Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Wolfsburg: Europa rückt näher
Felix Magath

Wolfsburg: Europa rückt näher

Felix MagathNoch in der Winterpause herrschte eine gewisse Resignation in Wolfsburg. Das ausgegebene Ziel vor der Saison unter die ersten sechs Plätze zu kommen und damit zumindest einen Europa League Platz zu erreichen war in weite Ferne gerückt.

Doch acht Neueinkäufe und sieben Punkte in vier Spielen später erscheint zum ersten mal Licht am Ende des Tunnels.

Die von Magath eingesetzten Profis scheinen zu funktionieren. Noch ist es zwar zu früh für ein abschließendes Urteil, dennoch ist der erste Eindruck gut.
Die Mannschaft hat sich stabilisiert und spielt besseren Fußball als noch in der Hinrunde.
Auch die Ergebnisse sind positiv zu werten.
Man spielte in den ersten vier Partien immerhin schon gegen 2 Vereine aus den Top 3, dessen Ausgang auch zu einem erneuten Bruch in der Entwicklung hätten führen können.

Durch zwei Siege und einem Unentschieden ist der VfL Wolfsburg von Rang 12 und 6 Punkten Rückstand auf Platz 6 in der Tabelle geklettert.
Derzeit belegt man Platz 8 und hat nur noch 4 Punkte Rückstand auf Platz 6.

Unter der Woche ergab sich eine weitere positive Konstellation, die das erreichen eines Europapokal-Platzes näher rücken lässt.
In diesem Jahr könnte nicht nur Platz 6 für Europa reichen, sondern schon Platz 7.

Der Grund ist folgender:
Deutschland hat drei Plätze für die Europa League sicher. Zwei davon werden durch die Tabelle bestimmt (Platz 5 + 6), ein Platz geht an den Sieger des DFB Pokals.
Ist der Sieger durch ein gutes Abschneiden in der Liga allerdings bereits für Europa qualifiziert, fällt der freie Startplatz zunächst an den anderen Finalteilnehmer des DFB Pokals. Ist auch dieser bereits durch die Liga für Europa qualifiziert, fällt das dritte Ticket zurück an den 7. der Bundesliga.

In diesem Jahr stehen im Pokal-Halbfinale Bayern, Dortmund, Gladbach und Fürth. Drei dieser Mannschaften bilden die Top 3 der Fußballbundesliga. Die Wahrscheinlichkeit ist also sehr hoch, dass das Finale mit zwei Mannschaften bestritten wird, die sich bereits durch die Liga für Europa qualifizieren werden.

Demnach könnte für den VfL Wolfsburg bereits Platz 7 reichen. Von diesem Platz ist man derzeit nur 4 Punkte entfernt.

Die Chancen auf Europa sind für den VfL in dieser Woche also gestiegen.
 
 

11 Kommentare

  1. Gutes Zwischenfazit, Normen! Ich stimme zu ;)

    0
  2. Auch wenn die Leistung gegen Freiburg nicht gerade eine 1+ war, so kann man bisher zufrieden sein. Zumindest wenn man sich das „spielerische“ aus der Hinrunde vor Augen führt.

    Und an den einzelnen Spielern – besonders die eingesetzten Neuzugänge – kann man sehen, das sie bisher auch echte Verstärkungen sind. Mit zunehmender Spielpraxis kann sich hier jetzt eine Mannschaft entwickeln, die mit 1 oder 2 RICHTIGEN Verstärkungen im Sommer(Ich denke da an einen Innenverteidiger und vielleicht einen offensiven auf Rechtsaußen/Flügelstürmer) oben angreifen kann. Auf alle Fälle sind klare Aufwärtstendenzen zu sehen.

    0
  3. dennoch gibt es noch viel gemecker in den diversen foren…ich finde wir sollten uns nicht mit anderen mannschaften wie gladbach etc. vergleichen sondern nur auf unsere leistungen der hinrunde und die aktuellen leistungen blicken. ich sehe auch einen positiven trend, aber die mannschaft braucht auch einfach noch etwas zeit.

    wie in dem text schon geschrieben wurde:
    „Noch ist es zwar zu früh für ein abschließendes Urteil, dennoch ist der erste Eindruck gut.“

    ich denke nach den spielen gegen schalke und hoffenheim kann man eher einschätzen wo wir wirklich stehen

    0
  4. Ja, so ist das. Sehr beeindruckt hat mich gestern der Gladbacher Sieg gegen Schalke. Da konnte man sehen, wie gut wir eine Woche zuvor taktisch gegen diese Mannschaft gespielt haben. Ich hoffe, wir punkten in Schalke, Und dann sollte Vieirinha so schnell wie möglich fit werden.
    Noch eine Bemerkung zur Hertha: da hat der Babbel die Mannschaft nicht nur wieder in die Bundesliga gebracht, sondern in der Hinrunde auch noch vor den Wölfen platziert, dann kommt der Preetz und schmeißt ihn raus, nur weil er nach der Saison auch mal was anderes machen will. Dann stellt er Skibbe ein, Null Punkte, Skibbe raus……
    Vielleicht merkt da mal jemand, dass der Egomane Preetz die Ursache des Übels ist….

    0
  5. Wir sollten nun aber noch nicht von Europa sprechen, nicht nach diesem Arbeitssieg gegen Freiburg.

    Wenn wir die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten, dann können wir an Europa denken, so aber noch nicht!!!
    Sehe noch viel Arbeit für Magath und die Spieler.

    0
    • Ich weiß was du meinst, und man sollte sicherlich den Mund noch nicht zu voll nehmen.
      Noch hat man nichts erreicht.

      Aber von Europa sprechen und es als Ziel ausgeben sollte auf jeden Fall unser Anspruch sein.
      Wer 30 Millionen im Winter ausgibt kann keine anderen Ziele verfolgen, als in der Rückrunde noch unter die erste sechs (oder jetzt sieben) zu kommen. Diesen Anspruch kann man einfach nicht wegdiskutieren.
      VW will mit aller Macht den VfL wieder auf der internationalen Bühne sehen. Auch Magath sprach in mehreren Talkshows schon von Europa.
      Also können wir Fans auch darüber reden und dieses Ziel ins Auge fassen.
      Vier Punkte sind nichts.

      0
  6. Ich glaube es ist noch viel zu früh von Europa zu reden. Zugegeben wir sind in der Rückrunde doch stabiler geworden. Aber am Spiel gegen Freiburg kann man sehen wie zerbrechlich die Mannschaft noch ist.

    Nach den beiden Führungen bekommen wir postwendend die Gegentore, weil auf einmal im Mittefeld die Hektik ausgebrochen ist. Nichts mehr von dem ruhigen konzentrierten Verteidigen wie gegen Gladbach. Das Darf nicht passieren und ich kann Magath verstehen wenn erabsolut unzufrieden ist.

    Um Europa zu erreichen müssen wir auch jetzt einmal Auswärts einen Sieg einfahren. Man muss auch auf die Konkurrenten schauen wie die Punkten.

    Ich gehe im Moment nicht davon aus, dass wir noch Platz 6 oder 7 erreichen. Selbst für Platz 7 müsste alles optimal laufen.

    Es ist aber eine Steigerung zu sehen und die Mannschaft findet sich. In der Hinrunde hätten wir so ein SPiel wie gegen Freiburg verloren.

    Richtig ist wenn wir Europa ins Auge fassen und wir können auch darüber reden. Man muss schließlich auch hohe Ziele haben, warum nicht.

    0
  7. Das Ziel vor der Saison war Europa und das Ziel bleibt Europa. Daran ändert weder die schwache Hinrunde noch die starke Transferphase im Winter etwas.

    Alles andere als Europa wäre mit den finanziellen Mitteln auch eine Enttäuschung!

    Prognose: Ich denke, dass wir unser Ziel erreichen werden. Wichtig ist vor allem Vieirinha. Der muss fit werden, dann wird die Offensive besser werden.

    0
    • Genau richtig gesagt player. So sehe ich das auch.
      Bei diesen vielen Millionen wäre es ein Witz zu sagen, wir dürfen nicht über Europa reden.
      Wir müssen alles daran setzen unter die ersten sechs zu kommen, und müssen richtig froh sein, falls auch der siebte Platz dazu reicht.

      0
  8. So ist es ,
    Europa muss das Ziel sein,
    aber ich bin erstmal froh eine gewisse Entfernung zu den Abstiegsrängen zu haben.
    Auf so nen Krimi wie letztes ja kann ich gut und gerne verzichten!!!
    Naja, um Magath auf der OFC Versammlung zu zittieren:
    ,, Vll. gibts ja für uns in Stuttgart was zu feiern!“

    schauen wir mal

    0