Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Wie soll der VfL spielen? Ismael erklärt seine Taktik

Wie soll der VfL spielen? Ismael erklärt seine Taktik

ismael-taktik-tafel
 
Lange Zeit wähnten sich die VfL Fans bei einem Handballspiel wenn sie den Wölfen in der Arena oder Auswärts zusahen. Lange Ballstafetten in der Abwehr- immer schön den Ball in den eigenen Reihen halten, so das Spiel des VfL Wolfsburg in der letzten Saison aus.

Dieter Hecking bevorzugte den Ballbesitzfußball, jedoch sollte es auch bei ihm irgendwann den öffnenden Pass geben, der den Angriff einleiten sollte. Leider war die Mannschaft so verunsichert und/oder mutlos, dass dieser häufig unterblieb und so etablierte sich das sehr unattraktive „Handballspiel“.

Bei Valerien Ismael soll dies jetzt anders werden. Querpässe will der neue Coach des VfL eigentlich nicht mehr sehen. Schnell und direkt nach vorne will der Franzose spielen lassen.

In einem großen Interview mit der WAZ erklärt Ismael ausführlich seine Ideen Fußball zu spielen, seine Taktik und auch seine Trainingsmethoden.

Bei Dieter Hecking konnte man häufig nur mutmaßen, was genau das Ziel sein sollte. Valerien Ismael erklärt jetzt öffentlich genau seinen Plan: WAZ Interview.

 
Was haltet ihr von der beschriebenen Taktik? Könnte das unser neues Mittel zum Erfolg werden? Haben wir die richtigen Spieler, die diese Vorgaben umsetzen können?
 

 
 

92 Kommentare

  1. Erstmal vorweg, das interview erzeugt weitere Aufbruchstimmung. Bin immer mehr von Ismael überzeugt.

    Zu der Umstellung auf Vertikalität, das ist nach wie vor eine Stil-Frage, entscheidend für uns ist der Stil-Wechsel. Das kann man sehr gut mit Favre zu Schubert vergleichen, die Spieler scheinen der alten Philosophie überdrüssig – die Fans scheinen ohnehin einen anderen Fußball zu bevorzugen, meiner Meinung nach der Meister Saison unter Magath geschuldet.

    Interessant finde ich auch dass das Rätsel des passiven Ismaels scheinbar gelöst ist, Huih Buh hatte wohl richtig vermutet. Ismaels Stunde schlägt im Geheimtraining und hinter verschlossenen Türen.

    Allein die Tatsache dass ich mich auf das nächste Heimspiel freue zeigt doch dass es irgendwie in eine richtige Richtung geht, oder?

    34
    • Geht mir ganz genau so. Als ich das Interview gelesen habe, ging mir richtig das Herz auf – etwas übertrieben gesprochen :)

      Das hört sich wirklich gut an. Ismael legt wert auf eine attraktive Spielweise und scheint auch gut auf die Fähigkeiten und ihre Lieblingspositionen einzugehen.

      Viel laufen und aggressiv pressen, das hört sich schon mal sehr gut an. Und genau diese Ansätze haben wir ja auch schon gesehen.

      Der Weg, den wir eingeschlagen haben, ist schon mal gut. Jetzt muss die Mannschaft einfach noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen bekommen, dann sieht die Zukunft auch gar nicht mehr so schlecht aus.

      11
    • Tolles Interview. Da freue ich mich auf die nächsten Spiele. Mir gefällt, dass Ismael so strukturiert und sicher wirkt. Er scheint einen Plan zu haben und ist in seinen Aussagen sehr klar und positioniert sich. Das wirkt auf mich sehr gut und macht mir Hoffnung, dass er die Wende schafft.
      :vfl:

      8
    • Trotzdem bin ich am Zweifeln, ob die Mannschaft bereit für aktuell gute Schalker ist. Gegen die kann man schonmal verlieren…. Was ein ungünstiger Zeitpunkt wäre.
      Sollte man aber mit starkem Spiel , 3 Punkte holen dann ist auch diese Saison noch „alles*“ möglich.

      *außer (Vize) Meisterschaft

      0
    • Das Interview beantwortete wirklich viele für mich offene Fragen und lässt wirklich hoffen.

      3
  2. Gute Ideen und Pläne für die mittelbare Zukunft sind schön und gut, nur leider muss man in Bezug auf die zeitnahen Ergebnisse auch Negatives einkalkulieren. Die Umstellung der Spielweise benötigt Zeit, zudem müssen Grundlagen geschaffen werden und die Kaderzusammenstellung ist weiterhin nicht optimal… zudem hat auch Ismael bereits festgestellt, dass die Mannschaft „ein Talent dazu habe, sich schnell runterziehen zu lassen“, wenn sie z.B. mal in Rückstand gerät. Das ist schon eine Frage der Mentalität.

    6
  3. Make VfL great again!

    Nein im ernst: ist ein sehr schönes Interview und versprüht Optimismus.

    22
    • Ich werde so fett auf ein Banner oder ne Fahne schreiben „Make VFL great again“
      Danke für die Anregung

      20
    • Coprolalia under Control

      Mach das, dann musst du aber auch noch behaupten dass Klaus Allofs in Wirklichkeit ein Reptiloid ist. :lach:

      1
    • Also der Spruch ist zwar zum Schmunzeln, aber mir wäre unwohl, würden wir etwas aus dem Trumplager übernehmen.

      5
    • besser als sachen aus dem Killary-lager^^

      4
    • Haha Timo, sehr geile Idee. Bitte durchziehen. Würde bestimmt ein wenig Aufmerksamkeit (im TV?) erzeugen und regt zum Schmunzeln an :top:

      5
    • @ Aiwolf: Definitiv nicht. Von Clinton etwas zu übernehmen, wäre allerdings auch nicht in meinem Sinne.
      Ist ja nicht so als hätten wir nicht schon genug Krisen gehabt. Wenn jetzt die Fanszene auch noch als Symphatisanten eines Rassisten, Faschisten und Volksverhetzers dastehe würde, hätten wir es echt geschafft.

      2
  4. Mir gefällt, dass er die Punkte, die uns alle so lange gestört haben, konkret ansprichst und deutlich sagt, dass man so nicht mehr spielen wolle.

    Schalentier hat natürlich recht. Es werden auch Rückschläge kommen, aber der vorgezeichnete Weg ist schon mal der richtige. Wir alle haben schließlich Lust auf schönen Fußball. Hoffentlich klappt das alles so.

    3
  5. Drei schöne Siege gegen S04, Ingolstadt und Hertha: dann glaub ich, was er sagt.
    Wäre schön.

    16
    • Coprolalia under Control

      Ich mache das nicht an den siegen fest sondern an der Art und Weise wie gespielt wird. Sind dann nur 2 Siege und ein Remis dabei, dann würde er ja quasi die „Unwahrheit“ sagen demnach.

      30
    • Und bei zwei Siegen glaubst Du nix davon?

      10
    • Auf die Siege sollte es erstmal gar nicht ankommen.

      Ich erinnere mich als Klopp in Dortmund noch relativ neu war. Da gab es einige gute Spiele, in denen der bvb trotz guter Leistung nicht als Sieger vom Platz gegangen ist.

      Klopp war aber ruhig und sagte: wenn wir so weiterspielen, werden wir in der Mehrzahl der Spieler als Gewinner dastehen.

      7
    • Drei Siege weil: Heimspiele muss man in der jetzigen Situation einfach gewinnen und Ingolstadt ist so schwach….
      Im Prinzip stimme ich euch zu: die Art und Weise ist entscheidender, aber eben nur „im Prinzip“.
      In der jetzigen Lage sind 9 Punkte vor dem Spiel in der Allianz-Arena einfach wegweisend.
      Und zur „Unwahrheit“: natürlich nicht, aber es kommt eben darauf an, ob er das, was er sagt umsetzen kann. Alles Andere ist nebensächlich. Siehe den Talk von Allofs (Abstand zu Bayern verkürzen, Ausrutschersaison, CL im Visier etc…).

      5
    • Diego wieder da :top:

      hatte schon ein bisschen Angst, dass Du Dich dauerhaft zurückziehst ;)

      3
  6. Wichtig ist für mich auch die Art und Weise. Die Art und Weise bringt letztendlich den Erfolg. Es gibt eine Menge Dinge die mich positiv stimmen, aber auch noch einige Sachen an denen gearbeitet werden muss:

    – zb wenn wir beim Angriffspressing sehr hoch stehen wird das eine enorme Herausforderung für unsere Abwehr und insbesondere unsere Innenverteidiger werden

    – andererseits ermöglicht uns dieses Pressing vor allem Didavi, Arnold und Gomez besser in positiv zu bringen. Man hat es zb beim 3:0 in Freiburg auch gesehen, Caligiuri gewinnt den Ball und spielt auf Didavi, dieser holt den Elfer dann raus. Didavi musste keine 80 Meter von ganz hinten sprinten, sondern lediglich 30 Meter! Und das ist eben schon ein gewaltiger Unterschied.

    – Wichtig wird ferner sein, wann wir unsere Spielweise wechseln. Man kann keine 90 Minuten Angriffspressing spielen, sondern muss sich auch mal etwas fallen lassen. Das machen im übrigen Leipzig und die Bayern genauso. Also hier sind insbesondere Spieler wie Gustavo, Rodriguez und Bruma gefordert, die Kommandos geben müssen.

    – Was weiterhin wichtig sein wird, ist das zu unserer Spielweise der Schuss individuelle Qualität hinzukommt. Draxler (mental) und Didavi (gesundheitlich) auf Kurs zu bringen, das wird auch eine wichtige Aufgabe des Trainer- bzw Ärztestabs sein.

    – und wie Diego schon geschrieben hat, natürlich hängt das auch ein Stück weit von den Ergebnissen ab! Wenn die Mannschaft gewinnt, ist der Glaube an die erfolgreiche Strategie ungleich größer als wenn man verliert! Ist aber vollkommen normal, damit haben die anderen Mannschaften auch zu kämpfen.

    11
    • Ich befürchte: Didavi kannst du vergessen (Sportinvalide).
      ALLES deutet darauf hin.

      8
    • @Diego: weshalb gehst Du gleich vom Schlimmsten aus?

      Und was ALLES deutet denn darauf hin?

      2
    • @A-Jey: sein gesamter Karriere-Verlauf. Immer wieder hat das Knie bei normaler Belastung Probleme gemacht. Seit Jahren. Da ist der Wurm drin (im Knie) und den kann man leider nicht „einfach entfernen“.
      Da hilft keine OP und kein Medikament.

      1
    • Ich glaube bei Didavi ist es wichtig die Belastung richtig zu steuern. Es gab ja die Gerüchte bzw einen User bei tm.de, der meinte das Didavi kaum am richtigen Training teilnahm bzw sehr gering belastet wurde, damit er die Spiele durchhalten konnte.

      1
    • Ich wäre vorischtig mit der behauptung, dass Didavi Sportinvalide ist. Wenn es so wäre, würde Er nie eine Spielberechtigung bekommen und hätte seine Karriere vor Jahren schon beendet.

      Außerdem wissen Wir doch selber, wie es mit „Sportinvaliden“ beim VfL ist. Siehe Naldo. Als Er zu uns kam.

      5
  7. http://www.transfermarkt.de/bericht-rodriguez-kandidat-fur-winter-transfer-bei-milan-amp-inter/view/news/255395

    Da bin ich mal gespannt.
    Eigentlich dürfte die Ablösesumme im Winter ja wieder frei verhandelbar sein, wenn man ihn denn abgeben möchte bzw. er auch möchte.

    0
  8. Diego Benaglio – Christian Trasch, Jeffrey Bruma, Ricardo Rodriguez, Yannick Gerhardt – Luiz Gustavo, Josuha Guilavogui – Julian Draxler(Jakub Błaszczykowski), Maxi Arnold, Daniel Didavi – Mario Gomez

    Bank:
    Koen Casteels, Marcel Schafer, Carlos Ascues, Paul Seguin, Daniel Caligiuri, Jakub Błaszczykowski, Borja Mayoral

    0
  9. Hört sich alles gut an, aber ich würde gerne wissen, ob Ismael das Wolfsburger Urproblem (tefstehender Gegner) gelöst bekommt.

    3
  10. Ismael ist überschätzt. Er wird keine 20 Siege während dieser Saison einfahren und irgendwann den Verein verlassen.
    Hört auf meine Worte

    5
    • 20 Siege? Ich glaube auch nich, dass er das schafft. Ist ja nur ein Trainer, kein Magier. Und die beschriebenen Probleme aufgrund der Kaderzusammenstellung kann er wohl auch nicht weghexen…

      20
    • Im letzten Jahr wurde übrigens Leverkusen Dritter und qualifizierte sich somit direkt für die CL – mit 60 Punkten und insgesamt 18 Siegen. Was für Erwartungen haben manche? Denen würde kein Trainer der Welt mit dieser Mannschaft gerecht werden. Nicht einmal, wenn er zu Saisonbeginn schon hier gewesen wäre.

      21
    • @schalentier

      Ich bezweifle, dass er das ernst gemeint hat.

      3
    • Mmmh, vielleicht bin ich nun doch so abgestumpft, dass ich Smileys benötige, um Ironie zu erkennen…

      1
    • Oder ich vertue mich einfach, aber durch die Wortwahl habe ich eher das Gefühl, dass es sich um Ironie handelt.

      0
  11. Ich kann einige Kommentare und Ziele wie 20 Siege, CL , EL , einstelliger Platz nicht nachvollziehen.
    Wir haben gerade mal 9 Punkte nach 10 Spielen.
    das sind hochgerechnet 30 bis 31 Punkte nach 34 Spielen. Damit steigt man meistens ab oder spielt Relegation.
    Wir spielen momentan gegen den Abstieg….“Abstiegskampf“…
    Nach einem einzigen Sieg in Freiburg werden die Erwartungen wieder in schwindelerregende Höhen geschraubt.
    Ich werde Ismael nur nach einer Sache beurteilen, kann er den Abstieg verhindern oder vielleicht uns so schnell wie möglich aus dem Abstiegskampf befreien? Wenn wir mit Ismael die Klasse halten, war für mich diese Verpflichtung richtig.
    Im Sommer muß dann diese Situation neu bewertet werden.
    Bis dahin werden wir sicher mehr verlieren als gewinnen.
    Ismael und die Mannschaft….sofern sie denn Kämpft….haben unsere volle Unterstützung verdient. Und zwar im Sinne unseres Vereins. ….Ich habe auch auf einen Trainer wie AVB gehofft. Jetzt ist es Ismael. Mit ihm müssen wir da unten raus. Der Sieg in Freiburg war ein muß und nötig um an den anderen Mannschaften wie Darmstadt, Augsburg und Bremen dran zu bleiben…..aber nicht mehr….wir sind weiterhin im Abstiegskampf. Der Sieg hat nur die Hoffnung auf Besserung genährt. Was wir jetzt dringend brauchen sind Heimsiege….ohne Heimsiege steigt man ab.

    25
  12. VFL II gewinnt 2:0 gegen Lupo!

    Torschützen: Wimmer und Donkor

    13
  13. Schöne Worte von Ismael! Ob er sie umsetzen kann wird sich zeigen.
    Bin da noch nicht so überzeugt wie manche hier.
    Wir haben über die Jahre soviel tolle Sachen von div. Verantwortlichen gehört. Wieviel davon eingetroffen/eingetreten ist kann jeder für sich selbst überlegen.
    Lasse mich natürlich gerne positiv überraschen und das besonders von Ismael

    7
    • Geht es bei Hochstätter nicht eher um das Geld, sprich die Ablösesumme?

      An der Stelle von Bochum wäre ich auch hart geblieben.
      Hamburg möchte ihn, er zeigt Interesse.
      Bochum muss aber einen adäquaten Nachfolger finden und das ist ein hohes Risiko, da diese nicht auf Bäumen wachsen.
      Das würde ich mir dann auch gut bezahlen lassen, wobei ich glaube, dass Bochum nie wirklich Interesse hatte ihn abzugeben.

      Ansonsten:
      Hamburg kann eigentlich nur auf Sportdirektoren etc. der niedrigeren Ligen schauen.
      Aus der Bundesliga wird niemand zum HSV wechseln und einige aktuell Arbeitslose(z.B. Heldt) werden es sich zweimal überlegen, denn die Arbeit dort ist nicht einfach und könnte die Karriere komplett versauen.
      Gerade Heldt wird nach seinen Erfahrungen in Schalke vorsichtig sein.

      Hamburg ist nun nicht wirklich der reizvollste Verein. Viel bieten können sie aktuell nicht.

      3
    • Wenn wir schon dabei sind:

      http://www.transfermarkt.de/ksc-sportchef-todt-dementiert-hsv-kontakt/view/news/255516

      Auch über einen Ex-Wolfsburger gibt es Gerüchte.
      Raten würde ich ihm dazu nicht…

      1
    • Das lustige in Hamburg (und auch Frankfurt), sie denken immer ziemlich gross mit den Namen, wollen die Namen aber nicht entsprechend entlöhnen. Sie haben bestimmt auch schon bei Bierhoff und Sammer angeklopft.

      Jetzt haben sie die x-te Abfuhr bekommen, das macht in der Aussendarstellung ein schlimmes bild. Aber wir haben vom Vfl ja auch schon so sachen erlebt.

      Die Hamburg Fans können aber eine, fast schon leid tun, wobei ich bei vielen die ich kenne, keine spur demut erkenne.

      1
  14. Coprolalia under Control

    Offtopic:

    Was haltet ihr denn vom neuen FCI Trainer Walpurgis?
    Seit 24 Jahren Trainer in unterklassigen Mannschaften, scheiterte bei einer Aufstiegsrunde zur 3. Liga an RBL.

    Wird er es schaffen in Ingolstadt und dann interessant für andere Bundesliga-Mannschaften (wie Hasenhüttel, Weinzierl…) oder wird er kläglich scheitern?

    1
    • Gute Frage!
      Lokal gesehen hatte man sich große Hoffnungen bei Arminia Bielefeld gemacht, den gebürtigen Herforder in die Oetker-Stadt zu lotsen!
      In Osnabrück hat er bis dato gute Arbeit geleistet!

      Das er nun nach Ingolstadt gegangen ist kam für viele hier in der Gegend sehr überraschend! Gerade bei der Arminia war man großer Hoffnung und glaubte an seine Verpflichtung!

      Die Arminia steht aktuell weiter ohne Trainer da und bangt nun um eine Strafzahlung!

      Auch bin ich gespannt wer nun in Osnabrück neuer Trainer wird!

      1
    • Ende der Woche gab es noch Bericht im WDR über das Interesse der Bielefelder.
      So schnell kann es gehen.

      Eigentlich ein guter Trainer.
      Die Frage ist, ob er sich auf die Bundesliga umstellen kann.
      Ich sehe es da so, wie Ismael es auch geäußert hat, dass es ein großer Unterschied ist, ob man eine Mannschaft in der 1. Bundesliga, 2.Bundesliga oder niedriger trainiert.
      Er wird sich umstellen müssen.

      Sehr gewagte These, aber ich wäre mir nicht einmal sicher, ob Trainer wie z.B. Guardiola in der 2. Bundesliga Erfolg hätte.

      Generell kann man solche Trainerwechsel sehr schwer einschätzen.
      Wenn ein Trainer in ein anderes Land wechselt ist das schon interessant und bei anderer Liga ist es das nicht weniger.

      Ob Ismael hier Erfolg haben wird?
      Keine Ahnung.
      Richtig überzeugt bin ich nicht, aber er bekommt von mir seine Chance bzw. sehe ich nicht wirklich bessere Alternativen im Moment.
      Seine Interviews sind schon einmal vielversprechend, ebenso der Wunsch der Spieler ihn als Trainer zu haben, aber das reicht halt nicht immer aus…

      3
    • Gute Arbeit in Osnabrück? Ingoal, wie kommst du darauf? Er wurde nach knapp 1,5 Jahren beim VfL Osnabrück wegen Erfolglosigkeit gefeuert.

      Ingolstadt scheint für die zweite Liga zu planen. Walpurgis ist doch kein Bundesligatrainer. Ich habe nichts gegen Newcommer, aber solch jemand ist er nicht. Dafür ist er schon zu lange irgendwo Trainer gewesen.

      0
    • Huch :lach:
      Mahatman_Pech, da bin ich ja total auf dem Holzweg…
      Habe noch mitbekommen, dass Maik Walpurgis von Lotte nach Osnabrüclk gewechselt ist, aber der ist ja seit über einem Jahr nicht mehr dort Trainer… :rolleyes:

      So nah bin ich dann auch nicht am VfL (Osnabrück), dann vergiss mal schnell meine Zeilen!

      Junge, Junge, das ist mir jetzt aber peinlich… :still:

      3
    • Alles gut. Den Namen „Walpurgis“ kannte ich bis letzte Woche gar nicht.

      0
  15. Ismael Interview bei spox

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1611/Artikel/valerien-ismael-interview-vfl-wolfsburg.html

    Auszug:
    SPOX: Wird Ihre Spielidee beim VfL eigentlich durchgängig von den Profis bis hin zu den Jugendmannschaften gelehrt?
    Ismael: Beim VfL Wolfsburg gibt es ein Leitbild, wie wir auftreten möchten. Das gilt vor allem für den Bereich der Profis bis hin zur U17. Darin ist unsere Philosophie verankert. Dennoch haben die einzelnen Trainer bei der Art ihrer Umsetzung ein Stück weit freie Hand. Der Austausch zwischen den Mannschaften ist beim VfL immer sehr gut.

    SPOX: In der aktuellen Situation ist aber vor allem Erfahrung gefragt. Sie haben Diego Benaglio als Kapitän wieder ins Tor zurückberufen.
    Ismael: Zusammen mit meinem Trainerteam musste ich mir in kurzer Zeit ein Bild von der Mannschaft machen und ich hatte das Gefühl, dass es schnell wieder eine klare Hierarchie mit einem Orientierungspunkt auf dem Platz brauchte. Deswegen haben wir entschieden, in unserer Situation auf Spieler zu setzen, die nicht nur einen sportlichen, sondern vor allem auch einen psychologischen Mehrwert für das Team haben. Als Kapitän leitet Diego auch den Rest der Mannschaft auf dem Feld an. Es war keine Entscheidung gegen Koen Casteels, sondern eine Entscheidung für die Mannschaft.

    10
    • Nette Reaktion.

      Müller hätte sich meiner Meinung nach die Aussagen verkneifen können.
      Absolut unnötig.

      Demnach könnte man auch die Amateurvereine aus dem DFB-Pokal verbannen.
      Außerdem hat München auch nicht den besten Rasen, auch wenn das natürlich an der starken Belastung liegt

      9
  16. Bild hat die Neuzugänge bewertet:

    Gomez 3+

    Gerhardt 2

    Kuba 4+

    Bruma 3

    Wolle 6

    Didavi 3+

    Brekalo 4-

    Mayoral 5

    Bis auf Kuba, Bruma & Gerhardt würde ich auch so meine Noten geben

    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/so-gut-sind-die-neuen-woelfe-48758688.bild.html :link:

    0
    • Ich finde alle angemessen, außer die 4- für Brekalo. Ein Jugendspieler aus Kroatien braucht halt seine Zeit.

      3
    • die haben scheinbar nur die letzten Partien ausgewertet?!

      Wolle 6 ist typisch BILD
      Gerhardt zu gut
      Kuba zu schlecht
      Didavi zu schlecht
      Brekalo zu schlecht

      2
    • Didavi zu gut? Der hat doch gefühlt nur zwei Spiele gemacht (leider!!!). Allein das verhindert doch schon eine bessere Bewertung.

      1
    • Bei Didavi vehindert ja eigentlich nur seine Verletzungsanfälligkeit eine bessere Benotung. In den Einsätzen hat er bisher immer geliefert. Auch in Freiburg kam er rein und holte sofort den Elfmeter heraus.

      Mit Bruma, Gomez und Gerhardt bin auch zufrieden. Bruma war anfangs fehlerfrei, lies sich dann leicht anstecken. Gomez war am Anfang noch nicht fit, kommt seinen 100% immer näher. Gerhardt spielt als LV viel besser als in der Zentrale und hat noch Entwicklungspotenzial.

      Kuba ist für mich so ein zweischneidiges Schwert. Er wurde eigentlich als offensiver Außen für das 4-2-3-1 geholt, musste dann aber viel RV spielen und dann auch als offensiver Außen viel arbeiten. Offensivaktionen gab es von Kuba daher so gut wie gar keine. Und das obwohl das eigentlich zu seinen Hauptaufgaben gehören sollte.

      8
  17. Hallo,

    weis jemand ob Didavi heute beim Training voll mit dabei war?

    :vfl:

    Viele Grüße

    0
  18. Ich finde einfach das draxker kein Kämpfer ist und zur Zeit nicht ins Team gehört . Gegen Freiburg habe ich ihn nicht vermisst . Hoffe nur das brekalo anstatt cali spielt . Draxker spielt doch die ganze Saison schon Schrott . Weiss einer wie es mit didavo aussieht ??

    11
    • Ich glaube mit der Meinung das Draxler schrott spielt, stehst du relativ alleine da.

      Bitte untermauer deine Ansicht noch mal, was genau gefällt dir an Draxler nicht.

      Meine Meinung ist da eine komplett andere, neben Casteels war Draxler noch ein Lichtblick in unserer Mannschaft.

      1
    • Was soll man sagen, wenn Brekalo spielen soll? Sehr fundiert.

      0
    • Draxler hat z. B. die meisten Kilometer abgespult in unserer Mannschaft… Spricht nicht für Luslosigkeit und ohne Einsatzwille…

      Seine Passquote ist gut etc. pp … Also ich kann die Meinung nicht teilen.

      2
    • Leider steht Er nicht alleine da @jonny.pl auch auf Facebook wird Draxler der schwarze Peter zu geschoben und sich eine längere Verletzung von Ihm gewünscht. Traurig aber wahr.

      0
  19. Ja beim Passspiel ist er wohl einer der besten bei uns aber ich finde in der defensive nicht Grade hilfreich Wenn ich ihn mit perisic vergleiche .Ich finde einfach er setzt nicht genug nach . Ich sag nicht das er ein schlechter Spieler ist ich Weiss was er kann und ich denke jeder auch .

    1
    • Draxler mangelnde Devensivqualitäten zusprechen und gleichzeitig Brekalo für Cali fordern passt aber auch nicht zusammen.

      12
  20. Also wenn Draxler fit ist gehört er einfach in die Manschaft. Er ist ein Spieler der den Unterschied machen kann.
    Es wirkt manchmal unglücklich bei ihm. Dieser Ballbesitzfussball ohne umschaltmomente und ohne Tempo liegt seinem Spiel nicht.
    Glaubt man VI Worten soll ja mehr Tempo ins Spiel kommen. Wird dies umgesetzt wird draxler gleich nochmal eine Spur stärker spielen.
    Das man brekalo fordert ist für mich i. O. aber nicht in der Startelf und in der aktuellen Situation.

    2
  21. Angeblich sind wir an Mattéo Guendouzi dran. 17 jährger zenraler Mittelfeldspieler vom FC Lorient.

    http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/mit-17-schon-stammspieler-nachster-youngster-vom-guerreiro-klub-in-die-bundesliga_71111

    2
    • Juve anscheinend auch. Also wars das auch schon wieder :grübel:

      0
    • Das würde ich jetzt nicht sagen.

      2
    • Würde ich jetzt auch nicht unbedingt so sehen!
      Klaus Allofs sagt man ja glänzende Kontakte nach Frankreich nach, zudem spricht er sehr gut die Sprache!
      Auch unser aktueller Chefcoach ist ein Franzose, soetwas könnte hilfreich sein !!!

      Aber kenne diesen Spieler ehrlich gar nicht!
      Wer könnte denn mal etwas zu ihm schreiben ??!!

      2
  22. Hallo Admin,

    vor einer Weile stellte schon einmal Jemand die Frage, drum wiederhole ich diese nochmal:

    Wann hast du denn mal Zeit den Kader auf der Grundseite zu aktualisieren ???
    Schürrle, Kruse, Dost und Co spielen ja schon seit geraumer Zeit nicht mehr für den VfL, dafür haben wir namhafte Neue in unseren Reihen und ein paar vielversprechende Jungwölfe wie Möbius, Hansen oder Seguin !!!

    Nur wenn mal Zeit ist und es keine Mühe macht! Schaut dann einfach besser aus…

    ***D***A***N***K***E***

    :top: :vfl:

    23
  23. Hallo zusammen,

    ist Didavi denn wieder voll im Training und wie schätzt ihr die Lage in Sachen Startelf fürs Wochenende ein?

    0
    • Didavi scheint wieder fit zu sein, habe heute mehrere Bilder vom Training gesehen!
      Schaut gut aus denke ich!

      Hat noch Jemand die Bilder (Facebook) gesehen? Da gibt es einen großen, dunkelhaarigen Spieler mit Nr. 37 … Weiss Jemand Wer das ist?!

      1
  24. Off Topic
    Am Sonntag ist der Doppelpass in Wolfsburg. Klaus Allofs wird dort zu Gast sein.

    3
  25. Ich denke, überregional ist er sicherlich nicht zu präsent. Er hat in den letzten Monaten schon leisere Töne angeschlagen. Kein Traum von der CL mehr – zumindest vorerst.

    Könnte mir aber vorstellen, das er nach einem Sieg gegen S04 wieder zum Angriff Richtung internationaler Wettbewerb bläst! :yoda:

    0
  26. Folgende Startelf hätte was:

    Benaglio – Träsch, Bruma, Rodriguez, Gerhardt – Gustavo – Kuba, Arnold, Didavi, Caligiuri – Gomez

    Bin gespannt wie sich die Mannschaft präsentieren wird, ich hoffe irgendwie auf drei Punkte!

    Forza VfL
    :vfl:

    5
  27. Japan Nationaltrainer Vahid Halihodzic rät seinen Spielern, dass Sie mehr in Ihren Vereinen spielen sollen/müssen oder zu einem anderen Verein wechseln sollen.

    Ich finde, dort gibt es einige interessante Spieler um die man sich mal bemühen könnte.

    http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/japan-trainer-raet-shinji-kagawa-zu-vereinswechsel-bvb-48785980.sport.html :link:

    0
  28. http://m.waz-online.de/VfL/Aktuell/Tribuenenadler-Ismaels-Co-Trainer-schaut-von-oben-zu

    Sehr interessant, dass Ismael auch während des Spiels jemanden hat, der sich das Spiel von oben ansieht.

    2