Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Draxler-Wirbel nur ein Missverständnis

Draxler-Wirbel nur ein Missverständnis

draxler
 
Gestern berichteten zahlreiche Medien darüber, dass ein Agent von Julian Draxler mit Namen Fabio Parisi der italienischen Tuttsport ein Interview gegeben hätte, in dem er folgendes gesagt habe soll: “

Julian Draxler wird Wolfsburg definitiv verlassen und würde gerne zu Juventus wechseln.“

„Ich wiederhole, Draxler wird Wolfsburg verlassen. Ein anderes Thema ist, ob Juventus dann erneut an ihm interessiert ist.“

Einen Internetlink zu dieser Aussage gibt es nicht. Es liegt die Vermutung naha, dass ein Medium die Printausgabe aus Italien übersetzt hat und zahlreiche andere Medien, wie auch der Wolfsblog, dies übernommen haben.

Das Problem an der ganzen Geschichte: Fabio Parisi ist überhaupt nicht der Agent oder Berater von Julian Draxler.

Beraten wird Julian Draxler von Roger Wittmann, der sich in der waz sehr irritiert über die Meldungen in Deutschland zeigte und dementierte.

Was bleibt, ist eine persönliche Einschätzung eines italienischen Fußball Experten und Agenten, mehr nicht. Parisi hat nicht für Draxler gesprochen sondern lediglich seine Meinung geäußert, was in Deutschland falsch interpretiert oder übersetzt wurde.

Eine Länderspielpause ist immer auch wie ein kleines Sommerloch.
 
 

63 Kommentare

  1. „Draxler wird Wolfsburg definitiv am Ende der Saison verlassen. Er würde gerne zu Juventus Turin wechseln und ist der ideale Spieler für Allegri“, sagte Draxlers italienischer Berater.

    “Wolfsburg hat starke Bosse, aber unglücklicherweise für die deutschen Fans will jeder den Klub dort verlassen.” Der bis 2020 laufende Vertrag beinhaltet am Saisonende offenbar eine Ausstiegsklausel in Höhe von 110 Millionen Euro.

    1
  2. Passend dazu JD in der Sportbild: “Nationalmannschaft macht immer Spaß. Das hat man diesmal gesehen. Ich liebe das, wenn wir den Ball haben und unsere Stafetten aufziehen können. Das ist schwer mit dem VfL zu vergleichen”

    Das sagt eigentlich alles aus. :klatsch:

    9
    • Hater würden sagen :still:

      0
    • Es mag ja sein, dass er und einige andere Spieler mit Hecking und seiner Ansprache nicht mehr klar kommen. Aber darf man sich dann als hochbezahlter Profi hängen lassen? Ist das ein Rechtfertigungsgrund?

      Wir alle können uns unseren Chef nicht aussuchen. Außerdem arbeitet man ja auch nicht für seinen Chef sondern für seinen Beruf, für seine Aufgabe. Die muss einem Freude machen.

      Manchmal habe ich den Eindruck, als wenn einige dieser vermeintlichen Stars erst einmal Erfolg erwarten und sich in diesem dann sonnen wollen, nur selbst dafür etwas tun wollen sie nicht. So langsam reißt bei mir auch der Geduldsfaden.

      Kruse, Draxler, Schürrle, Gomez – ist es ein Zufall, dass all diese vermeintlichen deutschen Stars bei uns nicht funktionieren?

      Alle, die gegangen sind, wie zb ein Klose, haben gesagt, dass es nach dem Pokalsieg in der Mannschaft nicht mehr gestimmt hat. Also sind sich einige Spieler untereinander nicht mehr grün. Da wurde nichts zum Trainer gesagt.

      Und warum kommt es unter den Spielern zu Meinungsverschiedenheiten und Streit? Vielleicht weil hier Stars herkommen, keine Leistung zeigen, aber 3 mal so viel verdienen, wie andere Spieler, die die Erfolge errungen haben. Und vielleicht noch groß die Klappe aufreißen und Ansprüche stellen.

      Für mich ist die Teamhierarchie komplett durcheinander und versaut.

      12
    • und hier der Rest des Zitats:
      „Neben und hinter mir spielen hier Weltklassespieler, das macht es mir natürlich leichter.“

      3
  3. Mit solchen Spielern kann man keinen Erfolg haben. Es würde mich nicht wundern, wenn das brisante Interview von Gomez in der Türkei auch stimmen würde.

    Wolfsburg und Stars, das passt nicht zusammen. Die ganzen Schürrles, Draxlers und Kruses sind hier falsch. Erst wenn das erkannt wird, können wir in der Zukunft Katastrophen verhindern.

    24
    • Und trotzdem heißt es dann ja immer: Wir haben Qualität, wir brauchen Qualität, wir wollen Qualität bla bla bla… ich kann es ehrlich gesagt auch nicht mehr hören.

      Wir brauchen ein funktionierendes Team außerhalb und auf dem Platz – und nichts anderes! Das muss doch an oberster Stelle stehen.

      Das Schlimme ist aber, das wir uns hier in einem Dilemma befinden. Für Gomez gibt es keine Alternative und Didavi fällt auch noch aus, so das wir am nächsten Spieltag wieder Draxler und Gomez von Beginn an sehen werden und sollten sie dann auch wieder nicht treffen, dann stürmen sie danach auch und danach auch wieder…

      Je mehr und je öfter man sich das Ganze anschaut, desto mehr bin ich bei der Kaderzusammenstellung und die ist nicht nur Baustelle des Trainers sondern auch des Managers.

      11
    • Es hätte funktionieren können, tut es aber leider nicht. Versuch macht klug, und daher hoffe ich ebenfalls, dass dieses ganze Nationalmannschafts-Gesockse so bald wie möglich wieder verschwunden ist. Diese Spieler schaden unserem Verein mehr als sie ihm nutzen können und vor allem wollen. Gerade das Verhalten von Draxler und seiner Berater-Brigade ist einfach nur noch unverschämt. Schade, dass diesem Möchtegern-Messi niemand beigebracht hat, dass es im Leben nicht immer nur um die eigenen Interessen und Rechte geht.

      6
  4. Verkaufen im Winter und Schluss mit dem Theater!
    Und die ganzen anderen „Stars“ dazu.
    Lieber mit jungen Talenten und willigen Leuten spielen: Arnold, Gerhard, Seguin, Horn, Bruma, usw.
    Dazu einen neuen Trainer bitte.
    Dann spielen wir zwar nicht CL aber es macht sicher mehr Spass zuzugucken als jetzt.

    39
  5. Ein Spieler, der meist nur durchschnittliche Leistungen bringt und nicht in der Lage ist einen Ball in eine 17,8608 qm großen freien Fläche zu platzieren, gehört ohnehin nicht in die Startelf des VfL Wolfsburg.

    Für einen solchen Spieler wird niemand 110 Mio. Euro bieten.

    Schlimmm empfinde ich, dass die Fans sich von den Abgesandten des für VW tätigen Managements, das offensichtlich im Moment seinen Erfolg allein in durch Transfers gewonnene Euros bewertet, dazu bewegen haben lassen, einem solchen, zusätzlich charakterlich völlig unzureichenden Spieler, gegenüber nicht zum Ausdruck zu bringen, dass man gerne auf ihn verzichten möchte.

    Für mich persönlich steht jedenfalls fest, diesen Spieler brauche ich beim VfL Wolfsburg nicht!

    Solange jemand mit solchen Charaktereigenschaften, der laut Herrn Allofs ja eigentlich bereits aussortiert worden sein sollte, noch in der Bundesliga – Mannschaft aufgestellt wird, wird auch der Erfolg ausbleiben. Speler, denen das Bundesliganiveau beim VfL Wolfsburg zu niedrig ist, sind Gift für den Erfolg des Teams.

    Ein Platz in der U23 des VfL ist für einen solchen Spieler auch die falsche Position. Tribünenplatz, ist meiner Meinung nach die richige Position, bis sich dann ein tatsächlicher Interessent finden wird. Dabei darf man dann auch gerne mal auf evtl. durch einen Verkauf zu generierenden Transfermillionen verzichten oder Abstriche hinnehmen.

    10
  6. Nordhessenwolf hat ein anderes Zitat geschrieben als Huibuh.

    Mich würde jetzt interessieren welches nun stimmt oder handelt es sich um verschiedene Quellen?

    Bei Nordhessenwolf steht etwas von am Ende der Saison.
    Im Artikel steht kein Zeitpunkt.

    0
  7. Ich habe auch gesgat „zur Strafe nicht abgeben“.
    Ganz ehrlich gut war Draxler auch gestern gegen Tschechien nicht (im Vergleich zu vielen anderen)
    Im Winter 100mio aufs Preisschild setzten,stempel drauf und gut.
    Dann war er hier -strafe hat gefruchtet- und es gibt 100.000.000€.
    Dafür kann man 4 erstklassige Jugendzentren bauen.

    7
    • Die Kostenpläne für das neue Jugendzentrum beliefen sich auf 70 Mio.
      4×70=100?

      4
    • Habe selber mal was von 30mio gelesen. …
      Is ja auch Rille 100mio is viel Geld, denke da kann man sich drauf einigen

      3
  8. Warum gießt Draxlers Agent in einer so schwierigen Phase erneut Öl ins Feuer?

    Weil die sportliche Führung des VfL im Moment unter Druck steht! Läuft es nicht, ist man eher bereit einen ständigen Unruhesifter, auch „unter Wert“, abzugeben.

    Und ganz ehrlich, ich bin mir sicher, dass dies die Taktik des Spielers und seines Beraters ist, dazu passt auch die plötzlich auftretende Abschlussschwäche und die mittelmäßigen Leistungen des Spielers, die beim VfL weit unter dem ihm möglichen Niveau liegen.

    7
  9. Wenn der Elefant bereits durch den Porzellanladen gestapft ist, fällt es auch nicht weiter auf, wenn man selbst aus Spaß noch eine Tasse hinterherschmeißt. Irgendwann ist eben ein Punkt erreicht, an dem alles negative eine frei zu bestimmende Variable ist. Jeder hat irgendwie recht. Nur mit positiven Ergebnissen und/oder einer neuen Aufbruchstimmung kann dem entgegen gewirkt werden. Die Frage ist, wie das Krisenmanagement aussieht: Wird die Taktik der verbrannten Erde angewandt und ein Draxler zB auf die Tribüne gesetzt? Finanzielle Werte werden zerstört und sportliche anders akzentuiert: Spielt der VfL besser, sofern alle „Querulanten“ ausgesiebt werden? Das wäre ja der einzige Sinn neben dem Zeichen: Bis hier hin und nicht weiter! – Klar, das wäre riskant, kann schief gehen. Es kann allerdings auch klappen. In Hoffenheim gab es zB die berüchtigte Trainingsgruppe 2, danach hat es auch eine Zeit lang recht gut geklappt. Wenn auch nicht von Dauer…Die Frage ist, welche Optionen der VfL hat, ob man sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen kann? – Da bin ich schon aufs Wölferadio gespannt, da dort verschiedene Konzepte vorgestellt werden. Fakt ist, dass die Punktetabelle das einzige feste Argument ist. Da kann man nichts gegen sagen. Doch wie wird mit diesem „festen“ Argument umgegangen bzw. wie darf es angewendet werden? – Stand jetzt, wo uns viele Internas nur vage bekannt sind – die Frage ist nur, ob man die Konzepte gegeneinander abwägen kann, um zu sagen: Hiermit tritt zu x% Besserung ein und hier zu y% – ob etwas besser wird und falls ja, wie lange!, das wird bei einer solchen Diskussion kaum festzulegen sein. In dem Sinne: Ich bin sehr, sehr gespannt, wie es weitergeht. Muss es Porzellan sein? Müssen Elefanten Freigang haben? So vieles, was man sich überlegen kann. Hach!

    7
  10. Gääähn. Von mir aus können alle gehen, die gehen wollen. Am besten schon zum Winter!. Dann spielen wir halt nur mit Arnolds und Schäfers. Völlig egal, wir landen eh nur im Mittelfeld oder haben Abstiegskampf mit Hecking.

    10
  11. Ich Frage mich einfach auch, warum Draxler zu uns gekommen ist? Was hat er erwartet was er hier findet? Wenn Titel,geile mitspieler und so will hätte er doch zu Bayern gehen können oder Dortmund.

    4
    • Wenn man der Presse glauben schenken mag, wollte Julian einem Tapetenwechsel, um sich weiterzuentwickeln. Raus aus dem gewohnten Umfeld, Status des Talentes ablegen, etc. Das wurde intern kommuniziert, Plan A war Juventus, Plan B inexistent. Als Juve absprang war er schon mit einem Fuß raus aus Schalke, und setzte diesen dann auf das einzige Schiff welches in Reichweite war – den VfL.

      Bei Gomez ja ähnlich, er wollte eigentlich zu einem größeren Club, mangels Alternativen ist er dann aber bei uns gelandet. Er geht das ganze nur wesentlich professioneller und erwachsener an als Draxler.

      6
    • Und genau das ist das Problem!
      Diesen Schuh muss sich allerdings Klaus Allofs anziehen!

      Warum holt man solche Spieler, die eigentlich gar nicht zum VfL wollen?
      Da sind mir Spieler wie Paul Seguin (siehe Interview) wesentlich lieber !!!

      Und ganz ehrlich… Ich will den VfL so spielen sehen, dass das zusehen wieder Spaß macht! Wenn dies ohne die großen Stars besser funktioniert, dann bitte!
      Ich brauche die ganzen Draxler, Gomez, Schürrle oder Kruses nicht!!!

      Ich ziehe echt den Hut vor Teams wie Mainz, Freiburg oder aktuell Köln! Gerade in Köln ist es auch schwer die nötige Ruhe ins Umfeld zu bekommen, aber alle drei Teams kommen ohne große Stars aus und klopfen immer mal wieder am int. Geschäft an!!!

      Wenn VW will das wir ganz oben mitmischen und es int. Aushängeschild im Fussball werden (Werbezweck), dann müssen die auch bitte passend investieren und Jemand an die passenden Stellen setzen, der dementsprechend handeln kann (das passende Know-how hat!)
      Dieses halbherzige macht unseren Verein kaputt !!!

      Dann lieber ohne Stars und dafür um Platz 5-8 spielen !!!

      :vfl:

      22
    • Exilniedersachse

      Also man überzeugt Spieler vom „Projekt VfL“.

      Dieses Projekt funktioniert aber nicht so, wie man es sich gedacht hatte.

      Man ändert vieles und sieht das Projekt nicht als gescheitert an sondern als „Anpassungsbedarf“ und leichte „Umorientierung“.

      Die Spieler verlieren den Glauben an das Projekt und die handelnden Personen. Und man wirft ihnen vor, dass sie den Weg nicht mehr mitgehen.

      Weshalb sollte ein JD davon ausgehen, dass sich was bessert? Aus seiner Sicht hat KA sich schonmal geirrt. Spieler mit Qualität sind gegangen oder wollten weg. Was hat er zu erwarten?

      Man braucht halt auch jemanden dem man folgen kann, der alle mitreißen kann. Scheinbar hat man Kuba für diese Planstelle vorgesehen, was mehr Probleme als Nutzen bringt, da auch die „normalen Spieler“ die länger im verein sind sich verkohlt fühlen dürften.

      Mit diesen zugekauften Kapitänen hat man endgültig ein künstliches Konstrukt geschaffen, von dem Leidenschaft kaum zu erwarten ist.

      Kapitän Kuba zeigt jetzt wie die Dinge in Wolfsburg laufen und führt die neuen heran, die ja noch nicht wissen, was wir in „Wolfsburg so erwarten.

      1
  12. PS: habe über das Tool 2 Karten Block Reihe 3 freigeben bin da im Urlaub. Ist ausverkauft der Block also zuschlagen und hingehen ;)

    1
  13. Draxler ist ein guter Spieler aber keine 110 Millionen wert. Juventus wäre schon blöd wenn sie das Geschäft machen würden. 60 Millionen meinetwegen aber niemals 110.

    Edit/Admin: geschrieben um 13.30 Uhr. Herzlich willkommen.

    3
  14. Ich verstehe die Aufregung um die (angeblichen?) Äußerungen des Beraters nicht.

    Unstreitig wollte JD den Vfl im Sommer verlassen und musste bleiben.

    Für mich ist klar, dass er spätestens im nächsten Sommer weg will, gern sicherlich auch schon im Winter, falls es möglich wäre.

    Für mich also nix neues.

    4
  15. Ich kann in dieser Nachricht auch keinen Neuigkeitswert entdecken. Allerdings eignet sie sich hervorragend dazu, Ressentiments gegen den jungen Mann, der sich nach Wolfsburg verlaufen hat, zu verstärken, erhöhen doch solche Tatarenmeldungen das latente Gefühl der Bedeutungslosigkeit des gemeinen Wölfchens noch mehr. Wer über Julian D. und seine Persönlichkeit(?) nur ein wenig wusste, wer ahnte, was da auf uns zu kommt, der findet das eher amüsant.

    8
  16. Der Promi-Taubenschlag VfL-Wolfsburg erinnert mich immer ein bisschen an die Geschichten der wohlhabenden Jungen vom Land, die in die bunte Welt der Großstadt gelangen, sich wegen ihrer prallen Brieftasche der Aufmerksamkeit der Damen von „Welt“ erfreuen, dort den Champagner fließen lassen und sich wundern, dass am nächsten Morgen alles vorbei ist.
    Dabei hat man doch nach einem netten, treuen Mädchen mit Charakter gesucht…

    5
    • Der erfahrene Mann von Welt, aus dem Nabel der selbigen, dem Ruhrpott, weiß Bescheid! Gut, dass wir ihn in diesem Blog haben!

      Schade, dass er nicht mehr für den VfL arbeitet, welch Kompetenz ging doch verloren… :talk:

      14
    • Wer hat denn den Kläffer aus dem Tierheim rausgeholt?
      Nun kann er wieder den Mond ankläffen.

      17
    • Und im Gegensatz zum Mond, der souverän seine Bahnen zieht, zeigt ein Hampel immer noch Wirkung bei meinem Gekläff…

      1
  17. Und wo soll da jetzt die überraschung sein? Wir wissen doch alle, dass Er im Sommer weg sein wird. Obwohl ich aktuell sehr bezweifel, dass jemand die 100 Mio AK ziehen wird. Aktuell würde ich schätzen, würde ein Verein 20 – 40 Mio€ zahlen.
    Ich würde Draxler, sobald Er wieder in WOB ist ins Büro zietieren und Ihm deutlich machen, wenn ER weiter so spielt Er für die nächsten 4 Jahre in WOB ist.

    10
  18. Was haltet Ihr von folgender Idee:
    Allofs hat das neuerliche Draxler-Theater inszeniert, um vom eigentlichen Problem abzulenken.
    Hätte doch was, dieser Gedanke.

    3
    • Ich glaube wir haben hier den Höhepunkt der Absurdität erreicht :nacht:

      22
    • Ausschließen würde ich nichts.

      Aber ich verstehe immer noch nicht, wo das Theater sein soll. Dass diese Äußerungen überhaupt eine Meldung wert sind, dürfte doch wohl an der etwas langweiligen Länderspielpause liegen.

      Wir wissen doch alle, dass JD lieber heute als morgen weg wäre. Spannend ist doch nur, welche Ablöse sich rausschlagen lassen wird.

      Ein absolut hergesuchtes Thema!

      3
    • Da will ich wobbs zustimmen :topp:

      Es gibt nicht mehr die Frage wann er wechselt sondern zu wem und für wie viel.

      Je nach Verlauf der Saison wird Draxler auch unter der AK gehen dürfen.

      0
    • Dafür wirst du für den goldenen Chemtrail vorgeschlagen, Diego. :lach:

      2
    • @Spaßsucher: das ehr mich jetzt aber, nachdem mir Joan neulich berufsbedingte Phantasielosigkeit unterstellt hat…..ok, hat er zurückgezogen…

      1
  19. Man oh man ihr beschäftigt euch hier mit JD als wenn dieses Gerede da in Italien eine besondere Bedeutung hat. Wenn ich hier lese 100 Mill AK da kann ich wirklich nur noch lachen. Diese Summe bezahlt keiner auf dieser Welt für ein JD mit der Leistung die er bei Schalke und bei uns angeboten hat. Also können wir uns glücklich schätzen wenn einer im Winter 40 Mill. bietet. Dann ganz schnell ziehen lassen. Andere die gehen wollten schon im Sommer aber bei denen die AK niemand gezogen hat bitte im Winter wenn möglich mit gehen lassen. Ruhe muss rein kommen und das so schnell wie es geht. Die Unruhe geht doch schon lange im Verein. Ich vermute das positive Kräfte im Verein wie Schäfer und 1 oder zwei andere noch es aufgegeben haben einen Zusammenhalt in der Mannschaft hin
    zubekommen. Der Wurm scheint tief zu sitzen. Unruhe in der Mannschaft, in der sportlichen Führung und grosse Unsicherheit unter den Fans. Hier stehen jetzt alle in Verantwortung ohne wenn und aber. Es muss dringend gehandelt werden.Klare kurzfristige Entscheidungen.
    1. Kann der Weg mit DH weiter gehen. Kommt er an die Spieler noch ran?
    Ist er in der Lage eine Wende herbei zuführen.
    2. Ohne wenn und aber es spielt derjenige der auch seine Leistung abruft.
    3. In den nächsten 8 Wochen muss es vom AR, sportlicher Leitung und VW ein knallhartes Konzept erarbeitet werden wo der Weg des VfL kurz und langfristig hingehen soll. So wie es in den vergangenen Jahren und jetzt läuft kann es doch nicht weiter gehen. Oder man sagt ok wir wurschteln uns weiter so von Jahr zu Jahr durch.

    3
  20. Ich glaube, dass Parisi Recht hat: Draxler wird Wolfsburg definitiv verlassen.
    Und es wird auch keine Ausstiegsklausel mit 100 MIo. greifen, weil er keinen Vertrag für die 2.Liga hat.

    2
  21. Der Draxler-Wirbel ist offenbar nur ein großes Missverständnis. Ich habe oben der Artikel aktualisiert.

    2
    • Nicht mal das kann Allofs richtig. Jetzt hat er sogar bei einem falschen Berater die geheimen Infos über Draxler platziert. Sein geplantes Szenario ist gescheitert. Allofs raus!

      3
    • Exilniedersachse

      Sprachs und fragte nach einem „Ignore-Button“! :top: :top: :top:

      1
  22. Und alle wieder hinlegen und runterfahren. :talk:

    7
  23. @HuiBuh,

    ich komme auf meine Anfrage zurück, ob es technisch möglich wäre, dass man User ausblenden kann. Wenn ja, dann bitte zur Verfügung stellen.

    3
    • Da gibt es sicherlich noch weitere Wünschen anderer User.

      Die Private Nachricht z. B. :guru:

      1
    • @Wobber: eine faszinierende Idee!
      Anstatt selbst einfach die user oder posts, die man nicht lesen will einfach nicht zu lesen rufts Du nach big brother (oder Mama), die Dir dabei helfen soll, einen individualisierten wolfsblog zu lesen.
      Schreiben kannst du dann sinnhaft nicht mehr, weil Du gar nicht weißt, was alles schon gesagt wurde.
      Und das schönste: die technische Umsetzung wäre wirkungslos, wenn manch ein user sich deshalb einfach jede Woche mit einer neuen Identität hier anmeldet und freischalten lässt. Ich würde das z.Bsp. tun. Machte mir keine Arbeit, nur dem Admin.

      3
    • Technisch möglich wäre es sicherlich, IP-basierend User zu ignorieren. Dieses kann man aber umgehen.

      Zumindest gibt es Ip basierende Bans… Ob das wie gesagt sinnvoll ist? Ich glaube nicht Tim

      0
    • @Jonny: ich benutze hidemyass…. damit hat sich dann die Sache erledigt, und Wobber würde meine posts trotzdem immer in seinem individualisiertem Blog sehen.

      1
    • Das Programm ist mir bekannt, es war ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl.

      0
    • @Wobber, ja so etwas könnte man einrichten. Allerdings halte ich das nicht für wünschenswert.

      Dieses Forum dient ja gerade dazu, sich auszutauschen und nicht sich zu ignorieren.

      Und wenn es User gibt, deren Meinung man nicht teilen mag oder nicht „erträgt“, dann ist das eine wunderbare Gelegenheit Toleranz zu üben :)

      Für die ganz harten Fälle bin ich dann da, der stets versucht hier ein angenehmes Diskussionsklima zu schaffen. :ninja: :top:

      7
  24. @Diego,
    damit bestätigst du nur wie wichtig es dir ist, deine Propaganda zu verbreiten. Und was für mich Sinn macht oder nicht, das überlasse bitte mir.

    4
    • Diego meinte das eher ironisch, woher soll er bitte „vorhersagen“ ob er ignoriert worden ist von einem User oder eben nicht.

      Was er damit sagen wollte ist, jemand der seinen (aus deiner Sicht) Müll verbreiten will, der wird es immer und immer wieder tun und wird nicht müde sein sich neu anzumelden.
      Daher ist es doch einfach möglich bestimmte Beiträge ohne große technische Möglichkeiten zu „überlesen“, wie machst du das denn so im realen Leben?

      Da gibt es keinen „ignorieren Knopf“…

      1
    • @Wobber: „Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten oder Herrscher erwünschten Reaktion zu steuern.“
      Insbesondere der letzte Teil der Wiki-Erläuterung macht ja deutlich, dass der Propagandist Verhalten steuern will, um eine Reaktion in seinem Sinne zu erwirken.
      Welche Reaktion sollte ich bei Dir bitte schön erwirken wollen?
      Da ich nie „XYZ-Raus“-Rufe propagiert habe, wüsste ich nicht, was du meinen könntest. Klär mich doch bitte auf.

      1
  25. Dann lese dir noch einmal die letzten beiden Sätze von Diego durch. Ich habe das schon richtig verstanden. Und im realen Leben lese ich auch nur das was ich möchte, um deine Frage zu beantworten.

    0
    • Ich wäre mir bei Diego da nicht so sicher, also ob er sich wirklich anmelden würde :)…

      Fakt ist das es wie gesagt technisch sehr leicht zu umgehen ist. Du hast es mit dem Antwort-Button nicht so, ob du dann den ignore Button finden würdest? :grübel:

      1
    • Die Frage bezüglich des realen Lebens bezog sich eher auf einen Gesprächspartner, hier ist es ein virtueller, im realen Leben jemand den du tatsächlich vor dir stehen hast.

      Da gibt es zwar die Möglichkeit eine Person zu „ignorieren“, dieses setzt aber voraus das du ihn siehst um eine Reaktion zeigen zu können…

      Eine andere Möglichkeit wäre mit dem Kopf gesenkt durch die Stadt zu laufen, dann siehst du aber auch andere dir „wohlgesonnene“ Personen nicht…

      Ein Filter im realen Leben in dem man Gesichter/Personen komplett ausblenden kann ist mir noch nicht bekannt… Ich rede hier bewusst nicht von der Kommunikation Telefon etc. pp

      1
  26. Also ich finde ein Ausblenden anderer User wenig sinnvoll,

    Im Job und auch im privaten Umfeld sollte /kann jeder doch mit anderen Meinungen leben, warum nicht in einem Blog, der die schönste Nebensächlichkeit der Welt thematisiert?

    Man kann Beiträge überlesen, ignorieren und/ oder mit der eigenen Meinung beantworten.

    Dafür benötigt es nur ein wenig Toleranz und Empathie :cool:

    10
    • Perfekt auf den Punkt gebracht…

      2
    • Exilniedersachse

      Wenn dann doch bitte ein Themenbezogenes Ausblenden! Brauche ich wirklich mehrere Beiträge als Diskussion über das Ausblenden oder habe ich die Vermutung, dass ich die Einstellung vom Admin dazu schon kenne und diese auch absolut nachvollziehen kann?

      hatten wir vor Monaten bereits eine Diskussion über Diskussionskultur und dem Umgang miteinander?

      Habe ich von einem User jetzt mehr Beiträge über Sperren und Propaganda gelesen als über Fußball?

      Hätte ich jeden User der mal was schreibt, was mir nicht passt auf „ignore“ gesetzt, dann hätte ich schon einige spannende Beiträge verpasst.

      Und mich nur mit denen unterhalten, die meiner Meinung sind? Nicht so spannend.

      Wir können ja einen extra Raum aufmachen, in dem die Optimisten sich gegenseitig erzählen können, dass bald alles besser wird.

      1
  27. Leute, lasst doch die Kirche im Dorf.
    Den Charaktertest, vor den die schlechte Situation der VfL-Profi-Männer uns als Fans stellt, verkacken wir hier grade, so seh ich’s jedenfalls.
    Auf den gesteigerten Druck reagieren wir, indem wir den Druck aneinander auslassen.

    Die, die Hecking ersetzt haben möchten, sind ebensowenig in der Lage, das umzusetzen, wie die Gegenseite es ist, also chillt mal.

    Zum eigentlichen Thema mal ’ne Vermutung meinerseits: Die Differenzen scheinen mir nicht zwischen Trainer und gesamter Mannschaft zu liegen, sondern innerhalb der Mannschaft, das macht es auch so schwierig zu intervenieren. Leute, wie Maxi und andere Leistungträger ohne Starallüren sind es satt, dass in der Offensive ein „ich bin ein Star, lasst mich hier raus“-Kandidat nach dem anderen rangeholt wird. Unser Mittelfeld ist toll besetzt, die Abwehr läuft wieder, Torhüter haben wir auch tolle, doch die Bendtners, Kruses, Schürrles, Draxlers und Gomez‘ bilden einen Flaschenhals und da kommt immer ein neuer „Star“, wenn man den davor grad mit Glück losgeworden ist.

    Das würde erklären, wieso nach kurzer Euphorie zu Beginn dieser Saison wieder diese Resignation bei vielen Spielern zu sehen ist. Didavis Verletzung kommt da noch oben drauf.

    Klar, Glück und Pech spielen mit. Hätte Gomez ein paar mal getroffen, sähe es für alles hinter der Offensive anders aus. Wenn sich dieser Erfolg weiterhin nicht einstellt, prost Mahlzeit.

    6