Samstag , Oktober 24 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Nürnberg / Vorbereitungen auf Nürnberg beginnen

Vorbereitungen auf Nürnberg beginnen

Am heutigen Dienstag startet der VfL Wolfsburg in die Vorbereitung auf das nächste Bundesligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Samstag.

Foto@funky1opti
Auf dem Papier erscheinen die Kräfteverhältnisse klar verteilt zu sein: Während der VfL Wolfsburg eine kleine Serie von 4 aufeinanderfolgenden Siegen starten konnte und am vergangenen Spieltag sogar den Tabellenzweiten Borussia Dortmund besiegen konnte, sieht es bei Nürnberg düster aus.
Nicht einen einzigen Sieg konnte man bislang in der aktuellen Saison verbuchen. Noch schlimmer: Trotz Trainerwechsel folgte der Sturz auf den letzten Tabellenplatz.

Ein gutes Zeichen für die ambitionierten Wölfe – so könnte man meinen.
Doch ähnliche Vorzeichen gab es auch schon gegen den damaligen Tabellenletzten Eintracht Braunschweig. Das Ergebnis ist bekannt.

Dieter Hecking und sein Team können nun zeigen, dass sie aus den Fehlern des Derbys gelernt haben. Nürnberg darf auf keinen Fall unterschätzt werden – besonders weil der Club trotz Rückschritten in der Tabellen seit dem Trainerwechsel sich in seiner Leistung eher positiv entwickelt hat. Dies zeigten die Nürnberger eindrucksvoll am vergangen Spieltag, als sie auf dem Papier ebenfalls hoffnungslos unterlegen schienen. Es ging gegen Borussia Mönchengladbach – einen Verein, den man aktuell ähnlich stark wie den VfL Wolfsburg einschätzen könnte und die aktuell sogar einen Platz vor den Wölfen rangieren.
Auch in dieser Partie wollten viele bereits vor der „Jagd das Fell des Bären verteilen“.

Nürnberg verteidigte sehr engagiert und spielte gerade und zielstrebig nach vorne. Die Gladbacher wurden im eigenen Stadion völlig überrumpelt und waren lange Zeit unterlegen. Man kann es an dem momentanen Pech des Kellerkindes festmachen, dass der Club zur Halbzeit nicht schon höher führte.
Erst sehr spät konnte Gladbach das Spiel drehen – ein bisschen Glück war wohl auch dabei.

Der VfL Wolfsburg muss durch dieses Beispiel gewarnt sein. Nürnberg wird durch seine gute Leistung neuen Mut geschöpft haben. Zudem spielt man zu Hause. Die Wölfe müssen ihre beste Leistung abrufen und konzentriert zu Werke gehen, um die Nürnberger in der Fremde schlagen zu können. Nicht zuletzt auch, weil der Kopf einem auf Grund der Tabellensituation nur allzu leicht einen Streich spielen kann.

Die neue Trainingswoche beginnt heute um 10.00 Uhr. Eine zweite Einheit findet am Nachmittag um 15.30 Uhr statt.
 
 

44 Kommentare

  1. Alles richtig analysiert und ich denke ebenfalls, dass das alles andere als ein Selbstläufer wird.

    Mit einer mäßigen Leistung könnte man bereits 3 Punkte liegen lassen.

    0
  2. Es wäre toll, wenn wir unserer Serie noch einen weiteren Sieg hinzufügen könnten. Obwohl man wirklich voll konzentriert sein muss und es schwer werden wird, so haben wir dennoch eine gute Chance.
    Gegen Gladbach war Nürnberg gut. Aber lag das wirklich daran, dass Nürnberg jetzt wieder stärker geworden ist, oder war Gladbach an diesem Tag vielleicht sehr schwach? Wenn man den Anspruch hat da oben mitspielen zu wollen, dann darf man gerne mal gegen einen Tabellenletzten gewinnen.
    Schwierig ja, aber doch machbar. So würde ich das einschätzen.

    0
    • Auch der Sieg gegen Dortmund hatte etwas mit Glück zu tun.
      Sicher hat unser Team gut gespielt und sich bis zum Letzten zerrissen.
      Allerdings sollte jetzt nach dem 4.Sieg in Folge das Selbstbewusstsein auch ganz erheblich angeschwollen sein. Bei Nürnberg dagegen wird es wohl absolut im Keller sein. Verbeek muss schon ein verdammt guter Psyschologe sein, wenn er das vollständig repariert bekommt.
      Wenn unsere Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute die selbe Leidenschaft an den Tag legt wie gegen Dortmund, dann wird sie den Tabellenletzten auch bezwingen.

      Und da stimme ich dir zu, dann würde sie dem Anspruch wirklich gerecht oben mitspielen zu wollen.

      Ich bin auch echt gespannt wie Hasebe auftreten wird!

      0
  3. Also soweit mir das noch aus der Schule bekannt ist:

    – mehrere Derbies (Plural)

    – die Fehler des Derbys analysieren

    obwohl ih nicht weiß ob Derby tatsächlich ein englisches Wort ist, denn als deutsches Wort schriebe man es im Plural auch mit „ys“.

    0
  4. Wenn man oben mitspielen will, muss man genau solche Spiele gewinnen, wie, ist dabei fast egal.

    Die Manschaft hat sich weiterentwickelt, der Trainer stellt sie bestimmt gut auf den Gegner ein und dann gewinnen wir den Kampf :vfl:

    Es wird bestimmt kein schönes Spiel werden, aber ich bin zuversichtlich aufgrund der bereits gezeigten kämpferischen Leistung, wie gegen den BVB.

    Diese Einstellung brauchen wir wieder und dann ist der Drops gelutscht ;)

    0
  5. @ Lorenz, gerade darin liegt die Schwierigkeit. Die Spieler werden es wohl nicht schaffen genauso leidenschaftlich wie gegen Dortmund zu spielen. Der Kopf wird ihnen da wohl zwangsläufig einen Strich durch die Rechnung zu machen. Aber sollten sie es schaffen ihren Kopf zu überlisten, dann sind 3 Punkte drin.

    Die Zukunft ist grün-weiß !!

    0
    • Das empfinde ich ähnlich. Gegen Dortmund ging man als Underdog in die Partie. Man wollte den Gegner nicht beherrschen, sondern ihm mit Kampf und Einsatz den Schneid abkaufen.
      Gegen Nürnberg könnte man versucht sein als vermeintlicher Favorit dominant zu spielen. Das wird also ein ganz anderes Spiel werden.

      Am Anfang der Saison sind wir genau auf diese Weise beim Gegner mehrfach ins offene Messer gelaufen.
      Allerdings hat man gesehen, dass Hecking daraus gelernt hat und später nicht mehr auf so viel Ballbesitz spielen ließ, sondern sich auf das schnelle Umschaltspiel konzentrierte.
      Die Folge davon fand ich im Spiel gegen Dortmund beeindruckend. Sogar der defensive Medojevic kam häufig vor das Tor der Dortmunder in eine sehr gute Schussposition.
      Dass Nürnberg nun auch über das Pressing und schnelle Umschalten ins Spiel kommen will, kommt uns meiner Meinung nach entgegen. Würden sie sich hinten verbarrikadieren und nur auf Konter setzen, hätten wir es schwerer.

      Was mir ebenfalls Mut macht ist, dass wir selbst einen Rückstand kassieren können und danach nicht einbrechen sondern es schaffen zurück ins Spiel zu finden.

      0
  6. Nürnberg wird richtig druck auf Benaglio und unsere IV ausüben, das ist wirklich eine Bewährungsprobe. Deren Spiel gegen den Ball in der offensive spiegelt keineswegs den letzten Tabellenplatz wieder.
    Das wird meiner Meinung nach schwerer als gegen Dortmund, das Nürnberger Spiel liegt uns als Gegner nicht so…

    0
    • Am besten so machen wie bei Draxler. Um drei weitere Jahre verlängern, sein Gehalt anpassen und eine Ausstiegsklausel von 40 Millionen reinbauen :)
      Spaß beiseite, am liebsten wäre mir, wenn er verlängern würde und keine Klausel nötig wäre. Aber dass man jetzt über eine Verlängerung nachdenkt, obwohl er noch einen Vertrag bis 2016 hat, ist logisch. Schließlich muss man sein Gehalt anpassen, sonst passiert das gleiche wie bei Lewandowski oder damals bei Mandzukic.
      Wer eine herausragende Leistung zeigt, muss auch trotz eines längeren Vertrages eine Gehaltsanpassung bekommen.
      Als Gegenleistung gibt es dann meistens ein paar Jahre Verlängerung oben drauf.

      0
  7. Kann man heute eigentlich eines der Qualifikationsspiele für die WM irgendwo sehen? Weiß das einer? Im TV läuft scheinbar nur wieder die Zusammenfassung nach dem Deutschlandspiel.

    0
  8. Morgen zeigen die auf Eurosport eine 1h Zusammenfassung. Jeweils Kroatien – Island und Rumänien – Griechenland 1h. Ansonsten nur auf Sky, glaube ich

    0
  9. Das man in Nürnberg eigl. gewinnen sollte, ich denke darüber sind wir uns alle einig.
    ABER, das wird echt’n hartes und schweres Spiel. Wohlmöglich wieder ein richtiges Kampfspiel, relativ unspektakulär, ähnlich wie das Spiel gegen Augsburg war.
    Täusche ich mich, oder ist es nicht wirklich so dass Nürnberg mittlerweile schon eine Art Angstgegner für den VfL ist? Besonders auswärts? Ich kann mich auf Anhieb an kein Spiel dort aus den letzten, naja sagen wir mal 6-7 Jahren erinnern, wo wir dort gewonnen haben. Oder ich blende irgendwas total aus.

    0
  10. Laut Against All Ods aus dem tm.de Forum hat Martinez seit letzter Woche einen Vertrag vorliegen.

    0
  11. Die Woche ùber wirden bei Bremen ja die Finanzen gezeigt und ich habe so das gefühl, dass Allofs damals nicht auf neuen Erfahrungen aus war als er zu uns kam, sondern eher weil er das sinkende Schiff verließ.

    0
    • Sehr gewagte Außerung. Es wird denke ich an vielen gelegen haben. Bestimmt auch mal finanziell nicht auf jeden Cent zu achten und sich von irgendwem aus dem AR vorschreiben zu lassen,was man wie zu machen hat.

      Ich denke jeder wusste schon, dass es finanziell nicht gut um Bremen steht und stand und da hat er eher weniger das Schiff verlassen (klingt ein wenig danach als ob er das alles so verbrockt hat).

      Denke mal Herr Lemke hat da einen großen Anteil dran und auch paar andere Pappenheimer, ganz unschuldig wird Allofs aber auch nicht gewesen sein.

      0
    • die haben halt Gehälter gehabt die internationale Qualifikation voraussetzten. Das geht halt dann nicht gut. Da hat natürlich auch Allofs eine große Rolle gespielt, da er die Verträge mit Spielern aushandelte und auch Neuverpflichtungen nicht so fruchteten wie gewünscht. Aber es ist wie immer im Leben, da spielt auch etwas Glück/Pech eine Rolle.

      Man hat Dieter Hoeness auch den Niedergang in Berlin angeheftet, wobei man dort auch irgendwie gefühlt sich größer und stärker gesehen hat und dachte man kann zu den großen Clubs aufschließen.

      In Bremen hätte das Umfeld womöglich nicht so ein Verlangen nach Größe gehabt.

      0
    • Exilniedersachse

      Ihm wurde ja auch vorgeworfen, dass er die Jugendarbeit komplett verschlafen hat.

      0
    • Okay vom Handy aus schreiben, sollte ich seltener machen..

      Eigentlich wollte ich damit ausdrücken:

      Allofs bekommt die Wende nicht mehr bei Bremen und er braucht vielleicht mal frische Luft um die ganze Sache etwas objektiver betrachten zu können. Irgendwann sieht man halt den sprichwörtlichen Wald nicht mehr. Und als ein finanzstarker Verein anklopft, bei dem er in den ersten Jahren erstmal keine Konsolidierung durchzuführen hat, sagt er kurzerhand ja.

      Er denkt sich: Bei Werder hinterlasse ich meinen Schreibtisch ordentlich es sind noch knapp 20 mille überschuss vorhanden, also kann ich ruhigen Gewissens gehen.

      Die Antworten von lemke und Filbry aus der letzten Zeit finde ich daher ungerecht:

      Irgendwann läuft es nicht mehr und es ist schwer aus dem Strudel wieder auszusteigen. Na klar will nun ein Spieler, der nach der erfolgreichen CL-Phase hinzukommt gleich ein höheres Gehalt. Das durften wir ja auch erfahren (Mandzukic), obwohl ich bis heute nicht weiss was Magath da getrieben hat..

      Naja ich hoffe ihr versteht besser, was ich damit meinte.

      Allofs geht, weil jeder mal gehen muss. Die Kritik vom AR ist unberechtigt, sie hätten ja auch schon vorher was sagen können. Und nun hört sich das in der Presse so an, als ob Eichin und Co. nun das schwere Erbe reparieren müssen :(

      0
  12. Knoche verteidigt heute in der U21 neben Rüdiger in der IV. Aktuell steht es nach 53 Minuten 2:1 für Deutschland, u. a. Rüdiger mit einem Tor. Arnold bisher nicht dabei. Habe leider noch nichts von dem Spiel gesehen. Falls es jemand schaut, kann ja später kurz berichtet werden wie sich Robin gemacht hat.

    0
    • Taktisch sieht das aber etwas anders aus.
      In der IV spielt der Hoffmann von 96. Rüdiger und Ginter spielen im defensiven MF.
      Aber dennoch gibt es da große Abstimmungsprobleme. Das offensive MF der Rumänen hat zu viel Platz.

      0
    • Maxi Arnold kommt.

      0
  13. Perisic mit Vorlage für Mandzukic 1:0

    0
  14. Ich habe kein gutes Gefühl für Samstag. Es wird nicht ausreichen den Club nur nicht zu
    unterschätzen. Es kommen eine Menge Faktoren zusammen. Heckings Vergangenheit; das
    sehr emotionale Nürnberger Publikum; Pogatetz wird „brennen“; die Mannschaft will endlich
    den ersten (Heim)-Sieg; die letzten Leistungen waren aufsteigend und sehr ansprechend, nur
    die Resultate waren äußerst unglücklich. Nein, nein, ich will mich gerne täuschen, aber das
    wird ein recht hartes Brot am Samstag. Ich persönlich glaube(!), dass wir erneut eine außer-
    gewöhliche Leistung an den Tag legen müssen um zählbares aus Nürnberg mitzunehmen.

    Im Fratzenbuch sind besonders Geistreiche unterwegs, die mit einem 0:7 für uns rechnen,
    weil ja selbst der HSV dort mit 5:0 gewonnen hat. Die vergessen nur, dass der BVB (eine
    Mannschaft, die sicherlich oben mitspielen möchte) auch nur 1:1 in Nürnberg gespielt hat.
    Und die Hertha (immerhin Tabellen-7ter) hat nur aufgrund von zweifelhaften Schiedsrichter-
    entscheidungen einen Punkt aus Franken mitgenommen. :hm:

    0
    • Habe dasselbe Gefühl! Nürnberg wird brennen und hat nichts zu verlieren aber eine Menge zu gewinnen. Eine aussergewöhnliche Leistung wird sicherlich gebraucht, aber vor allem, glaube ich, frühe Tore. Aber an mehr als einen Punkt glaube ich nicht.

      0
    • Natürlich begiebt man sich so in den VErdacht den Gegner stark zu reden, manche User werden diese Kommentare hier auch so werten. Natürlich muss unser Anspruch sein gegen den einzigen sieglosen Bundesligisten zumindest nicht zu verlieren. Das ist der Anspruch. Wir kennen jedoch unsere Pappenheimer und zudem noch das Wolfsburg-Syndrom. Wenn dann noch dazukommt, das der Gegner einen wirklich guten neuen Trainer hat der erkennbar die Mannschaft in ihrer Leistung vorrangebracht hat, was vorallem auf einer geänderten Grundtaktik liegt, dann kann man schon Zweifel haben ob es für uns ein Erfolg wird. Ich habe die auch und habe diese auch bereits geäußert.

      Aber: Unserem Trainerteam ist die veränderte Spielweise sicherlich auch nicht entgangen und wird unser Team darauf einstellen. Ob die dann eher auf den Trainer hören oder an die Platzierung des Gegners in der Tabelle, das bleibt abzuwarten. Mit Arroganz und Überheblichkeit werden wir dort scheitern. Konzentration und ein hoffentlich gut aufgelegter Benaglio mit stabilem Naldo (Bei Knoche hab ich wenig Zweifel), können wir da erfolgreich sein.

      0
    • Es sollte nicht der Eindruck erweckt werden, dass wir am Samstag nicht auch
      erfolgreich sein können. Aber wir spielen gegen einen Tabellenletzten, der dort
      nicht wirklich hingehört. Die Mannschaft hat den treuen Fans gegenüber etwas
      gutzumachen, und wir sind ein Gegner gegen den Nürnberg sehr viel gut machen
      kann. Ich weiß nicht was DrFrankenWolf derzeit erlebt, aber hier im südlichen Teil
      von Mittelfranken ist die Wut auf Hecking (und damit auf den VfL) sehr groß. Die
      Erinnerung, dass sie mit Hecking drei Jahre problemlos die Klasse gehalten, und
      nach dem letzten Spiel auf Schalke trotzdem „Hecking raus“ skandiert, sowie über
      seinen destruktiven Spielstil geschimpft haben, ist beim einfachen Fan natürlich
      längst verblaßt. Einen Trainer zum Teufel wünschen ist ok, aber wehe er entscheidet
      sich selbst für eine Trennung. Letzte Saison stand man noch vor dem VfL, da konnte
      man sich über Heckings Entscheidung noch amüsieren. Nun steht man am Abgrund,
      und das ist zuviel für die Clubseele. Entsprechend viel kann die Mannschaft des FCN
      also gut machen. Ähnlich wie die Eintracht seinerzeit. Sollten wir danach allerdings
      wieder vier Spiele in Folge gewinnen, könnte ich grad noch so damit leben. ;)

      0
  15. Ich hoffe ja ernsthaft, das wir das „Wolfsburg-Syndrom“ in dieser Saison mit dem Braunschweig-spiel abgehakt haben.
    Die letzten Spiele haben auf mich schon den Eindruck gemacht, dass man die Gegner ernst nimmt und die Spieler gemerkt haben was man mit Leidenschaft erreichen kann.
    Darum bin ich optimistisch und tippe auf ein 0:2 Ausärtssieg.

    0
  16. @Spaßsucher:
    Sicher das Arnold eingewechselt wurde? Habe ich nirgends gelesen.

    0
  17. Also bei kicker.de habe ich das nicht gelesen. Aber was solls. Glueckwunsch.

    0
  18. nebenbei bemerkt:
    in diversen foren(offizielles forum vom club, tm.de …)sind die nürnberger recht optimistisch was einen sieg gegen uns angeht…
    das schlimmste was viele von denen erwarten scheint ein unentschieden zu sein…

    0
  19. Krass. Woher haben die denn so ein sekbstbewusstsein?
    Wir haben den BVB besiegt!!!!

    0
    • finde ich auch krass, aber die haben ihre letzten Spiele wirklich genau gesehen, auch wenn die Ergebnisse nicht stimmten, ist die LEistung der Clubberer wirklich positiv zu sehen und weckt scheinbar eine gute Euphorie.

      Am Ende der Saison wird er Club meiner Meinung nach noch im gesicherten Mittelfeld landen.

      0
  20. Diego hat heute wieder mit dem Ball trainiert :-) (http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/chancen-auf-diego-einsatz-in-nuernberg-steigen-aid-1.3831269) Die heutige Twitter-Meldung vom VfL, die Koo und Diego beim Laufen zeit, truegt also (https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/403202257908293632/photo/1).

    0
    • Naja, viel gibt diese Aussage nicht her und vermittelt meiner Meinung nach ein falsches Bild.
      Aber gleich folgt mein Bericht…

      0
    • Ich gebe Dir Recht :-) Vielen Dank fuer Deinen Trainingsbericht. 1000x mehr Wert als diese Meldungen!

      0
  21. Das wird ein extrem schweres Spiel für uns. Allerdings für Nürnberg nicht weniger. Wenn Nürnberg verliert wird dort der Baum sicher das brennen anfangen…

    0
  22. Ich hoffe natürlich auf einen Sieg, wäre auch extrem wichtig. Aber so wie ich den VfL kenne. Naja ihr wisst schon so wie gegen BS wirds laufen, da bin ich mir leider sicher. :dislike:

    0