Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Brasilianer Malcom zum VfL Wolfsburg?

Brasilianer Malcom zum VfL Wolfsburg?

Wie der italienische Journalist di Marzio berichtet, soll der VfL Wolfsburg an dem Brasilianer Malcom von Bordeaux dran sein. Demnach hätte der VfL ein Angebot von 25 Millionen Euro abgegeben und bereits auf 30 Millionen erhöht. Der Kicker berichtet hingegen von 10 Millionen Euro für die Ablöse.

Auch die WAZ berichtet darüber.

Der VfL Wolfsburg ist händeringend auf der Suche nach Verstärkungen für die offensiven Außenbahnen.
 
Ein weiteres Video:

 
Malcom ist 20 Jahre alt und hat bei Bordeaux noch einen Vertrag bis 2020. Zum Spielerprofil von Malcom.

Leistungsdaten:
Malcom war der zweitbester Scorer von Bordeaux und half damit tatkräftig mit, dass es Bordeaux in die EL-Quali geschafft hat.
Darüber hinaus ist Malcom Stammspieler und verpasste nur eine Partie! Er erzielte in 45 Begegnungen (Liga + Pokale) 9 Tore und 7 Vorlagen und alle als Rechtsaußen.
 
 
Gehen Träsch und Vieirinha? Zum Artikel.
 
 

57 Kommentare

  1. Laut di Marzio sind wir an den brasilianischen RA Malcom aus Bordeaux dran.

    Ja, ich weiß, di Marzio…. aber hey, juhu, ein neues Gerücht!
    :knie:

    4
  2. William / Malcolm über rechts wäre schon ne nette brasilianische Seite…
    Da Bordeaux nur 50% der Rechte hat, müsste Rebbe ja auch mit den Brasilianern zusätzlich verhandeln. Das ist natürlich immer schwierig, jeder will seinen Reibach machen.
    30 Mio für den Spieler wird es niemals sein. Warum auch so viel? Das ist utopisch.
    Malcolm würde mir aber gefallen…

    4
  3. Der Kicker berichtet nun auch davon, hier ist allerdings von 10 Mio € die Rede.
    Gespräche weit vorangeschritten.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/703569/artikel_malcom-ist-im-wolfsburger-visier.html

    3
  4. Hm, er soll jetzt also die Eisen aus dem Feuer holen.

    In der Waz habe ich heute gelesen, warum der VfL Verhaegh geholt hat. Jonker oder Rebbe sagten, dass die Umstellung für Südamerikaner in Europa schwierig sei und sie da Hilfe bräuchten.

    Gilt das nicht auch für einen William? Ok, er spielt schon ein Jahr in Europa aber er ist noch sehr jung. Das wäre doch so ein Experiment. Ob das hin haut?

    Ich bin gespannt.

    4
    • Verhaegh wird sicher erstmal spielen. Und William wird man Zeit geben. Es würde mich wundern, wenn es anders laufen würde.

      4
  5. Sagt jemand dieser Brasilianer was? Gilt er als großes Talent? Ist er schwer begehrt in Europa?

    Oder ist das ein Geheimtipp, den Rebbe da ausgegraben hat. Die angesprochenen Ablösesummen lassen ja auf Großes hoffen.

    1
    • Malcom hat sich sehr gut in der Ligue 1 eingelebt und ist daher mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht worden: Chelsea, Inter, Roma, Juventus, Sevilla… Auch als Nachfolger von Bernardo Silva bei AS Monaco war er im Gespraech.

      8
    • VfLCorinthians

      Er ist einer der größten brasilianischen Talente, er war vor etwa zwei Jahren einer der Wertvollsten Spieler seines Alters, er ist schnell, dribblestark, und kann auch als hängende Spitze spielen. Hauptposition ist ja RM.

      1
  6. 2 Brasilianer im Kader wäre natürlich leichter für jeden von diesen….und ein Linksfuss auf der offensiven rechten Seite passt ohnehin gut; wirkt schnell und quirlig (a la Robben)… :like:

    4
  7. Hier noch ein weiteres Video zu Malcom. Das zeigt vielleicht ein wenig mehr Abschlüsse von ihm.

    https://youtu.be/WhpX6i6fgn4

    Persönlich würde ich den Transfer begrüßen. Er zeigt sich äußerst dribbelstark mit einem guten Abschluss. Außerdem scheint er ein Auge für den Mitspieler zu haben und gute Freistöße zu treten. (Natürlich darf man nicht vergessen, dass diese Videos die Spieler immer sehr positiv darstellen)
    Selbst das Risiko mit einer hohen Ablöse scheint mir nicht zu groß, gerade wenn man sieht, dass der BVB Emre Mor für 17mio wieder los wird. Dazu kommt, dass Malcom schon den Beweis geliefert hat, sich in einer großen Liga zu etablieren.

    2
    • Was mir aber besonders an Malcom gefällt, ist seine Unberechenbarkeit. Mal ein No-Look Pass oder ein Trick, der gleich mehrere Gegenspieler aushebelt. So eine Kreativität brauchen wir beim VfL schon ziemlich lang. Oftmals ist unser Spiel einfach viel zu festgefahren und läuft nur nach Muster X ab.

      3
    • Vielen Dank für das zusätzliche Video. Ich habe es oben noch eingebaut.

      2
  8. Es gab übrigens schon ein Dementi von den Verantwortlichen. Malcolm wird nicht verkauft.

    1
  9. Ich hab mir mal seine Leistungdaten der letzten Saison angeguckt.

    Malcom war der 2. beste Scorer von Bordeaux und half damit tatkräftig mit, dass Sie in die EL-Quali kamen.
    Dazu ist Er Stammspieler und verpasste nur 1 Spiel! Er erzielte in 45 Partien (Liga + Pokale) 9 Tore und 7 Vorlagen und alle als RA.

    Übrigens ist Bordeaux schon im Ligabetrieb und hat bereits 2 Vorlagen geliefert.

    1
    • Vielen Dank für deine Recherche. Ich habe deine Daten mal oben mit in den Artikel mit eingebaut.

      4
  10. Malcom ist ein sehr schönes, aber von dem, was ich gehört habe, sie will nach Bordeaux für den brasilianischen bis zu 30 Millionen Euro, und es ist zu viel, zumindest ich denke schon. Football-Spieler ist erst 20 Jahre alt. Ich frage mich, wie es sich entfaltet weiter. Und ich glaube, dass Olaf Rebbe die beste Entscheidung für das Team nehmen. Neben dem Brasilianer noch eine Reihe von anderen Spielern wie Xherdan Shaqiri, Lazar Marković und Quincy Promes. Vor kurzem bemerkte ich auch, dass viele Clubs, die Bundesliga Ihlas Bebou und von dem, was ich gelesen wird, der Kauf auch in Betracht gezogen werden kann. Wolfsburg forever !!! :vfl:

    6
  11. Ich halte einen Transfer von Malcom zu uns als relativ unwahrscheinlich. Erstens , sehr teuer und vor allem sehr begehrt. Ich denke wir werden da den Zuschlag nicht bekommen. das Dementi zeigt noch Problem zwei, man will ihn ja auch gar nicht abgeben.Sollten wir ihn bekommen, dann halte ich ihn für die richtige Lösung.

    1
  12. Mor war heute beim Team shooting vom bvb nicht dabei vielleicht hat das ja was zu bedeuten reine Spekulation er kann ja auch einfach verletzt sein. :knie:

    0
  13. Ich kann auch nicht so recht glauben das er zu uns wechselt, aber Rebbe hat uns ja schon das ein oder andere mal überrascht. Wenn es tatsächlich klappen sollte, dann :top:
    Vielleicht mischt der BVB auch mit wenn Dembele erstmal weg ist.

    0
  14. Bei Bazoer gibt es Entwarnung. Er hatte nur eine Knieprellung und kann morgen bereits wieder mittrainieren. Gott sei Dank!

    31
    • Sehr gute Nachricht…
      Mir fällt da wirklich ein Stein vom Herzen.

      14
    • Amen, noch wichtiger als diese Diskussion um den RA ;) .
      Von der Vorbereitung her einer der „Gewinner“ der Vorbereitung.

      7
  15. dagegen spricht, daß der Deal zu früh bekannt geworden ist und dann noch im Kicker steht, das ist nicht der Stil des Managers…. :)

    4
  16. Ich halte dieses Gerücht für realistisch. Rebbe will Kuba als gestandenen Mann behalten. Dahinter soll ein junges Talent aufgebaut werden. Ähnliches Verhalten wie auf der Rechtsverteidigerposition.

    Dazu: Wie LAPSUS oben schon schreibt, auch, dass es zwei Brasilianer dann im Team sind, macht Sinn. Magath hat nie einen Spieler allein aus einem Land geholt. Die sollten sich immer wohlfühlen.

    1
  17. Bordeaux hat heute auch schon einen Nachfolger namens Cafu präsentiert

    0
    • Cafu ist aber nicht der Ersatz für Malcolm sondern der Ersatz für Ounas der zu Neapel gewechselt ist.

      1
    • Ounas war letzte Saison aber eher backup und das auch eher für links. Gesetzt waren kamaro links und malcom rechts. cafu ist jetzt ein rechtsaußen und nicht unbedingt ein klassischer backup-transfer würde ich sagen. muss natürlich nichts heißen aber man kanns sichs ja i.wie schön und sinnig reden dass er jetzt kommt :P

      1
  18. Wenn die Insider etwas rascheln hören, könnte es durchaus sein. Ich hoffe einfach nur, dass ein neuer Transfer auch wirklich einschlägt. Weil so langsam muss es mal wieder passen. Ntep und Oshimen z.B. überzeugen nicht wirklich.

    5
  19. Ich frage mich, welche Auswirkungen der Neymar-Transfer auf uns haben könnte.

    Barcelona hat jetzt 222 Mio, braucht aber mindestens einen neuen Spieler. Den oder die werden die bekommen. Aber jeder abgebende Verein wird von diesen 222 Mio Euronen einen möglichst hohen Betrag haben wollen. Das sieht man doch schon an den ganzen Berichten zur Dortmunder Schmerzgrenze bei Dembele. Und ein Verein wie Dortmund hat dann auch viel Geld und braucht Ersatz, was wieder bei den für Dortmund in Frage kommenden „Zuliefer-Vereinen“ für blinkende Euronen-Zeichen in den Augen sorgt.

    Mich würde es nicht wundern, wenn einige Vereinsbosse hoffen, über diesen Domino-Effekt eine sehr gute Ablöse für ihre Spieler erzielen zu können und ziemlich lange pokern, bevor sie einem Transfer zustimmen.

    Und das würde es für uns noch schwerer machen. Und das, wo der Markt für uns auf den offensiven Flügeln eh schon sehr schwierig zu sein scheint. Schließlich hat Rebbe trotz der Wichtigkeit dieser Positionen es bislang nicht geschafft, einen Spieler für links und einen Spieler für rechts zu verpflichten.

    Ich habe daher große Bedenken, ob das mit Malcolm etwa wird. Oder Rebbe bezahlt aus purer Verzweiflung eine absolut unangemessene Ablöse. Das würde ich inzwischen aber auch nicht mehr ausschließen. Und je länger die Suche erfolglos verläuft, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass genau das passieren wird.

    Auch Rebbe wird genau wissen, dass sein Job in akuter Gefahr ist, wenn der Saisonstart in die Hose geht.

    5
  20. @Wobbs: „Oder Rebbe bezahlt aus purer Verzweiflung eine absolut unangemessene Ablöse.“
    So.
    Was ist eine unangemessene Ablöse?
    Sind 222 Mio. für Neymar angemessen?
    Sind 120 Mio. für einen 20 jährigen Dembele angemessen?
    Mal angenommen, Rebbe würde – wegen der nicht vorhandenen „Angemessenheit“ der Ablösesumme – keinen RA zu uns transferieren können.
    DEN Shitstorm hier möchte ich nicht erleben.
    Also: wenn ein guter RA bei uns aufschlägt: alles gut.
    Und die dafür notwendige Ablösesumme wird notwendig sein, und nicht „angemessen“.
    Mich kotzt diese Besserwisserei – Rebbe hat zu viel für Brooks bezahlt, Rebbe hat bei XYZ zu sehr geknausert und den möglichen wichtigen Transfer verhindert – total an.

    41
    • Den Schuh ziehe ich mir jetzt aber nicht an. Ich war wegen Ablösesummen noch nie besserwisserisch und habe mich über vom Vfl gezahlte Ablösen oder wegen der Ablöseforderung gescheiterten Transfers aufgeregt.

      Dafür sind hier andere die Experten. ;)

      4
    • Und jetzt nochmal zum Thema Ablösesummen:

      Nein, die von Dir genannten Beträge sind allesamt ganz und gar nicht angemessen! Aber wahrscheinlich entwickelt sich das Geschäft in diese Richtung.

      Was angemsen ist, ist eh relativ.

      Aber genau WEIL Rebbe weiß, was in WOB los ist, wenn er nicht einen einzigen offensiven Flügelspieler präsentiert und der Saisonstart so ziemlich in die Hose geht, wird das Paket für einen solchen Spieler nicht billig werden.

      Wenn der dann zu solchen Bedingungen geholte Spieler nicht als Sofortverstärkung einschlägt und der Saisonstart in die Hose geht, wird er allerdings eine identische Situation vorfinden, nämlich shitstorm WEGEN eines solchen Transfers.

      Ich gestehe, das ist keine schöne Situation für ihn.

      3
    • Mich „kotzt“ ehrlich gesagt deine Wortwahl derzeit tierisch an. Du hast nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen (genauso ich auch nicht), aber nichts desto trotz haben wir beide unsere Meinung. Und die kann man jemanden zugestehen, auch wenn sie einem nicht passt.

      Man muss hier niht ständig Beiträge ins Lächerliche ziehen oder Gift in Richtung mir verschießen. Verstehe ich gar nicht, da wir uns beim Essen gut verstanden. Aber gut zu wissen.

      5
    • Leute, schenkt euch die Diskussion um Ablösesummen.

      1. das Geld ist nicht unseres
      2. die, die es ausgeben, besitzen es auch nicht
      3. muss man sich immer wieder bewusst machen, was eine Ablösezahlung eigentlich (nur) für einen Zweck hat
      4. muss man sich bewusst machen, dass Fußball weiterhin ein Mannschaftssport ist
      5. muss man sich bewusst machen, dass Form weiterhin meist Klasse schlägt.

      Wenn man das alles berücksichtigt, sind 20 Mio. für Brooks NATÜRLICH zu viel. Aber auch 500.000 wären zu viel.

      Kurzum: ich persönlich bin froh, wenn die Transferphase vorbei ist und wir endlich zumindest halbseriös am aktuellen Geschehen mitdiskutieren können.

      13
    • @Mahatma: Mich meinst Du jetzt aber nicht, oder? Ich kann mich nämlich nicht daran erinnern, dass wir zusammen gegessen hätten. Und ich bin auch nicht der Meinung, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.

      0
    • @wobbs: Ich meinte unseren Diego, dessen Worte ich ja auch aufgenommen habe.

      Die Ablösesumme für einen Spieler ist erst einmal irreevant. Aber am Ende muss das Ergebnis stimmen. barzagli war die 15 Millionen damals definitiv wert, genauso auch Gustavos 20 Millionen usw. Nur in den letzten zwei Jahren investierte man viel (das fällt hier immer runter), die Ergebnisse stimmten aber nie. Man hat also schlecht investiert. Und auch von Allofs losgelöst muss sich Rebbe dem stellen: Er hat allein für die Offensive 30 Milionen bislang ausgegeben, mit Malcolm würden es an die 50 Millionen womöglich werden. Da muss dann schon mehr als bislang rausspringen. Es kann ja nicht sein, dass Mainz oder gar Freiburg das mit weniger als 10% schaffen. Auch wenn es nicht unser Geld ist.

      Für mich ist nach wie vor ein Systemwechsel sinnvoller, da dieser günstiger ist und die Mannschaft zwingt, ihre Abläufe im Spiel zu ändern. Das ist alles eingefahren, jeder Pass ist vorhersehbar. Neue Spieler verinnerlichen das im Nu.

      6
    • Warten wir erst mal ab, wie viel an dem Gerücht zu Malcom überhaupt dran ist. Am Ende ist es genauso eine Nebelkerze wie Vela. Sollte es aber stimmen und tatsächlich so konkret sein wie der kicker berichtet, dürfte sich die Summe, die man investieren müsste, wohl irgendwo innerhalb der kolportierten Preisspanne (Girondins will 30 Mio, der VfL at bei 10 Mio. seine Schmerzgrenze) liegen. Fest steht für mich: Etwas Besseres als Malcom dürfte für uns in dieser TP nicht drin sein, aber für 10 Mio. werden wir ihn nicht bekommen. Ich würde an Rebbes Stelle alles daran setzen, diesen Transfer zu finalisieren. Dann hätte er jedenfalls seine ‚Hausaufgaben‘ vollendet. Auch wenn es zuletzt auf beiden Flügeln düster aussah, so war die linke Seite keine erklärte Baustelle vor dem Start in die Vorbereitung, sondern hat sich erst zu einer solchen entwickelt. Dann wäre es eben an Jonker und seinem Team, eine entsprechende Lösung zu finden, z.B. Ntep und Stefaniak fit zu bekommen, Hinds zu noch weiter heranzuführen (er scheint mir vom Typ her geeigneter als Dimata), etc. pp.

      Kurzum: In meinen Augen wäre es ein Fehler, am RA zu knausern, um auch für LA noch zuschlagen zu können.

      15
    • Ganz ehrlich? Aus meiner Sicht geht es nicht (mehr) ums Knausern. Es geht einzig und allein darum, überhaupt noch einen RA zu bekommen, der sich als Sofortverstärkung eignet.

      Die Zeit dafür wird knapper. Dafür ist der Markt aber gerade sehr überhitzt.

      Na ja, mal sehen, wer so im Kescher hängen bleiben wird.

      2
  21. Zu Malcolm:
    Ich kenne ihn nur aus wenigen Live Partien und v.a. aus Zusammenschnitten bei Eurosport und goal auf Sport 1. Bei den Live Partien ist er schon aufgefallen, aber eben auch mit einem großen Manko: Effektivität. Er hält oft den Ball zu lange und aus seinen Dribblings springt zu wenig raus. Letztendlich auch das, was ich immer bei Vieirinha bemängelt habe. Aber der wurde ja auch für wenig Publikumsliebling… Ich bin mir sehr unsicher, ob er die Lösung sein kann. Technisch gut, Schuss ok usw. Aber er verpasst regelmäßig die Abspiele und ist recht eigensinnig. Beides tut unserem langsamen Spiel nicht unbedingt gut. Auf der anderen Seite braucht unser langsames Ballgeschiebe eventuell auch mal so etwas. Jemand der das 1 gegen 1 sucht. Aber so einer war Ntep auch mal. :weg:

    Ich bin sehr gespalten. Mehr als 15 Millionen sollte man da nicht ausgeben, so meine Meinung (für Diego). Aber die Zeit läuft und der Hintern der Verantwortlichen wird bald brennen.

    Zur Quelle noch etwas: Ursprung ist scheinbar di Marzio, aber Rebbe zeigt sich ja zugeknöpft. Auf die Marzio wird ja hier immer geschimpft. Dabei muss man bei ihm ähnlich wie auch bei der Bild usw. unterscheiden. Und er ist gewiß mehr Insider, als es manche hier sind. In Italien hat er eine gute Trefferquote, international ist sie ok. Man muss immer schauen, ob es nur eine Portalmeldung oder eine Meldung ist, bei der er es selbst erfahren haben will.

    3
    • Ergänzung noch: Man wird wohl froh sein müssen, wenn überhaupt noch ein Rechtsaußen mit etwas Zukunft zu uns kommt. Es ist für einen solch wichtigen Transfer fast schon zu spät. Dafür, dass Rechtsaußen DIE Baustelle war und ist. Es wird also definitiv richtig teuer werden. Denn der abgebende Verein wird auch Ersatz benötigen. es sei denn, wir greifen auf die B-ware zurück. Was macht Hleb eigentlich derzeit? Und wo ist Cale? :weg:

      5
  22. @Mahatma_Pech:
    Wortwahl. HMMMM.
    Weisheit mit Löffeln gefressen. HMMMM.
    Haben uns beim Essen gut verstanden. Ja.
    Zu Klärung Deiner Verwunderung über Wortwahl, Giftpfeile und Besserwisserei, und sich Verstehen:
    In sehr vielen Punkten zum aktuellen Stand sind wir 100% einer Meinung. Ohne sie jetzt alle aufzuzählen, nenne ich lieber den Punkt, an dem wir verschiedener Meinung sind:

    Du hast explizit Jonker und Rebbe (bezogen auf ihre Arbeit) als „dumm“ bezeichnet.
    Meine Sicht auf die Dinge diesbezüglich: die beiden sind sicherlich vieles und werden möglicherweise – und da bin ich absolut bei Dir – auch unerfolgreich sein, aber eines sind sie sicher nicht: dumm.
    Und das ist der einzige „Giftpfeil“, den ich ab und zu abschieße: ich zitiere Dich. Mehr nicht.
    Das hältst Du aus, da bin ich ganz sicher.
    Zum Inhalt der Höhe der Transferprämien: das hängt mit Deiner Einschätzung zusammen, dass man den Job von Rebbe deutlich besser machen könnte, in dem man nicht zuerst in die Abwehr viel Geld steckt, das einem dann im Angriff fehlt.
    Kann man so sehen, kein Problem.
    Ich glaube aber, dass das Geschäft so nicht funktioniert.
    Die Reihenfolge, wann welche Spieler auf dem Markt sind, bestimmt der Markt.
    Und genauso wie ich Allofs bei z.Bsp. Lukaku – falls das stimmt, was man gelesen hat – zu knauserig fand, finde ich jetzt Rebbe nicht zu „verschwenderisch“.
    Also was ich eigentlich sagen will: keinesfalls ist Rebbe (oder Jonker) der Heilsbringer zum jetzigen Zeitpunkt. Aber er ist auch kein Idiot, wo jeder halbwegs bis drei zählen könnende Fan das besser machen kann.

    13
  23. Wurde Malcolm eigentlich schon bei der Geschäftsstelle am Stadion, Klinikum Wolfsburg oder im Hotel Ritz Carlton gesichtet? :)

    2
    • Ich rufe eben mal auf der Geschäftsstelle an ;)

      3
    • :grins2:
      Hab ich vorhin schon gemacht, die wissen von nix.

      1
    • Echt?
      Wen hast du denn gefragt?
      Bestimmt Rebbe.
      Da bekommst du eh keine Antwort.
      Ich habe beim Ticketing nachgefragt.
      Mir haben die gesagt, dass für Malcolm für morgen ein Zimmer im Ritz reserviert wurde.

      :keks:

      1
    • Ich habe eine versteckte Botschaft bekommen.
      Malc(k)om(men) mehr mit dieser Frage, mal weniger.

      Sagten die mir auf der GF.

      5
    • Malcolm ist nur eine Nebelkerze.

      Nach dem Pokalspiel wird Dembele als Neuzugang vorgestellt…
      :lach:

      Malcom ist momentan auch der einzige Name, der so durch die Medien geistert.
      Selbst bei Abgängen ist es ruhig.

      1