Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Wolfsburg: Jonker schwört auf „Sondersitzung“ das Team ein

Wolfsburg: Jonker schwört auf „Sondersitzung“ das Team ein

Nanu, wo gehen denn die Spieler hin? fragten sich die beiden Fans, die heute morgen pünktlich um 10 Uhr beim Vormittagstraining am Zaun vor den Plätzen am VfL-Center bei ungemütlichem Wetter warteten. Der Platz war schon für das Training präpariert, Hütchen waren aufgebaut und die Rasensprenganlage lief.
 
Training-Aok-Stadion
 
Dann kamen die Spieler – doch diese marschierten schnurstracks wieder vom Platz herunter, herüber zum Trainingsplatz hinter dem AOK-Stadion. Mit dabei auch Sportdirektor Olaf Rebbe. Hinter ihnen schloss sich die Tür: „Geheimsitzung“.

Eine Viertelstunde soll es dauern, hörten wir von den Ordnern. „Dann wird ganz normal öffentlich vor dem VfL-Center trainiert.“

Und tatsächlich – die Mannschaft wollte unter sich sein, ungestört. Es wurde nur geredet und anscheinend ein paar Szenen nachgestellt.
 
Team-Mannschaft
 
Andries Jonker schwor das Team auf die wichtigen letzten drei Spiele ein. Was gegen München abgeliefert wurde, hatte Jonker wütend gemacht. Laut drang seine Stimme bis zum anderen Trainingsplatz herüber. Nach der Unterredung marschierte die Truppe wieder zurück und das Training begann:
 
Jonker-Rebbe
 

Vorbereitung auf Frankfurt mit Guilavogui

Der Trainingsplatz war voll. Fast alle Spieler waren anwesend. Lediglich der langzeitverletzte Jeffrey Bruma fehlte und auch Yunus Malli war nicht dabei. Malli droht wegen Rückenproblemen gegen Frankfurt auszufallen.
 
Von der Jugend dabei: Möbius, Condé, Elvis Rexhbecaj, Itter, Philipp Menzel (Torhüter)
 

Guilavogui ist fit und einsatzbereit

Jonker-Guilavogui
 
Josuha Guilavogui hatte zuletzt gefehlt, war aber heute wieder mit dabei und konnte das komplette Mannschaftstraining absolvieren. Gegen Ende verpasste Jonker Guilavogui erneut ein Sondertraining: Ballannahme, Drehung, Schuss aufs Tor.

Auch Ricardo Rodriguez, der am Sonntag nur Fahrradfahren war, konnte wieder mitmachen. Allerdings brach Rodriguez das Training vorzeitig ab und ging in die Kabine. Wie es später hieß, soll es keine Probleme geben.

Jonker als Drillinstruktor

Jonker-Drill
 
Begonnen wurde mit Fitnessübungen. Zunächst gab es die üblichen Aufwärmübungen mit den Fitnesscoaches. Anschließend übte Jonker mits einen Spielern wie in bester Bundeswehrmanier schnelle Reaktion- und Richtungsänderungen. (siehe Video).

Die Hauptübung bestand aus einem Miniturnier. Es gab drei Neuner-Teams. Wenn zwei Teams gegeneinander spielten, trainierte das dritte Team auf einem ganz kleinen Feld ebenfalls in einem Mini-Spiel 5 gegen 5.

  • Rot: Grün, Kuba, Dejagah, Elvis, Didavi, Osimhen, Horn, Azzaoui, Arnold
  • Gelb: Casteels, Conde, Gustavo, Wollscheid, Itter, Mayoral, Gerhardt, Jung, Guilavogui
  • Weiß: Benaglio, Möbius, Knoche, Bazoer, Gomez, Seguin, Ntep, Träsch, Vieirinha, (Rodriguez brach das Training ab)

Die Jugend macht Freude

Elvis-Osimhen
 
Erneut gab es tolle Szenen in den Spielen von unserer Jugend. Dieses Mal fielen mir besonders Justin Möbius und erneut Gian-Luca Itter auf. Möbius ist unerschrocken, kämpft mit Herz und hat eine tolle Technik. In einer Szene dribbelte er sich mit einem sehenswerten Hackentrick durch den 16er.

Gian-Luca Itter hatte ebenfalls gute Szenen. Eine sieht man im Video. Schnell und konsequent in der Balleroberung, sieht er sofort den freien Mann und eröffnet das Spiel nach vorne. Aus dem anschließenden Conter macht Mayoral ein schönes Tor.

Immer wieder Mayoral: Wie schon im letzten Trainingsbericht mit Spielvideo fiel mir erneut Borja Mayoral auf. Der Spanier ist im Training sehr abschlussstark und erzielte auch heute wieder das ein oder andere Tor.

Sondertraining:

Didavi-Osimhen-Ntep
 
Nach dem Training gab es wie bei Jonker üblich Sondereinheiten für bestimmte Spieler. Guilavogui erhielt vor dem hinteren Tor ein Einzeltraining zusammen mit dem Cheftrainer (siehe Video).

Vor dem vorderen Tor übten Didavi, Ntep und Osimhen Torabschlüsse mit Co-Trainer Freddie Ljungberg. (siehe Video).

Insgesamt war dies wieder ein sehr gutes Training mit Biss, guten Übungen und einer engagierten Leistung des Teams. Wenn man die Trainingseinheiten sieht, wundert man sich, dass es im Spiel häufig ganz anders läuft…
 
 

Nach DFB-Strafe: Gustavo bricht sein Schweigen

Gustavo
 
Der DFB hatte sich nach dem Ausraster von Luiz Gustavo im Spiel gegen die Bayern mit dem Fall beschäftigt, nachdem Schiedsrichter Zwayer einen Sonderbericht angefertigt hatte. Heute gab es das schnelle Urteil: 15.000 Euro Strafe und keine Sondersperre.

Luiz Gustavo muss lediglich wegen der gelb/roten Karte für ein Spiel pausieren und steht damit für die letzten beiden Partien gegen Gladbach und Hamburg zur Verfügung.

Nach dem Urteil äußerte sich Gustavo zu seinem Blackout:
„Es tut mir leid für die Fans, für den Verein, für die Mitspieler und für den Trainerstab.“

Das komplette Statement gibt es in derWAZ
 
 

40 Kommentare

  1. Das Video lädt noch hoch. Kommt gleich…

    8
  2. Hab das Video jetzt oben über den Artikel eingebunden.

    2
  3. Ich weiß nicht ob es damals Mahatma war, der das ewige trainieren auf einem verkleinertem Spielfeld kritisierte – damals noch unter Hecking. Es entsteht schließlich ein stark verändertes Spiel.

    Nagelsmann trainiert viel auf dem kompletten Feld, wobei das Feld mit Linien in Zonen eingeteilt wird. Ziel ist es natürlich ein ausgereiftes Positionsspiel auf dem Großfeld einzuüben. Die Spieler sollen die Zonen verinnerlichen und ihre Positionen in bestimmten Situationen halten, Zonen in gewissen Momenten überladen, verwaisen lassen usw.

    Ich denke speziell das Aufbauspiel wird bei Kleinfeldübungen stark vernachlässigt. Nur mal so ein Gedanke, der mich jetzt seit 3 Trainern beschäftigt.

    14
    • Ja, durch das Training auf dem Kleinfeld agiert man mehr in engen Räumen. Aber das spiegelt wie schon gesagt nur einen kleinen Teil des wirklichen Spiels wieder, es fehlt die Tiefe. Und die fehlt auch in unserem Spiel. Es ist ja grundsätzlich gut, wenn man das mal trainiert, aber das große Feld sollte viel viel öfter benutzt werden. Aber ist wohl eine Philosophie Angelegenheit.

      2
  4. Eine Frage HuiBuh bei dem Mini-Turnier schreibst Du bei dem jeweiligen Team das Pause macht:

    „…trainierte das dritte Team auf einem ganz kleinen Feld ebenfalls in einem Mini-Spiel 5 gegen 5“

    hat einer der Trainer den 10. Mann gegeben oder waren Spieler für beide Mannschaften anspielstationen?

    0
    • Nein, ein vierter Torhüter aus der Jugend war noch dabei (Philip Menzel).

      Und anfänglich, als Rodriguez noch mitspielte, war Azzaoui überzählig und trainierte einzeln mit einem Fitnesstrainer. Als Rodriguez ausfiel, wechselte Vieirinha die Gruppe und Azzaoui rückte ins Team – um es ganz genau zu machen ;)

      Torhüter-Casteels-Benaglio-Grün

      6
  5. Die Aktion von Gustavo ging natürlich gar nicht. Der Respekt vor dem Schiedsrichter ist im Fußball das höchste Gut! Having said that bleibt der Austicker für mich in höchstem Maße nachvollziehbar, und ich kann mich des Verdachts nicht erwehren, dass der DFB nur keine Sperre verhängt hat, um sich allfälige Diskussionen über die Gesamtleistung des nominell Unparteiischen zu ersparen. Wie Gustavo in der WAZ richtig bemerkt: Er selbst ist der beste Beweis für den Bayern-Bonus.

    11
    • so isses.

      Zitat im Kicker:
      Ich bin bei Bayern nie vom Platz geflogen, obwohl ich dort nicht anders gespielt habe.
      Luiz Gustavo

      10
    • Abseits im Training? Das kenne ich aus der F-Jugend als Abseits für uns noch neu war…

      1
    • Vielleicht sehe ich das ja zu locker aber was ist schlimm daran? Ist jetzt nichts weltbewegendes.

      5
    • „Denn wegen der Gelb-Rot-Sper­re von Gus­ta­vo und einer er­neu­ten Knö­chel-Bles­sur bei Ri­car­do Ro­d­ri­guez wird Woll­scheid am Sams­tag in Frank­furt wohl neben Robin Kno­che in der zen­tra­len Ab­wehr auf­lau­fen müs­sen.“
      Sieht so aus, als wuerde es doch Probleme bei RiRo geben :-(

      0
    • Außerdem ist das offenbar PWs Art. Deswegen ist er ja damals rausgeflogen, weil er angeblich ähnlich vor sich hin geschimpft hat und so schlechte Stimmung verbreitet habe soll. Da kriegt er jetzt zwar keinen Knigge-Preis für, aber wir sind ja auch nicht in der Semper Oper…

      11
    • DerMannderKann

      Jeder der Mannschaftssport macht kennt das doch mit dem fluchen.. ist das jetzt ne Schlagzeile wert?

      2
    • @Lenny Nero waren die damaligen Berichte nicht, dass Wolle über Ismael gelästert hat und ein Co-Trainer dies mitbekam und Er dann suspendiert wurde?

      1
    • Ich meine mich zu erinnern, dass er vor sich hin gemeckert hat ganz allgemein, das hat wer mitgekriegt und als Indiz genommen der verbreitet schlechte Stimmung. Aber da ich nicht dabei war… ;)

      0
  6. Ich glaube, die Waz schrieb gestern, dass der Ausfall von Rodriguez während des Trainings nicht so schlimm sei. Bzw vom VfL hat das glaube ich jemand gesagt.
    Aber dem scheint ja nun doch nicht so.

    Rodriguez könnte ausfallen. Auch Gustavo fällt aus. Vor einem Jahr hätten wir alle noch gesagt: Ja und, was hat das mit unserer Innenverteidigung zu tun? :)

    Jetzt müssen wir wohl mit Knoche und Wollscheid bestehen. Oh man.

    0
    • Ich finde das die beiden Ausfälle von Rodriguez und Gustavo nicht mal ne Schwächung sind. Wollscheid ist zwar auch nicht der Oberhammer aber dennoch besser als Rodriguez dort.

      1
  7. Was ist eigentlich mit Hendrik Hansen? Der war doch am Anfang auch immer mal wieder dabei. Kann der nicht einspringen?

    5
    • Würde mir auch sehr viel besser mit ihm gehen, als mit Wollscheid. Ich finde es auch schade, dass Hansen nach dem Spiel gegen Leverkusen keine Chance mehr bekam, weil dass ja schon ordentlich aussah.

      6
    • DerMannderKann

      Ist halt aber auch riskant in so einer Situation jmd. ohne Bulli Erfahrung ins Rennen zu schicken. Besonders da sein Nebenmann auch nicht gerade der Leader der hintermanschaft ist.

      3
    • Hansen ist doch von Ismael in den Profi-Kader geholt worden – weil dieser ihn aus der U23-Mannschaft kannte. Jonker hat diese Erfahrungen nicht und daher wohl nicht das Vertrauen, dass Hansen im akuten Abstiegskampf helfen koennte, denn er hat ihn ja nicht zum Trainig bei den Profis geholt.

      1
    • Wenn alle Stricke reissen kann auch Guilavogui ein Spiel in der IV aushelfen und auf der Sechs haben wir soooo viele Alternativen für die Position neben Bazoer!!!
      Träsch, Gerhardt, Seguin, Arnold oder zur Not auch Vieirinha (Jawohl!)

      Wenn Rodriguez wirklich ausfallen sollte, dann muss das Team halt näher zusammen rücken !!!

      Zur Not, oder besser ich würde so spielen lassen:

      Casteels – Vieirinha, Knoche, Horn, Gerhardt – Guilavogui, Bazoer – Didavi, Arnold, Ntep (Mayoral) – Gomez

      Viel lieber würde ich auch BORJA (LM) in der Startelf sehen!!!
      Weiss hier Jemand warum er gar nicht im Kader gewesen ist beim Heimspiel gegen die Bayern ???

      Hoffentlich werden wir in Frankfurt soegreich sein, denn der Fokus der Main-Hessen liegt doch sicher auf dem DFB-Pokal-Finale !!!

      Forza VfL
      :vfl:

      0
    • Stimmt schon, aber ich könnte Fans und verantwortliche verstehen, die sagen „schlimmer wirds bestimmt nicht“… Rodriguez war ja schon nicht ideal, aber nun durch die Sperre von Gustavo ist dass mehr als dünn geworden. Natürlich ist Wollscheid nominell unser letzter verbliebener Profi IV – neben Knoche, aber der spielt ja ohnehin, aber die Leistungen waren schon eher im unteren Durchschnitt. Letztlich können wir nur hoffen, dass Wollscheid, sofern er spielt, eine guten tag erwischt, was ich mir natürlich wünsche. Im Sommer sollte dann aber keine erneute Leihe oder gar Kauf durchgeführt werden.

      0
  8. „Fi..t Euch doch alle! Fuck off! Leckt mich doch am Ar… alle!“ ???

    Vielleicht sagt man das in England so :)

    0
  9. Ich finde das jetzt ehrlich gesagt auch nicht so schlimm mit dem Fluchen. Wenn man ehrlich ist, passiert das doch ständig auf einem Fußballplatz. Es war bestimmt nicht persönlich gemeint, sondern einfach nur auf die Situation bezogen.

    Außerdem steht er ja unter einem besonders großen Druck. Die IVs fallen aus und er weiß, dass er wahrscheinlich gegen Frankfurt ran muss und da will er es im Training gut machen und Jonker beweisen. Und dann sieht er plötzlich ganz dumm aus, nur weil es eine Fehlentscheidung gab.

    Irgendwie kann ich es ein bisschen verstehen.

    12
    • Ich kann das auch verstehen. Wenn man das jetzt mal mit der Aktion von Gustavo vergleicht war das nicht mal im Ansatz so schädigend.

      0
  10. Mal was anderes: Ajax in der EL! Wow, einfach nur wow was die spielen! Ob wohl Jonker da auch das Herz aufgeht als Ajax-Kind? Ich denke schon. Und dort spielen keine Stars, nur mal zur Info. Null Stars! ;)

    Wenn wir in der Liga bleiben, was ich nach wie vor hoffe, würde ich mir die glatt zum Vorbild nehmen was System und Taktikvorlagen angeht. Einen Umbau brauchen wir dann so oder so…

    4
  11. Ich verstehe einfach nicht, warum Mayoral von allen Trainern nicht berücksichtigt wird. Bei jedem Spiel wenn er eingewechselt wird, sieht man sofort das er mit 110% und unglaublichem Feuer dabei ist!

    Im Training wird er auch immer gelobt und dennoch bekommt er wenn es hoch kommt 8 minuten Spielzeit. Es ist eine Schande das wir diesen sehr guten Spieler gehen lassen, ohne ihn richtig eingesetzt zu haben :-( :klatsch: :klatsch2: :heul:

    edit/admin: geschrieben um 9 Uhr. Herzlich willkommen.

    4
    • Ich denke, dass es eine Kette von ereignissen ist, die dazu geführt haben:

      1. Hecking – Man weiß nicht, ob Hecking ihn wollte oder von Allofs/Sanz aufs Auge gedrückt bekommen hat. Dazu musste Er sich erst anpassen.

      Dann entlassung von Hecking

      2. Ismael – Ismael hat sich nie getraut, die Stars auf die Bank zu setzen, dazu war seine Art training nicht gerade hilfreich.

      Dann entlassung von Ismael

      3. Jonker – Jonker schaut sich das Team an und entscheidet sich erstmal für Gomez. Der trifft am laufenden Band und so ist es extrem schwer für Mayoral.

      Dann sein Interview in Spanien, dass Er unzufrieden ist und er nicht versteht warum Er nicht spielt. Der VfL will die Leihe verlängern bzw. Ihn kaufen. Real lehnt dankend ab und auch Mayoral hat wohl abgelehnt.

      Also hat der VfL sich wohl auch deswegen entschlossen, alles wie bisher zu belassen.

      So denke ich mir das jedenfalls.

      4
  12. Der Dolberg (44 Spiele, 20 Tore) von Ajax scheint sehr bodenständig zu sein und kann wohl auch seine Leistung gut einordnen.

    „Der Schritt ist zu groß, jetzt zu United oder City zu gehen.“

    Ich denke so einer würde uns sehr gut tun und auch könnte der VfL der richtige Zwischenschritt für Ihn sein, wie bei anderen vorher. Man sollte es proberen, auch wenn man kaum eine Chance hat.

    http://www.transfermarkt.de/ajax-talent-dolberg-bdquo-der-schritt-ist-zu-gross-zu-united-oder-city-zu-gehen-ldquo-/view/news/272967

    http://www.transfermarkt.de/kasper-dolberg/profil/spieler/283196

    3
    • Angenommen wenn man beim Spieler ne Chance hätte würden wir ihn trotzdem nicht holen können. Er würde extrem teuer in der Ablöse werden was dann nicht mehr in den neuen Einsparungsplan passt. Unter 40 Millionen würde da wahrscheinlich nicht mal im Ansatz was gehen. Dolberg ist für mich das größte Talent von Ajax was sie jemals hatten.

      0
  13. francefootball berichtet, dass Zagdadou (wenn der Übersetzer funktioniert) wohl in den kommenden Wochen bei einem neuen Verein unterschreibt. Am weitesten sollen wohl die gespräche mit Dortmund sein.

    https://www.francefootball.fr/news/mercato-dan-axel-zagadou-psg-se-rapproche-du-borussia-dortmund/798156 :link:

    1