Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Spieler / Kader / Ivica Olic / 5,5 Mio Euro Jahresgehalt für Olic?

5,5 Mio Euro Jahresgehalt für Olic?

Ivica Olic
Bild: Rob TM
In der letzten Woche berichtete die Waz, dass Olic kurz vor einem Wechsel zum VfL stehen könnte, und nur noch Kleinigkeiten zu regeln wären.
In der Waz hieß es:

Nach WAZ-Informationen sind sich der Wolfsburger Fußball-Bundesligist und der kroatische Stürmer über einen Vertrag ab Sommer bis 2014 einig.

Heute nun meldet sich Olic in der Bild selbst zu Wort. Seine Aussagen klingen nicht so eindeutig:

„Es ist ein denkbarer Schritt, aber ich habe noch nicht zugesagt oder unterschrieben“, sagte Olic der „Bild“-Zeitung.

Doch obwohl diese Worte etwas verhaltener klingen, kann man davon ausgehen, dass hinter den Kulissen fleißig an einem Vertrag gearbeitet wird.

Der mögliche „Streitpunkt“, um den es noch gehen könnte, könnte das Gehalt sein.
Die Bild berichtet von 5,5 Millionen Euro im Jahr.

Die ist ein Betrag, der nicht so recht ins Gehaltsgefüge und zu den bisherigen Worten Magaths passen würde.

Spieler wie Diego oder Lakic wurden unter anderem auch wegen zu hoher Gehälter abgegeben. Noch im Sommer sagte Magath:“Hohe Gehälter sind bei uns momentan nicht mehr drin.“
Bezogen war diese Aussage auf die Leistung und die fehlende Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb.

Doch bis es zu einem Wechsel kommt, kann über die genauen Zahlen nur spekuliert werden.
 
+++ 13. Februar +++

Wie bereits gestern prognostiziert, gehen heute die Spekulationen weiter. Die Waz geht von einem Gehalt aus, dass sich um die 3,5 Millionen Euro bewegen soll.

Fazit: Nichts genaues weiß man nicht!
 
(Dank an den User Sidi)
 

6 Kommentare

  1. kommt immer drauf an, was man
    als hohe Gehälter ansieht, nech ;)

    0
  2. In den Wolfsburger Nachrichten stand Heute ein vermutetes Gehalt von 3,5 Mio.. Dies hört sich auf jeden Fall realistischer an. Ich glaube kaum, dass Magath das Gehaltsgefüge was er mühsam versucht aufzubauen, sofort wieder demontiert.

    Es kommt ja auch darauf an, was man zu der summe hinzurechnet. Man kann ja durchaus mögliche Prämien für gewonnenen Spiele oder das erreichen eines Wettbewerbs, zum Gehalt dazu rechnen. Dann mommt man eventuell auf die summe von 5,5 Mio.. Ich würde es nicht tun, da meine Kristallkugel gerade in Reparatur ist.

    Auf jeden Fall hören sich 5,5 Mio. sensationeller an. Nach den Äußerungen von Olic gehe ich davon aus, dass er den Vertrag schon vorliegen hat, aber die Unterschrift noch fehlt. Ob da noch verhandelt werden kann, weiß ich nicht. Mein persönliches Gefühl ist aber, dass über das Gehalt nicht mehr verhandelt wird, erventuell noch über die Laufzeit.

    0
  3. Jeder Trainer braucht immer einen Angriffspunkt, warum es vor seiner Zeit nicht lief. Häufig sind dies hohe Gehälter. Hoeneß kam hier her und hat ebenfalls die hohen Gehälter von Dzeko, Grafite und co. kritisiert. Neue Verträge wie z.B. der von Dejagah wurden heruntergefahren. Auf der anderen Seite war das Gehalt nicht so wichtig, sobald ein Wunschtransfer wie Diego realisiert werden sollte.
    Das gleiche haben wir jetzt bei Magath. Auch er kritisierte zunächst die hohen Gehälter. Doch kaum holt er seine Wunschspieler schaut auch er nicht mehr aufs Geld.
    Das ist das übliche Spiel, auf das einige Fans immer wieder reinfallen.

    0
    • Also diese Kritik hätte ich gerne mal mit Fakten begründet… – eine Bild-Story ist sicherlich nie im Leben als Fakt zu werten.

      Außerdem: Das Gehaltsgefüge muss stimmen! Mit Blick auf die jüngste Vergangenheit sehe ich weniger ein Spitzengehalt für Diego (oder eben 3,5 Mio. für Olic) als Problem, sondern viel mehr die zu hohen Gehälter für irgendwelche Durchschnittskicker. Nach der Meisterschaft haben Grafite, Dzeko, Riether, Schäfer, Misimovic, Josué und Benaglio Vertragsaufbesserungen gehalten, die man eigentlich nur echten Bundesligastars zusprechen dürfte. Sein Niveau gehalten hat jedoch nur Dzeko. Insbesondere der Leistungsabfall von Grafite und Schäfer war haarsträubend, lange Zeit auch der von Benaglio. Barzagli war noch auf Magaths Mist gewachsen, fiel jedoch ebenfalls in ein Loch. Heute hat er sich stabilisiert und spielt wieder richtig stark. Bei uns spielte er ein Halbjahr desaströs und anschließend bestenfalls wieder solide. Dafür war er in dieser Zeit zu teuer. Und bei Ziani und Kahlenberg wurde auch aufgrund der Namen zu tief in die Tasche gegriffen. Und fast alle Verträge waren noch langfristig gültig! Mit diesen Voraussetzungen ist Hoeneß in Wolfsburg gestartet.

      Ich denke nach wie vor, dass man Hoeneß gar nicht so sehr die hohen Gehälter vorwerfen kann. Das Problem bestand größtenteils bereits vor seinem Amtsantritt und war nicht zu korrigieren. Oder sollte er alle Verträge auflösen? Okay, seinem Königs- und Prestigetransfer Diego hat der die Haxen vergoldet. Das kann man sicherlich hinterfragen. Aber für Kjaer, Tuncay und Helmes – alle drei mit einem recht großen Namen – hat er schlicht die damals marktgerechten Summen gezahlt. Über Kjaers negative Entwicklung beim VfL war ich wirklich überrascht und schockiert. Bei Tuncay und Helmes muss man Hoeneß schlicht eine Fehleinschätzung im Hinblick auf die sportliche Qualität ankreiden, denn beide waren doch bereits in einem Tief, das sie bis heute nicht überwunden haben. Aber man hat doch nicht mehr gezahlt, als man aufgrund der Namen hätte erwarten können. Zur Erinnerung: Ein Mandzukic kickt bei uns für 1,7 Mio. im Jahr. Das ist absolut im Rahmen. Und Hoeneß hat anders als Magath um seine Königstransfers im Sommer (nicht vergleichbar mit den Panikkäufen im Winter) recht lange gepokert. Bei Magath hat man das Gefühl, der legt eher von heute auf morgen die geforderte Summe auf den Tisch. Hoeneß hat sicherlich nichts für die Senkung des Gehaltsniveau geleistet, doch hier genauso wie bei Transfermadig.de wird stets so getan, als wäre er die Wurzel allen Übels in Wolfsburg gewesen. Hallo, wir sind nicht Hertha BSC! Bei uns hat Hoeneß sicherlich äußerst erfolglos gearbeitet, doch das heute problematische Gehaltsgefüge liegt nicht vordergründig an ihm. Der hatte viel mehr selbst darunter zu leiden, denn er musste selbst zusehen, sich z.B. für einen Diego-Kauf Handlungsspielräume in Bezug auf das Gehaltsniveau zu schaffen. Deshalb gab man ja z.B. Misimovic zu ziemlich mickrigen Konditionen ab. Genauso Barzagli im Winter. Dass diese Schritte gut gewesen wären, will ich nicht behaupten… – das ist ein anderes Thema!

      Magath hatte sicherlich ein pures Eigeninteresse daran, unser Gehaltsniveau zu senken. Der wollte selbst Freiräume haben, um kräftige zu kaufen, kaufen, kaufen. Und das hat er auch (zumindest zeitweise) geschafft. Insbesondere durch die Verkäufe von Grafite und Riether, die Vertragsauflösung mit Ziani und dem Verleih von Diego, Kjaer und Tuncay. Und nun Kahlenberg und Lakic. Leider kehren die Probleme im Sommer zurück. Einen großen Einkauf hatte sich Magath im Sommer nur einen gegönnt: Träsch. Und um neuen Spielraum nach der Saison zu haben, arbeitet Magath offensichtlich schon an den Abgängen von Salihamidzic und Chris (beide nur bis Saisonende unter Vertrag und nun immer seltener berücksichtigt), Kyrgiakos, Helmes (will übrigens auch aus familiären Gründen nach Frankfurt)und Josué und betet wahrscheinlich inständig darum, unsere verliehenen Spieler mögen bei ihren jetzigen Klubs überzeugen… Bis dahin hat Magath eigentlich kaum tief in die Tasche für fertige Spieler gegriffen (eigentlich nur Träsch und nun vielleicht Vierinha). Fertige bzw. gestandene Profis hat er ansonsten günstig von der Resterampe geholt. Ansonsten kamen Spieler mit Entwicklungspotential. Olic sähe Magath sicherlich als eine punktuelle Verstärkung.

      0
    • Eine schöne Zusammenfassung Schalentier. So sehe ich das ganze auch.
      Über Olics mögliches Gehalt braucht man sich auf Fanseite noch gar nicht streiten. Man sieht schon an den beiden Zahlen der Waz und der Bild, dass keiner es genau weiß. Also erst einmal abwarten, ob Olic überhaupt zu uns wechselt. Über das Gehalt kann man sich dann später die Köpfe heiß reden.

      0
  4. Anderes Thema: Olic‘ Alter! Ständig ließt man „Ich würde mich im Sommer nach einer jüngeren Alternative umsehen.“ Vielleicht will Magath das aus gutem Grund gar nicht?

    Im Sommer sind vermutlich Lenz, Josué, Chris und Salihamidzic weg. An eine Rückkehr von Kyrgiakos glaube ich nicht. Und Schinzielorz ist schon jetzt kein Thema mehr. Die einzigen Ü30-Spieler im Kader wären dann Hitzlsperger (30), Madlung (30) und vielleicht Polak (31), wobei deren Verbleib auch noch nicht in Stein gemeißelt ist. Zu den erfahrensten Spielern würden dann Benaglio (29), Schäfer (28) und Ochs (28) zählen. Also ich sehe da durchaus Spielraum für den einen oder anderen alten Haudegen! Ich denke dabei gerne an Leverkusen, das mit Barbarez und Hyypiä eigentlich alles richtig gemacht hat. Okay, mit Ballack ging die Rechnung weniger auf, was jedoch nicht an Ballacks Alter liegt.

    Und Olic sagt man eben auch nach, körperlich ein echter Athlet, charakterlich einwandfrei und als Spielertyp prädestiniert für Magath zu sein. Seine sportlichen Qualitäten sind eh unbestritten. Wenn also nach seiner Verletzung kein erhöhtes Risiko mehr besteht… – warum nicht? Die jungen Offensivkräfte neben ihm könnten sicherlich von einem solchen Mann profitieren.

    0