Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Abschlusstraining VfL Wolfsburg: Muss Diego auf die Bank?

Abschlusstraining VfL Wolfsburg: Muss Diego auf die Bank?


 
Das Abschlusstraining fand heute auf Grund des morgigen Abendspiels erneut eine Stunde später um 16.30 Uhr statt. Auf dem Weg zur Arena kam mir der Bus der Stuttgarter entgegen, der auf den Parkplatz der Autostadt einbog – direkt vor den Haupteingang. Vielleicht gönnen sich die Stuttgarter einen kleinen Gang über den Weihnachtsmarkt. Ob Spieler im Bus saßen, konnte ich allerdings nicht erkennen.

Anwesende:
  • 21 Spieler im Mannschaftstraining
  • 3 Torhüter und 19 Feldspieler
  • Es fehlten: Vieirinha und Polak
  • Christian Träsch nicht nur im Lauftraining sondern heute im gesteigerten Rehatraining mit Mutschler
  • Von der Jugend mit dabei: Willi Evseev
  • Federico Martinez und Moritz Sprenger fehlten
  • Diego und Luiz Gustavo im normalen Mannschaftstraining

 


Das Training dauerte eine Stunde, und es wurden ähnliche Elemente einstudiert wie in den letzten Wochen auch. Nach einer Aufwärmphase und Schweinchen in der Mitte wurde das Team geteilt. Die A-Elf übte im hinteren Teil wie so oft Standards. Ein Torhüter und acht Feldspieler waren dabei. Defensive oder kleinere Spieler, die auch im Spiel eher nach hinten absichern sind bei dieser Übung nie dabei. In diesem Fall Ochs und Medojevic.

Auffällig: Auch Diego fehlte bei dieser Übung. Normalerweise ist er immer dabei und wechselt sich bei den Standards mit Rodriguez ab. Dieses mal trainierte er mit dem Rest bei einem kleinen Trainingsspiel.
Möglichke Erklärung: Diego musste auf Grund seiner Verletzung ein paar Tage pausieren. Hecking könnte ihm ein bisschen mehr Spielpraxis gegönnt haben, um wieder rein zu kommen.

Die acht Feldspieler der A-Elf bei der Standardübung: Knoche, Naldo, Gustavo, Rodriguez, Arnold,
Caligiuri, Perisic und Olic.

    Trainingsspiel:
    Der Rest des Teams spielte im 6 gegen 6 auf sehr kleinem Feld:

  • Team gelb: Schäfer, Diego, Kutschke, Medojevic, Klose – Grün
  • Team schwarz: Evseev, Dost, Ochs, Koo, Felipe – Drewes

Das schwarze Team war überlegen und schoss viele Tore. Diego war sehr verärgert. Er brüllte: „Three mistakes, three goals…“, ohne dabei offensichtlich zu berücksichtigen, dass auch er durch leichte Ballverluste das ein oder andere Tor verschuldet hatte.

Auch Schäfer wurde laut und schimpfte mit seinen Kollegen. Dieter Hecking rief von draußen ins Spiel herein: „Team gelb macht einfach zu viele leichte Fehler. Das muss besser werden.“

Klaus Allofs war ebenfalls beim Training dabei. Gegen Ende nahm er sich Diego zur Seite und sprach längere Zeit mit ihm. Auch mit Olic führte der Manager des VfL ein Einzelgespräch.
Dieter Hecking unterhielt sich ausgiebig mit Bas Dost, der sehr unzufrieden wirkte. Auch Klaus Allofs kam noch zu diesem Gespräch hinzu.

In Team schwarz machte Willi Evseev einen sehr guten Eindruck. Er war spritzig, einsatzfreudig und sprühte vor Elan. Er schoss ein paar sehenswerte Tore – das eine mit der Außenhacke!
Auch Ja-Cheol Koo macht einen immer besseren Eindruck. Es könnte morgen für die ersten Einsatzminuten reichen.

Die wahrscheinliche Aufstellung für morgen:

—————-Olic—————-
Perisic——Diego/Arnold—–Caligiuri
——–Medo—-Gustavo————-
RiRo—Knoche—Naldo—Ochs
————Benaglio——————

Diego oder Arnold?

Vor einer Woche sollte Arnold ein wenig geschont werden und zunächst auf der Bank Platz nehmen. Das war der Plan. Doch weil sich Diego verletzte und ausfiel wurde es nichts mit der Schonung und Arnold spielte erneut. Im Spiel selbst gelang ihm das wichtige 1:0 und auch das 2:0 hatte er sensationell vorgearbeitet.
Nun stellt sich die Frage: Holt Dieter Hecking seine Pläne zur Schonung nach, oder kann er auf den sehr effektiven Arnold gar nicht verzichten?
Dazu das Bild vom Abschlusstraining, dass Rodriguez und Arnold die wichtigen Standards übten und Diego ungewohnt mit dem Rest der Truppe trainieren musste.
Muss Diego vielleicht zunächst auf der Bank Platz nehmen?

Es bleibt spannend!

Diego Benaglio:

Ein Nachtrag noch vom gestrigen Training. Als die Übungseinheit schon beendet war. Nahm sich Torwarttrainer Hilfiker Benaglio und Grün zur Seite und trainierte mit ihnen weite Abschläge. Dazu ging er auf die Seiten-Außenseite, und die Torhüter sollten den Ball über ca 30 Meter zu ihm schlagen. In dieser Trockenübung gelang dies auch Benaglio gut.
 
 

20 Kommentare

  1. Deine Trainingsberichte sind absolut gelungen. Einerseits informativ, andererseits impulsiv und motivierend. Informativ sind sie dort, wo es um die Übermittlung von gesicherten Fakten geht. Impulsiv und motivierend empfinde ich die Berichte vor allem dort, wo es um Aussagen zur Präsentation einzelner Spieler und natürlich um die sich daraus ergebende mögliche oder wahrscheinliche Mannschaftsaufstellung geht. Hier erkenne ich – zwischen den Zeilen – zwar immer deine Meinung als Trainingsbeobachter, aber diese eben so diplomatisch und zurückhaltend vermittelt, dass der Leser aufgefordert ist, sich seinen eigenen Kopf zu machen.
    Das muss man schon können. Deswegen meine Anerkennung und vielen Dank für die immer wieder gerne gelesenen Berichte.

    0
  2. Ich hatte heute auch einmal wieder die Gelegenheit, mir eine Trainingseinheit anzuschauen.
    Auch ich fand Willi Evseev sowohl im Kleinfeldspiel, als auch bei der späteren Verwertung von Flanken unheimlich präsent und vor allem technisch beschlagen. Zudem ist er jetzt mit einer ordentlichen Portion an Selbstvertrauen unterwegs.
    Das merkt man bei jeder Aktion.
    Auch die anderen Spieler respektieren ihn.
    Das gilt besonderem Maße auch für Slobodan Medojevic, auch ihm merkte man beim Schusstraining das gestiegene Selbstbewusstsein und die neue in Stellung im Team absolut an.
    Er nahm die Bälle mit vollem Risiko und schoss einige schöne Tore.

    Wenn ich heute Morgen noch geschrieben habe, dass Stefan Kutschke schlussendlich vielleicht nicht das Zeug hat, sich beim VfL Wolfsburg durchzusetzen, so bleibe ich bei dieser Meinung.
    Allerdings sieht man zwischen ihm und den anderen Spielern, anders als etwa noch im Juli, keinen großen Unterschied mehr d.h. Kutschke wirkt wie ein bulliger, technisch etwas limitierter, jedoch absolut kopfballstarker Mittelstürmer.
    Insgesamt gefällt mir die Stimmung im Training sehr gut, konzentriert aber auch mit Spaß an der Sache, den ein Fußballer einfach braucht, sind alle Spieler dabei.
    Das Trainerteam macht einen abgeklärten und souveränen Eindruck.
    Ich habe für morgen ein sehr gutes Gefühl!

    0
    • Zu Kutschke, wie war Dost da im Vergleich? Denn ich würde Dost auch als limitierten Techniker bezeichnen aber mit schlechtem Kopfballspiel.

      0
  3. Zuletzt hatte sich Hecking ja immer festgelegt, dass wenn Diego fit ist, er auch spielen soll. Deshalb glaube ich, dass Arnold morgen nun seine Pause bekommt. Wenn es dann nicht läuft, dann spekuliere ich mal, dass Olic vom Feld muss, Perisic in den Sturm rückt und Arnold eingewechselt wird.
    Alles nur ein Bauchgefühl.
    Aber Diego auf der Bank kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

    0
  4. Auch von mir noch mal ein Lob an die interessanten Berichte. Archivierst Du das eigentlich alles für die Ewigkeit? Das ist „Gold“ für jede Chronik in der Zukunft, ggf. sogar was für die Erlebniswelt die ja 2014 entsteht. Speichere jeden Bericht, alles. Ich arbeite in einem historischen Institut und für uns sind solche Berichte und Sammlungen ein Sechser im Lotto.

    0
  5. Wenn man mal von der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig am 05. Oktober 2013 absieht, dieser Tag, wo viele VfL-Fans (Anti-BTSV u.s.w.) dachten, dass der VfL Wolfsburg die Braunschweiger Eintracht mit einem 4 : 0 – 5 : 0 oder 6 : 0 aus dem Stadion fegt…

    Aber was soll´s. Dafür haben wir ja Bor. Dortmund mit 2 : 1 besiegt und diesem blau-weißen Traditionsverein aus Gelsenkirchen sogar mit 4 : 0.
    Auch die Siege gegen Hertha, Hoffenheim und natürlich Werder Bremen waren sehr angenehm.

    Fehlt nur noch der erfolgreiche Heimabschluss und es war eine fast perfekte Hinrunde

    0
    • Exilniedersachse

      Schalke war doch vor dem Braunschweigspiel.

      0
    • Das war nur eine Auflistung unserer (erfolgreichen) Heimspiele, wohl weil wir heute
      unser Abschluss-Heimspiel der Hinrunde bestreiten. Hertha und Hoffenheim waren
      ja auch vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten.

      0
    • Exilniedersachse

      Gut das stimmt natürlich. Schade ist es trotzdem wenn man mal bedenkt gegen wen man Punkte liegengelassen hat. Das war ja meistens überflüssig. Ne Niederlage gegen den BVB wäre auch ok gewesen aber dafür Siege gegen HSV und Nürnberg.

      Hoffen wir mal, dass wir heute Abend 3 Punkte holen.

      Was mich nervös macht ist der Artikel in der WAZ. Immer wenn die sowas schriben wie „heute ist das und das möglich“ kommt nicht dabei rum

      0
    • Wieso von Dir nun ein Bezug zu den „unnötigen“ Punktverlusten hergestellt wird, ist seltsam. In dem Ursprungspost steht davon jedenfalls nicht mal annähernd etwas.

      Außerdem: Hätte, hätte, Fahrradkette. Es ist so wie es ist; der Rest ist Träumerei.

      Enttäuschende Punktverluste und unerwartete Siege gehören nun mal zum Leben
      eines Fans. Das macht ja auch einen Teil der Faszination aus.

      0
  6. Naldo hat gerade ein Bild bei Fb gepostet.. Die Mannschaft macht gerade einen Spaziergang und zuv Thema Diego.. Er sieht recht happy aus! Ich denke er wird spielen..

    0
  7. Heute ein Sieg und wir überwintern sicher mindestens auf Platz 6! Davon kann man sich noch nix kaufen, aber es ist eine gute Verhandlungsbasis für etwaige Neuzugänge! :topp:

    0
  8. Die Zwischenstände in der Bundesliga sind toll :)
    Dortmund, Hannover, Hamburg und Braunschweig liegen hinten. Wenn Gladbach auch keinen Dreier holt und alles so bliebe, dann wäre das eine Steilvorlage für uns. Man stelle sich vor, einen Spieltag vor der Winterpause wären wir nur 2 Punkte hinter dem Dritten Dortmund. Wahnsinn.
    Aber ich weiß, noch ist das alles zu viel hätte, wäre, wenn…

    Dennoch sitze ich hier und drücke die Daumen :vfl:

    0
  9. Braunschweig liegt zur Halbzeit schon 0:3 hinten. ha ha ;)
    Die drei Nordklubs Hamburg, Hannover und gestern Bremen sind alle in einer Kriese. Braunschweig sowieso. Da hält der VfL als einziger die Fahne des Nordens oben. Das gefällt mir :)

    0
  10. Hauptsache der VfL gewinnt heute…

    Aber ansonsten nette Ergebnisse…

    0
  11. Gute Idee weite Abschläge mit Benalgio zu üben. Da ist noch Luft nach oben.
    [edit/admin: geschrieben um 10:23 uhr]

    0