Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Willkommen in Wolfsburg, André Schürrle!

Willkommen in Wolfsburg, André Schürrle!

SChürrle
 
Bei dichtem Schnellfall betritt André Schürrle mit einem breiten Lächeln zum ersten Mal das Wolfsburger Trainingsgelände. Auch ihm sieht man die Erleichterung über den geglückten Last-Minute-Transfer an.

Auf den Großteil seiner neuen Teamkameraden muss André Schürrle noch ein wenig warten. Daheim in Wolfsburg blieben lediglich: Patrick Drewes, Patrick Ochs, Christian Träsch, Moritz Sprenger und Joshua Guilavogui. Alle fünf Spieler betraten pünktlich um 10 Uhr das hintere Trainingsgelände vor dem VfL-Center. Ein ganz normales Training stand auf dem Programm.
 

Das Video: Bewegte Bilder von André Schürrle in Wolfsburg

 

 
SkyIn der Zwischenzeit brachten sich zahlreiche Kamerateams in Stellung. Immer wieder flitzten die Kamerawagen von Sport 1, Sky und Co. zwischen der Ost- und Westseite des Trainingsgeländes hin und her, um möglichst die besten Bilder einzufangen.

Es dauerte dann noch über eine halbe Stunde, bis André Schürrle zusammen mit Fitnesstrainer Oliver Mutschler den Trainingsplatz betrat. Bis auf ein lockeres Lauftraining und ein paar Ballschüsse war aber noch nicht viel zu sehen.
Bei jeder Runde winkte André Schürrle freundlich allen wartenden Fans und Journalisten zu.
 

 

Was kostet André Schürrle?

Eben noch in der breiten Öffentlichkeit für die tolle Leistung gegen Bayern München gelobt, gerät der VfL durch den Kauf von André Schürrle und die damit verbundene Millionen-Zahlungen erneut heftig in die Kritik. Am Montagabend hatte Klaus Allofs im Hotel in Frankfurt dem ZDF ein Interview gegen, in dem er die Zahl von 32 Millionen eindeutig dementiert. „Es ist auf jeden Fall weniger.“ Die zuvor gehandelten Summen sollen hingegen recht realistisch sein. Welche Zahlen waren dies? Es ging zuvor immer um 28 Millionen + Nachzahlungen im Erfolgsfall (z.B. der Meisterschaft). Warum heute uni sono alle Medien trotzdem die 32 Millionen in ihren großen Schlagzeilen stehen haben, das wird ihr (natürlich offenes) Geheimnis bleiben.

Gedankenspiele zur Finanzierung:
Der Wolfsblog sprach mit einem Fachmann aus der Versicherungsbranche. Dieser geht davon aus, dass der VfL – so bizarr und unmenschlich sich dies in diesem Zusammenhang auch anhören mag – aus dem tragischen Tod von Junior Malanda eine sogenannte Versicherungsentschädigung erhalten könnte.

Hintergrund: Die meisten Bundesligisten haben ihre Spieler gegen Krankheit, Unfall, Invalidität, Tod , usw. abgesichert. Hier könnte nach Meinung des Experten unter Umständen eine Summe von bis zu 10 Millionen Euro geflossen sein, welche sich z.B. an den Marktwert, einen Pauschalbetrag oder dergleichen richten könnte.

Der Fachmann macht einen weiteren Gedankengang auf: „Außerdem existiert ja auch noch die Vollkaskoversicherung des VfL für den Dienstwagen, der beim Unfall gefahren wurde. Hier sind in der Regel ebenfalls Summen in Millionenhöhe für Invalidität oder Tod vereinbart.“

Fazit:
Der VfL könnte die zu erwartenden oder bereits erhaltenen Versicherungsmillionen für den Tod Junior Malandas einsetzen, um den Transfer von Andre´ Schürrle mit zu finanzieren.


 

Das Abschlusstraining vor Frankfurt: Perisic und Dost fit

Gestern fand bereits das Abschlusstraining des VfL Wolfsburgs vor der VW-Arena statt. Auf dem Platz waren alle Spieler, die gegen Bayern eine unglaubliche Leistung gezeigt hatten. Auch die zuletzt leicht angeschlagenen Bast Dost und Ivan Perisic konnten voll mitmischen und sind einsatzbereit.
 
Dost-Perisic
 
Neben den üblichen Aufwärm- und Fitnessübungen gab es gegen Ende ein kleines Spiel auf verkleinertem Platz. Dieter Hecking hatte auf der ein oder anderen Position die Mannschaft ein wenig durchmischt.

Am Nachmittag waren die gleichen 19 Spieler in der Zug gestiegen, die auch schon für das Bayernspiel nominiert waren. Ein Spieler wird noch gestrichen werden müssen. Gegen Bayern war die Xizhe Zhang.


 
Oliver Mutschler, der während der Spiele die Spieler fit macht, wird sehr wahrscheinlich am Nachmittag nach Frankfurt nachreisen. Vielleicht ist dann auch André Schürrle mit im Schlepptau, um das erste Mal live sein neues Team im Stadion sehen zu können.
 
 

 
Was denkt Ihr?
Nachdem wir nun über gelegte Eier diskutieren können, stellen sich viele Fragen:
Was ist die Rückrunde noch drin für uns?
Können wir noch einmal Bayern angreifen?
Sichert uns der Schürrle Wechsel einen CL-Platz? Wie sind da die Chancen?
Wo spielt André Schürrle? Links, rechts oder wahlweise im Sturm?
Welchen Spieler wird er am ehesten verdrängen?
 

 
Träsch-Knoche-Perisic
 
 

42 Kommentare

  1. Allofs wird auf der Bild-Seite des VfL zitiert.

    Sinngemäß:

    12:47
    Er sagt, dass er die Kritik aus der Liga nicht verstehen kann.
    Dortmund und Bayern würde ja auch keiner kritisieren, wenn sie teure Spieler verpflichten

    0
    • Dass das noch keiner gemerkt hat: Das ganze Leben ist leider nicht fair. Einer wäre lieber in Deutschland geboren als in Afrika, der andere wäre lieber Frau als Mann oder umgekehrt, ein anderer hätte gerne Haare statt Glatze oder wäre lieber Millionär als armer Schlucker oder ein junger fescher und begnadeter Fußballer statt gebrechlicher alter Rentner.

      Was ist gerecht oder fair und wer setzt den Maßstab: Man könnte es nehmen, wie es ist und das Beste daraus machen oder auch darüber nachdenken wie es wäre, wenn es anders wäre und darüber verzweifeln, dass es anders ist. Aber unter Umständen könnte es nicht nur besser, sondern auch ganz plötzlich – wie bei unserem Junior – viel, viel schlechter sein. Wenn man bis zu diesem Punkt gekommen ist, hat man den Lebensschock vielleicht schon ein Stück weit überwunden und könnte mit mir über das Leben philosophieren – wenn ich denn genügend Zeit und Lust hätte.

      0
  2. AS17 wird sicherlich noch ein paar Trainingseinheiten und Einsätze benötigen, bis er sein Leistungsniveau wirklich ausreizen kann.

    Ich hoffe, dass wir durch ihn noch flexibler werden und aus dem Mittelfeld noch ein tucken mehr der Abschluss gesucht wird.

    0
  3. Der Punkt mit der (wahrscheinlichen) Versicherungssumme für Malanda ist sicherlich einer der wenig beachtet wurde. Ich habe da bisher auch nie gedacht. Bei aller Trauer um Junior, sind das aber normale Prozesse, die in einem solchen Fall eintreten. Wie auch immer diese Summe ausfällt, das ist sicher ein Teil der auf der Einnahmenseite verbucht werden wird und von der Presse und bei Transfer-Bilanzen völlig außer Acht gelassen wird.

    0
    • Also die Versicherungsthematik hatte ich auch nicht auf dem Schirm.
      Allerdings war ich im ersten Moment als ich den Bericht las, ein wenig geschockt. Weil es irgendwie ein wenig abartig ist.
      Aber wie CuC schon schrieb, ist das ein normaler Prozess.
      Wenn es so ist, für die Finanzierung von Schürrle sicherlich gut, aber auf diese Einnahmen hätte ich sehr gerne verzichtet.
      Muss ich erstmal auf mich wirken lassen.

      0
    • Abartig, klar, zumindest ein komisches Gefühl wenn man daran denkt, dass es um ein Menschenleben geht. Aber rein wirtschaftlich, ist das leider ein Prozess der normal ist, da jeder Spieler quasi Anlagevermögen ist und wenn da was passiert… ich meine auch bei Krankheit etc. passieren so Dinge.

      Ist aber auch bei normalen Unternehmen nicht viel anders, wenn ein großer Teil der Belegschaft durch was auch immer wegbricht, dann entsteht ein Schaden, der; sofern er versichert ist, ausgeglichen wird.

      0
    • Naja…auf dem „Schirm“ hatte ich das schon. Hab hier vor ein paar Tagen auch mal danach gefragt. Aber es ist zugegeben sehr schwer eine solche Frage zu formulieren ohne das es evtl. Falsch verstanden werden kann. So bin ich wohl etwas zu allgemein geblieben und es fiel nicht auf. Aber an so etwas hab ich schon gedacht. Das man durch die Versicherung des Fahrzeugs noch was herausholt dachte ich zwar nicht, aber ich dachte auch das sich die Versicherung am Marktwert orientiert.
      Aber es ist schon ein perverses Thema…

      0
    • Ich denke zwar, dass es nicht direkt in den Transfer von Schürrle geflossen ist. Denn im groben bleiben wir bei dem Rahmen der letzten Jahre +- 35 mio EUR.

      ABER: Es sind einnahmen zu verbuchen, die uns vielleicht noch etwas mehr Spielraum verschafft haben. Letztlich muss aber auch die nun vakante Stelle von Malanda irgendwie ersetzt/besetzt werden.

      In der Bilanz gibt es eine Ausgabe von Malanda für Transfer und Gehalt. Eine Einnahme wird niemals verbucht oder berichtet werden (zumindest für TM.de und die restliche Pressewelt). Dennoch sind da Einnahmen aus Versicherung zu notieren.

      0
  4. „Die ersten Schritte…“, wie die Stimme auf dem zweiten Video sagt :) Toll. Das ist ein richtiges Geschichtsdokument. Die ersten Schritte des teuersten Transfers der Vereinsgeschichte auf Wolfsburger (Trainings-)Boden im Video festgehalten.

    Klasse :top:

    Ich bin so erleichtert, dass es geklappt hat und freue mich auf die ersten Einsätze. Ob das schon am Samstag so sein wird, weiß ich nicht. Ich würde es gut finden, wenn er nicht gleich in der Startaufstellung stehen würde. Die aktuellen Spieler zeigen tolle Leistungen und hätten es verdient ebenfalls im Mittelpunkt zu stehen.

    Vielleicht kann er auf der Bank sitzen und dann eingewechselt werden. Noch muss er ein bisschen trainieren, um gleich Stammspieler sein zu können. So sehe ich da jedenfalls.

    0
  5. V8 soll hinten rechts bleiben !!!
    Andre für Cali
    Meine meinung !!!

    0
  6. Du sagst es mit dem Tod von Malanda genau richtig – diese bis heute immer noch unfassbare Tragödie muss über den Verein irgendwie auch irgendwie kaufmännisch abgewickelt werden – so merkwürdig sich das auch anhört :(
    Dennoch ist der Punkt mit der Versicherung ein interessanter. Es ist davon auszugehen, dass eine Versicherung bestand, da vier von fünf Bundesliga-Spielern eine solche besitzen. Beim VfL gehe ich zudem davon aus, dass nahezu alle Spieler diese haben werden (Jugendspieler mal ausgenommen).

    Eine solche Versicherung deckt neben langfristiger Verletzung auch Berufsunfähigkeit und eben den Todesfall ab. Die Frage ist tatsächlich, in welcher Höhe diese besteht … Wird es in Bezug auf die Ablöse kalkuliert, oder einen Marktwert des Spielers. Das weiß ich auch nicht.

    Was die Ablöse von Schürrle betrifft, weiß doch kein Medium wirklich bescheid. Es gab ein ständiges Abschreiben voneinander und Spekulation über die verschiedensten Zahlen. Ich persönlich denke, dass der VfL nicht so hoch eingestiegen ist und dann sein Gebot leicht erhöht hat. Das war Mourinho allerdings zu gering. Allerdings saß dieser in der Zwickmühle, Cuadrado verpflichten zu wollen. Daher war er auf das Geld aus Wolfsburg angewiesen. Kurz vor dem Wechsel las ich in England in mehreren Berichten davon, dass der VfL ein Gebot von 20 Pfund hinterlegt hätte. Da Allofs davon sprach ein Gebot angegeben zu haben, an dem sich nichts mehr ändern wird, kann es schon gut sein, dass es sich um dieses gehandelt hat. Mourinho konnte dieses nun annehmen & sich Cuadrado holen oder eben nicht. Das Resultat ist bekannt.
    Da auch Hecking im Dopa sagte, dass der Preis unter 30 Mio. liegt, gehe ich davon aus, dass Mourinho noch auf mögliche Erfolgszahlungen bestanden haben wird, der Grundpreis aber deutlich unter dem „allgemeinen Medienpreis“ von 32 Mio. liegt. Die erwähnten 20 Mio. Pfund entsprächen 26,4 Millionen Euro. Man kann diesen Wert sicher noch ein wenig erhöhen und erfolgsabhängige Prämien im Kopf dazu addieren – dann sollte man in etwa zum tatsächlichen Preis kommen.

    0
    • Ich habe im Kaffeesatz gelesen, dass es genau 29,25 Mio. waren, ob allerdings Euronen, Pfunde oder Enteneier ist leider im Nebel geblieben.

      Kinder, freuet Euch doch lieber, dass nicht wir die Rechnung bezahlen müssen!

      0
  7. Mittelfristig hoffe ich auf diese Elf:

    …….Dost………
    Peri…de Br….AS17
    …Gustl..Gui……
    RiRo.Knoc.Naldo..V8
    …..Benaglio….

    Welch ein bockstarkes Team :top: :vfl:

    0
    • Bei mir würde Schürrle vorwiegend auf LA und Perisic, der ja im besten Sinne beidfüßig ist, auf RA eingesetzt, wobei sie im Spiel jederzeit überall sein können. Der bessere Mann wird dort eingesetzt, wo er seine größten Stärken hat und am meisten helfen kann. Mittlerweile setzt man richtigerweise de Bruyne auch nicht mehr zwangsweise auf den Außen ein, sondern dort, wo er den kürzesten Weg zum Tor hat. Und wenn man mit V8 nicht verlängern könnte, würde bei mir nur noch Jung als RV spielen.

      Aber mit Vieirinha sollte man doch unbedingt verlängern, denn er kann fast überall spielen. Na gut, das stimmt so nicht – als Torwart ist er wahrscheinlich doch ein bisschen klein geraten.

      0
    • Ich würde AS17 gegen Perisic tauschen damit er seine Abschlussstärke ausnutzen kann, er ist doch rechtsfuß oder?

      0
  8. Ei ei ei, was gehen mir die Heulsusen aus der Liga auf die Nerven.

    Dem Heribert macht das ganze sogar „Angst“. Kann Klaus ihn bitte heute Abend mal ganz fest drücken und knuddeln?

    Liebe Verantwortliche, liebe Fans von Traditionsvereinen, liebe Kölner, lieber Heribert:

    Bis heute vermisse ich eine Definition von „Tradition“. Wann fängt sie an, wo hört sie auf? Was muss man dafür tun? Nagut, ich habe mich damit abgefunden: Für Euer Dauer“argument“ gibt es keine Definition. Schade irgendwie.

    Aaaber…ihr habt doch jetzt wenigstens eine Definition für „viel“ oder „zu viel“ Geld für einen Spieler, oder?! Wo ihr das doch durch die Medien posaunt und sogar Angst habt.

    Folgender Fragenkatalog könnte Euch bei der Definition helfen:

    – Wenn ca. (!) 30 Mio für Schürrle zu viel sind: War es Micky vom BVB dann auch? Oder Immobile?

    – Waren 35 Mio für Dzeko vor einigen Jahren auch schon zu viel?

    – Mario Gomez?

    – Wie sieht es mit den Einnahmen in der CL aus? Ist es zu viel, wenn man durch einen Achtelfinaleinzug Schürrles Ablöse bereits refinanziert hat? Wenn die CL Dortmund in die Position gebracht hat, Micky und Aubameyang zu verpflichten, nachdem man pleite war?

    Lieber Klaus,

    was fällt Dir ein? Du kaufst schamlos einen Schürrle und hängst den Dino und die Aktiengesellschaft ab! Warte gefälligst auf die Traditionsvereine wie Halle und Braunschweig. SIE müssen und dürfen die Bayern abfangen. Radkappen dürfen das nicht, weil…ääähmm…die gibt es erst seit 1945 und Köln…ach, mist. Ihr habt VW, die Allianz z.B. sponsort die Bayern aus Wohltätigkeitszwecken…äh, mist. Ach, scheiß drauf…verkackte Radkappen!

    0
    • Ha ha :top: Klasse Beitrag. Der Bruchhagen wird heute Abend vor den Kameras bestimmt noch ein paar dumme Sprüche loslassen. Hoffentlich geben unsere Wölfe die passende Antwort.

      0
    • Bestandsängste, mehr ist das nicht. Angst um ihre Rolle, Angst vor Veränderungen.
      Traditionell dürften die auch gar keine Internetforen nutzen, sondern weiterhin nur in ihrer Stammkneipe ums Eck ihre Meinung verbreiten.

      0
  9. An Versicherungen habe ich ehrrlich gesagt schon relativ früh nach der Meldung von Malanda gedacht. Für den Verein sind die Spieler ja das wichtigste und von daher ist es doch verständlich, dass diese auch versichert sind.

    So makaber wie sich das immer anhören mag, so verständlich ist das ganze.

    0
  10. Die Konkurrenz, vornehmlich deren Fans, weiß auch nicht was sie will. Jemand soll den Bayern Einhalt gebieten, Paroli bieten, Stars in die Liga holen und nach Möglichkeit noch Deutschland auf internationalem Parkett würdig vertreten, aber am besten ohne Geld auszugeben und ohne die ehemalige Vormachtstellung der alten Ztaditionsklubs zu gefährden. Das ist alles unlogisch und verlogen.

    Aber mir ist das egal. Ich schaue auf uns. Wenn wir bald CL spielen und dann vielleicht sogar mal einen großen Verein ärgern können, dann alle wieder unsere Freunde :vfl:

    0
  11. Um zu deinen Fragen zu kommen:

    Bayern werden wir nicht mehr einholen.
    Wir werden einen CL-Platz erreichen, wenn auch nicht unbedingt zweiter.

    Schürrle wird Stammspieler und Vieirinha auf den außen verdrängen, wenn dieser nicht verlängert.
    Vieirinha wird als Backup herhalten müssen auf der rechten Seite.
    Allerdings glaube ich, dass es etwas dauern wird bis Schürrle richtig ankommt bzw. seine volle Leistung abzurufen.

    Ich bin gespannt auf das Frankfurt Spiel.
    Es wird knapp aber ich tippe auf einen 2:1 Sieg für uns.

    0
    • So würde ich die Fragen auch beantworten.
      Zum Spiel heute abend: Ich glaube an einen Sieg, viel hängt aber vom Verlauf ab. Haben wir wieder das Glück schnell in FÜhrung zu gehen oder kurz vor der Pause einen Treffer zu landen, dann haben wir genug Rückenwind für einen guten Sieg. Ich denke aber wir werden uns schwerer tun als gegen Bayern.

      Eine Niederlage ist zwar immer drin, aber von unserem Standpunkt aus, müssten wir auch in Frankfurt gewinnen.

      0
  12. Kurze Ergänzung zum Thema Traditionsverein: wenn Borussia Neunkrichen wieder in die erste Liga hockkommen sollte, glaube ich nicht dass alle Traditionalisten sich gross freuen würden, so wenig wie sie Greuther Fürth hoch bejubelt haben, als die vor 2 Jahren wiederkam. Oder der Ex-Meister von 1949, Vfr Mannheim, wo ich selbst ideel arbeite.

    Leider steht dieses Wort Tradition eher für eine andere Verhaltensweise, nämlich Grossstadthochnäsigkeit. Die Klagen kommen am meisten von den Vereinen der grossen Städten, die denken dass sie auch so wie Bayern München da stehen sollten: Köln, Hamburg, Frankfurt. Vergessen wird dann oft, dass diese Ballungsräume oft vollständig abhängig von öffenliches Geld sind, als Verwaltungszentren, Universitäte etc. Die Journalisten babbeln mit, und weist auf die Zuschauerpotentiale hin. In kleineren Städten, ausser vielleicht Kaiserslautern oder Gladbach, existiert natürlich solche Möglichkeiten nicht. Und auch bei den beiden geht es eher um ein regionales Phänomen.

    Will man wirklich über Fussballtradition reden, in Europa, kommt etwas anderes raus. In England und anderswo, wuchs der Fussball hoch als Arbeitersport und war mit den grossen Industriorten sehr verbunden, und nicht mit der Bevölkeriungsmenge, auch wenn diese beiden Kennzeichen früher öfters zusammenfielen. Schalke in Deutschland, oder die Traditionsvereine in England, die Sunderland, Wolverhampton, Aston Villa oder Huddesfield hiessen oder in Italien Juventus. Die Industrikrise in den 70-Jahren, und danach die Kommerzialisierung der Gesellschaften, hat diese Tradition danach verschleiert.

    In dem Sinn ist sowohl Wolfsburg als Hoffenheim geschichtlich gesehen nicht so grosse Ausnahmen wie man denkt. In der zweiten Liga sieht man es auch an Heidenheim, ein Mittelstandort mit hohen Einkommen aber wenig Bevölkerungsgrösse. Wenn etwas nicht traditionsreich sei, dann eher RB Leipzig, aber dafür ist dieser Verein sehr modern, im Sinne von Chelsea und Paris S:t Germain.

    Wie so oft, die Leute die ein Wort laut vorhebt, hat vorher nicht richtig nachgedacht. Besonders ärgerlich ist es natürlich dass auch seriöse Sportjournalisten, z.B. in FAZ, in dieser Boulevardschar mitmachen, wo sonst eher die Bildzeitungen die Führung haben. Aber dagegen kann man nicht viel tun.

    0
  13. Ich weiß nicht was diese Hater haben, im Schnitt werden die meisten guten Spieler deutlich über Marktwert eingekauft, der BVB hat Mkhitaryan für 27 Mio. Gekauft, obwohl er nur 22 Mio. Wert war, Bayern hat Martinez für 40 verpflichtet, er war nur 30 Wert, und den Mw von 40 Mio. hat er bis heute nie erreicht.
    Zumindest haben wir Geld für einen Spieler ausgegeben, der seine Klasse bereits bewiesen hat, wie viele Fußball-Spieler in dem Alter können von sich behaupten, an einem Weltmeistertiteltor direkt beteiligt gewesen zu sein? Ich kenne die Antwort: KEINER.

    0
  14. Coprolalia under Control

    Wir sin Weltmeister bei Wintertransfers:

    http://www.transfermarkt.de/wolfsburg-dominiert-den-winter-kein-klub-gibt-weltweit-mehr-aus/view/news/187320

    Kann auch eine Taktik sein, wir sind nicht spät dran, sondern immer ein halbes Jahr früher als die anderen…

    0
  15. Ich weiß nicht was diese Hater haben, im Schnitt werden die meisten guten Spieler deutlich über Marktwert eingekauft, Bayern hat Martinez für 40 verpflichtet, er war nur 30 Wert, und den Mw von 40 Mio. hat er bis heute nie erreicht, für Bernat 10, Mw 4 Mio.der BVB hat Mkhitaryan für 27 Mio. Gekauft, obwohl er nur 22 Mio. wert war.
    Zumindest haben wir Geld für einen Spieler ausgegeben, der seine Klasse bereits bewiesen hat, wie viele Fußball-Spieler in dem Alter können von sich behaupten, an einem Weltmeistertiteltor direkt beteiligt gewesen zu sein? Ich kenne die Antwort: KEINER. Und ganz ehrlich: als es hieß der VfL hätte Interesse an Schürlle, habe ich gleich an 30 Mio. gedacht, ohne den Mw des Spielers zu wissen, weswegen ich den Transfer auch für unmöglich hielt.
    Die folgende Simple Rechnung erklärt die hohe Zahl:

    24 Jahre alt + Weltmeister + Vorlage für das Weltmeistertor + Wintertransfer + „VW has got money“= 30/32 Millionen Euro Ablöse.

    0
  16. Schürrles erster eigener Tweet zum VfL Wolfsburg vor 20 Minuten:

    0
  17. OT:
    Habe vorhin im Ticket Center angerufen.
    Karten für das Spiel Lissabon – VFL wird es ab Donnerstag im Onlineshop geben.

    Ich freu mich so :vfl:

    0
    • Das sing gute Nachrichten. Ich habe auch schon gewartet, endlich zuschlagen zu können :)

      Ich bin echt gespannt wie weit wir in der EL und im Pokal kommen werden. Jetzt mit Schürrle und nach den Eindrücken vom Bayern-Sieg ist irgendwie alles möglich :)

      0
    • Wenn ich mich recht erinnere können Dauerkarten und Mitglieder bereits seit 19.01. Karten ordern.

      0
    • @Rubin

      es geht um die Auswärtskarten

      0
    • Ja das hatte ich schon gelesen ;)
      Hatte nämlich auch mal für dieses Spiel nachgeschaut und deshalb hab ich das irgendwie so in Erinnerung.
      Ist ja auch egal, höffentlich fliegen/fahren viele hin, so dass es ein geiler Abend mit 2/3000 Wölfen werden :D

      0
  18. @ kurpfalz.
    Sicher ist RB Leipzig kein Traditionsverein, aber die Wurzeln des Fußballsports reichen in Leipzig sehr weit zurück. Der Deutsche Fußball-Bund wurde 1900 in Leipzig gegründet, und der VfB Leipzig war sogar erster deutscher Fußballmeister. Insoweit hat der Fußball in Leipzig eine recht lange Tradition.

    Ich würde mir wünschen, dass man inmitten des fußballerischen Brachfeldes, welches in der Folge der Kommerzialisierung des Sportes nach der Wende im Osten Deutschlands und auch in Leipzig entstanden ist, Toleranz üben und ein zartes Jungpflänzchen ungestört weiter wachsen lässt. Und wenn das nicht gehen sollte, müssen halt ein paar Betonpfosten deutlicher darauf aufmerksam gemacht werden und dann zur Kenntnis nehmen, dass auch im Fußball nichts bleibt, wie es ist.

    0
  19. Wenn Wolfsburg heute wieder überzeugend gewinnt, dann wird es schwer für Hecking einen Spieler beim nächsten Heimspiel draußen zu lassen um Schürrle zu bringen. Klar, die hohe Investition würde es natürlich rechtfertigen usw. Aber vor den eigenen Spielern kommt es vielleicht nicht so gut an.

    Deswegen würde ich auch für eine vorsichtige Wachablösung plädieren. Zudem ist auch noch gar nicht garantiert, dass Schürrle gleich von Anfang an Topleistungen bringt. Er muss sich auch erst wieder an die Bundesliga und das härtere Training gewöhnen.

    0
    • Luxusproblem. Er könnte Schürrle ja auch einwechseln, denn der muss ja auch erst mal ein Gefühl für das Team bekommen.

      0
    • Das sind alle Profis, und die Besten müssen ran, und das so schnell wie möglich, denn bis zum nächsten Europacup-Spiel ist es nicht lange hin. Bis dahin muss man jede Möglichkeit nutzen, die Mannschaft weiter einzuspielen, Schürrle als Top-Verpflichtung mit einzubauen, möglichst weit in der EL zu kommen und ein paar Penunzensteine zurückzuholen.

      0
    • Einwechseln? Genau so hatte ich das ja gemeint.

      0
  20. Freu ich auch schon auf Lissabon! werde wohl mit ein paar Leuten aus dem Rhein-Main-Gebiet die Reise antreten und dort auch noch das Wochenende verbringen!

    Aber erstmal heute Abend in Frankfurt den VfL unterstützen!

    :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  21. Ich kann es leider nicht sehen, da ich arbeiten muss.
    Ich überlege immer noch, ob ich die Ergebnisse nachher nachgucke oder ob ich bis morgen warte und mir die Aufnahme angucke.

    Wahrscheinlich werde ich es eh nicht bis morgen durchhalten :vfl:

    Tippe auf einen knappen Sieg.

    0