Dienstag , Oktober 20 2020
Home / Diegos WM-Ticker / Diegos WM-Ticker: Keine Reisewarnung für WM-Fans

Diegos WM-Ticker: Keine Reisewarnung für WM-Fans

Diegos-WM-Ticker-x
 
+++ Keine Reisewarnung für WM-Fans +++
01-Reisewarnung-Forgotten-Heritage-Photography2DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sieht keine erhöhten Sicherheitsrisiken für deutsche Touristen bei der Fußball-WM in Brasilien. „Es gibt keinerlei Reisewarnungen für die deutschen Fans, denn in Fortaleza, Recife und Salvator droht keine Gefahr. In die gefährlichen Städte Porto Alegre, oder gar Brasilia oder Rio de Janeiro kommen unsere Fans ja sicher nicht“, gab er gestern der staunenden Presse bekannt.

+++ Kultusministerium in Magdeburg mit Weitsicht +++
Während die Kollegin in Dresden (Brunhilde Kurth) und der Kollege in Erfurt (Christoph Matschie) den Schulen während der WM einen späteren Schulbeginn anheim stellt, weiß der evangelische Theologe und Kultusminister Sachsen-Anhalts Stephan Dorgerloh bereits, dass diese Maßnahme nur Populismus ist: „das einzige Spiel mit deutscher Beteiligung, das nach 18.00 Uhr angepfiffen wird ist das Spiel gegen Ghana am Samstag den 21. Juni um 21.00 Uhr. Und da am Sonntag bei uns in Sachsen-Anhalt keine Schule ist, ist die von meinen KollegInnen getroffene Entscheidung schlicht überflüssig“, gab er dem WM-Ticker zu Protokoll.

+++ Andreus im Passeiertal verklagt Joachim Löw +++
Helga und Richard Fink sprechen von Rufschädigung: „dadurch, dass Herr Löw so viele verletzte Spieler (Neuer, Lahm, Schweinsteiger, Khedira, Klose) bei uns unterbringt, werden wir von der Bevölkerung als Sanatorium wahrgenommen. Das wird Jahre brauchen, bis wir uns davon erholen.

+++ Ter Stegen ist Herrn Löw dankbar +++
„Ich bin Herrn Löw sehr dankbar, daß ich mich auf eine überragende Saison beim FC Barcelona in Ruhe vorbereiten darf. Da Manuel verletzt ist und Roman zu viel patzt, hätte ich möglicherweise bei den drei Niederlagen in den Gruppenspielen einen mentalen Knacks bekommen,“ so die neue Nummer Eins des FC Barcelona.