Sonntag , September 27 2020
Home / News / Wolfsburg meldet sich zurück – 1:0-Sieg in Leipzig

Wolfsburg meldet sich zurück – 1:0-Sieg in Leipzig

Didavi
 
Der VfL Wolfsburg schlägt in einer intensiv geführten Partie den Tabellenzweiten aus Leipzig mit 1:0. Mario Gomez erzielte das Tor des Tages. Die Wölfe klettern durch diesen Sieg um einen Platz auf Rang 14.

Neu-Coach Andries Jonker feiert durch diesen Erfolg einen fast perfekten Einstand: Vier Punkte aus den ersten zwei Spielen, die beide auswärts ausgetragen wurden.

Die Spieler des VfL Wolfsburg zeigten sich sehr engagiert und fighteten bis zur letzten Sekunde. Am Ende gewannen die Wölfe durch ein Chancenplus nicht unverdient auf fremden Platz.
 

Die X-Tra Meile

Seit Beginn der Datenerfassung zur Saison 2013/14 ist der VfL Wolfsburg in einem Bundesligaspiel nie mehr gelaufen als heute: 122,6 Kilometer.
 


 
 

114 Kommentare

  1. man war das wichtig :vfl:

    28
  2. Ha Ha, so geil!!! :vfl:

    16
  3. gekämpft und gesiegt!

    12
  4. Jaaaaaaaaaaaaaaaa. Da ist das Ding!!!

    15
  5. Viel Kampf! Im richtigen Moment mal ein Faul gemacht! Abschlüsse unterirdisch.
    Aber egal! Ein kleines Fußballwunder!!!!
    So wollen wir das Team sehen!

    45
  6. Aber bitte Herr Didavi. Solche Chance darf man gerne machen. Dann geht beim Puls nicht auf 250…

    12
  7. Sieg, mit dem vor der Partie niemand gerechnet hat. Breche Lanze für Gustavo, Rici und Kuba, die es allesamt gut gemacht hatten heute.

    Chancenverwertung hätte besser sein sollen, war mit nerven schon am Ende .

    Jetzt nächstes Spiel gewinnen und wir haben wieder bessere Situation

    35
    • Mir haben zwei Spieler besonders gefallen: JG, der Stand so oft genau richtig!
      RK, dafür das er schon nur noch Reserve war ganz stark heute, oft im richtigen Moment gesehen wo der Ball hinkommt

      22
    • Kuba gut gemacht? Hab nichts anderes als Fehlpässe bei ihm gesehen.

      6
    • Kuba würde ich als Ausfall bezeichnen. Der hat ja kaum einen Ball zum Mitspieler gebracht.

      3
    • Es gibt auch noch weitere Punkte als nur das Passspiel ;)

      19
  8. Ich bin happy. Heute Abend ziehe ich mir erstmal alle Fußballsendungen rein. Was einen etwas beruhigt: Wenn man nach oben in der Tabelle schaut, sind ein paar Mannschaften gar nicht so weit weg, die alle nächste Woche auch noch mit unten reinrutschen könnten.

    Gut gemacht!

    20
  9. Sieg Sieg Sieg
    Weiter so muss jetzt raus Luft tanken . Sind hier alle mit den Nerven fertig.

    6
  10. Dreck, dreckiger, Wolfsburg.
    SO fährt man Punkte ein. Nicht schön sondern effektiv.
    Aber, mein Nervenkostüm kann nicht jede Woche derart strapaziert werden.

    4
    • Ich stimme Dir schon zu, aber mir war das dann doch etwas zu ineffektiv. Didavi muss das Ding im Nachschuss einfach versenken, und die Konter wurden fast allesamt ganz schlecht gespielt – das sagte sogar Compper im Interview nach dem Spiel (den fand ich in seiner Einschätzung übrigens erfrischend ehrlich und realistisch), dass Leipzig da noch Glück hatte und es bei besseren Kontern der Wolfsburger wahrscheinlich erneut geklingelt hätte.

      4
    • Deswegen sag ich ja, das war dreckig und nicht wirklich schön. Aber, wollen wir uns jetzt tatsächlich darüber unterhalten, warum wir die 3 Punkte bekommen haben?
      Raffen, Schaffen, Daumen drauf.
      Ich kenn das doch, nächste Woche kommt es dann umso heftiger.

      1
    • Nein, natürlich nicht! Ich freue mich heute über die drei Punkte und sonst gar nichts :vfl:
      Dennoch wäre auch mein Nervenkostüm nicht so strapaziert worden, wenn die Jungs ihre Sache (noch) etwas cleverer gemacht hätten… darum ging es mir. Die mangelnde Chancenverwertung begleitet uns nun leider schon die gesamte Saison, heute hat sie sich zum Glück nicht gerächt – das hatten wir ja nun auch schon anders, siehe Spiel gegen Bremen.

      Wir sind nicht in der Situation, über die Art und Weise von Siegen zu diskutieren, das ist schon klar. Alles was zählt, sind Punkte :vfl:

      1
    • Aus meiner Sicht war der Sieg alles andere als dreckig.
      Leipzig hatte zwar zumeist den Ball, wusste aber bis kurz vor dem Tor nicht wirklich was damit anzufangen.
      Unsere Wölfe hingegen heute mit und ohne Ball gut. Sehr viele gute Spielzüge und endlich mal laufbereitschaft. Hätte mir nur noch gerne gewünscht, dass sich der ein oder andere mal schneller vom Ball trennt.

      5
  11. Und wer hat’s gewusst? Der Diego :)


     

    26
  12. Als Team 3 Punkte erkämpft!

    13
  13. Da kam meine erhoffte Explosion und die Sensation. heute war der Tag dafür!. :vfl:

    0
  14. Gibt es ne Info was RR hat? Noch ein Ausfall zu verkraften wird schwer.

    4
    • Noch nicht, so weit ich weiß. Auf Facebook steht noch nichts und bei sky haben sie auch noch nichts gesagt.

      0
  15. Absolut unerwartete Punkte aus Leipzig!
    Man hatte heute nach ganz langer Zeit mal wieder das Gefühl das sich unser Trainer (unterstell‘ ich jetzt einfach mal) mit dem Gegner befasst hat. Devise war wohl „den Geschwindigkeitsvorteil der Leipziger nicht zum Zuge kommen lassen“.

    Das Spiel als solches war schon ein „Grottenkick“, viel schlechter kann man Konter nicht ausspielen, viele Fehlpässe, schlechte Ballannahme…

    Aber man hat heute gekämpft und das hat den Leipzigern, die heute auch nicht ihren besten Tag hatten überhaupt nicht geschmeckt.

    Ich bin jetzt auf das Spiel nächste Woche gespannt. Diese Woche hatte man eigentlich nichts zu verlieren, nächste Woche sehr viel.

    So, jetzt aber genug „geunckt“ – jetzt ist erst einmal feiern angesagt – Prost!

    4
    • Wobei man sagen muss, dass es immer haarscharf war. Dass die Abstimmung noch fehlt, weil wir ja gefühlt vorher ein halbes Jahr überhaupt keine Konter gespielt haben, kann ich verschmerzen. Zwei mal gab es sogar eine Fehlentscheidung. Da wurde abseits gepfiffen, obwohl es gleiche Höhe war.

      Wenn das noch ein bisschen besser klappt, dann sollten wir auch durch Konter hoffentlich demnächst wieder das ein oder andere Tor mehr machen. Man stelle sich nur vor das Didavi Ding geht noch rein, dann gewinnen wir gegen den Tabellenzweiten 2:0. Ich denke da kann man absolut nicht meckern.

      17
    • @BlogHopper
      …ja, einige Dinge waren im Ansatzt schon nicht schlecht – das erwarte ich aber auch von solchen Fußballern. Leute die ihr Geld mit kicken verdienen muss man nicht immer mit den Basics kommen (sollte man meinen)

      Wichtig war heute das wir ein richtig „ekeliger“ Gegner (im besten sinne des Wortes) waren. Ich hätte heute auch nicht gern gegen uns gespielt.

      3
  16. Kampf und Leidenschaft, das wollten wir alle sehen und ich glaube, das haben wir auch gesehen. Es war nicht alles schön, aber dennoch haben die Spieler gezeigt, dass sie wollten.

    Und schön, dass endlich der Gomez knipst. So kann es gerne weiter gehen. Wenn wir in 3,4 Spieltagen da unten endlich raus sind, dann kann man entspannt das Saisonende herbei sehnen ohne einen Herzinfarkt zu erleiden.

    19
  17. Burgdorfer Wolf

    Das war mal endlich Fußball und Kampf. Und scheinbar hat es die Mannschaft verstanden das beides zusammen gehört. Unsere Wölfe haben als MANNSCHAFT gekämpft und verdient gewonnen. Diese Wölfe steigen nicht ab!!!

    27
  18. Endlich wieder mit Kampf auf dem Platz. So muss das sein. :top:

    Freut mich riesig, dass die Mannschaft gezeigt hat, dass sie noch lebt und sich dabei mit 3 Punkten belohnt hat. :knie:

    Jetzt gegen Darmstadt unbedingt nachlegen. :vfl:

    16
  19. Zu Rici nach Abpfiff sah man ihn laufen also nichts so schlimmes vermutlich :huldigen:

    3
  20. Ich bin begeistert! Wahnsinn!

    Eine Kopie des Bremen-Spiel’s, zumindest fast und dieses Mal passte sogar das Ergebnis!

    Geil, geiler, VfL Wolfsburg :vfl:

    Nun muss konzentriert weiter gemacht werden…
    Mehr schreibe ich später oder morgen…
    Erstmal den schönen Abend genießen!

    Den wünsche ich euch auch!
    Genießt das Wochenende
    :knie:

    6
  21. Sehr wichtige und verdiente 3Punkte!! Die aber nichts wert sind, sollten unsere Wölfe gegen Darmstadt wieder in alte Muster zurück fallen, wie es nach Siegen in dieser Saison leider schon viel zu oft der Fall war!!

    14
  22. Seit Datenerfassung (2013/14) ist der @VfL_Wolfsburg in einem BL-Spiel nie mehr gelaufen als heute (122.6 km). Arbeitssieg.


     

    https://twitter.com/OptaFranz

    41
  23. DerMannderKann

    Was für ein wichtiger Sieg und ein starkes Zeichen an die Mitkonkurrenten!
    Teilweise schöne Phase mit sogar offensiven Ideen.
    hoffentlich nehmen die Jungs die Form und denn Willen mit in die nächste Woche! Darmstadt wird alles abverlangen

    2
  24. Wer hätte das gedacht: 4 Punkte aus den beiden Auswärtsspielen. Hätte ich nicht mit gerechnet!

    Jetzt gilt es darauf aufzubauen und weiter zu arbeiten. Nicht, dass unsere Spieler jetzt gleich wieder denken, sie seien die Größten und gewinnen gegen Darmstadt im Vorbeigehen mit 80% Leistung.

    Nein, auch im nächsten Spiel ist Vollgas mit 110% Einsatz und Einstellung gefragt.

    Jonker traue ich es immerhin im Gegensatz zu seinem Vorgänger zu, das in die Köpfe zu kriegen. Der Mann hat das Zeug, eine Aufbruchstimmung auf dem Platz und auf den Rängen zu schaffen.

    18
  25. Vor dem Spiel ist heute ein männlicher Fan vorm Stadion zusammengebrochen únd wenig später im Krankenhaus an plötzlichem Herztod verstorben.
    Das rückt den Fußball gänzlich in den Hintergrund, weshalb wir uns heute hier nicht weiter zum Spiel äußern werden.
    Hat die RB Facebook Seite gerade gepostet.
    Mein herzliches Beileid an die Angehörigen.

    67
  26. 4 Punkte in zwei schweren Auswärtsspielen geholt, dazu heute sehr gut gespielt aus meiner Sicht! Ist jetzt alles gut?

    NEIN! Gegen Darmstadt muss mit aller Macht gewonnen werden und das Spiel danach auch noch, damit endgültig Ruhe im Karton ist!

    Und siehe da, auch Malli und Didavi haben „positionsfremd“ funktioniert, das fand ich zumindest. Andere würden das polyvalent oder vielseitig nennen. :vfl:

    12
    • Jonker hat Malli, Didavi und Arnold rotieren lassen wodurch jeder mal durch die Mitte kommen konnte.
      Außerdem hatte man in vielen Angriffsszenen sehen können, dass wir schnell durch die Mitte kombinieren wollen, weshalb sich Didavi als 2. Stürmer und Malli als 2. 10er reingeschoben haben – mit Erfolg!

      6
  27. Auch gut: Köln führt gegen Ingoldstadt mit 1:0. Bliebe es so, hätten wir einen wichtigen Schritt weg von den direkten Abstiegsplätzen gemacht.

    1
  28. Hallo ich bin neu hier aber verfolge schon seit längerem den Wolfs-Blog! Zuerst muss ich erstmal loswerden, das ich den Blog richtig gut finde! Dafür erstmal Danke! Was ich allerdings nicht verstehen kann ist, das nach so einem Spiel immer wieder versucht wird, alles schlecht zu reden! Warum freud ihr euch nicht wenigstens mal, das wir verdient gewonnen haben! Nein es wird immer nach Fehlern gesucht und die Spieler dazu negativ bewertet. Man Leute ich bin glücklich, dass wir heute gewonnen haben! Leider sehen das anscheinend die meisten nicht so! Warum? Das kann ich nicht nachvollziehen! Hauptsache gewonnen! Da sehen andere Vereine auch so und wir haben nicht schlecht gespielt! Sicher hätte man da 0:2machen müssen, aber egal Hauptsache gewonnen! Gruß :vfl:

    0
  29. Weil Gomez es sich heute verdient hat …http://www.tomnash.eu/gomez-button.html

    14
  30. Europa.
    Wir kommen!! :vfl:

    Achtung Iro…

    2
    • Von wegen Ironie! Europapokal!!!

      P. Gottschalk: „Beim Hamburger SV macht man sich natürlich lustig, dass die Fans, wenn ihr Vereine zwei Spiele ordentlich bestreitet, sofort vom Europapokal träumen.
      Ja, aber auch das: ein Ausdruck von Leidenschaft und Stolz in der Hansestadt […]. Diese Leidenschaft würde man sich manchmal von Wolfsburg wünschen.“

      1
    • Hat er es immer noch nicht gelernt ?
      Zum Thema. Es ist nur kontraproduktiv wenn man im Abstiegskampf von Europa redet. Hat nichts mit fehlender Leidenschaft zu tun sondern mit Realismus.

      5
    • Doch ein Fall für Lenny?

      1
    • Nein, das Zitat stammt noch aus dem Kommentar, von dem er ja schon zurück gerudert ist. Aber ich könnte es mir einfach nicht verkneifen…

      0
  31. Weitere unschöne Nachricht aus Leipzig:

    Naby Keita erlitt nach dem Spiel einen Kreislauf-Kollaps und musste ins Krankenhaus.

    Gute Besserung!

    37
  32. Modeste, einfach wow…
    Ärgerlich dass der nicht im oberen Regal stand ;)

    6
    • Unstrittig ein toller Kicker, ich mag den Typen dennoch persönlich überhaupt gar nicht. Sein Gehabe mit seiner bekloppten „Brille“ oder was das sein soll geht mir sowas von auf die Nerven, aber ich rege mich schon wieder auf… :guru:

      7
    • Es ist ein Torjubel…

      Soll ein Smiley aus Whatsapp sein, praktisch der Özil große Augen Smiley…

      Der Kerl ist einfach Bombe, habe es damals schon gesagt.

      2
  33. Ich habe das Spiel leider verpasst und konnte es eben nur in der Sportschau sehen.
    Das was man da gesehen hat, waren trotz einer guten Leistung hin und wieder kleine Unsicherheiten, welche zu Großchancen für Leipzig führen, wenn sie diese Gelegenheiten besser ausspielen.

    Einerseits hätte man sich über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen – Andererseits hatten unter anderem Malli und Didavi wieder Chancen…
    Eigentlich schon unglaublich, dass das Spiel beim 1:0 geblieben ist.
    Naja, 3 Punkte aus Leipzig sind Bonus und nimmt man gerne mit :vfl:

    Ich habe grad zum gefühlt ersten Mal gesehen, dass die VfL-Fans wirklich ‚gut‘ präsentiert wurden bei der Sportschau nach der Zusammenfassung.
    Auch eine schöne Kleinigkeit :kopfball:

    3
  34. Köln führt. Daumen drücken, dass die gewinnen.

    2
    • Ingolstadt wohl klar besser, aber Köln mit der überraschenden und schmeichelhaften erneuten Führung…

      Wenn Bremen nicht seit Wochen den Papst in der Tasche hätte, sähe es noch besser aus.

      4
    • Hatte ich gar nicht mitbekommen, dass Bremen den Papst transferiert hatten. Aber das erklärt so vieles ….

      0
    • Torwartfehler zum 2:2…

      0
    • Mist…

      1
    • Köln ist nur wegen Modeste noch im Spiel, Ingolstadt treibt deutlich mehr Aufwand als die EL-Platz Aspiranten. Auch wenn das Ergebnis für uns nicht gut ist, aber Ingolstadt ist für mich klar die bessere Mannschaft. Darf man ja wohl „neutral“ so sagen.
      Und dafür, dass Köln nach Europa will, spielen die ganz, ganz schwach.

      2
  35. Neben dem Kampf war vor allem das vertikale Passspiel ein großer Schritt nach vorne. Die Spieler haben mittlerweile den Mut den Ball nach vorne zu spielen.
    Das sah im Ansatz nach Fußball aus, auch wenn irgendwann kick and rush (teilweise ohne rush) die Oberhand gewann und das Passspiel etwas schlampig daher kam. Aber die Entwicklung geht in die richtige Richtung und mit dem Sieg wird noch mehr Sicherheit einkehren ins Spiel.

    Wirklich stark war vor allem Arnold und natürlich Didavi. Auch Knoche und Gustavo mit einem anständigen Auftritt.
    Bazoers Spiel empfinde ich weiterhin als sehr fehleranfällig. Er hat sicher großes Potential, aber auf den Rasen kann er es in der aktuellen Situation nicht bringen.

    5
  36. so … also ich weiß nicht wie’s im Fernsehen rüber kam, wo welcher Kommentator was erzählt hat … ich weiß nur, dass es im Stadion mal wieder richtig richtig viel Spaß gemacht hat. Im Block war ordentlich Musik drin (wer hat da wo leere Plätze gesehen????)

    Selbst im Obberrang war noch mehr grün als rot-weiß zu sehen.

    Eine starke Mannschaftsleistung und aus meiner Sicht die klareren Chancen für uns. Wenn wir zur Halbzeit 2:0 führen, darf sich kein Leipziger beschweren.

    Ich habe ein Team gesehen, welches auch als solches aufgetreten ist, absolut den Kampf angenommen hat und einige starke (vor allem über Didavi) spielerische Elemente auf dem Platz zeigte. Josch und Gustl ganz stark in der Balleroberung … immer wieder nachgegangen … aber eigentlich kam diese Arbeit von allen …
    Auch wenn Knoche, Bazoer und Gerhard so ihre Aussetzer hatten. Aber genau so geht Abstiegskampf, so geht es mit der Willenskraft …
    … bin heute sehr stolz auf diese Truppe, jetzt nur nicht nachlassen und weiter so gegen Darmstadt !!!!!

    Das war heute ein Lebenszeichen, welches ich bei der Abfahrt heute morgen ganz sicher nicht erwartet hatte.

    52
  37. So nebenbei: Wenn Köln heute nicht gewinnt, könnte Hecking morgen mit M’Gladbach z.B. durch ein 2:0 auf einen EL-Platz springen. In der EL sind sie noch dabei, zudem gibt’s beste Chancen auf das Pokalfinale in Berlin. Hecking profitiert sicher nun von der zuvor konstant guten Arbeit bei seinem neuen Klub, aber er scheint auch der richtige Mann dort zur richtigen Zeit…

    1
    • Ja, er macht wieder den HecKING, was ich ihm persönlich gönne. Den Gladbachern jedoch überhaupt nicht.

      Nebenbei ist dieser Modeste echt die Lebensversicherung der Kölner, das ist Wahnsinn.

      6
  38. Mir fallen gerade Tonnen weise Steine, von den Schultern….
    4 Punkte aus 2 nicht einfachen ausw.
    Dass kann sich sehn lassen…..

    Jetzt heißt es weiter machen und nicht nachlassen.
    :vfl: :vfl: :vfl:

    7
  39. Wann ist naechste Woche Training? Fuer meine Frau und meine Wenigkeit waere der Dienstag Nachmittag interessant.

    0
    • Sehr wahrscheinlich habt ihr da Glück. Am Sonntag ist Auslaufen. Montag ist frei. Dienstag dürfte 2x Training sein, um 10 Uhr und um 15.30 Uhr. Ohne Garantie.

      4
  40. Montag sollte auch Training sein. Zumindest wenn ich Arnold in dem Stimmen zum Spiel Video richtig verstanden habe. Dort meinte er das sie es jetzt genießen und es Montag weitergeht.

    1
    • Danke Normen und Sascha. Werden am Dienstag dann mal da sein.
      Denke mal jetzt ist wieder Leben unter den Spielern. Habe es schon vorige Woche gespuert. Mein Tip gegen Darmstadt 2:1. Dann haben wir bestimmt etwas Luft geschafft.

      1
  41. Nach dem ich von 8:39 bis eben unterwegs war, kann ich nur sagen, ich bin völlig abgekämpft, aber es hat sich gelohnt.
    Was für ein Spiel. Das gegenpressing war top und ein wichtiger Faktor. Schade nur, dass die kontert so schlampig ausgespielt wurden.

    Ich hab übrigens gestern noch für „gut gespielt und knapp gewonnen“ abgestimmt :top:

    9
  42. Harzer-Woelfe-Fan

    Der Wark hat doch zur Einleitung des Spielberichts im Sportstudio glatt behauptet, der VFL Wolfsburg sei nach Darmstadt die zweitschlechteste Auswärtsmannschaft der Bundesliga (also vor dem Spiel heute). Welche Drogen nimmt der Typ denn oder hat das ZDF keine Kohle für eine vernünftige Recherche? :grins2:

    18
    • Der hatte wohl noch unsere letzte Saison wo wir auswärts grottenschlecht waren im Kopf :D

      0
    • müssen doch mit den ganzen gez beiträgen die pensionen der ehemaligen bezahlen. da ist gute berichterstattung schonmal glücksache. :top:

      1
  43. Vorher notiert dass die Lage, nach den Punktzahlen, fast identisch ist mit den anderen Abstiegskampfjahren. Die Erinnerung sagt dann dass die Verkrampfung aber nur allmählich losliess. Grottenspiele gegen Düsseldorf im Heckings erste Jahr z.B, die sehr schlechten Heimspiele unter Magaths Rückehr etc. Der Unterschied für mich dass die Mannschaft trotz allem besser spielt in dieser Saison.

    Kleinigkeiten spielen vielleicht auch eine Rolle. Casteels hat in seinen beiden Spielen etwas mehr Glück gehabt als Benaglio vorher, der auch sehr gehalten hat, aber gegen Köln und Augsburg nicht so gut aussah.

    Dann die Taktik mit Didavi und Malli auf den Aussen und ein kompaktes Zentrum. Fördert sowohl die Stabilität als den Vorwärtsgang. Wie Arnold sagte: RB, und viele anderen Mannschaften machen das Zentrum zum Hauptanliegen, so da muss man sicher stehen.

    Noch werden mindestens 2 Siege gebraucht. Mit dieser Einstellung könnte man sogar denken dass noch ein Auswärtsdreier möglich wäre, als Bonuspunkte. Aber am wichtigsten werden natürlich die Heimspiele sein.

    1
    • 2 Siege werden nicht reichen…jedenfalls nicht um den Relegationsplatz zu verhindern.

      Alle Mannschaften hinter uns punkten momentan regelmäßig.
      Holt der HSV heute Punkte, wovon ich ausgehe, dann hat am 24. Spieltag keine der 5 letzten Mannschaften verloren.

      Da könnten dann noch ein bis zwei Mannschaften hinten rein rutschen, die vor zwei Spieltagen gerettet schienen…..(Mainz, Augsburg , Schalke)

      Also wird es verdammt eng bis zum Schluß und man braucht wieder mal an die 40 Punkte um über dem Strich zu bleiben.

      Also brauchen wir eher 4 Siege und 2 Unendschieden zum Klassenerhalt oder 3 Siege plus 4-5 Unendschieden.

      Für den Relegarionsplatz könnten 2 Siege reichen mit ein paar Unendschieden.

      Da einige der starken Hinrundenmannschaften in Rückrunde schwächeln und mehr Punkte abgeben (Frankfurt, Köln, Leipzig, Hertha und Hoffenheim) Werden die unteren Region davon profitieren.

      0
  44. OT: Dost hat gestern 4 Buden beim 4:1 für Lissabon gemacht. :knie:

    13
    • Und wie genau hilft uns das nun in unserer Lage?

      2
    • Schwabenwolf hat nun extra OT vor seinen Beitrag geschrieben.
      Was das bedeutet, muss man Dir sicher nicht erklären.

      Was verleitet dich bei einer einfachen Information zu einem ehemaligen Spieler zu einer solchen Frage? Willst Du suggerieren, dass deine 5.919 Post alle hilfreich für den VfL waren? Oder was ist der Grund dafür?

      38
    • Hilfreich ist für den VfL kein Post von uns, keiner von uns hat im Blog die Macht irgendwas zu ändern in dem er hier etwas schreibt.

      Was mich zu der Frage verleitet? Ich finde unsere Situation angepasst und so wie Kritik an das ewige wiederholen von Sachen (wurden ja Mahatma, Diego, paar anderen Usern und mit vorgeworfen) geäußert worden ist, äußere ich nun Kritik daran, dass man „ewig“ wiederholt wie viele Tore ist nun geschossen hat.

      Ich habe vielleicht auch zu viel interpretiert in den Post. Hat etwas von schaut mal wie viele Tore Dost gemacht hat, wieso hat man den verkauft…

      Ich persönlich finde eine solche Information nach einem wichtigen Sieg einfach unpassend. Wir können da gerne nach der Saison diskutieren, wenn der Klassenerhalt geschafft ist. Für mich gehört der volle Fokus auf den VfL.

      Da interessiert mich kein de Bruyne, kein Perisic und wie alle ex Wölfe heißen.

      Man muss mich da nicht verstehen…

      7
    • „Ich habe vielleicht auch zu viel interpretiert in den Post.“
      Das trifft es wohl auf den Punkt.

      „Ich persönlich finde eine solche Information nach einem wichtigen Sieg einfach unpassend.“
      Das sehe ich anders. Ich kann mich sowohl für den VfL als auch für einen ehemaligen Spieler freuen.

      „Man muss mich da nicht verstehen…“
      Stimmt! Es hatte mich nur interessiert.

      16
    • Da Menschen verschieden sind, ist das nachvollziehbar. Möglich das wenige mich da verstehen, ist mir aber relativ egal.

      Wie gesagt, für mich gilt der Fokus in Sachen Fußball voll auf den VfL… Bei anderen Sachen bin ich anders. Hier nicht.

      Voller Fokus nun auf Darmstadt!

      4
  45. Guten Morgen. Nach durchfeierter Nacht mein Kommentar aus Leipzig:

    Wir haben wieder einen Trainer.

    Gut so.

    44
    • Ich finde es beachtlich und ich hätte es nicht geglaubt, dass Gustavo noch mal so eine Leistung zeigt.

      Da muss ich gestehen, lag ich mal aber so was von falsch hätte es nie für möglich gehalten, dass zumindest einer der drei noch mal so Leistungen zeigen kann. Zum aktuellen Zeitpunkt, ziehe ich meinen nicht vorhandenen Hut vor Gustavo.

      Ich frage mich jedoch, wieso nun solche Leistungen möglich sind bei Gustavo? Bessere taktische Vorgaben? Kapitänsamt macht ihn selbstbewusster?
      Fragen über Fragen…

      Lilavogel ebenfalls sehr stark.

      22
  46. Nordsachsen-wolf

    Ich habe einen guten Eindruck von unseren Wölfen. Gefühlt 90% der Luftduelle haben wir für uns entschieden. Seit de Bruyne und V8, als er noch über Terrierqualitäten verfügte, würde jedem Ball nachgegangen. Ich möchte mal wissen, wie hoch bei uns die Ballrückeroberungsquote war. Leipzig war so schlecht gar nicht, aber das hochstehende Pressing unserer Mannschaft hat es RB sehr schwer, fast unmöglich gemacht, ihr Spiel aufzuziehen. Die leben ja sonst immer von ihrer Spielfreude. Diesmal hatte ich den Eindruck, war die Spielbegeisterung auf unserer Seite. Die Leipziger fanden nicht in ihr Spiel und schlecht waren sie ja auch nicht. Ich möchte an dieser Stelle Jonker hervorheben, dem es gelungen ist, unsere Mannschaft taktisch super auf den Gegner einzustellen. War er nicht bei Magath extra als Taktikfuchs gekommen? Ich meine, mich da an sowas zu erinnern. Ok. – Standards und Passgenauigkeit waren teilweise unterirdisch, aber das Timing bei Zweikämpfen und die richtigen taktischen Fouls, die stimmten. Dazu waren für mich alle Auswechslungen nachvollziehbar- das hatte ich auch seit gefühlt Jahren nicht mehr so erlebt bei unserem VfL. Bei VI kamen die Auswechselungen meist zu spät und personell etwas „überraschend“. Für mich ist nicht entscheidend, ob der neue Trainer eine neue bessere Handschrift besitzt, sondern dass er diese auch umsetzt. Und das scheint Jonker zu gelingen.
    So wird Darmstadt zur Nagelprobe – meist gehen ja diese vermeintlich leichten Spiele in die Hose. Aber ich bin zuversichtlich, dass die vier Punkte der letzten beiden Spiele nicht glücklich, sondern verdient eingefahren wurden: Also werde ich aus meiner Zuversicht heraus mal auf ein 3:1 für die Wölfe gegen Darmstadt tippen. Um ich habe im vorletzten Beitrag ein 1:0 des VfL gegen L.E. getippt. Da habe ich noch von einem voraussichtlich glücklichen 1:0 geschrieben – so schnell kann man sich irren… Gestern wars hoch verdient.

    9
  47. Ilsanker kritisierte am Mikro des Stadionsprechers den Gegner und Schiri Brand: „Das ist brutal, wie Wolfsburg hier spielt. Und der Schiri trägt seinen Teil dazu bei. Ich hoffe, der findet seine Linie. Ich muss aufpassen, dass ich auf der Tribüne keinen umgrätsche, wenn ich da hingucke!“

    Wie verblendet kann man sein? Wenn da wer in der ersten Halbzeit um sich getreten hat dann die Brause Bubies. Anscheinend hat Red Bull auf Dauer doch eher negative Auswirkungen. Man scheint nach dem Höhenflug jetzt mit Rückschlägen nicht all zu gut umgehen zu können. Dazu dann noch so tolle Charaktere wie Schwalben Werner und Treter Keita. Da schmeckt der Sieg doppelt süß.

    48
    • Wäre der DFB jetzt konsequent, dann würde es jetzt eine Geldstrafe für Leipzig geben.
      Hätte das einer in Dortmund gemacht, wäre das nächste Heimspiel zur Strafe auf Schalke gewesen.

      12
    • Da fragt man sich doch, ob der Typ bei der Treterei von Spinner Keita hingeschaut hat. Richtig eklige Truppe, nach dem ja der Verein schon so unsympathisch ist.
      In Hinblick dessen verstehe ich nicht, wie man Keita noch ‚gute Besserung‘ wünschen kann, anstatt es einfach zu ignorieren. Man könnte provokant sagen, wenn er zu schnell fit wird, tritt er nächste Woche den nächsten um.

      2
    • Da hat aber in der Tat der Schiedsrichter Schuld. Hätte er den armen Keita gemäß den Spielregeln (wenn das erste Foul kein glatt rot ist hätte eins seiner weiteren Fouls – davon zwei klar taktisch um Konter zu unterbinden – mit gelb rot geahndet werden müssen) früher zum duschen geschickt hätte er sich nicht 90 Minuten verausgaben müssen.

      4
    • Rangnick hat ja unseren Gomez-Transfer kritisiert.
      Umso schöner, dass er das entscheidende Tor gemacht hat.

      5
  48. Sorry dass dieses Spiel nach unserem Sieg statt fand. Ich gönne jedem Ex-Spieler von uns einen Sieg und freue mich, wenn diese wo anders glücklicher sind.

    Aber wir können auch gerne wieder Diskussionen über Trainer und Spieler starten, obwohl man genau nach diesem Sieg wieder aufatmen und einfach Spass am Fussball haben könnte!

    6
  49. Meine bevorzugte Doppelsechs besteht (mittelfristig) aus Arnold und Guilavogui. Aber sowohl Seguin als auch Bazoer bringen auf dieser Position noch etwas mehr technische Raffinesse mit. Ich will also nicht ausschließen, dass ich in einigen Monaten anders denke…

    Jedenfalls macht es momentan absolut Sinn, Arnold eine Reihe weiter vorne spielen zu lassen. Unsere Mannschaft lernt gerade wieder, was es bedeutet, schon ganz vorne früh zu stören. Und dafür ist Arnold aufgrund seiner Aggressivität einfach prädestiniert.

    Nochmal zu Seguin: Damals habe ich gedacht: Was sind eigentlich genau seine Stärken? Hatten wir nicht mal mit Cigerci ein weitaus größeres Talent für diese Position? Mittlerweile muss ich meine Meinung revidieren. Seguin ist laufstark, griffig und hat eine prima Technik. Ich sehe in ihm weniger den Zerstörer, sondern eher einen ähnlichen Typen wie Bazoer, die auch dem aktuellen modernen Fußball entsprechen. Dabei sehe ich ihn in seiner Entwicklung sogar schon etwas weiter als unseren 10-Mio.-Einkauf (wobei das keine Kritik an Bazoer sein soll).

    18
  50. Gegen eine Mannschaft, die selbst das Spiel diktieren will, sah das gestern gut aus. Darmstadt wird jedoch eine gänzlich andere Aufgabe. Bin schon jetzt gespannt, wie Jonker seine Elf spielen lassen wird.

    8
    • Für die Vorbereitung auf das Soiel ist es von Vorteil, dass Darmstadt gestern gewonnen hat! Das wird schon!

      1
  51. Kann mir wer sagen wie Arnold gestern gespielt hat ?

    0
    • Fand Arnold sehr gut, gewohnt giftig und fleißig, hat wie immer viel geackert und gute passen gespielt.
      War auch beim feiern mit den Fans sehr ausgelassen (zusammen mit Grün und Träsch).

      6
    • Dank dir

      0
  52. Wolf vom Bodensee

    Ich weiß gar nicht was hier der ganze Tam Tam soll? War doch klar das wir gewinnen, für meinen Geschmack wars um ein oder zwei Tore zu niedrig. Unsere haben endlich mal ihre Standard-Leistung abgerufen, wo natürlich noch ordentlich Luft nach oben ist. Was in meinen Augen der Unterschied ist, ist das Trainer-Team….ich sage nur sensationell…
    Unter anderem vom Gomez erwarte ich immer noch viel, viel mehr, außer von seinem Tor und erhöhter Bereitschaft und Einsatz, ist er in Bewegligkeit, Tempo, Technik und Position (Am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt) noch sehr weit entfernt. Das kann er viel besser. Hoffe das die Trainer ihn wieder zu seiner alten Stärke verhelfen.

    2
  53. Ich muss sagen, dass Jonker nicht nur Gomez das Tore schießen wieder beigebracht hat, sondern auch, dass Er jetzt auch mit nach Hinten arbeitet. Teilweise war Er kurz vor unserem Strafraum am Verteidigen. Dies sah vor ein paar Wochen noch anders aus.

    1
  54. Verstehe gerade im Doppelpass nicht, warum alle über den bösen Weiser reden, der zugegebenermaßen sehr theatralisch zu Boden fällt, und nicht über Dembele, der für mich super brutal gefoult hat und dafür auch rot hätte sehen können.

    5
  55. Gibt es schon nähere Informationen zu Ricci Rodriguez? Fand ihn echt gut gestern…

    0
  56. Rangnick im Doppelpass – schon als ich ihn im Kicker TV Talk gesehen habe war ich begeistert von ihm!
    Im DP bestätigt er das! Er hat Ahnung vom Geschäft, vom Sport und sagt immer das richtige , wenn es um „das Konstrukt“ RB geht.
    Genial seine Feststellung zum Thema Schwalben und Theatralik. Dabei gibt es um die heftige Schwalbe und Theatralik von einem Hertha Spieler in der Situation mit O.Dembelé wo dann ein Zusammenhang zu Timo Werner hergestellt wurde.
    Rangnick sagt dann sinngemäß: “ der Unterschied ist, dass unser Spieler (Werner) noch 4 Monate danach von gegnerischen Fans Schmähgesange ertragen muss. Ich kann ihnen garantieren , dass es dem Hertha Spieler nicht so geht , weil er bei einem Traditionsclub spielt“

    Genau so ist es. Dabei hat er auch gesgat das auch Wolfsburg Fans „Werner Hurensohn“ gesungen haben . wirklich? Das muss nicht sein Jungs!

    7
    • Ich lehne das Konstrukt „RB Leipzig“ wirklich ketegorisch ab. Es gibt gute Gründe für die 50+1-Regel und es gibt auch gute Gründe für Ausnahmeregelungen im Zusammenhang mit der 50+1-Regel. Leipzig zeigt der DFL die lange Nase! Der „Verein“ steht schließlich für all das, was die DFL und somit die Bundesligsgemeinschaft nicht will. Zur Erklärung: Red Bull hätte niemals eine Lizenz bekommen, also hat man einen kleinen Fünftligisten (SSV Markranstädt) günstig geschluckt. Dort sitzen nun Strohmänner aus dem Konzern im Vorstand, aus welchem die GmbH gegründet wurde. Der Standort Leipzig wurde natürlich ausgezeichnet gecastet, wobei das nicht wirklich schwer war. Welche Metropole mit fertigem WM-Station ohne Profiklub gab’s denn sonst noch?! Ich gönne dem Umfeld ja wirklich einen erfolgreichen Klub, aber nicht auf Grundlage von juristischen Winkelzügen…

      …unabhängig von dieser Vorrede: Rangnick ist für mich ein Prgmatiker und ein absoluter Fußballfachmann. Der ist zwar überall unbeliebt, doch ich sehe dafür kaum Angriffsfläche, wenn man versucht, objektiv mit der Person umzugehen. Ich habe z.B. aber auch eine positive Meinung von Martin Kind oder gar Heribert Bruchhagen – auch wenn ich oftmals nicht deren Meinung teile. Da gibt es für mich viel schlimmere Figuren…

      Nachtrag: Natürlich hat auch die Verbindung zu den Schwestervereinen, insbesondere dem aus Salzburg, ein Geschmäckle. Nun zieht sich Red Bull scheinbar bei Salzburg so weit zurück, um den „Schwesterstatus“ aufzuheben. Hört doch auf! Die Transfers und geflossenen Gelder sprechen für sich…

      9
    • Genau, das muß wirklich nicht sein. Wie soviele sehr bemühte Schmähgesänge gegen den Gegner im Stadion.

      0
    • Weil es gerade wunderbar zum Thema passt, was Schalentier hier aufwirft und was gerade im Doppelpass diskutiert wird und weil auch der User Ti Mo eine zentrale Rolle spielt:

      Ich erhielt vorgestern eine Email eines VfL-Fans, der mich auf etwas aufmerksam machte. Ich will dies hier gerne posten.

      Es ging um einen Beitrag des Users Ti Mo von vor wenigen Tagen zum Thema „Scheinheiligkeit des BVB“. Und bitte nicht falsch verstehen. Es soll so etwas wie eine Richtigstellung sein. Vielleicht kannst du ja auch noch mal was dazu sagen, TiMo.

      Am 8. März schrieb TiMo:

      „Martin Kind mit einer guten und richtige Aussage!

      An Mittwoch hat sich Kind, Chef eines Hörgeräteherstellers, mal wieder Gehör verschafft. In einem Interview mit der „Bild“ übte der 71-Jährige heftige Kritik an Borussia Dortmund. „Man verkauft sich dort immer gern als letzter Hüter und Beschützer der Tradition“, sagte Kind. Er warf dem Bundesligisten unter anderem im Umgang mit RB Leipzig Doppelmoral vor.

      Anteil an der Eskalation

      „Dabei ist Borussia Dortmund ein reines Wirtschaftsunternehmen, börsennotiert mit allen knallharten Regularien des Aktienrechts. Man vermittelt den Eindruck, als vertrete man die Interessen des eVs, also des Vereins. Aber es geht ums Geld und die Interessen der AG. Das sagt man den Fans aber nicht. Der Verein hat keinen Einfluss“, sagte Kind.“

      Und nun der Einspruch des VfL-Fans an der Aussage von Martin Kind und damit auch an deinem befürwortenden Kommentar TiMo:

      „Wer sich mit den Fakten beschäftigt konnte aus der Presse u.a. entnehmen: (aus der Wirtschaftswoche)
      >>Die Stimmrechte in einer Kapitalgesellschaft sind dabei nicht mit den finanziellen Anteilen eines Investors zu verwechseln.(…) Über die Ausgabe stimmrechtsloser Aktien etwa verschafft sich der Verein dabei finanziellen Spielraum, behält gemäß der 50+1-Regel aber gleichzeitig die Mehrheit an den Stimmrechten.<<

      Das soll bedeuten: Die Aussage von Martin Kind "Der Verein (BVB) hat keinen Einfluss" ist absolut falsch. Der BVB behält nach wie vor die volle Kontrolle und hat lediglich stimmrechtlose Aktien verkauft.

      Dies wollte ich quasi als Gegendarstellung noch mal aufführen.

      1
    • Ich gebe zu, dass ich mich mit dem Aktienrecht und den stimmlosen Aktien des BVB nicht so auskenne und sicherlich formal der eV bzw die Mitglieder ein Mitspracherecht haben.
      Das hängt aber letztlich an der Willkür des Managements oder? Auch die Fans von VFL haben immer die Möglichkeit als organisierte Fans an den Verein über fanvertreter etc heranzutreten wenn sie wünschen haben (Lagerräume, eigenes Merchandising , Megaphon Anlage etc). Trotz das der „Verein“ zu 100% VW gehört. Die könnten auch sagen „ne gibts nicht“ das ist beim BVB denke ich nicht anders. Warum haben die Mitglieder dann nicht die Auslagerung des BVBs in eine AG komplett verhindert? Beim HSV war es ja ähnlich, letztlich setzt sich der Eigentümer/ Geldgeber durch wenn er will.
      Was ich mit meinem Beitrag zu Kind sagen wollte ist einfach das man Traditionsclub und Kommerzclub nicht einfach trennen kann. Von wegen der BVB Schalke Gladbach etc sind 100%ige Astreine Anti Kommerz Clubs und da sind die 100%igen kommerzclubs alá Wolfsburg RB Leverkusen etc. So wird es aber vor allem von den Fans , und beim BVB ins besondere auch vom Management probagiert und es kommt eben zu Situation wie beim Spiel RB gegen BVB das einige meinen hier etwas verteidigen zu müssen,was es so gar nicht gibt.
      Zu Schalentier:
      Ich verstehe JEDEN der das Projekt , Konstrukt den Verein wie auch immer RB kritisch sieht und verstehe auch alle angeführten Argumente.
      Ich sehe es aber so das sich der Fußball nunmal in diese Richtung entwickelt hat und lieber RB in der ersten Liga sehen will als Vereine wie Kaiserslautern oder Nürnberg die schon vor der Existenz von RB gezeigt haben, dass sie nicht in der Lage sind dauerhaft auch nur die Klasse zu halten! Die Zeiten haben sich eben geändert!
      Die Fans wolle keine Traditionsclubs sehen, sondern sie wollen unterhalten werden und guten Fußball sehen und dabei ne tolle Stadionatmosphäre genießen. Das ganze Geld, was in den letzten Jahren um den Fußball in Deutschland geflossen ist hat doch zu tollen Dingen geführt. Familien und Menschen aus allen Klassen der Gesellschaft trifft sich am Stadion (#Fanmeile bei uns am Stadion) um zu genießen wie ein Lager für sein Verein ist und das andere eben für das andere. Das Gefühl mit jemandem „Freund zu sein“ und ihn nett anzusprechen nur weil er auch einen grün weißen Schal trägt ist doch ein tolles oder? Niemand denke in solchen Situationen darunter nach ob der Verein nun eine GmbH eine AG oder eben ein eV ist. Es geht um das Drumherum und um den Sport und die Unterstützung des eigenen Vereins. Ich bin 21 und gehe zum VfL seit ich denken kann , mich mein Vater zum Elsterweg halt mitgenommenen hat. Für mich ist der VFL ein Traditionsclub! Das mache ich nämlich nicht an der Beteiligung von VW oder dem Geld fest sondern einfach an der Historie und den Erlebnissen mit dem Verein fest (Umzug in die VW Arena ,große Erfolge , auch muss Erfolge etc)
      Wenn jetzt beispielsweise einer Schalke 04 kauft ist dieser Verein doch nicht weniger „Traditionsclub“ niemand nimmt dem Verein seine lange und Breite Geschichte und die Erlebnisse nur weil plötzlich mehr Geld da ist. :vfl:

      9
    • Es gab gestern Schmähgesänge aber nichts wirklich schockierendes!

      0
  57. Stellt uns mal nicht in die Ecke mit den Schmähgesängen. Gegen uns gibt es auch ganz schöne Klopper. Da ist noch „wenn wir wollen, schlagen wir euch tot“ harmlos. Ist nun mal so.

    4
    • Das waren damals die Fankfurter in unserer Arena und ich bin immer noch Stolz auf unseren Konter damals: „Wenn Wir wollen, kaufen Wir euch auf!“ :D

      19
    • Auch in Köln z.B.

      0
  58. Die Stimmen der Spieler zum Sieg sind diese Woche sehr interessant.

    edit/admin: verschoben!

    6
  59. Hier mal ein kleiner Tripreport aus Leipzig:

    edit/admin: verschoben!

    17