Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Die Woche der Entscheidung: Holt der VfL Wolfsburg noch neue Spieler?
Transferperiode: Was hecken Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer aus? (Photo by Andreas Schaad/Bongarts/Getty Images)

Die Woche der Entscheidung: Holt der VfL Wolfsburg noch neue Spieler?

Die Zeit für den VfL Wolfsburg wird knapp: Am kommenden Montag, 5. Oktober, schließt das Transferfenster. Holt der VfL bis dahin noch neue Spieler?

Das Spiel gegen den SC Freiburg hat es gezeigt: Eine Steigerung der Qualität würde dem Kader des VfL Wolfsburg gut tun. Durch die drei Langzeitverletzten William, Mbabu und Pongracic muss VfL-Trainer Oliver Glasner improvisieren. Darüber hinaus fehlt den Wölfen in den Offensive zu häufig die Durchschlagskraft. Deshalb suchen VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer seit einiger Zeit nach Verstärkungen in der Abwehr und in der Offensive.

VfL-Trainer Oliver Glasner hatte in der Pressekonferenz vor dem Freiburg-Spiel noch einmal betont: „Klar ist auch, dass wir, was unseren Kader angeht, sicherlich noch jemanden dazuholen sollten, weil es sonst über die lange Zeit knapp wird. … Ich denke, dass wir da sicherlich auch noch etwas machen werden.“

Doch die Zeit wird knapp. Bereits am kommenden Montag schließt das Transferfenster. Wenn sich beim VfL Wolfsburg noch etwas am Kader ändern soll, dann in dieser Woche. Es stehen also spannende Tage für den VfL ins Haus.

133 Kommentare

  1. Ismael soll laut Sportbuzzer eine Option für Schalke sein…

    1
  2. Glasner ist nicht zu beneiden. Steht irgendwie im Regen. Wirklich schade, evtl. sind wir einfach pleite und können uns keine Qualität leisten. Quantität bringt uns eigentlich nichts. Nicht noch ein Klaus.

    24
  3. Also so eine Situation hatten wir in Wolfsburg auch noch nie, fast alle mit denen ich gesprochen habe, haben großes Mitleid mit Glasner und wollen absolut keine Trainerdiskussion, es ist einfach nicht mehr mit diesen sehr limitierten Kader.

    47
    • Wenn kein Geld (vorausgesetzt das es so ist) da ist bringt eine Trainerdiskussion noch weniger als wenn die Töpfe randvoll gefüllt sind und überquellen.

      4
    • Geld ist da

      1
    • Kann ich nicht beurteilen, mich wundert es dann nur das am Transfermarkt so wenig unternommen wird – aber kann natürlich auch andere Gründe haben.

      1
    • Natürlich ist es ne Geld frag, welchen Grund hätten MS und JS denn einen für gut befunden Spieler nicht zu verpflichten wenn es nicht am Geld liegt?

      Maina wollte kommen, alle 3 haben sich positiv geäußert und mit 96 verhandelt, am Ende war er zu teuer

      Ähnliches wie bei Baku

      Vergesst nicht das wir letztes Jahr noch mit 40mio miese abgeschlossen haben und wir ne Wirtschaftskrise haben.
      Da kann Herbert nicht einfach mal 15-20 aufn Tisch legen

      Ich für meinen Teil könnte damit leben mal keinen zu holen.
      Der Kader ist gut und breit.

      Wenn es am Ende nicht für Platz 6 oder 7 reicht geht auch nicht die Welt unter

      5
  4. Sorry aber wenn zwei zukunftspieler (Bailek undd Lacroix) unsere einzigsten Verstärkungen bleiben, sehe ich auch schwarz!

    Der Höler hätte uns auch gut zu Gesicht gestanden. Kam für 2 mio aus Sandhausen

    Kann doch nicht so schwer sein unter den wirtschaftlichen Aspekten sich sportlich zu verbessern

    Kann das auch langsam nicht mehr hören!
    Das ist zu Tode gespart, das ging letztes Jahr noch gut, muss aber diese Saison nicht wieder der Fall sein

    23
  5. Ich glaube diese heutige Aufstellung war ein Zeichen von Glasner an Schmadtke nach dem Motto :wenn du mir keine bessere Spieler zur Verfügung stellst, spiele ich mit diesem Kader.
    Glasner hat schon mehrmals gesagt, dass wir Verstärkung brauchen. Und wenn Schäfer und Schmadtke das nicht tun, müssen sie nur sich selbst anpöbeln, wenn hier später im Saison etwas schief geht. :yoda:

    22
  6. Wir brauchen dringend eine Verstärkung, keine Verbreiterung der Kaders, keine Talente, sondern eine Verstärkung. Die Schwächen sind nicht seit gestern bekannt.
    Wir haben uns erneut für die EL qualifiziert, wir wissen, dass diese Saison, gerade durch die EL Quali, extrem komprimiert ist.
    Wenn da nichts mehr passiert, muss sich das Management selbst an die Nase fassen, wenn wir wieder abstürzten.
    Das ist dann weder die Schuld des Trainers, noch die der Spieler, oder gar der Fans.

    15
    • Wenn die keinen mehr holen was ich langsam glaube hätten sie nie die Talente abgeben dürfen.
      Die Breite wurde mehr geschwächt Stand jetzt

      15
    • Sollte man wirklich keine Neuen mehr holen, dann waren die Verkäufe und die Leihen tatsächlich für die Katz. Daher kann ich mir schon fast gar nicht vorstellen, dass man nicht mindestens DOPPELT was macht.

      Baku + X.

      14
    • Im Laufe der Saison sollten – wie jedes Jahr – wieder neue Kaderfüller aufsteigen. Marx, Iredale… Außerdem waren Malli und Bruma im letzten Jahr nicht da. Die ordnen sich ja nun in der Hierarchie dort ein, wo vorher Justvan und Co. zu finden waren. Aber man hat hat trotzdem weder quantitativ noch qualitativ aufgerüstet. Trotz größerer Belastung und Ausfälle.

      7
    • Ich will nur sagen, dass Glasner auch etwas schummelt, wenn er sagt, es wären nur zwei dazugekommen. Die Rückkehrer muss er schon mitzählen. Und Yeboah braucht man nicht als Abgang zählen, der war vorher schon weg. Knoche, Tisserand, Justvan, May und (wenn man ihn zählen will) Llanez stehen Lacroix, Bialek, Malli und Bruma gegenüber. Bei den Ausfällen muss man mal die Dauer abwarten. Aber vielleicht dramatisiert Glasner auch aus gutem Grund? Genug Spieler sind – wie im letzten Jahr – doch nur im Extremfall als Notnagel zu gebrauchen.

      4
    • Hat Bruma nicht am Anfang der letzten Saison einige Spiele bei uns gemacht?

      Jedenfalls wurden Bruma und Malli erst im Winter verliehen und standen bis dahin Glasner zur Verfügung.

      Was man auch nicht vergessen sollte, es könnte durch Corona wieder zu einer Spielpause kommen und dann muss wieder alles ganz zügig nachgeholt werden.

      Es wäre bei dem engen Spielplan und der kurzen Winterpause nicht klug den Kader für ausreichend zu halten. Die Spieler können kaum regenerieren und es werden immer mal welche ausfallen.

      Es bringt dann nicht viel, wenn die zweite Garde dann leistungstechnisch stark abfällt. Es muss für mich ganz dringend Qualität für die Offensive her und wenn Bruma keine Option ist, dann muss defensiv auch etwas getan werden.

      Roussillion spielt schon über Monate mit kleineren Blessuren, weil er immer wieder dringend gebraucht wird, aber das sollte kein Dauerzustand sein. Richtig fit kann er seine beste Leistung bringen.

      2
    • @Schalentier,

      grundsätzlich hast du mit der Aussage Recht, wenn man sagt, dass man von der Quantität der Spieler natürlich fast an dem der letzten Saison ist.
      Allerdings hat man mit Bruma und Malli 2 Spieler, mit denen man ja eigentlich nicht mehr geplant hat.

      Natürlich wäre es, wenn denn der Kader absolut nichts anderes zulässt, es einfach nur legitim, wenn man sich derer Spieler bedient.
      Wir hatten aber mMn die Chancen im Kader und haben diese teilweise abgegeben…
      Wenn man ehrlich ist, dann hat Malli auch ein gutes Spiel gemacht, er war mMn mit einer der aktivsten Akteure auf dem Platz.

      Allerdings, so ist meine Auffassung, gebe ich einem Spieler, mit dem ich eigentlich nicht mehr plane, keine solche Chance.
      Die Optionen wären ja ohne Abgänge bei uns bereits im Kader gegeben gewesen. Malli ist ein verkappter 10 und ein Justavan ist eigentlich auch ein solcher Spieler.
      Ich will damit nicht sagen, dass man die Jugendspieler unbedingt immer bringen muss, allerdings muss ich langsam einmal mehr Taten folgen lassen, wenn ich als Schmadtke, Schäfer und Glasner sage, dass man vermehrt auf die Jugend bauen möchte.
      Natürlich hat man sich hier nicht festgelegt, ob es die eigene Jugend sein muss oder soll. Die Transfers mit Bialek und Lacroix zeigen ja in die Richtung, dass man auf jüngere Spieler setzen möchte.

      Ein Yeboah sehe ich z. B. nicht unbedingt schlechter als ein Klaus und ein Llanez wird es mit Sicherheit nicht wesentlich schlechter machen. Gerade in Zeiten von Corona, der Mehrfachbelastung und der noch nicht in Sicht stehenden Verstärkungen für den Kader, hätte ich zumindest die Transfers von Yeboah, Llanez und Justavan erst später getätigt und nicht vorschnell. So könnte der worst case sein, dass man diese Spieler zwar abgegeben hat, sie intern durch nachrückende Jugendspieler nicht ersetzen kann.
      Es sind halt bestimmte Dinger, die einen dann von all den drei genannten Verantwortlichen nervt.
      Lacroix, Bruma, Bialek sind halt keine Außenbahnspieler….

      Fällt nun Victor aus haben wir auf den Außen einen Brekalo, Klaus und Steffen.
      Steffen wir aktuell hinten gebraucht, passiert hier also absolut kein Transfer, dann haben wir Brekalo und Klaus auf den Außen.
      Da muss man ja nahezu Angst haben…

      4
  7. Es wäre wirklich zu schön wenn, wie behauptet wurde, Marcel Schäfer hier mitlesen würde. Dann könnte er Schmadtke ja mal mitteilen wie viel Euphorie im Umfeld des VfL herrscht und wem dafür gedankt wird.

    11
    • Na Schäfi hat doch jetzt auch Verantwortung und sieht sich eng im Team mit Schmadtke. Bitte nicht aus der Verantwortung nehmen, auch wenn er ein Fanliebling ist. Am Ende liegt die Verantwortung an Witter, er hebt oder senkt letztlich den Daumen. Ob jemand geholt wird liegt a. an der finanziellen und b. an der praktischen Umsetzbarkeit. Am Ende ist es doch nur eine Frage des Geldes und in dieser Transferphase hat man offenkundig des öfteren etwas zu wenig auf den Tisch gelegt.

      Finde das immer einfach sich einen raus zu picken und Witter dabei zu vergessen.

      11
    • Schäfer wird gerne aber auch bei der Kritik rausgenommen, ist ja Teil der Meistermannschaft, hat sich in Wolfsburg ein zweites zu Hause aufgebaut und ist bei den Ultras / Fans sehr beliebt.

      Dadurch wird er gerne mal aus der Kritik rausgenommen. Jedem sollte klar sein, dass er auf seinem Posten eben keinen Welpenschutz mehr genießen dürfte. Wieso? Denn dann sind wir bei dem, was manchmal in der Bundesliga so stinkt, die Vetternwirtschaft.

      Ich halte Schäfer für einen klugen Menschen, der wirklich was in der Birne hat. Dennoch darf man ihn dann bei der Kritik am Management nicht ausklammern.

      11
    • Die Geschäftsleitung bekommt und hren Auftrag vom Aufsichtsrat. Es ist ein Trugschluss zu denken, Schmadtke und Schäfer oder deren Vorgänger würden willkürlich knausern. Große Transfers bzw. Verträge bedürfen sicher der Zustimmung des Aufsichtsrats. Es war sogar bei Alleinherrscher Magath zu Winterkorn-Zeiten so: der Grafite-Kauf stand damals auf der Kippe, weil man nicht ohne Weiteres 9 Mio. für einen unbekannten 28-jährigen Brasilianer mit langer Verletzungsgeschichte aus Le Mans freigeben wollte. Magath musste intervenieren. Um auf den letzten Drücker einen großen Transfer zu bewältigen, müssten auch jetzt die Verantwortlichen die VW-interne Bürokratie meistern. Da rennt keiner mit einem Geldkoffer von der Haustür eines Top-Spielers (bzw. dessen Klubs) zur nächsten, bis irgendeiner von der Shortlist „Ja“ sagt.

      …wenn damals ein Transfer an „ein, zwei Millionen“ gescheitert sein sollte, wird das nicht am Geiz unserer Manager liegen. Die geben doch nicht ihr eigenes Geld aus. Dann wird sicherlich für einen ganz konkreten Deal die Freigabe fehlen.

      6
    • Das stimmt. Aber Witter hat egsagt, das man noch was machen kann. Und rebbe etc hatten ja auch die Zustimmung fuer diese Wahnsinnsvertrage.

      Ich hoffe, dass einige hier recht behalten und nur auf die Euroleague quali gewartet wird und dann 2 Spieler kommen. Ich weiss aber, dass eh wieder keiner kommt.

      In athen muessen wir such erstmal gewinnen.

      0
    • Natürlich können wir hier nicht alles raushauen, es ist aber so, dass man z. B. für Baku halt statt sagen wir mal 7-8 Mio de 8,5 oder 9 bieten kann.

      Ich denke, wenn man sehr weit auseinander ist, dann wird man frühzeitig abwinken und nicht länger den Transfer weiterverfolgen. Wenn man allerdings bei einem potentiell wichtigen Transfer die 1-2 Millionen NICHT dazugeben will und am Ende eine Chance verpasst, dann kann das schon knausern sein.

      4
    • Nochmal, ich glaube alle wollen noch wen holen

      Aber gute Spieler kosten Geld , was wir aktuell nicht zahlen können oder wollen (Witter/VW)

      Daraus jetzt JS oder MS nen Strick zu drehen ist unfair.

      Wir haben für gutes Geld nen guten IV geholt (Maxwnce)
      Was Bialek kann – keine Ahnung

      2
  8. Ehrlich gesagt freu ich mich wenn Schäfer Schmadtke seinen Posten übernimmt.
    Würde Schäfer auch die Trainer Rolle zu trauen, so wie Lampard Chelsea etc.
    Glaube das Team würde ihm voll und ganz folgen.

    2
    • Achtung Fanboy Alarm…
      Schäfer aus der Kritik zu nehmen ist hier total fehl am Platz, aber gut…

      10
    • Alternativ könnte Schäfi auch VW-Vorstand, Kanzler oder Papst werden.

      26
    • Wie wäre es, wenn man einfach mal mit Argumenten einen Beitrag kommentiert und nicht immer nur mit dummen sarkastischen Aussagen?!

      Max macht doch prinzipiell ein spannendes Thema auf. Wäre Schäfer einer für GF Sport oder sogar als Chefcoach für Wolfsburg geeignet?
      Max selbst sagt ja, er könne sich das vorstellen, da die Mannschaft ihm folgen würde.

      Und dann kommt unnötigerweise Fanboy, Papst und VW Vorstand zurück… und ihr wundert euch, dass in diesem Blog nichts mehr so war wie früher.. keine Wunder.. ihr habt ja auch kein Bock darüber zu diskutieren.. lieber sowas ablassen um sich in zwei Wochen darüber zu beschweren, dass hier nur aufeinander rumgehackt wird…

      Ist das sowas wie Doppelmoral? Könnte man vielleicht so auslegen… :keks:

      17
    • Wenn Schäfer mit verantwortlich dafür ist, dass wir erneut eine Transferperidoe abschließen, ohne einen Außen von Format geholt zu haben, dann erübrigt sich die Frage, ob Schäfer die Arbeit von Schmadtke übernehmen könnte und ob er Trainer sein könnte.

      Für den Trainer müsste er den Trainerschein haben für den GF Sport, dürfte er nicht unmittelbar mit am möglichen sportlichen Misserfolg beteiligt sein. Wäre er jetzt ein Zuarbeiter von Schmadtke und würde nicht Sportdirektor sein, dann könnte man drüber sprechen, so aber erübrigt sich die Frage.

      Schäfer ist unmittelbar mit verantwortlich, er muss zwar nicht seinen Hut nehmen, wenn Schmadtke gehen müsste, hochloben muss dann aber auch nicht sein…

      3
  9. Mal ehrlich, wenn VW zu „pleite“ wäre, dann sollten sie die Millionen in Fremdclubs sparen und in den eigenen Verein investieren! Wozu besitzt man Anteile am FC Bayern?
    Darüberhinaus hatten wir einen fähigen und charismatischen Manager, bevor Schmadtke und sein Prestigeazubi kamen und der ist jetzt in Düsseldorf.
    Ein Marcel Schäfer ist mitverantwortlich für den Kader und man darf ruhig mal die rosa Fanbrille absetzen und objektiv sein!
    Der weltweit größte Autobauer hält sich einen Club und macht nicht annähernd mehr daraus (was er aber könnte), weil er mit sich selber und seinen Betrügereien beschäftigt ist! Zudem fehlt es an Fussballaffinen Entscheidern, wie Winterkorn und Pieach bei VW.
    Da kommt vieles zusammen und hat dahin geführt, wo wir sind.
    Aber genau das wollten unsere Ultras doch auch so, fehlt nur noch das alte Zinnenwappen und dann ohne „Stars“ in einem noch leererem Stadion über die Nachbarn singen und sich selbst feiern! Wer oben und international mitspielen will, braucht aber Geld und attraktiven Fußball, den wir kaum mehr bieten seit Allofs (Ausnahme unter Labbadia). Zudem lockt der unkonstante Fußball , den wir zeigen auch nicht wirklich mehr Fans oder Zuschauer an. Der VfL ist einfach zur grauen Maus mutiert und hat seit 2015 an Ansehen und Sympathie derbst eingebüßt. Abgas statt Vollgas halt.
    So, möge man mich jetzt nicht gleich steinigen, weil ich mal meine rosa Fanbrille beiseite gelegt habe und meine ganz eigene Meinung geschrieben habe! Feuer frei…

    33
    • Äh, Rebbe war weder fähig noch charismatisch!

      2
    • @wobbs Wo habe ich Rebbe erwähnt???

      1
    • Rebbe ist jetzt auch nicht in Düsseldorf gelandet… :klatsch:

      2
    • @ FrankenBaden, da ist schon viel Wahres dran. Ich frage mich wie kurz- oder mittelfristig wir die Verschwendung der letzten Jahre wieder einsparen müssen.

      Ich habe da so meine Schwierigkeiten einige Entscheidungen zu verstehen bzw. finde ich völlig unverständlich.

      Ich kann mir nicht vorstellen, das der Umbruch nach zwei Jahren vollzogen sein muss, egal wie. Einen Spieler wie Knoche hätte man niemals so gehen lassen dürfen. Die Jugendspieler erhalten wenig Vertrauen und werden aussortiert. Aber wenn ich kostengünstig arbeiten möchte, brauche ich eine gute Nachwuchsarbeit und muss ihnen Chancen geben und dazu braucht es ein richtig gutes Scouting.

      Aber ich sehe das nicht, es sieht für mich nur nach hauptsache „weg weg weg“ aus. Es ist nicht stimmig, nicht rund, nicht ausgewogen. Wenn dann Aussagen wie „vielleicht machen wir nichts“ dazu kommen, wird das Fan Herz schwer. Denn attraktiven und erfolgreichen Fußball würden wir wohl alle gerne wieder sehen, aber der Glaube fehlt, dass das bei diesem Weg gelingt.

      5
    • Rebbe ist der Vorgänger von Schmadtke, nicht Allofs!

      Ich verstehe natürlich, dass man Rebbe am liebsten aus seiner Erinnerung verdrängen möchte. :keks:

      3
    • @FrankBaden,

      ich gehe mit, wenn man Du sagst, dass der VW doch bei gewissen Clubs rausgehen könnte und er keine Anteil an den Bayern benötigt.

      Ich gehe mit, wenn du schreibst, dass auch Schäfer verantwortlich ist, die Fanbrille muss hier abgenommen werden.

      Wo ich aber nicht mitgehe sind die Punkte, dass man unter Labbadia ansehnlichen Fußball gesehen hat, ich finde, dass wir da von der Spielanlage nicht besser waren, das Pressing war mMn nicht so erfolgreich und wir haben mMn durch die fast „erzwungene“ Systemumstellung in die Spur gefunden.

      Der von dir genannte fähige und charismatischen Manager hat durchaus Erfolge zu verbuchen, da gehe ich absolut mit. Allerdings hat er auch einen Ismael zu verantworten und auch mMn einen Rebbe. Was danach folgte…

      Zudem sagt man Allofs nach, dass er sich an Transfers mitbeteiligt hat. Ob das dann so charismatisch ist, ich weiß ja nicht. Er hat mit Hecking damals eine solide Entscheidung getroffen und hat an gewissen Punkten die falsche Entscheidung getroffen. Dieses passiert nahezu jedem Verantwortlichen, weshalb diese dann freigestellt werden.

      Wenn man jetzt sieht, welche Platzierungen unter Schmadtke herausgesprungen sind, dann kann man zumindest ebenfalls von Stabilisierung sprechen. Man muss mit seiner schnodderigen Art nicht klarkommen. Ich finde im übrigen Schmadtke nicht besser als Allofs…

      10
    • @wobbs Weißt Du eigentlich, wann Allofs Vertrag endete??Lass Dir den Keks schmecken, Rosinen würden sicher auch schmecken

      2
  10. Ich denke das wir ab Donnerstag Abend nach dem Athen Spiel wissen was noch gehen wird. Es sind mit Sicherheit zwei bis drei potenzielle Kandidaten mit denen gesprochen worden ist und diese eben gerne international spielen wollen. Am Freitag /Samstag werden sich die Wechselnachrichten überstürzen glaube ich und wir werden uns wundern wenn die aus dem Hut zaubern (voraussgesetzt man gewinnt in Athen) ansonsten denke ich das man versuchen wird mit der Mannschaft eine vernünftige Buli Saison zu spielen.
    :vfl3:

    11
    • Schätze ich tatsächlich genauso ein, das Spiel ist bedeutender für unsere Zukunft als man denkt.

      9
    • Neuzugänge nur zu holen, wenn wir uns für die Gruppenphase qualifizieren, wäre mehr als fahrlässig! Auch ohne EL ist der Spielplan sehr eng getaktet und wir haben schon jetzt viel zu viele Verletzte.

      Einnahmen bringt die EL auch nicht wirklich. Am Geld sollte es daher nicht liegen.

      Wenn ein Spieler nur kommen will, wenn wir EL spielen, weiß ich nicht, ob er der richtige für uns ist. Bei dem würde ich nach kurzer Zeit sehr viel Unzufriedenheit am Horizont sehen. Mit dem Kader Buli, EL und wie lange auch immer Pokal bestreiten zu wollen, halte ich eher für ein Himmelfahrtskommando. Da kommt schnell Frust auf.

      Die Gruppenphase würde uns doch nur beim Image helfen, kann sportlich aber ins komplette Desaster, sprich Abstiegskampf, führen, da der Kader einfach für die vielen Spiele in so kurzer Zeit nicht ausreicht. Wir haben ja auch einige Nationalspieler, die auch noch Länderspiele bestreiten.

      Ein Ausscheiden gegen Athen könnte letztlich Gold wert sein. Könnte, nicht ist.

      Würden denn wirklich so viele Fans die EL vermissen? Auch vor Corona ist doch kaum jemand zu den Spielen gekommen. Und RTL überträgt uns eh nicht.

      Ich halte eine vernünftige Bundesligasaison für am wichtigsten und würde dafür sofort auf die EL verzichten.

      6
    • Ich denke zum Wochenende werden wir Baku und Maina als Neuzugänge begrüßen dürfen.

      Vielleicht ist das Gehaltsbudget tatsächlich noch auf Kante genäht und solange Gutverdiener wie Bruma, Malli, Gerhardt etc. hier sind, braucht man die 2 bis 3 Millionen aus der EL um die zusätzlichen Spieler bezahlen zu können? Nichts zu machen wäre über jeden Fall fahrlässig.

      0
    • Das wären denke ich realistische Transfers in der letzten Woche und sie würden zumindest bei dem Problem helfen, dass wir etwas dünn aufgestellt sind für den engen Spielplan. Ich würde das begrüßen, auch wenn ich immer noch auf einen klaren Qualitätssprung in der Offensive hoffe, aber das ist eher Träumerei als Erwartung.

      Bei Maina hätten sich die Verhandlungen dann aber wirklich extrem lang gezogen, das kann sein, aber ich hatte das Gefühl, dass die Sache eigentlich beendet war. Wir werden es bald sehen.

      0
  11. Die Bilanz bezüglich der Verletzungsfront ist übrigens wieder verheerend:

    – Casteels (Knie)
    – Victor (Adduktoren)
    – Josh angeschlagen
    – Klaus angeschlagen

    Ja, möglicherweise ist es bei einigen „nicht so schlimm“, aber die SUMME an kleineren Verletzungen die wir gerade Spiel für Spiel kassieren ist verheerend. Sie bewirkt, das wir im Grunde nie richtig Rhythmus aufbauen können – nein, mit Rhythmus meine ich nicht, zwei Tage trainieren, dann 90 Minuten spielen – ich meine mal 3-4 Monate verletzungsfrei durchspielen – mindestens!

    Summa summarum würde ich sogar das als unser größtes Problem ansehen: Wir haben viel zu viele verletzungsanfällige Spieler – leider! Da ist sicherlich keiner direkt dran schuld, aber es verhindert auch gewisse gruppentaktische Entwicklungen (Einspielen, Abstimmung, Abläufe etc.).

    Dazu kommen selbstverständlich die Qualitätsdebatte, das Umfeld (welches schon jetzt unruhig ist) und noch viele kleine weitere Faktoren (die mich nerven, auf die ich aber jetzt nicht eingehen werde), das alles kann (!) für eine höchst explosive Mischung sorgen, wenn Glasner, Schäfer und Schmadtke nicht aufpassen! Glasner hat ja gestern nicht umsonst betont, das die „Mannschaft richtig zusammengewachsen sei“. Das ist natürlich erstmal positiv, es ist aber auch ein Alarmsignal, das man schon die mannschaftliche Geschlossenheit beschwört.

    Meine Hoffnung liegt jetzt – wie schon sehr oft geschrieben – darin, das wir mindestens zwei variable Neuzugänge holen, die idealerweise auch wenig verletzungsanfällig sind und andererseits darin, das Glasner es schafft auch interne Entwicklungen voranzutreiben, Spieler besser zu machen. Auch diesen Punkt werden wir benötigen. Zwei Neue Spieler werden nicht reichen, auch intern müssen mehrere Spieler einen Schritt nach vorne machen!

    Fazit: Aus meiner Sicht befinden wir uns gerade in einer sehr gefährlichen Phase, die aber langfristig auch Chancen bieten wird, wenn wir sie überstehen! :vfl:

    20
    • Ich vermisse bei Glasner irgendwie die angepriesene bzw. konsequente Berücksichtigung von jungen Spielern bzw. Jugendspielern. Es gäbe ja bestimmte Möglichkeiten Talente aus der eigenen Jugend einzusetzen.

      Ich bin mal gespannt, sollte es mit den Verletzungen so weitergehen, dann gehen uns bald die „Profis“ aus und man muss einige Jugendspieler nehmen.

      8
    • Marmoush zum Beispiel sehe ich als „Challenge“ für Glasner an. Der Junge hat die Voraussetzungen um Profi zu sein, er ist beweglich, spielfreudig und sehr aktiv mit und gegen den Ball. Er muss aber körperlich zulegen und effizienter werden. Leon Goretzka war nach seinem Krafttraining auch 100% besser, so etwas könnte man langfristig angelegt auch bei Marmoush durchziehen. Dazu natürlich auch die Ruhe am Ball. Das ist normal, das diese bei jungen Spielern fehlt.

      4
    • Die Jugendspieler wurden doch fast alle abgegeben

      2
    • Mit Justvan, Llanez und Yeboah sind natürlich drei technisch beschlagene Spieler weg? Zufall? Alle sind aber auch klein und wenig robust. Passen demzufolge nicht in Glasners Idee?

      Andererseits hat er ja mit Marmoush einen Offensivspieler hochgezogen. Horn und Siersleben sind auch ab und zu dabei. Aber Einsätze bekommen sie natürlich nicht, gerade Horn hat mit Otavio, Roussillon und Steffen auf hinten links zu große Konkurrenz.

      5
    • Was genau soll denn Glasners Idee sein, dass solch ein Typ Spieler nicht reinpassen sollte?
      Ich denke, dass die Idee von Glasner schon in die Richtung geht, dass man gerade auf den Außen eine gewisse Geschwindigkeit hat und eine gute Technik. Sprich Ballan- und mitnahme, Pässe, Tempo und eine halbwegs gute Übersicht.

      All die genannten Spieler haben bis auf ggf. den Körper sonst alles andere ebenfalls zu bieten… Wobei Yeboah ordentlich an sich gearbeitet hat. Bei Llanez sagt man nach, er ist noch nicht so richtig mit der „Profieinsttellung dabei“, aber glaubt jemand, dass die es schlechter machen als Klaus?

      Ich habe da so bei bestimmten Dingen meine Zweifel.

      3
    • Du schreibst es ja schon selbst…Einstellung, Körper, Robustheit… wenn das fehlt, dann sind das für Glasners Spielidee aus meiner Sicht KO-Kriterien…und das war´s dann oder?

      Ich glaube nicht, das Glasners Spielidee ist, technisch brillianten Fussball spielen zu lassen. Dann würde er auch anders aufstellen. Klar, wir möchten schnell und mit Tiefe nach vorne spielen, aber wir möchten in erster Linie intensiv pressen und den Gegner permament unter Druck setzen.

      Wenn man das nicht will, dann muss man…ich schreibe es nicht! ;)

      4
    • Ich sehe jetzt nicht die körperliche Robustheit als Kriterium für Glasners Spielidee, wieso spielt denn sonst das Leichtgewicht Victor? Nur wegen der Einstellung? Wenn es danach gehen würde, dann würde in einem richtigen Pflichtspiel wohl jeder Jugendspieler auch dafür brennen und sich die Lunge aus dem Leib rennen.

      Ich sehe die von mir genannten Kriterien, Ballan- und Mitnahme, Tempo, Übersicht, gute und präzise Pässe usw. als wichtig an. Nicht unbedingt Dinger die für einen Klaus sprechen.

      Ich sehe halt nicht, wieso man die Jugendspieler hätte abgeben müssen, wenn Stand jetzt, kein Ersatz in Sicht ist. Aktuell wäre die Transferphase für mich eine 4- bzw 5…

      Ich gebe hier teilweise Glasner die Schuld, dass er die Spieler nicht einsetzt, aber eben auch Schmadtke und Schäfer, dass diese nur in Sachen Defensive etwas für Glasner tun. Die langersehnten Verstärkungen für die Offensive bekommt er nicht.

      Hat Labbadia aber auch nicht bekommen, wenigstens da sind die beiden konsequent…
      Man wusste, was man mit Glanser bekommt…

      Ich lasse mich positiv überraschen, was noch in der verbliebenen Woche passiert!
      Holen wir nur noch Baku, dann könnte es für Glasner bis Winter dünn werden, dann aber vermutlich auch für Schmadtke.

      Ich mache Glasner aktuell nicht die größten Vorwürfe… Ganz unbeteiligt ist er aber nicht.
      Aber ja, wenn man eigentlich was anderes geplant hatte und sich vorgestellt hatte (Schäfer und Schmadtke), dann muss man dann irgendwann etwas in Sachen Trainer machen.

      Spätestens dann nächsten Sommer.

      2
    • Stimmt natürlich, das Victor nicht allzu robust ist. Aber Victor kann pressen, hat die nötige Mentalität und ist schnell. Und das passt in Glasners Stil.

      Beim Fazit das alle ihren Anteil daran haben gehe ich natürlich mit, aber schauen wir mal, was noch passiert. Ich glaube noch an Neuzugänge! Oder sagen wir es anders: Ich will noch daran glauben…

      4
    • @Malanda85

      ich glaube auch an Neuzugänge, meiner Meinung nach tut es aber nicht nur Baku + ein Außen.
      Ich bin da schon fast bei 3 Transfers.

      Ich bin jedenfalls echt gespannt.

      4
  12. Wirtschaftliche Aspekte hin oder her, es MUSS – und andere schaffen das auch!! – möglich sein auch mit unserem Portemonnaie den Kader zu verstärken! Andere User sehen das ebenso (z.B. Badenwolf82).

    Glasner steht für mich persönlich wirklich im Regen – ob man nun mit ihm als Trainer einverstanden ist oder nicht ist da ganz egal – was soll er mit dem Kader machen? Er ist gezwungen zu improvisieren und das nicht nur an einer Stelle. Natürlicherweise geht das zu Lasten der Spielqualität, des Spielbusses und der Balance, wenn du andauernd Spieler auf mehreren Positionen einsetzen musst, für die sie nicht ausgebildet/eingespielt sind. Da ist es auch Egal ob das JG oder Klaus, oder Steffen sind, die dann mal mehr oder weniger – je nach Form und Spiel – Ihre Sache gut machen oder eben nicht.
    Der Kader braucht Verstärkung in der Breite und qualitativ! Vakante Positionen sind bekannt, nicht nur bei uns hier im Forum, sondern auch bei Glasner, Schmatke, Schäfer. Schaffen Sie es nicht die Breite UND die Qualität zu erhöhen, dann haben JS und MS ihren Job möglicher Weise nicht gut gemacht und sollten auch mit Konsequenzen rechnen müssen, was nicht gleich heißt sie zu entlassen! Ich möchte auch nochmal betonen, dass von uns hier vermutlich keiner die Rahmenbedingungen, das Budget, die Vorgaben kennt, die Schäfer und Schmadtke zu beachten haben. Vielleicht würden wir dann analog sagen, unter den Vorrausetzungen stehen auch MS und JS im Regen und nicht nur der Trainer. Dann muss der Blick noch weiter nach oben gehen oder man findet sich möglicherweise auch mit dem Rahmen ab und kann dann aber besser beurteilen und auch mal sagen, „Gute Arbeit!“ … unter den Rahmenbedingungen.

    Aber, ich bin tatsächlich fest davon überzeugt, dass sich in dieser Woche was tut, ich würde auf 2 Verstärkungen tippen, vielleicht sogar drei. Hoffentlich mindestens eine Verbreiterung für die Defensive und eine Verstärkung für die Offensive.
    Talente wie Bialek und Lacroix sind wirklich gut eingekauft, für die Zukunft, gute Transfers, aber das reicht nicht und von unten kommt auch (noch) keine sofortige Verbreiterung, auch Marmoush ist noch nicht so weit, wird aber seine Einsatzzeit diese Saison bekommen und hoffentlich einen Schritt machen – ich bin davon überzeigt.

    Was bleibt jetzt uns? Einfach mal bis zum Ende der Transferperiode warten, tut sich bis dahin nichts oder sagen wir mal nichts Wesentliches – ein weiterer Perspektivkauf würde uns ja nicht helfen – dann können wir nach den Gründen und auch Verantwortlichkeiten forschen.
    Ich hoffe ehrlich gesagt es geht dann sachlich, konstruktiv zu und nicht so rüpelhaft wie in einigen Post der Vergangenheit. Pöbelleien, Beschimpfungen und Verunglimpfungen bringen ja keinen weiter, aber eine gute Diskussion, wie ich sie hier des Öfteren lese hat mich auch schon zum Nachdenken/umdenken gebracht.

    23
  13. Beierlorzer ist auch weg, war zu erwarten!

    2
    • Bin gespannt, ob sich das positiv oder negativ auswirkt auf den Transfer von Baku.
      Was ich aber erbärmlich finde war die PK letzte Woche und jetzt wird Beierlorzer gefeuert.

      Slapstick!

      Eigentlich müsste Schröder auch seinen Hut nehmen.

      3
  14. Mbabu möchte gern bis zum Länderspiel der Schweiz gegen Belgien im November zurückkehren. Dann ist es wohl zumindest eine Kreuzbandverletzung. Er selbst spricht von einem verdrehten Knie.

    0
    • Habe ich auch gerade gelesen. Ich finde es ein wenig schade, dass er den Fokus so auf der Nationalmannschaft hat. Da hat er sich die Verletzung geholt und der Verein ist der Leidtragende. Natürlich muss man die Spieler abstellen, aber ich hoffe er hat auch den Verein im Blick.

      5
  15. Hab mal ’ne ernste Frage:

    Steht Schmadtke nicht über Schäfer in der Hierarchie?
    Es heißt immer Schäfer wäre mit daran Schuld, dass keiner kommt.

    Vom Gefühl her, und ohne es wirklich zu wissen, würde das überspitzt so für mich aussehen:

    MS: Habe mit Cornet eine Einigung. Finanziell hat der Aufsichtsrat schon zugestimmt.

    JS: Ach. Ne. Den will ich aber nicht haben. Ich unterschreib da nichts. Der wird nicht kommen.

    -> was soll Schäfer dann denn machen?

    Andersherum könnte Schäfer sein Veto einlegen und Schmadtke sagt, es sei ihm egal: Der kommt!

    Wie gesagt, dass ist mein Verständnis von GF Sport und Sportdirektor.
    Vielleicht kann mich da jmd etwas mehr zu aufklären..

    3
    • Schmadtke ist Geschäftsführer Sport. Schäfer ist Sportdirektor. Schmadtke ist der Vorgesetzte von Schäfer. Und auch von Glasner. Schmadtke ist derjenige, der die Gesamtverantwortung trägt in der Geschäftsführung, für den sportlichen Bereich.

      Es wird aber – logischerweise – eher ein Miteinander sein. Schmadtke wird Schäfer gewissermaßen eher als Mentor zur Seite stehen und ihn ausbilden. Unterschiedliche Meinungen werden da normal sein. Und das letzte Wort hat Schmadtke, das ist klar.

      Und der AR – Herr Witter – hält sich ja sehr zurück. Das ist auch gut so.

      4
    • Ich glaube, dass es da keine fixe Zuordnung gibt.
      Oft wird berichtet oder man kann lesen, dass die Aufgabenfelder fließend ineinander übergehen.
      Ist denke ich in gewisser Weise eine schwammige Angelegenheit.

      Was aber auszuschließen ist, dass Schäfer ohne die Zustimmung mit jemandem verhandelt und eine Einigung erzielt.

      Der GF Sport würde, so denke ich eher dafür stehen, vorzugeben was man am Ende sehen möchte, also die Art Fußball definieren und die Idee erarbeiten, dieses dann an den Sportdirektor delegieren und bei absolut anderer Meinung ggf. den Sportdirektor ermahnen.

      Intern muss streng kommuniziert werden, wer welche Kompetenzen hat und wer welche „Veto-Rechte hat“.

      Ansonsten ist die Hierarchie klar, diese beschreibt ja Malanda sehr gut…

      0
  16. Diese Woche werden 2 Königstransfers getätigt

    12
  17. Und vor allem, was ist ein Königstransfer?
    Der berühmte Griff ins obere Regal?
    :yeah:

    4
  18. gelöscht

    0
    • Da hast du schon Recht. Hier war wohl der Wunsch Vater des Gedanken. Es ist halt echt ruhig und man hängt sich an alles was einem gerade zufliegt

      Ich sehe im übrigen, trotzdem dies als wohl die wichtigste Transferperiode von Schmadke an, ich denke auch Glasner wird das alles kritisch beäugen und seine Lehren daraus ziehen.

      Sich auf die Euroleauge zu beruhen finde ich fahrlässig oder dann wieder im Winter was zu reißen, naja

      3
    • wieso gelöscht

      1
    • Ich habe vorher geschrieben, dass ich auf eine sachliche Diskusion hoffe ohne Verunglimpfungen und fand daher meinen Post bei nochmaligen prüfen nicht ganz passend.

      5
  19. Ich muss mal ein paar Gedanken in den Raum schmeissen, die zwar (für mich) schon logisch beantwortet und auch hier im Forum von anderen dargestellt wurden, die aber trotzdem zu wenig Beachtung finden in der ganzen Ungeduld:

    Es wurde gesagt, dass der VfL natürlich für neue Spieler interessanter ist, wenn wir international spielen. (Ob das jetzt für oder gegen die Mentalität / Einstellung zum VfL spricht, wage ich nicht zu beurteilen. Natürlich ist es für einen Spieler besser, allein von der Qunatität mehr Spiele zu haben (sind immerhin mind. 6 Spiele mehr in der Saison, damit erhöht sie die Chance auf Spielzeit immens…

    Aber das ist immer noch nicht sicher, das wissen wir erst am Donnerstag abend. Und dann ist immer noch (ok, sind nur 4 Tage) etwas Zeit, die evtl. schon in der Rohrpost liegenden Transfers zu tätigen.

    Aber mal eine Frage von der anderen Seite:
    Jetzt stell dir mal vor, du bist ein Spieler im Verein, der gerade so am Rand zum Stammspieler steht und sollst die den Allerwertesten aufreissen, damit nach dem Spiel, wo Du alles (und noch mehr) gegeben hast, jemand gekauft und dir vor die Nase gesetzt wird… Ist doch irgendwie auch komisch, oder?

    Und dann noch eine Frage zur Einschätzung: Kadererweiterung als Qualität oder in die Breite?
    Im Grunde ist doch jeder neue Spieler schonmal eine Quantitätserweiterung.
    Also sollte man doch grundsätzlich versuchen, Spieler zu finden, die „besser“ sind als die bisherigen.
    Denn dann sind eben die „alten“ die für die Breite.

    Also gilt es gezielt zu suchen, wo im Team die aktuellen Schwachstellen sind!
    Ich bin also gezielt für QUALITÄTS-Erweiterung!

    Und ich habe immer noch das Vertrauen in das Management, dass nach Donnerstag noch die richtigen Knöpfchen gedrückt werden können.

    Und mal im Ernst, auch wenn das eine oder andere Spiel nicht schön anzusehen ist, was wollen wir denn?
    Es sind schon wieder 5 Pflichtspiele ohne Niederlage.
    Mehr als Bayern in der aktuellen Saison ;-))

    11
  20. FrankBaden wo kommst den du her?

    Bin aus dem Karlsuhe

    0
  21. einige hier – inklusive mir – denken dann doch, dass die Transfers erst nach und in Abhängigkeit von dem Spiel am Donnerstag getätigt werden. Spricht ja schon einiges dafür… aber fundierte Gerüchte, auch über ausländische Medien fehlen irgendwie seit einigen Tagen, oder irre ich da? Sind es also die schon im Raum stehenden Namen? Zumindest geben diese einen Hinweis auf die Positionen auf denen gesucht wird… aber im Endeffekt wiesen wir nur, dass wir eigentlich nichts wissen…und müssen warten…

    1
    • Neue Gerüchte tauchten jetzt schon seit einigen Wochen nicht mehr auf. Kann einerseits dafür sprechen, dass wirklich nichts nach aussen dringt, was ich im übrigen sehr gut finde. Andererseits kann es dafür sprechen, dass tatsächlich nichts mehr geplant ist, was ich nicht glaube und andererseits erst recht nicht hoffe. Die dritte Möglichkeit, ist dass sich die anvisierten Neuzugänge mit den bereits seit längerer Zeit existierenden Gerüchten um Baku, Cornet und Supryaga decken. Allerdings fehlt auch hier seit Wochen ein neuer Stand.

      5
    • Ich verstehe das ja immer so, der VfL, vermutlich in Persona MS fragt bezüglich eines Spielers bei dem verein oder Berater an um die Konditionen auszuleuchten und wie die grundsätzliche Bereitschaft ist.

      Gerade bei Vereinen im Ausland – so mein Eindruck – kommt es dann oft zu Weitergaben von Infos an die Presse – gewollt (um beispielsweise den Preis zu beeinflussen) und ungewollt (Maulwurf der Presse). Darüber hinaus werden – häufiger von Beratern denke ich – einfach mal Gerüchte gestreut aller „der VfL ist an Spieler XY interessiert“, damit auch andere Vereine auf den Plan kommen und aufmerksam werden….

      Soweit so gut. MS der durch die Schule von JS geht hält sich sehr bedeckt und JS an sich schon immer, deshalb hört man von deren Seite oft erst was, wenn es schon von anderen Seiten durch die Ritzen dringt. Aber das man jetzt sogar nichts hört aktuell fühlt sich für mich ein bisschen so an. Als wenn der Plan schon in der Schublade liegt, vielleicht mit zwei Weichen in Abhängigkeit vom Spielausgang am Donnerstag. Alles irgendwie verständlich, aber es fühlt sich für mich nicht gut an, wenn man alles nur vom Ausgang eines Spiels abhängig macht!
      Egal was Donnerstag kommt, wir brauchen Verstärkung!! Es kann natürlich auch sein, dass die Spieler, also die „Königstransfers“ zögern und warten ob wir in die Gruppenphase kommen… aber will man solche Spieler? Auch hier habe ich ein ungutes Gefühl. Egal wie rum ich also denke, so richtig gut fühlt es sich nicht an. Schonmal gar nicht nach dann ja bereits 6 Pflichtteilen erst die „wichtigen“ Transfers zu tätigen.

      2
  22. Cornet
    Baku
    Draxler
    Supryaga

    das sind die namen die TM so handelt als „Gerüchte um Zugänge“. Wobei für mich nur Baku als eines mit etwas Wahrheitsgehalt azusehen ist. Cornet taucht gefühlt jede Transferperiode seit 3 Jahren auf, wirkt deshlab für mich ehr als Ente, Draxler ist unrealstisch, und Sypryga…ja was ist eigentlich mit ihm?

    0
    • Bei Supryaga ist wohl Bologna angeblich in der Pole Position. Warum kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Zudem spielt er mit Kiew noch CL-Quali. Wenn sich Kiew da durchsetzt dann erachte ich persönlich einen Wechsel für sehr unrealistisch. Aber ohne Frage ein Transfer der wirklich stark wäre. Bei Cornet hat ja die WAZz schon vor einiger Zeit Infos gehabt, dass da nichts dran ist. Draxler war, meines Erachtens absolutes Namedropping. Der wird nicht mehr nach Wolfsburg kommen und das ist auch gut so.

      6
    • Wenn Du dann aber so spielst wie Du hier schreibst, dann wirste recht schnell „Publikumsliebling“ lol. Es gibt immer unterschiedliche Faktoren, warum ein Spieler will, oder eben nicht. Was Du nun so persönlich denkst und warum Du noch nicht in Italien lebst? Sind Fragen, die wir hier nicht erörtern müssen.

      2
    • Maina fehlt in der Auflistung. Kind wird seinem Namen gerecht und lässt den Spieler schlussendlich doch für einen geringeren Preis ziehen, der für beide Seiten gesichtswahrend ist. Jedes andere Gerücht passt in meinen Augen nicht.

      2
    • Ist Postbote unser schief sehender Freund unter neuem Namen? :ninja:

      Ich bin persönlich gespannt, ob noch jemand von den oben genannten oder generell neue Spieler hier aufschlagen. Denke auch, dass durch die Verletzten und die große Belastung eigentlich noch 2 oder mehr Spieler kommen sollten, aber vielleicht lassen sich nur potentielle Kaderleichen realisieren? Bringt ja auch nichts, jetzt noch jemanden her zu locken, von dem man nicht überzeugt ist und der dann am Ende wieder Kosten verursacht, die man eigentlich einsparen muss, bevor man eine richtige Verstärkung (hohe Qualität) holen kann in den nächsten Transferperioden.

      Ich wäre nicht schockiert/überrascht, sollte nichts mehr passieren, aber ich denke das würde das Team und Glasner vor eine sehr schwere Saison stellen, selbst wenn wir uns Donnerstag nicht für die EL-Gruppenphase qualifizieren sollten.

      1
    • Ridle Baku (den ich ganz gern hier gesehen hätte) würde offensichtlich gerne kommen. Allerdings wird ihn Mainz nur zu einem hohen Preis weglassen. Ansonsten steht das Management, das gerade um sein eigenes Überleben (Entlassung Beierlorzer) kämpft, ziemlich nackt da. Bei Supryaga uns Cornet liegt die Vermutung nahe, dass die auf die Gruppenphase pokern. Draxler: nie-im-Leben!

      2
  23. Ich habe gerade eine ganz üble Befürchtung:

    Ist es möglich, dass unser Budget ausgereizt ist und VW nur dann weiteres Geld locker macht, wenn wir in die Gruppenphase der EL einziehen?

    Wenn nicht, könnten weitere Transfers nur realisiert werden, wenn diese finanziell neutral sind, sprich man andere Spieler abgibt und die dadurch frei werdenden Mittel nebst erzielter Ablöse für den oder die neuen Spieler verwenden kann?

    Unsere teuren Kaderleichen haben ja (verständlicherweise) keine Ambitionen, den Verein zu wechseln. Also wären wir in dem Fall tatsächlich darauf angewiesen, in die Gruppenphase zu kommen, um schon ausverhandelte Transfers einzutüten.

    Das würde den aktuellen Stillstand immerhin erklären.

    Ich hoffe aber inständig, dass diese Befürchtung nicht Realität ist.

    5
  24. Glasner lobt Malli…. ein Abgang von Yunus können wir denke ich ausschließen.
    Vielleicht findet er ja zur Mainzer Stärke zurück, wenn man ihm nun mehr Vertrauen schenkt und wegen der Mehrfachbelastung auch mal zum Zug kommt und vorallem auch auf der 10er Position.

    https://www.google.com/amp/s/www.ligainsider.de/mobile/amp/yunus-malli_670/vfl-wolfsburg-yunus-malli-macht-auf-sich-aufmerksam-293811/

    0
    • An eine Leistungsexplosion glaube ich persönlich absolut gar nicht, aber da sein Vertrag ausläuft sollte er zumindest motiviert sein sich so zu präsentieren, dass er im Sommer ein paar anständige Vertragsangebote auf den Tisch bekommt.

      4
    • Vielleicht ist das auch nur ein letzter verzweifelter Versuch, Malli so schön zu reden, dass doch noch jemand zu für Malli akzeptablen Konditionen anbeißt?

      Dass der sich bei uns nochmal zum Leistungsträger entwickelt, schließe ich aus!

      0
    • So ein Quatsch. Seit gefühlt 10 Jahren geht das doch nun inzwischen so. In der Personalie wird diesen Sommer nichts passieren und nächstes Jahr sind wir ihn endlich los.

      5
    • Optimal würde ich definitiv nicht unterschreiben, dafür ist sein Spiel viel zu phlegmatisch. Wie schon öfter erwähnt er hat sich nicht umsonst, trotz aller fußballerischen Fähigkeiten, bei keinem Trainer seit Martin Schmidt durchsetzten können.
      Und auch Mehmedi finde ich nicht das Nonplusultra, dafür ist er, wie Schalentier so schön sagt, zu sehr der Großvater im Team und obendrein zu verletzungsanfällig.

      1
    • Ich fand ihn gestern vor allem zu Beginn des Spiels schon positiv auffällig und kann mir gut vorstellen, dass er nochmal ein paar Scorer-Punkte sammlen kann, wenn er wie gestern rein rotiert oder als Einwechselspieler Minuten sammelt. Denke er ist auf jeden Fall einer der besseren Backup-Spieler.

      Seinen stärke zu Mainzer Zeiten lagen denke ich auch an der anderen Spielanlage, er hatte dort oft mehr Raum, um seine gute Übersicht und feine Passtechnik zeigen zu können. Soweit ich mich erinnern kann, hat Mainz auch viel mit Umschaltmomenten gearbeitet, aber generell etwas tiefer gestanden als wir (also nicht so aggressiv und früh gepresst) und dann Spieler gehabt, die mit hoher Geschwindigkeit in die Tiefe gegangen sind. Berichtigt mich gerne, falls diese Erinnerung falsch sein sollte.
      Schnittstellenpässe beherrscht Malli auf jeden Fall und auch auf engem Raum hat er eine (für unseren Kader) überdurschnittliche Ballbehandlung.

      Nachteile würde ich eher im Pressing- und Zweikampfverhalten sehen, die scheinen aber in dem System das Glasner gerne spielen will essentiell zu sein, ich denke daher ist Malli bei uns auch nur Ersatzspieler. Ein ordentlicher Kicker mit guter Technik ist er auf jeden Fall und deswegen für mich auch nicht unbeding eine „Kaderleiche“. Würde mich freuen, wenn er sich nochmal etwas zeigen kann. Wie in Mainz auftrumpfen halte ich aber aufgrund der anderen Spielanlage für unwahrscheinlich.

      2
    • Ich denke Yunus ist nicht nur an den Anforderungen gescheitert, sondern auch an der Weiterentwicklung des Fußballs an sich. In Mainz war das ganze Maßgeschneidert für ihn, wie schon von NiK beschrieben hatte er da mehr Raum für seine sehr guten kreativen Fähigkeiten um den Pass in die Schnittstelle zu setzen, aber für das heutige Spiel – nicht nur beim VfL – fehlt ihm die körperliche Robustheit, die Flexibilität für außen und eben einfach auch das passende Spielsystem. Das macht ihn nicht zu einem schlechteren Fußballer, aber er hätte sich spätestens letztes Jahr einen verein suchen sollen, bei dem er besser reinpasst. Union war nicht die richtige Adresse für ihn. Vielleicht hätte er auf Geld verzichten und in die Türkei z.B. wechseln sollen, da hätte er vielleicht nochmal rauskommen können…wissen tut man das nicht, aber nächstes Jahr, wenn sein Vertrag ausläuft ist er 29. Es wird schwer für ihn dann noch einen Verein zu finden der auf ihn setzt, zumal abzusehen ist, dass er bei uns nur als Backup eine Rolle spielt… so könnte es sein, dass auch der nächste Verein (vielleicht sein letzter) ihn nur als Backup verpflichtet… wenn er überhaupt einen vernünftigen Vertrag erhält, aber möglicherweise ist das ja egal und er hat bei uns schon genug verdient…

      0
  25. Victor fällt gegen Athen aus, Aduktoren.

    Casteels ist fraglich.

    Weghorst ist umgeknickt und muss kürzer treten.

    Wenn das so weitergeht, stellt sich die Mannschaft bald von alleine auf. Jeder, der nicht humpelt, darf in die Startelf.

    15
    • Die Europaleague bringt uns dieses Jahr doch eh nichts ein, außer verletzte und noch stärkeres einknicken in der Liga :(
      Wenn’s ganz dumm läuft kommt dann nichtmal ein Neuzugang..

      6
    • Das Spiel gegen Athen zumal auswärts wird kein Selbstläufer!

      6
    • Das ist echt krass, inzwischen ist unsere größte Sorge nicht mehr, dass wir endlich qualitativ hochwertige Verstärkung in der Offensive brauchen (auch wenn das natürlich immer noch so ist), sondern dass wir überhaupt genug Spieler im Kader haben, um drei Wettbewerbe spielen zu können.

      Es sind auch überdurchschnittlich viele Verletzungen gerade, dabei sind die üblichen Verdächtigen (Ginczek, Mehmedi) sogar noch fit. Bin gespannt, ob die Mannschaft das auffangen kann und hoffe natürlich, dass sich viele Spieler möglichst schnell erholen. Auch ohne EL sieht das, falls Spieler wie Weghorst, Victor und Casteels mal ein paar Wochen ausfallen sollten, wirklich knifflig aus…

      11
    • Bald können wir den Busfahrer aufstellen :lach:

      7
  26. Insider im TM Forum von Frankfurt berichten das 2 Bundesliga Vereine starkes Interesse an Da Costa zeigen. Aufgrund unserer Personalprobleme müssen wir eigentlich einer dieser Vereine sein. Der andere könnte vielleicht Schalke sein die gar keinen RV im Kader haben.
    https://www.transfermarkt.de/nebenkriegsschauplatz-quot-insider-infos-quot-diskussionen/thread/forum/27/thread_id/88990/page/244

    12
    • Da Costa ist schnell und robust, passt somit in Glasners Idee. Tatsächlich naheliegend…

      5
    • Wäre auch als Typ in der Mannschaft super, ich finde den total sympathisch. Galt ja vor nicht all zu langer Zeit auch als Kandidat für Jogi. Ist nur die Frage wie es perspektivisch für ihn bei uns aussieht, gerade Mbabu ist ein ähnlicher Spielertyp.

      5
    • Man könnte auch mit Dreierkette später planen, Mbabu dann Innen und Da Costa wie bei der Eintracht rechts alleine als Wingback…

      Mal sehen, ob da was dran ist!

      4
    • Da Costa war vorletztes Jahr nich unbedeutend in der Frankfurter Büffelherde. Einen ähnlichen Typen haben wir aber mit Mbabu schon. Aber zu Glasner könnte da Costa passen…

      3
    • Kämpfertypen haben wir bereits einige. Ich würde klar den technisch beschlageneren Baku bevorzugen. Da Costa ist ein Guter, aber wir müssen dem Kader mal neue Attribute zuführen… Leihe wäre positiv.

      4
    • Bei Baku hört man nichts… Poker oder man liegt weit auseinander was die Ablöse angeht? Zudem hat Mainz gerade andere Themen.

      1
    • Autokorrektur tzzz… „ist ein Guter“ sollte da stehen, nicht „genug“…

      0
    • Vielleicht hat auch Mainz Interesse an da Costa – als Baku-Ersatz? Für Mainz müsste da Costa, der Frankfurt sehr verbunden ist, womöglich nicht einmal umziehen.

      5
  27. Off-Topic:

    Hat jemand zufällig noch einen gut erhaltenen Wölfi-Wecker, der nicht mehr gebraucht wird?
    Ich wollte heute einen bestellen und der ist nicht mehr gelistet.
    Gestern war er noch online.
    Sie scheinen ein paar Sachen rausgenommen zu haben.

    Ich komme leider nicht mehr so schnell nach Wolfsburg, um dort im Shop nachzugucken.

    0
  28. Harzer-Wölfe-Fan

    Da Costa ist mit Leib und Seele Frankfurter, niemals wechselt er, wenn er nicht in ein Top 4 Team aufsteigt und CL spielen kann.

    Auch für andere Verstärkungen sehe ich schwarz. Zu still ist es dafür im Moment. Das war in den letzten Wechselperioden schon genauso und es
    ist auch niemand auf den letzten Drücker noch gekommen.

    Und diese Theorie, es ist von der EL Quali abhängig, ist mal wieder der letzte Strohhalm an den sich krankhaft geklammert wird.

    Und zu all dem Negativen kommt nun noch das Spiel in Athen, wo ich uns nach den letzten Auftritten allenfalls mit einer 50 % Siegchance sehe und das bereits mit einer rosa Vereinsbrille.

    Ich lasse mich natürlich gerne positiv überraschen, viel Hoffnung auf Zugänge und Weiterkommen habe ich im Moment allerdings nicht.

    11
    • Ja als ich das vor einer Woche so gesagt habe wurde ich belächelt.

      Es wurde doch von Anfang an von Wirtschaftlichkeit gesprochen und drei Ideen.

      Abgang llanez yeboah tiss. Passt doch.

      Maina hat mir schon gezeigt, dass kein Geld da ist. Dann spielen wir halt mal ne Saison und geben alles. Wenn es dNn mal Platz zehn wird ist es so. Besser als so verschuldet zu sein wie s04 und am Ende so da zu stehen oder Werder. Was die vor Jahren waren. Oder hsv. Alle pleite und nicht mehr erfolgreich.

      Wir spielen über 20 Jahre erste Liga. Gibt es was geileres? Diese Europa League wuerde auch ein Jahr ohne uns auskommen. Unser Kader ist nicht so schlecht und mit glurck kommen wir auch so auf Platz 7.

      Mehr ist auch mit einem Neuzugang nicht drin. Wir verschenken zu viele Chancen seit Jahren. Aber lasse mich gerne überraschen.

      Wichtig ist mir, dass unser Verein nachhaltig einen Kader und Spieler bekommt die Bock haben hier zu sein ob mit oder ohne Europa und so selbstkritisch sind bei verpassen im Jahr danach wieder dafuer zu kämpfen.

      5
    • Ich kann dein Gelaber, dass kein Geld da ist nicht mehr hören, weil es Schwachsinn ist. Witter und Nunez bezeugen das Gegenteil.

      10
    • Nunez war ein Gerücht. Ob und ggf. was wir geboten haben, weiß keiner. Fakt ist jedoch, dass 20-Mio.-Transfers ausgeschlossen wurden.

      2
  29. Schaut einer den HSV? Sowas habe ich ja noch nie gesehen. Erst führt der HSV in der 24. Minute schon 2:0 und dann schießt Paderborn in 4 Minuten 3 Tore :lach:

    7
    • 3:3 durch Terodde.
      Ich gucke das Spiel zwar nicht, aber laut Kicker scheint es sehr interessant zu sein, wobei Hamburg bzw vor allem Gjasula wohl haarsträubende Fehler gemacht haben.

      0
  30. Wolf_1945: Wolltest du nicht etwas weniger schreiben? Du hast allein heute 28 Posts in den letzten 12 Stunden geschrieben. Das ist vier Mal mehr als fast jeder andere User heute hier (Jonny kommt auf zehn). Es ist extrem ermüdend. Du musst doch nicht ständig alles kommentieren und dabei deine Sachen nur wiederholen. Hinzu kommt die Rechtschreibung.

    Ich frage mich, ob du den WolfsBlog auf dem Handy ständig nur aktualisierst und sofort reagieren musst?

    Es ist damit sinnfrei, hier zu lesen. Ich hatte gehofft, unter den rund 100 Kommentaren neue Gerüchte bzw Aktuelles zu finden. Stattdessen habe ich nur dich gefunden.

    Derzeit fühlt es sich wie Facebook an…

    19
    • Kann ich leider nur bestätigen. Als weitgehend passiver User aktualisiere ich den Blog ein paar mal täglich, um neue Transfergerüchte oder Ähnliches zu finden. Allerdings wirkt es auch auf mich in letzter Zeit eher wie der Kommentarbereich bei Instagram und Facebook, wo jeder mal eben seine Meinung und alles mögliche Andere postet. Wenn dabei dann auch noch die Rechtschreibung zu kurz kommt, wird es beim Lesen anstrengend.

      15
  31. Leider haben meine Vorredner recht. Wob1945, du hattest deine Chance, du warst bereits angezählt. Jetzt muss ich dich sperren, wie gestern schon Knick.Auge.

    Bitte versucht nicht die Sperrung zu umgehen.

    23