Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Wolfsburg im Testspiel gegen Hansa Rostock ohne Gerhardt, Vranckx und Bornauw

Wolfsburg im Testspiel gegen Hansa Rostock ohne Gerhardt, Vranckx und Bornauw

Am Dienstag bestreitet der VfL Wolfsburg ein Testspiel gegen Zweitligist Hansa Rockock. Zahlreiche Stammspieler fehlen im Wölfe-Team.

Der VfL Wolfsburg nutzt die Länderspielpause, um Spielern aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu geben. Zudem hat Neu-Trainer Florian Kohfeldt die Möglichkeit weiter das Team kennenzulernen und die Spielweise und Form einzelner Spieler besser einschätzen zu können. Florian Kohfeldt dazu im Sportbuzzer: „Es geht darum, den Rhythmus zu halten, aber in solchen Spielen ist es auch wichtig, dass man nicht nur sagt: Wir wollen uns unter Spielbedingungen gut bewegen. Ich will auch sehen, dass wir die Grundidee auf den Platz bringen.“

Die Partie gegen Hansa Rostock wird am Dienstag um 13 Uhr angepfiffen. Austragungsort ist der B-Platz auf dem Trainingsgelände vor dem VfL-Center.

Die Aufstellung des VfL Wolfsburg:

Pervan – Lacroix, Lang, Brooks – William, Guilavogui, Roussillon – F. Nmecha, Philipp – Lukebakio, Ginczek

Angeschlagene Spieler fehlen

Nicht mit dabei sein werden neben den Länderspielfahrern auch zahlreiche angeschlagene Spieler beim VfL Wolfsburg. Yannick Gerhardt wird fehlen, genauso wie Aster Vranckx, Sebastiaan Bornauw und Admir Mehmedi. Auch die Langzeitverletzten Bartosz Bialek, Luca Waldschmidt und Xaver Schlager fehlen weiterhin.

Maximilian Arnold, Lukas Nmecha und Ridle Baku bereiten sich zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft auf das Länderspiel am Donnnerstag gegen Liechtenstein vor.

62 Kommentare

  1. Wird das Rostockspiel übertragen?

    4
    • Heißen die likes ja?

      0
    • Ich finde weder auf youtube noch auf der VfL-homepage ein eingeplantes Spiel. Sieht so aus, als wenn sie es dieses Mal nicht zeigen

      1
    • Dieses mal findet das Spiel ja auf dem B-Platz auf dem Trainingsgelände statt. ich kann mir vorstellen, dass sie dort schlecht filmen können und es deshalb nicht übertragen wird.

      Wo ist eigentlich der B-Platz?

      0
  2. Schmadtke und Schäfer haben FloKo nachts persönlich am Flughafen abgeholt, was ihm sehr imponiert habe, meldet der Kicker.

    Wenn die häufig viel selbst machen, nicht andere losschicken, müssen wir uns nicht wundern, wie wenig meist nach außen dringt. Je weniger Leute etwas wissen, desto weniger Leute können auch etwas Journalisten stecken, es ihren Freunden erzählen etc.

    Außerdem dürfte das sehr disziplinierend wirken, da es ja nicht so viele gibt, die die undichte Stelle sein können, man also leichter auffliegt, wenn man geheime Infos weitergibt.

    14
    • Wobei es tatsächlich im Fußball auch selten so ist, dass etwas wirklich ungeplant durch Vereinsmitarbeiter nach draußen dringt. Das ganze ist eher ein Spiel mit der Presse. Hier und da lässt man mal etwas durchsickern, dadurch sind die Journalisten einem wohlgesinnt. Ansonsten gibt es noch die Spielerberater, die auch gerne mal Infos leaken, da sie sich davon Vorteile für sich und ihre Klienten erhoffen.

      Das wirklich mal ein Vereinsmitarbeiter, über den Kopf des Vereins hinweg, etwas an die Presse weitergibt, ist eher die Ausnahme als die Regel.

      2
  3. Die Aufstellung für das Testspiel gegen Rostock:

    (3-3-2-2)
    Pervan – Lacroix, Lang, Brooks – William, Guilavogui, Roussillon – F. Nmecha, Philipp – Lukebakio, Ginczek

    Von diesem System gehe ich aus.
    Es kann auch sein, dass Guilavogui in der zentralen Innenverteidigung spielt, nur dann würde ein 6er fehlen. Lang ist eigentlich IV oder RV soweit ich weiß.
    Kann auch sein, dass Lang und Guilavogui tauschen, weil Kohfeldt die 3er IV gerne zusammen haben will.

    Bank: Schulze (TW), Otavio, Gerhardt

    1
  4. Seh ich auch gerade.
    Hab die Aufstellung von fussball.de geholt. Da stehen nur die drei drin.

    0
  5. Aber danke fürs Update :top:

    0
  6. Hier geht's weiter.

    0
  7. Willi wurde eingewechselt und 7 Minuten später wieder ausgewechselt (laut 'Kicker-Ticker). Das klingt nicht gut…
    https://www.kicker.de/wolfsburg-gegen-rostock-2021-vereine-freundschaftsspiele-4754885/ticker

    2
  8. Drei Gegentore gegen Rostock mit unserer vermeintlichen Stammabwehr. War ja nur ein Testspiel zum Glück.

    1
    • Zur Abwehr gehört ja noch mehr als die zwei (oder drei) Innenverteidiger. Und das Mittelfeld davor war sicherlich nicht der Stamm. Aber man wird sicher die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

      3
  9. Ich habe die letzten 30 Minuten angesehen und am Ende sah es so aus, als wäre man froh, wenn man noch 11 gesunde Leute auf dem Platz hat und sich niemand weiter verletzt. Rouss war DM, Otavio RV
    Felix Nmecha wurde ebenfalls humpelnd ausgewechselt, Ginni hat einmal laut aufgeschrien und wirkte nicht mehr sonderlich motiviert.

    Zu den beiden IV (am Ende war es eine Viererkette) muss man sagen, sie sahen sich immer wieder einer Überzahl von Konterspielern gegenüber, weil das DM, das am Ende aus Heller (17!) und Rouss bestand, kaum Zugriff bekommen hat. Ebenso hatte unser LV Wagbe (17) massive Probleme mit seinen Gegenspielern.

    Knallhart muss man auch erwähnen, dass Philip und auch Ginni (in meinen 30 Min.)gezeigt haben, warum sie soweit von einer Startelf entfernt sind, wie die Taliban von einem Barbershop!

    3
    • Die Personalknappheit wird glaube ich ganz gut dadurch verdeutlicht, dass Wagbe LV spielen musste. Der ist alles nur kein Linksverteidiger.

      0
    • Ich muss tatsächlich sagen das ich nicht ganz den Sinn von diesen Tests in der Länderspielpause verstehe.

      Klar ist es gut um im Rhythmus zu bleiben und auch die Reservisten bekommen Spielpraxis. Jedoch hat man dennoch eine gewisse erhöhte Verletzungsgefahr. Auch Taktiken oder Automatismen kann man nicht einstudieren da das Stammpersonal fehlt.

      Kann man sich normal auch sparen.

      4
    • Womöglich Tim Borowski sein Co-Trainer aus Bremen?!

      0
    • Ja es geht um Borowski.

      Steht aber nichts spannendes drin. Würde wenn eh erst 2022 klappen da er gerade seine freie Zeit genießen will.

      Witzig aber auch das die Bild vor kurzem einen Artikel mit nahezu selben Inhalt veröffentlicht hat der ohne Bild+ war :D

      2
  10. Florian Kohfeldt: "Das war heute natürlich nicht gut. Nach so einem Spiel sammeln wir Informationen und Erkenntnisse, denn wir sind ja immer noch in der Kennenlern-Phase. Insbesondere die Dinge, die wir die letzten drei Spiele gut gemacht haben, haben heute gefehlt. Damit meine ich Intensität, Reaktion nach Ballverlust, aber auch Eigeninitiative. Wir haben das Spiel unter anderen personellen Voraussetzungen geplant, so dass wir einige Positionen anders besetzen mussten. Es war klar, dass es kein brillantes Zusammenspiel in beide Richtungen geben wird, aber von dem einen oder anderen muss man in so einem Spiel individuell mehr erwarten."

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/spielbericht-rostock/

    Da liegt wohl noch ein langer Weg vor uns, was jedoch zu erwarten war. Da muss man jetzt zwar kein großes Thema draus machen, aber ich kann schon verstehen, warum gewisse Spieler spielen und andere eben nicht. Und das hat auch nichts mit den Trainern (ich nenne hier bewusst nochmal Labbadia und Glasner!) zu tun, sondern mit den Spielern! So ein stück weit werden wir denke ich nochmal aussortieren müssen im Sommer. Schmadtke und Schäfer werden das genau beobachten.

    6
    • https://www.youtube.com/watch?v=_8nu3dtRU_4

      Auffällig: Wir standen bei den Gegentoren jeweils sehr hoch.

      0
    • Für mich ist das größte Mysterium Jerome Roussillon. In seiner ersten Saison war er überragend, stand im Sommer dem Vernehmen nach bei Barca und Dortmund auf dem Zettel. Dann kam Glasner und probierte die Dreierkette aus und seitdem ist er ein Schatten seiner selbst, der nur gelegentlich aufblitzen lässt, was ihn einst so stark gemacht hat – dieses Können aber nicht konstant abruft / abrufen kann.

      5
    • Ich fand Rouss letzte Saison gar nicht so schlecht, vor allem defensiv war er als Teil des Ganzen extrem stabil. Das war durchaus eine leicht überdurchschnittliche Perfomance von ihm. Sein Problem ist auch eher Otavio, der die Erwartungen deutlich übertroffen hat, trotzdem aber irgendwie immer noch unter dem Radar läuft. Unter Labbadia gab es diese Konkurrenz-Situation ja so nicht.

      Mit der Dreierkette hat das ansonsten denke ich weniger zu tun, das wurde eher als Ausrede/Alibi von den Spielern genommen. Kohfeldt hat fachlich gesehen bisher viele Entscheidungen (Josh hinten, Gerhardt auf 10, Dreierkette, intensives Gegenpressing, etc.) ähnlich wie Glasner getroffen. Warum ist das so?

      3
    • Ich glaube allerdings, dass das wohl mit der Dreierkette zu tun hatte, zumindest offensiv!
      Roussillon hatte es selbst, meine ich, sogar erklärt:
      Wenn er hinten aus der Viererkette raus außen den Außenbahnspieler überläuft, kommt er mit Schwung, bekommt den Ball in den Lauf und nimmt ihn mit.
      Wenn er als LAV im Mittelfeld spielt (vor der Dreierkette) bekommt er den Ball nicht in den Lauf, sondern in den Fuß! Und er meinte, damit ist er nicht in Schwung gekommen, sowohl sprichwörtlich, als auch real…
      Es ist für die Außenverteidiger ein ganz anderes Spiel mit Dreier- oder Viererkette.
      Und als linker Innenverteidiger (ähnlich wie Mbabu rechts) ist er mit seinen 1,75 m vielleicht zu klein…

      0
    • Kostic bekommt die Bälle auch oft in den Lauf. Und der spielt bei Frankfurt auch Wingback. Ich halte das ehrlich gesagt für eine Ausrede. Es ist doch absoluter Quatsch, das man in der Dreierkette nur in den Fuß spielt und in der Viererkette nur in den Lauf. Klar, es dient als schöne Ausrede. Aber Rouss hat danach auch in der Viererkette ähnliche Leistungen offensiv gezeigt. Und defensiv war das wie gesagt in beiden Grundordnungen sehr stabil. Unter Kohfeldt jetzt hat Rouss auch Dreierkette gespielt und es gut gemacht als Einwechsler. Was Rouss machen muss, das ist sein Tempo zu nutzen und in den Raum zu starten – egal wo er steht.

      3
    • Gut, dann ist das eine Ausrede von ihm, vielleicht kannst du ihm in den Kopf gucken, oder hast gesehen, dass seine Nase bei der Aussage länger geworden ist… Denn Ausrede heißt im Endeffekt, er lügt und ist entweder unfähig oder unflexibel oder unwillig… kann man jetzt auch wieder reininterpretieren, was man will…
      Und von NUR in den Fus oder NUR in den Lauf war gar nicht die Rede, aber wenn man es als Ausrede hinstellen WILL, muss man das natürlich da reinlesen!

      Ich für meinen Teil glaube ihm, wenn er sagt, dass das Spiel gerade für die Außenverteidiger ein anderes ist, ob du nun auf der LV oder LAV spielst…

      0
    • Letzteres (das es eine andere Positionierung ist) bestreitet niemand. Für mich wirkt es eben so, als würde er der Dreierkette die "Schuld" geben oder wahlweise Glasner. Dumm nur für Roussi, das Kohfeldt fachlich dieselbe Entscheidung wie Glasner getroffen hat. Und nu?

      Und nein, ich kann bei ihm nicht in den Kopf gucken. Völlig unnötige Aussage.

      1
    • Und sagen wir mal so: Als unfähig würde ich Rouss nicht bezeichnen. Er kann ein ausgezeichneter Spieler sein.

      ABER: Unwillig und unflexibel in Bezug auf die Dreierkette? Ähm ja, das trifft es ziemlich gut oder? Demnach Ausrede…

      Aber das ist nur meine Meinung. Gerne darf man der Meinung sein, das Glasner und Kohfeldt die Spieler persönlich angreifen, weil sie Dreierkette spielen lassen. Fast eine Beleidigung für unsere Spieler. Da bekommt ja den Ball nicht in den Fuß…. ich finde es halt lächerlich. Dabei bleibe ich.

      1
    • Oder nicht in den Lauf. Oder vielleicht den Ball in den Bauch? Das muss an der Positionierung liegen, wohin der Ball gespielt wird… :vfl:

      Nee, Spaß. Ich hatte eigentlich gar nicht vor, das so extrem drauf einzugehen. Aber wenn ich solche Sachen nochmal lese, dann wundere mich mich nicht, warum uns oftmals die Intensität gefehlt hat. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung. Dürft es gerne anders sehen.

      1
    • Roussillon ist seit seinem Aufenthalt im Eliteinternat bei Paris (wo auch Mpappe usw herkommen) auf Viererkette gepolt. Sprich sein komplettes Fußballerleben. Und dann kommt ein Trainer nach 14 Jahren oder mehr und will, dass er woanders spielt.

      Malandas, du kannst ihn gerne unwillig nennen. Ich finde es eine Anmaßung. Im Profifußball kommt es auf Nuancen an und wie in jedem Beruf hilft Routine und Erfahrung enorm. Sie macht XY auch erst zur Weltklasse. Roussillon hat in der Viererkette eindeutig größere Starken als bei einer Dreierkette. Er ist dort defensiv stärker eingebunden und kommt durch seine Schnelligkeit mehr zum Zug. Otavio hat hingegen einen besseren Antritt. Daher ist er auch im 1 gegen 1 stärker.

      Ähnliches Phänomen übrigens auch rechts. William war DER Gewinner bei der Dreierkette. Aber bei einer Viererkette ist Mbabu vorn. Nur dort greift weniger die Ausbildung.

      2
    • "Was Rouss machen muss, das ist sein Tempo zu nutzen und in den Raum zu starten – egal wo er steht."

      Gerade das ist das Problem, das er geschildert hat. Er kommt in sein Tempo OHNE Ball und kann nicht mit Ball losdribbeln und Tempo aufnehmen. Nenn es technische Defizite oder sonst was. Und dass es tatsächlich Unterschiede macht, wie und wo man angespielt wird, ist tatsächlich auch nicht egal. Gut, in den Bauch ist doof.
      Ich glaube es war mal De Bryune, der gesagt hat, er muss sich auch immer darauf einstellen, mit welchem Stürmer er zusammen spielt, jeder hat den Ball gerne woanders hin…

      Und was mir noch auffällt an der Diskussion gerade: Niemand, außer einem, hat irgendwie von Schuld gesprochen. Das "Mysterium Jerome Roussillon" hat selbst Schwächen eingeräumt (er sagte nicht: "der Trainer ist schuld, weil er dieses System will!") und hier wird von Ausreden, der Trainer oder das System oder der Pass in den Bauch sei Schuld… gesprochen.

      Muss es immer einen Schuldigen geben?
      (Nur wenn man von Ausreden ausgeht…)

      0
    • Warum kann Kostic aus der Wingback-Position heraus Tempo aufnehmen und Rouss nicht?

      Warum kann Rous aus der Viererkette Tempo aufnehmen? Also 10 Meter weiter hinten? Und 10 Meter weiter vorne nicht?

      Klar, sind es Nuancen. Für mich gibt es aber keinen inhaltlich vernünftigen Grund, warum Rouss das nicht spielen könnte. Er kann den Wingback genauso spielen wie Otavio. Beide haben Tempo. Darauf wollte ich eigentlich. Und dieses "ich hab aber immer Viererkette gespielt" zeigt doch diese fehlende Offenheit oder nennen wir es Unwille.

      Es ist jetzt aber auch egal bzw. gut. Kohfeldt lässt eh taktisch flexibel agieren. Nur wenn Rouss Dreierkette spielen muss und unwillig wirkt, während Otavio performed, dann weiß ich nicht, ob das so gut für Rouss sein wird… besser wäre es, wenn er Vollgas gibt und sein Tempo auf den Platz bringt.

      2
  11. Hier ein aktuelles Video vom DFB aus Wolfsburgs Straßen.
    Man sieht sogar mal das Werk schön mit Industrie-Romantik-Style (weiß nicht wie ich es bezeichnen soll)

    https://youtu.be/qenvANVAP48

    4
    • Alles andere würde mich um ehrlich zu sein auch überraschen.

      Weghorst hat ja nie einen Hehl daraus gemacht, dass die Premier League ein Traum von ihm ist. Und für seine Verhältnisse spielt er jetzt schon sehr lange bei uns.

      Ich könnte mir vorstellen, dass es evtl. sogar schon in diesem Sommer einen Wechsel gegeben hätte, wenn wir uns nicht für die Champions League qualifiziert hätten. Denn auch diese war mit Sicherheit ein Traum von Wout.

      8
    • Weiß ich nicht. Es ist schwierig einen passenden Verein zu finden. Größere Clubs setzen eher auf andere Spielertypen und ich weiß nicht ob mittelmäßige englische Clubs in Frage kommen. Dazu ist Wout leider auch nicht mehr der Jüngste.

      3
    • Gefährliches Halbwissen:
      Stand nicht im Sommer (und sogar immernoch) zur Debatte, dass alle Spieler in England sich impfen lassen müssen?

      Das würde, sollte das noch aktuell sein, eher gegen einen Wechsel in die englische Liga deuten.

      Aber auch ohne diese Geschichte, denke ich auch, dass Weghorst diesen Sommer durch Kombination aus CL und Stammplatz in WOB bleiben wollte. Kein englischer Verein in der CL könnte ihm halt einen Stammplatz bieten (muss man sich natürlich auch erarbeiten – aber ist halt schwerer für ihn als es in WOB ist).

      1
    • Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er bei einem Verein von der Kragenweite Everton, Newcastle oder West Ham anheuert. Da hat er die Chance ums europäische Geschäft mitzuspielen, wird sportlich eine wichtige Rolle einnehmen und verdient das Doppelte seines Wolfsburger Gehalte.

      2
    • Loses Interesse bestand wohl vor einem Jahr von Tottenham, was Weghorst nach Schließen des Wechselfensters sogar bestätigt hat. Aber: Tottenham ist nicht Liverpool, ManCity, Chelsea oder ManU. Und es ging auch nur um eine Rolle als Kane-Backup. Massig Kohle, sportlich aber bestenfalls Edelreservist. Wout hätte dann den Weg eines Choupo-Moting bestritten. Hätte das zu seinem Selbstverständnis gepasst? Ich denke, dass das irgendwann ein Thema sein könnte, denn schließlich ist Wout auch Familienvater und muss an die Zeit nach dem Fußball denken. Aber einen solchen Wechsel vollziehst Du nicht auf deinem Zenit, wenn Du sportlichen Ehrgeiz hast.

      3
    • Leider haben wir den Zeitpunkt verpasst eine hohe Ablöse zu generieren. Das wäre wohl diesen Sommer letztmalig der Fall gewesen.

      1
    • Ich sehe da ehrlich gesagt keinen neuen Stand. Jede Länderspielpause kommt halt derselbe Einzeiler. Dann geht eine kurze Diskussion los und dann stellt man fest, das es doch nicht so heiß war. Die aktuelle Planung läuft ohnehin mit Wout und Lukas vorne. Was dann am Ende der Saison ist, das wird man sehen. Kann ja durchaus sein, das uns einige Leistungsträger verlassen werden…

      6
    • Wenn er seine Tore macht, stellt sich die Frage nach dem "richtigen Zeitpunkt eines Verkaufs" eigentlich nicht. Wouts Stats bekommst Du ja nicht wie selbstverständlich ersetzt, solche Spieler kosten dann auch Kohle. Dass allein vom Alter der damalige Weghorst-Kauf als Soforthilfe und nicht als Invest für einen gewinnbringenden Weiterverkauf gedacht war, liegt ja auf der Hand. Eine mögliche Ablöse ist hier nicht alles.

      6
    • Mit Nmecha haben wir den perfekten Nachfolger!

      Wout würde ich es gönnen zu seinem Traum Club in die PL zu gehen

      5
    • Es geht Ginczek im Sommer.
      Es könnte Wout gehen.

      Wenn wir öfter mit 2 Stürmern spielen wollen würden, dann haben wir trotz Nmecha und ggf. Bialek dennoch nachholbedarf.

      Spielt man mit "nur" einem Stürmer, dann könnte man das mögliche Geld für die weitere Breite des Kaders nutzen. Da wir an Pepi dran sein sollen und der sicherlich nicht nur 5 Mio kosten wird, kann ich mir ein mix aus

      Nmecha
      Bialek
      Pepi + X bei langfristiger 2 Stürmer Taktik vorstellen.

      Sonst

      Nmecha, Bialek und Pepi.

      3
    • Weghorst und Geld? Finde ich durchaus mutig. Geld will er natürlich verdienen. Aber sein Familienhaus gehört zu den reichen Menschen der Niederlande (Tankstellenkonsortium).

      0
  12. Die Tickets für Sevilla sind übrigens im Shop verfügbar.

    1
  13. Apropos Scorer-Statistik:

    https://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg/leistungsdaten/verein/82/reldata/%262021/plus/1

    Alle Wettbewerbe (kann man auch unterteilen).

    – Lukas 6 Tore in 847 Minuten – das ist schon stark.
    – Baku 4 Tore in 1223 Minuten.
    – Wot 4 Tore und 1 Vorlage in 1081 Minuten.

    Ansonsten: Waldschmidt 3 Scorer in 371 Minuten. Hier schlummert noch (großes) Potenzial. Auch Gerhardt mit 3 Scorern in 483 Minuten sind gut.

    Wenn man Dodi Lukebakio sieht – 699 Minuten. Nur eine Vorlage und kein Tor.
    Philipp 700 Minuten – Nur eine Vorlage und ebenfalls kein Tor.
    Von den beiden ist das einfach viel zu wenig. Da muss man nicht drumherum reden.

    Selbst Arnold hat mehr Scorer (3) als Philipp und Dodi zusammen. Das sagt alles.

    9
  14. Dodi zeigt sich von seiner Nicht-Nominierung "überrascht". Und das bei seiner Quote? Dachte er, er ist mit einem Scorer in 700 Minuten Stammspieler in Belgien? Der Junge muss mal aufwachen und der Realität ins Auge sehen!

    Das zeigt mir zudem, das er noch nicht verstanden/verinnerlicht hat, was von ihm gefordert wird. Die Nationaltrainer fragen so etwas auch ab in der Kommunikation mit den Vereinstrainern. Und da wird Kohfeldt sicherlich auch die kritischen Punkte angesprochen haben.

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-dodi-lukebakio-raetselt-ueber-sein-belgien-aus-78214578.bild.html

    7
  15. https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/langer-ausfall/

    William hat sich gestern erneut eine schwere Knieverletzung zugezogen. Mutmaßlich wahrscheinlich wieder ein Kreuzbandriss. Wäre dann der 3. in knapp 2,5 Jahren.

    Schade um ihn. Bei uns war ja schon länger klar das es nicht weitergeht. Vielleicht sollte er sich aber überlegen ob es generell Sinn macht die Karriere fortzusetzen. Das Knie scheint es nicht mehr mitzumachen.

    Richtig bitter.

    17
    • Die dritte schwere Knieverletzung in so kurzer Zeit ist in der Tat extrem bitter! Menschlich kann man ihm da nur alles Gute und viel Kraft wünschen! Das muss mental eine enorme Belastung sein…

      10
    • "Bei uns war ja schon länger klar das es nicht weitergeht.", das sehe ich anders. Allerdings wünsche ich ihm jetzt vor allem gesundheitlich alles Gute.

      5
    • William ist so ein Kandidat, dem man womöglich aus sozialen Gründen nochmal einen Einjahresvertrag geben könnte.

      3
    • Mich wundert immer wieder wie man solche Medizinischen Urteile abgeben kann.

      Man gibt das „Go“ und nach ganzen 6min ist das Knie wieder im arsch

      Gibt es vorher keine Belastungstests?

      3
    • Warum war es schon länger klar, dass es mit ihm bei uns nicht weitergeht?

      Gerade menschlich ist er ein herber Verlust. Es ist schon interessant, wie das Menschliche hier gern vergessen wird – siehe Guilavogui. Ein Team braucht mehr als nur tolle Spieler…

      7
    • SpanischerWasserhund

      Gab einen Belastungstest beim Aufwärmen. Daraufhin hat man ihn aus der Startaufstellung für den Test genommen. Für mich nur schwer begreiflich warum er später dann doch noch gespielt hat.

      0
    • Sowohl William als auch die medizinische Abteilung haben das GO gegeben. Darauf muss man sich normalerweise verlassen können. Das Thema muss man daher nochmal kurz aufarbeiten…

      4