Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Wolfs-Blog interviewt den Bayernblog „Breitnigge“
Bild: André Zehetbauer

Wolfs-Blog interviewt den Bayernblog „Breitnigge“

Bild: André Zehetbauer
Nach der Winterpause geht es nun weiter mit den Blog-Interviews.
Wo ich in der Hinrunde bei einigen kleineren Vereinen noch Schwierigkeiten hatte, überhaupt einen Fanblog aufzutreiben, konnte ich beim FC Bayern natürlich aus dem Vollen schöpfen.
Der populärste und beliebteste Verein Deutschlands besitzt natürlich auch die meisten Fanblogs.

Ausgesucht habe ich mir einen der größten Fanblogs Deutschlands: Breitnigge.de.

Das Interview führte ich mit Oliver „Paule“ Schmidt.
 
 
Oliver (oder soll ich dich Paule nennen?), du hast einen der größten Fußball-Fan-Blogs Deutschlands. Wie lange machst du das schon, und wie bist du auf die Idee gekommen?

Ich reagiere auf beide Namen. Ich blogge auf Breitnigge.de schon seit 2006. Vorher bei Twoday.net seit 2004. Und im Grunde ist das Bloggen nur die konsequente Fortsetzung meines Fan-Seins seit weit über 30 Jahren: Einfach permanent seine Emotionen, Stimmungen, Meinungen, Freude oder Ärger über den eigenen Verein Ausdruck verleihen. Das Bloggen war da nur ein anderes Mediun und brachte mir ein größeres Publikum.

Einen Umstand, den ich im Übrigen sehr zu schätzen gelernt habe!

 


 

Steht der Kader der Bayern für morgen, oder gibt es Positionen die noch strittig sind?

Was weiß denn ich? Nach dem gestrigen Facebook-Theater fragt DonJupp bestimmt keinen Web-2.0-Fan wie mich nach der Aufstellung. Im Ernst: Es ist wie immer: Bis Dienstag wird noch spekuliert wer alles ausfällt und am Samstag stehen sie dann doch auf dem Platz. Ribéry hat wohl Rücken, Schweinsteiger Knie. Reichen wird es für die Wölfe wohl bei beiden.

 


 
Erleben wir morgen einen anderen FC Bayern als noch im Hinrundenspiel mit dem schmeichelhaften 1:0 Sieg?

Eigentlich schon. Aber wenn meine Vermutung stimmt, gibt es morgen einen dreckigen 1:0-Sieg mit einem Tor von Herrn Gustavo in der 90.Minute. Als Auftakt einer Rekord-zu-Null-Siegesserie. Oder so.

 


 
Wie ist die Stimmung in München nach der 1:3 Niederlage gegen Gladbach. Nur ein Ausrutscher oder wird man nervös?


Ich werde nicht nervös. Wir haben schließlich nicht gegen den HSV oder Kaiserslautern verloren.

 


 
Der VfL hat traditionell in München selten gut ausgesehen. Was für ein Spiel erwartest du morgen?

Einen perfekt eingespielten Gegner, der uns das Leben zur Hölle machen wird…

 


 
In München gibt es anders als in vielen anderen Fußballhochburgen weniger Häme gegenüber dem VfL Wolfsburg. Woran glaubst du liegt das?

Weil wir den VfL nicht wirklich zu fürchten haben? Beim FC Bayern gibt es generell wenig Grund für solche Wallungen. Derlei potenziert sich ohnehin nur bei eigenen Punktverlusten. Da muss man drüber stehen.

 


 
Wie siehst du aus der Ferne die Wintertransferperiode beim VfL Wolfsburg? 8 neue Spieler – Unverständnis oder macht es den VfL stärker?

Unverständnis? Ihr habt Felix Magath als Trainer! Ist doch ein guter Schnitt für seine Verhältnisse…

 


 
Wo wirst Du morgen die Partie verfolgen und welches Ergebnis tippst du?

Live. Und aus der Ferne. Es wird ein Sieg für die Bayern. Egal wie.

 
Vielen Dank fürs Interview!
 
 

8 Kommentare

  1. Das Facebooktheater war wirklich ein Knaller. Da hat sich Bayern ganz schön ins eigene Fleisch geschnitten :)
    Ein bisschen Nervosität wird deshalb bei den Bayern vorherrschen.
    Es wäre zu schön, wenn wir morgen für tolle Schlagzeilen sorgen könnten. Morgen ist mal wieder der Tag in einer Halbserie, wo ganz Deutschland uns die Daumen drückt.
    Hoffentlich klappts.

    0
  2. Aaaa, es geht mit den Blog Interviews weiter. Sehr schön. Diese Idee gefällt mir wirklich sehr gut.

    Oliver vom Bayernblog scheint auch schon ein mulmiges Gefühl zu haben, wenn er von einem dreckigen Sieg und nur 1:0 in der 90. Minute spricht.

    Irgendwie habe ich im Gefühl, dass morgen was gehen könnte.
    Auf gehts Wölfe, kämpfen und siegen!

    0
  3. Coprolalia under Control

    Weiß nicht, der Paule ist ein komischer Kauz. War das ein schriftliches Interview und du hast die Antworten einkopiert?

    Sind oben ein paar Fehler drin, ist aber in web2.0 ja Wurscht.

    Hab das Gefühl das viele deine mitblogger kein Bock auf die Interviews haben.

    0
    • @Bernd: Ja, ich schicke die Fragen immer per email und kopiere die Antworten in den Artikel hinein.

      @Patrick: Klar, für solche Sachen habe ich immer großes Interesse :)

      Zu den Blogs allgemein: Es gibt kaum Fußballblogs. Einige Vereine haben auf dem Papier vielleicht zwei, drei, aber tatsächlich schreibt dort jemand alle paar Wochen mal einen Artikel.
      Richtige Interview-Partner zu finden ist da wirklich recht schwierig.

      0
  4. @Bernd Die Interview-Partner haben, denke ich, sehr wohl „Bock“ auf sowas, sonst würden sie keinen Blog führen. Doch denke ich, dass manche einfach abheben. So wie in diesem Fall.

    Oberflächlich macht er sich anscheinend lustig und fühlt sich unangreifbar. Zwischen den Zeilen ist aber doch irgendwo zu lesen, dass er sich zwischen Neid und Respektlosigkeit nicht entscheiden kann.

    Sehr wohl kann man als Bayern Fan auf einen Heimsieg tippen. Sicher kann man als Bayern Fan sagen, dass Gladbach ein stärkerer Gegner als der HSV oder Lautern ist. Trotzdem finde ich einige Aussagen (z.B.: „Weil wir Wolfsburg nicht zu fürchten haben“) nicht wirklich fundamental. Im stillen Kämmerlein wird er sich da eben doch so seine Gedanken machen. Dass er – wo er doch schon seit 30 Jahren Bayern Fan sein möchte – die Schwan Millionen (und damit eben einen Vergleich mit den Sponsoren) nicht sieht, kann einem doch keiner erzählen.

    Nichts für Ungut, aber unsere Gurkentruppe fährt morgen 3 Punkte in München ein. „Egal wie“ ;-P

    0
  5. Die Idee und dein Engagement ist super! Das Interview leider nicht, was aber an deinem Partner liegt. Wie meine Vorposter richtig sagten, scheint er ein sehr launischer Zeitgenosse zu sein, der sich nicht so richtig entscheiden konnte, welche Linie er in dem Interview eigentlich fahren will. Das nächste mal hast du -und damit auch wir- bei der Wahl deines Interviewpartners hoffentlich wieder mehr Glück!

    0
  6. Gegen Köln ging es leider schon, da kenne ich jemanden, der für Spox.com schreibt – und echt ein Mourinho unter den Tastenhauern ist, habe ich leider total verpennt… Also im Terminkalender vormerken ;-)

    Der würde bestimmt auch mal einen Gastbeitrag zu einem aktuellem Thema beisteuern, wenn ich ihm gut zurede. Bei Interesse lasse ich ihn das wissen ( Admin hat ja meine E-Mail ;-) )

    0
  7. Von einem guten Journalisten zu einem bestimmten VfL-bezogenen Thema eine Einschätzung…Das fänd ich stark!

    0