Donnerstag , Dezember 8 2022
Home / News / Wolfsburg testet gegen Brentford: Was verrät die Aufstellung von Kovac?
Der VfL Wolfsburg testet im AOK-Stadion gegen Brentford FC. Foto: Normen Scholz/Wolfsblog.

Wolfsburg testet gegen Brentford: Was verrät die Aufstellung von Kovac?

Generalprobe für den VfL Wolfsburg: Am Samstag bestreiten die Wölfe ihr letztes Testspiel gegen den Premier-League-Klub Brentford FC. Verrät die Aufstellung welche erste Elf Kovac im Pokal in einer Woche ins Rennen schickt?

Die Vorbereitungszeit neigt sich dem Ende entgegen. In zwei Wochen startet die Bundesliga in die Saison 2022/23. Bereits in einer Woche bestreitet der VfL Wolfsburg sein erstes Pflichtspiel im Pokal gegen Jena und alle Fans warten gespannt darauf, für welche erste Elf sich Neu-Trainer Niko Kovac entscheiden wird. Einen ersten Hinweis wird das heutige Testspiel gegen Brentford FC geben.

Die Suche nach der Startelf zum Saisonstart

Im Kader des VfL Wolfsburg hat sich seit dem Saisonende viel getan. Sechs Spieler wurden neu verpflichtet. Bis zu 11 Spieler können den Verein noch verlassen. Es gibt einen mittelgroßen Umbruch im Kader und auch viele etablierte Spieler müssen neu um ihren Stammplatz kämpfen. Wie sich Niko Kovac die erste Elf vorstellt, wird man heute in Zügen schon beobachten können.

Beim VfL Wolfsburg steigt heute das Fan-Fest rund um die Volkswagen Arena. Seit 11 Uhr strömen Fans auf das Gelände des VfL Wolfsburg. Auf der großen Bühne wurden die neuen Spieler vorgestellt, es gab eine Autogrammstunde und jede Menge Unterhaltungsprogramm, ehe um 16 Uhr im AOK-Stadion die Partie gegen Brentford FC angepfiffen wird.

Das Testspiel im Livestream

188 Kommentare

  1. Moin zusammen. Ich bin heute auf die Aufstellung gegen Brentford gespannt. Ich vermute, dass dies auch unsere Startaufstellung im Pokal wird.

    0
    • Lacroix fällt noch aus, steigt aber nächste Woche wieder ins Training ein. Brekalo fällt heute wohl auch aus, hatte die letzten Tage Probleme am Fuß.

      Im Training spielte Kruse für Brekalo auf der 10 – sonst keine Änderungen. Das muss aber nichts heißen, gerade Svanberg und Wind dürften zum Saisonstart ganz heiße Optionen für die Stammelf sein, selbst wenn sie jetzt gegen Brentford nicht von Anfang an spielen sollten.

      7
    • Ja, klar, viele sind noch nicht so weit, aber trotzdem möchte ich schon eine Grundaufstellung sehen.
      Meine Wunsch11 wäre für heute so: Casteels – Rous / Van de ven / Bornauw / Baku – Arnold/Vranckx – Kaminski/Waldschmidt/Wimmer – Wind (4-2-3-1)

      1
    • Kaminski ist meiner Meinung nach derzeit weit weg von der Startelf. Gegen Mechelen ohne Einsatz, im Training meist als Rechtsverteidiger.

      Ich tippe heute auf folgende Aufstellung:

      Casteels – Rous / Van de ven / Bornauw / Baku – Arnold/Svanberg – Wimmer/Kruse/Waldschmidt – Nmecha

      4
    • Anhand wie gestern trainiert wurde dürfte die Aufstellung heute in etwa so aussehen:

      Casteels – Franjic, Van de Ven, Bornauw, Baku – Arnold, Wimmer, Marmoush, Kruse, Waldschmidt, Nmecha

      Das kommt im Groben einer möglichen Startelf schon ziemlich nahe. Svanberg fehlt da natürlich noch weshalb Wimmer aktuell diese ZM Position bekleidet.
      Das dürfte heute wieder eine ziemlich offensive Aufstellung werden :D

      6
    • Ich weiß nicht, warum Kaminski keine Chance bekommt. Er war ausgezeichnet gegen Tirol.

      1
    • Er ist wahrscheinlich einfach noch nicht so weit. Von der polnischen in die deutsche Liga ist ja schon ein gewaltiger Unterschied. Wimmer hat sich dagegen schon in der Bundesliga bewiesen.

      5
    • Wieso spielt Franjic LV wenn wir Roussi und Otavio haben?

      4
    • Wenn eine Mannschaft auf einen Wind verzichten kann, dann scheint sie vorne echt Potential zu haben. Das meine ich auch nicht kritisch, sondern tatsächlich rein sachlich. Ich bin gespannt, ob es am Trainingsrückstand liegt oder tatsächlich an der Trainingsleistung.

      3
    • Franjic dürfte die Nase derzeit vorne haben, weil man mit ihm variabler aufbauen kann (3er oder 4er Kette). Otavio hat noch viel Rückstand. Rouss ist aber sicherlich nicht weit weg von der Startelf.

      4
    • Gegen Mechelen sah Franjic auf LV aus wie ein Amateur unter Profis. Ich hoffe, das ist heute besser.

      4
  2. Nordsachsen wolf

    Weiß jemand, ob das Spiel irgendwo übertragen wird?

    0
  3. Bestimmt auf Wölfe tv

    0
    • Ticket online gekauft, bisher keine mail mit dem ticket erhalten (20min)

      was da los? mache ich was falsch?

      1
    • Hat sich geklärt, unter "Meine-Print@Home" Tickets is es verfügbar

      Komando zurück

      1
  4. Nordsachsen wolf

    Danke

    0
  5. Auf das heutige Testspiel freue ich mich. Da wird man schon mehr sehen können als in den letzten Testspielen. sowohl von der Leistung her als auch von der Aufstellung. Obwohl es natürlich noch einige Härtefälle geben wird, die sich im Laufe der nächsten 2 Wochen ändern können.

    3
    • Was denkt ihr, Sebbo hat außer seinem Tor zum 2-0 doch auch ziemlich stark gespielt, oder? Ich denke einen neuen IV brauchen wir nicht mehr.

      1
    • Es geht auch um Ersatz. Wir haben van de Ven, Bornauw und Lacroix. Dann vielleicht noch Franjic oder Guilavogui als Allrounder (?) Das reicht nicht.

      0
  6. Die Aufstellung ist da: Casteels – Franjic, Bornauw, van den Ven, Baku – Arnold, Wimmer – Marmoush, Kruse, Nmecha

    @Sascha 11 von 11. Gut beobachtet :top:

    4
  7. Es ist in der Tat die folgende Aufstellung:
    Casteels – Franjic, Van de Ven, Bornauw, Baku – Arnold, Wimmer, Marmoush, Kruse, Waldschmidt, Nmecha

    0
    • Bank: Pervan – Fischer, Otavio, Vranckx, Kaminski, Bialek, Wind, Guilavogui, Svanberg, Paredes

      Roussillon scheint keine Rolle in den Überlegungen zu spielen.

      3
    • War logisch. Bin im Stadion und gespannt, ob man ein paar Dinge taktisch hört… :vfl:

      3
    • Kein Roussillon und kein Philipp. Das ist schon ein recht deutliches Zeichen sofern sie nicht angeschlagen sind.

      Guilavogui wäre sicherlich auch raus wenn Lacroix fit wäre.

      5
    • Also ich sehe Roussillon lieber als LV als Franjic, da dieser nur defensiv spielt nach vorne geht da gar nichts

      2
    • Es freut mich echt, dass Luca Waldschmidt derzeit offensichtlich eine wichtige Rolle spielt. Hoffentlich kann die bisherigen Eindrücke heute gegen einen Gegner auf Augenhöhe bestätigen. Aber auch im Training muss er ja absolut überzeugen, sonst würde Kovac sicherlich nicht Wind auf der Bank lassen.

      4
  8. Okay, das Fass „Kruse auf der Bank“ wird offensichtlich nicht auf gemacht. Wind ist sicherlich so etwas wie der zwölfte Mann. Stets erster Einwechselkandidat in der Offensive für denjenigen, der den schlechtesten Tag erwischt. Und natürlich auch erster Kandidat, in die Startelf zu rutschen.

    3
  9. Unsere Defensive ist wohl aktuell das größte Sorgenkind.

    2
    • Ich würde bei Roussillon von einer Verletzung ausgehen.

      Offensiv spiegelt es genau das wieder, was man hier gesagt hat. Maedre ist klar wiedersprechen. Wieder vier klare Offensivspieler.

      1
    • Sehr wackelig leider

      0
    • Mit Wimmer sogar 5 , der ist für mich deutlich als Offensiver zu sehen.

      2
  10. Marmoush hätte zu Nmecha ablegen müssen. Zu egoistisch.

    1
  11. Schönes Tor von Wimmer

    4
  12. Mir gefällt besonders das Defensivspiel unserer Offensivspieler, grade Marmoush und Waldschmidt arbeiten auch viel nach hinten mit

    1
  13. In der Halbzeit gab es 3 Wechsel:
    Jonas Wind, Mattias Svanberg und Jakub Kaminski rein.
    Max Kruse, Omar Marmoush und Luca Waldschmidt raus.

    Kovac tauscht die Offensive einmal durch…

    0
  14. Wer ist denn bei uns die 32?

    1
  15. Tor nach einer Ecke von Arnold. Bornauw köpft ein zum 2:0.

    2
  16. Zweite Halbzeit jetzt schon eher die Elf die ich als Startelf zumindest rein auf dem Papier erwartet hätte mit Wind hinter Nmecha und Kaminski/Wimmer über die außen.

    3
  17. Ecken scheinen wohl trainiert worden sein. Drei Tore nach Ecken. :vfl:

    5
  18. 4:0 gegen Brentford das hört sich doch gut an

    5
  19. Einfach nur wow!
    Das war eine konzentrierte und sehr gute Leistung.
    Natürlich noch mit Steigerungspotenzial. Besonders in der Defensive und der Abstimmung zwischen den Spielern, aber ich bin richtig gespannt auf den Saisonstart.

    8
  20. denke meine favorisierte aufstellung wäre aktuell (mit den jetzt verfügbaren spielern)

    casteels
    baku bornauw van de ven rouss/otavio
    svanberg arnold
    wimmer nmecha kaminski
    wind

    6
  21. Hallo Wolfs-blog User, ich hätte noch 1 Ticket für das Spiel in Jena abzugeben, gegen den Preis von 16 €. Bei Interesse bitte an Normen wenden, der darf euch gern die E Mail Adresse weitergeben
    @Normen, Danke im Voraus.

    2
  22. Taktisch sehr klug von Trainer Kovac eingestellte Wolfsburger überzeugen heute gegen den Premier League Club Brentford.Besonders die 2. Halbzeit hat mir gut gefallen.
    Erkenntnis des Tages: Jonas Wind gehört neben Wimmer ZWINGEND in die Startelf.Mit Wind kam nicht nur frischer Wind in die Angriffsbemühungen des VFL sondern deutlich mehr Gefährlichkeit in die Offensive.Wind ist nicht nur sehr handlungsschnell sondern auch technisch einer der besten Offensivspieler der Wolfsburger und sehr torgefährlich.Auch Svanberg und Kaminski mit tollen Ansätzen.Weiter so.

    12
  23. Zurück aus der AOK-ARENA. 3.500 Zuschauer war ein schöner Rahmen für einen souveränen, wenn auch spielerisch noch limitierten 4:0 Sieg.

    Ich denke, 7-8 Positionen sind safe, Die Viererkette Baku, Bornauw und van de Ven, aber als LV bitte nicht Franjic. Viele Stellungsfehler und Fehlpässe. Hier darf noch gesucht werden.

    Im DM sind Maxi und auch Svanberg gesetzt. Letzterer hat zwar nur 45 Min gespielt, aber ich denke man sieht, was er kann.

    Tja und dann vorne. Wimmer hat die Nase vorne, ebenso Nmecha und Wind. Fehlen noch Kruse, Marmoush, Brekalo, Kaminski oder Waldschmidt. Kruse und Waldschmidt waren eher unsichtbar, Marmoush wirkte etwas übermotiviert. Schwere Entscheidung…

    9
  24. Nach der ersten Halbzeit hätte es auch 1:1 stehen können. Brentford hatte ein paar gefährliche Konter. Insgesamt gesehen haben wir sie dann aber mit unserer Qualität in der Breite geschlagen. Kovac bringt Wind – Tor. Er bringt Kaminski – Tor. Er bringt Svanberg – Vorlage. Da zeigt sich dann wieder, wie wichtig ein Kader ist. Nächste Woche läuft es vielleicht andersherum. Die Startelf ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Stein gemeißelt, aber ich sehe zB Arnold absolut gesetzt und das Wimmerchen auch. Mega Typ!

    14
  25. Nachdem ich das heutige Spiel gesehen habe, habe ich meine Meinung zu meiner bevorzugten Aufstellung nicht geändert. Das heutige Spiel hat es bestätigt. Das wäre meiner Meinung nach die beste Aufstellung:

    Wind

    Kaminski Kruse Wimmer

    Svanberg Arnold

    Ich denke, Svanberg auf der linken Seite und Arnold auf der rechten Seite in ZM würden besser funktionieren. Ich habe auch die Verteidigung nicht in die Aufstellung aufgenommen, da eine neue IV noch kommen wird.

    5
  26. Roussillon ist scheinbar ein Abgangskandidat. Kann ich verstehen, da er seit vielen Monaten überhaupt nicht fit ist (wie auch immer das als Profi möglich ist) und fernab seiner ersten Saison bei uns kaum überragende Leistungen gezeigt hat. Sollte er gehen hoffe ich aber das wir noch einen LV holen, Otavio ist verletzungsanfällig und Franjic eine Fehlbesetzung

    2
    • Mutige Aussage… Warte einfach mal fünf Spieltagen ab. Roussillon ist defensiv eine Bank.

      11
    • Aber seit er Corona hatte nie wirklich fit und sehe es schon als Zeichen das er heute nicht dabei war

      5
    • Roussillon eine Bank?? Komisch ich sehe seit 2 Jahren wohl andere Spiele in einer anderen Welt. Roussillon macht nichts anderes, als mit Händen hinterm Rücken mit den Gegenspielern mitlaufen. Nach 2 Sprints, sieht er so lustlos aus, wie ich Montagsmorgens um 6 Uhr. Nee, so sympathisch er ist, aber das sehe ich absolut anders.

      4
    • Er ist defensiv schon ganz ordentlich das ist richtig aber ihm fehlt komplett die Dynamik aus seinem ersten Jahr. Wenn Otavio nicht so oft ausfallen würde hätte er die letzten 2 Jahre schon bedeutend weniger Einsätze erhalten.

      4
  27. Einige Updates zum Kader bzw. den fehlenden Spielern heute: Gerhardt und Philipp waren angeschlagen und wurden wie F. Nmecha und natürlich Lacroix geschont. Steffen, Elvis und Roussillon waren aber scheinbar einsatzbereit. Der Kicker interpretiert das so, dass die drei quasi aussortiert werden. Zudem hat Kovac gesagt, dass Bialek beim VfL bleiben soll.

    https://www.kicker.de/kovac-die-schlimmsten-gespraeche-die-man-fuehren-muss-910461/artikel#twfeed

    https://www.kicker.de/kovacs-klare-ansage-begehrter-bialek-bleibt-910467/artikel#twfeed

    4
    • Roussillon, Steffen und Elvis werden keine Zukunft mehr beim VfL haben.
      Bei Pongracic hoffe ich das man sich einigen kann, und sei es am Ende eine Vertragsauflösung.

      4
    • Interessant! Mich interessieren immer diese klaren Statements von Kovac. Die Interpretationen hier von uns und auch von den Medien sind anfällig für falsche Schlüsse. Manchmal versteht man etwas anders, als es gemeint war, aber Kovac macht das bislang echt klar und gut. Wir gewinnen step by step Klarheit.

      Bialek also dabei. Genau wie bei Marmoush und Kruse hat er sich eindeutig geäußert.

      7
  28. Lieber wobster,genauso sieht auch meine Startelf aus.
    Allerdings glaube ich,dass ab München oder gegen Schalke statt Van der Ven Lacroix in der Innenverteidigung neben Bornauw spielt und der Holländer für Roussillon bzw. Octavio links spielt.Natürlich kann ich mich da irren.Errare humanum est.

    3
    • lacroix statt van de ven dann in der IV gehe ich natürlich mit. van de ven auf links würde mir ein wenig das gleiche fehlen, was mir auch bei einem franjic fehlt. also mit tempo nach vorne, die offensiven außenspieler auch mal hinterlaufen, um dann von der grundlinie zu flanken oder in den rückraum zu spielen.
      alleine schon dadurch dass man solche spieler da hat, muss sich der gegner da ganz anders bei verhalten.

      3
  29. Ich möchte mich aber auch bei den beiden großartigen Spielern und Menschen Joshua Guillavogui und Renato Steffen für ihre langjährige Treue zum VFL bedanken.Diese haben schließlich viele Jahre die Knochen für den VFL hingehalten.Ich würde mir wünschen,dass sie trotz des Reservistendaseins Wolfsburg erhalten bleiben,denn verletzte Spieler wird es immer wieder geben und sie leisten immer noch sehr gute Arbeit für den VFL.

    29
    • Da gehe ich absolut mit. Bei JoGui finde ich es ein bisschen schade, dass er von einigen hier so runter geholt wird. Er hat jahrelang das verkörpert, was wir damals in der Gießerei geliefert haben – ehrliche Arbeit und Solidität! DANKE dafür!

      10
  30. Digga, was ein Kick. Man hatte ja fast das Gefühl, dass hätte auch sieben oder acht Buden geben können. Ganz stark wieder mal JoWi. Das stimmt optimistisch für den Saison-Spin-off.
    Kaminski bitte früher bringen und MK darf ruhig 60 min. drauf bleiben. :like:

    3
    • Was denkt ihr, Sebbo hat außer seinem Tor zum 2-0 doch auch ziemlich stark gespielt, oder? Ich denke einen neuen IV brauchen wir nicht mehr.

      5
  31. Schaut jemand Frankreich gegen Niederlande?
    Was für Chancen die Französinnen haben. Unglaublich. Aber immer noch steht es 0:0. Vielleicht gibt es eine Überraschung :)
    Hier wird ja der Gegner der Deutschen ermittelt.

    2
    • Ja, ich schaue es auch. Jetzt mit drei Wölfinnen auf Seiten der Niederländerinnen :)

      1
    • Wenn wir nicht schon so eine Top-Keeperin hätten, dann würde ich Daphne van Dromselaar sofort für die Wölfinnen unter Vertrag nehmen. Was für eine Keeperin. Ihre Parade gegen Renard hat das Zeug Geschichte zu schreiben.

      4
  32. Ich hoffe, dass Kovac-Zitat im Kicker-Artikel suggeriert nur einen falschen Eindruck. Denn meiner Meinung nach ist es nicht korrekt, den Medien zu sagen, dass man mit Spielern unangenehme Gespräche über ihre Zukunft führen muss, bevor er
    überhaupt mit den entsprechenden Spielern (Rouss, Steffen,Elvis) selbst gesprochen hat. Das wäre für mich die falsche Reihenfolge.

    5
    • Das hatte er doch bereits vor dem Mechelen Test gesagt. Ist insofern also keine neue Aussage.

      5
    • https://www.kicker.de/kovac-die-schlimmsten-gespraeche-die-man-fuehren-muss-910461/artikel

      Ich beziehe mich auf diesen, vor 16 Stunden erschienenen, Artikel. Wenn das alte Aussagen sind, die unspezifisch damals für den Kader gegolten haben, dann empfinde ich den Artikel schon als tendenziös, fast schon reißerisch und auf jeden Fall unjournalistisch. Es gibt keinen Hinweis auf die zeitliche Komponente der zitierten Aussagen. Es wirkt so, als wenn er über diese drei Spieler spricht, die nicht im Kader waren. Sollte ich was überlesen haben, dann bitte ich natürlich um Entschuldigung. So empfinde ich den Artikel als Frechheit.
      Danke für die Aufklärung.

      4
  33. Neues Gerücht: Szalai (also nicht Adam, sondern Attila! :D)

    IV, Linksfuß, 24 Jahre, würde vom Marktwert wohl auch in unser Budget passen.

    https://www.transfermarkt.de/attila-szalai-zu-vfl-wolfsburg-/thread/forum/154/thread_id/1060454/page/1#anchor_2740523

    4
    • Ich glaube nicht, dass wir 15 Mio. für ihn bezahlen würden…viel zu viel. Man war ja bei Viti auch nicht bereit diese Summe zu zahlen.

      0
    • Werden wir sicherlich nicht bieten. 8 Mio fix + Boni als Einstieg. Typischer Schmadtke Ansatz.

      Ob man sich dann einigt? Keine Ahnung.

      3
    • Immerhin hat der Berater das Interesse bestätigt, also ist es schon mal mehr als ein bloßes Gerücht.

      3
  34. https://twitter.com/FabrizioRomano/status/1550929903071158274

    Mukiele zu PSG soll wohl durch sein. Mal sehen, ob sich Leipzig für Baku interessiert.

    0
    • Die Gerüchte um Baku und Leipzig gibt es ja auch schon länger. Konkretes Interesse ist jetzt also vorstellbar.
      Dann ist allerdings die Frage, ob Baku nach Leipzig möchte oder ob er vom Projekt mit Kovac überzeugt ist. Und natürlich, ob wir Baku ziehen lassen würden. Es wäre dann immerhin schon der zweite Leistungsträger, der zu RB gehen würde… Tendenz: Keine Ahnung!

      6
    • RB will wohl auch angreifen.
      Erst der BvB mit Süle und Schotterbeck.
      Die Bayern ziehen mit Mane und de Ligt nach (eventuell sogar Kane im nächsten Jahr) und nun legt RB mit Schlager und Raum nach…legen Baku obenauf
      (rein spekulativ natürlich).
      Spannende Zeiten.
      Vielleicht holen wir dann doch noch nen völlig unerwarteten LIV.

      3
    • Wieso einen unerwarteten LIV? Letzterer ist doch bekanntermaßen die letzte zu besetzende Planstelle. In erster Linie müssten wir dann auch Baku ersetzen. Ich hoffe, dass diese Baustelle diesen Sommer nicht mehr aufgemacht wird.

      9
    • Baku spielt nach der vergangen Saison, in Verbindung mit den Aussagen bezüglich seines nachlassenden Einsatzwillens, wohl für jeden Manager in der Bundesliga erstmal auf Bewährung. Hier wird niemand ein für den VfL angemessenes Angebot hinterlegen für einen Spieler, der sich nach einer guten Saison ausruht. Baku muss jetzt nachlegen, wenn er weiterhin interessant sein will für größere Vereine. Über sein Talent gibt es keine Diskussion in meinen Augen, aber das Thema Motivation und Leistungswille sind besonders bei großen Vereinen immer Thema.

      15
    • Diese Aussage war definitiv unprofessionell und entlarvend, wobei er nicht nur von sich gesprochen hatte und letzten Endes nichts anderes skizziert hat als unsere typische "Morbus Wolfsburg". Ich glaube also nicht, dass das in der Bewertung des Spielers eine große Rolle spielt. Wer beim Scouting seine Hausaufgaben gemacht hat (wovon bei RB auszugehen ist), dürfte wissen, was er bekommt. Ridle war ja schon vor dem Wechsel zu uns eine heiße Aktie.

      Ich hoffe aber, dass sein Verbleib vielleicht schon abgesprochen ist und er noch eine Saison bei uns spielt.

      15
    • Völlig unerwartet vom Namen her, nicht von der Position.

      3
  35. Mbabu hat laut mehreren Quellen den Medizincheck erfolgreich absolviert. Bei der Ablöse sind diese sich aber ziemlich uneinig.

    6
    • Hoffentlich geht alles gut. Das zieht sich wie ein Kaugummi…

      Ob der Berater nochmal alleine für seine Anwesenheit 2 Mio Pfund Cash gefordert hat? :fies: :D

      5
    • Da muss noch ein schönes Video gebastelt werden von Fulham, was unsere Social Media-Abteilung leider nicht kann.

      4
    • Vielleicht gibt es ja ein Abschiedsvideo vom VfL für ihn mit seinen schönsten Toren. Das konnte der VfL eigentlich immer ganz gut.

      2
    • Bei drei Toren in seiner Zeit bei uns, ist es dann aber zeitlich/inhaltlich gesehen sehr übersichtlich :)

      2
  36. Laut kicker gibt es bis zum DFB-Pokalspiel die Entscheidung, wer der Kapitän wird.

    Man spekuliert zwischen Casteels und Arnold.
    Kovac möchte wohl lieber einen Kapitän auf dem Feld haben.

    6
  37. Wir können hier eine Umfrage starten, wer der Kapitän sein sollte?
    Meins ist Max Kruse und Arnold als Vertreter.

    0
    • Kruse als Kapitän? Naja das passt nicht wirklich finde ich, ist noch nicht lange hier, hat keinen unumstrittenen Stammplatz, meiner Meinung nach ist Arnold die einzige Option

      14
    • Wenn es ein Feldspieler sein soll, dann definitv Arnold. Rekordspieler, unumstritten gesetzt und mittlerweile auch in dem richtigen Alter. Als Stellvertreter kommen für mich dann nicht allzu viele in Frage. Koen Casteels natürlich, aber wenn die Stellvertreter auch Feldspieler sein sollen, dann ist er keine Option. Ich würde daher Seb Bornauw in den Raum werfen, der in Köln schon mit 21 in den Mannschaftsrat gewählt wurde und Abwehrchef war. Ansonsten wäre Kruse, aufgrund seiner Erfahrung, eine gute Option als Stellvertreter. Außerdem Yannick Gerhardt, der sich immer wie ein absoluter Musterprofi verhalten hat und nach Arnold und Koen dienstältester Spieler ist (6 Jahre im Verein).

      7
    • Ganz klar Arnold, sonst fiele mir kaum jemand ein, für den das Amt mehr spräche. Die einzige Sorge hätte ich, dass ihn das Amt negativ beeinflusst, wenn wir mal in eine Negativspirale rutschen.

      0
    • Das Bild im kicker sagt ja schon alles. Es zeigt Niko und Robert Kovac mit Arnold, Casteels und Kruse – Kovac hat die Drei da sicherlich nicht umsonst so versammelt. Ich tippe dann auch auf Arnold.

      Kruse könnte es auch. Aber da würde es zu viele Diskussionen dann drum geben. Casteels ist Torhüter und Kovac hat gewisse Anforderungen formuliert. Positiv gesehen könnte das Kapitänsamt Maxi Arnold vielleicht sogar auch weiterbringen. Kovac wird ihm helfen, die Rolle gut auszufüllen.

      12
    • Arnold ist für mich kein Spieler, wenn es schlecht läuft, der auf dem Platz voran geht.

      8
    • Meine längere Antwort ist anscheinend im Nirvana gelandet, deshalb die Kurzversion.
      Arnold wäre für mich nicht der richtige Kandidat fürs Kapitänsamt. Den Kapitän "braucht" man eigentlich, wenn es hakt.
      Jemand, der auch mal Tacheles redet mit seinen Mitspielern, wenn es nicht so läuft. Jemand, der einen kühlen Kopf bewahrt, ein Anker sein kann und voran geht. An dem sich seine Kollegen hoch ziehen können. All das sehe ich bei Arnold weniger. Er ist ein Herzensguter. Jemand, der sehr harmoniebedürftig ist. Sein Charaktertypus und seine enge emotionale Verbundenheit mit dem VfL stehen ihm in solchen Momenten dann eher im Weg, als das es ihm und der Mannschaft nutzt. In schlechten Phasen hat er viel mit sich selber zu kämpfen, da ihn das alles nicht kalt lässt und es ihm eben so wichtig ist. Ich denke, er macht sich um vieles einen Kopf, lässt Dinge an sich heran und zweifelt auch schon mal schneller an sich selber als es andere tun. All das macht ihn für mich mittlerweile zu einem sehr sympathischen Menschen (da er auch sein dreckiges Spiel seit einiger Zeit kaum noch zeigt). Nur hätte ich die Sorge, dass man ihm mit der Kapitänsbinde keinen Gefallen tut. Ihn emotional überfordert und damit das Gegenteil von dem bewirkt, was man sich erhofft.
      Er wurde nach dem Kapitänsamt, ich meine von Wölfe TV, vor der Saison gefragt. Meiner Ansicht nach konnte man heraushören, dass er die Binde eigentlich gar nicht haben möchte.
      Wir brauchen für eine gute Saison einen Arnold in der besten Version seiner selbst. Da er (mit) unser bester Spieler ist. Ich sehe diese Version eher ohne als mit Binde.
      Vielleicht hat er sich oder entwickelt sich noch weiter in der Hinsicht und Kovac leitet ihn dabei so an, dass er das dann auch umsetzen kann. Drauf wetten würde ich da allerdings nicht drauf.

      3
    • Arnold ist ein verdienter Spieler, aber kein Kapitän.
      Ein Kapitän hört sich die Meinungen an, ist im Team hoch angesehen und geht im Spiel voran.
      Guilavogui war so ein Spieler, Arnold soll an sich auch recht stur sein und geht auch nicht wirklich voran. Ganz zu schweigen davon, wieviele gelbe Karten er dann bekommen würde fürs Meckern. :P

      1
    • Interessant, wie ihr Arnold einschätzt. Das Relegationsjahr scheint echt Spuren hinterlassen zu haben. Menschen verändern sich, reifen und wachsen an ihren Aufgaben. Es gibt wenige Spieler, die natürliche Kapitäne sind. Die meisten haben das irgendwann in ihrer Karriere gelernt. Ich bekomme bei euren Kommentaren das Gefühl, ihr redet über den Maximilian Arnold von vor 4-5 Jahren. Ich nehme ihn mittlerweile ganz anders wahr.

      "Ein Kapitän hört sich die Meinungen an, ist im Team hoch angesehen und geht im Spiel voran.
      Guilavogui war so ein Spieler, Arnold soll an sich auch recht stur sein und geht auch nicht wirklich voran."

      Bei solchen Aussagen frage ich mich, wie man das als Außenstehender beurteilen kann. Hier kann doch niemand einschätzen, wie es in der Kabine läuft. Arnold hat in den Jugendnationalmannschaften oft die Binde getragen, wurde als Kapitän U21 Europameister und von Stefan Kuntz auch bei den Olympischen Spielen zum Kapitän gemacht. Obwohl z.B. auch ein Max Kruse dabei war. Das sind für mich belastbare Indizien dafür, dass Arnold als Kapiän geeignet ist.

      4
    • Mit deinen Punkten hast Du, Versepellis, auf jeden Fall recht. Das er bei Olympia Kapitän war, war mir zum Beispiel nicht bekannt bis jetzt. In unseren U-Mannschaften war er es ja auch. Das stimmt alles. Vielleicht hängt die Relegation wirklich noch zu sehr in den Knochen. Menschen entwickeln sich weiter. Die meisten ja und das habe ich Arnold auf jeden Fall auch zugeschrieben. Das habe ich ähnlich wahrgenommen. Auch, dass er letzte Saison eigentlich doch ziemlich konstant gut gespielt hat, obwohl es im Team nicht so lief. Zumindest ein
      Blick auf whoscored lässt einen dies vermuten. Ich selbst habe nicht so viele Spiele geschaut. Im Zweifelsfall vertraue ich da auch einfach unseren Verantwortlichen. Schäfer kennt ihn seit dem er ein Teenager ist und die anderen sind ja auch keine Blinden. Es könnte definitiv der nächste Schritt in seiner Entwicklung sein. Er ist ja auch schon etwas Vater. Hat auch eine wirklich beeindruckende Physis! Dennoch, mein Gefühl bleibt ein wenig. Sollte er jetzt jedoch Kapitän werden hätte ich zumindest keine Bauchschmerzen mehr, wahrscheinlich nur ein Grummeln.
      Im Endeffekt fischen wir hier ja alle mehr oder weniger im Nebel. Danke Dir auf jeden Fall für deine Antwort und die Ergänzungen, hat mein Bild erweitert und darum sollte es ja hier gehen. Meine ich.

      0
    • Da muss ich @versipellvis und allen anderen recht geben:
      Super-Maxi ist über die Jahre gereift, wie ein guter Käse und wäre auch ein geeigneter Capitano.
      Aber es geht auch immer um das, was der Trainer vom Käpten erwartet. Da muss letztendlich der Trainer ein Machtwort sprechen. Und dann sieht man auch ob da alle mitziehen. MK hat absolute Qualitäten auf dem Platz, aber ich denke die Video-Affäre das hat seinem Image genauso geschadet, wie die Nummer mit der vergessenen Kohle im Taxi. Klar, jetzt kann man leicht sagen es war ja Spielgeld. Aber nach 40 Jahren in der Gießerei wäre ich froh, wenn ich mal ein Zehntel davon übrig gehabt hätte. Egal, letztendlich ist die Wahl des Kapitäns einer Fußballmannscahft auch kein KO-Kriterium, ob die Mannschaft endlich wieder guten Fußball spielt!

      1
  38. Kann man das Pokalspiel eigentlich wieder im Nordkurvensaal schauen?
    Falls nicht bestimmt im Irish Pub. :vfl:

    3
  39. Ich hab mir gerade mal die DFB-Pokal Paarungen angeguckt und versucht die Pokalsensationen zu tippen. Ich weiß, es ist noch fast ne Woche hin, aber ich kann den Saisonstart kaum erwarten.

    Mein Tipp: Kaiserlautern schmeißt auf dem Betze, die Aufstiegseuphorie nutzend, den SC Freiburg raus. Dortmund und Werder müssen gegen 1860 bzw. Cottbus mindestens in die Verlängerung. Die größte Überraschung bleibt aber dem 1. FC Magdeburg überlassen, der den amtierenden Europa League Sieger Eintracht Frankfurt rauskegelt.

    Wo seht ihr Überraschungspotenzial?

    4
    • Tatsächlich in nicht so vielen Spielen.

      Kaiserslautern tippe ich auch drauf, Dortmund wird sich zwar schwer tun aber es in 90 Minuten packen. Bremen kann ich nicht einschätzen.
      Frankfurt hat mit Magdeburg einen unangenehmen Gegner aber ich denke sie packen es auch.

      Ansonsten sind für mich noch Dresden gegen Stuttgart und insbesondere Regensburg gegen Köln große Kandidaten für eine Überraschung.

      2
    • Ja Versipellis so sehe ich das auch, sind auch oft die üblichen Verdächtigen Underdogs und auch die üblich verdächtigen Bundesligisten die dann für die Sensationen sorgen.

      Weitere Tipps wären noch
      Viktoria Berlin gegen Bochum
      Dresden gegen Stuttgart
      Kickers Offenbach – Düsseldorf und leider auch
      BTSV – Hertha

      Bei allen kann ich mir mindestens eine Verlängerung vorstellen.

      0
  40. Guten Morgen Zusammen,

    wollte einmal bei Wolfsburg Fans nachfragen, die mir auch eine objektive Meinung geben können zu Jonas Wind.

    Wie seht ihr seine Chancen auf die Startelf ? Er hat ja eine unglaublich starke Rückrunde gespielt und im Gegensatz zu allen anderen, ist er nicht seiner Form hinterhergelaufen.

    N'mecha, Marmoush, Wimmer, Kruse, Wind – sind ja schon viele Hochkaräter.

    Würde mich über paar Kommentare und Einschätzungen freuen. :)

    1
    • Eine Stammplatzgarantie wird in der Offensive wohl niemand haben. Aber es gibt sicherlich mehrere Spieler die sehr gute Startelfchancen haben, da gehört Jonas Wind definitiv dazu. Er hat gegen Tirol und Brentford gute Testspiele absolviert, seine Scorerpunkte gemacht, sich gut ins Spiel integriert. Ich denke, das er auf jeden Fall seine Chancen bekommen wird.

      7
    • Ich habe dazu eine klare Meinung, solange Marmoush,Waldschmidt und/oder Kruse für die erste Elf eingeplant sind, muss Kovac verdammt gute Argumente haben, Wind draußen zu lassen. Für mich ist er aktuell unser bester Stürmer, was auch die Zahlen der letzten Halbsaison belegen.

      11
    • Kovac hat neulich bezüglich Bialek gesagt, dass dieser bleibt, da er der Nmecha-Ersatz wäre. Vielleicht interpretiere ich da auch zu viel rein, aber für mich hört sich das so an als wäre Nmecha gesetzt und auch dass er und Wind nicht um den selben Platz kämpfen.

      6
    • Wind ist echt stark.
      Körperlich und Technisch klasse was Annahme und Ballkontrolle angeht, dazu nen recht starken Abschluss und auf engstem Raum kann er sich durchsetzen

      4
    • Ich würde es halt auch für fahrlässig halten einen "Sieger" aus der Rückrunde auf die Bank zu setzen, natürlich kann man sich überlegen, ob er systemtechnisch passt.

      Diese Frage würde ich mir selbst mit einem klaren ja beantworten, man wird sehen. Ich jedenfalls würde aufgrund der hier teilweise schon genannten Qualitäten nicht auf ihn verzichten wollen. Denn er gehört zu den Typ Spielern die zu jeder Zeit im Spiel einen Impact geben können und daher wäre es mMn nicht korrekt und teilweise fahrlässig den Spieler nicht von Anfang an zu bringen.

      Der Erfolg gibt aber am Ende dem Trainer recht.

      2
    • Also Wind sehe ich wie in seiner Zeit in Dänemark eher als den Spieler der gute Chancen kreieren wird und auch mal durch die ein oder andere Finte die Gegner Hopps nimmt. Er ist meiner Meinung nach keiner für die vorderste Sturmreihe. Das wird ja oft so gesehen, weil er als Ersatz von Wout Weghorst dargestellt wurde.

      Ich gehe davon aus, dass Du das wegen eines Manager-Spiels fragst, so würde ich sagen: Aus Kickbase-Sicht, kauf ihn, da machst Du nix falsch.

      2
    • Sehe es wie Lapis, Wind ist kein typischer Stürmer. Ich bin gespannt wo Kovac ihn sieht und einsetzen wird und ob er zur ersten Garde gehört.

      1
    • Wind ist für mich zur Zeit unser bester Offensiv Spieler.

      5
    • Kurz zur Erklärung: Ja, es geht um ein Managerspiel. Ich habe Wind für 8,5 Mio mehr als MW gekauft, weil ich absolut von Ihm überzeugt war/bin. Allerdings machen mir die Berichterstattungen ein wenig "Angst". Danke für eure Einschätzung !

      1
    • Moin, Zitat " … Ich habe Wind für 8,5 Mio mehr als MW gekauft, weil ich absolut von Ihm überzeugt war/bin. Allerdings machen mir die Berichterstattungen ein wenig "Angst"…"

      Ich glaube das der MW nach der WM für JoWi durch die Decke geht und er womöglich bereits im neuen Jahr die Segel in WOB streicht. Es ist mal wieder einer dieser Rohdiamanten, die in WOB zum Spitzenspieler reifen (Roy, Dzeko, Mandzukic, KdB usw.) und dann für teuer Geld zu einem größeren Verein wechseln.

      1
  41. Seltsam, Laut dem Kicker Artikel haben wir keine Zahlen bekannt gegeben. Aber hier sind ja die 16.500 genannt wurden.
    Ist das offiziell? Woher kommt diese Zahl? Mit den 16.500 stünden wir gar nicht so schlecht da bisher im Vergleich

    0
  42. 28 Euro das Ticket in der Nordkurve? Seit wann das denn? Wegen Bremen?

    0
  43. und dann geht dieser Drecksserver trotz ewiger Warteschlange nicht -.-

    1
    • chilln und nachmittags oder Abends kaufen ;)

      0
    • dann sind aber wahrscheinlich alle Karten weg, war jetzt schon wenig Auswahl..

      0
    • Die Bremer haben mit ihrem Ansturm heute morgen mal wieder die Server zum Absturz gebracht. War leider so zu erwarten.

      0
    • Wird bestimmt super …gefühlt nur Bremer im Stadion.

      0
    • Evt war es schon Thema:

      Ist jemanden aufgefallen, dass der Heimfanbereich erweitert wurde.
      Auf dem Stadionplan zum Bremen Spiel sind neben den bekannten Bereichen Nord + deren Kurven und der Wölfi Familienblock + die Zwischenblocks zur Gästekurve nun auch die Blöcke 60, 58, 56 im Oberrang mit dem grünen Stichen einbezogen.

      Also ist für neutrale Fans (oder in diesem Fall Bremer) noch die Gegengrade und die Kurven im Südbereich, sowie die drei Blöcke im Oberrang Haupttribüne Richtung Süd verfügbar.

      Heißt nicht, dass die nicht trotzdem dahin gehen wo sie wollen…

      2
    • Die Ausweisung als Heimbereich bringt nur was, wenn die Ordner ihrer Tätigkeit nachkommen würden, aber dies tun sie ja eh nicht.

      15
  44. Elvis wechselt zum FCA.

    1
    • Ablöse 1,75 Mio.

      Das geht in Ordnung so

      3
    • Hatte sich angekündigt. Es kam nur Bochum, Bremen und eben Augsburg sportlich in Frage. Und letztere haben ihren defensiven Mittelfeldspieler derzeit verletzungsbedingt verloren (Dorsch). Da ist Elvis eine kurzfristige kostengünstige Lösung. Und langfristig sitzt er eben auf der Bank.

      Steht irgendwo etwas von einer Ablöse? Wenigstens 500.000€…

      4
    • 1,75Mio sind doch super. Mit der Ausleihgebühr von Bochum und Köln sind es am Ende fast 3 Millionen gewesen.

      12
    • Laut Bild kann sich die Summe noch erhöhen.

      11
    • Freut mich für Elvis und dann tritt er ja in die Wolfsfüße beim FCA :)

      Baier, Udokhai, Caiuby, Koo und gewiss noch 3-6 weitere ehem. Wölfe, die sich beim FCA durchaus als solide Bundesliga-Spieler entwickelt haben.

      Und etwas Ablöse gab es obendrauf! Perfekt!

      Bin gespannt was aus dem Mbabu-Deal wird, der stockt ja gefühlt seit Wochen!

      5
    • Ich finde Elvis ist bei uns komplett unterbewertet. Bin für ihn aber froh, dass er sich nun langfristig bei einem Verein beweisen kann.

      5
    • Aufgrund seiner unfassbar kämpferisch und läuferisch starken Spielweise , hat er genau Bochums Weg verkörpert. War deshalb auch sehr beliebt. Allerdings selbst diese Fans meinten, von ihm käme spielerisch so gut wie gar nichts und er könne in diesem Bereich nicht wirklich mithalten. Glaube daher nicht, dass er mittelfristig hier glücklich geworden wäre. Da war das Leistungsgefälle zur Mannschaft wohl doch etwas zu groß.

      0
  45. Ich finde es klasse, wenn wir uns in Sachen Zuschauerzahl mal an die eigene Nase fassen. Ich höre immer wieder von Bekannten und Freunden, dass sie anderes oder besseres zu tun haben oder sich die Spiele vom Fernseher aus anschauen, da geht mehr, das hat man in den erfolgreichen Jahren gesehen.

    Trotzdem muss man sagen, dass wir für unsere kleine Stadt und unseren mittelgroßen Verein schon anständige Zahlen vorweisen können, mit Vereinen in Großstädten können wir halt nicht mithalten, müssen wir aber auch nicht.

    4
    • Wir hatten mal über 21.000 Dauerkarteninhaber….wo sind die alle hin?

      2
    • Fünf DK-Inhaber aus Gütersloh, Osnabrück u.U. kommen schon einmal weniger!!
      Nicht etwa wegen unserem VfL, wir sind Jahre durch dick und dünn gegangen,
      sondern einfach weil mittlerweile ALLES horrend teurer wird und man sich die Fahrt/Verpflegung und Co nicht mehr leisten kann und auch will, da ist es sinnvoller etwas mit der Familie zu unternehmen!!

      Nichsdestotrotz verfolge ich natürlich weiterhin meinen VfL, ein Sky-Abo will ja nebenbei auch noch bezahlt werden… Und zum Eröffnungsspiel hab ich bereits Karten, aber eben keine DK mehr

      :vfl:

      14
    • Irgendwo ist ein ein Zwischending in Richtung, es wird alles teurer, wir haben als Verein auch vieles falsch gemacht bzw. es wurde miserabler Fußball geleistet, dann kam noch Corona dazu, viele haben gemerkt, dass es eben auch ohne Stadionbesuch oder ohne großen Aufwand geht…

      Ist halt vieles zusammengekommen. Jemanden wieder zurückzugewinnen ist halt schwerer… Da eine gewisse Skepsis da ist.

      4
    • @Stucke23 Wolfsburg ist nicht mehr so fußballbegeistert, wie es mal war. Ich wohne zwar mittlerweile selbst knapp 100 km entfernt, aber habe noch viel Kontakt zu Leuten, mit denen ich früher immer gemeinsam ins Stadion bin. Da sind einfach viele dabei, die nach und nach abgesprungen sind und jetzt am Wochenende lieber anderen Hobbies nachgehen und sich die Spiele auf der Couch anschauen.

      Ein Stadionbesuch nimmt eben viel Zeit in Anspruch und in Wolfsburg macht er auch nicht allzu viel Spaß. Unsere Ultras sind langweilig und beschäftigen sich hauptsächlich damit, ob unser Wappen jetzt Zinnen hat oder nicht. Es gab über viele Jahre ziemlich beschissenen Fußball und als es dann besser wurde, kam Corona. Das muss erst wieder wachsen.

      15
    • @Ingoal45,
      was ist denn konkrekt am Stadion-Erlebnis beim VFL teurer geworden?

      Hast du da konkrete zahlen und Beispiele?
      Mein Eindruck ist, das sich sowohl das Essen/Getränk (worauf man ja auch verzichten könnte) und die Eintrittspreise in den letzten sagen wir 10 Jahren nicht groß erhöht haben.

      Kann mich aber täuschen, wäre für Beispiel dankbar

      0
    • @Ti Mo: Er schrieb auch von der Fahrt zum Spiel etc.

      5
    • Aus meinen Freiburger Erfahrungen ist mir diese Diskussion über mangelndes Zuschauerinteresse völlig fremd. Das Wolfsburger Publikum scheint sehr verwöhnt und speziell zu sein. Beim SC, bei dem ich jahrelang eine Dauerkarte hatte, sind alle 25.000 Karten für die kommende Saison schon weg. Und man hätte wahrscheinlich 10.000 mehr verkaufen können. An der unterschiedlichen Bevölkerungszahl allein kann man die Nachfrage nicht festmachen. Denn wenn man die ca. 30.000 StudentInnen in Freiburg vernachlässigt, die nur zu einem verschwindend geringen Teil DauerkartenbesitzerInnen sind, hat die Stadt mal gerade 60.000 Einwohner mehr als Wolfsburg. Und am Preis liegst schon gar nicht. Für den Preis meiner Dauerkarte beim SCF bekomme ich hier in WOB fast zwei, bei vergleichbaren Konditionen.
      Irgendwie bestätigt der VfL damit ein bisschen, dass er entgegen der Selbstdarstellung mit der Wolfsburger Bevölkerung nur begrenzt verwachsen ist. Nach meinem Empfinden und im Vergleich zum SCF könnte dies an einer gewissen Sterilität liegen, mit der der VfL sich selbst und seine Profis umgibt. Beim SCF sind alle viel nahbarer und authentischer, angefangen bei den Spielern bis zum Trainer, dem man auf dem Gemüsemarkt schon mal ein kritisches Statement zu Demirovics Kauf einer Protzkiste entlocken konnte. In WOB wahrscheinlich undenkbar.

      18
    • Was man bei dem ganzen nicht vergessen darf ist Freiburg ist da unten relativ ab vom Schuss Bundesligafußball. Klar ist da Stuttgart noch irgendwie halbwegs in der Nähe aber das ist fast die selbe Distanz wie Wob-Berlin.

      Wir haben hier mit massig Einfluss vom BTSV und vor allem auch dem HSV durch seine erfolgreichen Zeiten ganz schön viele "Fremdfans" in der Umgebung und das schon seit Ewigkeiten. Und die geben das üblicherweise auch Ihren Kindern weiter..

      12
    • @andice

      Wenn er mit der Fahrt zum Spiel auf den Benzin Preis abspielt kostet die Fahrt ( hin und zurück ) bei 5 Personen ca 2,40€ pro Person mehr

      Wenn 1,50€/L und 1,90€/L annimmt

      Dem gebrühter kostet ja zB ein Zug Ticket nur noch 9€ für den ganzen Monat

      0
    • @Ti Mo

      Es ist das große Ganze was sich für mich, persönlich, einfach nicht mehr lohnt und ich die gewonnene Zeit besser/anders nutzen kann!!

      208km ein Weg und wir sind längst nicht immer zu Fünft, oftmals nur zu Zweit oder Dritt!!

      Auf Essen verzichten?? Von ca. 11Uhr bis ca. 21Uhr ??
      Möchte ich von dir gerne sehen!! (nicht bös gemeint)

      Allein die Zeit ist es mir nicht mehr wert!! Ständig Stau bei Hannover/Braunschweig, zuletzt dauernd Baustelle auf der A39
      Und… Werter Ti Mo…
      Ich will nicht kleinlich sein, aber bei all den Fahrten nur den Spritpreis zu rechnen ist auch fatal, dass Auto hat weitere Verschleißteile, die natürlich auch dementsprechend gewechselt werden müssen… Und mit dem Zug?? Herzlichen Dank, aber da lehne ich ab!!
      Ist ja noch teurer oder mit dem 'alt ausgedrückt' Wochenendticket über die Dörfer tingeln…

      Bin mittlerweile Mitte 40, habe eine sechsköpfige Familie in der auch Niemand zu kurz kommen mag, berechtigterweise…

      Zähle hier auch nur ein Beispiel von gewiss vielen auf!!
      Ich bin/war regelmäßig seit 2005 beim VfL und irgendwann ist leider Schluss!!
      Zumindest für Fans wie mich, wo es einfach andere Prioritäten gibt!!

      Und ALLES wird teurer meint nicht unbedingt nur die Fahrt zum VfL nach Wolfsburg, wenn der Rest mehr Geld verschlingt bleibt eben auch weniger für das Hobby am Samstag… Und was, nochmal gefragt, wäre ein Stadionbesuch ohne VW-Currywurst und Getränk

      10
    • @Xorvus: Mit dem Hinweis auf die Konkurrenz, insbesondere zur Eintracht (auch Magdeburg ist nicht zu vergessen) hast du schon recht. Trotzdem müsste man sich fragen, warum es in durchgängig 25 Jahren Bundesliga offensichtlich nur eingeschränkt gelungen ist, die relativ große Region stärker an den Club zu binden. Ich selbst kenne eine Reihe eingesessener Wolfsburger, die – obwohl fußballinteressiert – nur eine sehr lockere Bindung an den VfL haben. Mit Glasner flammte bei ihnen das Interesse zwar auf, aber nur um in der Saison danach um so schneller wieder abzuflauen. Ich selbst bin jetzt seit knapp einem Jahr wieder in der Region und der Funke zum VfL ist noch nicht wieder übergesprungen. Ich muss zugeben, dass ich mir nach ein paar Stadionbesuchen in der vergangenen Saison viel lieber die Spiele des SC am Fernseher angeschaut habe, als mich im Stadion zu langweilen.
      Mal schauen, vielleicht wird es mit Kovac und den interessanten Neuzugängen jetzt anders.

      13
    • Ich schrieb anfangs, dass wir uns an die eigene Nase fassen sollen, viel wichtiger ist es aber auch, die Dingen mit einer gewissen Lockerheit zu akzeptieren.

      Ich finde uns fehlt auch ein Stück weit die Gelassenheit mit solchen Themen umzugehen, sie hinzunehmen, ohne in Selbstzweifel zu geraten oder nach Rechtfertigungen zu suchen.

      By the way: Wir haben als Verein und Fußball community in den letzten 25 Jahren große Schritte gemacht und sind regional nicht mehr wegzudenken…denkt nur mal an das Meisterlied von nizza und Loocush :vfl:

      4
    • @Hinterzarten
      Ich finde deine Gedanken total legitim. Habe mir da auch schon meine eigenen zu gemacht.
      Den Vergleich mit Freiburg, der ja einigen sauer aufgestoßen zu sein scheint, finde ich auch etwas unglücklich bzw nicht passend. Freiburg erlebt gerade ein historisches Hoch. Sportlich über alle Erwartungen erfolgreich, eine sehr gute Transferperiode bis hierhin, neues Stadion. Da kommt sehr vieles zusammen und es sollte sehr viel Euphorie herrschen. Dazu mit Streich eine unfassbare Identifikationsfigur.
      Bei uns ist es momentan doch fast genau das Gegenteil. Von daher, schwieriger Vergleich.
      Ich meine ja, auch wenn ich es niemals hätte anders haben wollen, waren unsere zwei sehr erfolgreichen Episoden (vor der aktuellen Führungsriege) Gift für die Fanbindung. Dafür waren sie erstens zu kurz und zweitens der Absturz danach jeweils zu heftig. Mir würde auch kein vergleichbarer Verein einfallen. Da haben wir zumindest ein Alleinstellungsmerkmal. Allerdings einen Mal(l)i. :vfl:
      Denn einerseits habe ich das Gefühl, viele (nicht unbedingt hier im Blog) haben dadurch die Bestätigung bekommen, wenn man doch nur mal das (viele) Geld vernünftig einsetzt und die Spieler wollen ist automatisch Erfolg da. Unfassbarer Erfolg eigentlich, wenn man sich nochmals vergegenwärtigt wie wenig Zeit eigentlich auf der einen Seite zwischen Antritt der damals Verantwortlichen und Meisterschaft und Pokalsieg auf der anderen Seite liegen. Das ist literally insane! Da ist es irgendwie nachvollziehbar, allerdings dennoch grundfalsch, dass kaum Geduld und eine überzogene Erwartungshaltung sich in vielen Köpfen einschleichen konnte. Ich erwische mich da zumindest auch immer mal wieder bei.
      Ich glaube, durch diese krassen Tiefs danach ist der durchschnittliche Frustpegel relativ hoch. Das ist irgendwie insgesamt eine dezent ungute Kombination. Dazu ist die Koordination der Fangesänge irgendwie wack. Waren auch coole Sachen dabei. Die Sache mit dem Schal mochte ich sehr. "1945" hatte geile Momente. Das Hinspiel gegen Real Madrid, das Pokalfinale(!!!) und mein magischtes Stadionerlebnis jemals: Abendspiel gegen Bayern und den ganzen tragischen Begleitumständen. Das Klatschen zu Ehren Junior Malandas und seiner Familie, die ja vor Ort waren, vor Spielbeginn und dann dieser Spielverlauf!
      Ich denke daher, die Thematik ist insgesamt zu komplex, um sie dann auf solch diesen ungleichen Vergleich herunterzubrechen. Man vergleicht da unnötig Menschen miteinander und ich könnte verstehen, wenn man da eine unterschwellige Einordnung in gut und schlecht empfindet. Auch wenn dies mit Sicherheit nicht dein Ansinnen war. Meiner Meinung stellst Du dennoch die absolut richtige Frage! Dies wird sicherlich auch die Verantwortlichen umtreiben, denn nachhaltiger Erfolg ist wahrscheinlicher, wenn diese Bindung zunimmt. Dafür braucht es allerdings auch mal nachhaltigen Erfolg mit ähnlichen Köpfen. Ich hoffe ja, wir stehen da gerade am Anfang von etwas. Schäfer wird hier noch wirken. Er überschätzt sich nicht selbst und wird immer wieder gute Leute an Bord holen. So meine Vermutung. Ich persönlich mag die Mannschaft prinzipiell sehr. Mit der richtigen Führung kann das sehr abgehen! Aber sie brauchen noch Führung. Die gab's letztes Jahr anscheinend leider nicht und das Gesicht der Mannschaft hat sich auch schon sehr gewandelt im Vergleich zum Start vor der letzten Saison. So, ich drifte ab.
      Die Lösung für das "Problem" ist meiner Meinung nach sehr speziell und auch enorm komplex. Weil es ja jeden einzelnen berührt und jeder wird für sein Verhalten und seine Einstellung zum VfL ganz eigene Beweggründe haben. Zeit wird ein Faktor sein. Und auch ein kühler Kopf. Vertrauen, welches wieder wachsen muss. Aber ich bin ehrlich gesagt ganz guter Dinge momentan. Ich kann es nicht wirklich beurteilen, nur was man so hört und liest ist das reine Stadionerlebnis stimmungstechnisch nicht gerade der Hit. Ich kann das aus meiner persönlichen Erfahrung heraus für die Hecking/Allofs-Zeit für einen überwiegenden Teil der Spiele in dieser Zeit bestätigen. Sobald es nicht läuft (und es lief in der Zeit ja überwiegend gut) ist der Normalo Fan nicht bereit zu supporten. Es gibt dafür relativ schnell Pfiffe, Gemecker. Dies ist jetzt nur meine subjektive jetzige Sichtweise auf die damalige Zeit. Fand ich schade, unnötig und ist ja auch in nahezu allen Fällen kontraproduktiv.
      Die Mannschaft hat zwar letztes Jahr reingeschissen, aber das ist eine richtig spannende und interessante Truppe. Ich bin guter Dinge. Die Leute werden auch wieder kommen. Warum allerdings der Support so ganz prinzipiell ausbaufähig ist, können Menschen die auch noch wirklich ins Stadion gehen besser einschätzen. Da würde mich die Sichtweisen sehr interessieren. Aus meinen Jahren habe ich paar steile Hypothesen. Aber das ist eigentlich zu lange her und wäre an dieser Stelle unnötige Laberei.

      3
    • Herzlichen Dank, Flamewars, für deinen umfassenden Beitrag. Nach meinen letzten beiden Posts, in denen ich punktuell meine Freiburger Erfahrungen eingebracht habe und – aus meiner Sicht – einige sehr unfaire Reaktionen bekommen habe, war für mich das Thema "Verankerung des VfL in der Region" (nennen wir es mal so) eigentlich abgeschlossen. Ich habe danach wenig Chancen gesehen, dazu in eine vorurteilsfreie , konstruktive Diskussion zu kommen. Dein Beitrag ermutigt mich zumindest, meine Motivation und meine Sichtweise noch einmal etwas genauer zu erklären und vielleicht Missverständnisse meiner Position zu klären, die sich teilweise auch in deinem Beitrag finden. Mal schauen, ob ich es heute Abend noch schaffe.

      5
    • Ich will auf die teilweise unsinnige Kritik an meinem „Vergleich“ zwischen dem SCF und dem VfL und der mir unterstellten Behauptung, dass ich dort alles besser fände, nur insoweit noch eingehen, als ich meinen Einstieg in die Diskussion noch einmal klarstelle.
      Ausgangspunkt meines Beitrags waren Kommentare zum Dauerkartenverkauf und die von einigen Usern angemerkte nachlassende Fußballbegeisterung für den VfL. Ausgehend von meinem persönlichen Erfahrungshintergrund habe ich dazu angemerkt, dass der SCF aktuell mehr Dauerkarten hätte verkaufen können, als verfügbar waren, und dass ich eine Diskussion über sinkendes Zuschauerinteresse aus Freiburg nicht kenne. Das hat mit einem tiefergehenden Club-Vergleich im Sinne einer besser/schlechter-Bewertung zunächst rein gar nichts zu tun, sondern drückt eher mein Unverständnis darüber aus, dass der über die Jahre erfolgreichere VfL hier offensichtlich größere Probleme hat als die graue Maus SCF. Dabei stützt sich mein Eindruck gar nicht mal auf die sehr gegenläufige letzte Saison beider Clubs, sondern auf die vielen Jahre davor, in denen im Unterschied zum schwankenden Zuschauerzuspruch beim VfL und einem abnehmenden Interesse am VfL seit 2016/17 die Zahlen beim SCF relativ unabhängig von der Saisonplatzierung in der BuLi sehr konstant sind (die beiden Corona-Jahre mal ausgeklammert). Lediglich in den Jahren der 2. Bundesliga gab es deutliche, aber auch damals keine fundamentalen Rückgänge.
      Bei dieser Gegenüberstellung ist mir sehr wohl bewusst, dass in Freiburg, obwohl größere Stadt, der Zuschauerschnitt nahezu immer unter den Zahlen des VfL lag, selbst in den beiden Relegationsjahren. Bemerkenswert ist jedoch die relative Konstanz beim eher erfolglosen SCF und die Schwankungsbreite und der zuletzt abfallende Zuspruch beim viel erfolgreicheren VfL. (Den Aspekt der Stadionatmosphäre lasse ich mal völlig außen vor.) Nur aus diesem Phänomen habe ich sogar relativ vorsichtig („irgendwie“) geschlossen, dass der VfL mit der „Wolfsburger Bevölkerung nur begrenzt verwachsen ist“.
      Ich habe nicht besserwisserisch behauptet, eine schlüssige Erklärung dafür zu haben, sondern allenfalls subjektive Mutmaßungen geäußert, die man natürlich aufgrund meines zeitlichen und räumlichen Abstands von VfL allesamt in Zweifel ziehen darf (z. B. „Sterilität“, mangelnde Authentizität und Nahbarkeit).
      In der Reaktion auf meine Beiträge hierzu wurden diese möglichen Diskussionspunkte allenfalls als Reizpunkte aufgegriffen und pauschal quasi als Schwachsinn eines Nestbeschmutzers abgetan. Manche „Gegenargumente“ (Maybach, Porsche versus Käfer, die Empfehlung mir doch ein SCF-Forum zu suchen oder auch die fragwürdige Ableitung des Zuspruchs zum örtlichen Fußballclub aus der unterschiedlichen Stadtgeschichte) machen mir deutlich, dass es den Verfassern nur um Zurückweisung und gar nicht um Verstehen meiner Beiträge ging.
      Fast schmerzlich habe ich empfunden, dass mir von einigen Arroganz und eine VfL-Aversion unterstellt wurde. Dabei habe ich als junger Mensch mit dem VfL am Elsterweg mitgefiebert, als einige der aktuellen Kritiker wahrscheinlich nicht einmal geboren waren.
      Diesen Nachtrag schreibe ich vor allem Flamewars zuliebe, der zumindest vorurteilsfrei versucht hat, im „Gespräch“ zum Thema zu bleiben. Die Hoffnung, dass eine offene Diskussion darüber zustande kommen könnte, wie der offensichtlich als „Luxusprodukt“ (Maybach, Porsche) verstandene VfL in dieser biederen und bodenständigen Zuwanderer-Region (noch) besser angenommen werden könnte, habe ich nicht. Die dafür notwendige Diskussionskultur sehe ich leider nicht. Ich verkneife mir, auch die möglichen Gründe dafür zu benennen, die hier von den destruktiven Platzhirschen wahrscheinlich nur als weitere Provokation aufgefasst würden.

      4
  46. Was ist eigentlich mit Mbabu, ist er jetzt weg oder nicht. Seit Tagen keine Nachricht mehr.

    4
  47. Elvis wechselt frst zum FC Augsburg, für 1,75 Mio.

    2
  48. Personalsituation vorm Pokal:

    – Lacroix ist wieder im Mannschaftstraining, Jena kommt aber noch viel zu früh
    – Kruse hat muskuläre Probleme
    – Mbabu (vor Fulham-Wechsel), Josip Brekalo (Fuß), Yannick Gerhardt (Knie), Maximilian Philipp (krank), Marin Pongracic (nach Krankheit) und Elvis Rexhbecaj (vor Augsburg-Wechsel) haben auch gefehlt

    https://www.kicker.de/rexhbecaj-vor-dem-abschied-ohne-kruse-in-die-jena-woche-910773/artikel

    4
  49. Augsburg hat aus meiner Sicht ein Klasse Transfer mit Elvis gemacht.
    Ein "erfahrener" Bundesligaspieler, der noch jung und Potenzial hat, für eine wirklich mitkriege Ablöse.
    Man wird die Ablöse aufjedenfall wieder rein bekommen und ein guter Ersatz zu Dorsch ist er auch.
    In meinen Augen ist die Ablöse zu gering, wobei er ja auch ins letzte Jahr geht.

    10
  50. @Hinterzarten: Ich finde deine Beurteilung für einen Auswärtigen, der hier jahrelang wahrscheinlich jahrzehntelang nicht gelebt hat und den Aufstieg des VfL nicht erlebt hat, anmaßend.

    Ich maße mir auch nicht an Freiburgs Entwicklung zu beurteilen. Bzgl Sponsoring (weniger Einnahmen trotz guter Wirtschaft in Baden Württemberg), wenig Interesse bei Auswärtsfahrten, gewalttätige Ultragruppierungen usw. Die Liste ist auch nicht ohne. Und übrigens: Ich war in den 90er und Anfang der 2000er öfter im Dreisamstadion (wenn wir im Urlaub waren).

    Jeder Standort hat seine Besonderheiten!
    Du kritisiert, dass Teile der Bevölkerung kein Interesse an VfL haben. Vielleicht solltest du einmal fragen, seit wann diese Menschen in Wolfsburg oder Umgebung wohnen. Wolfsburg ist im Gegensatz zu Freiburg eine Zuwanderungsstadt. Als jemand, der sich hier intellektuell vertritt, sollte das wissen. Mit dieser Zuwanderung ist es schwierig, den VfL zu verwurzeln.

    Zweiter Aspekt ist die mangelnde Konstanz. Junge Menschen tendieren zu erfolgreichen Vereinen. Als der VfL Meister wurde, feierten 130.000 Menschen in der Porschestraße usw. Wo kämen die her? Wolfsburg hatte nur 124.000 Einwohner. Feierten in Frankfurt 1 Million Menschen den Europa League Sieg? In München waren zur Meisterfeier nicht einmal 10.000 Menschen.

    Anmaßend! Nach der Meisterschaft liefen in den Schulen die Schüler nur mit VfL Shirts rum. Dann kam der Niedergang und Dortmund wurde cool. 2015 hat es sich wiederholt. Der VfL braucht als vermeintlich jünger Profiverein einfach Erfolge. Schlechten Fußball und Misserfolge gibt es in der nahen Nachbarschaft schon genügend. Aber da ist es "cool", es gehört dazu. Der VfL kann davon noch nicht ausreichend leben. In zwanzig Jahren vielleicht.

    Und zu guter Letzt solltest du als Rückkehrer um die Mentalität der Menschen hier wissen. Sie arbeiten in Wolfsburg, sie leben aber hier nicht so richtig. Die Innenstadt ist eine Zumutung und wird es immer bleiben. Angebote fehlen, aber der Wolfsburger ist viel zu bequem. Der schaut sich die Spiele gerne auf der Couch an. Und Corona hat das gefördert.

    Aber im Gegensatz zu nahezu allen anderen Vereinen, stehen die Wolfsburger im Zweifel hinter dem Verein. Egal ob bei Erfolg oder Misserfolg. In den wichtigen Spielen sind die Wolfsburger da, egal wie der Gegner heißt. Da wird dann von vermeintlich 10.000 Lauterern gesprochen. Es waren 4000.
    Oder von 15.000 Braunschweiger. Es waren maximal 5000. Oder in Hannover, wo am vorletzten Spieltag 2009 10.000 Wolfsburger waren. Hat das Freiburg in Stuttgart auch schon geschafft?

    Oder wie sieht es zum Pokalfinale aus? Der VfL glänzt mit 25.000 Wolfsburger und einer Choreo. Freiburg mit zwar auch 25.000, aber Bengalos. Und gab es auch eine Übertragung in Freiburg?

    Mir platzt da echt der Kragen, bei so viel Arroganz und Besserwisser von der dir.

    28
    • Irgendwie komisch, dass ich Hinterzartens Zeilen überhaupt nicht arrogant finde, deine jedoch beleidigend.
      Woran liegt das?

      20
    • Ja sobald man kritisiert ist es immer gleich beleidigend lächerlich !!! Wo beleidigt er denn mein Gott .

      21
    • Ich finde schon es lohnt sich, mal zu anderen vereinen und fan Szenen zu schauen.
      Positives kann man sicher mitnehmen.

      Wichtig ist aber auch Gleiches mit gleichem zu vergleichen

      Der Vergleich mit Freiburg ist schon ganz sinnvoll , besser als der mit Stuttgart , Bremen oder Schalke.

      Auch wenn ich die Fans in Freiburg nicht so gut einschätzen kann würde ich sagen, das die von Anzahl und Stimmung nicht groß anders sind als wir.

      Die haben etwas mehr heim Fans denke ich.
      Auswärts nimmt sich das aber nix

      3
    • Danke, Du sprichst mir aus der Seele. Wenn ich schon lese, beim FC war es aber so…. Dann sei doch FC Fan und gut ist. Hier geht es doch um den Vfl Wolfsburg.

      7
    • Sleepy, anmaßend nennst du eine Beleidigung? Oh oh oh.

      Ich schaue gerne über den Tellerrand und gehöre gewiss nicht zu denen hier im Blog, die alles aus der Fanbrille sehen. Eher das Gegenteil.

      Aber ich kann nicht solch unterschiedliche Standorte vergleichen. Würde Ingolstadt oder Böblingen in der ersten Liga spielen, wäre ich dafür offen. Wenn ich aber permanent in jedem zweiten Beitrag von Hinterzarten lese, dass es beim SCF aber so und so ist, meine Güte, dann soll er sie doch nur ansehen. 96er oder Braunschweiger tun das doch auch und kommen nicht noch hierher.

      Hinzu kommt, dass die Wolfsburger Fanszene eh nicht vor Selbstbewusstsein strotzt. Nicht umsonst machen sich hier 80% schon in den Schlüppi, wenn man am 30. Spieltag keine 35 Punkte hat. Und ständig diese Vergleiche im Stadion sorgen auch nicht unbedingt für die beste Stimmung (ständige Schmähgesänge).

      12
    • Sich in einem VFL-Forum zu registrieren und der Community wöchentlich zu erklären, wie großartig der SC Freiburg ist.. puuhh, da muss man sich über ein bisschen Gegenwind nicht wundern. Frage mich, worin da jemand seinen Auftrag sieht: Provokation, Langeweile oder vermeintliches ehrliches Interesse? Keine Ahnung! Über Sprüche wie beim SCF sind alle "viel authentischer und nahbarer", kann ich einfach nur den Kopf schütteln. Habe selbst längere Zeit in Freiburg gelebt und möchte auf die Arroganz einzelner Spieler, die man in der Stadt getroffen hat, gar nicht genauer eingehen. Dagegen habe ich mit z.B. Malli, Brekalo, Glasner und Maxi Arnold total positive Erfahrungen gemacht… Kann doch aber eigentlich gar nicht sein. Jedem das seine, aber vielleicht ist einfach ein SCF-Forum für Hinterzarten geeigneter. Da könnt ihr dann gemeinsam feststellen, wie weit der SCF dem VFL voraus ist. Wir VFL-Fans wissen um die Stärken und Schwächen unseres Clubs, die muss uns niemand erklären.

      13
    • @Mahatma_Pech: Auf Beiträge wie deine letzten beiden antworte ich normalerweise nicht. Denn da flackert bei mir sofort die Warnlampe auf, dass sich eine Diskussion gar nicht lohnt. Sorry, dass sich dies so unverbrüchlich sage. Aber ich bin zu alt, um mich auf Leute einzulassen, die nicht lesen (oder verstehen) können/wollen und die schreiben, wie es ihnen der geschwillte Kamm diktiert.
      Ich möchte nur andere Leser bitten, meine beiden Beiträge daraufhin zu überprüfen, ob ich überhaupt „kritisiere“, von einer "anmaßenden" Haltung ganz zu schweigen. Ich stelle, zugegeben relativ oberflächlich aus subjektiven Erfahrungen, Fragen, äußere sicherlich vergleichend mit meinen Erfahrungen aus Freiburg Vermutungen zum Thema aus der Sicht eines aus WOB lange Weggewesenen. Aber Kritik maße ich mir an keiner Stelle an. Und schon gar nicht ist aus den Beiträgen zu schließen, dass ich am SCF alles gut finde. Gewiss nicht!
      Bei deinen Beiträgen, Mahatma, frage ich mich ernsthaft, was dich zu der Art deiner Reaktion eigentlich bewegt, wenn es der Inhalt meiner Beiträge eigentlich nicht sein kann? Ich vermute mal, du hast hier im Blog diesbezüglich schon eine gewisse Vergangenheit. Daher: Für mich war‘s das zu dieser Sache!

      @andyice: Etiam servus magni domini est servus. (Auch der Gehilfe eines großen Herrn ist ein Gehilfe.)

      14
    • @Hintertzarten:
      Jetzt muss ich doch sehr heftig lächeln. Mich als Gehilfen von Mahatma zu bezeichnen ist dann doch schon eine Art von Satire, die davon zeugt, dass ich fast meinen Tee verschüttet hätte.
      Einige User wissen, was ich damit sagen will.
      Denke, dass muss ich nicht ausführen. Aber auch Mahatma hat es verdient, dass man ihn ernst nimmt, wenn er sich hier äußert und man seiner Meinung ist.
      Aber ok. Deine Meinung ist hier auch trotzdem Willkommen lieber Hinterzarten, du versuchst es ja ganz gut zu beschreiben. Nur musst du dann eben mit Reaktionen zurechtkommen. Des Pudels Kern ist halt nicht immer ein Goethe.
      Mein Angebot steht aber weiterhin: Komm gern Mal in die Nordkurve, vielleicht verstehst du es dann besser.
      Deine eigenen Worte und die von Mahatma.
      Naja, einig sollten wir uns aber sein: (Fast) Nur der Fußball bringt Breisgauer mit knorrigen Ostniedersachsen zu solchen emotionalisierten Diskussionen zusammen.
      Auf das der Ball endlich wieder rollt.

      10
    • @Hinterzarten: Du kritisiert hier permanent. Wenn Kritik eine Anregung sein soll, dann liefere bitte auch Vorschläge. Aber bitte vergleiche nicht permanent den VfL mit "deinem" SCF. Dein Beitrag nun reiht sich nur nahtlos ein. Du echauffierst dich über meinen Beitrag, willst dich nicht äußern, tust es aber dann doch irgendwie. Dabei schreibst du einen relativ langen Beitrag, ohne aber auch nur einmal etwas zum Thema zu sagen. Aber wie du selber schreibst: Du bleibst oft oberflächlich und subjektiv. Das passt dann schon ganz gut. Aber für jemanden, der hier suggeriert zu einer gehobenen Bildungsklasse zu gehören, sollte das doch nicht das Niveau sein.

      Du hast nicht zu einem Aspekt Stellung bezogen. Ich habe im Beitrag die Aspekte durch Absätze gegliedert. Deine Kernkritik richtet sich an die Wolfsburger Bevölkerung.

      Freiburg und der Schwarzwald sind eine eng verwurzelte und verflochten Bevölkerung mit eigenen Traditionen. Freiburg ist 900 Jahre alt. Die Menschen haben allein schon dadurch eine ganz andere Beziehung und Bindung zu ihrer Stadt und damit auch zu ihrem örtlichen Profiverein. Wolfsburg gibt es übrigens seit 1938 bzw 1945… Eine klassische Zuwandererstadt. Aber gerade die in Wolfsburg Geborenen, bleiben nur teilweise in Wolfsburg. Oft bietet sie für junge Menschen zu wenig oder sie müssen wegen eines Studiums, Ausbildung usw wegziehen.

      Ich bleibe bei meinem Urteil: Anmaßend. Man kann nicht etwas kritisieren, was man nicht kennt. Gegebenheiten, Ursachen, Geschichte – scheinbar völlig unbekannt.

      Es ist übrigens bekannt, dass der VfL einen Stamm von ca. 18.000 Zuschauern hat. Dieser hat sich leider in den letzten 20 Jahren nicht weiter entwickelt. Man könnte darüber Bücher schreiben. Manche Gründe sind bekannt, anderes sind Phänomene. Aber ein Grund ist ganz sicher, dass der VfL es teilweise einfach auch nicht gut macht. So schließt er den Fanshop in der City Gallerie – ohne städtische Alternative. Die Präsenz wird dir aufgegeben und es verbleibt ein schlechter Standort am Stadion.

      Der VfL ist früher in der Vorbereitung stärker in der Umgebung unterwegs gewesen. Das fehlt mittlerweile.

      Und dann ist es eben auch so, dass sich die Fanszene (Ultras) bis heute nicht an die eigene Nase fässt. Schmähgesänge sind mittlerweile echt Out. Der Support schlecht. Vielleicht möchten sie Jungs nicht zehn Minuten lang ein Lied singen oder nur klatschen. Aber die Leute machen da nur mit.

      Das Stadionerlebnis an sich ist auch mir's. Lange schlechter Fußball, mit schlechter Stimmung mit schlechtem Entertainment. Ich frage seit 20 Jahren auch schon offiziell, warum die Vereinshymne nicht sofort nach Spielende abgespielt wird. Ist doch klar, dass alle gehen, wenn nichts passiert. Oder warum unsere LEDs Show nicht voll ausgereizt wird. Weil die Fanszene es angeblich nicht will… Ich vernehme etwas anderes.

      Das kann man weiter führen, es gibt zig weitere Gründe. Aber dafür brauchen wir keine Vergleiche. Noch weniger mit einem Verein, der die letzten 25 Jahre wesentlich erfolgoser war.

      5
    • Danke Mahatma. Fernab eures Dings habe ich sehr viel gelernt durch deine beiden Beiträge.
      Dinge, an die ich nicht gedacht habe. Aber logischerweise zusätzlich eine Rolle spielen.
      Nur warum kreieren diejenigen, die immerhin noch hingehen keine gute Atmosphäre? Aus meiner Erinnerung heraus hatte ich das Gefühl Ultras und Rest der Fans bilden keine Einheit in der Sache VfL. Gespalten. Die Gesänge sind häufig beschissen, da unkreativ und dumm gegen den Gegner. Kaum Eingehen aufs Spielgeschehen. Manchmal wurden Sachen initiiert, die so gar nicht zur Dramatik des Spiels gepasst haben. Teilweise sogar echte Stimmungskiller waren.

      1
  51. Das Umfeld des SC Freiburg mit dem Umfeld des VFL Wolfsburg derart parteiisch zu vergleichen. Da gehört ein anderes Forum dazu. Das ist in etwa so, als vergliche man den VW Käfer mit einem Maybach. Kann man machen, natürlich. Jedem seine Meinung.
    Aber dann bitte realistisch bewerten.
    Muss man sich nicht über eine unerwartet emotionale Antwort wie von Mahatma wundern.
    Ich bin sehr (positiv) überrascht von Mahatma Worten. Und eine Beleidigung kann ich da nicht wirklich erkennen.
    Und da sage ich: Chapeau. Vielleicht, lieber Hinterzarten laden wir dich einfach Mal in die Nordkurve ein und du machst dir selbst ein Bild.

    13
    • Danke Andy.

      Ich bin ehrlich gesagt auch verwundert, dass diese Vergleiche hier so hingenommen werden. Warum vergleichen wir uns nicht gleich mit Frankfurt? Etwas mehr Emotionalität würde manchen gut tun.

      Ein etwas passender Vergleich wäre Hoffenheim. Mit Mannheim hätte man das Braunschweig Pondon und Darmstadt ähnelt Hannover. Und trotzdem wäre selbst dieser Vergleich nicht in Ordnung (Geschichte usw).

      Ich habe auch Beiträge von Hinterzarten im Kopf, die in Richtung Erwartungshaltung gingen. Genauso anmaßend. Volkswagen gibt zwischen 50 und 60 Millionen jährlich, der Etat liegt bei rund 100illionen. Die Gehaltskosten lagen zwischen 2010 und 2018 in den Top 20 Europas. Und Hinterzarten meint, der internationale Wettbewerb wäre unangemessen? Ich kaufe doch auch keinen Porsche und bin zufrieden, wenn er 50 km/h fahren kann.

      6
    • Das wäre einmal ein Ansatz: Nen Porsche kaufen, um höchstens damit in der Stadt zu fahren
      :lach:
      Im Ernst: Vergleiche von Bundesligastandorten enden selten realistisch, weil die Faktoren immer unterschiedlich sind. Meist hängen sie auch von Personen ab.
      Ein Herr Streich ist ein unangefochtenes Original. Der kann sich äußern und rumlaufen, wo er will und wie er will, niemand wird ihm in seinem Verein das krum nehmen. Solche "Originale" hat man selten. Ein Rehhagel oder Schaaf in Bremen hat ähnlichen Status oder das Original in Hamburg. Man konnte über den HSV streiten, aber Uns Uwe war nahbar und eben Uwe, egal wo und wann (R.I.P.).
      So jemanden haben wir halt nicht bzw. noch nicht beim VFL. Sicherlich sind wir, ist unser Standort anders.
      Aber ein bisschen selbstbewusster und realistischer könnten wir schon auftreten gegenüber Sympathisanten oder Fans anderer Vereine. Man muss uns nicht mögen oder uns sagen wir sind aus"Plastik". Uns zu kritisieren können wir selbst auch ganz gut. Aber kleiner machen als wir sind, muss man uns auch nicht. Wir sind eben eher als Event verkauft vom Eigner, aber hey, lieber so, als wenn wir 25 Jahre in Liga Eins spielen würden und niemand merkt das…ähm Moment, vielleicht verwechsle ich da was mit dem SC Freiburg oder war es doch der VFL Wolfsburg
      :ironie:

      10
    • @andyice
      Deine Beiträge sind aus meiner Sicht wie immer sachlich und wohltuend. Nicht nur bezogen auf den Beitrag von #Hinterzarten, sondern bspw. auch deine Erwiderung zu #TiMo oder anderen.

      Ich war gelinde gesagt nach den ersten Beiträgenvon #Hinterzarten auch ein wenig irritiert. Denke aber, er meint es keineswegs böse oder vorwurfsvoll. Selbst wenn ich die Einschätzungen von #Mahatma dem Grunde nach teile.

      Ja, wir (VfL-) Fans sind eigen. So schafften wir es tatsächlich in Lissabon, Mailand oder Madrid etc. von unserer Beziehung zum Werk und zur benachbarten BTSV zu singen, selbst wenn es die überwiegende Mehrheit der dortigen Fans egal und unverständlich sein durfte. Aber wie du bereits richtig bemerkt hattest: Wenn es darauf ankommt, sind wir da. Erinnere nur an Hamburg aun diesem gottverdammten 34. Spieltag und diesem dämlichen 1:2.

      Manchmal wünschte ich mir auch, dass die Unterstützung so stimmgewaltig wäre, wie hier in MD beim FCM. Dennoch habe ich es geschafft, dass mein Junge VfL-Fan wurde und jetzt mit seinen 18 immer noch ist, obwohl es hier nicht ganz so einfach ist.

      Wir haben am Samstag ein tolles Spiel in toller Athmosphäre. Wir werden knapp 1000 sein, die unserem VfL unterstützen werden. Soclhe Spiele sind einfach Klasse, erinnert euch bspw. nur Halle, auch wenn es dem Blutdruck nicht gut getan hat. Und allein deshalb, weil ich früher zu jedem Spiel der "Zahnpasta-Truppe" Rot-Weiß-Erfurt gefahren bin und die "Freundschaft" zu FCC iin etwa ähnlich wie die vom VfL zum BTSV war, hoffe ich auf ein tolles Spiel.

      Und Jungs: dort gibt es wirklich die echte und wahre Thüringer Bratwurst oder das Thüringer Rostbrätl. Ich sage euch, genießt es einfach. Beim Bier halte ich moich raus, wird sicherlich das Köstritzer sein….

      6
    • Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen :knie:

      0
  52. Danke lieber roger2101, aber auch ich hatte hier einen Weg zu gehen. Ich liebe die Diskussion hier und gerade bei der aktuellen mit #hinterzarten und #mahatma entwickelt sich daraus auch mMn diskussionswürdiges.
    Und ich erinnere mich eigentlich nicht so gern an den 34. Spieltag damals in Hamburg. Fand es aber schon schicksalhaft, dass wir den damaligen Grund einige Saisons später gekauft haben. Habe mir seitdem gesagt, Andy, du beflockst dir dein Trikot mit ihm.
    Bin aber dann doch kurzfristig auf Wind umgeschwenkt.
    Naja, zumindest das W stimmt schonmal.
    Also Luca, vielleicht zur Winterpause bist du dann dran, wirklich.
    :lach:

    3
  53. Fränkischer Wolf

    Hey zusammen,

    Suche zwei Tickets auf unserer Seite gegen Carl Zeiss Jena.
    Sind diese eigentlich personalisiert? Wollte einfach mal mein Glück versuchen. :)

    Danke und schöne grün weiße Grüße wünscht
    Sebastian

    0
    • @Fränkischer Wolf, ich hätte 2 Tickets zum Orginalpreis abzugeben.
      Wenn Du Interesse hast, kann ich Dir diese gern zukommen lassen.
      @Admin, gibst Du bitte Fränkischer Wolf meine E Mail Adresse bei Interesse? vielen lieben Dank

      1
    • Fränkischer Wolf

      Danke ballhexer wäre sehr interessiert, wenn diese nicht personalisiert sind.
      Wäre es möglich die Tickets vor Ort in Jena vor dem Beginn des Spiels zu bezahlen?
      Ist mir lieber um eine Absicherung zu haben.

      0
    • Klar, mache ich :)

      Edit: Email an Fränkischer Wolf ist gerade rausgegangen.

      0
  54. Fränkischer Wolf

    Und erhalten, danke :)

    0
    • @fränkischer wolf….es sind e tickets, die nicht personalisiert sind. Ich würde sie Dir weiterleiten, dann kannst Du sie ausdrucken und verwenden. Du könntest den preis überweisen, per paypal zahlen od persönlich
      In wob übergeben. Auf Grund deines Namens gehe ich allerdings davon aus,das du nicht in WOB lebst….
      Nach Jena kann ich nicht fahren, wegen privater Hindernisse.
      Sonst wäre auch nur 1 Ticket verfügbar und nicht 2 :-)

      0
  55. @admin…vielen Dank

    0
  56. Wird es diese Saison wieder eine Wolfs Blog Kicktipp Gruppe geben?

    0