Donnerstag , Oktober 1 2020
Home / News / Wechselt Ricardo Rodriguez zu Paris Saint-Germain?

Wechselt Ricardo Rodriguez zu Paris Saint-Germain?

Ricardo RodriguezGerüchte kommen und gehen. Fast täglich kann man neue Gerüchte und Spekulationen über mögliche Neuverpflichtungen des VfL Wolfsburg lesen.
Hin und wieder lösen sich solche Meldungen allerdings in Wohlgefallen auf.

Die Spekulation um Ricardo Rodriguez könnte dazu gehören.

Anfang Dezember hatte die schweizer Zeitung Blick darüber berichtet, dass Rodriguez wohl zum VfL Wolfsburg wechseln würde. Über Weihnachten kochte dieses Gerücht erneut hoch, als die Seite 20min angeblich erfahren haben wollte, dass der VfL Wolfsburg sein Angebot sogar erhöht habe und laut „Blick“ sich nun ein Duell mit Dynamo Kiew liefern würde (Wolfs-blog berichtete: Link)

Heute nun gibt es eine Kehrtwende bei 20min. Nach neuen Recherchen der Seite steht Rodriguez nun angeblich kurz vor einem Wechsel zum Scheich-Klub Paris Saint-Germain. (Quelle: 20min)

Die zitierten Aussagen des FCZ-Sportchefs Fredy Bickel waren allerdings noch nicht so eindeutig.
„Im Moment stehen wir mit fünf Klubs in Kontakt.“
Drei von diesen Klub hätten ein konkretes Interesse.

20min will es genauer wissen. Weil FCZ dringend auf Geld angewiesen ist, würden nur die Pariser die 10 Millionen Euro Forderung erfüllen. Ein Wechsel soll laut 20min schon in den nächsten Tagen über die Bühne gehen.

Trifft dies so zu kann Rodriguez von der Gerüchte-Liste gestrichen werden.
Vergleicht man allerdings diese Nachricht mit den Aussagen von 20min in den vorherigen Tagen, so sind doch leise Zweifel angebracht.

Der Währungsfehler zieht sich ebenfalls wie ein roter Faden durch diese Meldungen. Vor zwei Tagen war noch von 10 Millionen Franken die Rede. Nun besteht Zürich angeblich auf 10 Millionen Euro.

(Einen Dank an den User Bernd für den Hinweis)

3 Kommentare

  1. Ich glaube einfach, Zürich nutzt die gute Verhandlungsposition aus. Mit Paris und WOB bieten zwei potente Vereine um Rodriguez, wobei sicher auch möglich ist, dass wir aus taktischen Gründen „missbraucht“ werden, um den Preis nach oben zu treiben.

    Wie auch immer: Ich sage, wenn Paris den Spieler will, dann werden sie ihn auch bekommen. Wir gehen nur bis zu einer bestimmten Summe mit, die mMn schon längst erreicht ist. Paris könnte bzw. vielmehr WILL ohne Probleme nochmal um 5 Mio erhöhen. Keine Chance.

    0
  2. Darüber hinaus ist natürlich die sportliche Situation bei Paris bedeutend besser!

    0
  3. Da stimme ich dir zu player. Einen Ablösepoker gegen Paris würden wir definitiv verlieren.
    Ich bin gespannt, ob in den nächsten Tagen wirklich ein Wechsel verkündet wird. Falls nicht, gehen die Chancen vielleicht wieder etwas in die Höhe.

    Ich warte sehnsüchtig auf mehr Qualität.

    0