Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Sonstiges / Interviews / „Der Betze brennt“ im Interview
Bild @ Tim Bartel

„Der Betze brennt“ im Interview

Bild @ Tim Bartel
Heute habe ich die besondere Ehre eine der ältesten und größten Fanseiten eines Fußballvereins zu interviewen.
 
Es handelt sich hierbei um die Seite:
Der-Betze-brennt, die es schon seit über 12 Jahren, nämlich seit dem Jahr 2000 gibt.
 
Mit fast 6000 Facebook-Freunden zählt sie zu einer der größten Fußballseiten, die sich mit einem Verein beschäftigen – in diesem Fall den 1.FC Kaiserslautern.
 
Mein heutiger Interviewpartner ist der Thomas.
 


 
Hallo Thomas! Beide Vereine stecken in der Krise. Wie ist die Stimmung unter den Fans in Lautern?

Hallo Normen,vorab erstmal:
Schöne Fragen! Finde ich gut, dass Ihr das so individuell macht und nicht 08/15.

Zu deiner 1. Frage:
Gemessen an der Situation mit Platz 17 und 13 Spielen ohne Sieg sind Kritik und Wut im Stadion eigentlich noch erstaunlich wenig zu spüren gewesen. Das hat sich nach dem 0:4 bei unseren Nachbarn aus Mainz am letzten Wochenende natürlich geändert: Bei vielen riss mit diesem leblosen Auftritt der Geduldsfaden, die Mehrheit stimmte in die vorher nur einzeln vorhandenen Trainer-Raus-Rufer ein und war wütend auf die Spieler, weil diese null Kampfgeist zeigten – obwohl sie es eigentlich können. Am nächsten Tag gab es dann eine sehr emotionale Aussprache von Spielern und Fans, bei der die Mannschaft das übliche wie unbändigen Kampfgeist versprach und die Anhänger ihre volle Unterstützung, wenn die Mannschaft eben dieses Versprechen einhält. Daher ist für morgen im Stadion eine angespannte, aber erstmal positive, unterstützende Stimmung zu erwarten. Den Rest ergibt der Spielverlauf.

 


 
Wir müssen kurz auf die Schlagzeilen aus der letzten Woche eingehen: Nur eine Ausnahme in Lautern, oder?

Bei 40.000 Zuschauern gibt es fast in jedem Stadion welche aus der braunen Ecke, natürlich auch in Kaiserslautern, auch einzelne die durch Kleidung oder Sprüche diesbezüglich auffallen. Dennoch kann man sagen, dass der aktuelle Vorfall nur eine Ausnahme war, die gewaltige Mehrheit von über 99,9% der Fans verhält sich im Stadion unpolitisch und tolerant. Schließlich spielen in unserer Mannschaft auch viele Ausländer, Itay Shechter war zu Saisonbeginn sogar auf dem besten Weg zum Publikumsliebling, ehe ihn die allgemeine FCK-Krise stoppte. Ausländische Spieler wie Ronnie Hellström, Pavel Kuka oder Ratinho gehören zu den größten Fan-Helden überhaupt. Zu der jetzigen Geschichte beim Training muss man zwar auch anmerken dürfen, dass medial einiges falsch berichtet wurde, dennoch gibt es über die getätigte Aussage natürlich keine zwei Meinungen und das war einfach scheiße – die Masse der Fans kann zwar nichts für den Spruch eines einzelnen Idioten, wird beim Spiel gegen Wolfsburg aber trotzdem viele deutliche Zeichen der Distanzierung setzen. Immer rot-weiß – niemals braun!

 


 
Was erwartest du heute von Lautern?

Ich denke nach der Aussprache mit den Fans wird die Mannschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten Vollgas geben und dementsprechend auch von den Fans unterstützt. Ansonsten müsste man ernsthaft die Frage stellen, ob sie gegen den Trainer spielen, was man nach dem Auftritt in Mainz auch nicht völlig auszuschließen ist. Aber ich tippe auf Vollgas.

 


 
Aus der Ferne betrachtet: Was erwartest du von den Wolfsburgern?

Obwohl ich für die restlichen Spiele noch nicht wirklich vom Klassenerhalt überzeugt bin, denke ich, dass es gegen Euch aufgrund der bekannten Auswärtsschwäche doch reichen müsste. Euer aktuelles Bild wird stark von Felix Magath geprägt, der mittlerweile ja kein so hohes Ansehen mehr genießt, sowie von den zugehörigen Wechsel- und Transferorgien. Da wurden dann auch entsprechende Vergleiche gezogen, als es bei uns im Winter gefühlte 100 Transfers gab.

 


 
Ein Wort zu Lakic: Warum hat es aus deiner Sicht in Wolfsburg nicht geklappt?

Ich glaube Lakic war ein Opfer von Magath und der bisher schwachen Saison von Wolfsburg. Natürlich ist bei Euch auch die Konkurrenz ein bisschen größer, alleine schon aus finanziellen Gründen. Lakic ist eigentlich schon ein guter Spieler, aber bei ihm muss halt alles passen. Deshalb wird er aus meiner Sicht auch in Hoffenheim nicht viel erreichen, dort gibt es ja auch zig Baustellen. Außerdem hat er nur noch elf Spiele, um dort den Durchbruch zu schaffen.

 


 
Wo wirst du das Spiel verfolgen und welches Ergebnis tippst du?

Ich bin im Fritz-Walter-Stadion und tippe aus dem Bauch heraus mal ein 2:0 für uns.

 
Vielen Dank für das Interview, liebe Grüße nach Kaiserslautern und auf ein gutes Spiel!
 
 

9 Kommentare

  1. Schönes Interview. Schon erstaunlich, wie ähnlich die Misere unserer beiden Clubs gerade ist (wenn auch unter anderen Vorzeichen).
    Aber bei beiden scheint das Fass kurz vor dem Überlaufen zu sein.
    Bei Lautern gab es diese blöde Aktion weniger Fans, bei uns mit Träsch jetzt auch.
    Für eine der beiden Seiten wird es heute wohl nicht so gut ausgehen, und könnte in einem Desaster enden.

    Einzige Chance für ein friedliches Ende ist wohl nur ein Unentschieden bei ansprechender Leistung beider Teams. Was ich ehrlich gesagt für unwahrscheinlich halte.

    Ich tippe auf ein knappes 2:1 für uns!

    0
  2. Dann tippe ich mal ein 1:2. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn ;-)

    Hauptsache es ist der Wille zum Siegen da. Könnte natürlich auch das Spiel „Not gegen Elend“ werden. Irgendwie ist in diesem Spiel alles möglich.

    0
  3. not gegen elend beschreibt die lage sehr gut. noch steht es 0:0. ich hoffe dass der tipp von lumpi und patrick eintrifft. vielleicht wirds auch nur nen 0 zu1. soll uns egal sein. hauptsache siegen… :)

    0
  4. Not gegen Elend beschreibt wohl das aktuelle Spielgeschehen sehr gut. Eben gab es ein paar kleine Chancen für Lautern. Wir stehen wieder zu hoch und die Lauterer können durch unsere Abwehrreiche stoßen. Das geht zu einfach.

    0
    • Kaum schreibst du es haben die Wölfe zwei, drei richtig gute Chancen. Diese Lauterer muss man doch knacken können. Nur ein Tor und die brechen auseinander. Das spürt man.
      Wir sollten so viel Qualität haben, dass wir das erste Tor einfach erzwingen müssen.

      0
  5. Spiele werden im Mittelfeld entschieden. Was aber, wenn man kein Mittelfeld hat?
    Josue und Chris bringen leider überhaupt keine Impulse nach vorne. Wo ist der Spieler, der auch mal die Bäller verteilt, oder einen gefährlichen Pass in die Spitze spielt? Haben wir leider nicht.
    Also muss es mit der Brechstange gehen. Scharfe Flanke von außen, und einfach den Fuß reinhalten.
    Leider hat genau da Russ eben auch versagt. Ich habe ein ungutes Gefühl.

    0
  6. Joar, wäre der Russ ein Mittelstürmer, dann hätten wir das Ding gestern wohl noch glücklich gewonnen. ;-)

    0
  7. Ach…den hätte ich sogar rein gemacht…

    0