Freitag , Oktober 30 2020
Home / News / Vor München: Hecking lässt sich nicht in die Karten schauen

Vor München: Hecking lässt sich nicht in die Karten schauen


 
Nachdem es beim gestrigen Training keinerlei Hinweise für die Startaufstellung gegen die Bayern gab, zeigte sich heute beim Abschlusstraining das gleiche Bild.
Erneut umging Trainer Dieter Hecking ein Trainingsspiel und vermied es so, sich in die Personalplanung blicken zu lassen.

Das heutige Abschlusstraining dauerte eine Stunde und fand erneut hinter der Arena statt.

Anwesende:
  • 21 Spieler auf dem Trainingsplatz
  • Diego und Olic waren wie bereits angekündigt zurück im normalen Mannschaftstraining und sind für morgen einsatzbereit
  • Die Jugendspieler Julian Brandt und Kevin Scheidhauer kehrten zu ihren Mannschaften zurück und waren heute nicht beim Training dabei.
  • Es fehlten die verletzten Spieler Bas Dost und Vieirinha

 

 
Nach dem üblichen Aufwärmen (Fitnesszirkel, Stangenläufe und Schweinchen in der Mitte) gab es ein kleines Mini-Turnier mit drei Teams. Alle 5 Minuten wechselten die Paarungen. Gespielt wurde auf ganz kleinem Feld im 7 gegen 7.

  • Team gelb: Rodriguez, Knoche, Naldo, Träsch, Gustavo, Olic, Benaglio
  • Team rot: Ochs, Medojevic, Felipe, Klose, Schäfer, Kutschke, Drewes
  • Team schwarz: Diego, Caligiuri, Arnold, Koo, Perisic, Polak, Grün

Team gelb sieht eindeutig nach Spielern der A-Elf aus. Ergänzt sich der Rest aus Team schwarz oder haben die Zusammensetzungen wenig zu bedeuten?

In der Vergangenheit wurden Abschlusstrainings gerne dazu benutzt um den Kopf frei zu bekommen und mit spielerischen Elementen die Akteure zu lockern. Kleine Miniturniere gab es auch damals schon.
Doch heute hatte ich wie die letzten Wochen und Monate wieder den Eindruck, dass die Übungen beim Abschlusstraining noch einmal für eine konzentrierte Vorbereitung genutzt wurden und auch einen spielerisch/taktischen Zweck erfüllen sollten. Dieter Hecking schaute sich seine Spieler genau an und rief immer wieder lauthals dazwischen und korrigierte.

Nach dieser Übung war nach einer Stunde Schluss. Ivica Olic und Ivan Perisic übten zum Abschlus noch ein paar Volley-Torschüsse. Es waren ein paar sehr schöne Volley-Knaller in den Winkel dabei.
 

 
Aktuell stehen Hecking 21 Spieler für die Partie gegen München zur Verfügung. Zieht man den dritten Torhüter ab, sind es noch 20 Spieler, von denen lediglich 2 Spieler aus dem Kader gestrichen werden müssten. Wer könnte dies sein?
Felipe/Arnold/Medojevic ???
 


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

4 Kommentare

  1. Morgen wird echt schwer, bin gespannt wie unsere Mannschaft die Umstellung auffängt und wie sie gegen Bayern(!) auftritt.

    Und ich habe vorgestern noch eine wirklich Interessante Seite(PDF) zum vorderen kreuzbandriss gefunden…
    Wer mal lesen möchte : http://www.kliniken-koeln.de/upload/4__LCA_Ersatz_1637.pdf

    0
  2. falls wer noch ne Karte für morgen für den Gästeblock übrig hat, bitte hier via Email, Nachricht melden. Gruss

    0
  3. Geiles Foto von Perisic. Wenn er doch nur endlich mal in einem Spiel so richtig losballern würde.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass Allofs oder Hecking ihn wegen seiner Körpersprache kritisiert haben. Genau das ist mir auch aufgefallen.
    Das war dann wohl auch der Grund warum Allofs vorgestern mit Perisic im Training gesprochen hat.
    Ich hoffe, dass bei ihm irgendwann endlich der Knoten platzt. Das Potential hat er uns zu helfen. Noch hat er irgendwie den Hemmschuh an.

    0
  4. Test

    0