Mittwoch , September 30 2020
Home / Konkurrenz / Frankfurt / Was kann man aus der Niederlage lernen?

Was kann man aus der Niederlage lernen?

Der VfL Wolfsburg hat sein letztes Heimspiel in der Hinrunde gegen Eintracht Frankfurt mit 0:2 verloren.
Viel ist zum Spielverlauf nicht zu sagen. Nach der frühen roten Karte war das Spiel praktisch gelaufen. Als nach dem darauf folgenden Freistoß sofort das 2:0 für die Frankfurter fiel, war der Sack bereits zu. Die Bundesliga ist dermaßen ausgeglichen, dass es praktisch kaum eine Mannschaft schafft in Unterzahl und mit einem 0:2 Rückstand ein Spiel noch umzubiegen.

Taktische Schlüsse kann man nach der Dezimierung kaum ziehen. In Unterzahl müssen die Mannschaften Notfallprogramme starten, die stark vom normalen taktischen Verhalten abweichen.

Doch es gibt ein paar andere Dinge, die auch in diesem Spiel offenkundig zu Tage traten.

  1. Die Moral der Mannschaft ist intakt.
    Schon in den letzten Wochen war zu bestaunen, dass der VfL Wolfsburg auch nach Rückständen sich nicht aufgibt, sondern immer dagegen hält und so manch eine Partie noch drehen, oder wenigstens einen Punkt erkämpfen konnte.
    Diesen Willen konnte man auch am Samstag sehen. Es war keinesfalls so, dass die Mannschaft die Köpfe hängen ließ und sich ihrem Schicksal ergab. Auch in Unterzahl versuchten die Spieler alles, um einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Man konnte sich sogar ein paar gute Chancen herausspielen, die leider nicht zum Erfolg führten.
  2.  

  3. Der Kader muss im Winter überdacht werden.
    Doch obgleich der Einsatz gestimmt hat und man den Spielern wenig vorwerfen kann, so war eines doch sehr deutlich: Auf der ein oder anderen Position fehlt es augenscheinlich an Qualität. Auf der Ersatzbank saß z.b. kein Spieler, der noch einmal neuen Schwung in die Partie hätte bringen können. Hier gibt es zwei große Mankos:
    a. Es sitzt kein gleichwertiger Ersatz auf der Bank. Nach Auswechslungen ist sofort ein Qualitätsverlust da. (Ein hausgemachtes Problem, oder haben wir wirklich keine Spieler für diese Fälle?)
    b. Es sitzen auch keine hoffnungsvollen jungen Talente auf der Bank, die sich bei einem Einsatz beweisen wollen und um ihr Leben laufen.
    Stattdessen findet man zu viele Spieler, die einfach nicht mehr der modernen Spielweise von heute entsprechen. Ein Madlung oder Kahlenberg versuchen über ihre Erfahrung zu kommen. Doch die jungen Spieler der Liga laufen ihnen davon. Auch ein Hasebe, Polak oder Josué wirken teilweise zu langsam in ihren Bewegungen, aber auch in ihrem Denken. Der moderne Fußball von heute ist jung, dynamisch, schnell, athletisch. Bei uns sieht man noch zu viel Standfußball.
    Das soll nicht bedeuten, dass man alle Spieler auf einmal gegen jüngere tauschen soll. Ein, zwei erfahrene Hasen tun jeder Mannschaft gut. Aber wir haben nach meinem Dafürhalten zu viele davon.
    Um Ruhe in den Kader zu bringen, und um in einer turbulenten Zeit neue Sicherheit zu gewinnen, war dieses Vorgehen genau richtig. Da wiederhole ich mich.
    Aber für die Rückrunde muss ein neuer Kurs eingeschlagen werden.
  4.  

    Nebenbei bemerkt kann man es sich auch nicht mehr erlauben, dass Spieler innerhalb des Kaders sich ausschließlich auf eine einzige Aufgabe beschränken. Es wird zusammen angegriffen und zusammen verteidigt. Wer sich bei einzelnen Aufgaben heraus nimmt, schwächt die Mannschaft. Ich wurde bei dem Spiel am Samstag erneut an den alten Film von Heinz Erhardt erinnert: Der letzte Fußgänger. So einen haben wir auch.

  5. Ein Stimmungsungleichgewicht
    Falls die Ultras sich auf beiden Seiten abgesprochen hätten und kollektiv geschwiegen hätten, so wäre die Partie sicherlich ausgeglichener verlaufen. Dadurch, dass die Ultras des VfL schwiegen, die Frankfurter hingegen ordentlich Lärm und Stimmung machten, gab es hier ein eindeutiges Unterstützungs-Plus auf Seiten des Gegners. Bei einem Heimspiel natürlich sehr kontraproduktiv.
    Man wird hier sicherlich mit Spannung verfolgen können, wie sich dieses Thema entwickelt und ob unser Team am Mittwoch mit Unterstützung seitens der Ultras rechnen kann, oder ob wir vor halbleeren Rängen eine Art Geisterspiel erleben werden.

 
 

76 Kommentare

  1. Die Lehre die man daraus ziehen kann, die aber in keinster Weise angesprochen wird, ist dass Köstner ein schlechter Trainer ist, der mit dem modernen Fußball, der hier angesprochen wird, nichts zu tun hat.

    0
    • Ich finde LGK hat sich hier eines ‚verdient‘ gemacht und wir müssen ihm alle danken!!!
      Soweit bis hier…
      Andernfalls muss ich ‚Wunschtraum‘ recht geben, ich sage zwar nicht das LGK schlecht ist, aber ich finde er nominiert teilweise die ‚falschen‘ Spieler !!!

      Warum wird z.B. ein Jönsson erst sooo spät gebracht, wo doch schon früh zu erkennen war, das nach vorne wenig läuft ???
      Nicht das ich Jönsson als ‚Fussballgott‘ ansehe aber leider war für die Offensive mal wieder kein anderter da, der die Bank gewärmt hat…

      LGK nominiert für m.M. viel zu defensiv, er hat teilweise 4 Verteidiger auf der Bank, ähnlich wie gegen Frankfurt, wo wir mit Madlun, Rodriguez oder Pogatetz ganze drei Defensiv-Spezialisten dort hatten.

      Ausserdem wie wunderbar im Artikel beschrieben fehlen die jungen wilden hungrigen Wölfe !!!
      Und hier würde ich nicht sagen, dass wir diese nicht haben… Mit Polter, Koo, Sissoko und Cigerci haben wir genau diese Art Spielertyp verliehen, trotzdem sollten wir in unseren Reihen Spieler wie Orozco, Arnold, Knoche oder vor allem Park nicht vergessen!!!

      Dieser Park scheint ein Megatalent zu sein, wie man hier oftmals liest, nur warum wirft man den nicht mal ins kalte Wasser??? Ich spreche ja nicht mal von Startelf, aber er war niemals im Kader!!!
      Hier möchte ich gern an das Beispiel MAINZ 05 erinnern, das aus der Not mit einem Youngster names PARKER auflaufen musste, dieser hat aber gezeigt, dass er dazu gehören möchte und dies auch kann!!!

      WARUM also werden hier unsere Nachwuchsleute sooo geschont und nicht mal ins kalte Wasser geworfen ???

      Dies geht für mich dann wiederum auf LGK zurück, der sicherlich ein guter Trainer ist, aber ausschließlich auf ‚altbewährtes‘ zurück greift und nicht einmal etwas riskiert oder riskieren möchte…

      Deshalb hoffe ich nicht nur das der Kader stark verändert wird, nein ich hoffe auch das wir zur Rückrunde einen ’neuen‘ Trainer präsentieren werden !!!
      (Kader stark verändern meint: 11-13 Spieler weg – 2-3 Verstärkungen her, hier allerdings Leute die uns am Besten SOFORT weiterhelfen!!!)

      0
    • was hast denn du fürn problem du vogel , weist du wo wir ohne LGK wären du depp

      0
    • Tourette ist echt eine schlimme Krankheit Philipp. Ich wünsche dir eine gute Besserung (und eine eigene Meinung).

      0
  2. Ich denke der VFL sollte sich mal in seiner Fanszene umhören. Denn da passiert momentan was sehr schlimmes !

    Lieben Gruß aus Hessen
    Kai

    0
    • Was passiert denn momentan in der Fanszene,
      ich wohen nicht mehr in der Nähe von Wolfsburg und verfolge den VFL nur noch über den wolfsblog, transfermarkt.de und eben über die Übertragungen? Bin also sehr weit entfernt.
      Kann jemand mal zusammenfassen was da los ist? Oder sind es nur unsere kleinen Ultras die eingeschnappt sind weil das neue Sicherheitskonzept beschlossen wurde?

      0
    • Am besten guckst du mal im VFL Forum was da abgeht ist nicht mehr normal, der Graben zwischen Fans und Fans wird immer größer.

      0
  3. Braunschweig wird heute auch 90min schweigen…nur mal so

    Für Mittwoch, rechne ich auch mit einem Geisterspiel!

    0
    • Es geht nicht um 90 Minuten schweigen, es geht darum das leuten Gewalt angedroht wird, die Versuchen trotz des Protestes der Ultras Stimmung zu machen

      0
    • Ja warum wohl? Es würde sonst gar nicht auffallen wenn nicht alle mitziehen. (Aktion) Unsere Ultras haben überraschender Weise einen guten Ruf in der Ultras-Szene… auch deshalb. Unsere Kurve oder der sogannte Stimmungsblock 5, wo nur 50% mitmachen, dass alles trägt dazu bei. Traurig aber wahr.

      0
    • Denkst du jemanden Gewalt anzudrohen bringt etwas?
      Was gehtn mit dir

      0
  4. Trainer allenfalls Durchschnitt
    Mannschaft maximal graues Mittelfeld mit 3-4 Ausnahmen
    Fans hätten für Ihr kindisches Verhalten den Abstieg verdient!

    Und noch ein Hinweis an den Trainer! Gleicher Fehler, wie beim letzten Einsatz! Eine Bundesligamannschaft hat mehr als 13-14 Spieler!!!!

    0
  5. Ultras braucht der Fußball nicht!
    Und auf einen guten Ruf gebe ich einen Scheißdreck!
    Haltet Euch an Recht und Ordnung, dann hätte es diese unsägliche Diskussion niemals gegeben!
    Ist nicht erlaubt, mache ich trotzdem ist einfach nur dumm und jetzt lebt mit den Konsequenzen!
    Wer mir droht, muss auch mit den Konsequenzen leben!!!

    0
    • Klar braucht der Fußball Ultras.
      Wer ist denn für die Choreographien zb. zuständig. Auch wenn ich die Aktion nicht gut finde , dass man Leuten Gewalt androht. Dies hat jedoch für mich nichts mit dem Ultra sein zu tun.

      Ich bin auch kein Ultra, aber man braucht sie.

      0
    • Was erwarten die Ultras ? Das der DFL wieder zurückrudert?
      Ich selber bin der überzeugung das der Fussball seine Ultras brauch.
      Aber ich fande das Samstag im Stadion einfach eine Schande ….
      Seine Mannschaft 90 min im Stich lassen.
      Man kann anderweitig seinem Ärger luft machen.

      lieben gruss Kai

      0
    • Sie wollen die Legaliesírung von Pyrotechnik. Und gegen das Sicherheitsprogramm

      0
  6. Klaus Allofs wird spätestens jetzt mitbekommen haben, dass Wolfsburgs Fanszene nicht ganz einfach ist. Falls er es zuvor noch nicht wusste, so machen diese Wochen (auch für ihn) deutlich, dass Wolfsburgs Ultras ihren eigenen Kopf haben. Ein gewisses Gefahrenpotenzial, mit dem er umzugehen lernen muss.

    0
  7. Also die Lehre die ich aus der Niederlage ziehe ist, dass es falsch ist der Mannschaft nach einem Sieg am Samstag in Dortmund bis Mittwoch freizugeben… Damit können einige anscheinend nicht umgehen.
    Und zu der Jugenddebatte, wenn die es im Training nicht schaffen sich im Vergleich mit den Etablierten aufzudrängen haben sie im Kader auch nix verloren. Jönsson einzuwechseln verstehe ich nicht, der bringt fast genauso wenig wie KakerLakic. Na ja und unsere ausgeliehenen Top Talente… Cigerci ist bei Gladbach am Wochenende eindeutig abgefallen im Vergleich zur restlichen Mannschaft.

    0
    • Die Frage ist doch, ob die anderen Spieler sich im Training mehr aufdrängen. Wieso ein Madlung da im Mittelfeld rumstochern darf verstehe ich bis heute nicht. Wir brauchen in erster Linie mehr Qualität. Dabei würde ich nicht auf jung oder alt schauen. Wir brauchen mehr Spieler, die eine ähnliche Qualität haben wie Diego. Wenn wir dann ein gutes und funktionierendes Team haben, kann man auch mal einen Spieler wie Park oder Arnold ins kalte Wasser werfen. Aber sie brauchen starke Mitspieler, an denen sie sich aufrichten können.
      Unsere jungen Spieler, die immer wieder genannt werden sind für mich gute Ergänzungsspieler für die Plätze 18 bis 25. Aber für die ersten 18 Spieler brauchen wir unbedingt noch gute Neueinkäufe von Allofs. Im Sturm kommt Helmes dazu und Pilar muss man sich auch erst mal anschauen. Deswegen würde ich im Winter einen guten Rechtsaußen und einen sehr guten Sechser kaufen. Im Sommer wird man weiter sehen.

      0
    • @DrFrankenWolf: exakt auch meine Meinung. Und wenns nur einer sein dürfte: einen spielstarken Sechser …..

      0
    • Aber wer weiß denn bitte ob Pilar sich in der Bundesliga zurecht findet?
      Das was ich bei der EM gesehen habe war alles schön und gut, aber man sollte erstmal abwarten.

      Ich hoffe ja auch das er richtig einschlagen tut

      gruss Kai

      0
  8. Ok die Madlung Nummer ist sowie jenseits von Gut und Böse. Falls LGK die versteht ist er dann aber auch der Einzige weit und breit.

    0
  9. Wenn ein Fußballlehrer völlig auf junge Leute und moderne Spielkonzepte verzichtet, ist das schon allein eine Katastrophe. Dass bei einem derart aufgebähten, teueren Kader kein gleichwertiger Ersatz für die Auswechselbank vorhanden ist und kein neuer Druck aufgebaut werden kann und dass fast immer nur in den letzten Minuten die Wunderwaffe Madlung eingewechselt wird, hat mit Fußballweisheit auch wenig zu tun.

    FM hat ein schlimmes Erbe hinterlassen, die älteren Spieler können Überdurchschnittliches nicht mehr leisten, die jungen noch nicht und bekommen zudem auch keine Chance zum Wachsen. Aber vielleicht hat auch das VfL-Scouting versagt – von den in der ganzen Welt gekauften und hochgejubelten jungen Spielern ist in Deutschland kaum einer angekommen.

    So wirkt das alles für mich Außenstehenden sehr plan- und einfalls. Mit seinem Fußballverständnis kann Köstner wohl keine neue Fußballphilosopie vermitteln und Feuer erzeugen. Das sehe ich bei anderen Klubs, selbst in Freiburg, Mainz, Nürnberg, Bremen, Hannover viel besser, von den Spitzenklubs ganz zu schweigen.

    Wohlgemerkt – Ich bin niemand, der die Arbeit anderer negieren und schlechtreden will. Aber ich denke halt wirklich, dass man einen Mann im mittleren Alter als Trainer braucht, der die moderne Taktik kennt und anwendet, die richtigen Ideen hat und die Spieler mitreißen kann. Und das schon konsequent ab Januar – und selbst, wenn es Rückschläge geben sollte.

    Und ich denke auch, dass Spieler, die beim Neuaufbau nicht mehr helfen können, gehen müssen. So ist das nun mal im Fußballgeschäft, und das dürfte für alle nicht neu sein.

    0
  10. Das die Einschränkungen immer größer werden sind selbst gemachte Leiden!
    Kein Mitleid!!!!

    0
  11. Ich oute mich gleich ‚mal als Sympathisant des alten Trainers, der hier im Forum unter „FM“ firmiert, dann können alle die ihn hassen, hier mit dem Lesen aufhören.
    Ich kann das „schwere Erbe“ nicht erkennen, das FM nach Ansicht vieler hinterlassen haben soll. Meine These ist: die heutige Punkteausbeute hätte die Mannschaft locker auch mit FM geholt. Wenn man die Diskussionen hier im Forum verfolgt zeigt sich doch, dass FM mit seinen Plänen so falsch nicht lag: den allseits geforderten starken 6er (Exteberria) wollte er ja schon im Sommer holen, die Spieler die er abgeben wollte kommen auch unter Köstner nicht zum Einsatz (Russ, Klich etc.) oder aber überzeugen nicht bzw. sind eben bestenfalls BuLi-Durchschnitt (Hasebe, Josue, Kjaer). Ich halte insbesondere Köstners Umbau der Abwehr für einen Fehler. Hier hätte man der neuformierten 4-er-Kette noch ein bisschen Vertrauen schenken müssen. Pogatetz ist unter allen Umständen ein besserer 4er als Kjaer und Rodriguez war einer der begehrtesten Linksverteidiger in ganz Europa. Damals wurde FM geradezu dafür bewundert, dass es ihm gelungen ist, das begehrte Talent nach WOB zu holen. Auch die Transfers von Naldo und Pogatetz haben alle „Fachleute“ beklatscht.
    Nein, der Kader an dem FM bastelte war auf dem richtigen Weg. Noch ein 6er und mit Helmes und Pilar Alternativen im Sturm und die Mannschaft hat Perspektive für die Rückrunde. FM hat auch, anders als das jetzt behauptet wird, immer wieder jungen Spielern eine Chance gegeben – in WOB und auch auf Schalke (Draxler, Matip, Papadoplous). Dort hat man nach der Trennung von FM auch von einem schweren Erbe gesprochen, aber: der Kader dort ist nunmehr (3 Trainer später) im Wesentlichen immer noch der von FM und anerkanntermassen ziemlich stark. Und wenn ich jetzt lese, Stevens habe „die Mannschaft nicht mehr erreicht“ und mit Spielern wie Farfan ein Problem gehabt, dann kommt mir das doch ziemlich bekannt vor. Ob es im ein oder anderen Fall dann doch eher am Spieler und nicht am Trainer lag? Da sind doch auch Sachen krass übertrieben worden, wie zB die Nummer mit den Wasserflaschen, die gezielt das Bild vom Menschenschinder malen sollten usw.
    Fazit aus meiner Sicht: ohne FM ist in WOB nichts wirklich besser geworden. Köstner ist mE der falsche Mann und muss Interimslösung bleiben. Schon alleine deshalb, weil ein neuer Trainer dann Personalentscheidungen fällen kann, die ihm nicht möglich sind. Er muss ja zB trotz schlechter Leistung an einem Kjaer festhalten, weil der ja beispielhaft für die von FM „verkannten Spitzenkräfte“ und den Neuanfang unter Köstner steht. Eigentlich dürfte der gegen Leverkusen nicht auflaufen nach der Leistung am Samstag. Vermutlich wird er es aber und wenn das Spiel dann erwartungsgemäß verloren geht, hat Allofs freie Hand für den erneuten Trainerwechsel. Ich würde übrigens Schuster gerne mal wieder in der BuLi sehen.

    0
    • ein großes BlaBla…
      Magath hatte den Verein fast zugrunde gerichtet.
      Tabellenplatz 18!!!!
      Dazu Spieler auf den Positionen spielen lassen, die sie nicht (gut) konnten.
      Geld verbrannt!
      …etc.

      Also ich finde nichts mehr, warum Magath Trainer hätte bleiben sollen!

      Andersrum wird ein Schuh draus, wir hätten viel mehr Punkte, wenn Magath schon früher gefeuert worden wäre!!!!

      0
    • Man sollte das Thema nicht unbedingt nochmal aufwärmen, aber was Du aufzählst ist auf Schalke auch alles passiert. Erst 18.Tabellenpatz und dann doch Pokalfinale und CL-VF.

      Ob er das heutige Team – das er zu großen Teilen noch gebaut hat – so erreicht wie seine Nachfolger, ist ebenso spekulativ, wieder Vergleich mit der Punktausbeute Köstners.

      Kalten Kaffee sollte man nicht aufwärmen!!!

      0
    • kalten Kaffee sollte man nicht aufwärmen, da hast du recht, wobei der Gast es ja wieder angerissen hat.

      Ich für meinen Teil denke, dass mit Wolfgang noch als Trainer hier, wären wir der Abstiegskanditat Nr. 1-3 und würden punktgleich mit Augsburg und Fürth unten drin stehen!!!

      0
    • @Noch ein Gast:
      Magath-Fan? Dann kommt dieses Interview ja gerade zur rechten Zeit fuer Dich:
      http://www.bild.de/sport/fussball/felix-magath/erstes-interview-nach-rauswurf-beim-vfl-wolfsburg-27701868.bild.html

      0
    • @Wopp:
      Danke für den Hinweis, hab’s gelesen. Scheint ja ganz entspannt zu sein. Nett, die kleine Spitze gegen Horst Heldt…
      @Simson20:
      „kalter Kaffee“ – von mir aus. Muss ja niemand davon trinken. Aber gestatte mir noch eine Bemerkung: Platz 15 ist zwar nicht Abstiegskandidat Nr. 1 – 3, aber aus heutiger Sicht immer noch Nr. 4. Scheint mir als Referenz für eine Weiterbeschäftigung von Köstner als Chefcoach doch etwas dünn…

      0
    • Ich spreche mich doch auch nicht für Köstner als langfristigen Trainer aus, für die kurze Zeit war er jedoch wichtig!

      Und wenn man gegen Fürth und Augsburg seine Punkte liegen lässt, da hast du recht, da sind wir Abstiegskandidat Nr.4.
      Wären die Spieler auf ihren angestammten Postitionen gewesen, hätten wir jedoch diese Spiele gewonnen und wären in der Tabelle weiter oben! Das ist Fakt!
      Und da kann Wolle noch so viele Angebote aus der BL haben, mir egal, mir tut nur der verein leid, der ihn wieder als „Trainer“ und Manager anstellt!

      0
  12. Ich kann als Ultra nur sagen: Am Mittwoch wird es keine Unterstützung geben und die Pyroaktionen werden ausgeweitet, bis der DFB bzw. der Club nachgibt.

    0
    • Nur mal ne Frage, wenn du ja so der Insider bist
      Wenn man das Sicherheitspapier kippt… Kommt die Stimmung zurück?

      0
    • xzeroo: Dann bleib du oder diese „Ultras“ zuhause, wenn du/ihr keine Stimmung machen wollt!

      Stimmung wird auch so da sein, wenn die Mannschaft ordentlich spielt und den Sieg eintütet!

      0
    • Geht mal ALLE davon aus, es wird so weiter gehen. Notfalls bis zum Rest der Saison. Und Samstag war was die Pyroaktionen angeht gerademal der Anfang. Es wird erst aufhören, wenn der DFB nachgibt.

      0
    • @wob38: wieso denkst du, dass es so kommt?

      Für mich ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand ernsthaft verletzt durch dieses ganze „Zeugs“, und dann möchte ich mal sehen, wer für den Schaden aufkommt, und wie dann die Haltung sein wird!

      0
    • Natürlich kommt die Stimmung zurück, wenn das papier gekippt wird und das ist im sinne aller Fans. Außerdem sind wir nicht allein:
      http://www.facebook.com/events/510157715685852/

      0
    • Ich denke, dass es so kommen wird, weil dieses Sicherheitsprogramm durchaus Provokativ aufgenommen wird.
      Enthalten sind zum Beispiel diese 3 Regeln:

      Die Anzahl der Gästekarten soll zukünftig halbiert werden können oder nur noch aus teuren Sitzplätzen bestehen, wenn es sich um ein „Risikospiel“ handelt. Bei Auswärtsspielen in Dortmund oder anderen NRW-Vereinen wird es für dich noch schwieriger und teurer eine Karte zu bekommen.

      Die Bundesligavereine sollen an den Gästeeingängen Container errichten, in denen Ganzkörperkontrollen durchgeführt werden können. Bei Auswärtsspielen kann es dir passieren, dass du dich bei der Einlasskontrolle komplett entkleiden müsstest.

      Fanclubs sollen einen „Kodex“ unterschreiben, in dem sie sich unter anderem gegen Gewalt und Pyrotechnik aussprechen. Wenn sich irgendein Mitglied aus deinem Fanclub daneben benimmt, gibt es eine Kollektivstrafe für alle und auch du bekommst keine Karten mehr für Auswärtsspiele

      In der Türkei Beispielsweise passiert damit auch nichts. Und auch am Samstag konnte nichts passieren, da muss man sich keine Sorgen machen. Ich glaube, dass es so kommen wird.

      0
    • Ich bin ebenfalls nicht mit allem zu 100% einverstanden, was in dem Sicherheitspapier steht. Jedoch sollte man nicht ganz außer Acht lassen, wie es zu diesen Beschlüssen gekommen ist.

      Nach wie vor für unsinnig halte die Forderung nach Pyrotechnik. Dafür ist das Zeug viel zu riskant. Und wer behauptet, dass man das nur in einem bestimmten Bereich von bestimmten Personen durchführen kann, der ist grenzenlos naiv. Denn wenn es einer machen darf, dann will es auch jeder andere „Depp“ machen dürfen.

      Kurzum: Her geht es nicht um Fussball, Stimmung oder den Verein; hier geht es nur um Machtspielchen und Ego’s.

      0
  13. n.4 wass ich gelernt hat:
    Olic zu ausortiern argart fussball Gott.

    0
  14. So,

    wenn du wirklich ein Ultra bist „xzeroo“, dann bleib […] zu Hause und komm ja nicht ins Stadion (ich denke nicht das alle Ultras so bescheurte Ansichtsweisen und Gedanken haben).
    Wenn ich dann noch lese und das von guten Freunden, dass Schläge angedroht werden, weil man Stimmung machen will, dann wird doch klar, dass teile der Ultras echt nicht mehr tragbar sind.
    Sollte keine „Selbsreinigung“ in der Ultrasszene kommen, sehe ich das schlimmste auf einige zukommen.
    Eine Kippung des Sicherheitskonzeptes wird es nicht geben und wie der VEREIN es umsetzt ist doch eine andere Frage, wenn nun Pyroaktionen ausgeweiter werden, sei dir sicher, der VfL wird die gesamte Ultragruppierung nackig ausziehen und […] „filzen“
    (von Admin: bitte auf die Wortwahl achten, danke)

    0
    • Kannste mal knicken, dass ich zuhause bleib. Wir werden kämpfen bis zum Schluss und wenn der VfL noch mehr Kontrollen zulässt, werden bald die Zuschauerzahlen in den Keller gehen und der Verein gezwungen zu handeln.
      Es gibt auch noch andere Möglichkeiten, Pyro ins Stadion zu bekommen. Es gibt Verbündete bei den Ordnern, Reinigungepersonal etc. und man kann Pyro auch mit Drohnen ins Stadion transportieren.

      0
  15. Sei dir zudem sicher, dass bei der kleinen Ultragruppierung beim VfL die Ultas bekannt sind und ein „ungescholtener“ normaler Fan, diese Sachen eher nich zu befürchten hat, denn eine Ganzkörperkontrolle darf durch drchgeführt werden, wenn berechtigter Verdacht besteht und dieses ist laut Gesetz nunmal keine Auslegungssache.
    Die Forderung Pyro zu legalisieren, wäre so, als wenn ich verlangen würde, dass Steuerhinzerziehung gebilligt und legalisiert wird (schadet auch der Allgemeinheit).
    Wer bei Pyro billigend in Kauf nimmt, dass ein Astmathiker oder ein anders „kranker“ im Stadion dazu gewzungen wird, sich ein anderen Platz zu suchen, haben wir schon einen anderen Ansatz an Diskussion.

    0
    • Die Ultrasszene Deutschlands ist sich einig, dass die Pyroaktionen ausgeweitet werden, bis man sich mit uns auf Verhandlungen ein lässt und das kann nur für alle Fans sein, die nicht noch mehr schikaniert werden wollen.

      0
  16. Teil 3:
    Wer sowas wirklich in Betracht zieht, der hat doch jedlichen Bezug zur
    Realität verloren.
    Pyro gehörte noch nie zu einem Fußballspiel, es funkelt halt, es macht
    bling bling, dann soll man Pyrotechniker werden und sich daran aufgeilen,
    aber bitte nicht in einem Stadion … Diese teile sind selbst für
    Feuerwehrmänner nicht kontrollierbar, wie soll man dann ein
    „kontrolliertes“ Abbrennen hinbekommen? Diese teile sind nicht
    LÖSCHBAR!!!!!
    Ich kann echt nur den Kopf schütteln, wenn ich so einen Mist lesen muss,
    ich schäme mich für diese Leute und hoffe, dass ihr alle, die so denken in
    der Ultrasszene (wie gesagt, ich bin mir sicher, dass dort nicht alle so
    denken) Stadionverbot bis ans Lebensende bekommt!!!!
    Just my 2 Cents

    0
  17. @wirbrauchenkeineultras:
    Nein, hier gibt es kein Limit was die Anzahl von Zeichen und Worten angeht. Leider ist bei mir kein „langer“ Text von dir angekommen. Tut mir leid. Noch zu deiner Info: Grundsätzlich muss man als neuer User auf eine Freischaltung bei dem ersten Kommentar warten.

    0
  18. Zu den Pyroaktionen: ich glaube, da ist bei einigen einfach ein wichtiges männliches Körperteil zu kurz geraten…….

    0
  19. 1Wirbrauchenkeineultras546

    Es fehlt leider noch ein Teil -.- Habe da noch den Rest mit Just my to cents, der komplette Text ging an die Kontaktemail.

    W

    0
    • Ich schaue mal nach. Bitte bleib bei einem Nicknamen, damit man dich besser zuordnen kann. Edit: Habe Teil 3 deines Textes nun angefügt.

      0
  20. Erstmal will ich sagen, dass ich es gut finde, dass sich hier ein Ultra äußert. Sonst kann man ja in Diskussionsforen wenig von ihnen lesen.
    Aber mal zum Inhalt, @xzeroo:
    Haben die Ultras keine Angst, dass bei einer Ausweitung der Aktionen genau das passiert, was vor dem neuen Sicherheitspapier angekündigt wurde? Nämlich, dass die Politik eingreifen will, und dann zb Stehplätze wie in England verboten werden.
    Ich finde es schon erstaunlich, dass du dich derart offen äußerst. Ihr habt also Verbündete bei den Ordnern. Wenn der VfL hier mitliest, dann wird es wohl bald ein paar Ordner Entlassungen geben, wie gerade auch bei Dortmund.
    Du sagst, dass die Zuschauerzahlen bald in den Keller gehen. Wir sprechen doch nur von ein paar hundert Ultras, oder warum sollten auch die anderen zu Hause bleiben?

    0
    • Keiner weiß ja, wer die Verbündeten sind. Kann die Putzfrau sein, die heimlich das Zeug in den frisch geleerten Mülleimer wirft, der Ordner, der Fünfe gerade sein lässt. Es gibt die Möglichkeiten.
      Verschärfte Sicherheitskontrolllen würden alle betreffen, da geplant ist, die Pyroaktionen im ganzen Stadion auszuweiten und nicht nur in der Nordkurve. Aber das ist nicht nur bei uns so geplant. Such einfach mal die Facebookgruppe dazu.
      Extrem verschärfte Sicherheitskontrollen dürften die Meisten wachrütteln, dass das konzept gegen die Fans gerichtet ist und jeden schickanieren kann, wenn möglich.
      Es gibt genug Beispiele, wo zum Beispiel vor wenigen Wochen eine ganze Schulklasse von der Polizei gefilzt worden ist, weil jemand 5 Euro gestohlen hat
      http://www.n-tv.de/panorama/Polizisten-schikanieren-Schueler-article9662886.html
      Da gibt es keinr echtes Maß mehr für viele.
      Dadurch werden viele weg bleiben und mit den Ultras auch die Stimmung verschwinden. Dann müssen die Vereine handeln, wenn sie nicht untergehen wollen bei halbleeren Stadien.
      Wir werden zeigen, dass man nicht über unsere Köpfe hinwegentscheiden darf.

      0
    • Das sich einer der Ultras hier zu Wort meldet ist wohl nicht richtig. Der User xzeroo schreibt auch fleißig im offiziellen VfL-Forum. Dort schreibt er ausdrücklich, dass er nicht zu den Ultras gehört.

      Er möchte wohl gerne dazu gehören und versucht mit seinen kruden Gedanken Punkte bei den Ultras zu sammeln.

      Ich kann dir xzeroo nur sagen, dass du Ursache und Wirkung verwechselst. Es gibt dieses Sicherheitspapier nur, weil die Ultras nicht auf Pyro verzichten wollen.

      Wenn der normale Fan unter den Maßnahmen leiden muss, so hat er das den Ultras zu verdanken und nicht dem DFB

      0
    • Pyroaktionen im ganzen Stadion ausweiten? Das wäre dann wohl der Sargnagel auf die Ultrabewegung. Ich bin mir sicher, wenn in den Stadien erst mal Rauchbomben in Nähe der Logen und VIPs hochgehen, dann werden die Ultras ausgesperrt, schneller als sie gucken können.
      Ich habe am Samstag das erste mal was von diesem Rauch der Bombe in der Nordkurve abbekommen und muss sagen, dass es wirklich entsetzlich stinkt und zu Atemnot führt. Wie kann man freiwillig so etwas gerne in seiner eigenen Nähe zünden? Hier wird der Begriff „Stimmung“ völlig falsch interpretiert.
      Mal eine Frage an den Ultra: Schaut ihr eigenltich gerne Fußball, oder geht es eher um die Gruppenaktionen am Rande?

      0
  21. Die Pyro Debatte ist sowieso sinnlos. Pyrotechnik (solche wie sie von Ultras verwendet wird) ist in Deutschland nun mal verboten bzw. darf nur von ausgebildeten Feuerwerkern abgebrannt werden. Man darf sich also streng genommen mit den Dingern auch nicht auf die Strasse stellen und die abbrennen. Selbst wenn die Vereine wollten könnte man die Pyrotechnik nicht erlauben.
    Bei allen anderen Punkten kann ich die ultras verstehen, das ganze Produkt Bundesliga lebt von der Stimmung die nun mal aus den Kurven kommt. Allerdings waren sämtliche Sanktionen des Papiers mit Ausnahmen der Gäste Karten Limits auch schon vorher möglich.

    0
  22. Finde das Ganze von beiden Seiten nicht gut. Die ultras versteifen sich in einem Feindbild und einer trotzigen jetzt erst recht Haltung. Auf der andren Seite fühlt sich jeder der regelmäßig Heimspiele besucht und zwei, drei auswärtstouren pro Jahr macht dazu berufen auf ultras zu schimpfen. Von den ganzen sky Abonnenten ganz zu schweigen…

    0
  23. 1Wirbrauchenkeineultras546

    Wie wäre es, wenn du Ultra mal auf eine Argumente eingehst, aber nein, man schreibt lieber über Illuminatiaktionen, wo die Putzfrau was schmuggelt.

    Ich glaube ja eher, dass du einer bist, der absolut kein Ultra ist und gerne einer sein würde, aber nicht rein durfte.

    Geh doch einfach mal auf mein Posting ein, wieso brauch man Pyro, was ist mit denen, die dadurch zu Schaden kommen? Wollt ihr wirklich die Allgemeinheit dazu zwingen sich wo anders hinzubewegen nur weil ihr denkt, die Nordkurve gehört Euch und alle müssen sich danach richten? Wieso werden Fans Schläge angedroht, die bei eurer Aktion nicht mitmachen wollen?

    Wenn das stimmen sollte was du sagst, meinst du nicht, dass es bei den Ordner den Putzkräften etc. zu Strafen kommen wird und die Kosten die von der DFL kommen an den Verein auf euch übertragen werden + Reinigungskräfte.

    Glaub mir, einige Leute werden spätestens dann einknicken, wenn sie 100.000 € Schulden haben könnten und dann wollen sie die nicht alleine tragen.

    0
  24. Ich finde diese Pyro-Fanaktionen total daneben, geistig unterbelichtet und extrem gefährlich, vor allem für diejenigen, die diese Pyrotechnik selbst anwenden oer ihr nächstes Umfeld. Wer glaubt, Machtansprüche gegen die breite Mehrheit stellen zu können und das Fußballspiel für Gewalt- oder Pyroekszesse missbrauchen will, hat nie selbst Fußball gespielt und gehört nicht in ein Stadion, in dem Sicherheitskonzepte eine wichtige Rolle spielen müssen. Die Love Parade und andere Ereignisse haben gezeigt, wie schnell Panik entstehen kann, wenn Tausende eng auf einer begrenzten Fläche stehen. Man muss solchen Leuten die Grenzen aufzeigen. Der Fußball braucht solche Chaoten nicht.

    0
  25. 1Wirbrauchenkeineultras546

    So sieht es aus Gast!

    Sollte mir ein Ultra am Mittwoch quer kommen, wenn ich Stimmung machen will, muss er mit dem Echo rechnen!

    0
    • Das schlimme ist doch das den Trommlern am Samstag Gewalt angedroht worden ist!!! Das ist sowas von Traurig
      Xzeroo spricht sich im Offiziellen Vfl Forum dafür aus, dass die anderen“normalen Fans“ doch die Stimmung machen sollen,
      aber wenn Sie es versuchen dann wird ihnen mit Schlägen gedroht?

      0
  26. Könnt ihr Helden das nicht vielleicht wo anders ausdiskutieren? Im Internet auf dicke Hose machen kann jeder. Konstruktiv oder die Diskussion vorranbringend ist das nicht.

    0
    • Wie Konstruktiv die Ultras die Diskussion vor Ort im Stadion voranbringen hat man ja erlebt. Da wird VfL Fans die Stimmung machen wollen Gewalt angedroht.

      Es gibt keine Basis mehr für eine sachliche Diskussion, dies wollten die Ultras auch nie.

      0
  27. 1Wirbrauchenkeineultras546

    Wenn du mich mit dem auf dicke Hose meinst, nene ^^ ich laber nicht nur :).

    Ich zur Konstruktivität und Diskussion vorantreiben, es gibt ja keine Stellungnahme des Ultras hier, mehr als normale Fragen stellen kann ich hier auch nicht, aber es kommen nur heiße Luft und Illuminatitheorien

    0
  28. Zum einen finde ich die derzeit ausgedehnte Ultra-Diskussion hier für nicht so angebracht… Mich nervt es ungemein, das es bei uns, beim VfL, scheinbar zwei Fan-Gruppierungen gibt, die dummerweise auch noch gegeneinander arbeiten… Was soll sowas? Sollten wir nicht alle an einem Strang ziehen und damit unseren Verein, den VfL Wolfsburg unterstützen ??!!??

    Dann stelle ich mal die Frage in den Raum:
    Wer von euch kennt den Serben Miralem Sulejmani ???
    Er war u.a. bei Galdbach im Gespräch und nun soll angeblich auch unser VfL die Fühler ausstrecken bzw. ihn schon im Winter jetzt holen wollen…
    Würde der uns weiterhelfen? Was ist das für ein Spieler ???

    Hier mal ein Link: http://www.voetbalzone.nl/doc.asp?uid=178506&ref=ajaxshowtime

    Fände es sinnvoller wir würden 8 Millionen an Gladbach überweisen und bekommen dafür PATRIK HERRMANN !!!
    Er ist ebenfalls RA, wir wissen was er kann und das ist nicht wenig, zudem kennt er bereits die Bundesliga und ist ein Deutscher! (Nicht falsch verstehen, aber ihr kennt meine Meinung hinsichtlich der vielen ‚deutschen‘ in unserer Startelf.

    Gladbach hingegen kann mit unserem Geld dann diesen Sulejmani holen…
    Oder?!

    0
  29. So gut der Herrmann ist, mir fällt kein Argument ein warum er nach Wolfsburg wechseln sollte.
    So gut wie der spielt haben den sicher auch andere Mannschaften auf dem Zettel

    0
  30. Feige seid allerhöchstens ihr Bücklinge, die sich dem Dikatat der BRDDR und des DFB unterwerfen. Mit Leuten wie euch, würde die DDR noch heute existieren.

    0
    • wüsste nicht, was das mit dem dritten Reich zu tun haben sollte. Klär mich auf.

      0
    • Weißt Du Xzeroo, Leute wie Du machen alles kaputt. Leider findet man sie in vielen Bereichen. Sie denken nicht nach und wissen vor lauter Dummheit nicht, was sie eigentlich anrichten. Wenn Ihr diese scheiß Pyrotechnik weggelassen hättet, wäre der DFB nie darauf gekommen in den Stadien schärfere Regeln einzuführen. Aber wie bereits erwähnt, scheint Ihr das nicht zu erkennen. Immer sind andere schuld! Und dieses Verhalten kotzt mich langsam an. Denkt doch mal ernsthaft über euer Verhalten nach und über das was Ihr damit anrichtet! Muss es erst jemanden geben der durch diese Scheiße Verbrennungen erleidet? Möchtest Du vielleicht derjenige sein? Möchtest Du durch starke Verbrennungen, z.B. im Gesicht, zeitlebens enstellt sein?

      0
  31. 1Wirbrauchenkeineultras546

    Du bist einfach nur peinlich, statt auf die Diskussion einzugehen, wirst du beleidigend und gehst nicht auf die Fragen ein.

    Auf weitere Beleidigungen und dein geistigen Dünnpfiff gehe ich hier nicht ein.

    0
  32. um mal wieder aufs eigentliche thema zu kommen…
    der vfl geht gegen die speere von josue vor:
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/579319/artikel_josuc3a9-fehlt-dem-vfl-drei-spiele.html

    0
  33. Heute rauchen und saufen doch die meisten Kinder bereits mit 12, so what?
    Außerdem ist dieser Bereich, wie auch der VIp Bereich nicht vorgesehen, aber der rest wird burnen.

    0
  34. Es gibt beim VfL eine ganze Reihe Spieler, die alternativ auf rechts spielen können, zB. Pilar, Vieirinha, Hasani, Orozco, Olic. Wenn man dennoch noch einen Spezialisten als Ersatz für Dejagah sucht, wäre ich von Narsingh begeistert. Er hat schon gezeigt, dass er mit Dost zusammen gut funktioniert. Oder Marco Fabian, der im OM und rechts zu Hause ist, für und neben Diego spielen kann und mit einem guten Schuss gesegnet ist, was dem VfL vorn fehlt. Einer von beiden wäre eine Top-Verpflichtung. Der gute Sechser ist sowieso unverzichtbar.

    0
  35. @Admin
    Danke, dass du auch den Fußgänger erwähnst. Ich rege mich jeden Spieltag wieder über diese unglaubliche Passivität in der Abwehrarbeit auf. Das hat mit modernem, ganzheitlich konzipiertem Fußball nichts zu tun. Ich frage mich immer, ob er das mutwillig macht oder ob das eine „taktische“ Anweisung ist?

    0
  36. @xzeroo schlimm ist an der ganzen sache vor allem, das die MANNSCHAFT mal gar nichts damit zu tun habt und ihr mit dieser Aktion niemandem, ausser der Mannschaft schadet, aber um das zu erkennen fehlt euch anscheinend die entsprechende Gehirnmasse. Würdet ihr eine bestimmte Zeit (12 Minuten, wie gestern in Augsburg) schweigen, kann ich damit Leben, aber 90 Minuten, schadet der Mannschaft. Aber das interessiert euch ja nicht….
    Die Mannschaft ist euch ja egal……. damit seit ihr für mich eben keine FANs und erst recht keine besseren FANs.Pyro sit eine Straftat und gehört nicht ins Stadion.Aber macht ruhig lange so weiter, dann werdet ihr bald überflüssig sein, für die Stimmung…….

    0