wieder trifft.

    Die Flanken auf ihn (die wir blöderweise immer noch spielen) dürfte aber eine halbwegs bundesligataugliche Abwehr größtenteils unterbinden können.

    Aber zurück zur Ausgangsfrage, kann der Pokalsieg helfen?

    Auf jeden Fall – gegen eine mentale Abwärtsspirale helfen NUR Siege.

    3
    • Naja selbst jeder Zweitligist kann diese Flanken verhindern.

      Das Spiel gegen Leverkusen ist komplett offen.
      Beide außer Form und spielerisch kein bisschen überzeugend.

      0
  16. @Hui Du hast bei deiner Aufzählung der Spieler, die einen möglichen Gustavo Abgang kompensieren können auch Guilavogui genannt.
    Aber wenn man sich mal anguckt was um ihn herum schon jetzt im Sommer alles los war, kombiniert mit der (wahrscheinlich) zweiten entäuschenden Saison hintereinander würde ich eher davon ausgehen, dass am Ende des nächsten Sommertransferfensters er auch auf der Abgangsseite stehen wird.

    4
  17. Ich bezweifle, dass alle oben meinen Appell gelesen haben. Elchi, du warst der erste an den ich beim Schreiben dachte und du machst unbeirrt so weiter. Fans, die sich Niederlagen wünschen, sind bei tm.de besser aufgehoben.

    Ich spreche hiermit eine Verwarnung aus.

    31
    • Mal im ernst HuiBuh… Bei jedem Sieg hat der Allofs wieder ein Alibi mit VI weiterzumachen… Egal wie die Spielweise ist.

      Dann lieber doch noch eine Niederlage mehr als weiter auf der Stelle zu treten.

      9
    • @HuiBuh
      Ich habe doch oben meine Begründung dargelegt, wieso ich zu dieser Einstellung komme. Klar ist kurzfristig gesehen eine Niederlage schädlich, aber auf lange Sicht wird uns eine weitere Niederlage nicht das Genick brechen, solange damit Veränderungen eintreten. Du wirst in jedem kriselnden Verein auch Fans finden, die sich freiwillig einen Abstieg wünschen, um dann über einen Neuaufbau in Liga 2 mittelfristig den Erfolg im Verein zu optimieren. Was hälst du von dieser Spezies (zu der ich mich übrigens nicht zähle)?

      Kannst du bitte einmal erläutern, auf welche Beiträge du konkret von mir anspielst? Ich verstehe nicht, wieso eine solche Meinung hier nicht geduldet wird? Willst du eine freie Meinungsäußerung oder einen zensierten Blog? Wen dem so ist, dann gehe ich freiwillig und das sogar gerne :keks:

      21
    • HuiBuh hat hier das virtuelle Hausrecht, das
      ist dasselbe, wie in jedem Forum zum Beispiel.
      Das hat mit „Zensur“ nichts zu tun. Zensur
      bezieht sich auf staatliche Restriktionen.

      10
  18. Mahatma hat eigentlich einen Kern getroffen, der auch gültig war 2012. Damals konnte man aus der Misere rauskommen mit Diego, der immer anspielbar war und mit seinen Geniestreichen die Mannschaft zu Torchancen brachte. Wenn er ein schwacher Tag hatte, dann kam nichts.

    Auch de Bruyne hatte ja solche Qualitäten, wie Perisic. Nun steht man ohne solchen Spieler, und dann merkt man auch die Probleme die von einer tempoarmen Spielweise entstehen.

    Hier ist dann die Frage ob die vorhandenen Spieler umgeschult werden können. Vermutlich ist die Antwort ja in manchen Fällen und nein in anderen. Aber im Moment muss alles darauf gesetzt werden hinten sicher zu stehen und dann versuchen über Kontern oder Standards Tore zu schiessen. Auf Sicht ist so was aber keine Lösung. Ein neuer Trainer hat viel Arbeit vor sich. Und dann ist, glaube ich, eine sorgfältige Auswahlsprozess wichtig. Auch wenn es für uns Ungeduld bringt.

    Sousa ist nicht ein schlechter Trainer, aber das galt auch für Hecking. Wenn man das VfL-Spiel in die Richtung entwickeln will, wie viele hier sich wünschen, dann nicht Sousa oder Mancini, denke ich.

    5
  19. Die Frage die man sich bei aller geforderten Geduld und Ruhe stellen sollte, ist meiner Meinung nach, welchen Weg gehen wir als Verein und Fans in Zukunft.
    Wie schon von vielen vor der Saison prognostiziert, ist dies eine richtungsweisende Spielzeit, was die mittelfristige Zukunft und Richtung des Vereins vorgeben wird. Und sind die handelnden Personen ebenfalls zu dieser Entwicklung möglich, bzw. vertraue ich diesen Personen den Weg zu bzw. an.
    Bei Hecking fiel das Urteil recht schnell, dass man dort bei der Entwicklung eher Rückschritte als Fortschritte sehen konnte.
    Was diesen ganzen Sarkasmus, dieses Belanglosigkeit und diesen Mehltau meiner Meinung nach verursacht, sind eben die für einen außenstehenden Fan sichtbaren Zeichen.

    Spielweise?
    Sicherlich nach 2 Spielen etwas differenzierter zu betrachten, aber eine „Befreiung“ bzw. „Entwicklung“ sieht anders aus.

    Euphorie bzw. Aufbruchsstimmung? Jetzt erst recht?
    Leider Gottes Fehlanzeige.

    Perspektive?
    Die durch die öffentlich getätigten Aussagen der Offiziellen steht diese auch mehr oder minder in den Sternen.

    Deshalb, und da schließe ich mich ein, wirkt es derzeit alles wie ein schlechter Traum, aus dem man nur schwer wieder aufwacht.

    Und alle hier, da will ich niemandem bei den getätigten Kommentaren per se Böswilligkeit unterstellen, machen sich einfach verdammt große Sorgen, dass es eben dieses Mal nicht reichen könnte, dass wir eben, wenn wir nicht konsequent handeln, ein Schicksal wie Hannover oder anno dazumal Braunschweig erleben werden. Und diese Angst tätigen einige eben lautstark mit den Tasten oder im Stadion. Jeder verarbeitet es anders.
    Ich für meinen Teil ziehe mich dann lieber zurück und lasse da anderen den Vortritt ;) .

    Aber was uns alle eint derzeit, ist die Sorge um den Verein.
    Und jeder sieht die Wurzeln eben wo anders.
    Für den einen sind es die Spieler, für den anderen der Manager. Und irgendein Ziel braucht der aufgestaute Frust manchmal. Ist nicht schön, aber diese Zeiten bringen auch so etwas hervor.

    13
  20. Ich denke, dem VfL hilft im Moment gar nichts.
    Dort ist die Aktionslawine losgetreten worden und da passiert jetzt ’ne Menge, woran Ergebnisse auf dem Platz nichts ändern werden. Außer, jemand vollbringt Wunder, das könnte was ändern. ;) (Falls ihn nicht genau dafür jemand ans Kreuz nagelt… :grübel: )

    Aber: Mir als Fan hilft der Sieg im Pokal! Die Schmach macht Pause, kurz Zeit zum Durchatmen und für ein „Wenigstens das blieb mir erspart…“, Zeitung aufschlagen ohne den Sportteil gleich vorweg in die Tonne zu kloppen… Darum würde ich mir nie, nie, nie eine Niederlage wünschen.
    Dabei waren da Dinger bei, man, man, man… Cali allein vor’m Tor… :klatsch2: Die Kommentare hier habe ich gefeiert, muss ich sagen. „Beißender Spott“, ja das trifft’s, und solange ich so gequält werde als Fan, finde ich das als Methode des Psychohygiene voll tamam. Fußball is wie Drogen, man muss, auch wenn die Selbstachtung darunter leidet. Selbst den Mindfuck gegen D98 musste ich immer wieder einschalten. Ein – ärgern – aus – ärgern – ein – ärgern… Drum: Bis zu einem bestimmten Punkt darf lästern sein. Genau so lang, bis sich was tut, bis ein Funke Hoffnung durch das, was auf dem Platz passiert, entzündet wird. Den sah ich da gestern noch nicht aufblitzen. Just my 2 cents.

    21
  21. „Beschämt habe ich in der Nacht nach dem Pokalspiel die Kommentare unter dem Spieltagsartikel gelesen. So viel Sarkasmus, Polemik, beißender Spot – viele User sind in einen Ton verfallen, der mir hier nicht gefällt.“
    Mal ganz ehrlich lieber HuiBuh oder lieber Admin:
    ich habe die gesamten posts zum Heidenheimspiel eben am Stück gelesen. Ich habe keinen einzigen gefunden, der Müll abgeladen hätte, persönliche Fehden transportierte oder einen Feldzug gegen Allofs beinhaltete.
    Was ich gelesen habe war:
    einer der besten post-Folgen hier im blog.
    Anstatt bei so einem Grottenkick – und das ist ja nicht der erste im Kalenderjahr 2016 wie du weißt – in Schimpfen und Jammern zu verfallen oder persönliche Unflätigkeiten rauszuhauen wurde die feine Klinge der Ironie, des Sarkasmus und des Spotts geschwungen. Und das richtig mit Niveau.
    Dass Dir das hier gar nicht gefällt tut mir Leid.
    Vielleicht solltest du einfach die posts selber schreiben, dann kriegst du die Texte, die Dir gefallen.
    Und übrigens: jemanden dafür zu verwarnen, weil er befürchtet, dass ein Sieg gegen Leverkusen die Situation des VfL verschlechtert ist schon makaber. Man kann da sicher anderer Meinung sein, aber verwerflich finde ich diesen Gedanken nicht: manchmal muss es Schlimmer kommen, bevor es Besser werden kann.

    56
    • Wie gewohnt von dir sehr treffend…

      13
    • Besser kann man es nicht schreiben.

      10
    • Ich muss Diego beipflichten, das war gestern schon teilweise echt amüsant hier im Blog parallel zum Spiel mitzulesen.

      Ohne den Wolfs-Blog wäre das gestern viel langweiliger gewesen!

      9
    • auch von mir +1 oder wie auch immer man heutzutage im Internet seine Zustimmung ausdrückt.

      Mir perösnlich hilft Ironie und Sarkasmus beim Verarbeiten, denn das was im Moment bei uns abläuft ist doch auch einfach nicht mehr feierlich.

      7
    • Oft hört man ja, dass überzogene Kritik und das ständige Wiederholen dieser nicht „hilfreich“ sei in der aktuellen Situation. Stimmt, sehe ich auch so. Aber was ist denn hilfreich? Ich denke doch, dass ein bisschen Galgenhumor und ein impliziertes „Nimm’s nicht so schwer!“ vielleicht mehr hilft, als es großartige Parolen tun. Der Aufruf, die Mannschaft bedingungslos zu unterstützen, in Ehren – wenn auf der anderen Seite nichts passiert, knallt irgendwann der Bumerang zurück. Und dann macht sich Verbitterung bereit. Ich versuche mich daher selbst zur Gelassenheit zu ermahnen. Ja, das fällt manchmal ungemein schwer.

      6
    • Also ich kann den Ansatz nachvollziehen, aber glaubt denn hier jemand ernsthaft, dass erst bei eintretenden Ergebnissen hinter den Kulissen von Spiel zu Spiel gedacht wird (und somit Ismael mit jedem Sieg länger bleiben darf)?

      Klar, von aussen her betrachtet ist da Ruhe drin im AR. Aber Heckings Standing war doch schon vier Wochen vor seinem Aus besiegelt, auch und insbesondere die Informationen um Anfragen bei Eberl oder Sousa im September zeigen doch, dass da viel mehr greift.

      Und im übrigen: In keiner Organisation gibt es keinen Flurfunk. Wenn diese Dinge passieren, dann wissen das auch die Spieler. Von daher kann ich den Mangel an Enthusiasmus auf dem Platz leider verstehen. Aber zu glauben, dass mit noch weiteren Niederlagen erst Erkenntnisse im AR erzielt werden, dann sofort „der“ Trainer präsentiert wird und alle Spieler ihre Einstellung (denn daran hapert es, nicht am Können) ändern, ist naiv.

      4
  22. Der Kicker schreibt jetzt auch in seiner Wechselbörse,
    dass man an Farvre dran war.

    0
  23. Ich fand die Kommentare (nach dem Spiel) auch fantastisch. Ich war überrascht, mit welcher ironie, Spott und Sarkasmus dieser Grottenkick verarbeitet wurde. Wirklich, ich musste teilweise schmunzeln. :top:

    15
    • Ja, und was dem Spiel was Surreales gab und damit die Kommentatoren geradezu beflügelte: Potofski. Das war einfach das i-Tüpfelchen auf dieses Spiel.

      9
    • Genau. Das war mit die Beste Postfolge ever auf dem wolfsblog.

      6
  24. Ich bin nach wie vor erschrocken (und auch meine Kollegen teilen diesen Schrecken mit mir), wie limitiert unsere Nr. 7 ist!

    Ich habe manchmal das Gefühl, gäbe es keine Tribüne, würde er mit dem Ball aus dem Stadion laufen.

    Ich habe selber viele Jahre gespielt, aber hätte ich so einen Mitspieler, ich würde ihn nur in Notfällen anspielen, bzw. nicht mehr mitlaufen, wenn er den Ball hat.

    Ich verstehe einfach nicht, wieso man ihm das ganz einfache Fussball ABC nicht vermitteln kann, dass das ein Mannschaftssport ist.

    Mag sein, dass es jetzt Call-Bashing ist, aber man sollte ihm mal „seine“ Szenen aus dem Pokalspiel zusammenschneiden und vorsetzen. Er kann sich doch selber kein positives Feddback geben…

    14
    • Wobei ich fairerweise feststellen muss das gerade Cali für mich gestern diese eine Szene hatte die mal etwas „Spielwitz“ (nein, nicht der „Konter“ auf das Tor) hatte. Als Cali den Ball im Strafraum per Hacke weitergeleitet hatte – das sah echt nach Fußball aus. Alle haben damit gerechnet das die nächste Flanke in den Strafraum kommt oder als Cali dann am Ball war er versucht sich da durchzuwuseln und selbst abschließt.

      Das Problem war das die Mitspieler damit ebenfalls nicht gerechnet hatten.

      4
    • Ich bin gewiss auch kein Calli-Fan, aber die Arnoldchance, die der Heidenheimer Keeper exzellent abgewehrt hat, hat Calli sehenswert mit der Hacke vorbereitet und hätte er den Ball nicht so blöde verstolpert hätte er Matchwinner mit dem 2-0 werden können, denn dem 1-0 durch Gomez ging ja auch ein Calli-Ausrutscher vorraus, so dass Seguin den Ball passend ablegen konnte…

      Aber alles in allem kommt von Calli VIEL ZU WENIG!!!

      1
    • Es mag ein subjektiver Eindruck sein, aber zeitweise erscheint es mir wirklich so, als wüßten die Mitspieler nicht, was er als nächstes macht.

      Zu 85% trifft er die falschen Entscheidungen, sei es zu spät oder sei es zu unlogisch.

      Immerhin – und das halte ich ihm zugute – geht er nicht zimperlich in die defensiv Zweikämpfe.

      Und in der Tat war sein Hackentrick ein highlight. Würde er Situationen immer so schnell und genial lösen, anstatt wie ein Stier in die Gegner reinzulaufen, wäre er deutlich wertvoller.

      5
  25. Dass man sich nicht im Ton vergreifen sollte, trage ich ja mit. Dennoch halte ich euren gemeinsamen Appell für etwas deplatziert. Die Häme und Polemik hat sich unserer „Mannschaft“ mittlerweile verdient! Gestern lief das Pokalspiel. Spätestens wenn ein Spiel angepfiffen wird, sind doch sämtliche Diskussionen darüber, was sich ändern sollte, hinfällig. Dann zählt nur noch das, was man auf dem Rasen sieht. Dass wir aktuell und wahrscheinlich noch recht viel länger nicht in der Lage sind, spielerisch Gänseblümchen auszureißen – geschenkt! Was ich sehen will, ist der unbedingte Siegeswille. Verunsicherung und Fehler – die passieren! Geschenkt!

    Nun haben wir also einen neuen Trainer. Oftmals hört man von Spielern nach einem Trainerwechsel Aussagen, die die eigene Verantwortung betonen und es kommt nach dem Wechsel zu einer Trotzreaktion. Habt ihr die bei uns nun gesehen? Okay, vielleicht sind wir mit einem Funken mehr Engagement in die Spiele in Darmstadt und Heidenheim gegangen. Naja, es geht ja auch unter einem neuen Coach um die Stammplätze. Und damit geht es um Auflauf- und (in Ausnahmefällen zurzeit) Punktprämien. Eine richtige Trotzreaktion habe ich vermisst. Nun haben wir aber ja im Pokal gegen einen Zweitligisten gewonnen. Was war passiert? Wir haben unsere eine ersthafte Torchance endlich mal genutzt und die Schlussphase mit reichlich Dusel überstanden. Hammer! Was lese ich heute früh in der Zeitung? Die Aussagen eines Offiziellen zum Spiel: „Die Mannschaft hat sich den Appell der Fans zur Herzen genommen…“ Wie jetzt? Wer verfällt hier in Polemik? Das kann doch keinesfalls ernst gemeint sein… Das war erneut ein pomadiger Auftritt. Ich habe gestern erstmals ein VfL-Spiel gesehen, bei dem es sich nicht um ein Testspiel gehandelt hat, welches ich dennoch als fast belanglos empfunden habe. Traurig. Ich flüchte mich dann halt in Sarkasmus… Dafür habe ich persönlich weniger „gelitten“ als während der Partien zuvor. Ein Ausscheiden habe ich mir nicht gewünscht, aber 30 harte Extraminuten hätte ich unseren Spaßmachern schon gegönnt. Bei Regen und Heuschreckenplage.

    Ich möchte an dieser Stelle mal betonen, dass ich für mich in Anspruch nehme, noch nie meine Mannschaft ausgepfiffen zu haben. Genauso habe ich den gegnerischen Torwart noch nie „H…sohn“ genannt o.Ä. Ich finde, dass sich sowas nicht gehört. Aber ich kann mich zurzeit zugegeben nicht dazu begeistern, die Elf leidenschaftlich anzufeuern. Dafür kommt mir zu wenig. Ich spreche zwar nicht von einer Arbeitsverweigerung, doch der unbedingte Wille ist das auch nicht…

    Ja, es ist nicht die feine Art, sich einzelne Akteure herauszupicken. Caligiuri… Er hat genau wie jeder andere Spieler Defizite – geschenkt! Er macht Fehler – geschenkt! Gestern gab es jedoch eine Szene, in welcher er den Ball bei einem Konter mal wieder nicht abspielt. Der Mitspieler lief schräg vor ihm, stand nicht im Abseits, Caligiuri hatte mehrere Sekunden (!) Zeit. Er spielte nicht ab, sondern rannte sich gegen zwei Gegenspieler fest. Das hätte die Vorentscheidung werden könne, so schwamm man zu Ende noch gehörig. Keiner kann mir erzählen, er hätte den freien Mann nicht gesehen. Keiner! Warum spielt er nicht? Lieber mal der Held sein? Die „Mannschaft“ steht auf dem Relegationsplatz und sollte begriffen haben, dass sie da unten nur als Mannschaft wieder weg kommt. Dazu muss man zusammenspielen. Abspielen und sich wieder anbieten, abspielen und sich wieder anbieten… das klingt banal, gehört jedoch dazu. Das lernt mein Sohn bei den Bambinis in der G-Jugend. Ich habe diesen offensichtlichen Eigensinn dermaßen satt, das könnt ihr euch nicht vorstellen… da kann man noch froh sein, wenn ich mich in Sarkasmus flüchte.

    Ich kann nur jedem empfehlen, sich die Rede von Ewald Lienien nochmal bis zum Ende anzuhören. Der trifft den Nagel auf den Kopf, insbesondere der Satz zu den 40m-Sprints lässt sich prima auf unsere Probleme anwenden…
    https://www.youtube.com/watch?v=HDfPPiEFDO8

    Was hört man zurzeit von gegnerischen Trainern vor den Spielen gegen uns? Etwa „Da steht unglaubliche Qualität auf dem Platz… bla bla…“ Ich würde gern mal wieder hören: „Wir erwarten einen harten Kampf!“ Hört man aber zurzeit nicht. Nur: „Wir müssen wach sein, da kann immer einer das Spiel mit einer Einzelaktion entscheiden… bla bla.“

    Wenn ich an frühere Krisenzeiten zurückdenke, kann ich mich gut an einschneidende Erlebnisse erinnern. Aachen. Kaiserslautern. Damals hatte man zwar große Angst, doch gleichfalls die Hoffnung, dass sich die Mannschaft wehren würde. Das Abstiegsendspiel gegen Lautern war sicherlich einer der emotionalsten Momente im Laufe unserer Bundesligazugehörigkeit. Makiadi und Co. Haben damals des Bock umgestoßen. Trotz Rückstand. Würden wir mit der aktuellen Mannschaft in eine ähnliche Situation geraten, würde mich wohl die blanke Panik ergreifen. Klar, wir haben Spieler dabei, die unter der aktuellen Lage sichtlich leiden (Arnold). Aber wo sind die Korsettstangen, bei denen man darauf vertrauen kann, dass sie die Ärmel hochkrempeln und den Karren aus dem Dreck ziehen? China-Gustavo? Gomez während seines VfL-Intermezzos? Momentan fehlt mich echt der Glaube.
    Polemik und Sarkasmus ist nicht hilfreich? Wofür auch? Diskussionen in Foren sind auch nicht hilfreich. Doch, mir hilft mein Sarkasmus: als Ventil! Ich glaube auch nicht, dass dies einem VfLer wehtut. Ich verwehre auch der Mannschaft nicht vorsätzlich meine Unterstützung. Andernfalls müsste ich gegen Leverkusen nicht anreisen, sondern könnte mich vor der Glotze platzieren…

    122
    • Mal gucken, ob dein Post den „Gefällt mir“ Highscore knackt. Verdient hätte er es. Großes Lob!

      8
    • Besonders den letzten Absatz teile ich zu 100%.
      Maik Franz und van der Leegte waren zwar keine guten Fussballer, aber Gras fressen konnten sie.

      Und ich hatte schon bei einem anderen Thema darauf hingwiesen, dass nicht unbedingt jeder Spieler zu 100% bei der Sache ist, wenn sein Vertrag eine Klausel hat oder bald ausläuft.

      0
    • Besser als Schalentier kann man es nicht schreiben.

      Genau dasselbe denke ich auch, kann es nur nicht so zusammenfassen.

      Super Post!

      :topp:

      3
    • :topp: Mit das Beste, was ich hier in letzter Zeit lesen durfte! Danke :like: :like: :like: :like:

      6
    • genauso ausdrucken und in die Spielerkabine über jeden Platz hängen !!!

      Danke Schalentier, sehr sehr treffend

      2
  26. Zum Thema „Ersatz von Spielern, die uns mittelfristig (erneut) verlassen wollen könnten“:
    Wenn es bei uns so oder so ähnlich weitergeht wie nun schon seit knapp 12 Monaten, dann ist nicht auszuschließen, dass uns im Winter oder Sommer (fast) alle Spieler verlassen wollen. Dann wird es schwer , mit dem Ersatz.
    Vielleicht sollte man doch mal schauen, WARUM uns Spieler verlassen wollen:
    – da gibt es den ganz normalen Fall wie auch bei Bayern München (Kroos fühlte sich nicht mehr genug wertgeschätzt und ging zu Real), das gehört zum Geschäft
    – da gibt es den ganz normalen Fall wie auch beim BVB (Lewandowski möchte in einer besseren Mannschaft spielen und geht zu Bayern), das gehört zum Geschäft
    – und da gibt es den Fall von Spielern, die bei uns unterschrieben haben in der Annahme, bei einem Verein zu spielen, der dauerhaft interrnational präsent ist, bestenfalls in der CL. Wenn das nicht mehr der Fall ist, dann wechseln diese zu einem eben solchen Verein. Da ist nichts Verwerfliches dran, im Gegenteil, der VfL profitierte geradezu von solchen Motiven, als er Spieler zu uns „lockte“ mit eben genau dieser Perspektive.
    – und da gibt es den Fall, dass der Spieler zu einem Trainer/Verein will, der ihn als Spieler weiter entwickelt, jedenfalls mehr, als das bei uns der Fall zu sein scheint.
    Wenn die Vereinsführung nachhaltig Fehler macht und keinerlei Anhaltspunkte dafür liefert, diese zeitnah abzustellen bzw. zu korrigieren: dann, ja dann, wollen ALLE weg.
    Es könnte sein, dass wir uns gerade auf dem Weg dahin befinden.
    Jedenfalls gibt es bis heute 11.11Uhr noch keinerlei belastbare Anhaltspunkte, dass die Vereinsführung bereit und in der Lage ist, adäquat zu handeln.
    Den Spielern den eher populistischen Vorwurf zu machen: “ steht zum VfL, egal wie dreckig es uns im Moment geht“ ist ein verständlicher Reflex. Hilfreich scheint er mir nicht zu sein.

    13
    • Ich glaube ebenfalls wie du das dieser „11 Freunde müsst ihr sein“ und alles für den Verein Mythos sich längst überholt hat.

      Kein Spieler wird wird sagen das er einen Wechsel zu einem potentiell besseren Verein nicht tätigt weil das vielleicht dem jetzigen schaden könnte. Ein Manuell Neuer (der Inbegriff des Schalker Uhrgewächs) ist sofort zu den Bayern gewechselt als er die Chance dazu hatte. Nur mit denen konnte er Titel gewinnen – egal wie die propagierten Entwicklungsziele bei Schalke ausgesehen haben mögen.

      Ich bin mir aber auch sicher das jeder Spieler (es sein denn auf der persönlichen Ebene ist etwas schwerwiegendes vorgefallen) der es schafft so hochklassig zu spielen unbedingt gewinnen will. Wenn du diese Voraussetzung nicht hast schaffst du es nicht dorthin zu kommen.

      3
  27. „Muskelfaserriss in der Wade bei Vieirinha. Mehrere Wochen Pause.“ (Quelle: L. Hartmann/WN, Twitter)
    Hoffentlich ist Traesch am Wochenende wieder fit.

    0
    • Wenn’s mal läuft :klatsch:

      0
    • Das einzig“positive“ daran ist, dass Spieler wie Möbius, Brekalo etc. ihre Chancen bekommen werden…hoffentlich.

      Jetzt bleibt noch die Frage, was mit Draxler, Träsch und Henrique ist.
      Da man Bruma noch streichen muss, ist es interessant, wer in der 18er Kader gegen Leverkusen kommt.

      3
    • Wie in der Einleitung schon angesprochen wurde muss das nicht schlecht sein. Ich hab von Brekalo gute Ansätze gesehen und sollte er fit sein, dann denke ich das er mehr Tempo in unser Spiel bringen kann.

      Vieirinha? Hat Verletzungspech, aber hat auch nicht gut gespielt. Ist nicht unbedingt erste Wahl.

      Träsch? Vor seiner Verletzung zumindest passabel und damit besser als viele andere.

      Henrique? Ein Rätsel für mich. Er hat das Tempo – eigentlich. Hier muss man die Stärken des Spielers ins Spiel einbinden. Sind wir wieder beim Trainer, ach lassen wir das.^^

      Möbius kann ich noch nicht zu 100% einschätzen, aber in der zweiten Mannschaft hat er gute Leistungen gezeigt. Unsere erste Mannschaft spielt enttäuschend, also die Chance ist da, er könnte sie nutzen!

      Den Ausfall von Horn zb möchte ich auch noch erwähnen, der ist richtig richtig schade. Bin fest davon überzeugt, das er Startelf gespielt hätte. Echt ein bescheidenes Timing… :heul:

      2
    • V8 bringt doch eh nichts, ist zwar ein cooler Spieler mit schönen Tricks aber Tore und Vormangeb liefert er nicht gerade

      3
  28. Mal gucken wie lange Henrique ausfällt :krank:

    1
  29. Mit den verletzten/ gesperrten kann man locker ein eigenes Team aufstellen :rolleyes:

    Jung….Bruma…Ascues …Horn

    …….Guilavogui…

    Vierinha…Draxler…Azzoui

    …..Henrique…Didavi

    5
  30. Also ich würde mich über einen Wechsel im Tor freuen. Klar Casteels macht ordentliche Spiele und ist ein sicherer Rückhalt, aber ich finde Diego Benaglio ist einfach ein Leader. Er geht voran schreit wenn nötig und gibt Anweisungen. Außerdem war sein Torwartspiel gestern richtig gut. Wie man es von ihn ja auch kennt. Benaglio hat irgendwie, ich nenne es mal eine Aura , die Mut macht und Mitspieler vorantreibt.
    Seine Erfahrung wäre in so einer Situation sicher nicht verkehrt.

    20
    • Danke für diesen Post!
      Sehe ich ganz genauso!

      Casteels ist für mich, ähnlich wie damals bei Hitz, eher ein sehr ruhiger, fast schon zu lieber Rückhalt…

      Benaglio ist das schon eher auf den Spuren eines Oliver Kahn…

      5
  31. Guten Tach,

    ich bin schockiert, wirklich. Ich habe nicht alles gelesen, aber das mit elchi(glaube so hiess er, sonst müsste ich wieder hochscrollen und HuiBuh).
    Wenn ich es richtig verstehe hier ist HuiBuh der Admin, oder ????

    Also mal ehrlich das ist ein freies Land und ich kann meine Meinung äußern und ich finde es einfach uncool eine Verwarnung auszusprechen, Hallo wo sind wir denn gelandet.
    Jeder der hier was schreibt hat in erster Linie nur eins im Kopf: „Er möchte einfach mehr Willen sehen“ und diesen Verein, denn wir stehen zu unserem Club.

    Der Sieg gestern war natürlich wichtig, aber Sportsfreunde wenn Heidenheim nicht so amateurhaft gespielt hätte, dann Gnade uns Gott.
    Zu unserer Nr. 7 sage ich nur: Tut mir Leid meine Tochter hat da mehr Spielverständnis und Gott sein dank hat er den Ball bei unserem Tor nicht getroffen sonst wäre das Ding über das Tribünendach gegangen( jetzt werde ich wohl auch verwarnt)

    Diese Freistösse die von uns kamen, Kopfschütteln.

    Ich meine wenn ich als Amateur so was sehe dann müssen doch Profis das erst recht sehen.

    Die Kameraden sind alle bei VW angestellt und ich glaube (ich arbeite nicht bei VW, sondern diene Deutschland) jeder Arbeiter der so was abliefert wird gemahnt oder sagen wir verwarnt. Kicher.

    Ich für meinen Teil werde mich hier wohl nicht mehr äussern, weil mich nur einer verwarnt: meine Frau.

    Das es Regeln in so einem Blog gibt, klar aber keiner der hier geschrieben hat bricht Regeln.
    Wenn jemand schreibt hoffentlich verlieren wir, hey dann ist das seine Meinung, aber doch kein Bruch, also bitte.

    Eine letzte Frage an HuiBuh:

    Bist du beim VFL angestellt ???? Erklär mir es als wenn ich 4 Jahre bin, vielleicht bin ich ja auch nicht so Intelligent, weil ich Deutschland diene.

    5
    • mir fällt noch was ein:

      Müssen denn alle deiner Meinung sein HuiBuh???, ich meine weil du wohl der Admin bist.

      Ich glaube das hatten wir mal vor 1989 da hätte so was geklappt.
      So was ärgert mich wirklich tierisch.

      4
    • ah ich lese gerade das HuiBuh hier Hausrecht hat, okay mit anderen Worten er kann sich seine Gäste aussuchen, okay dann habe ich es verstanden.

      Unbequeme Gäste kann man dann ja vor die Tür setzen.

      Okay dann müsste man diesen Blog vielleicht umbenennen in : HuiBuhBlog
      Das ist echt super enttäuschend:
      Wir zeigen jedenfalls Emotionen würde mich freuen wenn unsere Sportskameraden nur 30% davon zeigen und nicht alles kaputt machen was wir seit vielen Jahren versuchen zu leben.
      Ich meine damit wie man sich immer wieder verteidigt VFLer zu sein.(ich mache das auch weiterhin mit allem was ich kann)

      6
  32. Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Admin mit diesem charmanten Mann verwechselt wird: https://www.youtube.com/watch?v=jgflCE7zRpc

    Konstruktivität und Biss schließt sich nicht aus, Freude daran zu finden, seine Meinung auf eine Art mitzuteilen, die andere annehmen können – wo bleibt die Chance zu sagen: Dem stimme ich in folgenden Punkten zu, sofern bestimmte Aspekte, die jeder selbstreflektierende Mensch zu erkennen imstande ist, sofern er dies möchte, beherzigt werden. Wenn einem der VfL als thematische Basis hier am Herzen liegt, wo liegt darin die Schwierigkeit, diesen Blog als eine Zigarrenbar zu sehen, in der man sich trifft, gemütlich eine pafft und über Gott und die Welt sinniert. Lacht, und es sich gut gehen lässt. Talsohlen sind jedenfalls in meinen Augen kein Grund, eine gewisse Gelassenheit völlig von sich zu weisen. Und wer keine Zigarren mag, darf sich gern ein anderes Bild aussuchen. Es gibt viele gute Situationen, in denen man weniger gute Situationen zusammen aufarbeiten kann. Keiner von uns mag diese Art Leute, die ohne Begrüßung in unser Haus kommen, mit dreckigen Schuhen durch den Flur laufen und alles durcheinander bringen. Nur weil man sich sowas erlaubt, indem man es einfach ungeniert tut, heißt es doch nicht, dass man es machen sollte. Jeder kann hier pöbeln oder sich im Ton vergreifen. Solange man Finger und eine Tastatur hat, geht das völlig problemlos. Steht einer mit der Knarre hinter einem und sagt: Na los, sei mal grob. Wird bei keinem der Fall sein, insofern: Contenance. Gibt genug Probleme beim VfL, da muss man sich hier kein zusätzliches mutwillig schaffen, indem man anderen und auch sich selbst das reine „darüber nachdenken“ bereits madig macht. Wie heißt es so schön: Können und dürfen schließen sich nie im guten Ton aus. Ich jedenfalls bin gespannt, wie es weitergeht. Spannend ist es in jedem Fall – und diese Spannung sehe ich als das positive Element, das momentan bei aller Kritik erst einmal auf neutraler-positiver Seite stehen bleibt. Wundertüten haben einfach einen gewissen Reiz und den lass ich mir nicht nehmen, indem ich von vornherein sage, dass nur ein stinkender alter Stiefel drinnen ist, hehe.

    90
    • Habe gehört, dass Ismael Bayer 04 mit überfallartigem Konterspiel packen will. Dafür hat der VfL im Großhandel bereits grüne Skimützen bestellt. Die Dinger müssen wohl nach den neusten DFL-Statuten die gleiche Farbe wie unsere Trikots haben…

      Natürlich sollte man die Hoffnung bewahren, dass in unserem stinkenden Stiefel noch Wunder stecken. Das machen doch alle, die z.B. noch ins Stadion gehen. Ich freue mich jetzt jedenfalls auf das Spiel gegen Leverkusen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

      4
  33. Ich kann einfach nicht verstehen, weshalb man HuiBuh derartig angeht.
    Er ist Admin und es ist sein Blog, der entsprechend seinen Vorstellungen aufgebaut ist und seiner Kontrolle obliegt.
    Klar Kohli47, es ist ein freies Land und es steht Jedem frei, hier sich den Kriterien anzupassen oder ein anderes Forum zu wählen.
    Freiheit bedeutet doch nicht, HuiBuh zu verbiegen und auf die eigenen Vorstellungen bringen zu wollen.
    Jedem ist freigestellt, hier im WOLFSblog zu verbleiben oder zu gehen.
    Ohne Einfluss und eine gewisse Kontrolle wird auch hier der Blog zu einer Spielwiese, der statt fachlicher Kommentare und toller Informationen zum VfL hauptsächlich Platz für Hohn, Spott und Verunglimpfung von Mannschaft und Funktioner findet.
    Die Kommentare zum gestrigen Spiel waren wirklich unter aller Sau!

    Klar ist es derzeit ein Grauen, die Mannschaft so spielen zu sehen, aber trotz allem Geschimpfe hoffe ich an jedem Spieltag auf eine Besserung bzw. wenigstens auf Punkte.
    Als Fan kann man sich ärgern und Wut zeigen, aber alles in angemessener Art und Weise.

    34
    • also ich gehe hier keinen an.
      Ich bin für freie Meinung und ich habe nicht den Eindruck gehabt, dass hier irgend jemand unter die sogenannte Gürtellinie geht.

      Wenn unsere Spieler in der Öffentlichkeit stehen dann müssen sie so was auch ertragen.

      Ich wollte nur einmal abklopfen wie das in so einem Blog ist. Ich bin die Generation 1968 und nicht so fit in solchen Sachen.
      Für mich kam das so rüber, als wenn einem eine Meinung aufgezwungen wird.
      In einem persönlichen Gespräch wird eh immer alles besser verstanden.
      Das sage ich meinem Sohn ständig wenn er WhatsApp Nachrichten verfasst anstatt mal anzurufen.

      Hoffen auf Besserung so denken doch alle hier, der Frust ist tief und das haben die Verantwortlichen doch erst richtig hoch gepowert durch ihr Verhalten.

      1
    • ich möchte hier HuiBuh auch nicht verbiegen dazu habe ich gar kein Recht.
      Das ich ihn auf meine Vorstellung bringen möchte ist auch quatsch ich habe eher den Eindruck das es anders rum ist.
      Es kann doch keine Regel in einem Blog sein das wenn ich schreibe ich bin für verlieren das ich ne Verwarnung bekomme,

      Vielleicht habe ich das auch falsch gelesen.

      3
    • In einem Blog ist der Admin der Betreiber und Boss. Er muss auch gerade stehen, wenn hier irgendetwas aus der Reihe tanzt. Da ich aber auch nichts unter der Gürtellinie gesehen habe, wie du so schön sagst, ist die Diskussion für mich Nonsens. Es ging hier alles andere als daneben zu. Alles gesittet und sprachlich hatte es CL-Niveau. tut mir leid, aber ich kann es nicht nachvollziehen. Wenn jemand meint, ein Abstieg wäre vielleicht gut, für ein Neuaufbau so what? Ist doch teil einer Diskussion, dass einem mal etwas nicht gefällt.

      5
    • Ich würde hier gerne mal Beispiele hören was so daneben war, da man kaum alles lesen kann im Blog und evtl. schon etwas editiert wurde… Wäre ein Beispiel vom Admin sehr hilfreich.

      Dieses hilft unter anderem auch zu wissen was „geht“ und was eben „nicht geht“. Ich habe jetzt auch nichts verwerfliches gelesen… Da man aber eben nicht alles im Blick haben kann …

      6
  34. Punkt 1: Wenn ich von „Verlierermentalität“ und „maximal zweitklassig“ schreibe, bin ich nicht polemisch, sondern spreche ganz traurige Fakten aus.

    Punkt 2: Werden hier auch nur ein einziges mal User gesperrt oder Beiträge gelöscht, die die Vorzüge einer Niederlage in den Vordergrund stellen, bin ich hier sofort raus!

    3
    • Die Vorzüge einer Niederlage. Das klingt für mich so befremdlich.Glaubt hier auch nur einer das Ismael aufgrund eines Sieges gegen Heidenheim oder Leverkusen auch nur einen Tag länger Trainer ist als nötig ? Der Aufsichtsrat und auch Allofs werden nicht aufgrund eines Spieles Ismael zum Cheftrainer befördern.

      22
    • Ich habe Mahatma gestern auch widersprochen und habe einem Sieg den Vorzug gegeben.

      Es ist aber völlig legitim, in verschiedenen Zeithorizonten zu denken. Ein kurzfristiger Misserfolg kann perspektivisch den weitaus größeren Nutzen haben. Wer erinnert sich an das Drama um dos Santos? Heute wissen wir bei all der Tragik für den Spieler: Marcelinho hatte maßgeblichen Anteil an der damaligen Rettung. Er kam nur wegen des dos Santos-Dramas.

      Wer solche Kommentare verbietet, muss sich den Vorwurf von Beschneidung der Meinungsfreiheit gefallen lassen. Zudem drängt sich der Eindruck auf, dass eine Haus- und Hofberichterstattung etabliert werden soll. In dem Fall: Ohne mich.

      2
    • Wenn ich mir die heutigen Kommentare von Gomez und Benaglio ansehe, fühle ich mich bestätigt.

      Allofs denkt ja ebenfalls in anderen Zeithorizonten. Jahrzehnte oder so. Mir würde schon reichen, wenn er ein halbes bis ein jahr voraus denken würde.

      Ich bleibe auch bei meiner Einschätzung, dass dieser Sieg nicht unbedingt förderlich war. Eine Niederlage hätte eher zum Handeln aufgefordert.

      1
  35. Ihr bestätigt gerade mit eurem geschriebenen das ihr einfach keine Wertschätzung für die Arbeit habt, die huibu schon Jahrelang ableistet nur das wir täglich mit Fakten News und Hintergründe gefüttert werden!

    ich denke was man nicht schätzt vermisst man auch nicht, demnach Last uns doch einfach in Ruhe

    Achso braucht nicht auf meinen Post zu reagieren, kommen Na eh nur Hasstiraden!

    26
    • Was hat das eine mit dem anderen zutun? Das HuiBuh ein Meilenstein erreicht hat, steht doch außer Frage. :top:

      BTT: https://www.vfl-wolfsburg.de/woelfetv.html

      Gomez grinst. :)

      1
    • Was hat das mit Wertschätzung zu tun ?????
      Das zweifelt man doch gar nicht an.
      Es geht um freie Meinung um mehr nicht.
      Ich finde die Wortwahl eine falsche die oben steht.
      Das es gewisse Regeln gibt ich glaube die habe ich mit fast 50 kapiert.
      Woher willst du wissen, das ich Arbeit nicht schätze????
      und was ich noch viel schlimmer finde das einen dadurch Hass unterstellt wird.
      Naja vielleicht bin ich jetzt auch zu dünnhäutig, aber das nervt mich tierisch.

      7
    • Das habe ich mich eben auch gefragt @Ein_Wolf.

      Ich glaube die Anerkennung für diesen Blog ist bestimmt nicht klein und das schreibt eigentlich ein jeder User hier.

      Eine Wertschätzung gibt es also ohne wenn und aber.
      Doch das es hier „Hasstiraden“ gibt…?

      Nicht wirklich…

      Bei den von dir genannten Punkten bin ich dann geteilter Meinung. Einiges stimmt vollkommen, anderes würde ich je nachdem wie du es gemeint hast, anders sehen.

      4
    • wir können uns gern mal nach einem Spiel auf ein Glas Bier treffen.
      In einem persönlichen Gespräch würde ich das HuiBuh auch gern mal erklären was ich davon halte.

      Okay ich lass nun gut sein, ich merke schon das es brodelt in mir.

      0
  36. Ich hoffe KA hat Wochen und Tage vertauscht… Leider glaube ich das eher weniger

    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Zukunft-unklar-Isma-l-weiterhin-VfL-Interimstrainer-849998641

    «Wir wollen die Zeit nutzen und ihn uns in den nächsten Wochen anschauen. Aber wir werden auch andere Alternativen anschauen», sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten der Deutschen Presse-Agentur. «Wir werden die nächsten Wochen abwarten, haben aber keine Deadline.» Auch das positive Ismaël-Feedback aus der Mannschaft von Kapitän Diego Benaglio und Nationalstürmer Mario Gomez dürfte Allofs interessieren. «Jede Information werden wir zu unserer Meinungsbildung hinzuziehen», sagte der Wolfsburger Sportchef.

    0
  37. Das mit dem Bier nach dem Spiel ! Eine gute Idee leider bin ich 500 km vom Ort des Geschehens entfernt, ich habe es auch absichtlich provokant geschrieben und versucht euch gerade dadurch zu sensibilisieren, das dass wie und was man schreibt beim Gegenüber auch anderst aufgefasst werden kann! Jeder hat da ein anderes Bewusstsein und darum ist ein gewisse Höflichkeit dem Gegenüber auch in so einem Block wünschenswert

    2
    • Wenn man will kann man alles falsch verstehen oder aber man fragt nach wie es gemeint ist. So unterstellt man dem Anderen nicht gleich das Böse. Sicherlich gibt es auch Sachen die nicht falsch verstanden werden können.

      Allerdings geht es hier manchmal auch „spitzfindig“ zu, wenn ich mich da an die Diskussion „Ersatzspieler/Einwechselspieler“ erinnere :keks:

      3
  38. Un ich muss hier im Ländle genug Hemme und Spott ertragen vorallem wenn ich die grün weisse Kutte Trage

    2
    • Kenne ich nur zu gut, erst im Ländle und jetzt in Ostwestfalen.

      Häme und Spott begleiten mich ;)

      Und dennoch stehe ich zum VfL! :vfl: :vfl:

      6
  39. Und das ist auch gut so, aber teilweise hat es hier Zustände angenommen wie auf Transfermarkt.de denn ich meide und zwar genau aus bestimmten Gründen! Es ist gut das hier Menschen Fans sich einbringen und ihre Meinung kundtun und es ist noch besser wenn nicht alle die gleiche Meinung vertreten aber wenn ich alles andere nieder mache und ich nur meine Meinung als die weise sehe brauche ich nicht zu diskutieren dann kann man auch Monologe führen, die Frage ist ob mir dann noch jemand zuhört oder will

    3
    • gut bei deinem Namen hätte ich drauf kommen können, das du etwas weiter weg bist. Hahaha

      Alles ist gut ich wollte auch nur damit sagen dass ich die Arbeit immer schätze, weil ich in einer Arbeiterfamilie gross geworden bin.

      Vielleicht spricht aus mir auch nur die pure Enttäuschung über das was seit gut 1,5 Jahren hier läuft.

      1
    • Wurdest Du so schlecht unterhalten in der CL? Das tut mir leid…Aber keine Angst: Kommt nicht so schnell wieder vor :top:

      9
    • Jedenfalls haben wir doch hier schon gute Beispiele, dass Emotionen abgebaut werden und die User viel umgänglicher werden, wenn man mit dem nötigen Ernst an die Konflikte herangeht. Selbst kohli47 hat „abgebaut“ und wirkt gleich viel umgänglicher und netter. Klar bleibt der Frust und die zu sehenden Probleme des VfL; aber in der Gemeinschaft und mit Offenheit lässt es sich doch leichter ertragen. Ich halte auch Keinem die vielen versauten Spieltage der letzten Wochen vor; ärgere mich aber wahnsinnig drüber.
      Deshalb auch an alle anderen Verzagten und Zweifler; je länger es dauert um so stärker werden wir wiederkommen!? :vfl:

      3
  40. Man sollte vielleicht auch mal schauen wie es „hier“ und auch anderswo (tm.de) trotz dieser echt schlechten Zeit so vom Niveau her ist.

    Ich kann die Meinung nicht teilen, dass bei tm.de das Niveau schlecht ist und unter der Gürtellinie, dort wird halt noch mal etwas rabiater und ggf. mit schärferem Ton geschrieben.

    Doch alles in allem ist es sowohl hier als auch bei tm.de trotz der echt schlechter Lage einfach noch „normal“. Woanders hauen sich die User bei solch einem freien Fall die Köpfe ein, es wird persönlich, der Ton ist nicht passend und es wird beleidigt.

    Bei uns Wölfen ist das alles relativ besonnen und es geht gesittet zu… Ich finde da können wir schon durchaus stolz drauf sein…

    8
    • Da muss ich Dir Recht geben. Ich persönlich habe nur ein großes Problem damit, wenn man der Mannschaft eine oder am besten zwei (gestern wurde dies ja nichts) wünscht, damit ein neuer Trainer installiert wird. Ich wiederhole mich, dass auch ich mir lieber heute als morgen einen neuen Trainer wünsche, aber bitte nicht auf Kosten möglicher sportlicher Erfolge. Ich denke, vielleicht sind einige emotional auf beiden Seiten über das Ziel hinaus geschossen. Dazu gehört vielleicht auch eine gewisse Polemik. Nun besinnt sich jeder wieder auf das Wesentliche und gut ist es.

      4
  41. ja klar bin ich ein „Netter“, obwohl gab es nicht mal diesen Satz Nett ist die kleine Schwester von….(na das Wort schreibe ich nicht)

    Ja ich bin dünnhäutig geworden was den VFL betrifft.
    Mir ist klar das das der Erfolg nicht immer halten kann nur hatte ich wirklich gedacht, dass man nicht wieder die gleichen Fehler macht.
    Mich nerven dann auch diese ewigen Aussagen nach dem Spiel. Mittlerweile schalte ich schon ab wenn ich KA reden höre.
    Wenn ich dann höre ja wir lassen uns Zeit und und und.
    Also eins da bin ich mir sicher warten und Zeit lassen ist nun echt nicht gefordert.
    Klar muss alles geprüft werden, aber ich habe das Gefühl das man noch nicht erkannt hat das der Weg steil nach unten geht.
    Hinzu kommt diese Spielweise ohne Sinn und Verstand ohne Plan und das habe ich schon immer hier geschrieben. Die Verantwortlichen haben keinen Plan, keine Idee und sorry was da gestern wieder passiert ist macht mich fassungslos.
    Ja klar ein Sieg, ja alles gut und Pokalspiel und und und, aber es täuscht über das was da gespielt wurde.
    Tja und ich sage auch schon seit langer Zeit, tut mir leid aber unsere Nr. 7 ist schon echt ein Fall für sich.

    1
    • „Wenn ich dann höre, wir lassen uns Zeit……“
      Gebe ich die völlig Recht; Zeit ist das, wo von wir derzeit am wenigsten haben!
      Ich höre mir seine Kommentare auch nicht mehr an. Vielleicht scheint KA daran wirklich zu glauben; aber für mich reichen 1,5 verschenkte Jahre völlig aus.
      Von richtig Herzblut kann ich nichts erkennen; vor allem wenn er sich jetzt schon damit gedanklich beschäftig, mit 60 aufzuhören.
      Ich weiß auch gar nicht, wie und womit man künftige Transferaspiranten zum VfL locken will.
      Für Versprechungen fehlt uns doch derzeit jegliche Grundlage.
      Das ist wirklich schade; deshalb möchte ich gerne, dass auf die Jugend -mit entsprechender Mischung- gebaut wird.

      2
  42. Ja so sehe ich das auch denn Erfolg halten ist das schwerste! Das gelingt nicht mal Bayern jedes Jahr! Was mich wütend macht und das nicht erst seit eineinhalb Jahren! Wir bauen immer wieder neu auf, gut das müssen andere auch, der Große Unterschied ausser meiner Sicht zu bvb und z.b. Gladbach ist das wir aus den guten Jahren nichts mitnehmen. Wir fangen immer wieder von vorne an, kein Manager und Trainer hat es geschafft zu mindestens ein Teil vom erreichten zu safen! Und ein gewisse Basis zu schaffen! zB. Ein system, eine achse, kein schreibt das Rezept auf wenns mal gut geschmeckt hat, da braucht man sich nicht wundern wenn es das nächste Mal anderst schmeckt

    2
  43. Ich weiss, bestimmt nervt es total immer diese Aufstellungen zu lesen, aber wie wäre es gegen Bayer 04 mal wie folgt:

    Kenne leider nur nicht den aktuellen Verletztenstand und gehe daher davon aus, dass Didavi, Guilavogui, Draxler, Träsch, Vieirinha, Henrique und Ascues wohl ausfallen, Bruma ist gesperrt und Jung sowie Azzaoui sind aktuell es aussen vor…
    Hoffe habe keinen vergessen?!

    Auch weiss ich das zuviele Umstellungen schadhaft sein können, aber es liegt auch am Trainer und seinem Team, die Mannschaft passend zu beschwören und heiss zu machen…

    Nun meine Elf:

    Benaglio – Seguin, Knoche, Rodriguez, Gerhardt – Gustavo, Arnold – Kuba, Möbius, Brekalo – Gomez

    Forza VfL, schnappt euch endlich wieder DREI Punkte :yoda: :vfl:

    2
    • Brekalo ist doch erst wieder fit geworden, ist das Leverkusen-Spiel nicht zu früh (s. Didavi)? :grübel:

      0
    • Wieso sollte es nerven ?

      0
    • Wenn Brekalo noch nicht fit ist, dann vielleicht ein 4-1-2-1-2 mit Gustavo im ZDM, davor LM Arnold und RM Kuba, dann Möbius im ZOM und zuletzt Mayoral und Gomez im Sturm? Hätte auch was.

      2
    • Saß Brekalo nicht in Heidenheim schon wieder auf der Bank ???
      War gestern leider den ganzen Tag unterwegs und konnte erst spät Abends die Zusammenfassung in der ARD schauen !!!

      @Bayernswolf Kein Plan, kann aber doch sein… :) ;)

      1
  44. Das Spiel gegen Leverkusen darf nicht unterschätzt werden. Zwar hat Bayer gerade auch Probleme und die Pokalniederlage hat auch etwas dazu beigetragen, aber die werden trotzdem hochmotiviert sein und wollen die Wende schaffen. Dafür wird allein schon Völler sorgen. Dazu konnte Bayer einige Stammspieler eine Pause gönnen im Gegensatz zu uns.

    Ich würde aktuell so spielen lassen:

    Casteels – Kuba, Knoche, RiRo, Gerhardt – Seguin, Gustavo – Mayoral, Arnold, Cali – Gomez

    Bank: Benaglio – Schäfer, Wolle, Möbius, Brekalo, Donkor, Conde

    Die Aufstellung würde sich noch ändern, wenn ein paar Spieler fit werden.

    RiRo & Cali aufgrund von mangelnden Alternativen.

    2
  45. http://www.sport.de/news/ne2480043/favre-sagt-ab-wolfsburg-ab—kommt-ex-bvb-star/

    Auch die VfL-Profis möchten anscheinend gern weiter mit ihrem aktuellen Coach arbeiten. Sie geben Ismaël demonstrativ Rückendeckung. „Wir als Spieler haben nur eine Möglichkeit: auf dem Platz Vollgas geben und gewinnen. Dann spricht alles für den Trainer“, sagte Mario Gomez nach dem Pokal-Sieg in Heidenheim und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass er ein unglaublich positiver Typ ist, uns richtig gut pusht und emotional packt.“ Auch Torwart Diego Benaglio schloss sich dem Plädoyer an: „Das kann ich nur unterstreichen. Er macht das hervorragend.“

    2
    • …dann behalten wir ihn doch zusätzlich als Mentaltrainer. :kopfball:

      2
    • Sollte es soweit kommen das Ismael Cheftrainer wird ist es der endgültig komplette sportliche Absturz. Dann muss man sich wirklich Gedanken mit dem Thema Abstieg machen.

      1
    • Vor allem wäre es ein unheimliches Armutszeugnis für alle Beteiligten und man dürfte sich zu Recht die Frage stellen, ob diese noch zurechnungsfähig sind.
      Bei mir persönlich würde auch die Frage aufkommen, wie viel den Leuten eigentluch noch am Verein liegt. Im Grunde wäre es ja fast ein Aufgeben sämtlicher Ambitionen.

      3
    • Also ich finde, man sollte Ismael so ca. 26 Spiel Zeit geben, zu zeigen was er kann. Dann können alle Spieler die wollen ohne Ausstiegsklausel weg, da sie nur Verträge für die 1. Liga haben.
      Und Ismael kann endlich mit unseren Talenten in der 2. Liga zeigen, was er kann.
      Gegen Sandhausen.
      Ist eh interessanter als gegen Real Madrid.

      2
    • In dem Artikel steht auch: „Im Überschwang hatte Gomez sogar schon den großen Coup im Blick. „Jetzt haben wir noch drei Spiele bis Berlin, das ist nach den letzten Wochen endlich was Positives und gibt allen einen Schub“, sagte er.“ Haben die Spieler etwa alle den Blick fuer die Realitaet verloren oder hat Gomez das vor der Auslosung gesagt? Fehlt nur noch, dass jemand aufgrund des Weiterkommens im Pokal zur Jagd auf die CL-Plaetze blaest…

      1
    • Oder er ist genauso ironisch und sarkastisch wie wir. ;-)

      4
    • Sorry, falsche Stelle.

      0
    • Ich gebe mich da keiner Illusion hin: Wenn die Spieler so offensichtlich in jedes Mikrofon hauchen, wie toll sie den Trainer finden, ist meistens nichts dahinter. Das wirkt eher wie aufgezogen und antrainiert. :psst:

      1
  46. Habe mir gerade mal alle Kommentare durchgelesen. Sie spiegeln die vielen verschieden Meinungen wieder, sie zeigen wie unterschiedlich die Betrachtungsweisen sind. Aber egal was die Leute hier schreiben, jeder wünscht sich unterm Strich einen erfolgreichen VFL!
    Der eine glaubt das ein neuer Manager und ein neuer Trainer kommen muss, der andere sieht nur nen neuen Trainer für notwendig, der andere sieht mehr die Spieler in der Pflicht, der andere fordert von den Fans bediengunslose Unterstützung, der andere sieht die Chance für nen Neuanfang in der zweiten Liga, mancher sieht mehrere Punkte für wichtig.
    Und das alles empfinde ich alles als sehr wichtig und gut!
    Halte es für den falschen Weg hier Sanktionen auszusprechen für Verhalten, welches meiner Meinung nach nicht Sanktionenswürdig ist.
    Ironie gehört zu einer erfolglosen Zeit dazu. Mich heitert es sehr auf, im Gegensatz zu den Spielen unserer Mannschaft.
    Solange hier niemand beleidigt wird ist doch alles gut!
    HuiBhu: auch Deine Meinung zu der Situation bereichert diesen Blog sehr, aber bitte verlange nicht das jeder diese Meinung mitgeht und nur positiv schreibt. Eine solche Zeit im Verein bringt halt erstmal nicht viel positives mit sich.
    Auch wenn hier nur positiv geschrieben werden würde, so ändert es trotzdem nichts daran das die Mannschaft in einer tiefen Krise ist.
    Freue mich auf Samstag, Support ist auf jeden Fall da! Und ich hoffe sehr das es die Mannschaft mit einer kämpferischen Leistung zurück zahlt.

    12
    • :topp:

      So sehe ich das auch!
      Es sollte jeder jeden respektieren und akzeptieren!
      Meinungen können frei geäußert werden, solange keine Hetze oder Beleidigungen geäußert werden !!!

      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

      Auch ich werde Samstag wieder im Wohnzimmer (VW-Arena) sitzen und die Mannschaft 90+X anfeuern!
      Pfeifen ist nicht mein Stil und wenn ich dann einmal pfeife, dann wegen einer solchen in Schwarz auf dem Platze ;)

      Forza VfL :talk:

      :vfl3: :vfl: :vfl3:

      3
  47. ..was würden die werten Mitforisten eigentlich davon halten, wenn der VFL im WInter „Miki“ von Manchester kaufen würde?

    Wäre das nicht ein Extrapunkt, den man in die Mannschaft einbringen könnte

    :keks:

    3
    • Wäre sicherlich ein Top-Mann für uns, ein absoluter „Aggressive Leader“ und sicherlich einer, der voran gehen würde… Moment. :grübel:

      0
    • Er scheint mir auch eher der Typ „Diva“ zu sein. Davon haben wir m.M.n schon genug.

      0
  48. Also erstmal möchte ich mich hier bei den zahlreichen Usern bedanken, die versucht haben mich in Schutz zu nehmen. :top: Es wäre schön, wenn der Admin zu meinem Posting von oben noch einmal Stellung beziehen könnte. Eine Bemerkung vorab: Ja, mir liegt der Verein am Herzen und ja ich schätze die Arbeit die hier der Admin und ein paar weitere User in diesen Wolfs-Blog stecken. Danke dafür! Ich respektiere auch, dass du hier das „virtuelle Hausrecht“ besitzt und mich gerne sperren kannst, wenn dir meine Meinung nicht in den Kram passt. Dann erwarte ich allerdings im Gegenzug eine Begründung, auf welche Beiträge meinerseits du dich konkret beziehst. Nochmals: Sollte die Verwarnung ausschließlich damit begründet sein, dass ich einen Sieg am Wochenende für unsere zukünftige sportliche Entwicklung für nicht förderlich halte, dann biete ich hiermit meinen „freiwilligen Rücktritt“ an. Du kannst diese Haltung gerne naiv nennen, allerdings sehe ich hier keine sanktionswürdige Handlung. Ich möchte an dieser Stelle auch einmal auf deinen Appell hier unten auf der Seite verweisen:

    „Alle Fans des VfL, aber auch kritische Beobachter des Vereins und Fans von gegnerischen Mannschaften sind herzlich eingeladen konstruktiv und mit einem gewissen Niveau kontrovers zu diskutieren und zu streiten“

    6
    • Ergänzung zu „Elchi, du warst der erste an den ich beim Schreiben dachte und du machst unbeirrt so weiter.“

      Ich habe mir die Mühe gemacht alle meine Beiträge von gestern hier noch einmal zu sammeln:

      1. „Hat jemand das Interview vor dem Anpfiff mit Allofs gesehen? Angesprochen zum Beraterverbot entgegnete Allofs nur mit vielen “Störfeuern”. Es gibt wohl einige Differenzen zwischen KA und dem AR!“

      2. „Immerhin ein Torschuss von ihm. Es liegt nicht nur an Caliguiri, die gesamte Mannschaft ist einfach dermaßen schlecht.

      Gomez mit 8 Ballaktionen in 45min. Ich lach mich tot “

      3.“Wo gebe ich Gomez bitte die Schuld? Lern bitte mal lesen, Lupinho. Ich habe mich lediglich darüber lustig gemacht, dass Gomez überhaupt nicht in das Spiel integriert ist. Das muss aber nicht unbedingt an ihm liegen, als vielmehr am gesamten Team. Dost hatte meist ähnlich viele Ballaktionen.“

      4. „Ruhig, Leute. Der Kommentator passt doch perfekt zum Spiel. Ich finde er bringt die Stimmung sehr authentisch rüber :talk:

      5. „Selbst gegen Düsseldorf hätten wir heute kein Tor geschossen :kopfball:

      6. „Unter Ismael blüht er richtig auf :ball:

      Mir kommt leider nicht in den Sinn, wie du hier von „hysterische Teufelsjagd“ sprechen kannst und an erster Linie an mich denken musst vor dem Hintergrund meiner gestrigen Beiträge :rolleyes:

      1
    • Mein Gott, jetzt nerv doch nicht den ganzen Tag mit diesem Thema. Du hast es offensichtlich falsch verstanden. Es geht doch aus dem Text eindeutig hervor, dass sich die Kritik von HuiBuh nicht ausschließlich auf diesen einen Artikel bezieht, sondern allgemein die letzten Wochen gemeint sind.
      Zitat: „Monotones Wiederholen der immer gleichen Parolen, Tag für Tag, …“ usw.

      Und im gewissen Sinn hat er doch recht. Warum sind denn User wie Joan oder jetzt Spaßsucher abgehauen? Weil hier User wie du oder Mahatma jeden Tag eine Hetzjagd veranstalten. Erst war es der Trainer, jetzt ist es Allofs.

      Wie war das noch? Nachdem der Trainer gefeuert würde, sollte alles besser werden? Was ist aus eurer Theorie geworden? Dazu sagt ihr gar nichts. Ihr macht einfach so weiter.

      Und ihr macht das in einer Art, die gar keine Diskussion zulässt, weil besonders Mahatma alles immer so formuliert, als wenn es Wahrheit oder Gesetz wäre. Das was ihr sagt, stimmt. Diskussion überflüssig. Das hatten Joan und Spaßsucher stets kritisiert und sie haben recht.

      34
    • @Allofs.klaus: Elchi hat da gar nichts falsch verstanden:
      „Beschämt habe ich in der Nacht nach dem Pokalspiel die Kommentare unter dem Spieltagsartikel gelesen. So viel Sarkasmus, Polemik, beißender Spot – viele User sind in einen Ton verfallen, der mir hier nicht gefällt.

      Der Wolfsblog soll nicht dazu dienen, Müll abzuladen. Persönliche Fehden oder Interessen, Hetztiraden oder Hexenjagten haben hier nichts verloren.“

      So. Hier ist eindeutig von Kommentaren unter dem Spieltagsartikel die Rede.
      Dort findet sich weder irgend etwas „böses“ von Elchi, noch abgeladener Müll, persönliche Fehden, Hetztiraden oder Hexenjagden.
      Punkt.

      9
    • @Klaus.Allofs: Was soll ich sagen? Wir haben noch keinen neuen Trainer. Daher kann auch nichts besser werden.

      Und zum Rest: Keine Lust mit jemanden wie dir darüber zu schreiben, der entweder alles verdreht oder nichts hinterfragt. :top:

      7
    • Mahatma hat dann bei dem von dir beschriebenen etwas von Haus- und Hofpolizei durch Klausi Mausi.

      Ich finde es auch befremdlich wie man einerseits Wasser predigt und Wein säuft…(Niveau fordert aber dann jemand anmacht mit, NERV doch nicht).

      7
    • Elchi ich kann dich vollkommen verstehen.Vor dem Pokalspiel habe ich hier auch geschrieben:das pokalspiel ist mir egal wie es ausgeht wichtig ist fuer mich die naechsten Punktspiele zugewinnen.Wenn man hier Meinungen oder Standpunkte unterdruecken will
      die der eine meint sie seien zu negativ dann muss man in der jetzigen Situatin hier im Blog 70% sperren oder nicht Hiu Buh. Wir beide hatten diesbezueglich schon mal einen Meinungsstreit. Ich bleibe dabei ich bin stolz hier in der BRD zu leben auch weil wir gesetzlich verankert haben eine Meinungsfreiheit und die solltest du auch akzeptieren ohne wenn und aber. Desweiteren moechte ich hiemal sagen und davon bin ich ueberzeugt alle die hier schreiben oder woche fuer Woche ins Stadion gehen machen sich grosse Sorgen um ihren VfL. Wir haben Angst das es weiter bergab geht. Das sollte jeder so sehen. Ich wuensche mir das wir in der 1. Liga bleiben.

      3
  49. Im uebrigen steht nun auch die Diagnose bei Henrique fest: Kreuzbanddehnung im linken Knie. Er und Vieirinha fehlen „bis auf Weiteres“.
    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/zwangspausen-44369.html

    0
    • Beide Ausfälle stellen keinen Verlust dar.

      Auch wenn ich mich wiederhole: Henrique ist bundesligauntauglich. Er läuft rum, wie ein wildes Huhn und macht dabei gravierende taktische Fehler, indem er ständig seine Position verlässt. Hinzu kommt sein mangelhaftes Zweikampfverhalten.

      Vierinha: st einfach nur noch alt geworden. Ineffektiv war er schon immer, aber seine defensiven Mängel sind eklatant. So schnell wie er den RV gelernt hat, so schnell hat er es verlernt.

      11
    • Zustimmung. Zu Henrique habe ich in einem anderen Artikel ähnliches geschrieben.

      Vieirinha war nie ein guter Verteidiger. Und ich halte von diesen Wechselspielchen nix, solang es sich nicht um absolute Weltklasse-Spielee handelt. Um es mit Sir Alex Fergusons Worten zu sagen: „Ich würde einen gelernten Verteidiger immer einem umgepoltem Mittelfeldmann vorziehen.“ Und das trifft es meiner Meinung nach.

      Zum VfL: Er muss nicht unbedingt sehrerfolgreich sein. Es muss einfach ein Konzept geben und Spaß machen. Beispielsweise habe ich nach knapp 8 Jahren Dauerkarte und regelmäßigen Äuswartsreisen meine Aktivitäten komplett eingerichtete gestellt. Ich will Allofs (und vorher noch Hecking) bei dieser ganzen Chose nicht unterstützen.

      1
  50. Darf ich Roger Schmidt zitieren? „Haltet doch einfach die Schnauze!!!“

    So und jetzt bitte nur über Fussball diskutieren!!!

    25
    • Wer redet hier nicht ueber Fussball bist du das oder wer?

      1
    • Niveau-Alarm! Was ist los Leute?

      Hat sich Hui Buh zurückgezogen und läßt einfach mal alles unkommentiert laufen?

      Bin etwas irritiert. Es waren viele sachlich kritische (und auch sehr gute) Beiträge dabei. Manches in der Wortwahl härter, manches seichter. Aber seit gestern mach ich mir ein bisschen Sorgen :grübel:

      2
    • keine Verwarnung ?????

      1
    • Lasst mich Gandalf zitieren: „Ein Zauberer erscheint immer dann, wenn er es beabsichtigt.“ Auch HuiBuh kann nicht 24 Stunden online sein und alles sofort sanktionieren…

      0
    • Auf meine Nachrichten hat der Admin auch nicht reagiert. Naja was solls, unter den alten Beitrag schaut eh keiner mehr rein…

      0
  51. Kleine Info, die mich persönlich freut und (leider) nichts mit der derzeitigen Entwicklung beim VfL zu tun hat:

    Der momentane Toptorschütze der wichtigsten Ligen Europas mit 10 Ligatreffern ist ein gewisser Edin D., zurzeit bei der Roma beschäftigt. :knie:

    9
  52. Da hat man doch tatsächlich bei Favre angefragt. Was hat sich Allofs dabei gedacht? Das Favre nach einem halben oder einem ganzen Jahr wieder den Verein wechselt. Den Versuch hätte man sich auch sparen können.

    Vielleicht soll es aber auch nur von den „echten“ Verhandlungen mit dem Wunschtrainer ablenken. Wer weiß das schon?

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Allofs wartet und hofft das Ismael ein paar Punkte holt, um ihn als Cheftrainer einzustellen. Die Spieler scheinen von ihm ja begeistert zu sein. Aber wenn er die Mannschaft wieder hinkriegt, dann bitte.
    :vfl:

    1
  53. Ich halte Ismael für eine ernsthafte Option, die sich Allofs da offen hält. Ich denke zwar, dass er keinesfalls der Top-Kandidat ist, doch einige Körbe später ist er vielleicht doch die dann erste Wahl. Zumindest denke ich, dass er auf Allofs Liste vor z.B. Labbadia rangiert…

    0
    • Nun ich befuerchte das KA mal wieder zu spaet gehandelt hat und er jetzt in der Situation ist das kein Trainer mit internationalen Ruf bekommt. Der Ruf vom VfL ist geschaedigt. Somit ist es schwer jetz einen guten Trainer zu bekommen und sehe das auch fuer gute Spieler. Wenn KA sein Berater alles besorg so an Spielern was macht dann eigentlich Abteilung Litti?

      0
  54. Was ist eigentlich mit Wollscheid los?

    1
  55. Hallo,

    ich habe mich jetzt nach langem mitlesen entschlossen endlich auch mal etwas zu schreiben :vfl:

    Ich finde, dass unsere Probleme jetzt nur noch innerhalb der Mannschaft liegen. Die mangelhaften Einwechslungen und Einsätze von Talenten und frischen Spielern, sollten sich mit der Entlassung von DH nun bessern. Ebenso wird sich unser Spieltempo wieder steigern denke ich.

    Aber zurück zu meiner Aussage. Ich bin der Meinung, dass Spieler wie RiRo und Draxler durch ihr pomadiges und abgehoenes Spiel der Manschaft nicht gut tun. RiRos Fehler in den letzten Spielen waren eklatant und Draxler nahm man überhaupt nicht war. Deswegen beide gehen lassen und mit den jungen Wilden angreifen.

    Grüße aus BaWü und wie Frau Merkel sagt: Wir schaffen das! :vfl:

    9
    • Also in Darmstadt war Draxler mit der Einzige, dem man anmerkte er hat Bock zu spielen. War viel unterwegs, hat 1vs1 Duelle gesucht und dadurch Möglichkeiten geschaffen, nur fehlten dann Anspielstationen. In Heidenheim gar nicht dabei gewesen, daher verwundert mich deine Pluralform von Spielen etwas. Ein Draxler in der Form und den Willen von Darmstadt sollte auch spielen – Frage ist ob er es nur auch endlich mal konstant hinkriegt..

      4
    • Für einen Spieler seiner Klasse und mit seinen Ambitionen, ist es finde ich zu wenig.

      3
    • Dass es sich bessert mit Talenten und frischen Spielern, sehe ich aktuell noch nicht. Bis auf Möbius hat Ismael eigentlich dasselbe gemacht wie Hecking.
      Mit den Talenten ist Er sogar einen Schritt zurückgegangen:

      Im Darmstadt-Spiel Seguin & Knoche auf der Bank, Möbius aus den Kader gestrichen.
      Im Heidenheim-Spiel: Knoche & Möbius auf der Bank, Möbius vlt nur aufgrund der verletzungen eingewechselt.

      0