Donnerstag , November 26 2020
Home / Andries Jonker / Fix: Andries Jonker neuer Co-Trainer von Magath

Fix: Andries Jonker neuer Co-Trainer von Magath

+++ 30.06.2012 +++
Der VfL Wolfsburg bestätigt offiziell den Wechsel von Andries Jonker. (Pressemitteilung)
Felix Magath dazu:

„Mein Trainerteam und ich sind erfreut die Erfahrungen und Kompetenzen von Andries Jonker für den VfL gewonnen zu haben. Andries Jonker ist ein angesehener und geschätzter Trainer mit menschlichen und fachlichen Qualitäten der hervorragend in unser Trainerteam passt. Wir heißen Andries Jonker in Wolfsburg und beim VfL herzlich willkommen.“

 

+++ 28.06.2012 +++

Andries Jonker, der ehemalige Co-Trainer von Louis van Gaal, wird neuer Co-Trainer von Felix Magath.

In der letzten Saison wurde eine neue Unterstützung bereits angekündigt. Nachdem Piere Littbarski in die Scouting-Abteilung des VfL Wolfsburg gewechselt war, sollte der freie Co-Trainerposten langfristig neu besetzt werden.

Wie der kicker heute meldet, wird Andries Jonker, der bisher Trainer der Reserve des FC Bayern München war, in der kommenden Saison das Trainerteam um Felix Magaths komplettieren.

Mit Jonker sichert sich Felix Magath einen Trainer, der taktisch sehr gut geschult ist und neue Aspekte wie taktische Finessen und Trainingsmethoden mit in das Wolfsburger Training bringen wird.
 
 

21 Kommentare

  1. Als Jonker vor einigen Monaten sagte das er neue Aufgaben suchte, habe ich sofort an uns gedacht. Das ist ein Top-Mann. Da können wir stolz wenn er bei uns arbeitet. Er ist ein absoluter Fachmann der sich auch mit Harten Generälen zu bewähren weiß.
    (vom Admin verschoben)

    0
  2. schlechte wahl, was macht magath bloß? er baut mal wieder nur scheiße!

    wie kann er es nur wagen sich einen co-trainer dazu zu holen, der neue methoden wie zb taktische finessen oder trainingsmethoden einbringt…

    was soll das? so ein mist!

    :D

    0
    • Findest du, dass so ein provokanter Beitrag uns weiterbringt, oder nur wieder neuer Streit angefacht wird?

      Mir gefällt dieser Transfer auch sehr gut. Steffen sagt es, mit diesem Transfer behebt Magath eine seiner Schwächen.

      0
    • ist doch wie wahrheit! :-)

      da muss ich mir nur einige „meinungen“ im world wide web durchlesen – oder besser doch nicht – gähn-gefahr!

      0
  3. super wahl. ein experte erster klasse! fantastisch ich erwarte einiges von ihm. warum ist der zu wolfsburg, ganz ehrlich? der könnte auch für real/barca oder irgendwo in england arbeiten so wie der geschult ist… ich habe etwas seine karriere verfolgt

    0
  4. Perfekter hätte die Wahl nicht fallen können. Andries passt hervorragend zum VfL und zu Magath und gleichzeitig deckt er Magaths Schwächen absolut ab. Da hier der Wegfall von Eichkorn als Problem angesehen wird, ist das Problem damit gelöst.

    Ich bin gerade ziemlich euphorisch, Andries hätte sicher auch einen Job an vorderster Front bekommen.

    Googelt mal die Interviews von und über Jonker durch, dann wisst ihr wie er tickt.

    Beispiel: http://www.tz-online.de/sport/fussball/fc-bayern/ex-boss-jonker-macht-weniger-laerm-1200121.html

    0
    • Sehr interessant. Insbesondere die Aussage, dass Jonker ein verfechter des 4-2-3-1 ist. Denkt Magath etwa um? Dost passt immerhin als einzelener Stoßstürmer super ins 4-2-3-1. Und Diego, der wahrscheinlich abgegeben wird, ist nach Magaths Meinung „ein Spieler, der sich vor allem für ein Rautensystem eignet.“ Vorhandene Spieler wie Pilar, Vierinha und Dejagah passen auch ins 4-2-3-1. Und die Gerüchte um Ramirez und einige andere könnten auch auf dieses System hindeuten. Fast jeder Spieler, der in der VfL-Gerüchteküche gekocht wird, soll flexibel einsetzbar sein. In den Texten finden wir immer wieder „kann auch auf den Flügeln oder als Spielmacher“ agieren. Mir fehlt allerdings noch der zweite, spielstarke Sechser neben unseren laufstarken „Pferdelungen“ (Jiracek oder Träsch). Magath sagte übrigens auch, dass Medojevic (der übrigens seinen Einsatz in der letzten Saison noch bekommen hätte, wenn er nicht seit März nach einem U21-Einsatz angeschlagen gewesen wäre) hinten dran eine gute Rolle spielen werde. Klingt nach einem mehr oder weniger festen Platz im erweiterten Kader. Dass er ausgeliehen werden soll, berichten nur die Medien. Magaths Aussage ging in eine andere Richtung. Josué steht immer mehr auf dem Abstellgleis. Es gibt Gerüchte um Gargano und Tony Costa. Jiracek, Polak, Träsch, Hasebe, Medojevic… – viel Quanität, doch für eine Doppel-Sechs könnte schon noch ein Spieler mit größerer Qualität kommen. Hasebe soll ja laut WAZ auch an einen Wechsel denken, da er seine Perspektive für die neue Saison nicht so positiv sieht. Träsch könnte sich zudem auch als Rechtsverteiger festspielen, wenn er sein Tief überwinden sollte. Und zur Einnerung: Magath hat Schäfer im Saisonfinale im defensiven Mittelfeld ziemlich ausgiebig getestet. Planspiele für die neue Saison? Könnte mir das alles sehr gut so vorstellen. Und „Mosaiksteinchen“ Jonker passt eben ins Bild.

      Folgende Elf wäre doch denkbar…

      ————————-Benaglio(Hitz)————————-
      Träsch(Hasebe)-Pogaetez(Knoche)-Felipe(Russ)-(Rodriguez(Schäfer)
      ————-Gargano(Medojevic)—-Jiracek(Polak)—————
      —-Dejagah(Sissoko)——Ramirez(Orozco)—-Vierinha(Pilar)—-
      ————————-Dost(Olic)—————————–

      Und für ein System mit zwei Spitzen – man sollte ja variabel sein – hätte man auch noch Helmes und vielleicht Jönsson (ich rechne schon mit Sios Abgang). Auf den drei offensiven Positionen im Mittelfeld könnte man die Spieler Rmirez, Vierinha, Pilar, Sissoko, Orozco, Dejagah und auch Olic sowie Arnold und Hasani beliebig auf den Positionen hin uns her schieben. Wer dann genau auf welcher Position spielen würde, wäre kaum absehbar. Ich halte es für sinnvoll, wenn amn im Spiel variieren kann. Und die Jungs sind allesamt entsprechend flexibel und nicht auf eine Seite oder die Zentrale festgelegt.

      0
  5. Da scheint ja doch jemand einen längerfristigen Plan zu haben. Ob es Magath oder Winterkorn bzw. Sanz ist kann ich nicht sagen, aber es fügt sich eins zum anderen.

    Es gibt die Aussage, dass man mit Magath längerfristig plant. Dann gab es die Äußerung von Magaht, dass er sich auch vorstellen könnte nur Manager zu sein.
    Jetzt wird Jonker als Co verpflichtet. Ein erstklassiger Mann mit einer enormen fachlichen Kompetenz der den nächsten Schritt in seiner Karriere machen will.
    Ich kann mir vorstellen, dass es in zwei Jahren einen Manager Magath und einen Cheftrainer Jonker geben wird.

    Wenn man das so betrachtet stellt man sich nicht mehr die Frage wieso ein Jonker ausgerechnet zum VfL kommt.

    0
    • Genau so sehe ich das auch. Magath schwebt mittelfristig die Hoeneß-Rolle vor: also Manager, der dem Trainer viel reinredet.
      Das muss für uns nicht schlecht sein, im Gegenteil……

      0
    • ..mit Hoeneß meinte ich natürlich den richtigen und erfolgreichen….vom FCB…

      0
    • War mir klar, dass du den Ulli meinst :-)

      0
    • achso ich dachte jetzt spontan an dieter… wäre interessant den mal beim vfl zu sehn :D

      0
    • Das Magath mal sagte das er sich auch nur den Managerposten vorstellen könnte, ist irgendwie an mir vorbei gegangen.

      Trotz allem kann ich mir auch später ein Gespann Jonker/Hollerbach vorstellen, wobei das wahrscheinlich eh nicht so kommen wird.

      Jonker ist aber eigenständig genug das er bei einem etwaigen Abschied von Magath irgendwann auch trotzdem noch angestellt bleiben kann. Wohingegen Hollerbach hier schon fester an der Person Magath hängt.

      Aber das ist alles Science Fiction.

      Jonker ist ein ruhiger unaufgeregter Mann den es meiner Meinung ähnlich wie Litti nicht zwingend in die erste Reihe zieht. Vielmehr ist er einer der im Hintergrund arbeitet und das mehr als ordentlich wie man hört.

      0
  6. Magath sagte das mal vor Jahren. Später folgte aber auch die Aussage – das war zu dem Zeitpunkt, als er erstmals hier war und Bruchhagen und Heldt als Sportdirektor bei uns gehandelt wurden -, dass er sich weiter als Trainer sehe ich wieder nur als Trainer arbeiten wolle. Da Magath auf Schalke und nun bei seinem zweiten Anlauf bei uns erneut die große Machtfülle dankend annahm, kann man das wohl als Geschwafel abtun. Magath wird kaum mehr unter einem Manager als Dienstvorgesetzen arbeiten, bestenfalls neben oder über ihm. Aber trotz dieser Machtposition können wir davon ausgehen, dass er die Zügel auf dem Trainingsplatz nicht aus der Hand geben wird. Der will weiter Trainer sein. Aber als solcher nicht das schwache Glied in der Kette. Würde nicht so viel in seine Aussagen von Vorgestern hinein interpretieren. Jonker wird bei uns nur dann Chef, wenn Magath geht. Aber betsimmt nicht unter einem Manager Magath.

    0
  7. Welcome to Wolfsburg !!!

    Find ich gut, dass Jonker nun bei uns ist… Ein fleissiger Arbeiter der zudem richtig was vom Fach versteht…

    Ich las weiter oben etwas von einem evtl Abgang von Giovanni Sio. Gibt es da etwas konkretes zu oder war das reine Spekulation?!

    0
    • In der Zeit stand, dass Wolfsburg Sio verkaufen wolle. Wenn das nicht klappen sollte, solle er zumindest verliehen werden. Und seine Berater würden einen neuen Klub suchen.

      0
    • Die Waz schrieb am Montag genau das gleiche. Original-Zitat: „Der Ivorer soll am besten verkauft, mindestens aber verliehen werden.“

      0
    • Huch, jetzt musste ich aber lachen. „In der Zeit“ sollte eigentlich mal „In der Zeitung“ werden, irgendwie ist mir das halbe Wort flöten gegangen. Dann meinte ich sicherlich die WAZ. Wusste nicht mehr, ob es in der WAZ oder WN stand.

      0
    • aber hast du nicht mal bei der WAZ gearbeitet @schalentier?

      0
  8. Das ist nur aufgewärmt. Vor ein paar Wochen stand das gleich mal drin.

    Und das nur weil Magath gesagt hat, das er nicht für Startelf in Frage kommt. Das setzt man dann gleich mit einem Verkauf oder einer Leihe gleich.

    Ich sehe ihn aber nach wie vor als Joker und denke auch das er diese Rolle weiter ausfüllen kann und wird.

    0