Dienstag , Oktober 20 2020
Home / Spieler / Kader / Diego / Das Abschlusstraining: Diego im Kader gegen Nürnberg

Das Abschlusstraining: Diego im Kader gegen Nürnberg

Am Samstag trifft der VfL Wolfsburg auf den 1. FC Nürnberg. Die Truppe von Dieter Hecking will versuchen dabei an die guten Leistungen und Ergebnisse der letzten Wochen anzuknüpfen. Dazu wurde die letzten 2 Wochen mit leichten Einschränkungen trainiert: Durch die Länderspielpause waren viele Spieler auf Reisen und konnten auch nach ihrer Rückkehr nur eingeschränkt trainieren. So auch heute.

Diego zurück in die Startelf

Ich hatte es bereits vor zwei Tagen prognostiziert, dass es im Fall Diego sehr schnell gehen kann. Bereits in der Vergangenheit konnte man dieses Phänomen einige male beobachten. Diego hatte bis Mittwoch 10 Tage lang nur ein Einzel-Aufbautraining absolvieren können. Gestern kehrte er dann trotz leichter Schmerzen zurück ins Mannschaftstraining. Dieter Hecking betonte in der gestrigen Pressekonferenz, dass wenn Diego fit und einsatzbereit sei, er auch spielen würde – quasi eine Start-Garantie.
Heute war Diego gut gelaunt. Unter einer dicken Mütze verborgen sah man häufig sein breites Grinsen, wenn er mit Naldo und anderen Team-Kameraden seine Scherze machte.

Anwesende:
  • 23 Spieler Auf dem Trainingsgelände
  • 3 Torhüter und 20 Feldspieler
  • Es fehlten: Vieirinha und Träsch
  • Koo war auch auf dem Platz und hat nun mit Ballübungen und weiteren Aufbauübungen begonnen
  • Von der Jugend wieder mit dabei: Federico Palacios-Martinez, Willi Evseev und Moritz Sprenger
  • Paul Serguin war – erneut unter den Augen seines Vaters, der extra aus Hannover angereist kam – gestern beim Training wieder mit dabei, verletzte sich dann aber und fehlte heute

 
Die wichtigsten Grundlagen für die Partie gegen den Club wurden in den vergangenen 14 Tagen gelegt. Heute beim Abschlusstraining gab ein kleines Schonprogramm.

  1. Das erste Drittel wurde bestimmt durch Dehn-, Fitness- und Lauf- sowie Sprintübungen.
  2. Als nächstes ging es zu der bekannten Übung „Schweinchen in der Mitte. Sechs Spieler außen, zwei Spieler in der Mitte, die an den Ball kommen müssen. Dies wurde in drei Gruppen praktiziert.
  3. Den dritten Part nahm ein kleines Trainingsspielchen ein, welches auf ganz kleinem Platz in einem 8 gegen Acht gespielt wurde, 5 gegen 5 Feldspieler auf dem Platz + einem Torhüter und jeweils 2 Spielern auf der Seitenaußenlinie des Gegners als Bande und Anspielstation. Hier geht es um das schnelle Kombinieren und Passen. Meistens sind nur 1 oder 2 Ballberührungen erlaubt.


 

  • Federico Martinez und Moritz Sprenger durften schon vor der letzten Übung das Training beenden. Sie spielen für morgen keine Rolle.
  • Ebenfalls bei dieser Übung nicht dabei war das Duo Arnold und Knoche, die unter der Woche noch ein Spiel hatten, auf dem Platz sich noch ein paar Bälle zuschossen und dann auch frühzeitig den Platz verließen.
  • Das dritte Pärchen im Bunde bestand aus Olic und Perisic. Beide übten auf dem hinteren Platz Torschüsse, ehe auch diese beiden Nationalmannschaftsfahrer das Training vorzeitig beenden durften.
  • Luiz Gustavo war erst einen Tag später als alle anderen ins Training zurückgekehrt und absolvierte gestern nur ein Schonprogramm. Er trainierte heute bis zum Schluss (eine Stunde lang) voll mit.

Rückschlüsse auf die Aufstellung konnte man durch diese vielen „Sonderfälle“ und Mannschaftsumstellungen im Trainingsspiel nicht machen. Nach den Ausfällen von Träsch, Vieirinha und Koo und dem Fehlen des 3. Torhüters Drewes sind aktuell 20 Spieler fit und im Training (Willi Evseev mit eingeschlossen). Von diesen 20 Spielern werden noch 2 Spieler gestrichen werden müssen.
Meine Prognose: Felipe und Kutschke.

Auch Klaus Allofs kam heute auf den Platz. Er hatte einen großen Regenschirm dabei und begutachtete den neuen Rasen auf dem Torhüter-Trainingsplatz (dazu gibt es gleich noch einen Extra-Bericht).

 
 


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

13 Kommentare

  1. Danke für den Bericht. Es ist zwar etwas schade für Caligiuri, aber es ist klar, dass wenn Diego fit ist, er bei uns auch spielen wird.
    Interessant finde ich, dass Hecking nun schon mehr als einmal von seinem „besten Spieler“ gesprochen hat. Das habe ich jedenfalls in der Waz Print gelesen. Vielleicht doch ein Zeichen, dass man an ihm festhalten will.

    Das wird ein sehr schwieriges Spiel. Ein angeschlagener Boxer ist immer gefährlich.

    0
  2. Ich bin gespannt, ob Gladbach gleich vorlegen wird. Ein Sieg morgen wäre echt der Wahnsinn, aber ich denke man sollte sich schon darauf einstellen, dass man jetzt nicht jedes Spiel gewinnen wird. Auch bei einer Niederlage hätte man immer noch einen tollen Punkteschnitt, den man im nächsten Heimspiel dann weiter ausbauen könnte.
    Aber noch bin ich optimistisch, dass es auch gegen Nürnberg klappen kann.

    Ein schnelles Tor würde das Spiel beruhigen und die Nürnberger sicher nervös machen.

    0
    • Ja ich denke da kannst du dich schon mal sicher drauf einstellen, dass man jetzt nicht jedes Spiel gewinnt. Da gehe ich jede Wette ein :D

      Nein aber mal Spaß beiseite. Ich hoffe morgen auch wirklich auf einen 3er. Der würde uns da oben so richtig etablieren und wenn Gladbach heute einen Bock schießt, dann wäre man sicherlich nächste Woche auf nach einer Niederlage noch ordentlich oben dabei bzw. man kann dann auch mit einem Unentschieden auch schon mal was anfangen. Sollten wir allerdings morgen verlieren, so könnten wir relativ schnell wieder um den Aspriantenkreis um Platz 6 befinden. Morgen auf Platz 4 vormarschieren, das wäre doch wirklich super und wir hätten für die Hinrunde eig fast nichts mehr zu befürchten, solange wir danach nicht alle Spiele verlieren. :vfl:

      0
  3. @Admin

    Kommt den dein Interview von den Clubfans United noch? Oder hab ich das falsch verstanden?

    0
  4. http://www.7sur7.be/7s7/fr/1510/Football-Etranger/article/detail/1744890/2013/11/22/Chelsea-veut-vendre-De-Bruyne.dhtml

    Wenn Google es richtig übersetzt soll Chelsea bereit sein De Bruyne zu verkaufen und wir sind in der Pol Position

    0
    • Ja, da steht, dass laut internen Quellen Chelsea beretit sein soll, De Bruyne zu verkaufen. Schalke und Wolfsburg koennten ihm eine Liga bieten, die er schon kennt, und in Wolfsburg waere es wahrscheinlicher, dass er die Spielpraxis sammeln kann, die er braucht, um seine Teilnahme an der WM zu sichern.

      0
    • Warum ist es in Wolfsburg wahrscheinlicher? Die Leistungen der Schalker Spieler sind nicht durchweg konstant, daher würde ich dem eine 50/50 Chance geben.

      0
  5. Ja… es sollen in den nächsten 2Wochen u.a. Gespräche geführt werden. Kevin will zu einen Klub wo er immer spielen kann. Deshalb ist Wolfsburg bis jetzt Favorit.

    Hab da so langsam ein richtig gutes Gefühl…

    Super Trainingsbericht… wie immer ;)

    0
  6. wäre aufjedenfall der nächste Transferhammer von Klausi..
    Diego halten und noch ein kracher im Sturm und dann mal schauen was so geht.

    0
  7. Wenn Kevin De Bruyne kommt mach ich nen Champus auf….

    0