Home / News / Wer wird neuer Boss beim VfL Wolfsburg? Sebastian Kehl bleibt wohl in Dortmund
Spekulation: Sebastian Kehl als neuer Geschäftsführer zum VfL Wolfsburg? (Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Wer wird neuer Boss beim VfL Wolfsburg? Sebastian Kehl bleibt wohl in Dortmund

Wer füllt das Vakuum beim VfL Wolfsburg? Nach der Freistellung von Marcel Schäfer, ist der VfL Wolfsburg auf der Suche nach einem neuen Geschäftsführer Sport. Auch der Name Sebastian Kehl wurde spekuliert.

Noch wird beim VfL Wolfsburg alles dem Kampf um den Klassenerhalt untergeordnet. Bereits am kommenden Wochenende kann hierzu die Entscheidung fallen. Nämlich dann, wenn der VfL sein Heimspiel gegen Darmstadt 98 gewinnt und die Konkurrenz so spielt, dass die Wölfe in den verbleibenden zwei Partien rechnerisch nicht mehr einzuholen sind. Sollte dies gelingen, rückt der Fokus auf die neue Saison. Der Kader in Wolfsburg wird umgebaut werden, doch wer wird die Transfers vorantreiben? Dazu muss erst ein neuer Geschäftsführer her und genau auf diesem Feld sondiert der VfL gerade den Markt.

Kehl zum VfL Wolfsburg kein Thema

Viele Namen bislang schon genannt. Der neuste ist Sebastian Kehl von Borussia Dortmund. Dieser soll laut Spekulationen in Dortmund unzufrieden sein, weil nicht er sondern Lars Ricken zum neuen BVB-Boss befördert wurde. Fasst Sportdirektor Kehl deshalb einen Wechsel ins Auge? Wie die Sportbild berichtet, soll der VfL Wolfsburg auch Sebastian Kehl auf dem Zettel gehabt haben. Doch ein Wechsel an den Mittellandkanal scheint derzeit sehr unwahrscheinlich. Laut einem Sky-Interview spielt ein Vereinswechsel für ihn „aktuell überhaupt keine Rolle.“ Dem TV-Sender sagte er: „Ich habe hier viel zu viel Spaß an dieser Aufgabe, wir haben aktuell viel zu schöne Ziele. Wichtig ist mir der Verantwortungsbereich, in dem ich hier weiter arbeiten soll. Am Ende steht der Teamgedanke über allem. Dem ordne ich mich unter. Ich identifiziere mich total mit der Aufgabe und dem Klub.“

Weitere Kandidaten beim VfL Wolfsburg

Bislang wurden folgende Namen bei der Boss-Suche des VfL Wolfsburg genannt: Fredi Bobic, Horst Heldt, Dieter Hecking, Fabian Wohlgemuth aber auch über die Möglichkeit Sebastian Schindzielorz vom Sportdirektor zum Geschäftsführer Sport zu befördern, wird immer wieder spekuliert. In dieser Konstellation könnte man Trainer Ralph Hasenhüttl ein größeres Mitspracherecht einräumen.

100 Kommentare

  1. Ich verschiebe die neusten Kommentare mal hier her.

    0
  2. Sportbild berichtet, dass Sebastian Kehl bei uns als GF gehandelt wird.
    Was sagt ihr dazu?

    0
    • Ich kann dazu nichts finden.

      1
    • https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2404/Artikel/interesse-von-einem-bundesliga-rivalen-bvb-sportdirektor-sebastian-kehl-offenbar-begehrt.html

      Steht hier unter anderem im Spox Artikel die sich auf die SportBild beziehen. Mutmaßlich steht dazu was in der Print Ausgabe. Online findet man dazu bisher nichts. Steht aber ebenso drin, dass es sehr unwahrscheinlich ist, weil er beim BVB bleiben will.

      0
    • Je nachdem wie viel dran ist, bedeutet es aber, dass man sich gar nicht auf Bobic fixiert hat, wie es bei der WAZ den Anschein hatte.

      1
    • Würde dazu passen, dass man sich wundert, dass Bobic noch nicht eingetütet wurde. Er ist frei und anscheinend interessiert. Warum sollte man also warten, wenn man ihn will? Er könnte ja nach dem letzten Spieltag offiziell anfangen, wenn man ihn nicht jetzt sofort als GF möchte. Das hätte doch keinen Einfluss auf die letzten Spiele.

      Vielleicht ist man doch nicht so überzeugt und er steht nur weit oben auf der Liste, da sofort verfügbar.

      1
    • Vielleicht wartet man auch einfach, bis der Klassenerhalt zu 100 % durch ist, da Bobic nicht in der zweiten Liga arbeiten möchte?!

      0
    • Ich glaube Bobic muss nehmen was kommt.

      Zudem wurde doch davon geschrieben, dass er in die 2te Liga mitgehen würde.

      Er hat ja auch keine besseren Optionen…

      2
    • Kehl wird unzufrieden sein, weil man ihm Ricken vor die Nase gesetzt hat.

      Rein vom Bauchgefühl fände ich das nicht verkehrt…ohne das begründen zu können.

      2
    • @Charly Harper

      Es stand, dass Bobic auch für die zweite Liga kommen würde so titelte die WAZ.
      Demnach ist es also unerheblich.

      Was natürlich sein kann ist, dass man "Ruhe" haben wollte und diese Personalie nicht angehen wollte und damit unnötig Unruhe reinbringen wollte in die Gemengelage beim VfL Wolfsburg.

      Wobei Jörg Schmadtke, so meine ich, vorher auch schon feststand, bevor man in der Relegation gewonnen hatte…

      Ich glaube daher, dass Bobic vlt. die Option für Liga 2 wäre und sollte man den Klassenerhalt schaffen, wird man sich anderweitig umschauen.

      3
    • Ich finde das auf eine gewisse Weise interessant.
      Ein Gesicht des gloreichen Traditionsclub BV Borussia Dortmund schließe sich einem
      Kommerzverein ohne Fans an. Finde ich lustig.

      Zu seiner Arbeit kann ich wenig sagen, aber in einem Interview von ihm am Wochenende wirkte er schon so als würde er die Aufgabe BVB weiter zu 100% angehen wollen.

      9
    • @jonny
      Schmadtke hat am 1.6 offiziell angefangen, die Schlagzeilen die vorher um Horst Heldt produziert wurden stammen von mitte Ende April 2018. Glaube es stand dann Mitte Mai fest das Schmadtke statt Heldt kommt.

      Damals waren wir aber auf der Position GF Sport schon länger Führungslos, Rebbe war ja Sportdirektor.
      Die Aufgaben des GF Sport hatte Schuhmacher in der Zeit inne.

      Ich glaube das Witter grad den Markt sondiert, aber das die wirklichen Gerspräche erst nach dem Klassenerhalt beginnen umm einfach Ruhe zu haben. Zumindest da scheint der VfL was gelernt zu haben und verhandelt nicht mehr am örtlichen Flughafen.

      2
    • Bei Kehl würde ich das Problem sehen, dass er Dortmund sehr verbunden ist. Der macht hier 1-2 Jahre gute Arbeit und geht dann zurück zum BVB.

      5
    • In dem Artikel steht ja auch, das man sich nach Mislintat erkundigt hat. Das ist bestimmt alles schon vor einiger Zeit passiert.

      Die WAZ bringt zudem weiter Wohlgemuth ins Gespräch. Der VFB sucht ja auch, hat die Stelle aber seit Monaten nicht besetzt. Wobei ich auch das als recht unwahrscheinlich erachte.

      Ansonsten könnte eine einfache und effektive Lösung eben auch sein Schindzielorz zu befördern. Hätte den Vorteil, das Hasenhüttl und er weiter federführend wären. Und Schindzielorz könnte dann einen Sportdirektor in Abstimmung mit dem AR suchen und vielleicht sogar einen neuen Chefscout. So könnte man alles stimmiger gestalten. Vorausgesetzt Hasenhüttl und Schindzielorz sind sich einig, was es braucht an Kader-Veränderungen. Hoffentlich wird sich der AR auch anhören, was von den beiden für Ideen kursieren.

      Wenn man jetzt einen GF Sport holt, der ganz andere Ideen hat für den Kader als unsere beiden Protagonisten, dann könnte es schon wieder schwierig werden und man müsste sich erst zusammenraufen. All das würde wieder Zeit kosten.

      Es laufen eigentlich genügend sehr interessante Kaderplaner rum, die zu Hasenhüttls Stil passen könnten. Namen wurden da ja schon einige genannt.

      9
    • Also lieber nehme uch Kehl für 2 gute Jahre als einen schlechten…

      Das ist wie mit Leihen ohne KO. Wenn es sportlichen Erfolg verspricht machen. Danach hat man wieder andere Arugmente etc.

      2
    • Grünerfussel.

      Ich persönlich hätte da ein großes Stötgefühl, meinen Verein in die Hände eines "Ur-Dortmunders" zu legen; Dortmund ist ja in großer Mehrheit nicht gut auf uns zu sprechen. Und jetzt soll einer von denen hier her kommen und unseren Verein voran bringen? Kann ich mir nicht vorstellen.

      11
    • SpanischerWasserhund

      Arnold ist auch Dortmund Fan durch und durch und identifiziert sich voll mit dem Verein.

      1
    • Gibt es da verlässliche Quellen, dass Arnold Dortmund Fan sein soll?

      7
    • Ich glaube das wurde mit Dresden verwechselt. Er ist ja in der Nähe in Riesa aufgewachsen.
      Ob er Fan von Dresden ist weiß ich nicht aber er ist auf jeden Fall familär dort hin verbunden und ich glaube es war mal Thema dass er irgendwann dort evtl seine letzten Profijahre machen könnte.

      2
    • Nein, er hatte mal Dortmund als einen seiner Lieblingsklubs bezeichnet. Das ist aber schon Jahre her.

      0
    • Dortmund hatte allerdings mal Interesse an ihm, aber er wollte in Wolfsburg bleiben. Wenn ich mich recht erinnere, dann gab es mal ein TV-Interview wo er Dortmund als "Lieblingsklub" in der Kindheit erwähnt hat.

      0
  3. Witter bestätigt nochmal: "Erst retten, dann reden."

    Schindzielorz sei nicht chancenlos, die Zusammenarbeit mit Hasenhüttl funktioniere sehr gut.

    https://www.kicker.de/erst-retten-dann-reden-das-ist-der-wolfsburger-manager-fahrplan-1020362/artikel

    13
    • Ich glaube es trotzdem nicht. Die Suche ist doch in vollem Gange, Gespräche dementsprechend auch. Es muss wohl eher heißen: „Erst retten, dann entscheiden und verkünden.“

      18
    • Die WAZ hat Schindzielorz gestern ja auch der A-Liste zugeordnet. Wäre mir zumindest deutlich lieber als Bobic. Meine Wunschlösung wäre weiterhin Schicker, aber ich denke das ist leider unrealistisch.

      12
    • Warum nicht wieder mit Jörg Schmadtke probieren? Er ist doch wieder frei.

      2
  4. Wieso wird hier eigentlich gar nicht mehr über Horst Heldt spekuliert?
    Der wurde doch sogar live bei Sky in so einer "Expertenrunde" (vor 3 Wochen oder so) darauf angesprochen und hat das überhaupt nicht dementiert sondern eher mit einem Grinsen übergangen …

    0
    • Wer sollte den nach 3-jähriger Abstinenz noch einstellen wollen? Der hat sich bestimmt nur geschmeichelt gefühlt.

      7
  5. Die Namen, die hier so rumgeistern, gefallen mir alle nicht. Geht es nur mir so? Irgendwie sind das keine Überraschungen, sondern ideal Standard. Reicht uns Durchschnitt? Die Personen haben jetzt auch nicht gerade Bäume ausgerissen, also für uns gut genug? Würde auch zu gerne mal wissen, wie Witter die Kritik über fehlende Expertise im AR aufgefasst hat. Ob die Journalisten dazu anfragen stellen? Wird ja jetzt nur über GF Sport diskutiert.

    9
    • Also so sehr ich mich über den Mainzer Misserfolg gefreut habe und mich da auch durchaus abwertend geäußert habe.
      Aber wir sollten halt auch nicht vergessen wer wir sind oder wo der Verein herkommt, wir sprechen vom, noch immer nicht geretteten, Tabellen 12. – also graues Mittelmaß.

      Natürlich ist das Potenzial hier enorm und ich finde die Metapher des schlafenden Riesen immer noch treffend, allerdings waren wir in den vorgegangenen drei Jahren auch 2x mehr oder weniger dramatisch in den Abstiegskampf involviert. Das wir entsprechend nicht mega attraktiv für aufstrebende Funktionäre sind, kann ich schon verstehen. Gerade der Name Schicker der hier ja ab und zu fällt, fände ich von der Vita auch spannend (obwohl ich ihn bevor hier genannt, nicht kannte) aber wer RBS in Österreich so Feuer unterm Hintern macht wird auch woanders gefragt sein, was vermeintlich attraktiver sein könnte

      7
  6. Eigentlich denke ich, dass sie versuchen könnten, das Duo Schindzielorz-Hasenhüttl so zu belassen, wie es ist, wenn es so gut funktioniert. Es erinnert mich an Stuttgart vor einer Saison, als sie das Duo Wohlgemuth-Hoeneß an Bord holten, ohne einen ausgewiesenen GF Sport über ihnen zu haben.

    Auch hier sprechen die Stuttgarter Fans von einem fast 50:50-Machtverhältnis, das sowohl Wohlgemuth als auch Hoeneß zu begünstigen scheint. Ich denke, das Duo Schindzielorz-Hasenhüttl ist ähnlich. Es wäre wieder fast 50:50 zwischen den beiden, was tatsächlich gut funktionieren könnte. Deshalb soll man in Stuttgart bisher gezögert haben, einen GF-Sport zu ernennen; Wehrle übernimmt diese Rolle immer noch.

    Insbesondere die Beförderung von Wohlgemuth würde bedeuten, dass ein neuer SD kommen und eng mit Hoeneß zusammenarbeiten würde, und das kann funktionieren oder auch nicht. Insbesondere könnte sich das Machtverhältnis verschieben und Hoeneß benachteiligen.

    Ich denke, wir könnten hier auch ein oder zwei Lektionen lernen: Wenn das Duo Schindzielorz-Hasenhüttl bis zum Ende der Saison so gut funktioniert, sollten wir es vielleicht so belassen, wie es ist, und dann einen externen GF Sport holen, der die Verbindung zwischen dem AR und unserem Sportduo bildet.

    Der GF Sport muss niemand mit radikalen Ansichten sein, sondern einfach jemand, der die Verbindung zwischen dem Trainer-SD-Duo und dem AR bildet. Es ist keine leichte Entscheidung, und ich kann verstehen, warum sie es hinauszögern, bis das wichtige kurzfristige Ziel erreicht ist.

    8
  7. Also sollte das Team Schindzielords/Hasenhüttl wirklich gut funktionieren, wäre es sicher eine prima Sache.
    Sebastian Kehl höre ich in diesem Zusammenhang zum ersten Mal, muß jedoch sagen, daß er immer total sympathisch röber kommt und vor einigen Tagen von Didi Hamann bei Sky über den grünen Klee gelobt wurde, gilt als ehrliche Haut und absoluter Teamplayer.
    Und ganz ehrlich: Bevor hier ein Horst Heldt oder Dieter Hecking als Geschäftsführer Sport aufschlägt, nehme ich lieber Kehl…..

    9
  8. ZINNlos ist SINNlos

    Laut Sport Bild hat Hasenhüttl übrigens einen Vertrag bis 2026 unterschrieben, beide Seiten haben aber eine Option um den Vertrag um ein Jahr zu verlängern, man plant also langfristig mit dem Projekt Hasenhüttl.

    13
  9. ZINNlos ist SINNlos

    Van de Ven hat seinen Ex-Club Volendaam verklagt, da er seinen Teil von der Weiterverkaufs-Gebühr nicht erhalten hat.

    https://www.fussballtransfers.com/a5199227894641762200-wolfsburg-abloese-van-de-ven-verklagt-ex-klub

    1
    • Da steht geschrieben, dass man Bobic vielleicht lieber holen würde, als Schindzielorz zu befördern. Es heißt, Schindzielorz wäre mit dieser Lösung vielleicht nicht zufrieden und würde in diesem Fall gehen.

      Wenn das stimmt, wäre das eine unglaublich dumme Entscheidung. Vor allem, wenn das Duo Schindzielorz-Hasenhüttl in den restlichen Spielen weiterhin erfolgreich funktioniert. Es würde bedeuten, dass die verantwortlichen Idioten lieber einen „starken Typen mit Aura“ als echte fußballerische Leistung bevorzugen würden.

      Die Kritik am AR wäre in diesem Fall absolut und vollkommen berechtigt. Das wäre wirklich Missmanagement auf höchstem Niveau. Man fragt sich, was für Idioten da oben rumlaufen, die sich so etwas ausdenken.

      25
    • Ich kann die WAZ langsam nicht mehr für voll nehmen.

      5
    • Die Argumente die die WAZ dann manchmal bringt sind auch einfach absolut wild:

      "Allerdings: Der Top-Favorit ist Fredi Bobic, der 52-Jährige könnte dem national ziemlich blassen Klub einen frischen Anstrich verleihen und für einen Neustart stehen."

      Ein Kandidat wie Bobic würde überhaupt keinen neuen Anstrich verleihen, sondern einfach das typische VW-Geld Image untermauern. Auch wäre er ein Kandidat der halt 0 für einen Neustart bzw. Aufbruchsstimmung steht.

      30
    • Ja, das sind absolut dumme Argumente. Es würde nur das Bild verstärken, das wir von der AR haben: Leute, denen jegliche Fußballkompetenz fehlt.

      Und dann einen Bobic mit seinen völlig neuen, anderen Ideen zu holen, um „einen frischen Anstrich zu verleihen“, könnte am Ende nur Hasenhüttl vertreiben, wenn ihre Ideen nicht übereinstimmen. Das ist auf so vielen Ebenen einfach dumm, etwas wegzuwerfen, das funktionieren könnte, und dann blind jemanden auszuwählen, nur aufgrund des Namens.

      Inkompetenz ist das einzige Wort, das mir dazu einfällt.

      13
    • Grünerfussel.

      Erhält die WAZ spezielle Gefälligkeiten, dass sie so von Bobic überzeugt sind und seine mögliche Verpflichtung so positiv darstellen wollen?
      Ich würde mir hier mal einen kritischen Blick auf den VfL und die aktuelle Lage wünschen.
      Neuer Anstrich und Aufbruchstimmung mit und durch Bobic? Ja wahrscheinlich..

      7
    • Auch die WAZ ist in letzter Zeit sehr spekulativ geworden. Ich glaube nicht, dass sie über gute Informationen verfügen. Seit letztem Sommer haben hauptsächlich der Kicker und manchmal Bild gute Informationen. Unter Schmadtke war die WAZ zuverlässig, aber jetzt nicht mehr so ​​sehr.

      Der Kicker sagt, dass keine Gespräche stattgefunden haben und niemand der Favorit ist, während die WAZ hier über Bobic spekuliert. Wenn man sich die Berichte seit letztem Sommer ansieht, denke ich, dass die Informationen von Kicker weitaus zuverlässiger sind als die Spekulationen der WAZ.

      7
    • nofake.albert

      Zwar etwas Off-Topic und viel eigene Meinung, aber die WAZ scheint massiv an Qualität eingebüßt zu haben. Das macht sich auch im Regionalteil bemerkbar. Bin schon länger am überlegen zu wechseln.

      2
    • Bestätigt mMn das absolut grauenvolle Niveau der WAZ mittlerweile, besonders im Bezug auf unseren VFL.
      Bobic für Aufbruchstimmung und neuem Anstrich…Echt jetzt!!!
      :talk:

      4
    • Nichts neues. hätte auch jeder von uns schreiben können.

      -Ersatztorwart, da Pervan Nummer 3 wird
      -ein neuer IV, da man davon ausgeht, dass Lacroix geht.
      Dazu ein neuer LV und wenn Baku gehen sollte noch ein RV
      -Sarr wird nicht gekauft, Wind wird wahrscheinlich wechseln (eher Spekulation aufgrund der Gerüchte)
      -bei Nmecha gibt es wohl intern Zweifel, ob es noch was wird bzgl Verletzungen etc.
      -1-2 neue Stürmer sollen noch kommen
      -Nur im Mittelfeld wäre man gut aufgestellt, wobei Vranckx wohl auch mit einem Abgang liebäugelt

      6
    • Ganz ehrlich, mit Bornauw hat man schon ne große Pflaume im Kader. Zesiger ist nun auch keine Bank, aber wenigsten ein halbwegs solider Backup.

      Jenz hat mir aktuell wenig überzeugt.

      Ich bin bei mindestens zwei IV, wenn Lacroix geht und dann noch unser Eigengewächs Ododu

      Man hätte Odogu, Mister x, Mister Y, Zesiger oder Jenz.

      Würde also Bornauw und Zesiger oder Jenz abgeben.

      6
    • @jonny, wird leider nicht passieren.

      0
    • @jonny

      Das ist ein typischer Bild plus Artikel….
      Das sind nur dieselben Spekulationen, die hier auch gemacht werden.
      Ich würde nicht so viel darauf geben.

      2
    • Hasenhüttel hat ja gesagt das er eher einen kleinen Kader haben will den er mit Talenten auffüllen will.
      Glaube er meinte etwas von 19 (Feld)Spielern im festen Kadern.
      Ich könnte mir vorstellen das wir ab nächster Saison eher in einem 4-4-2 spielen oder 4-2-3-1
      Bisher haben wir im Kader
      Tor: Gabra, Pervan
      IV: Lacroix, Zesiger, Jenz, Bornauw
      RV: Maehle, Fischer
      LV: Rogerio
      ZM: Arnold, Svanberg, Gerhardt, Vranckx, Majer
      RA: Wimmer, Baku, Cerny
      LA: Paredes, Kaminsky,
      MS: Wind, Nmecha, Behrens, Tomas

      Sarr gehe ich davon aus das er uns verlässt. Lacroix und Wind sind für mich auch Verkaufskandidaten, nicht weil ich sie loswerden will sondern weil ich glube das es für beide Angebote geben wird. Baku hat noch ein Jahr Vertrag und man muss ihn eigentlich abgeben. Bei Aster ist das ähnlich verlängern oder verkaufen. Nmecha ist halt ein Sache ob er überhaupt nochmal auf die Beine kommt.
      Wenn wir das Thema Talentförderung ernst nehmen müssen wir den Kader auf einigen Positionen einfach verschlanken. Wenn ich nur mit einem MS spiele darf ich eigentlich nur 2 gestandene im Kader haben und muss dahinter mit z.B. Dzenan ein Talent haben.

      Torwart brauchen wir dann eine Nummer 2, jung und die für sich selbst den Anspruch hat Nummer 1 zu werden.
      Innenverteidiger brauchen wir jemanden der Lacroix ersetzt. Jenz traue ich zu das er sich noch gut entwickelt im Gegensatz zu Bornauw und Zesiger bringt er eigentlich alles mit was ein guter IV braucht. Auch hier muss man dann eigentlich versuchen Zesiger oder Bornauw abzugeben um dann ein Talent hinter den drei Stammkräften zu platzieren.
      RV: Maehle und fischer finde ich erstmal ok
      LV: Rogerio ist Verletzungsanfällig hier brauchen wir dringend Verstärkung
      ZM: Ich den Aster wird uns verlassen. Dann brauchen wir hier erstmal nicht zwingend eine Verstärkung
      RA: Wimmer und Cerny da braucht es eigentlich eine Verstärkung, Cerny konnte bsiher nicht wirklich überzeugen
      LA: Paredes hat ne super Entwicklung genommen, Kaminski ist eher die frage ob er nochmal nen sprung macht
      MS: Sollte Wind wirklich gehen haben wir hier das Größte Problem. Behrens passt bisher nicht wirklich in unser Spiel, Tomas spielt fast immer auf einer anderen Position könnte im System mit zwei Spitzen aber funktionieren. Nmecha ist die Frage ob er überhaupt nochmal spielt.

      Egal welches System es wird brauchen wir bei den wahrscheinlichen Abgängen:

      1 Torwart
      1 IV
      1 LV
      1 RA
      1 MS
      und alles Spieler die gleich zünden müssen. Wenn man das geschafft hat kann man mal schauen ob man eventuell noch einen LA, RV. findet.

      3
  10. Was sagt ihr zu Yuito Suzuki?

    Beidfüßig, 22 Jahre, geringer Marktwert, 23 Spiele, 9 Tore, 5 Vorlagen.
    Das wäre so ein typischer VFL Transfer.

    Hier mal ein Video von Brazil Scout:
    https://www.youtube.com/watch?v=t1NLo7SFCfM

    4
  11. Falls Dortmund die CL gewinnen sollte und nicht mehr unter die ersten vier in der Bundesliga gelangt, kriegen wir 6 ! CL Plätze in der nächsten Saison.
    Dann würden wahrscheinlich 40/41 Punkte für die Conference Leage reichen, aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dortmund die CL gewinnt???

    1
    • Aktuell größer, als das Bayern gewinnt.

      Ich habe mich auch schon auf nen 8 oder 7ten platz schielen lassen.
      Mit 1 Punkt in München und 2 Siegen wäre das realistisch

      3
    • Dafür muss Leverkusen noch gewinnen

      2
    • Größer als das wir 41 Punkte kriegen.

      Platz 9 würde dann reichen. Eventuell mit viel Glück bei den Spielen der Konkurrenz könnten wir da landen. Da kommt es dann aber auf die Tordifferdnz an. Villeicht mal knapper spielen in München.

      Aber wir sollten wirklich erstmal nach unten schauen. Ich glaube nicht ans internationale Geschäft und weiß auch nicht, ob das gut wäre. Siehe Union, kann das eine Entwicklung stören bzw unterbrechen und das können wir uns nicht erlauben.

      Hasi sollte jetzt eine Saison arbeiten können und danach international.

      7
    • Platz 9 reicht in keinem Fall. Sollte der Fall eintreten, dass wir den 6.CL Platz bekommen, geht der eine potentiell 9.Platz zurück an die UEFA.

      8 internationale Teams ist das mögliche Maximum.

      10
    • @Martinson: Das passt B04 macht die perfekte Saison mit drei Titeln!

      2
  12. Mahatma_Pech

    Meiner Meinung nach wäre es für uns nicht gut, wenn Dortmund die CL gewinnt.

    Frankfurt bekäme auch noch die CL Millionen plus die Perspektive mit der alten Kohle.
    Hoffenheim und Freiburg spielen wieder international.

    Wir wären noch deutlicher der Verlierer.

    Abgesehen davon darf von den Mannschaften bis Rang 9 keiner mehr ein Spiel gewinnen. Ist das realistisch?

    9
  13. Hört doch mit diesen Fantasien vom Europapokal auf!

    Es geht einzig und allein darum, gegen Darmstadt zu gewinnen und den Klassenerhalt zu sichern.

    Und dann wird schleunigst analysiert, was schief gelaufen ist und uns in diese Situation gebracht hat. Danach wird bitte gehandelt, damit die nächste Saison besser läuft.

    42
  14. Die DKs gelten im ganzen Bereich VRB als Bus/bahn Ticket? korrekt.
    Steht so auf der Homepage.

    War das nicht mal anders herum?
    Das Tageskarten für "alles" gilt, aber DKs nur in Wolfsburg?

    So steht es auf der Site

    KOMBITICKET
    Alle Dauerkarten des VfL Wolfsburg gelten an Bundesliga-Heimspieltagen ab vier Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss als Fahrschein für Bus und Bahn im Verbundtarif Region Braunschweig (VRB).

    Mit mitgeführter Tageskarte ist ab vier Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss eine kostenfreie Nutzung der Busse der Wolfsburger Verkehrsgesellschaft (WVG) möglich.

    3
    • Nein, das war schon immer so.

      Wäre ja auch völlig bescheuert, wenn es anders herum wäre und man mit der DK das schlechtere Ticket für den ÖPNV hätte. Ich vermute, man will so die DKs für Auswärtige attraktiver machen.

      3
  15. Rangnick hat übrigens Bayern abgesagt. :lach:

    So richtig scheint da kein Trainer hinzuwollen.

    Als nächstes werden alle Bundesligisten angerufen und gefragt, was sie haben wollen, wenn sie denen für nächste Saison ihren Trainer überlassen würden? :grübel: :)

    6
    • Was bei den Bayern abgeht kannst auch keinem erzählen. Mir soll es recht sein. Vielleicht erleben wir dann im nächsten Jahr ja wieder einen Meister der nicht Bayern heißt. :like:

      Das Uli da natürlich auch solche Sprüche raushaut hilft auch nicht. Verärgerst einen potenziellen Kandidaten und gleichzeitig noch den aktuellen Trainer. Wenn noch eine Mini-Hoffnung bestand einfach noch ein Jahr mit Tuchel zusammen zu arbeiten dürfte diese spätestens da dahin gewesen sein.

      Vielleicht sollten Sie mal bei Kovac anfragen, der hatte einen besseren Punkteschnitt als Tuchel :weg:

      6
    • Mark my words: Bayern findet keinen und macht dann doch mit Tuchel weiter. :grins2:

      6
    • GrünerJäger

      Im Bild-Kommentar stand es bereits: Uli Hoeneß wird langsam zum Problem für Bayern. Würde mich ebenfalls freuen, wenn es auch in der kommenden unruhig bei Bayern bleiben würde :)

      5
    • Tuchel holt den Henkelpott und bleibt

      0
    • Am Ende wird es Rose, weil Eberl ihn anruft. Die beiden sind ja befreundet…

      2
    • Das mit dem Henkelpott und bleiben hat Hainer bereits ausgeschlossen.

      1
    • Grünerfussel.

      War Bayern nicht damals auch an Hasenhütttl dran, als er bei RB so erfolgreich gearbeitet hat? :whiskey: :weg:

      3
  16. Marcel Rotterdam

    Sebastian Kehl in Wolfsburg…..ich bitte euch. wenn man einmal tief in sich geht wird man doch merken dass so ein Szenario total utopisch und unrealistisch ist. kehl ist seit gefühlt 300 Jahren in Dortmund. Der BvB ist dem VfL gegenüber immer kritisch gewesen. Kehl ist Traditionalist . er ist schlau genug diesen moove zu lassen bevor er sich einem Orkan aussetzen muss der Dortmunder Fanschaft. Das wäre für die Dortmunder Fans so ein A…. tritt wie es hier einige in diesem Forum mit Schäfers neuer Liebe RB gehandhabt haben also sry aber Kehl ist einfach wieder irgendeine Ente damit ein bisschen was zum Reden da ist…. Hatte der VfL nicht auch schon mal Interesse an terzic?

    6
    • Was Schäfer wohl dazu sagen würde

      10
    • Gut gekontert, HutTraeger. Ich denke auch, dass es so unrealistisch nicht ist. Kehls Vertrag läuft nächstes Jahr aus. Bei Dortmund gibt es gerade große Verstimmungen, weil Lars Ricken Kehl vorgezogen wurde. Ich denke zwar aktuell auch nicht, dass er kommt, aber so unrealistisch ist es nun auch wieder nicht, wie du tust.

      8
    • Was man so hört, ist Ralf Rangnick bei Bayern abgesprungen, weil Hoeneß zum einen sich zu abwertend über Tuchel geäußert hat, sich zu viel einmischt und er als 3. Wahl tituliert wurde. Weiters will Rangnick nicht zwei Jobs machen, also die EM für Österreich vorbereiten und Bayern trainieren.

      Ich hoffe Witter schaut genau hin und spricht auch mit Hasenhüttl. Ein Rangnick nicht als Trainer, jedoch als Geschäftsführer ab Juli, das wäre bei uns sicher ohne Umschweife als absolute A-Lösung zu sehen, und ich weiß nicht, ich finde das nicht für komplett unrealistisch. Halte das schon für möglich. Wenn VW es will und hier bereit ist wirklich was zu bewegen. Der weg mit Entwicklung von jungen Spielern geht wunderbar mit Rangnick in Kombination mit Hasenhüttl…

      6
    • Wob_Supporter

      Rangnick hat sich doch klar zum ÖFB bekannt, der wird hier garantiert nicht aufschlagen.

      1
    • Ja, vor allem im Bezug zur EM für Österreich. Bayern braucht ja einen Trainer der dann ab Juni bereitsteht. Das lässt sich nicht vereinbaren.

      Die Position als GF könnte man eher schon bewerkstelligen nach einer EM. So könnte die aktuelle, bzw. kommende Transferphase und Planung mit Hasenhüttl und Schindzielorz begehen und auch mit Abstimmung eines RR, der aber offiziell erst nach der EM anfängt. Selbst wenn er bis dahin auch gar nicht involviert wäre, wäre es für mich eine trotzdem gangbare Option, wenn er erst ab Juli dann als neuer GF loslegen würde.

      Witter wäre blöd, wenn er nicht zumindest diese Option abklopfen würde und anfragt.

      5
    • Vorab: Auch ich halte eine Verpflichtung von Rangnick ab dem Sommer nicht für sehr realistisch.

      Aber er hat immerhin mit Bayern verhandelt und erst einen Rückzieher gemacht, als er "nur noch" unterschreiben musste. Er kann sich also vorstellen, den ÖFB zu verlassen.

      Alles, was bei Bayern stört, gibt es bei uns nicht. Als GF wäre er auch nicht täglich auf dem Trainingsplatz. Allerdings spielt er mit uns nicht um Titel mit (So leid es mir tut, realistisch betrachtet ist das so.).

      Ein echtes Problem wäre es jedoch, wenn er erst nach der EM einsteigt. Das wäre zu spät, wenn er die Kaderplanung übernehmen soll.

      Aber realistisch ist das eh nicht. Schade!

      3
    • Die Idee finde ich überragend. Die Stelle passt jetzt wirklich hervorragend zu den Aussagen, die man so gehört hat. Mehr Macht geht dann auch nicht… Alle Zügel in der Hand halten, um den Verein in die richtige Richtung zu lenken. Und das mit Fußballsachverstand!

      Ich würde es dabei auch mit gutem Gewissen verschmerzen, dass er sich erst nach der EM mit dem VfL beschäftigt und die Arbeit aufnimmt.

      Aber ich gebe dem Ganzen leider nur eine 0,5 % Chance und glaube das Rangnick Ösi-Trainer bleibt. Selbst wenn nicht, gibt es womöglich noch spannendere/namhaftere Vereine mit Interesse an ihm.

      5
    • Marcel Rotterdam

      @HutTraeger der Kommentar zu Schäfer war auf einige Kommentare hier zu dem Thema bezogen. Das bedeutet nicht das ich das genau so sehe. Unabhängig davon ist es irrelevant was Herr Schäfer von dem ganzen hält…Er wird seine Gründe gehabt haben, der VfL Wolfsburg wird seine Gründe gehabt haben…wir wissen es nicht. am Ende des Tages sehe ich nur ein Statement von VfL… leider nichts von Schäfer . Schade

      0
  17. ZINNlos ist SINNlos

    Laut dem Kicker könnte Pejcinovic nächste Saison verliehen werden, um mehr Spielpraxis zu erhalten.

    0
    • Das übliche Spiel bei uns….

      Wenn Wind wechseln sollte, würden wir nur mit Behrens dastehen und mal ehrlich, ich würde eher Pejcinovic behalten und ihm die Chance geben.

      Nmecha zähle ich aktuell schon gar nicht mehr.

      Das einzig spannende ist, welche Vereine Interesse an ihm zeigen….

      Wobei mir gerade einfällt, dass Waldschmidt ja auch wahrscheinlich wiederkommt :weg:

      16
    • Wenn man ihn aber in jedem Fall verleihen will, kann ich mir Dresden unfassbar gut vorstellen. Die sind offensiv eher mittelmäßig besetzt mit nem uralten Kutschke, der zudem ständig und auch zurecht meiner Meinung nach kritisiert wird von den Fans. Andererseits könnte er natürlich auch schon zu gut für Liga 3 sein.

      0
    • Ich hoffe doch, dass man gelernt hat und den Vertrag so gestaltet, dass man alle Fäden in der Hand hat.

      6
    • Wieso man Dzenan keine Chance gibt, sollte es so kommen, verstehe ich nicht.

      11
    • @jonny vlt weil ihn jetzt verschiedene Trainer ihm im Trainig jeden Tag sehen und es scheinbar noch nicht reicht…

      Ich mag das vom Sofa so nicht bewerten.

      Zahlen sind gut aber ist halt U19.
      Es geht ja nicht nur um Tore sondern Bälle fest machen etc.

      9
    • Bälle halten hat nicht immer was mit dem Körper zu tun. Wenn du technisch beschlagen bist und körperlich nicht gerade nen halber Hahn bist, musst du keine dicken Muckis haben.

      Das sollte auch bei Dzenan dann reichen. Natürlich ist die U nicht zu vergleichen mit der Bundesliga. Die zweite Liga geht aber nochmal körperlich anders zur Sache…

      4
    • Ich meinte auch keine Mukkis.

      Aber wenn ich Dezan gesehen habe oder ichs ehe Wind/Behrens fehlt da bei Dezan einfach noch was. Moukoko zeigt das ja auch. Oder halt Doppelsturm neben einem wuchtigen, wie Hoffe mit Wout und Behrens.

      Man könnte ihn aber schon auf der Bank fest einplanen, da stimmw ich zu.

      2
    • Ich denke Pejcinovic wird seine Chance noch bekommen, sobald der Klassenerhalt fix ist. Falls nicht, dann wird das seine Gründe haben. Bei Kovac, Glasner und Co. war klar, dass sie nicht unbedingt auf junge Spieler setzen. Hasenhüttl ist da nachweislich anders. Wenn Dzenan keine Chance bekommt, dann liegt das daran, dass er noch nicht das Level hat.

      Er trifft in der A-Jugend und der Nationalmannschaft echt super, aber Wolli hat doch völlig recht: Das heißt noch lange nicht, dass man sich in der Bundesliga durchsetzen kann. Wir kennen es doch auch in Wolfsburg, schließlich stellen wir den Rekordtorschützen der A-Jugend-Bundesliga. Federico Palacios (Martínez). 47 Tore in 43 A-Jugendspielen. Ging damals zu RB Leipzig, das Geschrei war groß. Konnte sich nirgends jemals durchsetzen. Mittlerweile ist er 29. Insgesamt 31 Tore in der vierten Liga für Leipzig II. Für Nürnberg hat er zwei Tore in der zweiten Liga geschossen, für Duisburg drei in der dritten Liga. Das war es quasi.

      Ich traue Dzenan wesentlich mehr zu. Aber das Beispiel Palacios zeigt, dass Leistungen in der Jugend nicht gleich bedeuten, dass man Profiniveau hat.

      32
  18. Spannend zu sehen, wie viel Xhaka und Andrich bei Leverkusen kommunizieren und die Mannschaft ordnen. Komplett anderes Bild als bei uns.

    7
    • Es ist wirklich ein Traum, wie das Bayer Team diese Saison agiert!!!

      Und ja, als Wölfe Fan schau ich „neidisch“ dorthin…

      9
  19. Die Mannschaften der Stunde in dieser Bundesligasaison
    sind natürlich Bayer Leverkusen,VFB Stuttgart und selbstverständlich auch die Mannschaft vom sympathischen Trainer Frank Schmidt,der 1. FC Heidenheim.Die größten Looser dieser Saison sind der VFL Wolfsburg,1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach.

    7
    • Union auch ein wenig. Dreifachbelastung nicht zum ersten mal, aber altwrnde Stars gekauft und dadurch hohe Belastungen Finanziell und vom Weg abgekommen.

      5
    • Würde Union auch dazu zählen, grad weil ich glaube das es für Union noch ein ganz böses erwachen geben kann.

      Wir übertreffen natürlich alle mit unserer Saison im negativen Sinne. Ich hoffe nur das wir gegen Darmstadt und Mainz nochmal ordentliche Leistungen zeigen. Fehlt nur noch das wir gegen Darmstadt gewinnen und lustlos gegen Mainz antreten und uns noch den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung anhören müssen.

      3
    • Ich glaube Bochums Programm ist zu schwer. Außer sie gewinnen Sonntag gegen Union dann wird es spannend.

      1