Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Alle guten Dinge sind drei: Heldt trifft sich erneut mit VfL-Verantwortlichen

Alle guten Dinge sind drei: Heldt trifft sich erneut mit VfL-Verantwortlichen

Zweimal soll sich Hannover-Manager Horst Heldt bereits mit Verantwortlichen des VfL Wolfsburg in den vergangenen Wochen getroffen haben. Heute folgte Treffen Nummer drei.

Die Zeichen in Hannover stehen ganz klar auf Trennung:
Horst Heldt zieht es zum VfL Wolfsburg. Wie der Sportbuzzer berichtet, ist es am Mittwochabend erneut zu einer Zusammenkunft von Verantwortlichen des VfL Wolfsburg (u.a. Geschäftsführer Tim Schumacher) und Horst Heldt gekommen. Heldts sportlicher Leiter aus Hannover, Gerhard Zuber, war ebenfalls bei dem Treffen dabei. Auch Zuber soll zum VfL Wolfsburg wechseln.

Horst Heldt war am Abend fotografiert worden, wie er zusammen mit Zuber seinen Wagen vor einem VW-Gebäude am Braunschweiger Flughafen Waggum parkte. Wenige Stunden später, gegen 21 Uhr, kamen beide Manager aus dem Gebäude heraus, stiegen in ihren VW Arteon und fuhren zurück nach Hannover.

Anfang der Woche hatte Horst Heldt Hannover-Boss Marin Kind bereits mitgeteilt, dass er den vorgelegten Geschäftsführervertrag in Hannover nicht unterschreiben wird.
Sein Ziel ist der VfL Wolfsburg.

Sogar die ersten Details des unterschriftsreifen Vertrages in Wolfsburg wurden bekannt. So soll Heldt in Wolfsburg zwischen 2,1 und 2,4 Millionen Euro verdienen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Es wird damit gerechnet, dass Hannover und Heldt die Trennung noch vor der Partie am Freitag zwischen der TSG Hoffenheim und Hannover 96 bekanntgeben werden.

Dann ist der Weg frei für Wolfsburg.
 
 

123 Kommentare

  1. Na dann her mit dem Mann.

    Ich hoffe, dass so eine Meldung befreiend und ermutigend für die Spieler wirkt, die ja bislang nur mit einer eher kopflosen Führung in Wolfsburg zu tun hatten.

    6
  2. Off Topic: Gerade läuft auf ZDF ein interessanter Bericht über die Kommerzialisierung im Fußball.

    Ab und an sieht man auch Schumacher und Hotze durchs Bild laufen :)

    1
  3. Didavi:
    „Mit einem Sieg den HSV in die 2.Liga schießen- das sollte Motivation genug sein“

    Das ist der Spirit Jungs!!

    37
    • Ich hoffe, dass er damit auch seine Kollegen anspornen/motivieren kann! Ich finde es gut! Frei nach dem Motto:“ Angriff ist die beste Verteidigung!“. Nur müssen sie es auch so auf den Platz bringen.

      0
  4. Gestern gab es noch eine Teambuilding Maßnahme:

    https://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/grosses-kino-mit-bruno-55513228.bild.html

    Ich bin echt aufgeregt wegen dem Spiel und hoffe wirklich, alle reißen sich zusammen und bringen ihre Beste Leistung. Alle sofort hellwach, ähnlich wie beim Bayernspiel.

    5
  5. Hat Heldt seinen Dienstwagen schon vor Beginn seiner Tätigkeit bekommen? ;)

    0
    • VW sponsert auch Hannover.
      Dementsprechend dürften die meisten dort auch mit VW „ausgerüstet“ werden.

      1
    • VW sponsert die halbe Liga
      Hannover
      Bremen
      Schalke
      Bayern
      Braunschweig
      Ingolstadt
      und und und

      1
  6. Heldt ist der richtige, so meine Meinung Wenn Samstag das Spiel nicht vergeigt wird, kann es endlich wieder Bergauf gehen. Natürlich ist auch bei einer Niederlage noch nicht alles verloren, aber dann wird es echt extrem unwahrscheinlich zumindest die Relegation zu umgehen.Aber auch der direkte Abstieg würde uns dann wieder einholen. Somit 1945 % Support am Samstag.

    3
    • Also meine Hoffnung ist, dass sie wirklich brennen. Zum einen weil das Spiel letzte Woche echt grottig war, das müssen sie besser machen. Dann natürlich diesmal ein Heimspiel gegen den HSV, da sollten sie den Willen haben, unbedingt Siegen zu wollen. Das Labberdia macht ihnen hoffentlich klar, dass sie Samstag das Spiel gewinnen müssen und es keine Zeit mehr gibt.

      In der letzten Saison wirkte es ein wenig so, als wenn sie dachten, nächstes Wochenende können wir immer noch gewinnen. Es nicht schafften, gegen Gladbach alles klar zu machen.

      Die Hamburger werden so gehypt, ich hoffe sie stolpern über ihr aufgeblases Ego. Sie haben eine Menge zu verlieren, das konnte man schon im Spiel gegen Hertha sehen. Unsere Mannschaft darf nur nicht die Nerven verlieren, deswegen sollten sich auch alle, die gerne bei Rückpässen pfeifen oder bei Fehlpässen lauthals stöhnen vielleicht doch lieber in die Hände klatschen. Es wäre toll, wenn wir alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Hamburger es in unserer Arena hassen werden und als Verlieren vom Platz schleichen.

      17
  7. Heldt hatte die Woche scheinbar viel zu tun. Zusammen mit Breitenreiter Gespräche mit Wimmer geführt – für Hannover wohlgemerkt. Dann Gespräche mit dem VfL (Schumacher und Co.) geführt. Möglicherweise auch noch in den Younes-Deal eingebunden? Dann mit Kind gesprochen über den GF-Vertrag. Zudem mit seinem Mitarbeiter-Stab über einen Wechsel gesprochen und möglicherweise auch mit Breitenreiter über dessen Zukunft?

    Ich rechne daher nicht mit einer schnellen Entscheidung. 1-2 Wochen dürfte das noch dauern – mindestens. Und das ist wahrscheinlich auch genau die Zeit, die a) Kind dazu bewegt ihn freizugeben, weil er einfach keine Lust mehr hat und b) auch in Bezug auf den VfL Klarheit über den Ligaverbleib bringen könnte. Aus Heldts Perspektive macht er es grad richtig, auch wenn ich verstehen kann warum sich viele Hannover-Fans grad darüber aufregen…

    2
    • Endlich. Heldt könnte auch sofort zum VfL wechseln.

      7
    • Puh, ich hoffe die Unruhe bringt uns jetzt nicht aus dem Konzept vor dem wichtigen Spiel. Ansonsten ist HH bestimmt eine gute Entscheidung. Warum macht man das alles so vor den Augen der Medien und der Öffentlichkeit??? Ist mir ein Rätsel.

      2
    • Vielleicht ist das die einzige Möglichkeit, um wieder für Ruhe im Verein zu sorgen! Das solche Dinge heute natürlich immer zuerst über die Medien und nicht den Verein bekanntwird, sollte jedem klar sein – ist ja bei anderen Vereinen (Frankfurt / Bayern, etc.) nicht anders!

      8
    • Das ist aber interessant, dass die Ablöse für Heldt (5 Millionen) für den VfL zu hoch ist und Heldt davon einen Teil selbst zahlen will.

      Rebbes Aus finde ich etwas Zwiespältig. In anderer Funktion im Verein hätte mir gefallen.

      Wenn in einigen Jahren Heldt gehen sollte, nimmt er alle seine Leute wieder mit und man steht personell wieder katrastrophal da. Hoffentlich geht man das mal an.

      8
    • Mal schauen was am Ende bei rauskommt, wie ich aber sagte. Jemand in der Position von Rebbe wird auch nicht wieder ins zweite Glied rücken wollen…

      Ich selbst finde es gut das Rebbe in keiner Funktion mehr werkeln darf… Ich sehe da auch keine Funktion wo er mit gefallen würde…

      Das Heldt natürlich einen Teil selbst zahlt passt nicht in das Weltbild der Wolfsburg Hater, allerdings bekommt Heldt auch das 3-fache an Gehalt… MINDESTENS.

      4
    • Zu Heldts Gehalt: Ich hatte gelesen, dass er als Geschäftsführer bei Hannover sein Gehalt verdoppeln würde auf 1,6 Millionen. Da sind dann die 2,1 oder 2,4 Millionen beim VfL schon mehr, aber hält sich halbwegs im Rahmen (relativ gesehen) zumal wir gerade nicht die schönste Braut sind.

      1
  8. Vielleicht pusht es die Spieler nochmal sich zu zeigen keine Ahnung oder es geht ein Ruck durch die Mannschaft das sie sehen es soll wieder Berg auf gehen .

    2
    • Interessant! Wenn mit Heldt jetzt plötzlich der „Ruck“ kommt und die Mannschaft mit einem furiosen Einsatz den HSV vom Platz fegt, steht er vor einem Dilemma. Dann müsste er die meisten Spieler am Saisonende in die Wüste schicken. Denn wer braucht Spieler, die ihre Leistung danach dosieren, wer ihnen als Geschäftsführer Beine macht? Aber ich fürchte, Heldt wird von diesem Dilemma verschont bleiben.

      7
    • Das kann den Effekt haben, dass die Spieler bei einem neuen „Oberboss“ den Druck sehen sich beweisen zu müssen, also sich vielleicht besonders den Hintern aufreißen. Ich hoffe es. Es ist mit Heldt eine gute und zukunftsweisende Entscheidung in ruhigere Fahrwasser als den Abstiegskampf.

      2
  9. Rebbe und Litti weg… Eine tolle Woche

    Hoffentlich krönt die Manschafft diese am Samstag

    8
    • Zur Ergänzung…

      Und selbst wenn wir gewinnen, habe ich danach noch Zweifel.

      Aber das ist bei mir immer so

      1
  10. Na ja, wenn ich als Spieler (der ich noch Vertrag habe) höre, dass mein aktueller Verein für die neue Saison einen kompletten Neuanfang plant und es durchaus berechtigte Hoffnungen gibt, dass es wieder bergauf geht, dann sollte das doch Motivation genug sein…Ich denke, in Liga zwei wird das alles ein wenig ungemütlicher!

    4
  11. Wir haben immer wieder das perfekte Timing für solche tiefgreifenden Entscheidungen. Rebbe hätte schon lange Geschichte sein sollen aber besser spät als nie!

    5
    • Ja, allerdings. Der Zeitpunkt ist Irrsinn. Die Entscheidung ist natürlich überfällig und richtig.

      6
  12. Heute geht’s wohl über die Bühne. Kind und Witter sind telefonisch verabredet, Ziel ist die Einigung über die Ablöse. Heldt wechselt nach @VfL_Wolfsburg, sitzt schon morgen wohl in Hoffenheim nicht mehr auf der #h96-Bank.
    Quelle: Bild

    0
  13. Diesen Rebbehass kann ich mir nicht erklären. Klar, im Endeffekt hat er die sportliche Situation zu verantworten, das kommt halt mit dem Job, den man ihm angehängt hat, aber welche konkreten Vorwürfe macht man ihm? Seine meist geräuschlos vollzogenen Transfers waren weitgehend nachvollziehbar imho. Und sonst?

    16
    • Hass kann ich sowieso grundsätzlich nicht nachvollziehen und in diesem Fall natürlich auch. Von daher bin ich da ganz bei dir.

      2
    • Rebbe-Hass? Ich glaube nicht, das man Rebbe entlassen hat weil man ihn „hasst“. Der Grund dürfte eher sachlicher Natur sein: Er hat einfach schlechte Arbeit abgeliefert und die Ziele nicht erreicht. Wo hat das etwas mit „Hass“ zu tun?

      11
    • Ich glaube er meint von Fanseite aus. Es wirkt zumindest so.

      0
    • Ja, aber was hat das mit „Hass“ zu tun. Sachliche Kritik an Rebbes Arbeit ist also Hass? Dann bin ich auch ein Rebbe-Hasser.^^

      Und hat er wirklich gute Arbeit abgeliefert? Glaubt ihr das wirklich? Dem Kader fehlt es an Qualität, Mentalität und Struktur. Wer hat zu verantworten? Die Rebbe-Hasser? Oder er selbst?

      12
    • Ich kann nur seine Arbeit bewerten die für mich sichtbar ist. Und das was ich sehe kann ich nicht positiv bewerten und der Verein wahrscheinlich ebenso. Das Wort Hass ist für mich hier auch unangebracht , da ich ihn persönlich nicht kenne kann ich ihn auch nicht hassen. Mir und ich denke den meisten hier geht es um die Bewertung seiner Arbeit und nicht um persönliches.

      8
    • @Malanda85
      „…Und hat er wirklich gute Arbeit abgeliefert? Glaubt ihr das wirklich?…“

      Ich glaube das ist ganz schwer zu bewerten. Als Ergebnis steht Platz 14. bei 6 höchstem Etat und 4 Trainern.

      Ob das jemand anders besser bzw. erfolgreicher gemacht hätte werden wir nie ergründen können. Dazu hätte es ja quasi den VfL zweimal mit den selben Gegebenheiten usw. benötigt.

      Ich persönlich glaube das es eine Mischung aus vielen Faktoren ist. Die sportliche Leitung übernommen als der Verein schon angeschlagen war, hat Pech mit Verletzungen ect. gehabt und hat (wahrscheinlich) nicht die nötige Erfahrung für den Job.

      5
    • Du nennst die Begründungen/Gründe doch selbst. (schlechter Tabellenplatz, mehrere Trainer gewechselt, nicht die nötige Erfahrung, Pech). Welche Gründe braucht ihr denn noch?

      Und außerdem ging es darum ja gar nicht, es ging darum das angeblich „Hass“ im Spiel sei. Nein, es sind sportliche Ergebnisse und Fakten im Spiel. Daher ist das Ergebnis eindeutig. Witter und der Aufsichtsrat haben diese Entscheidung aufgrund dieser Fakten getroffen. Das ist meine Interpretation. Und noch einmal mit „Hass“ hat das Nullkommanull zu tun. Auch nicht von Seiten der Fans.

      2
    • @Malanda85
      „..Du nennst die Begründungen/Gründe doch selbst. (schlechter Tabellenplatz, mehrere Trainer gewechselt, nicht die nötige Erfahrung, Pech)…“

      Nein!

      „Schlechter Tabellenplatz, mehrere Trainer gewechselt“ sind Fakten.
      „nicht die nötige Erfahrung, Pech“ ist eine persönliche, nicht auf Fakten beruhende Annahme von mir.

      Die Frage ist ob jemand anders das in der selben Situation besser gemacht hätte.
      Stünden wir mit einem Sportchef XY jetzt auf Platz 7 wäre zumindest für mich die Sache klar das es wohl die „Schuld“ von Rebbe sei.

      Stünden wir mit XY auf annähernd dem selben Platz müsste man einen anderen Lösungsansatz wählen.

      0
    • Aus meiner Sicht schon.

      Wie auch immer, dann kritisiert den Aufsichtsrat wenn ihr mit diesen Entscheidungen nicht einverstanden seid. Für mich ist der Zeitpunkt auch schlecht, aber die Entscheidung ist für mich korrekt und überfällig. Und das sehe ich rein sachlich so. Gründe/Fakten gibt es mehr als genug.

      2
    • @Malanda: Oder die mangelnde Struktur?
      Nur am Rande: Wer glaubt hier eigentlich, dass Rebbe „verantwortlich“ war/ist?
      Dazu lohnt ein Blick in die Struktur einer GmbH, die wir nun einmal sind.
      Die handelnden Personen sitzen in der Geschäftsführung. Diese wird durch den AR kontrolliert und bestimmt.
      Kein Vertrag mit uns als GmbH wird ohne die Zustimmung der GF und/oder des AR getätigt.
      Rebbe als Sportdirektor war/ist direkt Hotze unterstellt, der nach Allofs den Geschäftsbereich Sport umgeschnallt bekommen hat.
      Hotze…joa…das ist der, der ja hier von vielen als neues AR-Mitglied gewünscht wird.
      Geballte Kompentenz und Fachwissen und seit Röttgermanns und Allofs Weggang für Kleinigkeiten, wie Sport, Medien und Kommunikation, Controlling, Finanzen, Infrastruktur und Organisation, Sponsoring und Events verantwortlich. Der kennt sich fantastisch aus mit aktuellen Thematiken in der Bundesliga, jungen Trainern, Systemen…
      Gleichzusetzen mit anderen GF-Größen wie Watzke, Völler…
      ER und SCHUMACHER sind die eigentlichen Köpfe, die alles unterschreiben müssen und mit dem AR abstimmen müssten. Sie sind die, die alle Strategien vorgeben müssen. Rebbe ist der Zuarbeiter und Ideengeber…leitender Angestellter sagt man.
      Und nun frage ich mal so: Wer sagt uns denn eigentlich, dass nicht Rebbe ganz andere Ideen hatte und auch hat?
      Wer sagt denn, dass er sich nicht vielleicht regelmäßig eine blutige Nase abgeholt hat undversucht hat, das Beste rauszuholen?
      Und wie war es denn? Wer wurde denn vor jedes Mikro geschoben und wird überall zitiert und muss sich mit allen Dingen auseinander setzen, die uns auch nur irgendwie betreffen?
      Rebbe…

      Ich sag mal so: Rebbe ist die arme Sau, die nun den Kopf hinhalten muss, weil er den Rahmen, den er vorgebenen bekommen hat, nicht verlassen durfte und Dinge, die er umsetzen wollte, ausgesessen wurden und nicht entscheiden wurden.

      Ich möchte hier nicht die Arbeit von Rebbe loben oder ihn aus der Verantwortung nehmen. Und es war immer klar, dass ein Rebbe sich nicht wieder unterordnet. Wohin auch, noch tiefer in der Verantwortung? Aber bei aller Kritik an einer einzelnen Person auch einfach einmal drüber nachdenken, wer die eigentlichen Verantwortlichen sind!

      8
    • Uwe: Wenn das so ist, warum kritisierst du dann nicht den Aufsichtsrat und die GF? Diese haben Rebbe entlassen.

      Zu den „hätte, hätte Fahrradkette“ Argumenten muss man denke ich nichts weiter sagen. Hätte es funktioniert, dann hätte es funktioniert. Es hat aber nicht funktioniert. Und nun? Nichts tun?

      1
    • Malanda, eine Frage ist doch, was passiert als nächstes? Wenn die Haltung so bleiben würde, würde es bedeuten, dass auch der nächste Kandidat scheitert. Klar kann man jetzt sagen: Naja, dann hat er seine Ideen bzw. Visionen vielleicht nicht gut genug verkauft oder sie waren zu schlecht, aber wer weiß das schon?
      Das Entscheidende ist doch, dass die handelnden Personen des VfL in Zukunft freier agieren und gestalten dürfen.

      Wir haben da alle natürlich keinen Einblick, aber entweder war es unbedeutet oder bewusst oder gar aus Versehen, dass Uwe „mit uns“ als GmbH geschrieben hat.

      0
    • Für mich sind nicht irgendwelche „hätte, hätte Fahrradkette“ Argumente entscheidend, sondern die sportliche Arbeit. Wenn Heldt gute Arbeit leistet, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das es sportlich aufwärts geht.

      Warum er scheitern muss, weil man jetzt Rebbe entlassen hat, erschließt sich mir nicht. Rebbe hatte durchaus seine Chancen und durfte viel Geld ausgeben…

      1
    • Ich denke Heldt wird hier viele Kompetenzen bekommen. Genau dieses Kompetenzgerangel bei 96 ist doch ein Grund warum er den Verein verlassen möchte. Da wird er sich sicherlich einige Zusagen geholt haben was das betrifft.
      Vergleichen wir es doch mit Allofs. Soviel ich weiß hatte er hier sehr viele Freiheiten , manchmal vielleicht sogar zu viele.

      1
    • Ich sage ja auch nicht, dass Heldt scheitern muss, weil man Rebbe entlassen hat. Ich stelle eher folgende Frage als Denkanstoß auf: Ist ein Scheitern von Heldt wahrscheinlich, wenn sich die Bedingungen und Voraussetzungen nicht ändern unter denen bereits Rebbe arbeiten musste?

      1
    • Wob_Supporter, das wäre auch absolut wünschenswert, wenn er größere Freiheiten bekommt. Vielleicht hatte man auch einfach nicht das Vertrauen in Rebbe.

      0
  14. Das Chaos kann kaum größer sein. Man könnte meinen, die Konkurrenz hat das Drehbuch geschrieben. Was soll das bringen Rebbe jetzt mit großen Tamtam freizustellen und Heldt jetzt als neuen Messias zu installieren? Der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig. Rebbe hat zwar den Kader größtenteils zusammengestellt – aber die Aufstellungen und die diversen taktischen Verfehlungen zuletzt kann man Ihm nicht ankreiden. Für die fehlende Leidenschaft und die vielen Ausfälle ist er auch nicht verantwortlich!

    3
    • Der Meinung bin ich nicht – ich glaube eher, dass das ein positives Signal an die Mannschaft und auch an uns Fans sein kann (und auch soll). Nach der Irrfahrt unter Rebbe, m.M. nach durch verschiedene Faktoren ausgelöst, insbesondere fehlende Zielsetzung durch den AR (angesprochen als größtes Problem durch Allofs in einem Interview), fehlende Unterstützung durch weitere Kräfte im Verein (er war für alle Bereiche im Verein weitestgehend alleine verantwortlich) und sicherlich auch fehlende Erfahrung, kommt jetzt mit Heldt ein ausgesprochener Kenner der Materie zu unserem Verein, bringt seinen Stab mit (der aktuell bei Rebbe fehlt !) und zeigt den Spielern (und mir als Fan) damit doch endlich wieder, dass sich jemand aus der Führungsriege um VW und Autovision sowie AR für unsere Belange einsetzt.

      Ich schwebe gerade auf Wolke 7 – naja, noch nicht ganz, aber bin kurz davor.

      3
    • Auf keinen Fall kann man ihm das alleine ankreiden. Ich glaube, dass es an der Mannschaft hinter der Mannschaft hapert. Mit Allofs (man mag seine Arbeit auch gerne kritisch sehen) ist der Spiritus Rector gefeuerten worden ohne ihn adäquat zu ersetzen. Rebbe hat ganz gute Arbeit abgeliefert. Er hatte aber auch nie eine so große Machtfülle und andere haben dieses Vacuum auch nicht gefüllt/ konnten/duften. Hier steckt für mich die Ursache.

      3
    • Hier bestehen ja auch grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten was die Rolle eines Trainers angeht. Für manche ist er „die wichtigste Person“ im Verein, für andere „nicht so wichtig“.

      Ich glaube, man sollte sich davon lösen immer nur die Kritik in eine bestimmte Richtung falsch zu verstehen. Wenn Rebbe gehen muss, so heißt es nicht, das er alleine schuld ist. Aber er ist verantwortlich. Genauso Labbadia. Muss dieser am Saisonende gehen, so heißt dies nicht das er alleine schuld ist. Aber er war hier Trainer und ist verantwortlich für seine Spiele. Genauso die Spieler…

      3
    • Sehe grad mein Text hier passt auch zur Diskussion mit Uwe und Stan oben. Niemand sagt, das Rebbe alleine schuld ist und die GF und der AR davor mit Sanz unschuldig war. Einfach mal drüber nachdenken. Sanz musste im Übrigen auch gehen. ;)

      2
  15. Heldt kommt nicht!

    1
    • Der VfL ist mittlerweile schlimmer als der HSV! Einfach nur unglaublich.

      3
    • Lach, jetzt können wir alle Diskussionen bezüglich Heldt schon wieder in die Tonne kloppen. So schnell geht das im Fussball… :lach:

      2
    • Ich glaubs nicht. :klatsch2: Das ist alles auch nur noch mit Humor zu ertragen.

      Über wen debattieren wer jetzt? Schmadtke? ;)

      1
  16. Horst Heldt erhält keine Freigabe von Hannover 96!!!
    Damit hat sich das wohl leider erledigt!
    Ob Rebbe trotzdem entlassen wird?
    Wahrscheinlich nicht!

    1
  17. Harzer-Woelfe-Fan

    Nur Poker, Kind will mehr Ablöse rausquetschen.

    1
    • Es erinnert verdächtig an die Causa David Wagner im Winter 2016/17. Wieder verbaselt man auf der Zielgeraden eine richtungsweisende Entscheidung. Kind war definitiv gesprächsbereit.

      Das ist eine Farce! Dieser ganze Verein ist eine Farce! :klatsch:

      8
    • Mal ganz ehrlich, was kann der Verein dafür, dass Hannover 96 sagt…“Du hör mal Hotte, der Vertrag ist gültig und wir lösen ihn nicht auf.“?

      10
    • Die geforderte Ablöse zahlen… so eventuell, vielleicht (!) so in dieser Richtung (!)

      Aber es ist, wie es ist…wer ist der nächste Kandidat ?!

      1
  18. Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll :keks:

    2
  19. Ja warten wir mal bis die Saison zu Ende ist .

    0
  20. Ist heute der 1. April?

    1
  21. Wie wäre es, die Medien sich einfach mal austoben zu lassen und auf offizielle Stellungnahmen der Beteiligten zu warten?
    Dieses „Chaos“ hier ist doch nur deshalb da, weil jede Pressemeldung gleich für voll genommen und entsprechend jauchzend oder ablehnend kommentiert wird…
    Keines der Themen (Younes da, Rebbe raus, Heldt da, Heldt doch nicht da) wurde offiziell bestätigt – alles Spekulation!

    11
  22. ‍ wenn sie aufgrund der hohen Ablöse nicht auf einen Nenner gekommen sind… dann ist die entscheidung von vfl Seite äußerst außergewöhnlich.

    0
  23. So, verehrte VFL Fangemeinde,
    ein gewisser Herr Horst Heldt schlägt hier nicht auf.

    Ich bin ein wenig „sprachlos“.
    Natürlich war Niemand von uns dabei, aber es ist nicht mit Worten zu beschreiben, was bei uns im „Management“ abgeht.
    Erst die Meldungen unter der Woche, die Verhandlungen in BS gestern.
    Die Berichte über den Abschied von Rebbe, Litti und Co. usw.

    Wie viele Ausreden geben wir den Spielern der VFL Fußball GmbH noch zur Umsetzung, wie viel Frust kann sich in einer Fanseele aufstauen ?!

    ich bin bedient und fahre Übermorgen ins Stadion und weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mich Fremdschämen oder belustigt sein soll von unserem Kasperltheater außerhalb den Grünen Vierecks ?!?

    9
  24. NordhessenWolf

    Und wieder einmal noch ein Stückchen mehr zur Lachnummer in Deutschland gemacht , ist echt bitter :geil:

    7
  25. Der Kicker meldet es eben auch.

    Ich hoffe immer noch, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

    Sonst wäre diese Farce kaum noch zu überbieten.

    Warum meldet VW den VfL nicht gleich vom Spielbetrieb ab? Wäre vielleicht die bessere Entscheidung, um nicht immer neue Peinlichkeiten zu produzieren.

    Wenn es dabei bleibt und das Ganze kein Poker um mehr Geld für Hannover ist, dann :nacht: VfL.

    Und Rebbe ist jetzt wieder der Mann, der volles Vertrauen genießt oder was?

    8
    • Die Bild schreibt, dass die Rebbe Entscheidung so bleibt.

      Das gute Nacht Schild für ich dann auch mittragen wenn das bestätigt wird..

      0
  26. Oh man… Wahrscheinlich ist es nur an der Ablöse gescheitert. Ich verstehe einfach nicht warum man bei solch wichtigen Entscheidungen immer so geizig ist aber bei Spielern das Geld aus dem Fenster wirft.

    Der Verein ist eine Farce. Da beneidet man ja schon fast den HSV. Selbst da geht es teilweise nicht so chaotisch zu wie hier.

    3
  27. Laut kicker haben wir 5 Mio Ablöse geboten. Hannover wollte „deutlich mehr“…

    4
    • Ich bin mal gespannt, wie sich dieses ganze Theater auf die Stimmung bei 96 auswirkt. Für Heldt dürfte sich die ganze Situation nicht unbedingt angenehmer gestalten.
      Leider ist 96 nicht so klamm, dass sie darauf angewiesen sind.

      0
  28. Muldental Wölfin

    Wenn das wahr ist und davon gehe ich aus, wenn es Hannover 96 selbst bestätigt, dass Heldt nicht kommt, geht die Ungewissheit weiter. Das ist genau das, was wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht auch noch gebrauchen können. Für einen kurzen Moment dachte ich, wir kommen mal in ruhiges Fahrwasser. :(

    1
  29. Bild meldet das Rebbe unabhängig von der Causa Heldt gehen muss. Der Verein muss jetzt dringend für Klarheit sorgen sonst bricht hier das totale Chaos aus. Die Medien laufen doch gerade Sturm , dem muss man jetzt Fakten entgegen setzen.

    7
  30. Dann wird Rebbe jetzt zum Geschäftsführer.

    0
  31. Glaubt ihr wirklich das hier schon das letzte Wort gesprochen ist?
    Heldt ist doch für 96 kaum noch tragbar. Nach Informationen Wil er unbedingt aus Hannover weg. Er war sich mit Köln und uns einig. Daraus schließe ich das er nicht mehr mit Blut und Schweiß bei Hannover dabei ist. Will 96 wirklich so einen Manager halten?
    Heldt wird bei Großteilen der Fans auch unten durch sein.
    Ich glaube da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen wie gesagt.

    12
  32. Also es ist schon schockierend und erinnert mich schon an Rebbes Aussage, dass Internas ausgeplaudert werden um dem VfL zu schaden. Mehr Schaden gerade geht irgentwie nicht. Rebbe wurde öffentlich schon völlig demontiert.

    13
  33. Farce ist noch untertrieben … mir fällt auch leider nichts Positives ein, selbst das sehr gut gemachte WölfeRadio dieser Woche vermag es nicht mich aus den dunklen Gedanken rauszuholen.

    Auch die ganeze Sache, jahaa, erst einmal die Klasse halten usw. bla bla…

    Wer soll bei diesem Dilletantentheater in unserem Management denn dafür sorgen, dass die kommende Saison nicht abgestiegen wird ?!
    Bleibt Rebbe, kommt Schmadtke, doch Cortese, Schindelmeiser, Slomka, Marcel …. (erweitert selbst die Liste…).
    Ich bin bedient … restlos und vollumfänglich !!!

    3
  34. Unfassbar. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wenn das die A Lösung war, kommt wohl nur B, C, D in Frage. Hoffentlich lag es nicht nur an ein paar Millionen. Was für ein Verein…..

    0
  35. Heldt wechsel geplatzt!!!!!!!!!!!!

    0
  36. Vielleicht sollte man sich Gedanken auch nur noch über Fakten machen und nicht nach Bildspekulationen.
    Es ist teilweise schockierend was Zeitungen alles zurechtschreiben, als wenn sie am Verhandlungstisch mit saßen. Die Leute sind auch alle in ihrem eigentlichen Job eingebunden und können sich nicht mal eben in Brasilien treffen, nur damit es keiner mitbekommt. Da gab es gestern vielleicht das normale Geschäftstreffen, in dem man einige Dinge abstecken will – und schon ist laut Presse Rebbe Geschichte, Verträge schon ausgedruckt und gleich auch noch neue Spielerverpflichtungen diskutiert. Wie viele dieser Schreiberlinge haben jemals in einer so wichtigen oder etwas gewichtigeren Geschäftsbesprechung gesessen?

    8
    • Naja, aber man kann sich schon treffen, ohne fotografiert zu werden. Das geht schon auch ohne Unterstützung vom Mossad. Das ist von den handelnden Personen fahrlässig. Mensch bin ich sauer. Die Mannschaft braucht doch jetzt Ruhe vor dem wichtigen Spiel gegen den HSV. Naja ich hoffe es richten die Eier von Didavi…

      3
  37. Laut Kicker haben wir 5 Millionen geboten , Hannover wollte aber ein vielfaches der Summe.

    1
  38. Die Frage ist auc ob man nicht lieber etwas Kohle in ein GF oder so steckt als in den nächsten Ntep…

    2
  39. Harzer-Woelfe-Fan

    Alles nur Taktik, Kind ist clever und will viel Kohle mit dem Deal machen.

    Zur Not kann Horst Heldt ja auch zurücktreten, da geht immer was.

    Hannover 96 sitzt doch jetzt in der Sch… Was wollen die mit einem Manager, der nicht mehr
    alles für den Verein geben wird? Noch schlimmer, er will weg und wird gegen seinen Willen dort
    quasi festgehalten. Für Kind ist Heldt mit dieser Aktion verbrannt, da geht nix mehr.

    Das ist jetzt wie bei Spielerwechseln, der Spieler setzt sich letztlich auch immer durch, maximal ein
    wenig mehr Ablöse ist da noch drin.

    2
    • Dem Kind ist der Heldt doch völlig egal.
      Er gibt Ihn nur zu einem Mondpreis her.
      Der sitzt das einfach aus, solange es nicht an seinen eigenen Geldbeutel geht.

      1
  40. Burgdorfer Wolf

    Boah das ist ein Hammer! Es sah doch so gut aus und ich war guter Dinge, das wir bis Samstag eine neue sportliche Leitung präsentiert haben. Und ich war guter Dinge dass die Aussicht auf vernünftige Strukturen in Verbindung mit der Gewissheit einen Ruck durch die Mannschaft verursacht hätte. Wäre wäre Fahrradkette jetzt stehen wir nicht nur als Lachnummer da, sondern eiern völlig führungslos mit einem öffentlich angezählten Rebbe durch den Abstiegskampf. Das wird für Ruhe und Sicherheit bei der Mannschaft sorgen :ironie: . Ich fürchte echt das Schlimmste aber vielleicht drückt ja Didavi das Gefühlsleben der Mannschaft aus.
    Wer ist Schuld? Keine Ahnung unsere sportliche Führung hat nachdem was zu Lesen war eigentlich alles versucht und Heldt auch überzeugt. Ich vermute das Martin Kind tatsächlich hohe Forderungen gestellt hat denn Heldt wäre ein Verlust dazu hat sich auch Breitenreiter sehr nachdenklich über das Theater bei 96 geäußert und Kind hat Panik dass ihm der auch noch von der Fahne geht. Hinzu kommt dass die Mannschaft namhafte Abgänge verkraften muss und sich auch Spieler negativ über das Fantheater geäußert haben. Andererseits was will Kind mit einem Sportdirektor der unbedingt weg will und im 96-Umfeld klar verbrannt ist. Der wird jetzt gnadenlos ausgepfiffen.
    Aber am Dümmsten stehen wir da – keine Strukturen, keine Entscheidungsträger und vor allem keine Perspektive dass sich zeitnah was ändert.
    Und Samstag das Spiel der Spiele – Gutmachung für 2017 ist bei diesen Vorzeichen schwierig aber meine Hoffnung stirbt am letzten Spieltag! Vorwärts Jungs zeigt die Eier die Didavi verlangt! :vfl: :vfl: :vfl:

    4
  41. Das letzte Wort wird da aber vielleicht noch nicht gesprochen sein.
    Heldt soll jetzt potentielle Neuzugänge von 96 überzeugen?
    soll abwanderungswillige Spieler in Hannover halten wollen?

    1
  42. Ich würde sagen, erst mal Ruhe bewahren. Auf die nächsten 2-3 Wochen kommt es auch nun auch nicht an.
    Egal ob man sich jetzt einigen konnte oder nicht, eines ist ganz klar: Horst Heldts Position in Hannover ist extrem schwach. Die grundsätzliche Bereitschaft aller Parteien über einen Wechsel führt gleichzeitig dazu, dass Heldt nun bei jeder Aktion hinterfragt wird.

    Wenn Wolfsburg wirklich keine Alternative findet (oder finden will) wird man die Summe noch um ein klein wenig erhöhen, damit auch der Kind nicht als Verlierer darsteht und alles gut.

    2
  43. Jetzt steigen wir defenitiv ab… :ironie:

    1
  44. In mir macht sich wieder einmal das Gefühl breit, man tut von Seiten der Verantwortlichen von VW alles dafür, dass die (inzwischen un-)geliebte (?) Tochter namens VfL absteigt.

    Und die Querschüsse aus der GmbH tun ihr übriges. Was haben eigentlich die Herren Geschäftsführer und der AR getan, um hier gegenzusteuern? Nichts? Oder nur erfolglose Maßnahmen?

    Statt vor dem bislang wichtigsten Spiel der Saison Aufbruchstimmung durch Verpflichtung eines neuen GF Sport zu verbreiten, hat man jetzt mit uneigennütziger Mithilfe von Hannover, die auch noch in die Relegation rutschen können und bei denen es an allen Enden lichterloh brennt, genau das Gegenteil geschafft.

    Respekt! Das schafft nicht mal der HSV!

    Und unserem für BS mitfiebernden neuen AR-Vorsitzenden gratuliere ich zu seinem perfekten Einstand. Also zumindest aus braunschweiger Sicht ist dieser Einstand perfekt.

    Selbst wenn Heldt nach der Saison doch noch käme, würde das am jetzt angerichteten Schaden nichts mehr ändern.

    Und am Samstag kämpfen wir dann alle frohen Mutes für den Klassenerhalt, obwohl die Leitung dieser GmbH gefühlt alles tut, um genau diesen Klassenerhalt zu vermeiden.

    Leider ist das alles Realität und keine schlecht gemachte Satire im Fernsehen.

    10
    • Da könnten doch Lenny einen neuen Film drehen
      „Das Unvermögen des VfL Wolfsburg“

      2
    • Ich glaube der Titel wäre eher: „Der VfL Wolfsburg und seine Anhänger – eine Geschichte von Irrungen und enttäuschter Liebe…“

      6
  45. Nach dem letzten Spieltag kommt dann die Nachricht wir haben uns doch geeinigt .

    1
  46. Wie viele Maulwürfe gibt es denn? Die Presse tut alles dafür den VFL zu diskreditieren. Da ist auch ganz viel Spekulation dabei. Getreu dem Motto…..Ich habe was gehört, weiß aber nichts, bringe es aber trotzdem in den Umlauf. Hauptsache dem VFL Schäden. Ohne Quelle!!!Ich würde jedem einen Maulkorb verpassen und keinerlei Auskünfte mehr geben. Vor allem der BILD Hamburg. Wieso war deren Vertreter überhaupt bei der Pressekonferenz?

    4
  47. Frage:
    Gibt es Samstag Eier-Banner in der Fankurve? :psst:

    1
  48. Holstein Kiel darf wohl nicht in die Bundesliga aufsteigen!

    0
    • Würde dann automatisch der 4te die Relegation spielen?

      0
    • Wieso? Weil wir direkt absteigen und sie gegen den HSV keine Chance haben?

      Oder was willst Du uns sagen?

      Noch sind wir übrigens NICHT abgestiegen, auch wenn ich gestehen muss, dass die GmbH und VW alles für den Abstieg tun. Ich drücke uns allen die Daumen, dass sie damit genau so viel Erfolg haben wie bei ihren beruflichen Tätigkeiten. Dann bleiben wir nämlich ohne nachsitzen in der Liga.

      2
    • @wobbs
      Das es für Kiel, Stand jetzt, keine Lizenz gibt. Das will er damit sagen..

      2
    • Danke. Es wäre hilfreich, das auch zu schreiben. Oder sind wir hier bei “Rate mal mit Rosenthal“?

      1
    • Also ich finde die Aussage eigentlich relativ klar.
      Regensburg wird es freuen.

      0
    • Das Problem ist das Stadion von Kiel. Es genügt nicht den Bundesligaanforderungen. Kiel hat allerdings eine Ausnahmegenehmigung beantragt. Darüber ist noch nicht entschieden. Bei Ablehnung steht ein Umzug ins Volksparkstadion in Hamburg im Raum.

      0
    • Wenn Hamburg absteigt tauschen sie einfach mir Kiel das Stadion :top:

      3
  49. Bei der momentanen Geschichte haben alle Seiten verloren. Heldt muss in Hannover bleiben , Hannover hat einen unzufriedenen Manager und wir haben keinen GF Sport.
    Kind ist Geschäftsmann ich gehe davon aus das er den Druck auf den VfL erhöhen will.
    Wenn Heldt wirklich die absolute Wunschlösung ist wird man wohl nachverhandeln müssen.
    Wenn nicht muss man zeitnah eine Alternative präsentieren. Die neue Saison steht doch quasi schon vor der Tür.

    1
  50. Also bei den Kommentaren hier im Blog muss man echt schmunzeln. Kriegt euch doch alle mal wieder ein.
    Es ist völlig richtig, dass man sich auf die Spielchen von Kind nicht einlässt. 5 Mio für einen Manager wäre schon eine Lachnummer.
    Die Pressemitteilung von Hannover ist ein reiner Poker, Kind hat doch den ganzen Verein in der Hand. Man wird einen Menschen trotz bestehenden Vertrag nicht irgendwo festhalten können. Das geht für beide Seiten nicht gut aus.
    Auch Heldt wird sauer sein, sofern er wirklich nach Wolfsburg wollte.
    Letztenendes wird er seinen Vertrag auch auflösen können und zurücktreten. Nach den öffentlichen Verhandlungen hat er in Hannover keine Zukunft mehr.
    Also abwarten. Der wahre Verlierer ist hier in diesem Fall Hannover 96.

    6
  51. Ich fasse mal kurz zusammen:

    – hier wird sich tatsächlich über das Verhalten des VfL Wolfsburg und seiner handelnden Personen aufgeregt, weil a) nicht auf Gerüchte reagiert wird, b) so weit wie ich das sehe, hier eine falsche Schlagzeile, ein Gerücht und eine angebliche Insiderinformation die nächste jagt? und c) eine Vielzahl der VfL-Fans über jedes mediale Stöckchen springen, was ihnen hingehalten wird (wobei ich zugute halte, dass dieses Forum natürlich über die Diskussion von hätte, wäre, könnte auch lebt). Das kann doch aber insgesamt nicht euer Ernst sein.
    – keiner weiß, was wirklich stimmt, sich ein Bild des Chaos vermittelt, für das es aber überhaupt keinen Beweis und keine Bestätigung gibt. Außer: Das steht in xy also muss es stimmt. Oder eben nicht.
    – Alte mediale Weisheit: Erst bei der offiziellen Bestätigung ist etwas fix. Also bitte bis dahin den Ball flach halten, vielleicht nicht immer auf die reinfallen, die jetzt nachweislich öffentlich Mist geschrieben haben (obwohl, der Tag ist ja noch lang) und sich auf das konzentrieren, was wichtig ist. Und das ist einzig und allein der Klassenerhalt
    – Hier ist so viel Wunschdenken und so viel Meinungspluralität vorhanden, dass man schon gar nicht mehr reflektiert bzw. gleich negativ auf den Verein projiziert und sich enttäuscht zeigt, wenn etwas nicht eintritt. Ich finde diese Denkweise oft befremdlich (wenngleich ich die Motivation natürlich verstehe). Fakt ist: Keiner von uns hat entsprechendes Hintergrundwissen, um die Nummer so beurteilen zu können, wie sie vielleicht tatsächlich abgelaufen ist. Stattdessen wird agiert wie im aufgescheuchten Hühnerstall und meistens gegen den eigenen Verein. Das gibt es wohl nur in Wolfsburg – und beim HSV…

    12
    • Lenny, es geht um das, was Joan etwas weiter unten beschrieben hat. Heldt als solcher ist dabei ein austauschbarer Name.

      0
    • Als Gerücht konnte man das ganze nicht mehr bezeichnen. Heldt wurde doch gestern am Braunschweiger Flughafen fotografiert und mit seinem Wagen gesichtet.. Zudem steht in der Mitteilung der 96iger das mit dem VfL Wolfsburg verhandelt wurde.
      Desweiteren bin ich der Meinung das sich die Medien nicht soweit aus dem Fenster lehnen würden wenn tatsächlich überhaupt nichts an der Sache dran war.

      1
    • Von überhaupt nichts dran rede ich gar nicht sondern von Rezeption und Reaktion. Die Rezeption ist: alles in trockenen Tüchern, weil alle es schreiben. Aber dann: ach guck doch nicht fix. Und die Reaktion ist: der VfL hat scheisse gebaut. Muss ja so sein, obwohl da gar kein Satz vom VfL außer kein Kommentar gefallen ist…

      7
  52. Wer Lust hat, kann gerne unter dem neuen Artikel weiterschreiben.

    https://www.wolfs-blog.de/chaostage-in-wolfsburg-rebbe-geht-heldt-kommt-nicht/

    0
  53. Im Englischen gibt es das schöne Sprichwort „Barking up the wrong tree.“ (sinngemäß für: Etwas auf die falsche Art und Weise angehen.) Der VfL ist seit geraumer Zeit Meister darin. Die Heldt-Nummer war aus meiner Sicht von Anfang an „ranzig“, in der Sache wie in der medialen Begleitung durch den VfL selbst. Medienignoranz ist im Medienzeitalter nicht immer die beste Lösung. Übrig bleibt in der Öffentlichkeit ein weiterer Ansehensverlust des VfL.
    Trösten kann, daran zu glauben, dass das Scheitern des Transfers vielleicht größere Peinlichkeiten erspart.

    5