Sonntag , November 28 2021
Home / News / Wolfsburg: Felix Magath begnadigt Patrick Helmes

Wolfsburg: Felix Magath begnadigt Patrick Helmes

Heute beim Training gab es eine kleine Überraschung zu bestaunen.
Der aussortierte und in die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg abgeschobene Patrick Helmes darf plötzlich wieder bei den Profis der ersten Mannschaft mittrainieren.

Noch in der Hinrunde hatte Felix Magath erklärt, dass Patrick Helmes die Rolle als Stürmer anders interpretiert, als sie momentan beim VfL gewünscht ist.

Nach erfolglosen Versuchen den Stürmer im Winter zu verkaufen, gibt es bei Felix Magath nun eine Rolle rückwärts.
Ab sofort darf Patrick Helmes wieder bei den Profis mittrainieren.

Als Beobachter muss man nun davon ausgehen, dass sich die Situation im Vergleich zur Hinrunde geändert hat und die Qualitäten eines Patrick Helmes nun gebraucht werden.

Man kann gespannt sein, wie diese Geschichte weiter geht.

 
 

14 Kommentare

  1. Ich hoffe für ihn, dass Magath nicht wieder einen Rückzieher macht und ihn abermals wegschickt.

    Für mich sieht es jedenfalls so aus, als wenn er nur wieder in die erste Mannschaft rückt, weil Lakic und Koo verliehen wurden.

    0
  2. Ich vermute auch, durch den Weggang von Lakic und Koo musste ein Erstz gefunden werden. Ich glaube wenn Helmes gut mitarbeitet und seine Leistung im Training zeigt, dass er auch wieder Einsätze bekommt.
    Vielleicht war ja die Zeit bei der Zweiten auch eine heilsame Erfahrung für Helmes. Wenn er wieder die richtige Einstellung hat, kann es doch noch was werden mit ihm und dem VfL, zumindestens bis zum Sommer.

    0
  3. Für das “Schmerzensgeld”, das Patrick bekommt (also Gehalt) würde ich als Spieler innerlich schmunzeln. Ich glaube, ich würde einen solchen Chef (hier Trainer) nicht sonderlich ernstnehmen und fragen: Was kommt früher, eine 10.000 Eurostrafe oder die Rückkehr zur Zweiten?

    0
  4. Ah, der Helmes. Lange nicht gesehen. Er läuft noch ein wenig unrund, oder täuscht das? Nicht, dass er mit Übergewicht aus dem Weihnachtsurlaub kam. Dann wird aus einer Begnadigung auch schnell mal wieder eine Degradierung.
    Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass Magath nichts anderes übrig blieb. Er hat zwei Stürmer abgegeben und braucht kurzfristig Ersatz.

    Allerdings kann man dieses Vorgehen kritisieren. Koo lässt man ein halbes Jahr in der ersten Mannschaft, während Helmes in die 2. abgeschoben wird. Das bedeutet doch nach normalem Ermessen, dass Magath Koo stärker einschätzt. Dann gibt er aber Koo ab, und weil er sich selbst eines Stürmers beraubt hat, ist er gezwungen gegen seine eigene Entscheidung zu handeln. Da stimmt doch etwas nicht, oder?
    Ich genau so gespannt wie ihr, wie lange diese Rückholaktion hält.

    0
    • Das ist doch ein bisschen kurz gedacht. Helmes spielte ja – zumindest wenn man Magath folgt – keine Rolle, weil er als lauernder Stürmer nicht ins Konzept passte. Unser Mittelfeld bekam ja kaum einen vernünftigen Ball nach vorne, weshalb sich die Stürmer aufreiben und ggf. selbst die Bälle holen mussten. Zudem erwartet Magath eben auch von seinen Stürmern, dass sich sich defensiv einschalten. Pferdelunge Mandzukic passt folglich wie die Faust aufs Auge. Und auch Koo ist ein Spieler mit großem Radius, der in der Rückwärtsbewegung seinen Mann steht. Ferner hat magath auf Spieler gesetzt, die eben auch die technischen Fähigkeiten haben, vorne mal Bälle zu behaupten. Helmes ist ein ganz anderer Spielertyp! Der lauert vorne auf seine Chance, wird jedoch kaum Bälle erobern, behaupten oder verteilen. Was hat sich nun geändert? Wir haben technisch stärkere Spieler im Mittelfeld (Sio, Vierinha…) und im defensiven Mittelfeld auch Spieler, die mal einen Ball nach vorne tragen können (Jiracek). Zudem kommt mit Schäfer und Rodriguez auch mehr über die linke Seite. Ein Spieler wie Helmes würde folglich nicht mehr absolut in der Luft hängen, sondern hat größere Chancen, seine Stärken (Zug zum Tor, Antizipation, Abschluss) auszuspielen.

      0
    • https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/patrick-helmes-zurueck-bei-den-profis.html

      …natürlich von Vereinsseite inszeniert, doch man beachte trotzdem Helmes’ Aussagen. Der letzte Absatz ist schon interessant.

      0
    • https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/patrick-helmes-zurueck-bei-den-profis.html

      …natürlich von Vereinsseite inszeniert, doch man beachte trotzdem Helmes’ Aussagen. Der letzte Absatz ist schon interessant.

      @ Schalentier

      Klingt für mich nachvollziehbar, was Patrick sagt – ich frage nur: Warum wird das nicht viel mehr von Felix&Co mit den Fans kommuniziert?!
      Ohne Fans ist jede Mannschaft ein Nichts, warum bindet man sie nicht weit mehr ein?

      Es wird wild spekuliert über Gründe, die Glaskugel ist beschlagen, viele stochern im Nebel herum, warum stellt der Verein nicht vieles mehr klar?

      0
  5. Also ich hab Helmi immer gemocht. Ich finde ihn privat sehr sympathisch.
    Trotz guter Leistungen am Anfang der Saison wurde er abgeschoben. Damals habe ich mich geärgert. Nun freue ich mich, dass er zurück ist.
    Ob er wohl demnächst in den Kader berufen wird?

    0
    • Wie ist er denn privat? Wie viel Biere hast Du schon mit ihm getrunken, wie oft trefft Ihr Euch in der Freizeit?

      0
  6. Helmes hängt schon seit Jahren der Makel an, das er zunbehäbig ist und nach hinten nix macht. Darum ist er auch unter Heynckes bei Leverkusen gescheitert.

    Das er jetzt begnadigt wird hat sicherlich auch mit unseren neuen Möglichkeiten der Spielweise zu tun. Magath sagte damals das er uns im Moment nicht helfen kann. Im Moment. Das war vor den Transfers.

    Es ist auch nicht das erste mal das Spieler von der zweiten zurück geholt werden. Ich denke bei der ganzen Diskussion gibt es einen großen Denkfehler. Und zwar der, das jeder die Versetzung des Spielers als eine Bestrafung des selben ansieht. Ich würde da eher psychologisch herangehen, der Spieler hat sich zu verbessern, manchmal ist dafür auch eine Versetzung notwendig, das der Spieler oder die öffentlichkeit nicht begeistert sind ist klar, aber die stehen hinter dem gesamten und dem Verein.

    Anstatt Bestrafung kann man hier von einer erziehungsmaßnahme sprechen, und wenn das dann Erfolg brachte, kann man auch wieder da arbeiten wo man es früher gemacht hat.

    Bei Felix kamen so schon einige Spieler von der tribüne/2.mannschaft ins Spiel und haben sich verbessert gezeigt.

    0
    • “Nur” als Erziehungsmaßnahme würde ich den Umgang mit Helmes nicht werten. Schließlich wollte man ihn verkaufen. Aber seine Rückkehr bzw. erneute Chance bei den Profis ist nur folgerichtig, wenn man Magath Methoden betrachtet. Wir wissen zudem auch, dass Magath lieber zu viele Alternativen für eine Position hat als irgendein Risiko einzugehen. Denkt mal an Neuzugänge wie Saglik und Niang zurück. Und nur Mandzukic, Polter und Jönsson sowie der eine oder andere Allrounder (Dejagah, Sio) sind Magath zu wenig, wenn er mit zwei Stürmern spielen lassen will. Außerdem sehe ich es auch so, dass es nun für Helmes einfacher werden könnte, seine Stärken einzubringen. Das ändert jedoch nichts daran, dass Magath grundsätzlich mehr Laufarbeit und Zweikampfbereitschaft von seinen Stürmern erwartet. Und Magath arbeitet eben nicht konstruktiv mit Spielern an ihren Defiziten, sondern straft sie lieber ab, indem er sie z.B. am Kanal laufen lässt. Magath hofft wohl auf so etwas wie einen Selbstreinigungsprozess. Aber erwartet er ernsthaft, dass ein etablierter Profi, der mit seiner bekannten Spielweise schließlich Nationalspieler wurde, sich komplett umstellt? Selbst bei Lernbereitschaft und dem Willen, es dem Coach recht zu machen, gelingt das nicht auf Knopfdruck. Auch nicht nach eine Woche Dauerlauf am Mittellandkanal…

      0
  7. Manchmal reicht schon der Wille alleine um dann auch weitere Unterstützung zu bekommen, wenn der Wille aber schon fehlt, und man nicht bereit ist auf seinen vorgesetzten zu hören, hat es auch keinen Wert auf diesen Mitarbeiter zu setzen. So einfach ist das.

    Wie gesagt Helmes bekommt nicht erst bei uns Gegenwind. Heynckes hat haargenau die selben Dinge bemängelt.

    Früher in Köln hat das wohl besser geklappt, vielleicht wurde das Spiel besser auf ihn zugeschnitten, aber das wird bei uns niemals so sein.

    0
  8. Der Bericht auf der HP ist absolut lachhaft. Auf einmal soll der Himmel rosarot sein? Das ist doch absolut inszeniert.
    Abgesprochen? Magath hat nur auf die Situation gewartet, bis der Kader spielerisch stärker ist, um dann Helmes wieder einbauen zu können?
    Das kann doch niemand ernsthaft glauben.
    Es wurde alles versucht ihn im Winter loszuwerden. Es hat nicht geklappt. Nun denken beide Seiten um, und machen aus der Not eine Tugend.
    Klar passt Helmes jetzt besser ins Team, aber das war sicherlich nicht das Ziel.
    Magath ist groß darin alle zu manipulieren. Die Medien, die Fans, die Journalisten.
    Ich hoffe, Helmes kann seine Chance nutzen und bald wieder auf Torejagd gehen.

    0
    • Genau: Man macht aus der Not eine Tugend! Vielleicht zumindest. Und das dokumentiert man mit solchen Artikeln wie auf der Homepage. Dass Helmes verkauft werden sollte, bestreitet doch keine Partei. Offensichtlich ließ Wolfsburg Helmes’ Wechsel aber eben platzen. Und zu Munoz sagt Magath, dass man auf alle Eventualitäten vorbereitet sein müsse. Ich glaube fest: Wäre Helmes gewechselt, wäre Munoz nun VfLer. Magaths Aussage, Helmes könne noch “ein wichtiger Spieler werden” und Helmes’ Statement, dass man weiter Kontakt gepflegt habe und ursprünglich eine Versetzung zur Reserve bis zum Winter im Raum stand, sind schon überraschend. Sicherlich ist die Welt nicht rosarot, doch es scheint zumindest eine echte Chance für Helmes zu geben, in der Rückrunde noch Einsatzzeiten zu bekommen.

      0