Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Vorbereitung auf Gladbach: Olic und Fagner laufen nur

Vorbereitung auf Gladbach: Olic und Fagner laufen nur


 
Am heutigen Montag begann die kurze Vorbereitung auf das Spiel am Mittwoch gegen Borussia Mönchengladbach.
In englischen Wochen wird der Trainingsplan geändert. Der freie Montag wurde gestrichen. Heute gibt es nur eine Einheit, und am Dienstag findet um 14.30 Uhr bereits das Abschlusstraining statt.

In dieser kurzen Zeit kann die Mannschaft nicht viel trainieren, um nicht am Spieltag ausgepowert zu sein.
Deshalb war auch am heutigen Trainingstag eher ruhiges Training angesagt.

Angeschlagene Spieler:
Aus dem Spiel gegen Bremen trugen einige Spieler leichte Blessuren davon. Naldo und Kjaer hatten jeweils einen Schlag abbekommen. Sie nahmen zuerst ganz normal am Mannschaftstraining teil.
Kjaer und Naldo verließen dann allerdings vorzeitig den Trainingsplatz.

Noch kürzer trainierten zwei andere Akteure:
Auch Olic und Fagner sind angeschlagen.
 
Beide Spieler haben heute nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. Sie kamen nur mit Laufschuhen auf den Platz. Nach einer halben Stunde lockeren Laufens war für beide Spieler das Training schon zu Ende.
► Olic hat einen Schlag auf den Knöchel bekommen.

► Fagner hat leichte Probleme mit der Leiste.

Auf Nachfrage deuteten beide Spieler aber an, dass es nicht so schwerwiegend sei. Von einer Verletzung wollten beide nicht sprechen. Sehr wahrscheinlich sind beide am Mittwoch einsatzbereit und werden vorerst nur geschont.

Wieder mit dabei: Michael Schulze und Jungbin Park

Die Übungen:
Bevor es los ging kam die Mannschaft mit einer knappen halbstündigen Verspätung auf den Platz. Zuvor wurde das Spiel noch analysiert.

Nach einer Aufwärmrunde mit Schweinchen in der Mitte gab es nach längerer Zeit mal wieder den alten „Leuthard-Zirkel“ zu sehen.
Anschließend folgte ein Torschusstraining. Hierzu gab es zwei Gruppen. Um sich dem Tor anzunähern und ein Gefühl für Entfernung und Richtung zu bekommen, sollten die Spieler nur dosiert in die Arme des Torhüters schießen. (Ich nehme nicht an, dass hier Rückgaben geübt wurden).
Wenig später wurde das Tempo gesteigert und es folgten die normalen harten, „echten“ Torschüsse.

Die Innenverteidiger machten diese Übung nicht mit. Sie passten sich über eine größere Distanz den Ball zu. Dummies waren aufgebaut, die den Gegner simulierten. Der IV sollte den Ball schnell an den Dummies vorbei legen und den Pass zum Mitspieler schießen.
Im Verlaufe des Trainings gab es weiter Basic-Übungen:
Mit dabei war wieder eine Standard-Angriffsübunge. Der Ball wird nach Außen gespielt, die Außenverteidiger hinterlaufen, passen vors Tor, wo in der Mitte die Stürmer verwerten sollen, usw.

Neue Tafeln:
Direkt am Eingang des Trainingsgeländes gibt es neue große Plakate. Die Halterung dafür wurde bereits im Sommer aufgestellt. Das erste Plakat wurde in der Krisenzeit von Unbekannten zerkratzt und nun erneuert. Die Vorderseite zeigt eine schöne Kollage mit vielen Eindrücken vom VfL: Fans, Spieler, Stadion, usw. (siehe oben).
Auf der Rückseite sieht man unser Meisterfoto.

Fazit:
Keine besonderen Vorkommnisse. Die angeschlagenen Spieler werden bis Mittwoch wohl wieder auf Vordermann gebracht. Besondere Trainingsübungen kann man in der Kürze der Zeit nicht erwarten.
 
 

20 Kommentare

  1. Ich hoffe ja mal darauf das Park oder Arnold mal Spielen dürfen im Spiel gegen denn BVB wäre doch eine gute möglichkeit da rechnet doch ehe keiner mit einem Sieg vielleicht überraschen sie uns ja.

    P.S. Wieder mal ein sehr schöner Trainingsbericht danke für deine Arbeit

    0
    • Glaube nicht, dass momentan der richtige Zeitpunkt ist, gegen dem amtierenden Meister mal paar Jungspieler auszuprobieren. Und nur weil keiner damit rechnet, dass wir 5:0 in Dortmund gewinnen heißt das ja noch lange nicht, dass wir das Spiel abschenken müssen und keine Chance auf Punkte haben.

      Vielleicht fehlen ja gegen uns 1-2 Leistungsträger und dann rechne ich mir trotzdem durchaus was gegen den BVB aus. Das es schwierig wird hat ja keiner bestritten.

      0
    • Ich meine ja nicht das man es abschenken soll nur das man in so einem Spiel schon mal Jugendspieler mitnehmen könnte

      0
    • Könnte man klar machen, aber ich sehe Park schon noch 1-2 Jahre von einer ernsthaften Option für die Startelf bzw. den Kader der 1. Mannschaft entfernt. Arnold könnte man schon eher vielleicht mal eine Chance geben. Allerdings würde ich das nicht unbedingt gegen Dortmund tun.

      0
  2. nette Collage

    0
    • Ja, finde ich auch. Bei dem alten Bild waren übrigens die Augen von Magath zerkratzt.
      Hoffentlich hält dieses Bild länger und wird von niemandem beschmiert oder zerstört.
      Die Idioten werden leider nicht weniger.

      Es ist gut, dass Schulze mit trainiert. Falls es für Fagner doch nicht reicht, dann wäre er ein guter Ersatz. Fagner hatte in der Verteidigung zuletzt große Probleme.

      0
    • Fagner ist körperlich schwach. Kräftige Außenstürmer können ihn leider zu leicht überwinden. An seiner Statur kann er leider nur wenig ändern. Lahm ist zwar auch nicht groß, aber der hat irgendwie den Dreh raus.
      Fagner kann vielleicht auch im rechten Mittelfeld spielen. Seine Stärken sind die Technik und das 1:1.
      Wenn allerdings Angriffe über seine Seite laufen, habe ich jedesmal ein schlechtes Gefühl.
      Kann Pogatetz nicht auch da spielen?

      0
    • Deshalb ist ja auch Hasebe auf der Seite er soll ja mithelfen die Seite zu zumachen nur beim 1:0 war Hasebe glaube ich noch im Angriff

      0
  3. Paule hat recht. Hasebe braucht man als Absicherung für die Vorstöße von Fagner. Würde vor ihm ein offensiver Spieler wie Vieirinha stehen, wäre das defensiv sehr riskant.

    0
    • Dem stimme ich ebenso Voll und Ganz zu! Hasebe hat als Stabilisator großen Anteil am Erfolg unter LGK, nicht nur aber eben doch ein großes Stück, ebenso wie Simon Kjaer, der deshalb auch schon zum dritten Male in die Kicker-Elf-des-Tages berufen wurde! Zu Recht, wenn man mich fragt !!!

      0
  4. Fagners Defensivleistungen sind echt ungenügend, schade eigentlich, denn offensiv gefällt er mir doch immer wieder. Vielleicht kann er sich da noch verbessern.
    Vielleicht versucht es Köstner ja mit Träsch auf der RV-Position, weil Fagner angeschlagen ist. Immerhin hat Träsch vor seinem Absturz das ja mal in der Nationalmannschaft spielen dürfen.

    0
    • Mir würde da eher gefallen, wenn Micha Schulze sich nochmal als RV versuchen dürfte!!!
      Fagner dafür im RM oder halt Hasebe, der dort bislang einen sehr guten Job machte (natürlich auch seine defensiven Leistungen berücksichtigt) und auf der zweiten 6’er Position der Träsch und schwups spielen wir mal mit DREI deutschen Spielern in der Startformation… Für ein deutsches Team immer noch zu wenig !!!

      Hier werfe ich auch nochmals meinen Gedanken ein: Für die rechte Seite im Sommer PATRIK HERRMANN aus Gladbach verpflichten! Unbedingt!
      Jung, dynamisch, dribbelstark, guter Schuss und deutsch!!!

      Nicht das ich etwas gegen Ausländer hätte, versteht mich bitte nicht falsch, aber für ein deutschen Team haben wir wirklich zu wenig deutsche Top-Spieler!!!

      Grün-Weisse Grüße aus Gütersloh

      0
    • Herrmann hat mir schon letztes Jahr gefallen , wenn möglich unbedingt kaufen

      0
    • Ja, mir gefällt der auch. Ich werde morgen noch mal ganz genau auf ihn achten. Guter Spieler, den man weiter im Blick haben muss. Das Gute ist, dass durch Allofs jetzt ein ganz andere Spielertypus auch zum VfL kommen wird. Allofs bringt Verlässlichkeit in unseren Verein. Vielleicht bekommen wir jetzt auch mal gute deutsche Talente.

      0
  5. WolfsburgiaFantastica

    Kann InGoal nur zustimmen! Für ein deutsches Team haben wir eindeutig zu wenig Allemannen! Siehe Top-Teams, da sind die tragenden Stützen mit Perspektive auch Inländer oder zumindest deutschsprachig… Um nochmal einen Namen in den Raum zu werfen, der für mich in der Lage wäre, über die nächsten Jahre unsere RV-Problematik zu lösen: SEBASTIAN JUNG! Hätte man schon im Sommer anstatt Fagner verpflichten sollen! Dazu wie schon ins Spiel gebracht den guten Patrick und auf rechts läuft’s die nächsten Jahre wieder konstant!

    0
  6. Ich mach mich jetzt mal auf den Weg zum Abschlusstraining. Mal gucken was aus den angeschlagenen Spielern wird. Später mehr vom Training.

    0
    • Super HuiBuh, ich freue mich schon!!!
      Hoffentlich wird Olic endlich mal geschont und Vieirinha/Orozco dürfen zeigen was sie drauf haben !!! :)

      Grüße aus Gütersloh

      0
  7. die Schüsse beim Training in die Arme des Torwarts dienen übrigens dem TW dazu, warm zu werden und ein wenig Sicherheit aufzubauen…
    für die Spieler hat das eher wenig Sinn.

    0
    • Von den Torwarttrainern kennt man das. Aber zusammen mit der ganzen Mannschaft habe ich dies noch nicht gesehen. Aber du magst recht haben. Dann ist das mal etwas Neues, und sowohl Torhüter als auch die Spieler hatten ein paar Schüsse zum warm werden.

      0
  8. Der Kader:

    Benaglio, Hitz – Diego, Dost, Fagner, Hasebe, Jönsson, Kahlenberg, Kjær, Lakić, Naldo, Olić , Pogatetz, Polák, Rodríguez, Schäfer, Schulze, Träsch, Vieirinha.

    Bin mal gespannt wie LGK Josué ersetzen wird.
    Ich würde mir Hasebe oder Träsch neben Polak wünschen, dafür Vierinha und Olic auf den Außenpositionen.

    Ich hätte Mich gefreut wenn Knoche es in den erweiterten Kader geschafft hätte, aber er scheint im Moment wohl keine Rolle zu spielen. Gleich wie unsere anderen „Talente“ wie Pannewitz oder Medojevic.

    0