Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Aktuelle Transfergerüchte zum VfL Wolfsburg
Transfergerüchte

Aktuelle Transfergerüchte zum VfL Wolfsburg

TransfergerüchteSieben neue Spieler wurden in der letzten Woche von Felix Magath beim VfL Wolfsburg verpflichtet.
Dem gegenüber stehen zwei Ausleihgeschäfte.

Doch dies soll noch nicht alles sein. Die Transferperiode ist noch bis zum 31. Januar geöffnet. Bis dahin sollen in erster Linie noch einige Spieler abgegeben werden.
Aber es gibt in diesen Tagen auch noch weitere Gerüchte um neue Zugänge.

Hier die neusten Entwicklungen in der Gerüchteküche:

Zugänge:

1. Jores Okore:
Okore ist ein 19 jähriger Innenverteidiger, der in Dänemark seine Brötchen verdient und ganz lose mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wird. Als hoffnungsvolles Talent auf seiner Position seien viele Vereine auf ihn aufmerksam geworden. Neben Dynamo Kiew, Schachtjor Donezk und Dortmund fiel auch der Name des VfL Wolfsburg.
(Quelle: Link)

Fazit: Kein sehr konkretes Gerücht.


 
2. Valon Berisha
Schon etwas älter ist das Gerücht um den 18-jährigen Mittelfeldspieler des norwegischen Klubs Viking Stavanger. In England wurde vor einer Woche, kurz vor dem Jahreswechsel darüber spekuliert, dass der U21-Nationalspieler Norwegens zum VfL Wechseln könnte.
(Quelle: Link)
 
Fazit: Im Mittelfeld sind bereits sehr viele Spieler zum VfL gewechselt, bzw befinden sich im Kader des VfL, so dass nach den letzten Neuzugängen wohl dieser Transfer – vorläufig jefenfalls – nicht zu Stande kommen dürfte.


 
3. Vaclav Pilar:
Der quirlige Linksaußen steht auf Magaths Transferliste ganz oben. Es wurde bereits vor Weihnachten Einigung mit dem Spieler erzielt. Seitdem gibt es jeden Tag neue Wasserstandsmeldungen.

Das Problem: Der Spieler ist von seinem Heimatklub FC Hradec Králové an den tschechischen Verein FC Viktoria Pilsen für ein Jahr bis zum Sommer 2012 verliehen worden.
Im Juni 2012 endet sowohl der Leihvertrag, als auch der Vertrag bei Králové. Pilsen will derzeit den Spieler nicht aus seinem Leihvertrag entlassen und befindet sich in Verhandlungen mit Králové, um eventuell doch einen Weg zu finden. Dieser dürfte ausschließlich auf finanzielle Aspekte hinauslaufen.

Pilars Berater äußerte sich nun erneut zu einem Wechsel seines Schützlings. Er geht davon aus, dass Pilar zum Ende der Transferperiode noch wechseln wird. Cesena aus Italien ist weiterhin Mitkonkurrent und würde den Spieler gerne ausleihen.

Fazit: Alles hängt am Geld. Pilsen will für die Auflösung des Leihvertrages Geld sehen, was verständlich ist. Am Ende wird diese Forderung an Králové indirekt vom VfL Wolfsburg bezahlt werden müssen. Die Situation ist weiter offen.


 
4. Ricardo Rodriguez:
Die Verhandlungen um den Schweizer Ricardo Rodriguez gestalten sich weiterhin als schwierig. Auch hier ist sich der VfL mit dem Spieler bereits einig. Doch bislang konnten sich die Vereine nicht auf eine Ablöse einigen. Die letzten Nachrichten um Weihnachten herum kann man getrost als Spekulation vernachlässigen. Die angeblichen Angebotserhöhungen und das Wettbieten mit Kiew hat es so wahrscheinlich nicht gegeben. Auch waren einige Ablöseangaben falschen Währungsumrechnungen geschuldet (wolfs-blog berichtete).
 
Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man die neusten Zahlen der Bildzeitung zu Grunde legt.
Dort heißt es, dass der VfL 6,5 Millionen Euro geboten habe. Das ist exakt genau die Ausgangszahl, die zu Beginn des Gerüchtes im Raum stand.
Zürich würde aber nach wie vor 10 Millionen Schweizer Franken verlangen, was 8,2 Millionen Euro entspricht. Die Medien runden diese Forderung auf 8 Millionen Euro ab.
(Quell: Bild)

In der aktuellsten Meldung von gestern Abend heißt es, dass Zürichs Sportchef Bickel davon ausgeht, dass Rodriguez noch bis zum Sommer beim FC Zürich spielen könnte: „Ich habe ein gutes Gefühl, dass nichts mehr passiert.“
(Quelle: NZZ)

Fazit: Es wird weiter gepokert. Ob Felix Magath sich auf eine höhere Zahlung einlassen wird, oder ob Zürich noch ein wenig von der Forderung abgehen wird, kann niemand genau sagen. Die letzten Aussagen aus Zürich könnten auch Vertragspoker sein.
In diesem Fall wird sicherlich noch ein wenig die Transferperiode ausgereizt werden.


 


 
 
Aber es gibt auch neue Spekulationen um mögliche Abgänge.

    Die Kandidaten hierfür sind bislang:

  • Kyrgiakos
  • Cale
  • Helmes
  • Klich

Aber auch Koo, Orozko, Lakic, Ochs und Russ stehen auf wackligen Füßen, wenn man den Medienspekulationen trauen will.

Die Bild bringt dazu Hannover 96 ins Spiel. Hannover will im Winter definitiv noch den Kader aufrüsten.
96-Boss Martin Kind dazu: „Wir werden Wolfsburg sondieren, aber nicht ausschließlich.“

Bild schreibt:

In Wolfsburg sind Koo, Klich oder Orozco ein Thema. Auch ein erneuter Vorstoß in Sachen Lakic ist nicht ausgeschlossen.

Fazit: Alles in allem nur sehr vage Spekulationen. Hannover braucht spieler, Wolfsburg will Spieler abgeben. Folglich bringt man beide Vereine zusammen und nennt ein paar Wackelkandidaten als Transferobjekte.

Bislang sind dies aber nur Gedankenspiele, so lange, bis es neue Informationen zu diesen Namen gibt.

 
 

10 Kommentare

  1. zu den ersten beiden gerüchten: ich glaube nicht das die noch kommen. vielleicht standen die mal im raum. aber jetzt haben wir für den winter auf deren positioen erst mal genug spieler.
    pilar und rodriguez werden schwer.

    sehe ich das richtig das man pilar im sommer komplett kostenlos bekommen würde weil leihvertrag und normaler vertrag auslaufen? da würde ich mich jetzt auch auf keine experimente einlassen an magaths stelle.

    rodriguez ist was anderes. im sommer kriegen wir ihn bestimmt nicht mehr, weil er dann andere optionen hat. auf diese 1,5 mio euro kommt es jetzt auch nicht mehr an. man kann ihn doch jetzt kaufen und für ein halbes jahr noch an zürich verleihen und im sommer wenn er kommt geht schäfer. das wäre für alle seiten gut.

    0
  2. Zu Pilar: Endet der Vertrag mit Hradlec wirklich im Sommer? Ich kann mir das nicht vorstellen, denn andernfalls hätte Pilsen keine Kaufoption (wie in den Medien berichtet).

    0
    • Laut Tm.de endet er im Sommer.
      Irgendwie stimmen hier offensichtlich einige Angaben nicht. Ganz zu Beginn hatte ich mal gelesen, dass Pilsen für den Januar eine Kaufoption hätte. Dann wiederum heißt es, dass diese Option ungültig sei, weil sie nur zwischen den Vereinen geschlossen wurden, aber nicht auch mit Pilar.

      Würde der Vertrag im Sommer auslaufen, würde es für den VfL auch wenig Sinn machen den Spieler jetzt zu verpflichten, weil man so 2 Vereine bedienen muss und im Sommer gar keinen.

      Oder aber die Angaben von TM.de stimmen nicht, und er ist doch länger gebunden. Ohne exakte Angaben kann man bei Pilar wohl weiter nur spekulieren.

      0
    • Nee, die Kaufoption (wenn sie denn existiert) ist nicht „ungültig“. Du muss jedoch sauber trennen! Es gibt nämlich mehrere Verträge.
      1. einen Leihvertrag samt Kaufoption zwischen Hradlec und Pilsen
      2. einen Vertrag zwischen Hradlec und Pilar
      3. einen Vertrag zwischen Pilsen und Pilar

      Und der Vertrag zwischen Pilsen und Pilar endet zum Saisonende. Pilar will nicht verlängern. Also kann sich Pilsen die Kaufoption, die es mit Hradlec vereinbart hat, an den Hut kleben. Es gibt Fälle, in denen ein Spieler ausgeliehen wird und unter der Bedingung, dass er bei diesem Klub schließlich länger bleibt, gleichen einen längeren Vertrag unterschreibt, in dem dieser Fall per Klausel geregelt ist. Ist hier aber nicht geschehen. Pilsen müsste Pilar zu einem neuen Vertrag bewegen.

      Ich halte die Angaben auf der Spaßseite TM.de für falsch. Oder Pilar würde im Sommer gar ablösefrei zu uns wechseln…

      0
    • Das mit dem „ungültig“ ist nicht meine Idee, sondern wurde so von von seinem Berater im kicker geäußert. Hier der Link: http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/transfermarkt/vfl-wolfsburg-pilar-transfer-wackelt-streitpunkt-kaufoption_24358

      Natürlich muss „ungültig“ hier nicht die richtige Formulierung sein. Wie du es selbst schreibst gibt es solche Optionen und solche.
      Eine Option, ohne die gleichzeitige Einigung und einem Vorvertrag mit dem Spieler ist halt nicht viel wert, wenn der Spieler am Ende nicht will. Deswegen wird bei einer Option in den meisten Fällen der Spieler mit einbezogen, was hier anscheinend nicht getan wurde.

      0
  3. Mit Hradlec wurde doch eine Ablösesumme ausgehandelt. Pilsen besitzt aber wohl einen Leihvertrag bis Ende der Saison plus Option für ein weiteres Jahr. Pilsen wurde also sozusagen bei den Verhandlungen etwas übergangen.. Wäre so wie wenn Wob Cigerci für 2Jahre an Gladbach ausgeliehen hat und ihn nach nur einem halben Jahr weiter verkaufen würde. Gladbach hat dann immernoch den gültigen Leihvertrag + Option.

    0
    • Naja, Pilsen wurde nicht übergangen. Wolfsburg will Pilar verpflichten und Ansprechpartner ist Hradlec. Dass Pilsen einen Kaufoption besitzt, nützt ihnen nichts, da Pilar nach dem Ablauf des Leihgeschäfts seinen Vertrag mit Pilsen nicht verlängern wird. Pilsen ging ja bei der Vereinbarung einer Kaufoption mit Hradlec davon aus, dass Pilar am Ende Interesse haben könnte in Pilsen zu bleiben. Aber das entscheidet eben der Spieler selbst! Hradlec und Pilsen können vereinbaren, was sie wollen, denn letztlich muss Pilar eben mitspielen. Und das tut er nicht. Das ist aber eben Pilars Wunsch. Pilsen wurde keineswegs „übergangen“, sondern bestenfalls von seinem eigenen Spieler verprellt. Da Wolfsburg Pilar gerne sofort hätte, ist Hradlec nun bemüht, den Leihvertrag vorzeitig zu beenden. Und dafür musste es eben auch an Pilsen herantreten.

      0
  4. Lakic scheint auch ein Kandidat zum Wechseln zu sein, ich habe gehört er durfte auch nicht mit ins Trainingslager, weiß da jemand mehr? Ich glaube Ochs und Russ hat Magath noch nicht ganz abgeschrieben, immerhin hat Russ gegen Stuttgart noch mal ne Chance bekommen und ganz ordentlich gespielt. Auch Polák scheint ja jetzt wieder ganz drin zu sein, vielleicht nur wegen Jiracek, aber gegen Stuttgart hat er ja auch solide gespielt. Fakt ist es werden uns noch einige Spieler verlassen. Das mit den Zugängen Naja, wenn das mit Rodrigez platzen sollte wäre auch in Ordnung, so schlecht spielt Schäfer auch nit defensive is ja nicht so toll, aber offensiv kommt kein Außenverteiger in der Bundesliga an ihn ran. Pilar braucht man auch nicht unbedingt, auf den Außenbahnen haben wir genung Spieler.

    0
  5. Weiß jemand wer alles genau mit nach Dubai geflogen sind, sind 29 gewesen.

    0
  6. Mandzukic auf dem Weg nach England zu den Spurs?

    http://www.nogometni-magazin.com/newspro/coranto/viewnews.cgi?id=EFkypFyFAlsTtYKQxD&tmpl=coranto_nje_news

    Übersetzt steht da zwar Defoe, aber im Original steht ja Mandzukic.

    0