Sonntag , November 28 2021
Home / Konkurrenz / BVB / Wolfsburg gegen den besten Klub der Welt?

Wolfsburg gegen den besten Klub der Welt?


 
Die Saison neigt sich seinem Ende entgegen. In Wolfsburg ist es ruhig geworden. In der Bundesliga geht es um nichts mehr und auch an der Gerüchtefront ist ein wenig Ruhe eingekehrt.
Die Spieler des VfL Wolfsburg hatten zuletzt zwei freie Tage. Am Montag und Dienstag gab es kein Training.

Auch in der kommenden Saison wird es in Wolfsburg keinen internationalen Fußball geben. Viele Fans denken sehnsüchtig an Duelle mit großen Klubs.
Doch obwohl es diesen großen Fußball in keinem der beide europäischen Wettbewerbe gibt, wartet am kommenden Samstag ein richtiger Leckerbissen auf die Wölfe.

Borussia Dortmund
Foto Klopp: Axel Schwenke, Fotomontage: N.Scholz
Denn das Team von Dieter Hecking trifft auf eine der besten Mannschaften der Welt.
Borussia Dortmund steht im Finale der CL. Dieser Wettbewerb wird allgemein hin als die Klub-Weltmeisterschaft angesehen, in dem sich die besten Teams der Welt messen.
Borussia Dortmund hat am 25. Mai die Chance den Titel zu holen und damit als “beste Mannschaft der Welt” gekrönt zu werden.

Ein Grund mehr für die Wölfe die nächste Partie in der Bundesliga als richtige Herausforderung vor der Sommerpause anzusehen und noch mal alles zu zeigen. Es geht gegen einen Klub, der in der letzten Runde die Königlichen aus Madrid ausgeschaltet hat.
Dies sollte ein besonderer Ansporn für alle Spieler sein. Es besteht die seltene Möglichkeit einen Champions League Finalisten zu schlagen. Europaweit wird diese Partie nicht gänzlich unbeachtet bleiben.
Die Presse wird genau hinzuschauen in welcher Form der BVB ist. In dieser Partie können die Wölfe auf sich aufmerksam machen.

Nach der Partie kein fairer Sportsmann: Jürgen Klopp
Darüber hinaus hat der BVB noch eine Rechnung mit dem VfL offen. In einem furiosen Hinspiel siegte der VfL in Dortmund in einem brisanten Spiel mit 3:2. In dieser Partie wurde alles geboten – von Elfmetern, umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen, einem Platzverweis und tollen Toren der Wolfsburger.

Nach der Partie gab es tumultartige Szenen. Auch die beiden Trainer – Jürgen Klopp und Lorenz-Günther Köstner – gerieten aneinander.
Der BVB war gereizt und sauer. Direkt nach dem Spiel verkündete man:

Diese Punkte holen wir uns im Rückspiel wieder.

Am Samstag ist es so weit. Die Vorbereitungen auf dieses Spiel beginnen morgen früh um 10 Uhr. Wolfs-Blog wird wie immer für euch dabei sein und von diesem Trainingsauftakt berichten.
 
(Foto Klopp@Axel Schwenke, Fotomontage: N.Scholz)
 

 
Freut Ihr euch auf die Partie? Haben wir eine Chance? Wird Klopp Spieler schonen?
 

 
 

48 Kommentare

  1. Ich erwarte wenig.

    Die Dortmunder sind immer noch stinksauer wegen dem Hinspiel… Das wird ein heißer Tanz in meinen Augen!

    0
  2. Klopp wird die 1. Mannschaft also Reus, Lewandowski, Kuba,Subotic, Hummels etc. schonen. Dieses Spiel ist ein reines Testspiel, mehr nicht. Wenn wir gewinnen hat´s kaum auswirkungen, verlieren wir hat´s kaum Auswirkungen

    0
    • Gedankenblitz

      So ein Quatsch! Wieso sollte Dortmund am Wochenende Spieler schonen?
      Wenn jemand verletzt oder angeschlagen ist, dann klar. Aber ansonsten sind die englischen Wochen vorbei, die Mannschaft muss eingespielt bleiben, evtl. Spielzüge, die extra für die Bayern einstudiert werden, in der Praxis ausprobieren…
      Am Samstag gehts rund ;)
      Ein Vorteil ist natürlich, dass sich kein “Star” mehr verletzen möchte und vielleicht nur 95% Einsatz im Zweikampf gibt und evtl das ein oder andere mal das Bein lieber zurück zieht.

      0
    • Man wird ganz bestimmt nicht vor dem Champions-League Finale die wichtigsten Spieler einsetzen. Für den BVB geht es um rein gar nichts mehr, sie bleiben 2. nach oben wie nach unten geht nichts. Da wird man ganz sicher nicht in einem total unwichtigen Spiel Verletzungen riskieren.

      0
    • Gedankenblitz

      Training am besten auch gleich absagen!
      @wob38: …ist nicht böse gemeint ;)

      0
    • Das nicht, aber da ist die Verletzungsgefahr geringer. Mir soll´s eigentlich auch egal sein, es geht ja um nichts mehr.

      0
  3. Ich fände es geil, wenn wir die noch mal weghauen könnten. Die haben sich im Hinspiel so unmöglich benommen. Der arme Köstner wollte schlichten und Klopp geht ihn so großkotzig an.
    Man hatte uns damals einfach nicht ernst genommen. Ich hoffe, dass wir uns in der Zukunft wieder mehr Respekt erarbeiten können. Ich glaube auch nicht, dass sie Spieler schonen werden. Aber natürlich können sie nicht 100% in die Zweikämpfe gehen. Das wäre zu riskant. Ein Sieg wäre ein tolles Bonbon.

    0
  4. Exilniedersachse

    Muss beim lesen des Artikels ein bisschen daran denken, wie RTL die Klitschko-kämpfe gegen völlig unbekannte Boxer vermarktet.

    Ich sehe es eher als ein witzloses Spiel was nunmal gespiet werden muss weil es auf dem Spielplan steht.

    0
    • allofs.klaus

      Dann bleib am besten zu Hause. Ich schaue mir gerne den Klitschko aus Dortmund an ;)
      Ich würde mich freuen, wenn wir die Dortmunder noch mal ein bisschen ärgern könnten.

      0
    • Exilniedersachse

      Natürlich bleibe ich zu Hause. Fussball ist ein Wettkampf und wenn es um nichts geht ist es sinnlos. Und Leute die ins Stadion gehen um den Gegner zu sehen waren ja kurz nach dem Aufstieg durchaus normal.

      0
  5. Wir brauchen nochmal einen Heimsieg.
    Also weghauen, die Zecken. :like:

    0
    • Nicht schön zu sehen, dass auch der VfL-Fans hat, die sich auf dem sprachlichen wie geistigen Niveau übelster Schalke-Id…en bewegen.
      Die Bezeichnung von Menschen als Ungeziefer hat aber auch eine gewisse Tradition in diesem Land. Ob allerdings dieser Blog dem unbedingt entsprechen muss… ?

      0
    • Man muss auch nicht päpstlicher sein als der Papst. Es geht immer noch um Fußball und da gibt es nun mal dieses Vokabular. Ich empfinde das eher als ein geflügeltes Wort als ein Schimpfwort.
      Wenn er netter wäre, könnte er auch schreiben:
      Weghauen, die Biene Maja ;)

      0
    • Lieber vfl-fan,

      eventuell solltest du dich da mal mit dem Sprachgebrauch in unserer Gesellschaft und Konnotationen vertrauter machen:
      Selbst wikipedia weiß:
      >>Zecke, häufig auch im Plural Zecken, ist ein im rechtsradikalen Umfeld entstandener und gebräuchlicher Begriff, mit dem Andersdenkende abgewertet und beleidigt werden, insbesondere Homosexuelle, Obdachlose, Asylbewerber, Linke und Punks.

      In der Ideologie des heutigen Rechtsextremismus gehören Zecken zu den Hauptfeindbildern und gelten als „Undeutsche in Ideologie und Kultur“. Die Charakterisierung als Zecke, ein Parasit, knüpft an die in der Sprache des Nationalsozialismus gebräuchlichen Tiermetaphern, insbesondere für die sogenannten Volksschädlinge, an. Diese Schädlingsmetaphern sind in rechtsextremer Musik weit verbreitet und können auch als indirekte Tötungsaufforderungen gewertet werden. Gewalttaten der Rechtsextremen wurden oft als „Zecken klatschen“ bezeichnet.<<

      Wir reden hier ergo nicht über den Papst, sondern darüber, warum sich Fußballfans im sprachlichen Dreck rechtsradikaler Idioten bedienen müssen.
      Dieses Vokabuler ist keinesfalls bezeichnend oder typisch für den Fußball.
      Allerhöchstens für die Verkommenheit gewisser sogenannter "Fans", die mit diesem Verhalten nur ihren eigenen Verein beschmutzen. Oder gilt für dich persönlich Fußball nicht mehr als Sport, in dem Gegner generell respektiert werden sollten und Fairness ein schützenswertes Gut ist?

      0
    • Womit du in deinem Post “Schalke-Idioten” mit rechtsradikalen Idioten gleichgesetzt hättest. Oder wolltest du sagen, dass einige Schalke-Fans sich ebenso unbedacht ausdrücken?
      Auf jeden Fall auch beides nicht viel geistreicher, als der ursprüngliche Kommentar, aber natürlich hast du Recht! Solches Vokabular geht gar nicht.
      Du verspielst dir nur ein wenig deine Argumentationskraft, wenn du dann selbst so undifferenzierte Vergleiche anstellst…

      0
    • @NiK: Die Antwort auf Deine Frage an Spasssucher (Oder wolltest du sagen, dass einige Schalke-Fans sich ebenso unbedacht ausdrücken?) lautet ja. Wenn Du nach “dortmund schalke zecken” googelst, wirst Du sehen, dass diese Bezeichnung durchaus “Tradition” hat, so steht dann ganz oben in der Trefferliste z.B. der Artikel “Warum nennen Schalke Fans die Dortmunder Zecken?”

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      So sieht es aus….

      Spaßsucher du bist hier mal mega engstirnig, denn die Dortmunder sind allgemein auch unter den Zecken oder die Biene Majas bekannt usw…

      0
    • @1Wirbrauchenkeineultras546

      ich halte allerdings eher die Reduktion von Menschen auf “Ungeziefer” für engstirnig. Nicht umsonst haben engstirnige Massen sich mit solcher Reduktion schon mal gegen Mitmenschen manipulieren lassen. Und nur weil Idioten aus meiner Nachbarstadt ebenso wenig Wissen um die deutsche Sprache und deren Missbrauch im politisch/geschichtlichen Kontext haben, sollte doch ein “normal gebildeter” VfL-Fan nicht in diesen Kanon der Stupidität einstimmen müssen, oder?
      Und moderne Verkommenheiten von Sprache und sozialer Kompetenz werden nicht durch das entschuldbar, was du/ihr Tradition nennt. Ich finde unsere Tradition der Ausgrenzung und Herabsetzung von Menschen auch als wesentlicher. Da sollten wir nicht anknüpfen wollen. Oder bist du der Meinung, dass, wenn Fußballfans sich nazistischer Terminologien bedienen, dieses dadurch entschuldigt ist, weil es eben heute so gemacht wird?
      Darüber hinaus zu deiner Aufklärung:
      S04 und der BVB sind beide über 100 Jahre alt.
      Traditionell – nämlich annähern 90 Jahre lang – kam man ohne faschistoide Sprüche aus. Und normal gebildete Bürger dieser Region, in der ich mitten zwischen beiden Städten lebe und arbeite, nutzen dieses Vokabular nicht. Das überlassen sie Proleten, die ihr wohl kaum als Vorbilder eurer Sprachbildung akzeptieren würdet.
      Wenn ihr das als ein Manko im Aggressionspotenzial empfindet, dann hat unsere jüngere Geschichte da sicher noch einige herabsetzende Bezeichnungen, die der Fußballfan gern in sein Sprachrepertoire aufnehmen kann.
      Dadurch vermeidet er das, was ihr/du als engstirnig bezeichne(s)t.
      Das macht euch weltmännisch und gibt euch Überlegenheit…. :kotz:

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ich kann dich absolut verstehen, nur halte ich eine so “greizte” Aussage bzw. ein so Worte auf die Goldwaage legen nicht unbedingt als besser.

      In Deutschland reagiert man halt allergisch und muss Angst haben nationalen Stolz zu haben, weil man gleich als Nazi beschimpft wird.

      Wir reduzieren uns ja selbst auf das und lassen uns das alles einreden.

      Ich für meinen Teil finde die damalige Zeit was und wieso es passiert ist für absolut überflussig und nicht akzeptabel… Wie man so dumm sein konnte und einem solchen Idioten “blind” vertrauen konnte, bleibt für mich unerklärlich und unbegründbar …

      Dennoch bin ich der Meinung, müssen wir uns nicht darauf reduzieren und dieses Wort “Zecke” als “Ungeziefer” und somit auf die damalige Zeit zurück führen …

      Ich möchte die Zeit nicht ausblenden, doch jegliche Beachtung dieser Zeit im “negativen” Sinne zeigt denen doch, dass sie was geschaffen haben wo man noch “Beachtung” findet und dadurch bei meinem Hohlbirnen (NPD) auch nocht auf Gehört trifft.

      Würde man einfach generell Tolleranter sein und dieses Idioten nicht Beachtung schenken, wäre dieses Problem wohl kleiner …

      Man sollte es aber auch nicht tot schweigen.

      0
    • Ich kann jetzt nicht verstehen, wie du vom Anspruch, sich nicht wie ne Hohlbirne auszudrücken (die die Bezeichnung “Zecken” als Herabsetzung anders Denkender für sich gepachtet haben, in Anlehnung an ihre braunen Vorbilder) auf den Verzicht auf “Nationalstolz” schließen kannst.
      Das widerspricht nun jeder Logik und jedem dialektischen Denken.
      Besonders verquast wird es dann, wenn du Toleranz einforderst, um ungestört andere Fans zu beschimpfen. Das ist nun gerade das Gegenteil der Wortbedeutung, die doch sagt, dass man Menschen anderer Überzeugung dulden und gewähren lassen soll.
      Also auch blau-weiße, rot-blaue oder schwarz-gelbe Fans.
      Da ich mit diesem Thema offenbar in meiner “Engstirnigkeit” allein stehe, werde ich dazu nichts mehr beitragen. Wer sich nur dadurch erhöhen kann, dass er andere erniedrigt, sie zu “Ungeziefer” macht, der soll auf seinem intellektuellen Niveau sein kleines Glück finden.

      0
    • Und wie war das jetzt mit “Zecke” Neuendorf?

      0
    • @ steffen
      da du offenbar den weisen Google nicht kennst hier die Info für dich:

      “Den Spitznamen Zecke bekam Andreas Neuendorf von seinem damaligen Mannschaftskollegen Ulf Kirsten nach Neuendorfs Krankenhausaufenthalt wegen eines Zeckenbisses.”

      Durch seine Freunschaft zu Malik Fathi, den ganzen Hertha-Jungs (auch die Boatengs, Asche D.) sowie auch Bushido ist er sich der provokanten Bedeutung seines Spitznamens durchaus bewusst. Und er steht deshalb auch dazu, hat ihn sogar als Künstlernamen in den Pass eintragen lassen.
      Für rechte Affen mit beschränktem Horizont bin ich sicher auch eine “Zecke”.

      0
    • Nein Spaßsucher, da stehst du sicher nicht alleine da.
      Ich halte die Nutzung von rechtsradikalen Terminologien für ebenso bedenklich und unangebracht und sehe keine Engstirnigkeit darin, sich dagegen auszusprechen.
      Es gibt genügend schöne Wörter in unserer Sprache, mit denen man sich ausdrücken könnte. Sogar zum Beilidigen (falls man das für nötig hält…) Da gibt es absolut keinen Grund und auch keine Legitimation dafür, auf solche Begriffe zurück zu greifen. Wie Spaßsucher schon schön beschrieb, haben Beleidigungen eher weniger mit Toleranz zu tun. Und solche Ausdrücke zu tolerieren stellt für mich einfach eine Verharmlosung von rechten Parolen dar, das hat absolut nichts mit ‘gesundem’ Nationalstolz gemein. Wobei es eine andere Frage ist, ob es diesen überhaupt gibt. Ich persönlich halte Nationalstolz für ziemlich unnötig.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Du scheinst mich falsch verstanden zu haben, aber ich erläutere es dir nun nicht, denn du bist zu höherem erkohren worden, als das ich dummer Bauer dir das nun erläutern muss.

      0
    • Oh man Spaßsucher, sucht dir Spaß. Ich mag den BVB nicht und ein bisschen stänkern gehört zum Fußball dazu. Also kein Grund sich hier aufzuregen.

      0
  6. So ein Quatsch. Dortmund wird sicher nicht die komplette B-Elf ins rennen schicken. Das haben sie auch gegen die Bayern in der englischen Woche nicht gemacht. Die haben jetzt noch drei Spiele, immer samstags. Da werden mit Sicherheit immer die besten Spieler – so sie denn fit sind – eingesetzt um im Rhytmus zu bleiben.

    Und das die Championsleague als Club Weltmeisterschaft angesehen wird ist mir neu. Zu mal es diesen Wettbewerb (Clubweltmeisterschaft) ja sogar gibt. Mit Sicherheit ist die Championsleague aber der am besten besetzte und damit am schwierigsten zu gewinnende Vereinspokal.

    0
  7. Medojevic soll bei Spartak Moskau auf der Liste stehen:
    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Medojevic-zu-Spartak-Moskau

    Ich fand ihn von der Leistung her zuletzt nicht schlecht, aber auch nicht so gut, dass sie nicht zu ersetzen wäre. Wenn man den Kurs weiterfahren will mehr auf deutsche oder deutschsprachige Spieler zu setzen oder auch mehr an Führungsspieler auf dieser Position denkt, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Medojevic abgegeben wird.

    0
    • Das wird auch davon abhaengen, was mit den anderen Spielern passiert, die im defensiven Mittelfeld spielen koennen (v.a. Traesch und Hasebe) und mit wem sich der VfL auf dieser Position verstaerkt (einer oder gar zwei neue Spieler?).

      0
    • Wir sollten aufhören, Hasebe als DM zu definieren. Das ist gefühlt schon ne Ewigkeit her, dass er bei uns dort gespielt hat. und hecking scheint ihn auch nicht dort zu sehen…

      0
  8. Was steht in der waz genau? eventuelle ablöse?

    0
    • Nur Das er konkurenz hat Mit Pokal hasebe Und träsch Und Das Noch Auf dieser Position neuzugänge kommen werden

      0
    • Das es bis zu 2 Neuzugänge auf dieser Position geben wird. Dann halt Träsch als RV einplanen und Hasebe verkaufen. Dann hätten wir Medo, Polak, X & Y auf dieser Position

      0
  9. http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/berater-jagen-top-talent-brandt-30306670.bild.html

    angeblich sind neben den “topclubs” auch die berater hinter brandt her…
    allofs sagt wohl, dass er ihm wohl eine art karriereplan vorgelegt hat und das man ihn halten wolle…

    hoffe einfach, dass er bei uns bleibt und nicht wechselt. das wäre echt bitter, aber verübeln könnte man es ihm nicht.

    0
    • Das wäre echt schade, wenn er den VfL verlassen würde…
      KA wird´s schon drehen, die beiden (Knoche/ Arnold) zeigen ja auch gerade, wie schnell es klappen kann und man in der ersten spielt.

      0
    • Das Problem ist die Jugend von Brandt.
      Er ist vor einer Woche 17 geworden.
      Für Spieler unter 18 Jahre beträgt die maximale Laufzeit eines Vertrages 3 Jahre…

      0
    • Bloß nicht abgeben, dass wäre das schlechteste was man machen kann. Er muss unbedingt gehalten werden, koste es was es wolle

      0
  10. Halte nicht so viel von dem Gerücht. Denke die Medien spekulieren einfach mal wieder mit unserem Namen und alten Gerüchten.

    0
  11. Laut Stuttgarter Nachrichten Wird der VFB die Kaufoption nicht ziehen für Lopes

    0
  12. Loose ist kein schlechter, sicherlich eine gute ALTERNATIVE für die IV.
    Beñat? Wie lange habe ich denn davon nichts gehört?! In der Quelle steht nur etwas von Bilbao. ManC oder sonst wer wird gar nicht mehr erwähnt, unsere Chance? Vielleicht war die Aussage von KA damals nur Pokerei, dass er nicht zu uns passt..

    0
  13. Der VfL soll alles probieren und die neuen Dinge für die neue Saison einstudieren, dazu ist die Zeit perfekt. Es soll ohnehin keinen großen Umbruch im Sommer geben, dann kann man ja schon jetzt mit der Saisonvorbereitung anfangen. Spieler wie Perisic können langsam wieder in die Mannschaft eingebaut werden und die Jungen sollten ihr Chancen bekommen.
    Im Prinzip ist das Ergebnis egal, Dortmund ist allerdings Favorit und hat sich selbst durch diverse Aussagen Druck gemacht. Der VfL kann nur positiv überraschen! Vielleicht ein Vorteil?

    0
  14. Dortmund muss die Spannung halten, die werden so spielen, als ob die Meisterschaft noch nicht entschieden wäre. Angeschlagene Spieler werden evtl. geschont. Gesunde spielen. Keine B-Elf. Da bin ich mir sicher.

    0
  15. Ist doch fast das selbe wie 97. Sie sind 96/97 Championsleague Sieger gewurden und wir aufgestiegen also haben wir auch gegen die damalige Beste Manschaft der Welt gespielt.
    Spiele waren ein 1-4 zuhause und ein 2-1 in Dortmund.

    Das Spiel ist morgen doch wirklich egal hoffe auf ein Laues Sommerlüftchen und ein kühles Blondes und ein paar schöne Tore.

    0
  16. kleiner Peter

    So Madlungs Vertrag wird nicht verlängert!!!!
    Kicker.de

    0
  17. Dier BVB Fans werden die ersten 20 Minuten des Spiels boykottieren. Ich hab damit fast gerechnen, wenn der VfL schonmal 19 Euro für einen Steher gegen die verlangt.

    0
  18. Ja, wegen der höhe der EIntrittspreise.
    http://the-unity.de/?p=1546#more-1546

    0