Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Vorbereitung auf Leipzig: Auf der Suche nach der Startelf

Vorbereitung auf Leipzig: Auf der Suche nach der Startelf

Guilavogui-Träsch-Seguin
 
Die Vorbereitung auf Leipzig hat begonnen. Am Dienstag startete die Trainingswoche mit zwei Trainingseinheiten.

Trio gibt Comeback: Mehr Möglichkeiten für Jonker

Gute Nachrichten vom Training: Josuha Guilavogui, Paul Seguin und Christian Träsch sind wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und stehen gegen Leipzig sehr wahrscheinlich wieder zur Verfügung.

Dafür fehlte neben Benaglio auch Jeffrey Bruma, der sich im Spiel gegen Mainz eine Zerrung zugezogen hatte. Als Ersatz stand auch Philipp Wollscheid zur Diskussion, der mit Jonker laut Aussagen des Trainers ein sehr gutes Gespräch gehabt hatte, jedoch hat sich Wollscheid bei seinem U23-Einsatz verletzt und fällt vorerst wegen einer Adduktorenzerrung aus.
 

Sebastian Wimmer
Sebastian Wimmer
 
Wie schon am Freitag beim Abschlusstraining waren heute auch wieder Sebastian Wimmer und Amara Condé dabei. Auch Hendrik Hansen ist wegen der Personalnot in der Innenverteidigung wieder zurück.


 

Testspiel in der Arena

Vormittags wurde draußen auf dem Platz hinter der Arena trainiert, am Nachmittag ging es dann ins Stadion. Andries Jonker wollte eine wettkampfähnliche Situation schaffen und ließ die vermeintliche A-Elf gegen die B-Elf antreten.

Die Fans durften zuschauen. Das Testspiel dauerte eine Stunde. Es wurde mehrfach rotiert.

———–Gomez—————
Malli——Arnold——-Didavi
——–Gustavo-Bazoer——–
Gerhardt-RiRo-Knoche-Kuba/Vieirinha
———–Casteels————–

Wäre das auch eure Startelf gegen Leipzig? Wie würdet ihr spielen lassen?
 

Umfrage:

Welche Erwartungen habt ihr für das Leipzig-Spiel? Geht da was?

 
 

100 Kommentare

  1. Bazoer hat meiner Meinung nach noch gar nicht geglänzt oder wenigstens sein Potenzial aufblitzen lassen. Daher sehe ich ihn als den Beweis, dass Jonker aktuell noch nicht unbedingt nach Leistung geht, sondern vor allem Spieler einsetzt, die er bereits kennt. Das ist nicht verwerflich, da er die Mannschaft nicht wirklich kennt, aber optimal ist es nicht.
    An Bazoers Stelle würde ich mir Ntep in der Anfangsformation wünschen. Warum dieser bereits Außen vor ist verstehe ich nicht ganz.

    4
    • Wer soll denn für Bazoer spielen, wenn Guli, Seguin und Träsch verletzt bzw noch nicht wieder richtig fit sind?

      Gut, Gerhardt würde gehen und Horn für ihn auf links.

      1
    • Ntep für Bazoer? Warum nicht gleich Grün?

      Wenn wir mit Malli, Didavi, Arnold und Gomez schon 4 Offensivkräfte aufbieten, die vermutlich gesetzt sind, dann kann ich nicht noch einen Ntep bringen…Irgendwer sollte dann auch für die Defensive sorgen.

      Überhaupt. Es gab EINE Szene von Ntep gegen den HSV, wo er geglänzt hat. Ansonsten ist das für mich Calli 2.0, wobei Calli defensiv deutlich wertvoller ist!

      10
    • @droogster ich fände offensichtlicher eigentlich Arnold auf die 6, Malli in die Mitte und Ntep auf links…
      Ich glaube bazoer kann für uns noch eine gute Rolle spielen aber im Moment bin ich nicht so sicher. Im letzten spiel gingen gefühlt 80-90% seiner pässe, die keine steilpässe oder flanken nach vorne waren, in den rücken des mitspielers. Das war immer wieder zu beobachten wie die angespielten spieler tempo rausnehmen mussten oder sich komplett umgedreht haben

      5
  2. Alle Krisenaussagen zum Trotz: die Lage im Moment ist eigentlich nicht so viel anders als 2011 oder 2013. Zwar einige Punkte weniger im Moment aber dieselben Probleme und die selbe Tabellensituation. Nur,eigentlich spielt VfL ein bisschen besser dieses Jahres als in den Vergleichsjahren, wo man man mehr Glück hattest als im Moment. Aber auch 2012 sah es mies aus vor dem ein goldenener März die Abstiegsgefahr bannte.

    Ob dann die Geschichte sich wiederholt? Leider braucht es nicht so zu kommen. Jonker hat nicht so viel Zeit und keine grosse Auswahl an Spielern die er reinwerfen kann. Eindeutig schafft es VfL nicht Tore zu schiessen und in der Defensive passieren immer wieder deppigen Fehler.

    Auf der anderen Seite: ein Paar Siege wird vermutlich reichen wenn man den richtigen Gegner schlägt. Und die Qualität sollte reichen um ein ein oder zwei Überraschungssiege heimzufahren. Aber leider gilt dasselbe für die anderen Mannschaften unten.

    Gegen Leipzig hoffe ich dass Jonker auf laufstarken Spieler setzt, um so zu sagen RB mit den eigenen Mitteln zu bekämpfen. Und dann hoffen dass RB wieder mit den Torabschlüssen Probleme kriegen und VfL, umgekehrt, endlich treffen wird. RB ist keine Überfliegermannschaft aber investiert viel und strotzt von Wille und Ehrgeiz. Ein schwieriges Spiel aber kein unmögliches.

    3
  3. Zum Voting:
    leider ist der aus meiner Sicht wahrscheinlichste Ausgang:

    Gut gespielt aber knapp verloren

    nicht im Angebot.
    Begründung: gegen Leipzig gut spielen reicht nicht automatisch für ein Unentschieden oder gar einen Sieg. Die sind vorne mit Werner und Forsberg einfach brandgefährlich und können zu Hause mit der Euphorie der ganzen Stadt Leipzig „Bäume ausreißen“. Nicht immer (siehe das 0:3 gegen den HSV) aber oft.

    7
  4. Die Angst vor einem Abstieg begleitet mich auch, aber es war richtig (wenn auch spät) sich von Ismael zu trennen. Ich denke er hat schon Schwachstellen erkannt, hat aber kein Mittel dagegen gefunden, warum auch immer.

    Die Bild schreibt über das gestrige Trainingsspiel. Ich gehe da von aus, dass stimmt was sie schreiben. Demnach hat Jonker das Spiel ständig unterbrochen und den Spielern Lösungen angeboten. Das ist aktives Coaching und die Spieler bekommen endlich das nötige Handwerkszeug an die Hand. Das macht mir Hoffnung das es besser werden wird.

    http://m.bild.de/sport/fussball/andries-jonker/testet-tor-trick-in-der-arena-50747296.bildMobile.html

    4
  5. Momentan rechne ich damit, dass wir engagiert ins Spiel gehen, uns dann aber ohne Entlastung peu à peu weiter zurückdrängen lassen, dann ein Gegentor kassieren (irgendwas sagt mir, dass Knoche seinem Gegenspieler nicht folgen kann) – und ab Mitte der zweiten Halbzeit brechen bei uns alle Dämme, weil die Mannschaft irgendwann aufsteckt und sich nicht mehr wehrt. Am Ende rechne ich mit einer Niederlage mit drei Toren Unterschied. Und gegen Darmstadt erwarte ich dann den ersten kleineren Schnitt von Jonker und einige neue Gesichter in der Startelf.

    Würde man mir anbieten, die Saison sofort zu beenden – d.h. Wolfsburg bleibt 15. -, dann würde ich sofort unterschreiben.

    3
    • @Schalentier: dieses Angebot würde JEDER sofort unterschreiben.

      Zum Spielverlauf aus meiner Glaskugel:
      Wenn wir versuchen mit Ballbesitz zu spielen, dann wars dass: die Pressingmaschine RB Leipzig erobert den Ball, Keita spielt schnelle präzise Pässe auf die pfeilschnellen Werner, Forsberg und die erledigen den Rest.

      Einzige Chance dort zu Punkten (aus meiner Sicht): RB den Ball lassen, sicher verteidigen und durch Standards Tore machen (vgl. HSV).
      Natürlich könnte man – wenn man es könnte – auch selbst pressen, aber woher soll unsere Mannschaft das können: dies erfordert vor allem das fein abgestimmte Zustellen/Zulaufen der Passwege, das muss über einen langen Zeitraum geübt und eingespielt sein: keine Chance.

      3
    • Ich glaube nicht, dass wir auf Ballbesitz setzen. Ich denke jedoch, dass Leipzig irgendwann der entscheidende Pass gelingen wird, wenn wir uns a) zu weit zurück drängen lassen und b) in der entscheidenden Situation mal wieder zu passiv sind. Fällt das Gegentor, kann ich mir bei unserer Truppe irgendwie keine Trotzreaktion vorstellen – ganz im Gegenteil.

      Nachtrag: Anders ausgedrückt: Igeln wir uns so ein wie lange Zeit in Köln, im Pokal in München und in Dortmund – dann wird das auch nichts werden. Es sei denn, Jonker hat einen Koffer voller Dusel aus London mitgebracht und wir machen’s wie die Bremer bei uns.

      0
    • @Schalentier: das Spiel des HSV als Blaupause:
      RB unterschätzt uns, vergibt am Anfang zwei, drei Hochkaräter (die durch gedankliche und körperliche Langsamkeit bei uns entstehen), dann köpft Knoche oder sonst wer eine Ecke zum 0:1.
      Leipzig ist geschockt, nach vorne reisst etwas der Faden bei denen, wir erschleichen noch eine Ecke: Gustavo macht ihn rein.
      Der Rest ist dann eine Abwehrschlacht, bei der Didavi einen feinen Konter einleitet, den Mayoral zum 0:3 abschließt.
      Soweit die Theorie.
      Heute Nacht habe ich geträumt, dass mich eine supertoll aussehende und sehr reiche junge Frau unbedingt heiraten will. Von der Sorte ist das in etwa….

      6
  6. Keita (Leipzigs bester Fußballer) spielt gegen uns. Quelle: LVZ von heute.

    0
  7. „Vor entsetzten Zuschauern unterlag RB Leipzig mit 0:1 dem VfL Wolfsburg. Der goldene Treffer für die Niedersachsen fiel in der 54. Minute durch einen Foulstrafstoß. In den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse. Nach einer gelb-roten Karte vier Minuten vor dem Ende und einer roten Karte in der vierten Minute der Nachspielzeit spielten die Bullen kurze Zeit in Überzahl. Tatsächlich bot sich durch einen Handelfmeter noch die Chance zum Ausgleich. Doch RB vergab diese.“
    Fast wörtliches Zitat heute aus der LVZ.
    Es war die U19.

    11
    • Wäre schon das auch am Samstagabend so lesen zu können :like:
      Ich glaube gegen Leipzig wird es extrem schwer da bräuchten wir schon ein Wunder um 3 Punkte zu holen.Ich hoffe auf eine couragierte Leistung der Rest wäre Bonus.

      2
  8. Ich habe mal auf kicker den „interaktiven Tabelenrechner“ benutzt um mal zu gucken was so realsitisch ist.
    Es fällt auf, das wir eigentlich ein besseres Restprogramm haben als zum Beispiel der HSV. In jedem Fall wird es eng!! Teilweise war es so, das wir bei unendschieden beim 30.Spieltag auf 13 stehen und bei Niederlage auf 15…
    Trotzdem haben wir es selber in der Hand vorausgesetz so Spiele wie gegen Darmstadt und andere konkurenten werden auch gewonnen!

    0
  9. Ntep sollte jetzt endlich mal eingesetzt werden. Wir lassen unseren schnellsten und fußballerisch besten Mann auf der Bank, und wundern uns warum nach vorne nichts geht.

    Ich vermute er kommt nicht zum Zug weil er keine Kuba Mentalität hat. Kann man natürlich verstehen, aber speziell jetzt brauchen wir sein Potential da vorne !

    3
    • Unsere fußballerisch besten Spieler sind wohl eher Didavi und Malli. Die rennen nicht nur mit Ball am Fuß, sondern können auch kombinieren und einem Spiel in der Offensive etwas Struktur geben. Aber in Jonkers System sollte Ntep seine Chance bekommen. Da stimme ich zu. Er muss jedoch auch seinen Job in der Rückwärtsbewegung erledigen. Gehört halt etwas Mut dazu, ihn in die erste Elf zu nehmen und Arnold auf eine Sechserposition zurückzuziehen. Wobei ich jetzt Bazoer defensiv auch noch nicht so richtig stabil gesehen habe…

      11
    • Stimmt. Jetzt wo Jonker wieder auf Viererkette umstellt sollte für Ntep auch Platz sein.

      0
    • Malli und Didavi sind zum Beispiel im EinsgegenEins derzeit viel besser als Ntep. Warum? Weil sie am Gegner vorbeikommen und weil Ntep hängen bleibt, siehe Training.^^

      Das Potenzial bringt ihm rein gar nichts. Er muss die PS endlich auf die Straße bekommen!

      4
    • Dann lasst ihn doch auf die Straße!

      3
    • Offen gesagt versteh ich auch nicht, dass Ntep schon jetzt völlig außen vor scheint. Das war schon eine mittelgroße Euphorie, die bei seiner Verpflichtung und den ersten Testspielen (auch hier im Blog) ausgebrochen war.
      Er machte ein gutes Spiel gegen den HSV, ein dürftiges Spiel gegen Augsburg und plötzlich war er weg vom Fenster. In München völlig allein gelassen in den Sturm gestellt. Natürlich hat er sich gefragt, was er da eigentlich soll und leider war seiner Köpersprache sehr schnell anzumerken, dass er diesbezüglich weder Plan noch Mumm hatte.
      Aber so ganz grundsätzlich: Man war sich doch einig, dass man einen schnellen Mann für Links wollte. Man hat genau das Paket bekommen, mit dem man sich vorher (wenn man den Aussagen der Verantwortlichen Glauben schenken darf) lange genug beschäftigt hatte. In einer nicht funktionierenden Mannschaft hat er natürlich auch seine Probleme.

      Dazu das völlig unsinnige Anzählen wegen „dem zu langsamen Ausziehen“. Na klar ist der Junge jetzt völlig verunsichert. Wenn man ihm kein Vertrauen schenkt (über mehrere Spiele) und nicht gemäß seiner Stärken ins Spiel einbindet, dann war das ja alles für die Katz.
      Für mich gehört er klar vorne links rein. Didavi eher zentral und Arnold gehört aktuell (aufgrund der ganzen Ausfälle) für mich auf die 6, bzw. den offensiven Part der Doppelsechs. Das hat er oft genug gespielt.

      Für das Spiel in Leipzig stimmt mich ehrlich gesagt nur der Fakt „dass Hamburg dort auch gewonnen hat“ ansatzweise optimistisch. Hinten sicher stehen und irgendwann mal mit einem schnellen Gegenstoß, das Ding machen. Genau dafür braucht man so einen Ntep. Bei ihm müssen die Bälle aber auch in den Lauf kommen und nicht zum Anhalten und Kombinieren zwingen …

      14
  10. Josuha Guilavogui ist ja wieder ins Training eingestiegen, was denkt ihr, wird er ne Option für die Startelf am Wochenende sein?

    Mit ihm und Seguin hätten wir jedenfalls wieder Spieler auf dem Platz, die den Gegnern „auf die Knochen“ gehen. Diese Aggresivität brauchen wir jetzt für den Abstiegskampf.

    7
    • Eine Option ist er immer, aber dennoch denke ich das Gustavo und Bazoer weiterhin die Sechs bilden werden. Vielleicht wird ihn Jonker dann für Bazoer einwechseln. Das wäre aus meiner Sicht nicht unwahrscheinlich.

      2
  11. Unsere Offensivschwäche. Kann mich noch gut erinnern wie und wann es anfing. Mit Heckings Handball. Hin und her ohne Abschluss. Da hatten wir aber immerhin ein sicheres Spiel und der Ball zirkulierte. Selbst das klappt nicht mehr. Spielzüge nicht zu sehen. Schade das Jonker so wenig Zeit bleibt kann mir durchaus vorstellen, dass er es wieder hinbekommt. Aber diese Saison? Das wohl nicht. Irgendwie Tore durch Ecken oder Freistöße. Im Spiel, sehr schwer.

    4
  12. BILD: Scouts des #S04 und von #WOB beobachten #FCSP-Flügelflitzer Cenk #Sahin (22). Im Januar lag sein Marktwert bei 4 Mio. Euro.

    4
  13. Also ich gehe auch fest von der Startelf aus, die HuiBuh oben gepostet hat. Jonker hat nicht viel Zeit, da wird er nicht jedesmal 5 Positionen ändern, sondern wird versuchen eine Mannschaft mal länger spielen zu lassen und ihr das Vertrauen zu geben. Ob es die Spieler dann wirklich zurückzahlen ist offen und ja es darf bezweifelt werden. Aber einen anderen Weg sehe ich leider aktuell nicht.

    Immmerhin habe wir im März nur noch zwei Spiele, dh mehr Zeit zum trainieren. Das könnte/müsste uns entgegen kommen, hoffe ich zumindest.

    3
  14. In der Theorie soll Gomez sicherlich vorne Bälle festmachen und dabei seine Physis und sein bereites Kreuz einsetzen. Nur in der Praxis funktionierte das bislang garnicht, da er fast jeden Ball verstolpert. Zumindest bei so starken Gegners wie Leipzig würde ich mir vorne Mayoral wünschen. Gegen z.B. Darmstadt wäre das Gomez eher wieder eine Option für mich…

    3
    • Exilniedersachse

      In den Interviews äußerte sich Jonker eher so, als würde er genau das nicht von ihm wollen.

      Jonker will Gomez mit der Brust zum Tor in ballbesitz bringen nicht mit dem Rücken. Bei Inversen Flügelspielern würde er mMn deren Laufweg nach innen eher blockieren wenn er da als Wandspieler agiert. Enge Räume in der Offensive sind für uns momentan scheinbar unüberwindbar.

      1
    • Wur haben doch unsere „absolute Wunschlösung“ verpflichtet. Da muss Ranieri ja eh bestenfalls die zweite Wahl gewesen sein…

      1
    • Das man mehrere Leute auf der Liste hatte ist doch nur vernünftig. Wenn man nur einen Kandidaten hat und der dann absagt wäre das unprofessionell.

      11
    • @Schalentier: Da Jonker laut den Aussagen bei seiner Vorstellung sehr kurzfristig am Wochenende kontaktiert wurde, sollte man wohl eher davon ausgehen, dass Ranieri schon vorher sondiert wurde. Also eine „absolute Wunschlösung in Anbetracht einer Absage von Ranieri“ – ich vermute, so hast Du das auch gemeint ;-)

      0
    • Ja, das meinte ich. Sorry, ich hatte oben den fiesen Smiley vergessen: :fies:

      1
  15. Nachdem ich gestern das Testspiel VfL-A gegen VfL-B live in der Arena verfolgt habe, habe ich jede Hoffnung in Leipzig auch nur einen Punkt zu holen verloren:

    angefangen bei einem sehr enttäuschenden Mario Gomez, welcher praktisch nicht stattgefunden hat, über sehr schwache Außenspieler und einem total unauffälligen Malli, bis hin zu weiteren Aussetzern und Unkonzentriertheiten durch Rodriguez war im Prinzip die gesamte A-Elf schwächer als ihre vermeintlichen Gegenparts der B-Elf.
    Diese haben mit wesentlich mehr Tempo und Leidenschaft gespielt.

    Ein Mayoral war viel aktiver, selbst ein Guilavogui war deutlich stärker und aktiver – und das trotz Verletzung und wenig Spielpraxis.
    Und auch die Gegnerische Innenverteidigung mit Hansen und Wimmer wirkte viel souveräner und besser in der Spieleröffnung als Knoche/Rodriguez.

    Warum man beispielsweise Hansen nach seinen sehr guten U23 Auftritten und dem Auftritt gestern nicht fest wieder zurückholt, ist mir sowieso ein Rätsel. Gerade weil Wollscheid kaum Spielpraxis hat bzw. jetzt schon wieder verletzt ist, braucht es einfach eine durchsetzungsfähigere Alternative als Backup in der IV als Rodriguez…

    Wenn wirklich so gegen Leipzig gespielt wird und sich ein Großteil der Spieler nicht deutlich steigert bzw. das Spielsystem anders umgesetzt wird, braucht man diese Reise aus meiner Sicht gar nicht antreten.

    Was dann passiert, werden wir sehen, die Vorzeichen sind allerdings alles andere als gut.

    14
    • Soll unsere IV jetzt aus Wimmer und Hansen bestehen ? Ich kann ja verstehen das man sich einige Wechsel in der Mannschaft wünscht nur können wir ja nicht einfach die halbe U23 spielen lassen. Wenn die dann auch Fehler machen ist wieder der Trainer schuld so wie immer.

      3
    • Nein das nicht zwingend. Ich fordere ja nicht, dass man die gesamte zweite Mannschaft spielen lässt, aber wenn es auf einer Position eine Alternative gibt, sollte man diese zumindest berücksichtigen bzw. näher anschauen.

      Was das Resultat aus einer IV Knoche/Rodriguez gegen Leipzig bringen wird, werden wir sehen, allerdings halte ich davon überhaupt nichts. Das Resultat wird sicherlich interessant.

      4
  16. Ich finde es jammerschade, dass sowohl Träsch, als auch Guilavogui immer dann ausfallen, wenn sie sich wieder rangearbeitet haben. Träsch könnte ich mir als RV vorstellen, denn der hat gegen Bremen nicht nur sprichwörtlich den Rasen umgepflügt.

    Guila war für mich in den letzten Monaten der beste unserer DM’s. Unglaubliches Laufpensum, Löcherstopfer und gute Physis im Zweikampf. Dazu hat er seine Passquote deutlich verbessert. Ich finde ihn (noch) ein ganzes Stück besser, als Bazoer.

    2
    • Guilavogui sehe ich eher als denjenigen, der Gustavo mittelfristig ersetzen wird – wenn er denn nicht selbst im Sommer auf seinen Abschied drängt. Kurzfristig: Gustavo hatte in der 2. Halbzeit gegen Hoffenheim und gegen Bremen einige starke Ballgewinnen, wenn er hinten aus der Dreierkette nach vone dazwischen gespritzt ist. Das gefiel mir recht gut im Vergleich zu den Wochen davor…

      …aber die Dreierkette ist ja nun wieder Geschichte, obwohl in der Defensive durchaus das eine oder andere ordentlich geklappt hat. Bazoer bringt jedenfalls mehr Offensivdrang mit und ist m.E. eher ein Konkurrent für Arnold oder Seguin. Mit Gustavo und Guilavogui im Mittelfeld hätten wir wieder die defensivste Variante auf dem Platz. Gustavo gefällt mir allerindigs mit Blick auf seine Körpersprache etwas besser als vor einigen Wochen. Wenn er sich richtig reinhängt, könnte er auch mal den einen oder anderen Akzent setzen…

      4
  17. Mal was zur Ablenkung:

    Welcher Jubeltyp seid Ihr?^^

    https://www.facebook.com/NDRsport/videos/1861364914122454/

    1
    • Tatsächlich gar keiner der dort gezeigten. Bin eher der ruhige. Egal gegen wen oder wie es steht ich kann einfach nicht so ausrasten wie andere und völlig abgehen :D Bin da eher ganz ruhig. Manchmal jubel ich auch kaum :D

      0
  18. Horn: „Ich gucke weniger auf mich, wichtig ist der Mannschaftserfolg. Ich habe Geduld, ich bin noch jung und nehme alles mit. Ich denke und hoffe, dass ich auf einem guten Weg bin.“ Gleichwohl will Horn wie jeder andere auch am liebsten immer spielen, sich festbeißen in der Startelf. „Das ist mein Ziel.“

    Horn über Jonker: „Es macht Spaß, man kann viel von ihm lernen. Er achtet schon beim Passspiel auf Feinheiten.“

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/672757/artikel_horn_endlich-wichtig.html :link:

    2
  19. Der User Kleeschaetzky bei tm.de

    Kind ätzt gegen Dortmund

    Klubchef Martin Kind vom Zweitligaverein Hannover 96 hat sich mit Kritik an Borussia Dortmund zu Wort gemeldet.
    „Man verkauft sich dort immer gern als letzter Hüter und Beschützer der Tradition“, sagte Kind im Interview , in dem er dem Bundesligaverein unter anderem im Umgang mit RB Leipzig Doppelmoral vorwarf.
    „Dabei ist Borussia Dortmund ein reines Wirtschaftsunternehmen, börsennotiert mit allen knallharten Regularien des Aktien-Rechts. Man vermittelt den Eindruck, als vertrete man die Interessen des eVs, also des Vereins.
    Aber es geht ums Geld und die Interessen der AG. Das sagt man den Fans aber nicht. Der Verein hat keinen Einfluss“, meinte Kind. Aus diesem Grund warf der 96-Klubchef dem BVB auch scheinheilige Stimmungsmache gegen den Red-Bull-Klub RB Leipzig vor: „Dortmund trägt einen gewissen Anteil an der Eskalation mit RB Leipzig.“ (dpa)

    http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/fussball-kompakt/fussball-kompakt-kind-aetzt-gegen-dortmund-14914647.html

    ——–

    Ich sehe es wie Kind… Dortmund trägt sehr viel zu dieser Stimmungsmache bei, tat er ja bei uns schon.

    43
  20. Ich verstehe das Wölfe-TV einfach nicht. In der Woche, bringen die nichts. Am Donnerstag eine kurz! zusammengeschnittene PK. Am Samstag Spieltagsbericht und nach dem Spiel die Stimmen. Ist mir persönlich alles irgendwie zu wenig.

    0
    • Ruf doch auf der Geschäftsstelle an oder bewerbe dich direkt :lach:

      Mal ne ernst gemeinte Frage, was genau erwartest du denn sonst noch so?

      4
    • Bisschen was vom Training? würde schon reichen. PK komplett? Mal ne kleine Stadiontour? Wie sieht es im VFL Center aus? was weiß ich. Was machen die anderen Vereine so? Bayern sogar mit eigenem TV-Sender. Da scheint es doch einiges zu geben, was man produzieren könnte, wenn man wollte. Lustige Wölfe-TV Einlage z.B. lattenschießen ka. gibt soviel.

      3
  21. Meine elf von Leipzig wie folgt:

    Casteels – Błaszczykowski, Knoche, RiRo, Horn – Guilavogui, Gustavo – Didavi, Malli, Ntep – Gomez

    Bank:
    Grün, Bazoer, Seguin, Arnold, Vieirinha, Gerhardt, Mayoral

    Sehr gute Nachrichten für uns ein Spieler wieder wie Seguin und Guilavogui. Josuha meiner Meinung nach sollte von Anfang an spielen. Franzose als defensiver Mittelfeldspieler spielen sehr hart und wir brauchen. Von Mainz gut präsentiert er Mario Gomez und ich denke, er sollte das Spiel in Leipzig beginnen. Verletzt Jeffrey Bruma in der Innenverteidigung RiRo zu ersetzen, und meiner Meinung nach sollte Jannes Horn beginnen gelassen werden ausgeschaltet. Deutschland ist sehr talentiert. Obwohl Ntep vor kurzem nicht von der ersten Minute im Spiel gegen Leipzig spielen sollte spielten. In diesem Spiel werden wir schnelle Spieler benötigen, wie Leipzig offensiv spielen. Ein Paul-Georges Ntep ist sehr schnell und ist besonders gut bei one-on-one. Viel wird von Malliego abhängen, hoffe ich, dass das Team führen wird, wie sie einmal Kevin de Bruyne gezogen. Wir gehen in Leipzig nach drei sehr wichtige Punkte. Wölfe GOLA !!!

    2
    • Meine Aufstellung wäre wie folgt:

      Casteels – Seguin, Knoche, RiRo, Horn – Gustavo, Arnold – Didavi, Malli, Ntwp – Gomez

      Mit den Rückkehrern haben wir nun aktuell ein Luxusproblem, wen soll man einsetzen?
      Auch Gerhardt, Träsch, Guilavogui und vor allem Mayoral würde ich gerne sehen, aber leider dürfen wir nur elf Spieler in die Startelf bugsieren..

      Daher würde ich Träsch und Guilavogui noch etwas schonen, bzw. nicht von Beginn an bringen…

      kleines OT:
      Wo doch derzeit immer viel getestet wird bzw. viele Spieler positionsfremd aufgestellt werden…
      Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht Guilavogui in die IV zu stellen ???
      Der Franzose wäre für mich der ideale Naldo-Ersatz!
      Stark im eins-gegen-eins, sehr gutes Stellungsspiel, kopfballstark, gutes Auge und eine solide bis gute Spieleröffnung!
      Wäre doch auch mal eine Überlegung wert, oder ??!!

      10
    • ja Ingoal, die Idee mit Lilavogel in der IV gab es schon und sie ist durchaus nachvollziehbar und ich finde sie besser als einen RiRo in der IV…

      0
  22. http://www.sportbuzzer.de/artikel/torwartfrage-vfl-keeper-casteels-wittert-seine-chance/

    Casteels wittert unter Jonker seine Chance: Zu Saisonbeginn war er unter Ex-VfL-Coach Dieter Hecking die Nummer 1, doch dessen Nachfolger Valérien Ismaël setzte auf Benaglio. Casteels musste auf die Bank, doch nun greift er wieder an. „Ich freue mich immer, wenn ich spielen darf, aber es ist nicht wichtig, wer spielt. Die Priorität liegt auf der Mannschaft“, betont der 24-Jährige, dem die Arbeit mit dem neuen Coach besonders gefällt. „Ein neuer Trainer bringt immer neue Energie. Er hat eine klare Philosophie und versucht uns jeden Tag zu verbessern. Seine Taktik ist viel mehr auf Ballbesitz, schnelles Passspiel und Kombinationen ausgelegt. Ich glaube, das liegt der Mannschaft“, sagt der Keeper.

    Klasse Antwort von Koen (bezogen auf wer spielt sei egal), bezogen auf die Taktik bzw. die Ausrichtung der Mannschaft ein Fingerzeig an den alten Trainer.

    15
    • Im Winter hat er sich noch ganz anders angehört…. :fies:

      2
    • Wer weiß im Winter wie viel Aussage da auch wirklich von ihm kam und wie viel von seinem Berater.

      0
    • also ehrlich mal: Sätze von wegen „egal wer spielt“ kaufe ich so gut wie keinem ab. Das ist doch meist nur blabla für die Presse.

      1
  23. Laut WN fehlten heute beim Training Gustavo und RiRo. Es soll sich bei beiden allerdings um eine Vorsichtsmaßnahme handeln.

    1
  24. Nun habe ich mir auch den Tabellenrechner gegönnt…

    Augsburg fällt bei mir noch bis auf den Relegationsplatz zurück. Uns gelingen noch zwei Siege und drei Unentschieden – reicht aber nicht, obwohl ich mich dabei sagor schon zum Optimimus ermahnen musste. Wir befinden uns seit einer Niederlage bei Schalke auf einem direkten Absteugsplatz und steigen direkt ab. Ingolstadt wird 15., Bremen und Hamburg retten sich halbswegs souverän. Darmstadt landet abgeschlagen am Ende.

    3
    • Was hast Du denn geraucht????
      Ich wette eine Dauerkarte (je nachdem wer gewinnt in der 1. oder 2. Liga) gegen einen direkten Abstieg.
      Wie siehts aus?
      Butter bei die Fische?

      10
    • Uiuiui. Also soviel Optimismus habe ich nicht mehr. Vielleicht haben ja manche ein Burnout und können keine Leistung mehr abrufen.

      0
    • Kann und will ich mir nicht leisten…

      Zur Erklärung: Bremen und Hamburg haben in der Vergangenheit noch immer Kräfte freigesetzt, die ihnen den Hintern gerettet haben. Liegt vielleicht an deren Umfeld. Und Ingolstadt ist von allen Kellerkindern für mich noch die Mannschaft, deren Treiben sich als erstes Fußball nennen lassen dürfte. Zudem präsentieren sich alle Konkurrenten unterm Strich geschlossener als unsere Spaßfußballer. Während die Konkurrenten sporadisch knappe Spiele durch Willen für sich entscheiden, gehen wir genau in solchen Partien leer aus. Weil es der jeweilige Gegner eben das Quentchen mehr will – auch wenn er vielleicht nur um die goldene Ananas spielt.

      7
    • So nebenbei: gegen wen sollen wir denn unsere Punkte holen?! Darmstadt ausgenommen heißen die beiden spielschwächsten Mannschaften neben uns momentan Augsburg und Bremen. Gegen die setzte zwei Heimniederlagen in Folge! Fast alle rechnen mit 6 Punkten aus den Spielen gegen Darmstadt und Ingolstadt. Sind das soche Selbstläufer? Darmstadt spielt nun wohl ohne Druck, hat einern seiner drei Saisonsiege gegen uns gefeiert. Und Ingolstadt hat uns in der Hinrunde vorgeführt. Wir hatten nicht einmal Idee gegen Augsburg…

      …dazu kommt das gleichbleibende Gesabbel aus dem Kreis der Mannschaft. Vor der Bremen- Partie sagte u.a. Horn sinngemäß, dass man aufhören müsse, nur zu reden. Es folgte eine passable Leistung. Mit Jonkers Amtsantritt und der schon wieder pomadigen Leistung in Mainz klingen die Interviews wieder wie vor etwa 5 Wochen – dabei hat sich die Lage seitdem zugespitzt. Da stimmt doch was nicht…

      6
  25. An einen direkten Abstieg glaube ich nicht. Dazu ist mir Ingolstadt zu schwach. Im allerschlimmsten Fall wird es der Relegationsplatz.
    Allerdings würde mein Herz diese beiden Spiele wahrscheinlich nicht überstehen :D

    9
    • Genau, gegen den BTSV.
      Beide Spiele müssen in BS stattfinden, weil 10-tägiger Dauerregen die Arena total unter Wasser stellte, der Schiri Brych den Platz für unbespielbar hält und die Location in der Nachbarschaft vorschlägt. Kolonnen setzen sich Richtung BS in Gang, die Hamburger Straße wirkt wie ein Einmarsch der Wölfe. Mütter holen ihre Kinder rein, aus Angst.
      Wir gewinnen durch ein 1:0 in der 89 Minute. Elfmeter. Keiner traut sich. Casteels ist der einzige, der Eier und Klasse beweist. Das Stadion brennt.
      Hach ja…*träum
      (Nein, keine Medi und keine Drogen sind für diese Grütze verantwortlich, also fast keine)

      4
  26. OT: Um mal ein bisschen vom Abstiegskampf weg zu kommen: Glaubt ihr Barca schafft heute das Wunder? Ich könnte es mir irgendwie vorstellen.
    Und Dortmund wird das denke ich heute locker schaffen.

    0
  27. Martin Kind mit einer guten und richtige Aussage!

    An Mittwoch hat sich Kind, Chef eines Hörgeräteherstellers, mal wieder Gehör verschafft. In einem Interview mit der „Bild“ übte der 71-Jährige heftige Kritik an Borussia Dortmund. „Man verkauft sich dort immer gern als letzter Hüter und Beschützer der Tradition“, sagte Kind. Er warf dem Bundesligisten unter anderem im Umgang mit RB Leipzig Doppelmoral vor.

    Anteil an der Eskalation

    „Dabei ist Borussia Dortmund ein reines Wirtschaftsunternehmen, börsennotiert mit allen knallharten Regularien des Aktienrechts. Man vermittelt den Eindruck, als vertrete man die Interessen des eVs, also des Vereins. Aber es geht ums Geld und die Interessen der AG. Das sagt man den Fans aber nicht. Der Verein hat keinen Einfluss“, sagte Kind.

    9
  28. Wenn man bedenkt, dass wir vor nicht so langer Zeit den BVB dominiert und weggehauen haben, ist es doch wirklich erschreckend, wo wir jetzt stehen und spielen.

    2
    • Naja es könnte erschreckender sein.
      Man muss nur einmal nach Paderborn schauen.
      Die bangen mittlerweile um die Lizenz für die 3.Liga.

      Aber ich weiß, was du meinst, auch wenn ich den letzten Sieg gegen Dortmund schon lange her finde.

      3
    • Mit unseren Möglichkeiten. Einfach nur verrückt. 3 Jahre Fußballflaute. Vom Budget sind wir auf Platz 6 (habe ich mal gelesen). Aber ab Sommer wird gekürzt. Passt schon so. Mit dem Geld, kann der Verein eh nicht umgehen bzw. Spieler in einer gewissen Kategorie, fühlen sich eh nich wohl bei uns.

      1
    • Unfassbar: Wir haben vor nicht einmal zwei Jahren mit der vielleicht besten Mannschaft, die wir überhaupt hatten, den DFB Pokal und im Anschluss daran den Supercup gewonnen, vor nicht einmal einem Jahr Real Madrid im CL-Viertelfinale geschlagen – und du sprichst von drei Jahren Fußballflaute.

      39
    • Dann sind es halt 2 Jahre Fußballflaute. 3 oder 2 ist doch nun auch völlig wumpe. Stimmt der Rest etwa nicht, was ich schreibe? CL gegen Real wow. Das war Bonus. Die Buli zählt. Davon können wir uns jetzt echt was kaufen, dass wir gegen Real gewonnen haben. Und in Real?. Wie lief es da? DFB Pokal sehr schön. Dann ging es ja wunderbar so weiter, oder? Ihr lebt alle in der Vergangenheit Freunde :)
      Schön wenn wir in Liga 2 sind und vom DFB-Pokal und den Sieg gegen Real prahlen können.

      1
  29. So motiviert habe ich Draxler in keinem Spiel für uns gesehen.

    0
    • Barca kommt noch weiter passt Mal auf

      3
    • Schwacher Auftritt von PSG. Was erwartet man sich wenn man sich hinten reinstellt? Sie spielen gegen Barca und nicht gegen eine Gammeltruppe. Da ist auch ein 4:0 Vorsprung nicht ausreichend. Erinnert mich echt ein wenig an uns gegen Real. Im Hinspiel mutig gespielt und drauf gegangen und im Rückspiel einfach nur noch probiert zu verteidigen. Bin mir da ziemlich sicher gewesen das wir damals mit ner mutigeren Spielweise sogar die Sensation geschafft hätten.

      4
    • Tja 3:1.

      Ich würde mal sagen, dass Barca raus ist.
      6:1 gewinnen sie leider nicht

      0
    • Coprolalia under Control

      Andreas??
      Das hat wohl jeder gedacht.

      2
    • Da habe ich mich gerne geirrt :geil: :knie: :yeah:

      Das ist einfach Qualität, Selbstvertrauen und Wille bei Barcelona.
      Bei uns unvorstellbar

      5
  30. Jetzt ist es durch. 3 Tore macht Barca nun auch nicht mehr. Das war der KO.

    0
    • Coprolalia under Control

      Unfassbar und sie haben es doch geschafft.

      Das ist Klasse.

      3
    • So gespielt hatten sie eigentlich nicht… erst ein Traum-Freistoß, dann ein Witz-Elfer… und das Eigengewächs, das vorher jeden Ball verstolpert hat, netzt zum 6:1 ein… hatte eine ähnliche Dramatik wie z.B. Bayerns 1:2 gegen ManU im CL-Finale… jetzt will Draxler bestimmt wieder den Klub wechseln.

      19
    • Ein unglaubliches Spiel. Die posts von Sascha und Andreas zeigen es, niemand hätte vor dem Spiel einen Cent auf Barcelona gesetzt und nach dem Anschlusstor zum 1:3 für Paris wohl auch nicht mehr…

      Für die, die es nicht verfolgt haben:
      Paris führte aus dem Hinspiel 4:0 gegen Barcelona. Mit einem unglaublichen 6:1 aus dem Rückspiel hat Barcelona das Spiel noch gedreht.

      Hier das Video:

      2
    • edit/admin: Korrigiert. Danke :top:

      1
    • Shit, und ich war gezwungen Dortmund zu schauen, weil ich kein Sky habe. Aber das Dortmund-Spiel war ja auch sehr spannend und gut.

      0
    • Hat Julian Draxler nach dem Spiel eigentlich ein Interview gegeben? :)

      1
  31. Ein gewisser Manolo Gabbiadini hat bisher in der pl 4 tore aus 3 Spielen

    5
  32. Barca :huldigen:

    4
  33. Wahnsinn in Barcelona.

    Schade für draxler

    4
    • Völlig wumpe, wenn 2 solche Modevereine gegeneinander spielen wer da weiterkommt.

      Aber für Draxler freuts mich besonders, hat
      er nicht anders verdient mit seinem Verhalten.
      :like:

      28
    • Was ist denn ein Modeverein? Das Gegenteil von einem Traditionsverein? Eine Trachtengruppe? ;)

      8
  34. Gute Frage, dass war Intuition.

    Mit dem Begriff tue ich sicher einigen echten Fans unrecht, aber ich sag mal so:

    Paris, vom Scheich finanziert, dazu eh Modehauptstadt.
    Und Barcelona, wenn man im Ausland unterwegs ist, egal ob USA, Türkei oder sonstwo, sieht man überall Modefans mit einem Barca-Trikot, man könnte sie natürlich auch Erfolgsfan nennen. Aber das eine bedingt das andere auch in bestimmter Weise. Halt haufenweise irgendwelche Fanboys mit denen man nie ein ernsthaftes Gespräch über Fussball führen könnte.

    2
    • Du kannst doch Barca nicht auf die Hanseln reduzieren, die du im Urlaub mal im Barca-Trikot rumlaufen siehst. Made my day und warum bist du dir eigentlich so sicher, dass jeder Barca-Trikot-Träger gleich ein Erfolgsfan ist. Pauschalisierungen sind anscheinend auch grad „Mode“.

      21
    • Hab doch gesagt, dass nicht alle so sind.
      Und einige sind das nicht, das sind eine ganze Menge.
      Ist doch in Deutschland mit Bayern das Gleiche, die haben viele echte Fans in Bayern, aber das x-fache an Erfolgfans.

      2
    • Okay, den zweiten Satz hatte ich am Ende schon vergessen gehabt. Dann finde ich nur noch spannend, dass du diese Vereine nach deren „Erfolgsfans“ definierst.

      8
  35. Der Mittwoch war der zehnte Arbeitstag von Andries Jonker als Trainer des VfL Wolfsburg. Schon jetzt ist festzustellen: Es weht ein frischer Wind beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten. Aber ebenso klar kristallisieren sich mit jedem Tag mehr die Versäumnisse und Fehlentwicklungen der…

    http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl-wolfsburg/article209868693/Aufklaerer-Jonker-deckt-alles-auf.html :link:

    4
  36. Ich wünschte, unsere Jungs (nicht alle, bei manchen stimmt es ja) würden nach den üblichen Phrasen und Floskeln mal solche Taten sprechen lassen wie Barcelona gestern – allein von der Einstellung und Motivation her! Dann wäre im Kampf um den Klassenerhalt schon einiges erreicht.
    Es ist noch nichts verloren, und wenn Barca im Vorfeld abgeschenkt hätte, wären sie jetzt nicht eine Runde weiter, klar, sehe ich auch so. Jedoch traue ich dem jetzigen VfL leider so ein „Hallo wach“ nicht richtig zu und sehe das Momentum auch eher bei Mannschaften wie Bremen (die im Moment einfach nur ein unfassbares Glück haben) oder Hamburg. Ich gebe die Hoffnung auf die 1. Liga nicht auf, auch wenn ich mich selbst ein wenig „beschubsen“ muss, um da so wirklich fest dran zu glauben. Seit 2016 ist (in der Liga) einfach zu viel in die falsche Richtung gelaufen, wir haben echt eine unglaublich miese Entwicklung genommen, trotz eigentlich toller Rahmenbedingungen.
    Dennoch: Warum sollten wir in Leipzig nichts holen können? Die Hamburger haben es vorgemacht. Also, Forza VfL! KÄMPFEN und siegen!

    13
  37. Jetzt bin ich morgen sowieso schon in Leipzig, habe aber schon vor Wochen keine Karte mehr bekommen. Das wird ne Qual.
    Mit Jonker bin ich zwar optimistischer als unter Ismael, aber nach dem durchtippen der Rückrunde wird mir trotzdem Angst und Bange. Drei „Extra-Punkte“ aus Leipzig wären wirklich Balsam.

    1
  38. Was die Innenverteidigung betrifft, warum nicht mal Sarr mitnehmen ?! Ist natürlich mit etwas Riskio verbunden, aber er könnte überraschen. Ich hätte auf der Position schon gerne Leute die diese gut kennen. Was bei Rici und Luiz nicht der Fall ist.

    0