Freitag , Oktober 30 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / Erster Auftritt von Lacroix: VfL Wolfsburg testet beim 1. FC Köln
VfL Wolfsburg testet beim 1. FC Köln. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Erster Auftritt von Lacroix: VfL Wolfsburg testet beim 1. FC Köln

Zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start testet der VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) beim 1. FC Köln. Zum ersten Mal im Einsatz: Maxenca Lacroix

Am heutigen Samstag gastiert der VfL Wolfsburg beim 1. FC Köln. Dieses Testspiel wird nicht im Rheinenergie-Stadion sondern im Franz-Kremer-Stadion ausgetragen. Fans können diese Partie hier im Wolfsblog oder auf youtube verfolgen. Wölfe-TV überträgt wie immer diese Begegnung im Live-Stream.

https://www.youtube.com/watch?v=g1tFuNE_p3w

Erster Auftritt von Lacroix für den VfL Wolfsburg

Zum ersten Mal für den VfL im Einsatz ist Maxenca Lacroix. Wolfsburger Neuverpflichtung auf der Innenverteidigerposition war erst in dieser Woche zu den Wölfen gewechselt und konnte erst wenige Trainingseinheiten mit seinen Teamkameraden absolvieren. Deshalb kündigt sein französischer Landsmann, Josuha Guilavigui, an: „Er braucht noch Zeit, der Unterschied zwischen der Bundesliga und der Ligue2 ist groß, aber er hat das Zeug dazu, erfolgreich zu sein.“

Die Wölfe waren, wie bei einem richtigen Pflichtspiel, bereits einen Tag vorher nach Köln gereist. Oliver Glasner dazu: „Wir fahren mit dem Bus, daher haben wir gesagt, wir wollen am Tag des Spiels nicht viereinhalb Stunden unterwegs sein.“

4-4-2 Spielsystem

VfL-Trainer Oliver Glasner hatte unter der Woche im 4-4-2 üben lassen. Im Sturm spielte Admir Mehmedi neben Wout Weghorst. Auf den Außen wurden Renato Steffen und Josip Brekalo eingesetzt. Das Zentrum besetzten wie üblich Maximilian Arnold neben Xaver Schlager. Die Vierer-Abwehrreihe bildeten Kevin Mbabu (RV), Josuha Guilavogui, Maxence Lacroix (beide IV) und Jerome Roussillon (LV).

563 Kommentare

  1. Aufstellung 4-4-2:

    Casteels- Roussillon-Lacroix-Guilavogui-Mbabu-Arnold-Schlager-Mehmedi-Brekalo-Weghorst-Steffen

    1
  2. Sehr gut! Hatte gehofft, das er genau die Aufstellung aus dem Training bringt. Jetzt einen guten Test absolvieren und hoffen, das sich niemand verletzt! :vfl:

    2
  3. Vom ersten Eindruck her finde ich uns stärker als Köln. Wir hatten gute Balleroberungen und kontrollieren das Spiel. Unser neues IV Duo gefällt mir bisher auch gut. Alleine das Tor fehlt noch.

    2
    • Ball läuft gut.
      Sogar eins, zwei Kombis. Sehr engagiert und die französische Verteidigung steht auch gut.
      Fehlt der letzte Schuss in der Offensive.
      Guter Test bisher!

      1
    • Sehe ich ähnlich. Aber brekalo ist wirklich im modernen schnell Spiel schwierig. Glaune der würde in Italien aufgehen.

      Maina würde mir da besser gefallen.

      0
    • Lacroix wird behandelt – Daumen drücken!

      1
    • Zumindest scheint der VfL taktisch weiter zu sein, als Köln.

      Das Pressing schmeckt den Kölner gar nicht. Schade, dass es noch immer keine guten Torchancen gibt.
      Die Elf passt zumindest ganz gut. Ich hoffe, OG wechselt nicht 10x aus. Lacroix gefällt mit bisher ganz gut. Sehr unaufgeregt und gute Zuspiele in die Spitze.

      2
  4. Lacroix macht das bisher echt gut. Er wurde zwar auch noch nicht so stark gefordert aber das ist ordentlich. Generell bisher in meinen Augen unser bester Auftritt in der Vorbereitung. Torchancen jedoch trotzdem zu wenig.

    3
  5. SpanischerWasserhund

    Spiel wirkt auf mich, wie wenn Köln in der 3. Minute durch ein Eigentor in Führung ging, bei uns einer in der 5. Minute die Rote Karte gesehen hat und wir seitdem mit einem Mann weniger gegen einen Gegner anrennen, der weder nach vorne spielen kann noch will.

    0
    • Irgendwie standen alle unsere Testgegner nur hinten drin…

      0
    • @roy0815 Der 1. FCM wird es am 5.9. so nicht tun. Hoffe, wir kommen damit klar, zumal es keine Übermannschaft ist. Selbst wenn es nur ein Testspiel ist.

      1
  6. Haha Mehmedi haut einfach mal drauf weil er weiß dass er zu langsam ist :D

    5
  7. Im Prinzip sieht das sehr nach letzter Saison aus, uns fehlen leider die Torchancen. Würde gerne Marmoush für Mehmedi sehen.

    0
    • Vielleicht sogar noch ein wenig verhaltener, unsicherer und das Problem vorn: ja, ist immer noch da.

      1
    • Brooks kommt 2 Halbzeit wird auf jeden fall nicht langweilig :D

      2
    • Woher soll es denn kommen, offensiv wurde ja nichts gemacht um uns sofort zu verstärken. Bialek ist ja eher eine Hoffnung für die mittelfristige Zukunft…

      2
    • Naja die Hoffnung liegt bei Omi

      1
  8. 2 Hälfte wird interessanter, sieht aus als wechseln wir durch.

    0
  9. Die eine oder andere Unsicherheit zeigt Lacroix dann doch, aber das wird schon noch.

    1
  10. Auf jeden fall interessant, dass in der zweiten hälfte jetzt siersleben neben lacroix gekommen ist und nicht brooks oder tisserand, die ja noch auf der bank sitzen.(bruma ja nicht mal im kader)
    Die option guilavogui als IV im team unterzukriegen, selbst wenn arnold und schlager spielen ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man lacroix spielen will.
    Llanez heute ja leider auch nicht dabei aber ehrlich gesagt sind so im kader schon eine ganze menge junger spieler. damit, find ich zumindest, kann man gut leben.

    5
  11. Victor wird über den Haufen gerannt, Bialek trifft aus der Distanz. 1:0!

    4
    • Das hätte auch übel für Victor ausgehen können…ich sage nur Toni Schuhmacher 1982…

      0
  12. Victor zaubert – Übersteiger oh lala – und 2:0! :vfl:

    6
  13. Die vermeintliche zweite Aufstellung macht es wirklich gut. Verdienstes 0:2. Gut, Köln hatte auch durchgewechselt. Ob es allein daran liegen mag?

    4
  14. Malli per Lupfer – 3:0! :vfl:

    5
    • Positiv, glatter Sieg gegen ein Bundesligateam, negativ, der erste Anzug sitzt noch nicht. :grübel:

      2
  15. Hupsss über Zieler :vfl: :vfl: :yoda:

    7
  16. Hm wirklich überzeugen tut mich das noch nicht. Das waren jetzt drei Konter, wo Kölns Defensive einfach gepennt hat. Daneben ist offensiv ansonsten ja auch nichts zu sehen gewesen. Aber vielleicht gibt das ja etwas Selbstvertrauen. :vfl:

    4
  17. Ich fand auch die erste Halbzeit defensiv vielversprechend. Lacroix und Josh haben das für den ersten gemeinsamen Auftritt gut gemacht. Das sollte man weiter einspielen. Zudem funktionierte unser Pressing auch richtig gut. Erste Halbzeit fehlten die Torchancen. Und ein Tor. Dann wäre die Leistung gut gewesen…

    Zweite Halbzeit war offensiv auch dem Durchwechseln geschuldet, denke ich. Aber insgesamt muss man sagen, das Victor und Malli halt auch mehr tun als Steffen und Mehmedi zb. Also sollte es niemanden wundern, wenn Victor dann halt wieder seine Einsätze bekommt. Bialek auch mit zwei Scorern – ganz nett. Aber ich denke, für die Startelf reicht es bei ihm noch nicht. Anders bei Lacroix, den sehe ich absolut drin. Hat mich direkt überzeugt. Marmoush hingegen agiert leider im Abschluss unglücklich, gefällt mir aber von seiner Dynamik her. Das sollte als Joker definitiv eine gute Option sein. Ginczek hat heute niemand vermisst.

    19
  18. Ich bleibe dabei, Weghorst tut unserem Spiel nicht gut. Solange wir ihn und Mehmedi im Sturm haben, wird das nicht besser. Da hat mir selbst Bialek besser gefallen.

    3
    • Ja seit Glasner da war, haette wout gehen muessen. Es passt nicht. Victor steht brekalo auch in nichts nach. Malli sagte ich ja schon länger ist immer gut zu haben.

      1
  19. Wout trifft aber auch gar nichts mehr in der Vorbereitung. Irgendwas ist doch da im Busch. Vielleicht wechselt er doch noch. Wout mit Bartosz und evtl. Nunez im Sturm. Das hätte was, aber mal sehen, so langsam sollte der Kader komplett sein. Viel Zeit bis zum Start ist nicht mehr, aber bei Transfers muss man sich auch gedulden.

    3
    • Würde Wout gehen und Ginczek würde sich verletzen, dann hätte man im Sturm ein echtes Problem. Selbst wenn man dann Nunez, Białek, Marmoush und Ginczek hätte.

      Ginczek ist, wie man ja sieht, sehr verletzungsanfällig und dann auf die jungen zu bauen, kann gutgehen oder aber auch extrem scheitern. Ich würde bei einem Abgang von Wout nebst Nunez, falls es klappen sollte, noch eine Leihe von einem gestandenen Spieler bevorzugen.

      Wird aber nicht passieren, wäre auch ganz schön viel Kaderumbau.

      5
    • Ich sehe alle 4 vor Wout.

      Natuerlich übertrieben. Aber ich finde wout beeinflusst unser Spiel so dolle, dass seine Tore minimum so hoch sein muessen. Aber wenn man sich von einem torjaeger abhängig macht wird das nie was mit langfristigen Erfolg.

      3
    • Wann hatten wir zuletzt ein Stürmer der 15+ Tore garantiert hat?

      20
    • Finde Weghorst ist Bas Dost 2.0 nur moderner, die Anlagen sind gut, guter Torriecher usw.

      Was nur fehlt ist der entscheidende Pass oder Sturmpartner der Ihn einsetzt. Wenn ein Malli auf der 10 spielt mit Omar/Bialek würde es anders aussehen, falls man mit einer Raute sowie 2 Spitzen spielt.

      22
    • Garantiert er die? Also er ist nicht der Stürmer, der sich selbst Chancen erarbeitet, wenn es nicht läuft. Die Tore, die er macht, bekam er aufgelegt. Er ist zwar recht kalt vor dem Tor, aber wirklich Torgarant ist er für mich nicht. So einen hatten wir mal mit Dzeko…

      Weghorst kam damals aus einer kleinen Liga. Dazu holte man auch Ginczek. Man hat sicherlich nie daran gedacht, einen Stürmer verpflichten zu müssen, von dessen Trefferquote man total abhängig ist. Davon sollten wir auch schnellstmöglich wieder wegkommen.

      6
    • In seinen bisherigen 2 Saisons hat er die 15 Tore jedenfalls übertroffen, das ist freilich keine Garantie das es so bleibt aber mir erscheint es realistischer das er das nächste Saison wieder schafft als das er nur 7 – 8 Tore macht.
      Trotzdem stimme ich zu das er zur Zeit neben sich steht , aber das ist nichts was sich nicht auch wieder ändern könnte. Sollte er bleiben wäre es auch für ihn äußerst ungünstig wenn er sich hängen lässt, davon gehe ich aber eigentlich nicht aus.

      7
    • Hoffen wir das er geht

      2
    • Weghorst hat für mich in den letzten 2 Jahren überzeugt, 14+ pro Saison kann mich gar nicht mehr erinnern, wann wir so einen Stürmer hatten. Vom Typ her ist Weghorst eigen, aber man sollte nicht um ihn eine Mannschaft aufbauen, eher mit Ihm denn man profitiert davon, dass andere Spieler einen Ausfall/#nichtinform kompensieren können.

      8
  20. Und dann? Macht Casteels die Buden? :yeah:

    7
    • Nicht schlecht Malanda. Nicht schlecht.
      Es gibt da aber eventuell auch noch eine andere Lösung… Wir brauchen keinen Wout, Edin, Ibra, Messi oder sonst wen: Die Lösung ist viel einfacher und definitiv kostengünstiger, weil schon im Verein.
      Flanke Litti… Kopfball Roy… (oder so ähnlich!)
      :ironie2:
      Schon komisch wie schnell Wout hier weggeschrieben wird…
      Nicht falsch verstehen… Aber die Lösung sollte nicht bedeutet…. Ohne Wout… Sondern Mit Wout (!)

      17
    • Ich denke die gekippte Meinung hat mit seinem Auftreten zu Saisonbeginn zu tun. Dass er spielerisch nicht unbedingt überzeugen kann und in einem schnellen Konterspiel doch eher überfordert ist mit seinen Anlagen, war den meisten zuvor bereits klar.
      Prinzipiell könnte ich mir vorstellen, dass sein Theater aus einem verweigerten Wechselwunsch rührt und man ihn auf nächsten Sommer vertröstet hat. In der Zwischenzeit können Bialek und der Königstransfer sich an die Bundesliga gewöhnen bzw. sich ein wenig warmschießen. Im nächsten Sommer könnte man dann die Offensive, auch dank der auslaufenden Verträge, mit den Weghorst-Millionen auf internationales Niveau hieven. Denn Fakt ist, dass die aktuellen Spieler durch ihre Qualität dazu beitragen, dass es offensiv noch nicht allzu schön aussieht: Steffen kommt über den Kampf, Ginczek und Mehmedi machen zusammen keine 30 Spiele über 90 Minuten und Victor ist auch eher einer für die Breite. Weghorst fehlt es wie gesagt an technischen Fähigkeiten sowie Geschwindigkeit und Brekalo ist wahrscheinlich genau deswegen immer mal wieder gefrustet.

      7
  21. Es geht so schnell. Pongracic war nach zwei Spielen der Depp und Wout war zu dem Zeitpunkt noch unverzichtbar…

    20
  22. Naja, ich sehe, dass unser Offensivspiel momentan total krankt. Dass Weghorst einen Großteil der Tore macht, liegt für mich daran, dass er der einzige Spieler ist, der regelmäßig in Abschlusspositionen kommt. Wenn er entsprechend eingesetzt wird. Ich denke, dass bei dieser Fokussierung auf einen zentralen Stürmer, viele Stürmer eine entsprechende Quote hätten. Ich sehe vor dem Tor keine Qualitäten, die viele andere Stürmer nicht auch haben. Bärenstark und herausragend ist Wout in Sachen Laufarbeit und im Anlaufverhalten. Deshalb ist er für mich im Gesamtpaket überdurchschnittlich. Aber spielerisch ist das wirklich sehr wenig, wenn er in den Fuß gespielt wird und wir auf schnelles Spiel angewiesen sind. Das ist halt die Kehrseite der Medaille.

    Wenn ich z.B. nach Gladbach gucke: Embolo, Thuram, Stindl, Plea – die hätten alle das Zeug für 15 Tore, wenn sie vorne den Alleinunterhalter spielen würden und entsprechend konsequent gesucht werden würden! Und die sind technsich alle stärker und eher geignet, ein vernünftiges Kombinationsspiel aufzuziehen. Unser Ziel sollte auch auch sein, eine Offensivreihe aus Spielern aufzubauen, die allesamt treffen können. Mal läuft es dann für den einen besser, mal für den anderen…

    Wir können extrem froh sein, dass wir Weghorst haben. Aber wenn wir uns weiterentwickeln wollen, darf er keine heilige Kuh sein.

    17
    • Ist klar, aber wir haben locker 15 Spieler im Kader, die technisch nicht mithalten können…

      Den radikalen Umbau will Schmadtke aber nicht…

      3
    • Wäre Wout noch technisch herausragend, würde er nicht in unserem Kader stehen.
      Was ich damit sagen will ist, dass bei jedem Spieler auf der Welt irgendeine Schwäche oder nicht so tolle Fertigkeiten vorhanden sind (Ausnahme vielleicht Pele und Ibrahimovic (nach eigener Aussage :lach:))
      Ich will nur nicht in den Kanon einstimmen, die nun sagen: Eigentlich kann er gehen.
      Mir geht es darum ihn einzubinden und die Stärken zu förden. Im Team.

      7
    • Ich weiß nicht, wie das funktionieren soll. Glasner ist hier angetreten und sollte eine Art RB-Fußball etablieren. Das war und ist das Ziel. Ballgewinn-> schnelles umschalten -> Torabschluss. Weghorst ist aber eben kein Spieler den man den Ball 40m vor dem Strafraum geben kann. Der muss im 16er angespielt werden, ob mit Pass oder Flanke. Ähnlich wie Dost damals. Er ist kein Spieler der einen Ball erlaufen oder hochwertig verarbeiten kann. Ob ein Nunez neben ihn reicht, damit es besser läuft? Ich glaube nicht. Außerdem ist Weghorst 28, das wird der letzte Sommer sein, wo man vielleicht noch eine stattliche Ablöse bekommt. Mit diesem Geld könnte auch einiges anstellen. Außerdem, wirklich Bock hat er auf Wolfsburg auch nicht mehr

      7
    • Das ist mir zu einfach.
      Wout hat teilweise brutale Stärken, was Anlaufen und Pressen hat. Das muss man nutzen, sobald man den Ball hat. Daran mangelt es in der Offensive zu oft, wenn man den Ball 25, 30 Meter vor des Gegners Tor bekommt…

      5
    • Meiner Meinung nach vergibt aber auch Wout zu viel. Wir sind wie gesgat nummer drei beim herrausspielen von Großchancen hatte Glasner mal gesagt. Wout hatte bestimmt auch deutlich mehr als 15 minus Elfmeter.
      Ich finde wout macht zwar 15 verhindert aber auch 15. Also wenn man einen Weg findet wie man 20 ohne ihn schiesst verkaufen, wenn großer gewinn.

      Das muss der Ansatz sein.

      5
    • Bitte? Wir haben viele Großchancen? Wo denn?

      Zudem macht er 15 und vergibt 15? Also schwach von ihm, das er keine 30 Tore macht? :D

      Ich verstehe ja die Kritik an seinen Schwächen und teile sie, aber das geht zu weit.

      Wo sind denn die anderen bei uns? Wir spielen als Team derart beschissen nach vorne, bei uns könnte Mbappe vorne drin stehen, es würde an der Spielanlage nichts ändern. Wir spielen kaum Tore als Team heraus. Oder kennt ihr einen, der bei uns Tore vorbereitet? Kommt jetzt nicht mit Roussillon, der versemmelt doch 19 von 20 Flanken! :D

      8
    • Offensivspiel hoffentlich nur besser werden.

      0
  23. Auch mit Steffen darf man dann nicht verlängern, wenn man eine spielstarke Offensive will. Dann seid bitte auch konsequent und kritisiert ihn ebenso und nachfolgend auch Schmadtke. Steffen ist auch kein Thuram oder Plea. Wenn das unser Anspruch ist, dann müssen wir deutlich mehr als Wout austauschen – im Grunde alle da vorne!

    6
    • Steffen ist ja nicht aufgrund seiner technischen Finesse bei uns. Er ist variabel einsetzbar, kämpft immer und bringt eigentlich nie wirklich ganz schlechte Leistungen. Da muss man eher Klaus und Konsorten loswerden.

      5
    • Ohne Kohle, kann man nichts machen. Wir würden für Steffen einfach nicht genug bekommen, um uns dort stark zu verbessern. Bei wout oder Brekalo, sieht es schon anders aus. Aber dann werden diese Positionen besetzt. Wir sind klamm.

      0
    • Ich weiß. Und Wout wurde auch nicht wegen seiner Technik verpflichtet. Der hat dieselben Stärken und Schwächen wie vor 1-2 Jahren.

      Es ging mir um den Vergleich und den Wunsch der oben formuliert wurde nach einer spielstarken Offensive.

      2
  24. Bei dem Spiel von Glasner kann auch Wout eine wichtige Rolle einnehmen. Nicht als der Spieler, den man in die Tiefe schickt, sondern als Wanspieler an der Mittellinie, der den Ball klatschen lässt und Gegenspieler auf sich zieht.

    3
    • Das ist doch das Hauptproblem. Wir schaffen es nicht die Stärken unserer Spieler einzusetzen. Bei Sevilla spielt auch De Jong vorne, die schaffen es auch, weil sie drumherum technisch gute Leute haben. Die haben wir ja nicht. Und zudem keine Idee, wie wir Wout „benutzen“.

      3
    • Das stimmt. Offenbar wollen wir ja schnelle Leute haben und Glasners Spielidee umsetzen. Wieso dann immer wieder Mehmedi, Klaus oder auch Steffen vorne spielen begreife ich dann aber nicht. Da setze ich doch lieber einen Marmoush ein, der die Geschwindigkeit und auch relativ gute Technik hat, anstatt langsame Spieler, die unser Spiel aufziehen. Ja, uns fehlen aktuell diese schnellen Spieler, aber dann muss ich mein System doch den vorhandenen Spielern anpassen. So ganz harmonisch ist das Offensiv nämlich überhaupt nicht. Manchmal hilft auch, dass vorne Spieler sind, die sich verstehen. Im Moment sind offensiv Brekalo, Weghorst und Steffen, die, soweit ich weiß, privat zum Beispiel absolut gar nichts miteinander zu tun haben. Auf der anderen Seite gibt es Ginczek und Mehmedi, die sich privat und im Spiel sehr gut verstehen. Auch da gibt es gewisse Zusammenhänge zu erstellen. Aktuell passt es vorne jedenfalls nicht wirklich.

      2
    • Gehört Steffen nicht zu unseren schnelleren Spielern?
      Wirklich langsam ist der auch nicht

      0
    • Steffen geht nicht mehr zu den schnellsten Spieler, eher macht er es mit dem Auge weg, mittlerweile ist er enorm wichtig gar der wichtigste VfL´er

      0
    • Steffen ist keine Rakete, aber sicherlich trotzdem als schnell zu bezeichen. Auch Brekalo und Victor sind schnell. Brekalo sogar mit Ball am Fuß bei enger Ballführung.

      0
  25. https://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg_fc-augsburg/index/spielbericht/3058727

    Genau das ist das System 4-3-3 offensiv, die genau zu unseren Spieler passt, oder eben das 4-4-2 mit Raute (Stürmer spielt mehr als hängende Spitze)

    5
  26. Auf mich machen Schmadtke und Glasner ohnehin nicht Eindruck als würden sie eine spielstarke und technisch beschlagene Mannschaft als Ziel anvisieren. Wenn man das anstrebt, müsste man sich auch bei den Verantwortlichen neu aufstellen. Nicht falsch verstehen jetzt…

    Aber Schlager ist doch technisch auch kein De Bruyne. Und Lacroix und Bialek sind technisch solide, aber doch keineswegs herausragend. Wir setzen bei unserer Transferpolitik in erster Linie auf Robustheit und Geschwindigkeit. So zu sehen auch bei Mbabu und Roussillon. Beide sind technisch jetzt auch keine Top-Leute, sie sind aber schnell und robust. Das zieht sich wie eine rote Linie durch die Transferpolitik.

    Schmadtke hat bisher nicht einen einzigen Spieler verpflichtet, der technisch überdurchschnittlich ist. Nicht einen Einzigen! Und nun soll das Ziel das sein, auf einmal eine spielstarke Offensive zu bauen? Sorry, aber träumt weiter, die sehen wir hier in 5 Jahren nicht. Es tut mir leid für diese Worte, aber es deutet noch rein gar nichts daraufhin das wir auf einmal spielstark daher kommen. Auch Glasners Spielidee basiert nicht auf Spielstärke sondern auf Balleroberungen. Gegen den Ball arbeiten. Robust sein. Schnell sein. Das ist unsere Philosophie. Sicher, Weghorst ist nicht so schnell wie Mbappe – sieht meine Oma auch – aber ich würde eindringlich davor warnen unseren Toptorschützen zu verscherbeln und dann sich dann zu wundern, warum wir dann noch weniger Tore schießen als vorher, wenn er nicht mehr da ist.

    Sollte Weghorst allerdings gehen wollen – was ja immernoch nicht vollends klar ist – dann brauchen wir hochwertigen Ersatz. Und dann bin ich mal gespannt, was für ein Stürmertyp kommt. Nunez wäre im Bereich Tempo und Technik vor Wout, er würde sicherlich Tore durch Einzelaktionen machen. Aber das ersetzt nicht die Arbeit an unserer Spielanlage insgesamt. Tore überwiegend durch Einzelaktionen zu erzielen sind ein Zeichen von individueller Qualität, keine Frage. Aber eben auch von mannschaftstaktischer Schwäche. Wir hatten das Thema auch bei Heckiing mal. Ich sehe in Schmadtke keinen Manager, der spielstarke Leute holt und in Glasner keinen Trainer, der spielstark agieren lässt. Der Fokus liegt woanders. Möchte man dies ändern, muss man viel mehr ändern (!) als nur Wout zu verscherbeln…

    12
  27. Ist wieder William verfügbar?

    1
  28. Ich möchte nur Mal anmerken, dass Wout eben keine 15 Tore plus X garantiert, da er diese noch nicht geschossen hat. Jetzt rufen welche, dass wäre Unsinn.

    Ich rechne die Elfmeter hier nicht mit, da wir auch noch andere gute Schützen dafür hätten.

    Aus dem Spiel heraus kommt Wout auf 12 oder 13 Treffer. Das ist das Level von Juskowiak oder Klimovicz. Beide waren weit entfernt davon, Top-Stürmer genannt zu werden.

    Wout erscheint mir hier so etwas wie eine „heilige Kuh“ zu sein, zurückzuführen ist das wahrscheinlich auf seinen Einsatz. Aber man sollte seine Leistungen mal nüchterner betrachten, da bleiben enorme Schwächen. Sollte man beispielsweise Nunez für Wout wechseln wollen, würde ich das sofort tun. Allein verbinde ich damit die Hoffnung, dass es vorne mehr nach Fußball aussieht und weniger nach rumstolpern.

    11
    • Aber wir haben keine Alternativen die uns so eine Zahl an Toren garantiert!

      1
    • Der Wert von Weghorst geht weit über erzielte Tore hinaus. Er hat ein enormes Laufpensum und setzt die Gegner im Sprint permanent unter Druck. Dazu kommt seine Siegermentalität. Er würde auch sicher mehr Tore schießen, aber wenn sich der Gegner organisiert hat, bekommen wir den Ball gar nicht zu Wout. Es fehlt an Passicherheit und Tempo – daran muss bei Verpflichtungen gedacht werden.

      16
    • Ich bin zu 100% Mahatmas Meinung in bezug auf Weghorst. Natürlich hat er auch überragende Stärken: Laufarbeit, Mentalität. Und er ist verhältnismäßig cool vorm Tor. Aber man kann auch genauer hinschauen…

      Ich schrieb es bereits: Dazu, wie er seine Tore macht, gibt es eigentlich keine zwei Wahrheiten. Man kann sich jedes Bundesligator der letzten zwei Jahre im Schnellverfahren bei youtube bzw. Wölfe-TV anschauen. Wout lebt von drei Dingen (was seine Leistung auch gar nicht schmälern soll, sondern nur eine nüchterne Feststellung ist):
      1. Abgezocktheit, wenn sich die Chance bietet;
      2. Instinkt und Laufwege (wobei ich mich machmal wundere, wohin er läuft – allein der Erfolg gibt ihm aber Recht!),
      3. Elfmeter.

      Eigentlich würde ich erwarten, dass so ein „Wandschrank“ wie Wout einen Teil seiner Treffer mit dem Rücken zum Tor macht, indem er einfach mal den Körper reinstellt, den Gegner wegdrückt bzw. sich um diesen herumdreht und irgendwie das Ding reinwurschtelt. Das sucht man aber vergebens… trotz seines Körpers! Genauso würde man sich wünschen, dass ein Fast-2m-Mann häufiger mal alle überspringt und den Ball in den Kasten schädelt – werdet ihr in dieser Form auch nicht finden. Genausowenig werden ihr Tore druch Fernschüsse, Einzelaktionen, Tore aus spitzen Winkel wie sie Dzeko z.B. aufgrund seiner Schusstechnik häufiger gemacht hat… oder sonstige Geniestreiche finden. Sowas hat er schlicht nicht im Repertoire. Das ist auch keine Kritik, denn aus seinen Möglichkeiten macht er ja trotz allem sehr viel. Das verdient Anerkennung. Aber es beschränkt den Trainer bzw. die Mannschaft in ihren taktischen/spielerischen Möglichkeiten. Es lohnt auch nicht, wenn Wout 30m vor dem Tor freigespielt wird und die letzten 10-15m alleine gehen muss. Er wird von nahezu jedem Verteidiger abgefangen, weil er zu langsam ist im Tempo, der Ballkontrolle und Ballmitnahme.

      Er ist in dieser Hinsicht extrem limtiert in der Art und Weise wie er netzt. Wir meckern zwar ständig, dass spielerisch von der ganzen Mannschaft zu wenig kommt (besonders von den Außenspielern), aber ich möchte diesbezüglich mal eine Lanze brechen: Weghorst-Tore sind fast immer herausgespielt, wenn man mal die Elfer und Abstauber nach Standards ausklammert. Weghorst Quoten sind ja nicht schlecht. Und dass ein Mann mit Weghorst Eigenschaften zwei Jahre in Folge so oft trifft, ist auch ein Verdienst der Nebenleute. Fußball ist Mannschaftssport.

      Jetzt sehe ich Spieler im Kader wie Brekalo oder Victor. Die haben beide eine gute Technik und ein gutes Tempo – rennen sich aber oft genug fest. Wo haben diese Jungs geignete Anspielstationen in der Mitte, mit denen sie Doppelpässe initieren können oder die sie steil schicken können? Wo? Darum halte ich es auch für völlig verkehrt, Steffen als Vergleich heranzuziehen und in Frage zu stellen, um die Probleme mit Wout zu relativieren. Steffen turnt auf dem Flügel herum und geht auch tief. Weghorst hat eine ganz andere Rolle! Der ist Bestandteil der zentralen Achse und soll als solche Bälle wieder nach außen verteilen, klatschen lassen oder festmachen, damit andere nachrücken können… ihm springt ein Ball in den Fuß aber von der 16er-Kante bis in den Mittelkreis (überspitzt formuliert). Das Zusammenspiel klappt nicht, insbesondere wenn es schnell gehen soll bei Umschaltsituationen. Das sind technische Mängel, die bei unserer Spielanlage schwer wiegen. Wout gehört vorne rein. Wenn man um ihn herum eine Mannschaft aufbauen wollte, müsste es einen Nebenmann geben, der diese Schwächen kompensiert (ein Typ wie Hwang oder so). Aber eigentlich passt s grundsätzlich nicht, wenn nach Ballgewinnen auf den letzten 30m das Tempo fehlt, um solche Umschaltsituation auszuspielen.

      Ich könnte mir vorstellen, dass mit einem anderen Stürmertyp und vielleicht noch einem anderen Spielertyp im offensiven Mittelfeld, auch Spieler wie Brekalo richtig explodieren könnten. Erinnert euch mal zurück, wie Caligiuri explodiert ist an der Seite von de Bruyne. Auch Victor und Steffen traue ich zu, dass sie ganz anders zur Geltung kommen.

      15
    • …und was mich zusätzlich stört, ist dieser verdammte Eigensinn. Ja, der muss auch sein. Aber in einem vernüftigen Verhältnis! Ginczek kann völlig blank neben Wort stehen, der wird niemals den Querpass bekommen. Zumindest erscheint es mir so. Und bevor Weghorst einen Ball direkt wieder durchsteckt, versucht er erst gegen 12 gegenerische Beine in Abschluspositionen zu kommen – hauptsache ich! – um dann den Ball wieder zurück auf Arnold zu spielen. Dann sind alle Lücken längst wieder zugestellt.

      12
    • Ich habe Steffen nicht in Frage gestellt, wenn du schon meinen Inhalt unzitiert weitergibst, dann bitte richtig. Grundsätzlich halte ich sehr viel von Steffen, aber ein spielstarker Spieler wie Thuram ist er nicht. Es ging mir um den Quervergleich von unserer Offensive mit Gladbach, den du ja oben angesprochen hast.

      3
    • Schalentier, vielen Dank für diese Ausführung. Ich habe derzeit nicht die Zeit dafür.

      Ich möchte noch etwas zum permanenten Anlaufen ergänzen: Ich sehe da zu über 50% unnötiges Anlaufen, da er es entweder nur allein macht oder es aus ausweglosen Situationen macht. Es bringt null, wenn er über 20m oder 30m zu einem Verteidiger sprintet, dieser dann aber locker zu seinem Nebenmann spielt und Wout wieder hinterher läuft. Das ist für mich fehlende Spielintelligenz. Für Wout ist es Prinzip. Magath hat mal zu Dzeko gesagt, er solle sich seine Sprints aus Kraftgründen einteilen, damit er in den wichtigen Situationen da sein kann…

      Meiner Meinung nach könnte man sich durch einen Mittelstürmer Tausch gleich doppelt verstärken: Einmal im Kombinationsspiel und einmal durch unexpected Goals. Beides wird man mit Wout nicht bekommen.
      Und in einer Doppelspitze sehr ich Wout am wenigsten. Der würde vor dem Tor nie auf Ginzceck nur für ein sicheres Tor quer spielen. Das hat er übrigens bereits auch schon unter Labbadia leider bewiesen. Und das gehört leider auch dazu.

      7
    • Pardon @Malanda. Normalerweise lege ich großen Wert auf den Konjunktiv. Wollte schreiben „ich hielte es für falsch, Steffen in Frage zu stellen“. Will ja niemanden etwas in den Mund legen. Aber der Kontext war auch schon wieder ein anderer.

      Wir haben Spieler, mit denen sich kombinieren ließe (dazu zähle ich auch Steffen), wenn in der Zentrale das Tempo hochgehalten würde. Dazu gehört aber Ballkontrolle und Handlungsschnelligkeit, die ich total vermisse. Das ist im Übrigen etwas, das für mich genauso gegen Ginczek und Mehmedi spricht. Es geht mir gar nicht nur um Weghorst.

      Und ich möchte nochmal klarstellen, dass ich Weghorst sehr schätze. Er gab bzw. gibt dem VfL sehr viel. Auch neben dem Platz. Mein Sohnemann trägt auch ein Weghorst-Trikot. Ohnehin messe ich dem zentralen Stürmer eine viiiiiiiiiiel größere Bedeutung als nur eines reinen Abschlusspielers zu. Wouts Wert bei Ballbesitz des Gegners? Gewaltig! Wouts Wert als Verwerter? Sehr groß. Wouts Wert im Spiel bei eigenen Ballbesitzt? Autsch, da haben wir ein Problem…

      …wenn ich in die Zukunft blicke, würde mich mich eine Weiterentwicklung wünschen. Und in diesem Kontext frage ich mich, ob Wout weiterhin so richtig reinpasst. Ich sage aber keinesfalls: Der muss weg. Im Gegenteil: ohne Ersat? No way!

      4
    • Sehe gerade, dass Schalentier genau das Gleiche zum Eigensinn ergänzt hat wie ich eben…

      0
    • Zum Anlaufen von Weghorst: Wout kommt halt über den Fleiß, da sind auch viele unnötige Läufe dabei. Aber das ist halt sein Spiel. Und auch wenn es nicht immer erfolgsversprechend ist, sorgt er beim Gegner für eine gewisse Unruhe. Wenn ich aber über Anlaufverhalten spreche, meine ich nicht nur das Pressen am Ende der Kette. Ich finde schon, dass er auch diszipliniert nach rechts oder linbks verschiebt und sich andere (ggf. die Reihe dahinter) an ihm orientieren können. Besser geht immer.

      0
    • Ich fand gestern das Durchstecken von Bialek für Victor zielmlich stark. Er hätte auch versuchen können, den Ball abzuschrimen und zurückzuspielen. Und Victor hatte dann eben auch das Tempo für die Distanz zum Tor. Ziemlich einfache Butze. Und solche Situationen muss man bei der Spielweise einfach auch nutzen, davon lebt sie ja eigentlich…

      3
  29. Malanda… Das ist genau der Ansatz, den ich meine.
    Um mal abstrakt bei Messi zu bleiben : Zu Xavi und Iniesta Zeiten, konnte er besser glänzen als mit seiner Nationalmannschaft. Da waren zugegebenermaßen auch nicht nur Blinde unterwegs, aber eben kaum jemand, der ihn „belieferte“ bzw. den Rahmen und Raum gab seine Magie zu entfalten oder auch mal zu übernehmen, wenn er einen schlechten Tag hatte.

    Das ist jetzt ein abstaktes Beispiel, verzeiht mir, aber ich hoffe es wird deutlich, was ich meine.

    Unser Kader ist da zu unrund und es wird noch brauchen, um da die Zahnräder greifen zu lassen.
    Wobei nicht alles schlecht ist.
    Es fehlen halt in der Offensive mMn zwei Jungs vom Kaliber Neuhaus, Cornet oder auch nen Havertz (nur Beispielnamen).

    Sollte Nunez kommen oder Omar sich entwickeln. Sind wa nen Schritt weiter. Eine weitere Möglichkeit wäre ne Explosion von Yunus… Naja… Sowas in dieser Richtung (!)

    7
    • Am Ende kann man nur hoffen, das das Thema nicht zu lange köchelt. Das gefällt mir überhaupt nicht! Es kann eine Mannschaft und das Umfeld insgesamt auch belasten. Von daher wäre es gut, wenn Schmadtke zeitnah eine Entscheidung gemeinsam mit Glasner trifft, entweder mit Wout oder Wout kann gehen, wenn ein gutes Angebot kommt und Ersatz verpflichtet wird.

      Ich hoffe da ja auf konkrete Aussagen von Schmadtke, aber das ist leider nicht realistisch… :D

      3
    • Das ist eigentlich die Frage: Köchelt da wirklich etwas? Ich kann mir kaum vorstellen, dass wirklich ein Top-Klub bereit steht. Für größere Mannschaften wäre Wout wohl eher eine Option „Brechstange“ für die Bank, die man stets gern im Kader hat. Aber mehr? Ob Schmadtke intern wirklich ein Thema hat…? Der Spieler hat Vertrag.

      2
    • Ich meine „das Köcheln“ bei uns im Umfeld und im Team.

      Warum war Wout plötzlich so unzufrieden? Kann doch eigentlich nur sein, das es eine Anfrage gab und Schmadtke die abgelehnt hat, weil das Angebot zu niedrig war?

      Wenn er weg will und auch weg soll – warum soll er dann unzufrieden sein? Dann wäre doch alles gut.

      3
    • Ach so. Tja, warum war oder ist er unzufrieden? Ich glaube, dass der Grund viel banaler ist…

      Schmadtke, Schäfer und Glasner haben analysiert und festgestellt, dass wir zu wenig Torgefahr entwickeln. Was ist denn das Ergebnis der Analyse und seitdem in jedem Testspiel zu sehen? Man versucht, auf Raute und zwei Stürmer umzustellen! Bedeutet für Wout: Er ist vorne nicht mehr der Alleinunterhalter, den alle suchen. Und folglich wird er sich den Glanz des Goalgetters vielleicht mit einem Nebenmann teilen müssen. Und er muss seine Spielweise anpassen. Der erste neue Stürmer (Bialek) ist sogar schon da. Ein wieterer könnte kommen, sodass man beide Positionen im 4-4-2 doppelt bestzt hat. Auch der interne Konkurrenzkampf nimmt zu. Allein schon deshalb, weil sich Stürmer auch untereinander miteinander vergelichen. Das ist doch die aktuelle Entwicklung und eigentlich der einzige große Unterschied zur Zeit davor. Und Wout kommt aus Holland, wo das 4-3-3 quasi Gesetz ist. Da kann es vorne nur den „Highlander“ geben. Glasner wird zur Vorbereitungsbeginn zur Mannschaft gesporchen und die Pläne erklärt haben. Vielleicht war das der Punkt, an dem sich die Laune anfing zuverfinstern…

      Das ist freilich auch eine Mutmaßung. In meinen Augen ist diese aber viel plausibler als solche Thesen wie „Wechsel verweigert“ oder „unzufrieden, weil Schmadtke keine Top-Stars kauft“.

      3
    • Naja, kann gut sein.

      Am Ende glaube ich jetzt aber weniger, das Weghorst Angst vor einem 18-Jährigen haben muss. Sicher, Bialek ist talentiert und er ist vielleicht unsere Zukunft. Aber jetzt ist ja erstmal die Gegenwart entscheidend. Auch Ginczek ist jetzt nicht wirklich ein Konkurrent, da er häufig verletzt ist. Mehmedi auch nicht. Hier dürften wir uns sogar einig sein.

      Aber gut, angenommen die Analyse zu Wout sieht man intern genauso und Wout will auch weg – warum dann diese Unzufriedenheit? Das macht keinen Sinn. Man wäre sich doch einig. Da muss noch mehr dahinter stecken,

      Schmadtke sagte damals im Zitat „Wout hat ein paar Sachen für sich ausgemacht, die ihm nicht passen.“ Angeführt wurde unter anderem die taktische Kritk an Ginczek, diese reagierte, wie wir mitbekommen haben.

      Dann mögliche fehlende Verstärkungen? Aber warum soll er Konkurrenz fürchten und Verstärkung fordern? Macht auch wenig Sinn.

      Am Ende kann es aber auch „ganz simpel“ einfach nur eine beschissene Woche und ein überreagieren gewesen sein…

      Oder eine Mischung aus Unzufriedenheit bzgl. verschiedener Dinge. Wir wissen es eben nicht.

      4
    • Wout ist ehrgeizig und egositisch zugleich. Eine neue Taktik, die vorne auf einen Nebenmann setzt, bedeutet so oder so, dass er sich anpassen muss. Erstmal unabhängig von den Namen der Konkurrenten. Wout ist nicht mehr der eine vorne drin. Und man erwartet, dass er mit dem Nebenmann zusammenspielt. Einzelner Stoßstürmer ist eine herausstechende Rolle. Fast wie Torwart. Und die wird gerade (zumindest teilweise) abgeschafft. Ich glaube nicht, dass ihm das schmeckt. Wir haben ihn doch als jemanden kennen gerlernt, der gern im Mittelpunkt steht und den eigenen Torerfolg sehr hoch hängt und selten abspielt. Und als solcher womöglich auch intern aneckt.

      Sollte der VfL jedoch nun wirklich einen 20 -Mio. Mann kaufen (ich halte die Berichterstattung über ein Angebot in dieser Höhe für Nunez weiterhin für eine Ente), wäre dieser sicher gesetzt. Vorerst. Und ein aufstrebender Bialek (immerhin 5 Mio. schwer) oder ein Ginczek würden dann wem im Nacken sitzen? Zumal erstmal jeder Angreifer aufgefordert ist, nachzuweisen, dass er Teil eines Duos sein kann.

      Das sind schon Entwicklungen oder Befürchtungen, die ihn nicht gerade erfreuen dürften. Ich bin bei der Arbeit in einem Fachbereich auch der einzige Typ, der sich mit gewissen Dingen auskennt. Kopfmonopol sozusagen. Ich wüsste nicht, ob ich es gut fände, wenn man mir urplötzlich einen Kollegen präsentieren würde, der dasselbte tut… womöglich ein Mr. Neunmalklug direkt von der Uni? Oh, bitter…

      2
    • Vielleicht ist es auch so, dass Wout dieses Jahr gerne nach England gewechselt wäre, sein Berater aber kein passendes Angebot an Land ziehen kann.

      Auch ein solches Szenario würde bestimmt für schlechte Laune bei ihm sorgen. Doch nicht so begehrt wie er dachte?

      Und dann holt der VfL auch noch Konkurrenz zu ihm ins Haus…..

      …… das betrachtet er doch glatt als Majestätsbeleidigung und unangebrachte Zweifel an ihm.

      3
    • Die Geschichte vom Ei und der Henne. Vielleicht hat Glasner auch erklärt, wie man die Ausrichtung verändern will. Wout hat deshalb den Markt sondieren lassen – und leider ist nichts in Sicht. Alles denkbar.

      1
  30. OT

    Die spanische Liga hat Barca recht gegeben und Messis Vertrag als gültig erklaert. Damit ist ein ablösefreien Deal entgültig vom Tisch.

    1
    • Die spanische Liga ist die oberste juristische Instanz in dieser Sache? :grübel: Glaube ich nicht!

      Dass die Liga auf der Seite des Vereins steht, ist in dieser Sache nicht verwunderlich. Messi will ja nicht innerhalb Spaniens wechseln.

      4
    • Ja, das ist klar. Aber ich sehe nach wie vor nicht wieso jemand anders entscheiden sollte.
      Messi wird im Barcelona bleiben muessen. Er ist ja am Ende auch slebst schuld, wenn er seinen Vertrag nicht kennt.

      0
    • SpanischerWasserhund

      Unabhängig davon, wie das Ganze mal ausgeht, hat die Liga einfach gar nichts zu sagen. Deren Stellungnahme hat genau so viel Wert wie meine oder die von Schalentier. Darüberhinaus dürfte es nicht überraschen, dass die Liga nicht verkündet, ihr wertvollster und populärster Spieler dürfe problemlos wechseln.

      0
    • …mit dem Unterschied, dass wir nur aufgrund von Meldungen der Presse über vermeintliche Vertragsinhalte bewerten. Womöglich hat die Liga da mehr Einsicht in Vertragsdetails. Offenbar – war mir völlig neu, weil es mich nie interessiert hat – unterwerfen sich Profifußballer irgendeiner „Sondergerichtsbarkeit“, vielleicht fungiert hier der nationale Verband jeweils eine Art Erstinstanz…

      Aber ich sehe es auch so, dass bei so einem Thema der Ligaverband kaum unabhängig sein kann. Messi ist eine Marke von LaLiga.

      0
    • Finde ich persönlich heftig. Dass z.B. Dopingvergehen am Ende vorm CAS entschieden werden, leuchtet mir ja ein. Hier geht es aber erstmal um Vertragsrecht. Dass hier eine „Fifa-Streitbeilegungskammer“ herhalten und ein omniöses „Fifa-Recht mit seinen eigenen Regeln und Gesetze“ greifen soll, finde ich merkwürdig. Aber die Branche ist eh sämtlichen weltlichen Dingen entwachsen. Vielleicht macht das durchaus Sinn. Andernfalls würde ich bei den aktuellen Informationen Messi mit seiner Argumentation keine echte Chance einräumen.

      Klausel muss bis zum 10.06. gezogen werden – es grenzt doch an hanebüchender Fahrlässigkeit, das nicht zu tun und dann 2,5 Monate später wegen Corona auf eine Verlängerung zu pochen. Hier geht es um Millionenbeträge, die das Ganze in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Hier hätte man leicht dafür Sorge tragen können, dass im Juni Klarheit hergestellt wird, welche Flogen das verschobene Saisonende hat. Im Nachgang die Frist anzuzweifeln, erscheint mir arg willkürlich und scheinheilig… und kann – wie letztes Mal beschrieben – auch nicht im Sinne der damaligen Vereinbarung sein. Überhaupt die Existenz dieser Klausel zeigt, dass hier der Spieler den Verein an den Eiern hat. Nicht der „böse Arbeitgeber“ den Spieler.

      1
  31. Bei aller Kritik und allem Lob an Weghorst muss ich jetzt auch mal meine Meinung dazu äußern. Das Positive vorweg: Weghorst ist in meinen Augen unbestreitbar ein guter Stürmer mit extremen Ehrgeiz, Laufbereitschaft und einer guten Chancenverwertung. Auch bin ich mir sicher, das Weghorst mit den passenden Mitspielern noch deutlich besser in Szene gesetzt werden könnte und so seine Stärken noch besser ausspielen könnte. Allerdings fehlen uns diese Mitspieler und so werden Weghorsts Schwächen immer wieder deutlich. Ballannahme, Beweglichkeit, Tempo, und mMn auch sein Kopfballspiel lassen zu wünschen übrig. Auch verkörpert er für mich den Grund, warum wir international in den nächsten Jahren (höchstwahrscheinlich) nicht erfolgreich sein werden. Ihm, sowie auch so gut wie allen anderen Offensivkräften, mangelt es an Tempo und Technik. Brekalo hat zwar eine sehr gute Technik, aber bringt auch nicht wirklich viel Tempo mit. Steffen hat zwar Tempo, aber auch nur eine durchschnittliche Technik (Ausnahme ist hierbei sein Messi-würdiges Tor ;) ). Klaus mangelt es eigentlich an allem und Victor bringt zwar prinzipiell von beidem ein bisschen mit, aber trifft oft falsche Entscheidungen und hat trotzdem öfter technische Fehler in seinem Spiel. Wie ich letztens schon geschrieben habe, ist auch Mehmedi für mich ein Musterbeispiel. Besonders hervorheben will ich hierbei die Szene aus dem Testspiel. Er erkennt, dass er zu langsam für das Laufduell ist, zieht von der Mittellinie ab und der Ball landet zwischen 16er und Eckfahne. Ungefährlicher geht es kaum. Wenn man sich die Topmannschaften der Bundesliga anguckt, erkennt man die Unterschiede. Dort wird deutlich mehr auf Tempo gesetzt als bei uns. Dortmund hat Haland, Sancho, Reus etc., Bayern hat Coman, Gnabry etc., Gladbach hat Thuram und Plea und Herrmann,, Leverkusen ist generell auf den Außen sowohl qualitativ als auch quantitativ stark besetzt und auch Hertha baut sich einen immer spielstärker und schneller werdenden Kader auf. Natürlich erwarte ich nicht, dass wir Spieler des gleichen Kalibers verpflichten können und werden, allerdings hoffe ich dass Schmadtke und Co. diese Defizite in unserem Kader erkennen und reagieren. Deswegen wäre es für mich auch mehr als unverständlich, wenn wir in dieser Transferperiode keinen Außenspieler mehr holen und stattdessen auf ein 442 ohne Flügel setzen. Dadurch würde uns auch unser letztes Tempo im Spiel genommen werden und auch große Passkombinationen erscheinen mir (zum jetzigen Stand von Weghorst+Ginni als Doppelspitze) unrealistisch.
    Fazit meinerseits ist also, Weghorst bei passendem Angebot gehen zu lassen und einen technisch versierteren, schnelleren Stürmer zu holen oder stattdessen Verstärkung auf den Außen zu suchen, die Weghorst besser in Szene setzen können.

    0
    • Achso wo du gerade die Grundordnung ansprichst: Gegen Köln haben wir übrigens über 90 Minuten im 4231 gespielt. Wout (60min) und Bialek (30min) jeweils ganz vorne – Malli und Mehmedi waren jeweils auf der 10. Brekalo, Steffen sowie Victor und Marmoush jeweils auf Außen. Man darf gespannt sein, wie es da jetzt bei der Grundordnung weiter geht…

      1
    • Ginczek hat der Nebenmann aus den letzten Spielen ja auch gefehlt. Aber ich sehe die Formationen eh ineinander fließen. Ob man nun eine 10er-Position sieht, von einer hängenden Spitze spricht oder eine Spitze, die um den Strafraumstürmer „herumspielt“… am Ende kommt doch irgendwie dasselbe dabei heraus. Für mich perönlich bleibt hängen, dass ich zwei Kanten zeitgleich auf dem Platz bislang nicht gut finde. Vielleicht liegt das mehr an der Zusammenstellung, weniger an der Formation.

      1
    • Auch im 442 flach und in der 442 Raute hast du ja meistens keine zwei reinen Strafraumstürmer – also habe ich jedenfalls selten gesehen. Auch Ginczek ging ja damals in der Labbadia-Raute oft tief und war nie direkt neben Wout. Aber ja, Ginczek und Wout, das sehe ich auch als „abgelaufen“ an.

      Ich würde Victor mal neben/um Wout herum testen. Dann hätte man einen Stoßstürmer und einen mit Tiefgang.

      Casteels – Mbabu, Lacroix, Josh, Roussillon – Steffen, Schlager, Arnold, Brekalo – Victor, Weghorst

      Das ist eben das, was wir aktuell zur Verfügung haben. Ist eben so. :)

      2
    • Das hatte ich im Laufe der Rückrunde auch schon mal vorgeschlagen. Victor könnte ich mir durchaus auch in vorderer Reihe vorstellen. Mit Steffen hat das ja auch zum Teil funktioniert. Aber dann muss der Nebenmann auch mal dafür sorgen, dass der Kollege tiefgehen kann. So wie Bialek gestern. Da muss Wout schneller spielen. Und auch mal steil. Nicht erst Ballsicherung, Umdrehen, Stoppen, Zurückspielen… bis dahin steht der Nebenmann abseits oder die Abwehr ist wieder hinten formiert.

      1
    • Alle müssen sich verbessern. Wout. Victor. Brekalo. Steffen. Bialek auch noch.

      Wir brauchen vor allem mal mehrere Ideen, wie wir Tore erzielen wollen und auch können. Tiefgang? Okay. Und dann? Standards? Geschenkt. Mal ein Weitschuss von Arnold? Okay. Brekalo zieht nach innen und trifft? Okay. Und sonst? Da müssen wir einfach noch zwei, drei Situationen erarbeiten – mit Wout, ohne Wout – mit Victor, ohne Victor. Am Ende sind alle für die Tore verantwortlich. Und alle für die Gegentore.

      3
    • Genug gute Spieler haben wir. Wir brauchen nur einen Offensivcoach der das Spiel verbessert.

      1
    • Genug gute Spieler sehe ich vorne leider nicht. Die knapp 50 Tore letzte Saison entsprechen dem Leistungsvermögen unserer Offensivspieler und es wird schwer ohne Neuzugänge diese Marke zu durchbrechen.

      1
  32. Nunez laut Marca kurz vor Wechsel zu Benfica. Wen wollen die denn noch alles haben im Sturm…

    Schade, aber solche Kaliber wollen eben zu Vereinen die jedes Jahr Europa garantieren oder sogar Champions League…

    1
    • Schade, ich persönlich hätte mir Nunez sehr gut um Wout herum vorstellen können. Dabei bleibe ich. Das hätte man mit etwas taktischem Geschick durchaus gut umsetzen können… ;)

      5
    • Ja aber m. M. N ist fuer unseren Kader nach wie vor das 433 am besten, wenn ein stuermer wie nunez vorne oder einer wie wout mit zwei neuen aussen. Denn brekalo und Steffen sid beide keine top aussen. Beider unkonstant…

      2
    • …würde bedeuten, die Außen neben Wout müssten alles alleine hinbekommen, um bis zur Grundlinie zu gehen. Auch Brekalo und Co. sind keine Gurken, sondern oftmals auf sich alleingestellt. Es fehlt dann weiterhin die zenrtrale Anspielstation.

      Für mich ergibt es mit Wout nur Sinn, wenn im Zentrum irgendwer mitspielt. Das muss kein zweiter Stürmer sein, sondern könnte auch ein offensiver Mittelfeldspieler mit entsprechender Qualität sein. Aber ein 4-3-3 oder Stärkung des Zentrums und weiter mit Weghorst vorne drin? Dann ändert sich spielerisch doch nichts. Stattdessen sind wir auf Einzelaktionen der neuen Flügel angewiesen. Solche Top-Außen werden wir aber kaum bekommen, ohne dass uns ein Schnäppchen auf dem Markt in die Hände fällt.

      4
    • Ein 433 passt nicht. Für ein 433 brauchst du spielstarke 8er und offensive Tempodribbler auf den Flügeln. Habt ihr gestern Ajax gesehen? Dann wisst ihr, was ich meine. :)

      Wir haben schlichtweg nicht die Spieler dafür. Für ein 442 flach und ein 4231 aber auch nicht zu 100%. Es wird doch immer mehr deutlich, das dies kein Problem ist, was einen einzigen Spieler betrifft, sondern ein Problem, was die ganze Mannschaft betrifft. Uns fehlt überall Qualität – wenn man diese Ansprüche formuliert, die oben zu lesen sind – das wir schnell und spielstark sein wollen.

      2
    • 433 ohne Stärkung des Zentrums… sollte es in meinem Beitrag heißen. Tippfehler.

      1
    • Ja, gebe dir ja recht. Allerdings fand ich das 433 gegen Gladbach damals gut. Guila sicherte ab und Arnold und schlager waren schon fast zwei 10er.

      So wurde es zum 4141.

      Wir haben einfsch zu langsame Spieler insgesamt…

      Selbst brekalo ist viel zu langsam fuer einen schnelle aussen. Leipzig hat das auch nur bedingt.

      Hier sind Leverkusen, Dortmund und Bayern besiepiele… Leverkusen macht top Arbeit.

      1
    • Den Wechsel zu Benfica kann ich nicht wirklich verstehen. Da ist er nicht unbedingt gesetzt. Die haben doch erst Waldschmidt geholt. Klar spielt er dort in der CL seine 6 Spiele und wahrscheinlich werden sie auch Meister, aber eben in keiner Top-Liga. Am Ende liegt’s wahrscheinlich am Klima und der Sprache.

      2
    • Ich erinnere immer wieder an Mandzukic. Da hat bei und und Bayern auch jeder gedacht Stürmer nummer 3. Was passiert ist wissen alle.

      Nunez ist relativ komplett aehnlich wie osihmen. Die setzen sich immer durch glaube ich. Seferovic sehe ich dahinter Auf jeden

      0
    • Finde den Artikel schon ein wenig dürftig. Die
      Aber wahrscheinlich ist das schon, dass Benfica ihn holen wird.

      Finde es dennoch dürftig.
      Klausel liegt bei 25,Benfica ist nah an einer Verpflichtung.

      Dafür, dass nächste Woche erst ein Treffen anstehen sollte?
      Ich bin gespannt, aber wie ich bereits öfter sagte, glaube nicht an einen Transfer zu uns.

      Allerdings gibt es genug Spieler in diesem Preissegment, welche uns helfen würden und ähnlich wie Nunez zu sehen sind.

      0
    • @jonny.pl

      Lange nicht mehr so Schmarrn in Forum gesehen. Nunez hat einfach nur das Interesse zu Benfica zu wechseln, man sieht schon das er seine Berater dahin geschickt hat. In vielen Benfica Forum gilt er schon als Flop-Transfer, aufgrund der vielen guten Mittelstürmer dort.

      0
    • @KnickAuge

      jetzt erst deinen Post gesehen.
      Ist dem wirklich so, dass der Berater dort ist oder war?
      Man hatte dieses in den Medien gelesen, aber Infos, dass das dann auch passier ist, die hatte ich nicht finden können.

      Allerdings war doch die Rede davon, dass sich eine Delegation von Benfica auf den Weg zu UDA macht.
      Zudem war von Angeboten die Rede, dass bis zu 3 Spieler im Tausch angeboten worden sind und dieses aber abgelehnt worden ist.

      Ich sehe jetzt nicht das Nunez nur das Interesse hat zu Benfica zu wechseln.
      Vermutlich schwinkt bei deinem Post auch ein wenig Ironie mit, denn ich sehe kein 100 % Indiz dafür, dass Nunez nur zu Benfica will.

      0
    • Ich meinte natürlich schwingt… :klatsch2:

      0
  33. Schlager könnte übrigens auch gerne mal mehr Torgefahr ausstrahlen. Es ist letztendlich so, das er die Bälle ausgezeichnet erobert und teilweise nach vorne treibt, aber entscheidende Vorlagen und Tore oder Torschussvorlagen liefert auch er noch zu selten. Wie gesagt: Defensiv ist Schlager top. Aber offensiv hat er auch noch mächtig Luft nach oben…

    9
    • Ja wenn er zumindest den Pass fuer den vorlagen geber spielen würde. Aber auch das passiert selten. Und Arnold genauso. Arnold und schlager müssten viel öfter dne Flächen Ball nach vorne spielen greade bei einer Raute.

      Dafuer bräuchte man aber minimum einen schnellen Spieler. Steffen hatte das oft als St auch gut gemacht.

      1
    • Dem Schlager und auch Arnold fehlt eben der offensive Anspielpartner, der technisch und in Sachen Handlungsschnelligkeit etc. dient. Oder eben der Außen, der mit Tempo und Passsicherheit glänzen kann.

      2
    • Oder ein schneller stürmer dem man den Ball in den fuss spielen kann flach. So ein Werner Typ eben. Alles hat seine Vor und Nachteile.

      Aber zwie aussen koennen wir un snicht leisten einen schnellen stuermer bei wout Abgang schon. Daher waere das meine favorisierte Option.

      0
    • De Bruyne? :vfl:

      1
    • Nicht lieber Klos hahaha

      0
    • Ich würde gerne mal Schlager und Arnold als 6er und Malli als 10er vor ihnen sehen. Dann hätte man wahrscheinlich mehr Kreativität auf dem Platz. Malli spielt ja eien sehr ordentliche Vorbereitung, wobei ihm das letztes Jahr auch nichts gebracht hat.

      1
    • Malli wird auch bleiben denke ich, daher wird es diese Konstellation spätestens geben, wenn admit sich verletzt.

      2
    • Glaubt ihr ernsthaft, dass Malli hier noch was reißen wird?
      Der, der seit mittlerweile Jahren enttäuscht, phlegmatisch spielt, über den Platz schlurft und ganz ganz selten Mal vorangeht?

      2
  34. https://amp.marca.com/en/football/spanish-football/2020/08/30/5f4ba4d3e2704ea0998b4577.html

    Es verdichten sich die Anzeichen, dass Nuñez zu Benfica wechselt. Die Klausel soll 30 Millionen betragen haben, aber Almeria hat den 25 Millionen von Benfica wohl zugestimmt. In den nächsten Stunden oder morgen soll Vollzug gemeldet werden.

    Mal sehen, ob wir noch eine Alternative parat haben.

    Edit: Ups, steht ja weiter oben.

    1
    • Vlahovic wäre schon geil.

      2
    • Ich denke, wir werden bald erfahren was noch passiert. So langsam wäre es Zeit für jemanden der uns offensiv sofort verstärken kann.

      2
    • Ich Weiss noch wie wir letztes Jahr in unseren Erwartungen entaeuscht wurden.

      Wer weiss, ob Glasner/Schmadtke noch bedarf sehen

      2
    • Interessant, dann hätten die 7 Stürmer, obwohl die mit 2 Stürmer spielen.

      Soll für 25 Millionen € könnten wir gute Spieler holen, die uns sofort helfen könnten.

      0
  35. Schaun wer mal, was jetzt passiert.
    Vielleicht doch Vlahovic oder der Hase aus des Zauberers Hut.
    Schade mit Nunez.

    4
  36. Lt. WN halten wir wohl Ausschau nach einem weiteren Innenverteidiger. Da Pongracic ja auf unbestimmte Zeit ausfällt.

    0
    • Innenverteidigern können wir nie genug haben

      3
    • in dem Falle gar nicht so unklug. Muss ja auch kein fester Transfer sein. Eine Leihe ggf. dann mit Kaufoption würde ja völlig ausreichen.

      4
    • Wenn und Tisserand wie erwartet verlässt. Mit Bruma wird man nicht planen. Dann ergibt das schon Sinn.

      2
    • Ein gewisser Sarr soll ja evtl ausgeliehen werden von Chelsea. Hätte einen gewissen Charme, die dann entstehende französisch sprechende Viererkette…;)

      9
    • Eine Leihe sähe ich dort auch als ideal an falls man tatsächlich die Ausfallzeit von Marin nicht genau einschätzen kann. Der Terminplan ist schon heftig für uns und dann nur mit Brooks der eh ein Wackelkandidat ist und Lacroix einem zwar vielversprechenden aber noch unerfahrenen Talent auf dem Niveau zu agieren wäre schon ein Risiko.

      Bruma ist übrigens gar kein Thema mehr der fehlte gegen Köln im Kader obwohl er fit war und Pongracic nicht dabei war. Tisserand ist auch außen vor , in dem WN Artikel steht das man seine öffentlichen Aussagen zuletzt nicht wirklich prickelnd fand. Ein Wechsel dürfte da wohl bevorstehen. Bleibt noch Josh als Alternative wobei man da abwarten muss wo Glasner ihn letztlich sieht und welches System gespielt wird.

      2
    • Nicht mit Bruma zu planen und ihn tatsächlich verkauft zu bekommen sind dann doch zwei verschiedene Dinge. Soweit ich weiß, dürfen Spieler im letzten Vertragsjahr nicht verliehen werden. Daher wird er wohl als Verteidiger Nummer vier hier bleiben. Für Tisserand gibt es im Gegensatz dazu scheinbar noch einen Markt. Wobei mir ein ablösefreier Transfer mit Abfindung für Bruma auch sehr recht wäre, wenn man die entsprechenden Mittel haben sollte für Ersatz zu sorgen.

      2
    • Udokai ausleihen…

      3
    • Abwarten, ob das mit Tisserand wirklich heiß ist, wenn ja müsste man es ja bald vermelden. Beim Test war er allerdings dabei.

      Sarr würde ich auch als Leihe ohne KO nehmen. Gemeinsam mit Lacroix wäre das eine IV, die sehr talentiert wäre!

      2
    • Bei Sarr wäre wohl nur eine Leihe OHNE Kaufoption realistisch. Da ihn Chelsea gerade erst gekauft hat, werden die ziemlich sicher keine Kaufoption in den Vertrag einbauen.

      2
  37. Französischsprachige Viererkette hatten wir schon aus Rous, Josh, Lacroix und Mbabu. Mbabus Muttersprache ist auch Französisch.

    4
  38. So Trikot ist angezogen und wird ,egal wie es ausgeht ,morgen auf der morgendlichen Joggingrunde stolz ausgeführt.
    Auf geht’s Mädels. Holt das Ding endlich wieder nach WOB
    :vfl3:

    8
  39. Ich checks nicht, wieso darf Gunnarsdottir spielen? Das ist doch total bescheuert

    2
    • Na ja wir haben ja auch Spielerinnen dabei die neu sind. Aber im Fall von Ginnarsdottir ist es wirklich blöd……

      6
    • Gunnarsdottir müsste ja theoretisch auch Siegerin sein, wenn WOB gewinnt.

      Sie hat ja auch Anteil an dem Erfolg bis Corona.

      1
    • Ach, ist doch nett für die Mädels, wenn sie trotzdem solche Highlights erleben können – wenn auch im anderen Trikot.

      1
  40. Sieht irgendwie aus wie unser Testspiel gegen Braunschweig nur weniger athletisch.

    4
  41. Tja,
    Ich denke wenn Harder weg ist, wird es für die BuLi vielleicht noch reichen.

    In der CL wird es dann unmöglich was zu holen

    1
    • Ganz ehrlich. Auch mit Harder wäre es in den nächsten Jahren fast unmöglich.
      Und selbst die BuLi wird nächstes Jahr hart. Bayern hat enorm aufgerüstet.
      Bin gespannt ob es noch einen „Harder Ersatz“ gibt….

      3
  42. Tooooor

    Läuft besser jetzt

    Die Altmeisterin – Popp

    14
  43. 3:1 ausgerechnet durch Gunnarsdottir. Wobei die mehr angeschossen wird. Richtiges Kacktor.

    2
  44. Leider hatte man sämtliches Glück gegen Barcelona aufgebraucht. 2. Halbzeit war nach meinem Empfinden stark. Können erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

    7
  45. Wie kann man denn jedes Jahr wieder verlieren, man muss doch irgendwie aus den Spielen lernen. Lyon nervt einfach nur noch und heute war das alles mehr als glücklich (habe aber nur die zweite Hälfte sehen können).

    4
  46. schade, aber Lyon war heute deutlich stärker. Dachte noch im Viertel- un d Halbfinale, dass Lyon diesmal zu schlagen wäre, aber leider hätten unsere Mädels in der 1.Halbzeit mehr das Herz in die Hand nehmen müssen.

    Ich hätte zudem nicht Pajor ausgewechselt.

    Was gar nicht geht: Sport1-Moderator Oliver Forster…. immer wieder den Witz mit dem ICE, Thomas Wolter als Vater von Pia-Sophie und Sushi*** zu der japanischen Gegenspielerin.

    6
    • Was geht denn nicht mit Thomas und Pia?

      0
    • das gefühlt bei jedem Spiel zu erwähnen ;)

      ach und das dass Kohfeldt ihr nachhilfetrainer war ;) auch das hat er 3-4 mal erzählt.

      2
    • Na ja gibt sicher Leute die nicht jedes Spiel gucken. Für die ist es dann interessant. Aber über den Kommentator ärgere ich mich am wenigsten….

      1
  47. Kurzfazit.
    Lyon ist individuell besser bestückt. Dennoch hätte man heute gewinnen können. Das hat man in HZ 2 gesehen. Aber wir haben offenbar ein regelrechtes Lyon Trauma entwickelt. In HZ 1nur versucht hinten sicher zu stehen (was nicht gelang ) nichts von unserem Spiel vorgetragen. Erst als man vermeintlich nach dem 0:2 schon verloren hatte haben wir angefangen Fussball zuspielen. So reicht es leider nicht und unterm Strich ist es dann für OL verdient. Leider :vfl3:

    6
    • Wobei man schon den Druck hatte, das Lyon auf Verwaltung geschaltet hatte. Ich denke, die hätten auch locker wieder zulegen können, während wir gemessen an der heutigen Tagesform am Limit waren.

      Die Kräfteverhältnisse im Frauenfußball muss man leider anerkennen. Unschön, aber ist leider so…

      0
    • Autokorrektur auf dem Tablet… fruchtbar. „Wobei man schon den Eindruck hatte…“ sollte da stehen.

      0
  48. Pongracic-Diagnose, Harder-Abschied, CL-Finalpleite, Doorsoun-Verletzung… jetzt wird es auch mal wieder Zeit für eine Positivmeldung. ;-)

    6
    • Naja Doorsun ist ja wirklich kein schwerer Ausfall nach ihren Leistungen.

      Aber persönlich leidet man natuerlich mit.

      0
  49. Ich denke das unsere Frauenabteilung mit dem Abgang von Harder sowie dem relativ alten Kader nun an einem Scheideweg steht.

    Man wird sich im Verein Gedanken machen müssen, was man will, wie es weitergehen soll und vor allem was einem das (an Geld) wert ist.

    Zum einen holen Clubs in der BL auf, vor allem Bayern Hoffenheim und Frankfurt. Hier ist der Vorsprung schon jetzt merklich geschmolzen, was man an den Ergebnissen gegen diese Teams sieht.
    Wobei ich denke, das man Verpflichtungen wie Oberdorf, Hendrich und Rolfö hier das Zeichen sendet, das man National weiter den Prime-Status halten will und kann.

    Ernst wird es aber International. Einzelne Teams aus Frankreich wie eben Lyon oder PSG setzten Massiv Geld ein um International Top zu sein und haben ein eigenes gutes Scouting.

    Besonders aber England sollte und Sorgen machen, Chelsea rüstet richtig auf.

    Ganz klar, will man auch in 3,4 Jahren noch Anwärter auf das CL Finale sein, muss man Geld in die Hand nehmen. Ich habe mal gelesen unser Etat liegt bei gut 2mio€…
    Das ist in der BL zwar Spitze, International aber eben nicht.

    Man muss diese Summe mindestens Verdoppeln.
    Als Laie, wie ich einer bin, denke ich mir so, bei den Herren gibt man mal eben 5mio für einen Spieler aus und das ist noch relativ wenig.
    Da denke ich mir könnte eine Etat der für eine Saison reicht von zb 5 oder 7mio doch für ein Ganzes Team doch kein Thema sein…

    10
    • TiMo, ich kann Dir in vielem Recht geben.
      National freue ich mich übrigens über stärkere Konkurrenz. Das macht die Liga attraktiver und man hat wieder bessere Chancen.
      Ab nächster Saison muss man ja nur noch unter die Top 3 kommen um CL zu spielen.
      International wird es aber recht schwierig nochmals den Titel zu holen.
      Kurzfristig bin ich mal gespannt ob es einen adäquaten Harder Ersatz gibt.
      Insbesondere teile ich Deine Meinung bezüglich Etat . Bei den Herren werden Zig Millionen verballert und der Imagegewinn istvdoch fraglich. Bei den Frauen kann man mit im Verhältnis kleinen Mitteln einen großen Imagegewinn erzielen. Es wird spannend.

      5
    • Ich bin auch sehr gespannt, wie es bei den Frauen weitergeht.

      Nächstes Jahr muss der Trainer ersetzt werden.

      Dazu sollten wir uns darauf einstellen, dass weitere Spielerinnen gehen werden.

      Ich befürchte, dass die Spielerinnen in in England, Spanien und Frankreich mehr verdienen als bei uns. Dazu konkurriert unsere niedersächsische kleine Großstadt mit Metropolen wie Paris, London, Madrid oder Barcelona. Gut, das Leben in diesen Städten ist auch teurer als bei uns. Aber das werden die Vereine schon ausgleichen.

      Wird schwer für uns, befürchte ich. Gute Chancen auf nationale Titel und das Kümmern des VfL um Beschäftigungen nach der Karriere dürften allenfalls noch ein Argument bei deutschen Spielerinnen sein.

      Viel Arbeit für Kellermann!

      Ich hoffe nur, man erkennt, dass man bei den Frauen mit 5 Mio viel mehr erreichen kann als bei den Männern und handelt danach.

      3
  50. Sieben Wölfe fahren zu ihren Nationalteams. Brekalo, Casteels, Mbabu, Steffen, Pervan, Schlager, Bialek.

    Mehmedi wurde auch nominiert, hat aber wie schon erwähnt wurde auf die Nominierung verzichtet, um fit zu werden. Wenn ich mir das auf den ersten Blick so anschaue, dann dürften eigentlich nur Mbabu und Bialek voll belastet werden was Spielzeit betrifft – bei Bialek wäre das sogar gut aus meiner Sicht, junge Spieler brauchen Spielpraxis. Schlager und Brekalo sind ja keine Stammspieler und Steffen auch nicht. Pervan und Casteels auch nicht.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/sieben-auf-reisen/

    1
    • Trotzdem ist es schlecht, dass die Spieler teile der Vorbereitung verpassen und der VfL auf die Spieler verzichten muss.

      2
  51. Unser derzeitiges Lieblingsthema im Blog: Wout. Nicht nominiert. Hab grad mal die Elftal-Homepage gecheckt. Das bedeutet also, er wird in Wolfsburg bleiben. Das dürfte ihn leider weiter runterziehen…

    https://www.onsoranje.nl/nieuws/nederlands-elftal/78171/oranjeselectie-voor-duels-met-polen-en-itali%C3%AB-bestaat-uit-23-spelers

    0
    • Aber letztendlich nachvollziehbar. Seine Konkurrenten sind in erster Linie Depay und De Jong. Beide sind derzeit super drauf und Boadu zb von Alkmaar wurde ja auch nicht berücksichtigt. Am ehesten hätte Wout vielleicht eine Chance sich gegen De Jong durchzusetzen, aber der war ja mit seinem Verein auch im EL-Finale und hat dieses sogar entschieden.

      3
    • Ja, er muss halt erkennen dass er bas, 2.0 ist. Selbst de Jong ist vor ihm wegen seinen lesotungen im euro League Finale.

      Wout ist so ein Thema, wo man von zwei Seiten argumentieren kann.

      0
    • Vor einer Woche wurde noch für die Nationalmannschaft nominiert, kurzerhand hat man noch Depav nominiert und Wout aus dem Kader gestriechen.

      Wout kann sich erstmal darauf konzentrieren, was Ihn überhaupt auszeichnet, man merkt das ein Wout zu unkonstant in den Leistungen ist.

      1
  52. Gerade war die Auslosung der Zweiten Qualirunde der EL. Wir treffen auswärts auf FK Kukesi aus Albanien. Das Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

    3
    • Ach quatsch. Hört mal auf mit solchem Quatsch. Jeder Bundesligist würde die an einem unterdurchschnittlichen Tag weghauen. Wenn wir das als schwierig erachten, dann brauchen wir gar nicht erst in die EL-Saison starten. Ist mehr Pflichtprogramm als unser DFB-Pokal-Gegner. Und das soll was heissen…

      Demütig kann man in der Kirche sein. Und ob Albanien oder Köpenick ist erstmal völlig irrelevant für Profifussballer…

      Edit: bin verrutscht, der Kommentar sollte die Antwort auf KnickAuge unter mir sein.

      7
  53. Die Wölfe treten in der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League beim albanischen Vertreter F.K Kukësi Albania an. In diesem Jahr wird lediglich ein K.O.-Spiel in der Qualifikation gespielt, kein Hin- und Rückspiel.

    Könnte eine schwierige Aufgabe werden, trotz der Favoriten Rolle

    0
    • Also eigentlich sollte das bei allem Respekt kein Problem werden für uns. Allerdings macht mir die Kombi KO-Spiel + Albanien etwas Sorgen wenn ich ehrlich bin.

      7
    • Ich zitiere dich mal KnickAuge:

      „Lange nicht mehr so Schmarrn in Forum gesehen.“ Grammatik- und Rechtschreibfehler wurden übernommen.

      Bei allem Respekt vor dem albanischen Fußball, aber selbst unsere U23 sollte nicht chancenlos sein.

      Für unsere erste Mannschaft ist das noch nicht einmal ein richtiger Test…

      8
    • Angst habe ich eher vor dem beiden Runden danach.

      0
    • Wenn man das Spiel nicht gewinnt, dann hat man in der EL nichts verloren.
      Normal müsste das ein lockeres 3:0 bis 4:0 werden.

      5
    • Angst habe ich eher vor der Auswärtsfahrt mit Mahatma_Pech nach Albanien.

      3
    • @Wolfsblut

      Und ich vor weiteren dummen Posts! So wie deinen!

      5
    • Mir macht eher die Reise selber Sorgen. Ohne böse Vorurteile, aber in Corona-Zeiten nach Albanien. Hätte uns durchaus besser treffen können.

      Zumal ich nicht glaube, dass die Anreise einfach wird. Es gibt bestimmt keinen Lufthansa Direktflug von Hannover :-). Ich hoffe, man besorgt einen Charterflug von BS.

      3
    • Man ist auch schon zu Coronazeiten in die Ukraine geflogen. Das sind ja beides Risikogebiete. Und man kann wohl davon ausgehen, dass die Fußballer nicht mit einem normalen Linienflug anreisen. Kukes hat zwar einen Flughafen aber der wird nicht von Linienflügen angeflogen. Für kleinere Charterjets reicht es aber. Oder man fliegt nach Tirana. Aber die werden schon eine sichere Route ausarbeiten.

      2
    • Oder die Uefa teilt kurzfristig mit, dass aufgrund der einen Runde ein neutraler Platz gewählt wird.
      Wäre eigentlich fairer, aber nunja…

      3
    • lieber jonny: Ich würde eher auf ein 0:3 tippen…
      :ninja:

      3
    • Der WAZ Sportbuzzer schrieb heute, dass Kukesi FK seine Heimspiele wohl derzeit in der Hauptstadt Tirana austrägt. Das dürfte als Spielort, wenn es bei dem Reise nach Albanien bleibt, für den VfL doch besser zu erreichen sein als Kukes selbst.

      1
  54. Erste Bundesliga-Klubs ziehen aus den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise Konsequenzen und bauen in Spielerverträge „Pandemie-Klauseln“ ein. Dies wirft auch juristische Fragen auf.

    Mit 25 Jahren hat sich für Patrick Erras ein Traum erfüllt. Der Profi ist zu einem großen, etablierten Bundesliga-Klub gewechselt. Mit 21 wäre er beinahe schon mal bei Borussia Mönchengladbach gelandet, doch das verhinderte damals eine schwere Knieverletzung. In diesem Sommer klappte es dann mit seinem Transfer vom 1. FC Nürnberg zu Werder Bremen. Bei der Unterzeichnung seines neuen Dreijahresvertrages musste Erras allerdings einen ungewohnten Passus akzeptieren: Er ist einer der ersten Bundesligaspieler, der eine „Pandemie-Klausel“ unterschrieb.

    So nannte das Werders Sportchef Frank Baumann jedenfalls während des Trainingslagers der Bremer im österreichischen Zillertal. Denn in Corona-Zeiten besteht der Klub bei neu abzuschließenden Verträgen darauf, „dass auch die Spieler ihren Teil zu der Bewältigung der finanziellen Probleme beitragen“, wie Baumann sagte. Bei dieser Klausel bedeutet das konkret: Wie viel Gehalt eines Profis bei coronabedingten Einnahmeausfällen seines Vereins einbehalten wird, ist nun bereits vorab geregelt. Ein Anteil von X Prozent, wenn weiter ohne Zuschauer gespielt werden muss. Ein Anteil von Y Prozent, falls die Saison erneut unterbrochen wird. So muss der Klub im Fall der Fälle nicht mehr auf einen freiwilligen Gehaltsverzicht hoffen.

    Wir wollen und müssen uns für die finanziellen Ausfälle absichern, die entstehen können“, sagte der Sport-Geschäftsführer von Werder Bremen dazu. Die „Corona-Klauseln“ sind ein Diskussionsthema in der Liga – gerade seit die Klubs davon ausgehen müssen, noch mindestens bis zum Ende des Jahres keine Zuschauereinnahmen zu haben. Es gibt Vereine wie Schalke 04, RB Leipzig oder Arminia Bielefeld, die genauso mit den Klauseln arbeiten wie Werder.

    „Es ist etwas ganz Normales, dass man sagt: Wenn wesentliche Einnahmen wegbrechen, kann das Auswirkungen auf die Vergütung haben. Das ist kaufmännisch sinnvoll“, sagte der Schalker Sportvorstand Jochen Schneider der Deutschen Presse-Agentur. Es gibt aber auch Klubs wie den VfL Wolfsburg, die dabei juristische Bedenken haben. „Kann ein Arbeitnehmer für das Ausbrechen einer Pandemie verantwortlich gemacht werden?“, sagte Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke dem Internetportal Deichstube.

    Nach Auffassung des Arbeitsrechtlers und Sportrechtsexperten Daniel Hennig stellt Schmadtke damit die entscheidende Frage. „Die diskutierten Gehaltskürzungsklauseln sind nicht ohne Risiko für die Vereine“, sagte der Experte von der internationalen Anwaltskanzlei CMS der dpa. „Abschließende Rechtssprechung hierzu besteht nicht. Und das Betriebs- und Wirtschaftsrisiko trägt immer der Arbeitgeber.“

    Haltbar seien solche „Corona-Klauseln“ nur dann, wenn es eine abweichende vertragliche Vereinbarung zwischen dem Verein und dem Spieler gibt und die dann auch noch mehrere Voraussetzungen erfüllt: „Sie muss klar und verständlich formuliert sein“, erklärte Hennig. „Insbesondere muss sich ergeben: Wann erfolgt eine Gehaltskürzung? Wie hoch ist die Gehaltskürzung? Auf welche Gehaltsbestandteile bezieht sie sich? Im Übrigen darf die Klausel die Interessen des Spielers nicht unangemessen benachteiligen.“

    Alles andere, etwa eine „pauschalierte prozentuale Gehaltskürzung“, hält der Arbeitsrechtler für nicht tragfähig. Und nebenbei auch noch für „abschreckend bei Vertragsverhandlungen.“ Natürlich sieht auch Hennig das Problem, dass die Personalkosten für Spieler und Trainer der mit Abstand größte Ausgabeposten der Bundesliga-Klubs sind. In der Saison 2018/19 machten sie laut Wirtschaftsreport der Deutschen Fußball Liga mit rund 1,43 Milliarden Euro genau 36,79 Prozent des Gesamtaufwands aller 18 Vereine aus.

    „Ich empfehle Vereinen daher eine Prämienlösung“, sagte der Experte. „Die Grundgehälter sollten angepasst und kreative Lösungen bei der Ausgestaltung von Prämien gefunden beziehungsweise gestärkt werden. Bonus statt Gehaltskürzung im Profifußball – dies ist für die Spieler verständlicher, stärkt die wirtschaftliche Einheit zwischen Verein und Spieler und ist rechtlich sehr gut umsetzbar.“

    1112
    • Über 1000 Likes? :D

      23
    • Da hat es aber jemand nötig…

      7
    • was hat man überhaupt davon sich Likes zu kaufen? Man zahlt doch nur Geld dafür und hat keinen Nutzen davon :D

      3
    • Da muss man nix kaufen (oder man ist wirklich sehr blöd). Nur einen dicken Daumen sollte man haben.

      7
    • Es gibt wohl Lösungen, wie man sich selbst und jede Kosten likes holen kann.
      Ich bin der Meinung das der User Tenquiy oder so ähnlich dazu mal was geschrieben hatte…

      So kann man auch Texte formatieren usw…

      0
    • Wolfsblut, trotz deiner über 1000 Likes würde ich dich nicht mit nach Albanien nehmen. Sorry, aber dein Ego sollte dir selbst Angst machen…

      334
    • Ein super krasses Beispiel. Aber es war schon lang zu beobachten, dass es User gibt zu denen niemand irgendwas schreibt, die aber immer die meisten Likes haben. Gern auch wenn es hier mal ins Politische abdriftet.

      Wer es braucht…..

      5
    • Ganz ehrlich: Gut, dass man sich Gedanken macht und die Verträge entsprechend gestaltet.
      Man braucht aber nicht groß in die Sportgerichtsbarkeit oder sonst wie zu diskutieren.
      Was man im Arbeitsvertrag in beiderseitigem Einvernehmen regelt gilt, solange es nicht ungünstiger als das Gesetz oder der eventuell gültige Tarifvertrag (oder die Allgemeinheitserklärung) wenn man keinem Tarif angehört, der aber für die Branche anerkannt wurde.
      Schwupps… Spart man sich ne Menge Kosten.

      1
  55. https://twitter.com/Glongari/status/1300485230772596736?s=20

    Nonostante la trattativa molto avviata con il #Bologna anche il #Wolfsburg ha sondato il terreno con la #DinamoKiev per il talentuoso #Supryaga

    Neben Bologna zeigt jetzt auch Wolfsburg Interesse an einer Verpflichtung von Supryaga. Bisher wurden Bolognas 10 Mio € von Dynamo Kyiv abgelehnt. Man will mindestens 13 Mio €.

    Ich kenne den Spieler jetzt nicht. Habe den Text von tm.de aus dem Forum gepostet.

    User Shakhtar1936

    1
    • Noch ein junger Mittelstürmer. Sehe da aktuell keinen Sinn hinter, es sei denn er verstärkt uns sofort.

      1
    • Nach ersten Eindrücken von Youtube scheint er aber schon recht schnell zu sein und auch eine bessere Technik als unsere anderen Mittelstürmer zu haben – könnte dementsprechend durchaus passen!

      2
    • Laut den Videos die ich auf die schnelle gefunden habe ist er ziemlich flink unterwegs und in der Lage auch mal ein Laufduell für sich zu entscheiden. Wäre vielleicht jemand mit dem oft zitieren Tiefgang. Ansonsten kenne ich den Spieler aber nicht und kann ihn auch nicht einschätzen.
      https://youtu.be/xcrjxHjOg8Q

      1
    • Wäre vllt der gesuchte Stürmer in einer Nummer kleiner. Evtl. Weil man noch Geld braucht um in der IV nachzulegen.

      1
    • Sieht interessant aus. Die eine Szene im Video auf engstem Raum hat er super gelöst…

      2
    • War mit 18 Jahren genauso eine Entdeckung wie Bialek und ging dann zu einem größeren Klub in der heimischen Liga. Passt aber noch immer zum aktuellen Transferplan. Nur sollte man es mit Talenten auch nicht übertreiben… Wobei das Profil (Speed ohne Ende) schon passt, eine richtige Rakete fehlt uns ja bislang…

      3
    • Sieht in den Videos interessant aus, scheint eine ordentliche Technik und viel Tempo mitzubringen. Ob er aber die angekündigte Sofortverstärkung sein könnte wage ich noch zu bezweifeln.

      2
    • Die günstige Variante zu Nunez. Für die Außen dann bitte noch Tsygankov, das macht die Integration leichter.

      2
    • Ein interessanter Spieler ist gesetzt, hat 2 Spiele absolviert und dabei 1 Tor erzielt. Den ersten Titel hat er schon in der ersten Saison als Stürmer 1. gewonnen. :topp:

      1
    • Wir brauchen Abschlussstärke auf aussen.

      2
    • Je nach System brauchen wir nicht mal einen Außen.
      Natürlich sollte man sich die Chance offen lassen, auch das System umzustellen und das machen auch viele gute Mannschaften.

      Abschlussstärke ist immer etwas gutes, egal auf welcher Position.

      Ich bin mir aktuell aber eher unsicher, dass wir einen Außen suchen.

      3
    • In dem Video erinnert er mich etwas an Vardy. Giftig, schnell und körperlich robust…
      Sieht so aus als ob er uns weiterhelfen könnte. Aber nur wenn wir mit 2 Stürmern spielen.

      2
    • Der User KingOL schreibt bei tm.de zu Supryaga folgendes:

      „Er bring auf jeden Fall gutes Tempo mit, technisch ist er ganz ordentlich und hat ne gute physis. Seine große Schwäche sehe ich im Abschluss, er lässt einfach zu viele gute Chancen liegen, jedoch ist er noch ziemlich jung und unerfahren, das wird sich mit der Zeit natürlich bessern.

      Surkis (der Besitzer von Dynamo) hat einen Verkauf in dieser Saison bereits ausgeschlossen, daher müsste man sehr gutes Geld bieten um ihn doch noch umstimmen zu können.
      Ich weiß auch nicht inwiefern dieser Wechsel für supriaha sinn machen würde, er hat relativ gute Chancen sich in dieser Saison als Stammspieler zu empfehlen da er nur Fran Sol als ernstzunehmenden Konkurrenten hat.“

      Klingt für mich nicht wirklich wie eine Alternative für Nunez.
      Geschwindigkeit ja, Abschluss aber eher mäßig…

      Da sind Nunez und Vlahovic schon besser.

      0
    • Ja. Wir brauchen einen der auch Tore macht und am besten auch noch einige vorbereitet.

      2
    • 15 Tore hat er aber immerhin gemacht letzte Saison.

      4
    • Laufstil erinnert irgendwie an Werner, finde ich…

      2021: Brecher Bialek stellt den Körper rein und steckt durch, Supryaga geht steil… klingt stimmig. Aber das ist ja alles graue Theorie.

      4
    • Ja. Aber die liga und das top Team dort.

      Ich wünsche mir einfsch einen stuermer vorne der eine gewisse Abschlussqualitaet hat.

      Ginzcek hat die nicht mehr. Der muss weg. Wout muss man sehen, ob er geht. Wenn wout naemlich geht bräuchten wir erst recht einen top scoroer. Wenn wout bleibt reicht such jemand wie mehmedi in der labbadia Saison.

      8 Tore, 10 vorlagen brsuchen wir zu wouts 15 Toren…

      Bozc hat gestern egsagt das Leverkusen mit haverts und volland 60 scorer verliert. Das sagt alles…

      0
    • Abschlussschwäche? Das kann man durch Erfahrung ausbügeln. Schnelligkeit und Technik nicht.

      Ich sehe in dem Video ein sehr zielstrebigen jungen Mann, der auch abgezockt ist. Siehe das Tor, wo er ab der Mittellinie allein auf dieses zuläuft und dann den Ball wie Aubameyang über den Torwart hebt. Wout wäre spätestens am Strafraum eingeholt worden.

      Ohne ihn weiter zu kennen, würde ich eine Verpflichtung begrüßen.

      8
    • Zumal er ausgeliehen war und sogar 4 Tore gegen Kiew und Donezk gemacht hat, das können vom VfL wohl nicht so viele behaupten… :top:

      3
    • Kiew taxiert sein MW aktuell auf 10 Mio. sowie SK Dnipro-1 behält 50% der Transferrechte.

      Er ist auch Ukrainischer A-Nationalspieler.

      2
  56. https://www.limburger.nl/cnt/dmf20200831_00173792/pec-zwolle-aast-op-john-yeboah

    Zwolle ist angeblich an Yeboah interessiert. Eine weitere Leihe wäre wohl für alle Seiten das beste, aber sein Vertrag läuft nächstes Jahr aus und müsste dementsprechend verlängert werden.

    3
    • Ich glaube Yeboah können wir abhaken, die letzten beiden Spiele war er nicht im Kader, sondern musste mit der zweiten Spielen. Sehe da keine Perspektive.

      3
    • Die Perspektive für die Zeit nach einer möglichen Leihe ist einfach schlecht für ihn und auch das Trainerteam scheint in ihm keine Alternative zu sehen. Deshalb sehe ich für keine Seite einen Sinn in einer Verlängerung. Ein Jahr 4. Liga hilft ihm auch nicht weiter deswegen denke ich das er noch wechseln wird.

      3
    • Er wurde zur U23 geschickt um Spielpraxis zu sammeln (analog zu Llanez) weil er, seitdem Venlo vorzeitig die Saison beendet hatte, nicht mehr gespielt hat und folglich Rückstand hätte. Ich denke er wird im Testspiel nach der Länderspielpause nochmals eine Chance bekommen. Wenn sich nach der Vorbereitung abzeichnet, dass er keine Kaderperspektive hat, wird man ihn wohl abgeben. Ob dann per Leihe oder fest, mal schauen.

      1
    • Was ist da gut analysiert? Die üblichen Klischees und Phrasen zum „Werksclub“ hintereinander gekloppt. Leicht verdientes Zeilengeld, das geht auch mit 1-2 Weizenbier im Kopp.

      17
    • Waldemar Hartmann lässt grüßen.

      0
    • Das ist alles oberflächlich, das ist doch klar. Genauso übrigens bei uns hier im Blog. Wenn wir analysieren, das Wout die Schnelligkeit fehlt oder Brooks hinten herumstolpert oder Brekalo sich zum hunderttausendsten Mal festrennt oder wir Probleme bei eigenem Ballbesitz haben, vor allem im letzten Drittel, dann sind das auch erstmal Oberflächlichkeiten. Es gibt da zig Zusammenhänge und weitere Folgen davon.

      Am Ende kommt es vielleicht auch anders als man denkt?! Wer hätte gedacht, das Bayern mit Alaba und Boateng hinten in der Zentrale die CL gewinnt? Boateng? Zu alt, zu langsam, zu schlecht – so war die herrschende Meinung in Deutschland! Süle und Hernandez gehört die Zukunft?! Lach…nicht falsch verstehen, das ist vielleicht auch so, aber vor der Zukunft kommt die Gegenwart! Man ist gut beraten, die „Entwicklungsfelder“ (ich nenne es bewusst nicht Probleme) Punkt für Punkt abzuarbeiten. Das ist sicherlich langweilig von Außen betrachtet. Aber es ist immernoch die beste Lösung.

      Am Ende brauchen wir – und das hat mir der Bayern-Erfolg nochmals gezeigt – eine Mannschaft, die vor allem anderen „zusammenpasst“ (und das in jeder Hinsicht!) und auch gemeinsam erfolgreich eine angestrebte Spielweise umsetzen kann (das bedeutet, es muss möglich sein, das wirklich in die Tat umzusetzen). Dann kommt auch die individuelle Qualität zum Tragen…

      15
    • -Wir sind ein Werksclub
      -Das Stadion war bei der EL nunmal schlecht besucht

      Das sind keine Phrasen

      Gut aufgenommen wurde die Wichtigkeit von Wout und das aktuelle Formtief in den Testspielen so wie das Problem, dass der Kapitän ebenfalls sein Platz im Team nicht wirklich sicher hat

      2
    • Ein Kapitän muss mMn nicht unbedingt auf dem Platz stehen.
      Das wir das Stadion in der EL nicht voll bekommen haben, dieses hatte viele Gründe.
      Wieso wurde nicht erörtert.

      Insgesamt wird alles nur angerissen, nichts aber ausgearbeitet. Wo das jetzt eine „Analyse“ ist…

      Zunächst wird sehr ausführlich dargestellt, dass wir CL Niveau bei den Gehältern bzw. Personalkosten haben und es wird suggeriert, dass man eigentlich unter den Top 4 landen müsste, um dann in einem Nebensatz abzuspeisen, dass man es ja den Vorgängern zu verdanken hat.

      „Doch wie schon unter Bruno Labbadia hat auch Glasner systembedingt im 4-4-4 selten eine Verwendung für den 22-Jährigen,“

      Dürfen wir nun schon mit 13 Spielern spielen? Wäre mir neu… Oder haben alle Mitleid mit uns?

      Komisch auch, dass Glasner versucht hat Brekalo so oft zu bringen, wie es nur ging und ihn gefördert hat. Aber gut, war ja gut analysiert von dem Herrn.

      Korrekt, Gutverdiener bekommt man nicht so schnell weg. Es wird auch genannt, dass man Relegation gespielt hat, nicht aber, was der eigentliche Grund war.

      Was ein mega gute Analyse…

      8
    • Was ist an dem Artikel denn soooo verkehrt?

      Ich kann da keine platten Phrasen oder nur Negatives finden.

      Und über die Zuschauerzahl und die fehlende Stimmung (Der Funke springt nicht über auf die Ränge.) haben wir hier doch schon zur Genüge diskutiert.

      2
    • Ich finde hier einfach keine gute Analyse.
      Das in dem Artikel auch Wahrheiten drin stecken, klar!

      Es geht aber um das kurze andeuten von Themen, nicht aber um die Analyse, wieso das so ist.

      0
    • Der Artikel hat nicht den Anspruch einer tiefgreifenden Analyse.

      3
    • @wobbs wurde aber von @Ti Mo, so betitelt :top:

      2
    • Über mich hat es überhaupt Blick für eine Analyse, lediglich nur ein Beispiel mit Bildformat.

      In Fachkreisen spielt

      1 Bayern
      2 Dortmund
      3 Bayer Leverkusen
      4 Leipzig
      5 Union Berlin
      6 Borussia Mönchengladbach
      7 VfL Wolfsburg
      8 Frankfurt
      9 Hertha BSC Berlin
      10 Hoffenheim
      11 FC Augsburg
      12 Freiburg
      13 Werder Bremen
      14 Schalke
      15 Mainz 05
      16 VfB Stuttgart
      17 FC Köln
      18 Arminia Bielefeld

      3
    • Etliche Klischees sind ja schon im Text, das ist wahr. Verstehe jetzt aber auch nicht warum Jonny so ehrgeizig im verreißen ist. Ich finde es schon schwierig, dass der Kapitän die Mannschaft nicht aufs Feld führt. Zu wenig Spieler mit Führungsqualität im Kader? Glasner moniert doch immer wieder dass die Mannschaft nicht mitzieht.

      5
  57. Für Tisserand liegt laut Schmadtke „nichts auf dem Tisch“. Steht in der Printausgabe der WAZ.

    0
    • Bin ja mal gespannt was hier passiert, es gab ja Artikel dazu, dass man sich auf 2 Mio geeinigt hat.
      Widerspricht ja dem, was nun in der Print steht.

      Bzw. dieses abgesprochene Angebot wurde bisher noch nicht übermittelt in Schriftform :)…

      Was ich mich aber nun frage, was genau passiert, wenn man nun Tisserand abgibt. Wird hier nachgelegt oder spielt man mit

      Pongracic (offen, wann er zurückkommen kann)
      Lacroix
      Brooks
      Bruma
      Siersleben (hat man Vertrauen in seine Leistung?)

      Vertraut man Siersleben, dann kann man mit dieser IV Konstellation in die Saison gehen, doch ich hätte aufgrund der Leistungen so meine Bauchschmerzen.

      Brooks ist immer für einen Klopper gut. Bruma hat mMn nirgendwo überzeugen können. Siersleben ist Glasner vielleicht noch zu grün hinter den Ohren…

      Irgendwie wird mir aktuell ein wenig mulmig, wenn ich daran denke, dass wir ggf. mit Bruma und Brooks in der IV antreten müssen… Eigentlich würde ich mir fast wünschen, dass man Bruma oder Brooks, bestenfalls beide loswird und dann noch einmal nachlegen kann…

      Allein der Glaube fehlt mir dran und es wäre auch ein wenig zu viel „Gebastel“ in der IV. Hier muss eine ordentliche Abstimmung im Defensivverbund geschehen. Wird das mit Lacroix + X passieren?

      Gut möglich, aber vielleicht doch unwahrscheinlich.

      Müsste ich aussuchen, dann würde ich versuchen Bruma abzugeben und würde mit Tisserand, Brooks, Lacroix, Siersleben und Ponragic in die Saison gehen und hoffen, dass Pongracic schnell gesund wird. Dann kann man im Winter versuchen dann noch Tisserand zu verkaufen, wenn man so absolut nicht von ihm überzeugt ist und im nächsten Sommer kann man versuchen auch noch Brooks zu verkaufen.
      —-

      Insgesamt hoffe ich, dass wir bis 2021 gut durchkommen und Platz 6 erreichen oder je nach Konstellation im DfB Pokal, erneut den Platz 7.

      Wieso?

      Eröffnet uns Möglichkeiten im Transferfenster 2021 (Sommer). 2021 im Sommer ist zudem für die Konsolidierung auch noch einmal ein wichtiger Schritt. Malli, Bruma sind dann definitiv weg. Brooks sein Vertrag läuft dann auch nur noch ein Jahr…

      Es könnte also viel an finanziellem Spielraum frei werden.

      3
    • Aktuell würde ich darauf tippen, das wir noch zwei vielversprechende Talente holen. Eins für hinten, wenn Tisserand geht und die Pongracic-Situation sich noch etwas hinauszögert. Und ein Talent für vorne (wie den Ukrainer zb), weil Ginczek und Mehmedi anfällig sind, Bialek und Marmoush sich auch erst entwickeln müssen und wir zudem einen anderen Typ als Wout vorne suchen.

      Ob die Talente dann durch die Decke gehen, wäre die entscheidende Frage. Bei Lacroix zb habe ich ein sehr gutes Gefühl bislang. Auch Bialek bringt einiges mit.

      3
    • Für hinten denke ich auch, dass wir da was machen werden.
      Die Frage ist, ob wir da ein Talent holen oder doch eine solide Lösung, die für Erfahrung steht.

      Ich denke, dass das auch davon abhängen wird, in wie weit man Brooks oder Bruma in dieser Rolle sieht.
      Möchte man beide eigentlich loswerden, dann wird man keinen der beiden neben Lacroix spielen lassen.

      Dann könnte es sehr gut sein, dass man hier kein Talent holt.
      Ich denke aber, dass man langfristig mit Lacroix und Pongracic plant…

      Noch ein „erfahrener“ macht nur dann Sinn, wenn man weder mit Bruma und Brooks plant und diese auch loswerden will, falls Angebote kommen. Bei Bruma habe ich die Hoffnung, dass noch ein Verein aus seiner Heimat ihn holen möchte… Bei Brooks eigentlich nur England, die können so etwas stemmen und könnten entsprechend „blöd“ sein, eine Summe zu zahlen, die uns passen würde…

      Ich glaube aber, dass wir in diesem Sommer noch einen Königstransfer sehen werden, wo dieser gemacht wird, schwer zu sagen. Würde aber behaupten, dass das für vorne sein wird.

      Den Ukrainer sehe ich da nicht… Vielleicht ja Vlahovic oder Nunez, auch wenn es bei Nunez aktuell nicht danach aussieht. Vielleicht aber auch ein anderer in diesem Segment, der aber eher eine sofortige Verstärkung wird.

      Was ich mich zudem frage ist, was passiert, sollte Weghorst gehen?
      Auf Ginczek würde ich nicht bauen.

      Wird man dann mit Nunez oder Mister X, Ginczek, Bialek und Marmoush planen?
      Wir haben echt viele Baustellen, wurde hier ja auch genannt, eigentlich überall.

      Wir werden nicht alle angehen können… Meine Hoffnung ist, dass wir verletzungsanfällige Spieler versuchen aus dem Kader zu bekommen. Doch andere Vereine sind eben auch nicht blöd.

      Wir schauen mal was die Zukunft bringt…

      4
    • Man könnte natürlich auch überlegen, ob man noch ein Stück weit „Abgezocktheit“ in den Kader bringt. Damit wäre ich positionstechnisch jetzt gar nicht mal festgelegt ob das ein Abwehrspieler, ein Mittelfeldspieler oder ein Stürmer sein müsste – wahrscheinlich würde ich aber eher einen fürs Mittelfeld holen – oder eben hinten, falls Bruma auch noch geht. Es gibt schon ein paar Spielsituationen wo ich denke, das uns dieser Punkt ebenso fehlt.

      3
    • Ich würde mir ja wünschen, dass Malli mal durchstartet. Die Hoffnung habe ich aber aufgegeben, eigentlich bringt er alles mit, was uns da vorne in einem 4-4-2 Raute fehlt.
      Allerdings braucht er da dann auch die Nebenleute.

      Mit Ginczek und Weghorst wird das eher nichts. Wenn dann einer von beiden und dann eher Weghorst + X.
      Eigentlich würde ich mir auf der 8 noch jemanden wünschen mir mehr spielerischer Qualität + richtig gutem Abschluss…

      3
    • Rein von der Leistung her hat Malli sicherlich eine ordentliche Vorbereitung gespielt. Leider gibt es bei ihm die Vorgeschichte, das es bei uns nie wirklich funktioniert hat. Er müsste schon einen enormen Willen mitbringen, das alles hinter sich zu lassen. Fußballerisch war und ist Malli immer gut, das war ja nie sein Problem.

      8
    • In Mainz hat er ja funktioniert.
      Ich verstehe immer noch nicht, was auf dem Weg nach Wob verloren gegangen ist.

      Ehrlicherweise muss man sagen, hat er bei Union auch keine Bäume ausgerissen.

      2
  58. Heute findet ja bereits die Auslosung der dritten Qualirunde der EL statt. Da die Mannschaften vor der Auslosung in Gruppen eingeteilt werden, innerhalb denen dann gelost wird, haben sich die möglichen Gegner schon auf drei reduziert. Falls wir gegen Kukesi FK gewinnen treffen wir entweder auf RSC Charleroi aus Belgien (der Ex-Club von Victor Osimhen), Desna Chernihiv aus der Ukraine oder Alanyaspor aus der Türkei.

    https://www.uefa.com/uefaeuropaleague/news/0260-1034e24dde71-14e186e9942c-1000–europa-league-draw-at-13-00-cet/

    1
  59. Mal so völlig off topic.

    Habe gestern auf N3 gesehen das es in Hannover einen Sportverein gibt,
    der irgendwie einen kuriosen Namen hat:

    Vfl Eintracht Hannover e.V.

    Wer weiß, vielleicht steckt da ein gewaltiger Investor dahinter, der die geballte
    Niedersächsische Fankultur bündeln und nutzen will…

    :grübel:

    17
  60. HalbMannHalbWolf

    Off topic:

    „Zum Testspiel des 1. FC Magdeburg am Samstag gegen den VfL Wolfsburg sind 2.500 Fans zugelassen – das bestätigte das zuständige Sozialministerium dem „MDR“.“

    https://onefootball.com/de/news/fcm-darf-gegen-wolfsburg-vor-2500-zuschauern-spielen-30888797

    4
    • Wie Laut Bild sind auch bei RB 20% Auslastung geplant, Zudem können 500 Leute zum Saisonauftakt der Damen gegen Essen ins AOK. Ich glaube das ganze Thema bekommt nochmal Dynamik.

      Mein Tip – Im Oktober sind Fans wieder erlaubt, 20% Auslastung

      2
  61. Hab eben gelesen das die sge ein Angebot aus england für hinteregger bekommen (20mio) hat. Wurde abgelehnt, vielleicht kommt ja eins für brooks wäre top.

    1
    • Hinteregger ist ein ganz anderes Kaliber als Brooks…

      2
    • Ich kann die Hoffnung aber verstehen, hatte weiter oben ja geschrieben, dass die Engländer auf eine solche Idee kommen können. Die Spielweise von Brooks passt da schon die die PL…

      Wäre dann ja mal gespannt. Brooks gegen Messi… Am Ende braucht Brooks dann einen Chiropraktiker :lach:

      5
    • @jonny

      Das Duell muss es nur in gerader Anzahl geben, dann denkt er ihn dabei auch automatisch wieder ein….

      1
    • Genau wie jonny sagt . Das hinteregger besser ist als brooks darüber brauchen wir denk ich nicht reden . Ich denke fast jeder in der bl ist besser als brooks.

      0
  62. Die Auslosung der dritten Qualirunde hat, für den Fall eines Weiterkommens in Runde 2, ein Heimspiel gegen den ukrainischen Vertreter Desna Chernihiv ergeben.

    3
    • Heimspiel ist top und in Anbetracht das die anderen beiden möglichen Gegner Charleroi und Alanyaspor waren hat man wohl auch den angenehmsten bekommen.

      4
    • Ukraine Erfahrungen haben wir ja genug ;)

      4
  63. „Auf diese Nachricht haben alle Fußball-Fans gewartet!
    Zum Bundesliga-Start dürfen wieder Zuschauer ins Stadion – zumindest in Leipzig. BILD erfuhr: RB hat die Freigabe des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig und darf die Red Bull Arena für das Auftakt-Spiel gegen Mainz (20. September) für rund 8400 Fans öffnen. Das entspricht 20 Prozent der Kapazität.
    Die Karten für das Spiel werden unter den 22500 Dauerkarten-Inhabern verlost – im freien Verkauf werden keine Tickets erhältlich sein. Dazu sind nur Besucher mit dem Wohnsitz in Sachsen zugelassen. „

    5
    • Die DFL hat sich vor Wochen darauf geeinigt, dass entweder jeder Zuschauer reinlässt oder keiner.

      Damit sind solche Meldungen nur Stimmungsmache.

      7
    • Endlich. Bei unseren Mädels dürfen auch wieder 500 Zuschauer rein. Es bewegt sich was…..

      2
    • Beim CL Finale waren 500 Zuschauer im Stadion

      0
    • Endlich! :vfl:

      1
    • Lt Bild verhandeln Hertha, Union und Frankfurt bereits über einen Start mit Zuschauern. Das Wort Domino Effekt wurde hier schon genannt…..

      3
    • Ich kann da gerade nur den Kopf schütteln. Reisewarnungen und Quarantäne werden wieder verschärft, wir haben deutschlandweit kleine Infektionsherde und dann meinen Fans, die Stadien würden landesweit wieder geöffnet werden.

      Möglich ist das natürlich. Aber wie wahrscheinlich? Jeder weiß, dass das generelle Infektionsgeschehen ab Herbst wieder zunehmen wird. Frische Luft hin oder her. Und die DFL hat sich eindeutig mit den Vereinen positioniert: Alle oder keiner. Ein Blick nach Bayern reicht, um zu sehen, dass das nicht realistisch ist. Außer die Vereinbarung ist Geschichte.

      11
    • So richtig verstehe ich die Entwicklung nicht.

      Die Bundesregierung, bzw Markus Söder haben sich doch letzte Woche ganz klar geäußert: Keine Fans in den Stadien.
      Trotz „guter Hygienekonzepte der Vereine und DFL“ wie Söder auf der PK sagte.

      Warum wird dieses Fass nun wieder aufgemacht?

      3
    • Es ist kein Fass. Sörder hat seine Meinung dar gestellt. Entscheiden tun es die Gesundheitsämter regional.

      Und aufmachen tun es die Vereine, weil Unternehmen zuschauer Einnahmen generieren.

      Freizeitparks duerfen ja auch Besucher in Massen rein lassen.

      3
    • Du kannst den Kopf schütteln soviel Du magst.
      Fakt ist doch, dass trotz der steigenden Infektionszahlen die Intensivstationen leer sind.
      Fakt ist auch, dass der Betrieb mit Zuschauern an Auflagen geknüpft ist. Die Auflagen aus Leipzig würden z.B. dazu führen, dass in München niemand ins Stadion dürfte.
      Alle Branchen dürfen Komzepte vorlegen bezüglich einer Öffnung. Es geht um 20 Prozent der Zuschauer . Die in vier Zeitfenstern von 20 Minuten Einlass haben. Die Maskenpflicht ist wohl auch nicht aufgehoben.
      Wo ist hier der Schmerz.
      Wäre es kein Freitagsspiel wäre ich auch am WE bei unseren Frauen.
      Es gibt Menschen die sind davon abhängig, dass der Laden wieder anläuft und bekommen kein Geld vom Staat…..

      7
    • Außerdem muss man die Zahlen auch auf die erhöhte Reiseanzahl und die erhöhten Tests rechnen. Man kann nicht sagen wir haben jetzt mehr als im Mai. Dies würde zumindest kein Sinn machen. Gründsätzlich wäre es einfacher zu sagen bis Winter hat niemand fans. Da gebe ich euch recht.

      0
    • Ja, Alex Zustimmung. Aber auch das ist alles regional zu betrachten. Das teham ist sehr komplex. Deswegen wuerde ich es einhaltlich halten und erst wenn alle Zuschauer reinlassen dürften, auch welche zulassen. So sind Diskussionen vorprogrammiert.

      Und das wir nach Albanien reisen sollen ist auch ein Witz. Es ist halt eine gewisse Doppelmoral.

      1
    • Dann warte mal ab bis dem ersten Verein das Wasser zum Hals steht und gegen die DFL klagt, dass Zuschauer rein dürfen, da sämtliche behördlichen Genehmigungen vorliegen.
      Kann mir denken wie das ausgeht….

      1
    • Ich finde es ungerecht und wettbewerbsverzerrend. In dem einem Bundesland dürfen keine Zuschauer ins Stadion und in anderen schon. Dann kann es noch große Schwankungen bei der Anzahl der zugelassenen Fans geben, mir ist das auch etwas zu unsolidarisch unter den Fußballvereinen.

      Besser fände ich, eine gemeinsame Lösung zu finden und zu sehen, ob nicht überall eine gewisse (gleiche) Anzahl an Zuschauern ins Stadion können.

      Da sollte man sich aber auch nicht von finanziellen Aspekten leiten lassen. Die Infektionszahlen werden im Herbst und Winter immer weiter nach oben gehen.

      3
    • Natürlich ist das ungerecht.
      Aber ist es gerecht, dass Dortmund jedes zweite WE 80.000 Leute im Rücken hat und der VfL may. 30.000?

      Ist ein Spiel Bayern gegen Paderborn auch nur ansatzweise gerecht?

      Istves gerecht wenn kleine Vereine Ihr Heimrecht an den großen Buneesligisten abtreten müssen?

      Wo ist da die immer zitierte Solidarität?

      1
    • Das kann man doch nicht vergleichen. Dortmund kann ja nichts dafür, dass sie mehr Fans haben und ein größeres Stadion bzw. das haben sie sich erarbeitet.
      Aber wenn die Politik in Leipzig Spiele mit Fans erlaubt aber in anderen Städten nicht, dann ist das eben schon Wettbewerbsverzerrung

      3
    • Ich denke das es angebracht ins Fans ins Stadion zu Lassen.
      Das Beispiel mit den Freizeitparks wurde schon gebracht, hinzu kommt das die Amateurkicker wieder ganz normal gegeneinander Spielen dürfen, mit Kabine und Dusche etc. Zuschauer am Sportplatz sind auch da und erlaubt und dort gibt es nicht die Möglichkeiten mit Sitzschalen, Toiletten /Desinfektion etc.
      Passiert ist da bisher auch nichts wildes in Sachen Corona – Erkrankung.

      Der Fairneshalber sollte man sagen, alle dürfen 20% der Gesamtkapa an Heimfans verkaufen, nur Sitzplätze, also das Konzept was der VFL im großen und Ganzen ja auch in der Schublade hat.

      Das dann in Dortmund mehr fans da sind als bei uns, wegen 20% ist klar, aber das ist ja nem normalen Tag auch so.

      2
    • Ihr dürft ja gern eure Meinung behalten.

      Ich bin halt dafür, dass jeder so viel reinlässt wie regional vertretbar ist. Am Ende müssen die Vereine Geld und Umsatz generieren, wie jedes andere Unternehmen auch. Und wenn 10 Prozent der Angestellten entlassen werden wird es diese nur wenig trösten, dass man solidarisch war mit Vereinen in deren Umfeld das Infektionsgeschehen ein anderes war.

      Ich würde auch ne Wette eingehen, dass es so kommt. Wir leben halt im Kapitalismus.

      3
    • Wie fanboy richtig sagt, das kann man nicht miteinander vergleichen.

      Die absolute Gerechtigkeit gibt es leider auch nicht im Sport.

      Jetzt geht es nur um die Frage dürfen wieder Zuschauer ins Stadion.

      1
    • wobei 20% wohle für jeden Verein ein Verlustgeschäft ist.

      Es kann nicht sein, das ich mich zwar dicht an dicht in den ferienflieger Setzen darf, oder mit 15.000 Leuten in den Hansa Park, aber ein STadion das Platz für 30.000 Menschen bietet nicht mit 5 oder 10.000 Leuten besetzt werden darf

      6
    • Es driftet ins Politische gerade ab. Es ist für die Entscheidung völlig unerheblich, ob Intensivbetten leer sind oder ob nur das Gesundheitsamt entscheidet. Beides ist nämlich irrelevant. Das Gesundheitsamt untersteht dem Gesundheitsminister und Herr Amtsleiter wird sich nicht über den Gesundheitsminister stellen. Und mit wem sitzt dieser in einer Regierung?

      Manche wünschen es sich so stark, aber es bleibt unrealistisch. Leipzig hin oder her. RB wird keine Extrawurst für sich beanspruchen. Das glaube ich nicht. Das gebe einen riesigen Krach.

      Spannend wird es doch erst, wenn NRW und Baden Württemberg auf machen. Bayern könnte dann eventuell überlegen.

      Alles andere ist hier gerade weltfremd . Aber dies ist ja derzeit sehr cool…

      3
    • Mahatma, der Trend zeigt gerade in die andere Richtung: Die Politik hat mit der PCR-Test-Urlaubs-Welle einen letzten und deutlich zu plumpen Versuch gewagt, den Alarmismus aufrecht zu erhalten oder nochmals wieder zu beleben. Der Wahlkämpfer, Spalter und Hetzer aus München hat nochmal mit Nachdruck die Isolation der Unvernünftigen in der „zweiten Welle“ gefordert und maßte sich an, für jedes Gesundheitsamt dieses Landes eine doch sehr konkrete Handlungsempfehlung bzgl. Stadionöffnungen auszusprechen.

      Das alles war nun ein mal zu viel! Unabhängig von dem wachsenden Unmut in der Bevölkerung, die Herrn Spahn nun zumindest zu ersten kleineren Eingeständnissen bewegten, wird auch der Föderalismus zunehmend Zähne fletschen. Sachsen war erst der Anfang!

      6
    • Wie gesagt.
      Ich würde ne Wette eingehen, dass es bald mit Fans wieder losgeht.
      Es können halt nicht alle wie Beamte/Lehrer etc. warten bis es in Deutschland keinen Infizierten mehr gibt…… Die Kohle kommt ja so lange der Staat nicht insolvent ist.
      Und selbstverständlich kann jedes Land/jede Stadt seinen eigenen Weg gehen. Nennt sich Föderalismus. Heben wir den Allierten zu verdanken. Dass übermorgen erstmal 500 ins AOK dürfen würde auch nur mit dem Gesundheitsamt WOB abgestimmt…..

      3
    • Selbstverständlich können sich Ministerpräsidenten über Regelungen oder vorgaben des Bundes hinwegsetzten, sie müssen einfach nur nicht Zustimmen.

      In Berlin schon heute Veranstaltungen bis 5000 Leute Erlaubt in Bayern 500 oder so.

      Die Bundesliga wird aktuell benachteiligt, sie legt ein Konzept vor, welches auch von den Lokalen Behörden für gut befunden wird, nur einzelne Bundespolitiker streuben sich, sie fürchten um die Symbolik.

      Wirtschaft und Gesundheitsschutz ist aber keine Symbolik.

      Wir kennen genau die Hots spots (Reiserückkehrer und feste im Geschlossenen) und die Risikogruppen (alte und vorerkrankte)

      Mit diesem Wissen, da hat Spahn Recht, braucht man keinen Friseur oder Blumenladen mehr schließen.

      Warum kaum leute im Krankenhaus liegen (260 in ganz Deutschland) liegt daran, dass das Durchschnittsalter der infizierten miterlweile bei 32 Jahren liegt. Die Hälfte aller Toten bisher in Deutschland, waren altenheimbewohner…

      0
    • Hier wird etwas vermischt: Das Subjektive mit dem Objektiven.
      Subjektiv bin ich auch kein Befürworter der aktuellen Regelungen. Meine Prognose usw kann jeder aus dem März und April nachlesen. Damals habe ich bereits den Lockdown für übertrieben usw gehalten. Jedoch distanziere ich mich ausdrücklich von solchen Verrückten wie in Berlin. Und nein, ich habe auch nicht DIE Angst. Sonst hätte ich nicht eine Flugreise gebucht.

      Jedoch muss man auch die Fakten sehen:
      Die Mehrheit der Deutschen (zwischen 52% und 64%) finden nach wie vor die Maßnahmen für sinnvoll. Nur maximal 27% finden diese für übertrieben. Schaut euch den Deutschland Trend, Forsa und Infratest an. Oder ist das „Lügenpresse“?
      Der angebliche „Hetzer aus Bayern“ hat deutschlandweit Zustimmungswerte von über 60% und ist einer der beliebtesten Politiker derzeit. Und auch die Union liegt nach wie vor bei rund 37%, wenn jetzt Bundestagswahl wäre.

      Ferner ist es grotesk zu behaupten, die Regierung wolle uns durch die Maßnahmen Angst machen. Die hat doch ein Eigeninteresse daran, dass die Wirtschaft wieder brummt.

      So lange wir ein konstantes oder wachsendes Infektionsgeschehen haben, werden die wichtigsten Landesgesundheitsminister bzw. die Ministerpräsidenten nicht die Stadien aufmachen lassen. Und dazu gehört nun einmal auch Bayern und Baden-Württemberg.

      Was meint ihr was los ist, wenn Leipzig vor Zuschauern spielt und Bayern nicht…? Das wird so nicht passieren.

      3
    • Hmmm.
      Aber seit wann sind denn Umfragen entscheidend. Entscheidend ist doch was Entscheidungsträger entscheiden.

      Ich glaube niemand hat behauptet die Regierung wolle uns Angst machen, wir werden alle geimpft, gechippt oder sonst was.

      Ich bin gespannt wer Recht behält.
      Wie gut dezentrale Systeme funktionieren sieht man dich seit April. Seitdem will unsere Bundesregierung eine einheitliche Linie und dann dauert es immer keinen Tag bis das erste Bundesland ausschert.

      Es bleibt spannend….

      2
    • Umfragen sind das Elexir, von dem Politiker leben. Sie wollen ja wiedergewählt werden. Und derzeit sind die Umfragen für die Regierenden so gut wie lange nicht mehr. Warum sollten sie also plötzlich umdenken?

      2
    • Das stimmt, Mahatma. Ich vermute, hoffe und meine zu spüren, dass die Umfragewerte überholt sein könnten.

      Noch weigere ich mich zu glauben, dass ein Ministerpräsident mit den schlechtesten Infektionszahlen pro 100.000 Einwohnern, einer teuren und gescheiterten Teststrategie, einer allwissenden und belehrenden, spalterischen Rhetorik und mittlerweile unzähligen Gerichtsklatschen (Alkoholverbot, Grenzkontrollen etc.) nachhaltig hohe Beliebtheitswerte verteidigen kann.

      Erfreulicher Weise hören ihm, Merkel und Braun andere Länder und Ämter schon lange nicht mehr zu. Wie erwartet, kam noch heute die Meldung über Zuschauer gegen Leverkusen. Der Stein ist ins Rollen geraten trotz (noch?) hoher Beliebtheitswerte.

      5
    • Mir egal, ich sitze auf meinen Platz auf den ersten Spieltag. :yoda: :vfl:

      3
    • Mal völlig losgelöst davon ob Zuschauer in Bayern nicht dürfen, das Gesundheitsamt in Leipzig ein Konzept genehmigt oder Herr Spahn sich eine einheitliche Regel wünscht.

      Es muss jeder einzelne sich die Frage stellen, ob er unabhängig von Konzepten und Vorschriften die Verantwortung für sich und sein unmittelbares Umfeld im Bezug auf Ansteckungsgefahr übernehmen kann oder eben auch nicht.
      Wenn jemand nach Studie eines Konzeptes für einen Stadionbesuch zu der Erkenntnis gelangt, das er die geforderten Maßnahmen einhalten und sich und andere Schützen kann, dann ist es in Ordnung.

      Meine Frau und ich haben das Thema schon mehrfach diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen, das ich zur Zeit nicht ins Stadion gehen würde/werde, da die täglichen Erfahrungen mit Menschen in Geschäften, Fuzo, auf Arbeit etc. uns nicht das Gefühl geben, trotz Konzeptes und einer Freigabe des Gesundheitamtes, in einem Stadion auf ausreichend verantwortungsvolle Menschen zu treffen.

      Ich war und bin seit Anfang der Pandemie davon überzeugt, das Corona nicht unser Problem ist, sondern die Ignoranz und Dummheit vieler Menschen.

      5
    • @WOB-TE13

      „Ich war und bin seit Anfang der Pandemie davon überzeugt, das Corona nicht unser Problem ist, sondern die Ignoranz und Dummheit vieler Menschen.“

      Ich sehe es vergleichsweise auch so.
      Unser Problem ist nicht direkt Covid-19, sondern eher die Anzahl der Ignoranten, die sich mit dem Arsch drauf setzen und andere Mitmenschen bewusst schädigen.

      Mir kann keiner erzählen, dass man nicht weiß, dass die Maske über Mund und Nase gezogen wird.
      Was erlebe ich täglich?

      Menschen,

      – die eine Maske zum Niesen abnehmen :rad:
      – die eine Maske nur über den Mund tragen und der Rest hängt unter der Nase :klatsch:
      – die am Hinterteil von einem kleben, wenn man an der Kasse ansteht
      – die komplett ohne Maske in einen Laden gehen
      – die an den Desinfektionsspendern vorbeigehen, als sei es ein Krankheit, die einen dahinrafft

      Und man könnte diese Liste noch weiterführen.
      Sollte es jetzt zur Öffnung von den Stadien kommen und es wären lediglich 500 Zuschauer erlaubt, dann könnte man das ggf. noch in Erwägung ziehen, ob man ins Stadion geht.

      Denn die Abstände wären hier, je nach Konzept, ja richtig riesig.
      Nur die Frage stellt sich, wie sieht das Konzept aus?
      Wie eng steht man beieinander?

      Ist es noch Stadionfeeling, wenn man dann extrem weit auseinander sitzt?
      Ich weiß aktuell nicht, ob ich ins Stadion gehen würde.

      Ich tendiere aber ganz stark dazu, dass ich zu Hause bleiben werden.
      Wieso?

      Weil die angesprochene Ignoranz und Dummheit teilweise erschreckend ist.
      Weil ich das Risiko möglichst gering halten möchte für mich und meine Familie angesteckt zu werden.

      Für meine Söhne (3 Jahre und 2 Monate), für meine Frau und für meine weitere Familie.

      11
    • Und natürlich auch für die anderen Mitmenschen, ging jetzt nicht hervor aus meinen Worten unten.
      Denn wer weiß, ob ich nicht doch Überträger werden könnte, wenn ich das Virus unbewusst und trotz aller Sicherheitsvorkehrungen haben könnte und es nicht einmal merke.

      12
    • Ganz ehrlich und nicht böse gemeint: Es tut mir weh, so eine irrationale Angst zu lesen. Die schärfste Waffe einer jeden Regierung: Angst!

      Die Studienlage zu Masken und Schmierinfektionen (die einzige Form der Ansteckung, die mit Handdesinfektion verhindert wird) widerspricht dem Regierungsnarrativ mehr als es zu unterstreichen.

      Kein einziges Bundesland hat eine Maskenpflicht für „draußen“ verhängt. Nichts deutet darauf hin, dass an der frischen Luft eine ausreichend hohe Aerosol-Dichte auftreten kann außerhalb extremer Nähe wie Küssen etc. Die Befürchtung bzgl. zu voller öffentlicher Verkehrsmittel ist in der Autostadt Wolfsburg mit mehr als 500 Parkplätzen im Allerpark an den Haaren herbei gezogen. Und wenn doch: Vertraut man der propagierten Schutzwirkung der Maske im ÖPNV dann plötzlich doch nicht mehr?

      Alles völlig wirr und irrational. Trauriger Zustand!

      7
    • Jonny und TE13, ich bin komplett bei Euch.

      Das beste Konzept bringt nichts, wenn die Leute es nicht umsetzen. Und leider ist es immer mehr so, dass immer mehr Leute sich durch einfache und simple Hygieneregeln bevormundet und in ihrer Freiheit unangemessen beeinträchtigt fühlen und sie ignorieren. Ich finde das erschreckend, aber es ist nunmal wie es ist.

      Ich vermute, dass der VfL gegen solche Leute genau so viel machen wird wie die Bahn und de ÖPNV, nämlich nichts.

      Das große Problem sehe ich auch nicht während des Spiels, falls jeder auf seinem Platz bleibt, jedenfalls mir nicht auf die Pelle rückt. Neuralgischer sind doch die An- und Abreise und die Toiletten in den Pausen. Die Kioske nehme ich mal aus. Wenn es dort zu voll ist, muss ich mir ja nichts kaufen.

      Außerhalb des Stadions kann der VfL nichts machen, selbst wenn er wollte. Oder stehen dann da Polizei und Ordnungsamt und passen auf?

      Dazu kommt, dass das Stadionerlebnis, wie wir es kennen und lieben, eh nicht da sein wird im fast leeren Stadion. Das wird eher ein sehr skurriles Erlebnis werden. Ich glaube nicht, dass ich da viel verpasse.

      In der Abwägung zwischen Risiko und dem, was ich persönlich durch den Stadionbesuch gewinne, lasse ich erstmal anderen den Vortritt und schaue, wie es so läuft.

      Dabei spielt durchaus eine Rolle, was die Konsequenzen einer Infektion wären. Bei mir ist es halt nicht so, dass ich nur 2 Wochen in der Schule oder Uni fehle. Es gibt auch Menschen in meinem Umfeld. Und ich würde die Firma, in der ich arbeite, wohl lahmlegen.

      0
    • Jeder macht seine Erfahrungen mit Leuten die in Sachen Corona keine oder wenig Rücksicht nehmen.

      Ich persönlich habe noch keine einzige Person im Supermarkt oder der Straßenbahn gesehen die keinen MNS getragen hat.

      Andere berichten davon das 100erte partou sich nicht dran halten….

      Jeder hat seine Realität und seine Erfahrungen.

      Im Stadion wäre es ja möglich bis zu 10 Leuten direkt nebeneinander zu sitzen, das wäre ja auch für gruppen doer Familien dann Praktikabel.

      Armin Laschet macht übrigens Wahlkampf im Stadion vor 2000 Leuten….

      In China, dem Ausbruchsort von Corona sind und waren Masken in der Öffenltichkeit schon immer Usus… Das nur mal zum drüber nachdenken

      1
    • …und Jens Spahn tummelt sich äußerst eng in der protestierenden Menschenmenge und teilt sich mit ihnen ein Mikrofon. So nah kommen wir uns im Stadion definitiv nicht.

      Ach, mensch. Wir haben den Pfad der rationalen Vernunft so nachhaltig verlassen…den findet diese Gesellschaft wohl so schnell nicht wieder.

      2
    • Man sieht was für Entscheidungen in der Politik getroffen wird.

      0
    • Seifert hat soeben bestätigt, dass man die Entscheidungen der Behörden respektiert.
      Leipzig darf natürlich vor Zuschauern spielen und somit auch wichtige Erfahrungen sammeln. Keiner der 36 Vertreter hat das Wort Wettbewerbsverzerrung in den Mund genommen.

      Meine Wette, dass es so kommt hätte ich wohl gewonnen :vfl:

      2
    • Schauen wir, ob es am Ende wirklich so kommt.
      Ich habe da noch so meine Zweifel.

      0
    • Ich nehme noch Wetten an ;-)

      0
    • Alex, das ist Abzocke. Ich würde es bei Tipico so anbieten:

      Findet am 1. Spieltag mindestens ein Bundesligaspiel vor Zuschauern statt?

      1 – Ja 1,01
      2 – Nein 240,5

      Wenn aus München ein stattlicher Betrag auf die 2 gesetzt wird, war‘s der Söder. Der glaubt auch noch, dass wir uns in der 2. Welle befinden.

      1
    • Aber einige wollen dich auch hier noch dagegen halten ;-)

      0
  64. Unser DFB-Pokalgegner hat das Heimrecht an den VfL abgetreten. Das Spiel findet somit in Wolfsburg statt.

    https://fsvunion.de/heimrecht-an-wolfsburg-abgetreten/

    16
    • Ja, damit verfliegt das Pokal Flair ein wenig. Aber so ist die Zeit n :topp: unmal.

      0
    • Eventuell könnte das Gesundheitsamt Wolfsburg kurzfristig eine Freigabe für die Zuschauerzahl 500+ freigeben.

      0
    • Ich finde, es wäre unfair Fans bei diesem Spiel zuzulassen, zumindest nicht ohne „Genehmigung“ der Gäste. Die mussten schon das Heimrecht an uns abtreten, wenn jetzt auch noch fans kommen (Ja dann nur Heimfans) wäre das nicht die feine Englische Art

      3
    • Der VfL hat doch schon bekanntgegeben, dass das Spiel aus organisatorischen Gründen ohne Zuschauer stattfindet. Meeske hat das im Sportbuzzer auch näher erläutert. Das hörte sich so an, dass man das nicht kurzfristig ändern wird.

      1
  65. Natürlich ist das ungerecht.
    Aber ist es gerecht, dass Dortmund jedes zweite WE 80.000 Leute im Rücken hat und der VfL may. 30.000?

    Ist ein Spiel Bayern gegen Paderborn auch nur ansatzweise gerecht?

    Istves gerecht wenn kleine Vereine Ihr Heimrecht an den großen Buneesligisten abtreten müssen?

    Wo ist da die immer zitierte Solidarität?

    4
  66. So der Volland-Wechsel ist also durch. Vielleicht kommt ja jetzt wieder Bewegung in die Stürmer-Rochade.

    1
    • Leverkusen wird wohl Schick holen , da haben wir eigentlich nicht viel mit am Hut.

      6
    • Jo, was soll da groß passieren? Volland zu Monaco, Leverkusen holt Schick.

      Wenn AS Rom jetzt auch noch Dzeko abgibt, dann suchen die sogar zwei Stürmer. Sicherlich in einem höheren Segment als wir…

      3
    • Schick zu Leverkusen, Leipzig holt einen anderen Stürmer (Nunez). Da kann schon etwas mit uns zusammenhängen..

      1
    • Leipzig hat doch wohl höhere Ambitionen als einen Zweitligastürmer…

      Also die haben poulsen und hwang. Glaube die haben kein intresse an nunez

      0
    • Poulsen und Hwang sind keine richtigen Mittelstürmer und Nunez und nun wahrlich kein schlechter Stürmer :klatsch2:

      2
    • Nunez wird zu Benfica wechseln, zuletzt war von 24 Millionen Ablöse die Rede plus eventuell noch ein Spieler dazu.

      2
    • Ändert ja nichts daran, dass Leipzig trotzdem noch jemanden sucht, der potentiell auch bei uns Kandidat ist.

      1
    • @Wob_Supporter

      Quelle dazu?

      0
    • Diverse portugiesische Medien. Einfach bei Twitter nach Darwin Nunez suchen , der Deal ist bereits so gut wie durch.

      1
    • Schade drum, war aber abzusehen. Da Benfica erst gemacht hat.

      Bin auf die Alternative gespannt.

      0
    • Also poulsen ist nicht weniger mittelstuermer als nunez hahaha und hwang ist der Werner Typ. Verstehe nicht wieso nunez hier jetzt so dermaßen gehypt wird. Vlt kommt auch gar keiner mehr und wout bleibt

      Ihr kennt doch schmaddi… .

      0
    • Wie gesagt, es gibt Stürmertypen, die wie Nunez sind und entsprechend gleiche Qualitäten mitbringen.
      Ich bin auf die Alternativen gespannt, mich würde aber ein Transfer von z. B. Cordoba zum VfL nicht wundern.

      1
    • Bei Cornet gab es ja auch keine alternative Lösung. Dazu muss man aber sagen wissen wir ja nicht, ob wir wirklich Interesse an Nunez haben/hatten.

      1
    • Cordoba fuer 20 waere zu teuer. Ich glaube auch eher, dass wir keinen mehr holen. Haette eh nur bei wout Abgang dran geglaubt.

      Wir haben hier Schmadtke nicht Allofs

      Ich sehe es wie @Stucke23

      1
    • @Stucke23

      Schmadtke dementiert sonst oft Sachen, die absolut nicht stimmen.
      An Nunez wird man dran gewesen sein, da kannst du davon ausgehen.

      Es war klar, wenn Benfica ernst macht, dann geht er dorthin. Ich würde es auch im aktuellen Fall tun!
      Das man bei Cornet keine Alternative hatte ist leicht zu erklären.

      Es sah lange danach aus, dass er zu uns wechselt.
      Twitter Einträge deuteten von ihm selbst dorthin, er war zum Medizincheck hier und man wartete eigentlich nur auf das okay von Lyon.

      Was ist passiert?

      Kurz vor Transferschluss verletzte sich ein Spieler bei Lyon, Kreuzbandriss?
      Lyon konnte bis zum Ende des Deutschen Transferfensters keine Alternative finden, erst nach 18 Uhr ist dieses erfolgt.

      Danach konnten wir nicht mehr handeln.

      Wieso man jetzt nicht ein Transferfenster analog in Europa macht, kann dir nur die DFL beantworten.
      Ich finde man ist da seitens der DFL selten dämlich und verschafft sich hier selbst einen Nachteil, aber gut. Muss man mit leben.

      @Stucke, die hast eine grundsätzlich negative Einstellung gegenüber Glasner und Schmadtke. Das merkt man sehr leicht.

      Es wäre schön, wenn du dann doch ein bisschen mehr in der Wahrheit ankommst, was bestimmte Abläufe in der Vergangenheit angeht.

      Aktuell gab es nebst Nunez, der ja jetzt vom Markt ist, auch Gerüchte um Supryaga und Vlahovic.

      Ohne Alternative sieht anders aus…

      10
    • Bei Cornet war es aber auch kurz vor Schluss und der Spieler war schon hier und wurde dann vom Präsidenten zurückgepfiffen. Das sind Situationen die sich nicht vergleichen lassen.
      Interesse hatten wir sicherlich an Nunez aber bei der Preislage sind wir dann irgendwann auch raus. Wir haben selten so viel für einen Spieler ausgegeben dazu kommen noch Corona bedingt Defizite zu der eh schon nicht so einfachen Finanzlage. Aber die aktuellen Gerüchte lassen darauf schließen das wir noch einen Stürmer suchen , ob dann tatsächlich jemand kommt wird die Zeit zeigen aber momentan würde ich schon davon ausgehen.

      2
    • Es geht doch darum, dass wir keine 20 MIO + haben ohne Abgang. Ich weiß garnicht wie es da andere Sichten geben kann.

      Ein Kaliber nunez/vlahivic kann man bei wout Abgang holen.

      Man koennte ha auch mal einen erfahrenen holen wie einen taison oder einen arnautovic oder oder oder

      0
    • @jonny.pl Naja die Wahrheit ist, eine Alternative zu Cornet gibt es bis heute nicht. Außer du siehst Joao Victor als diese an….

      3
    • Volland und Havertz da fehlen gleich 60 Scorerpunkte laut Bosz

      0
  67. Falls es jemanden interessiert. Im Heimtrikot-Rating von OneFootball sind wir wieder letzter Platz geworden. Die haben wirklich etwas gegen uns, es gibt deutlich schlechtere Trikots als unseres.

    5
  68. Zum Start gegen Leverkusen sollen womöglich auch die momentan erlaubten 500 Zuschauer dabei sein können.
    https://www.google.com/amp/s/www.sportbuzzer.de/artikel/bundesliga-vfl-wolfsburg-plant-mit-mindestens-500-zuschauern-zum-start/amp/

    1
  69. Laut der Kicker Print sind wir auf der Suche nach einem Flügelstürmer und einem schnellen Stürmer. In der Verteidigung wird sich nichts mehr tun… es sei denn, Bruma oder tisse gehen. Zu Istanbul bestehe kein Kontakt und auch MT ist mit keiner Anfrage an Schmadtke herangetreten.

    4
    • Ein Flügelstürmer + Stürmer würde eher für ein flaches 4-4-2 sprechen. Eher weniger für eine klassische enge Raute. Nichts mehr in der Abwehr zu tun ist ansich auch ok. Solange Pongracic ausfällt kann man im Notfall auch Guilavogui nach hinten ziehen.

      Schmadtke sagte ja auch letztens das es zu Tisserand keine Anfragen gibt und er selbst meinte ja auch das er bis Anfang Oktober warten will und sehen will wie sich das entwickelt. Hatte mich daher schon gewundert warum das in der Türkei schon so konkret klingt.

      4
    • @Sascha Schmadtke sagt viel, nur ob man Spieler holt die wir brauchen ist die andere Frage, ich glaube er hat die Kaderplanungen innerlich abgeschlossen. Intern wollte man Nunez holen, man hat eher anderweitig zu lange geschaut.

      Weitere Talente sind Sichtbar, ob man die holt. Da liegt es eher mehr an Schäfer, der die Textstrukturierung entscheiden muss.

      1
    • Ich denke schon, dass man noch irgendeinen Offensivspieler holt. Auf welcher Position dieser dann zuhause ist, hängt wohl vom Markt ab.

      1
    • So wie es aussieht wird man einen Flügel UND einen Stürmer holen.
      So steht es ja dort oben.

      Andere Positionen wahrscheinlich NUR bei Abgängen.
      Auf den beiden oberen oben genannten Positionen wird man wohl auch ohne Abgänge tätig, so scheint es zumindest, ohne das man den Artikel gelesen hat.

      Würde jetzt z. B. aber Malli gehen, Bruma und oder Tisserand (Brooks ist komplett unwahrscheinlich), dann wird man halt auch was in der IV machen.

      Ich bin gespannt und hoffe ja, dass wir noch Bruma und Malli verkaufen können.
      An Mehmedi und Ginczek denke ich, wenn ich an die Verletzungsanfälligkeit denke, aber das ist komplett unrealistisch.

      1
    • Nein, man möchte zwei Spieler holen und nicht man „wird“. Wenn es keinen passenden Spieler auf einer Position gibt, wird man auch keinen dafür holen.

      3
    • So war es auch gemeint, da habe ich mich natürlich falsch ausgedrückt.
      Man wird natürlich nicht einfach jemanden holen, nur damit man jemanden geholt hat.

      Denn am Ende holt man sich so dann einen Klaus 2.0

      1
    • Stand jetzt gibt es kein konkretes Angebot für unsere Spieler – Abgänge nicht in Sicht. Das bestätigen Schmadtke und Schäfer ja immer wieder in der Print-Ausgabe der WAZ. Zuletzt gestern.

      2
  70. Eine vermutlich wenig seriöse Twitter-Quelle schreibt, dass Eindhoven nach dem Max-Transfer Interesse an einem weiteren Deutschen hätte: Yannik Gerhardt.

    2
    • Bei den kolportierten 3.000.000 – 4.000.000€ Jahresgehalt für mich nur sehr schwer vorstellbar.

      2
    • Wenn Schmidt Gerhardt haben will, dann wäre ein Angebot für 8,5 Mio. + offen.

      0
    • Halte das auch für eine Ente. Ein Journalist antwortete auch direkt „Nix von gehört“, wenn ich das richtig gesehen haben.

      Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass Gerhardt einer der Spieler im Kader ist, die sich Gedanken machem. Der war mal genau wie Arnold dran am DFB-Team. Jetzt ist er noch immer kein Stamm.

      1
  71. Habe mir kürzlich ein altes Best-of-Video zu Malli angeguckt. Damals war er gar bei Dortmund im Gespräch, erhielt nur keine Freigabe. Man sieht an dem Video sehr deutlich, wie sich der Fußball in den letzten 3 bis 4 Jahren weiterentwickelt hat. Er bekam stets im Niemandsland den Ball, konnte sich drehen und hatte Raum vor sich. Heute wirst Du in diesen Zonen ggf. schon bei der Ballannahme gestört und viel früher gepresst. Für mich passt der Spieler nicht mehr in die heutige Zeit, darum rechne ich auch nicht mit einem 2. Frühling im VfL-Trikot…

    5
    • Ich finde Malli hat sich nicht weiterentwickselt, eher hat er sich um 2 % verbessert, man hat einfach bei Glasner`s Comeback den Talent für eine Saison verschenkt. Malli ist seit der Verpflichtung Top 5 bester Wolfsburger, die bisherigen Trainer hatten Ahnung. Nur Glasner? Im Defensivspiel mit der 3-Kette…die würde ich am ehesten sehen im aktuellen Kader.

      1
    • Wobsauger, ich verstehe null, was du uns sagen möchtest…

      18
    • Malli hat sich um 2% „weiterentwickselt“ und Glasner hat keine Ahnung.
      :keks:

      3
    • Vielleicht sollte man mal anfangen mehrfach angelegte Accounts von einem Nutzer zu löschen/sperren.

      8
  72. Leipzig laut tm bei sörloth abgeblitzt. Wollen jetzt vlahivic oder petkovic.

    0
  73. Wout hat sich in der WAZ geäußert. Klingt nach Normalität.

    11
  74. Der Kicker hat das Thema Nunez heute noch mal aufgegriffen. Vielleicht ist das Thema doch noch heiß? Ich dachte er wäre schon bei Benfica gelandet.

    https://www.kicker.de/fussball/transfermarkt

    1
    • Der Kicker hat vielleicht einfach auch nur gepennt.
      Bei Twitter kann man wie gesagt lesen, dass Nunez bereits in Lissabon ist und er wird auch schon zitiert…

      Ich denke einfach, dass der Kicker gepennt hat.

      7
  75. Gegen Fürstenwalde am 12.09 sollen unsere Spieler ein „75 Jahre VFL „ sonder Trikot tragen, welches limitiert in den Verkauf geht.

    Hat das schon einer gesehen?

    Ich hoffe das wird mit Zinnenwappen bestickt sein.
    Alles andere wäre ja ein Reinfall

    Und schön Retro – getreu dem Motto
    „ die Trikots grün, die Hosen weiß, auf der Brust die Zinnen im Kreis“

    11
  76. Rüdiger hat sich zu einem Wahnsinnsspieler entwickelt. Wo stünde der, wenn er nicht so viel Verletzungspech gehabt hätte? Schade, dass es damals mit einem VfL-Transfer nicht geklappt hat…

    2
  77. Heute hat man erneut gesehen das Löw seine Zeit als Nationaltrainer schon lange abgelaufen ist. Der Ausgleich am Ende ist völlig verdient gefallen wenn man so eine Leistung zum Schluss zeigt. Man kann fast froh sein das es nur 3 Wechsel gab. Hätte man 5 mal wechseln dürfen hätte er wahrscheinlich noch 2 Defensive mehr gebracht. Unfassbar wie man versucht hat dieses 1:0 irgendwie über die Zeit zu retten. Zum Glück ist das nicht aufgegangen.

    16
    • SpanischerWasserhund

      Für mich war der Zeitpunkt zur Trennung spätestens der, als er nach der WM gesagt hat es war Überheblich denken zu können man könnte spielerisch dominant Auftreten und spiele gewinnen. Danach wurde ja auch endgültig die 5er Kette mit 4-5 eigentlichen IVs eingeführt.

      6
    • Solange Bierhoff, welche Aufgaben auch immer er hat, und Löw da ihr Unwesen treiben, wird weder Erfolg eintreten, noch das Interesse an „der Mannschaft“ steigen.
      Spätestens nach der WM 14 ist Überheblichkeit und Arroganz in deren Auftreten eingekehrt, gepaart mit fragwürdigen Entscheidungen ohne Ende.

      2
    • Hat Deutschland gestern gespielt?

      Spaß bei Seite, ich habs nicht geguckt und mir ist das Ergebnis auch egal.
      Das liegt nicht unbedingt an der Mannschafft oder dem Trainer, Nationalelf interessiert mich einfach nicht so hart.

      Maximal zur WM oder EM Freue ich mich auf das Zusammen schauen mit Freunden und Familie zu Hause oder auf na Fanmeile -> wird beim nächsten Tournier wohl eh nix.
      Aber auch dann gucke ich eher andere spiele lieber, wo ich die Spieler nicht kenne und wo kleine Nationen mit viel Leidenschaft alles geben, weil das für diese Spieler das Tournier ihres Lebens ist.
      Unvergessen die Erfolge von Island bei der EM und Costa Rica bei der WM in Brasilien.
      Es macht Spaß Island gegen England gewinnen zu sehen.

      Aber Deutschland – Spanien so zwischen Tor und Angel?

      Nööö ich habe gestern meine FIFA20 Karriere auf der PlaySi gepusht…

      6
    • Verschoben

      0
    • Ich kann Alberts Aussagen nur unterstreichen. Die Nationalmannschaft schaue ich mir schon lange nicht mehr an, besonders Löws Abgehobenheit ist mir ein Dorn im Auge. Er ist nicht der Übertrainer für den er sich zu halten scheint, auch wenn der Gewinn einer Weltmeisterschaft selbst mit einer goldenen Generation kein Kinderspiel ist. Hier hatte meiner Meinung nach Flick großen Anteil, denn man sieht wie oft er sich ohne ihn in entscheidenden Spielen vercoacht hat. In seinem eigenen Interesse hätte Löw 2014 zurücktreten sollen und im Interesse des DFB hätte Bierhoff ihn 2018 gesichtswahrend zum Rücktritt auffordern sollen. Mittlerweile sollten beide gehen ohne ihr Gesicht wahren zu dürfen. Mit Lahm hat man bereits einen geeigneten Nachfolger für die Managerposition, der sicherlich einen geeigneten Trainer aussuchen würde.

      2
    • Der Wechsel „Ginter für Sane“ war natürlich fatal – in doppelter Hinsicht. Erstmal haben wir uns dadurch der Entlastung beraubt, konnten kaum noch offensiv umschalten. Und zweitens war es wie eine Art „Signal zum Rückzug“. Serdar für Gündogan und Kehrer die letzten Sekunden fand ich allerdings ok. Aber für Sane hätte er wen anders bringen müssen, Havertz, Brandt oder Waldschmidt hätten durchaus für Entlastung sorgen können.

      Man sieht immer wieder bei Details, wie schwer sich Löw tut den Spielstil anzupassen. Mal ist es zu dominant und mal zu defensiv. Den richtigen Mix hat er noch nicht gefunden…

      3
  78. Lt. WAZ hat Harder Ihren Wechselwunsch mehrfach in „nicht angenehmer Art und Weise“ vorgetragen. Die Art und Weise entspräche nicht dem wie Lerch es machen würde und wäre auch gegen seine Überzeigungen.
    Derweil erzählt Harder dem dänischen Feensehen, dass sie vor Beginn des CL Turniers informiert wurde, dass Sie wechseln darf und wie hart es für Sie war, dass man sie aufforderte ihre Mitspielerinnen anzulügen. Weiter ginge es nicht um den VfL, sondern nur um Sie.

    Jetzt geht’s bei den Frauen auch los mit wegekeln.
    Ich hätte mir gewünscht, dass man Ihr in einem vier Augen Hespräch klarmacht, dass man notfalls auf das Geld sch**** und man sie auch dafür bezahlt, sich auf die Tribüne zu setzten. Natürlich richten wir Dir auch eine „Trainingsgruppe B“ ein. Das Training wird natürlich für die weitere Karriere nicht förderlich sein.

    Schon vor den Aussagen war ich mir sicher, dass wir mit Harder und Gunnarsdottir sportliche Qualität verlieren, Menschlich, Charakterlich sich der Verlust aber sehr in Grenzen hält.

    6
    • Dass Du während der unmittelbaren Vorbereitung auf ein CL-Finalturnier gebeten wirst, deinen bevorstehenden Wechsel für dich zu behalten, kann man schon nachvollziehen. Da würde ich die eine oder andere kleine Notlüge nicht überbewerten. Das, was die WAZ von Harders Interview wiedergibt, halte ich für unproblematisch. Auch, dass die Wechselgründe nicht beim VfL lägen…

      Lerchs Aussage wiegt da schon schwerer. Klar, jeder Spieler wird sich mit Vehemenz für seinen Wechselwunsch einsetzen, insbesondere bei sehr persönlichen Beweggründen, die über die Karriereplanung hinausgehen… Aber trotzdem macht der Ton die Musik.

      4
    • Aber es war ja Frau Harder selbst die letztes Jahr Ihren Vertrag vorzeitig verlängert hatte. Sicher war dies nicht mit einer Gehaltsreduktion verbunden. Und auch in 2019 spielte Magda Eriksson schon auf der Insel. Ohne die Verlängerung hätte sie jetzt ablösefrei gehen können….

      2
    • Ist doch Bums, Harder ist aktuell eine der besten Spielerrinnen der Welt. Mit ihrer Hilfe haben wir das Double und fast die Champions Leaque geholt

      Jetzt gibt es 350.000€ (Dank ihrer Verlängerung)

      Also Win Win

      In England wird massiv in den Frauenfußball investiert, ihre Freundin Spielt da und in London lebt es sich auch nicht schlecht

      Viel Erfolg weiterhin Pernille

      6
    • Die Aussage „Es lag nicht an Wolfsburg“ klingt zwar nett, aber mal ehrlich: in einem Jahr wäre sie weg gewesen, das bestätigten alle Beteiligten. Und sie ist auch keine 20 mehr. Trotzdem muss allein schon wegen der Altersstruktur ein Umbruch her, dazu gibt’s bzw hab es weitere Abgänge. Da kann ich mir schon vorstellen, dass sie hinterfragt, wie viel ihr dieses eine Jahr hier noch bringt. Trotz eines gültigen Vertrages. Fluchtreflex? Wie man sich dann in den Gesprächen verhält, ist freilich eine ganz andere Frage.

      …es liegen spannende Zeiten vor den VfL-Frauen.

      3
    • Ich glaub der Fehler liegt bei mir.
      Ich stehe immer noch drauf sich an Absprachen, Verträge zu halten. Sich fair zu verhalten.
      Ich glaub das darf ich nicht auf den Fussball projizieren (jetzt auch nicht mehr bei den Frauen)

      2
  79. Bezüglich des Crowdfunding Ziels um das Plakat mit Roy am Elsterweg, sah es ja so aus, dass man das Ziel nicht erreicht. Noch vor wenigen Tagen war gerade einmal die Hälfte drin.

    Jetzt hat einer, oder zumindest wenige dafür gesorgt, das man die Kohle zusammen hat.
    Mich würde mal interessieren wer da gezahlt hat….

    Ich sehe den Grund nach wie vor darin, dass ich ein Plakat am Elsterweg jetzt nicht gerade als den heißen scheiß in bezug auf „75-Jahre VFL“ sehe.

    Spontan fällt mir jetzt nix besseres ein, aber ich finde man hätte was besseres machen können

    2
    • Wenn man sich die Liste der Unterstützer so anguckt, dann fällt auf, dass vor ca. drei Tagen die Menge an Untersützern sehr hochgegangen ist. Dass da nur ein Einzelner gespendet hat, ist für mich so nicht erkennbar. Woher leitest du das ab?

      Jedenfalls hängt das Plakat bereits und sieht allemal besser aus als das digitale Plakat vom VfL.

      9
    • Ti Mo, da denkst du zu kurz.
      Bei der Bewertung deines eigenen Beitrags denk nochmal bitte daran wer das Plakat ins Leben gerufen hat (Abteilung Fanszene des e.V.), welche Symbolik mit Roy und dem Wappenküssen gezeigt wird und welchen Hintergrund es gerade auch gibt (die Ergebnisse der Studie zur Identität und Einschätzung zur Marke VfL).
      Hier geht es nicht nur um 75 Jahre VfL.

      18
  80. https://www.transfermarkt.de/koln-offensive-stillstand-bei-cordoba-mamba-unterschreibt-ndash-hack-deal-ruckt-naher/view/news/369797

    Die Kölner stellen sich im Sturm neu auf. Was denkt ihr? Versucht es Schmadtke nochmal bei Cordoba?

    Ich glaube es zwar nicht, aber ausschließen würde ich es auch nicht… :vfl:

    0
  81. Gibt es am kommenden Donnerstag ein öffentliches Training, oder irgendwelche interessanten Veranstaltungen in Wolfsburg.
    Wohne ja leider weit weg und bin am 10.09 mal wieder in der Stadt :)
    Würde mich sehr über Tipps freuen

    2
    • interessant, Veranstaltung, Wolfsburg

      merkste selber

      5
    • Ti Mo,

      wenn nicht gerade Corona wäre, dann gibt es mehrere interessante Veranstaltungen. Was du meinst sind Diskotheken und normales Feiern, das geht hier eher nicht.

      Ansonsten hast Du wohl einen anderen Anspruch als andere…
      Gerade die Autostadt, die WMG etc haben öfter tolle Veranstaltungen…

      Aber gut, weiß ja nicht was du für Ansprüche hast.

      20
    • Ich bin auch weniger aufs Feiern aus.
      Dachte eher an Kulturveranstaltungen, Stadtführung o.ä. ist ja wegen Corona vieles eingestampft..
      Daher meine Frage

      1
    • https://www.was-wann-wolfsburg.de/

      Viel Spaß in unserer Stadt.
      Im Gegensatz zu etwaigen Randmeinungen bietet Wolfsburg gerade im kulturellen Bereich viel. Ich habe jetzt nicht geschaut, aber vielleicht geht was im Hallenbad. Das ist immer super da und das Ambiemte ist toll.

      8
    • Das Wolfsburger Kunstmuseum ist für die Größe der Stadt überragend. Ich weiß nicht ob es aktuell geöffnet hat, aber es ist definitiv immer einen Besuch wert.

      2
    • Die Autostadt ist hervorragend, bietet ein wunderbares Programm an.

      0
    • Autostadt gehört ja quasi zum Standardprogramm bei mir ;)
      Werde mir mal die Ausstellung im Schloss anschauen, im Kunstmuseum war ich auch noch nie und ansonsten in Ruhe durch die Stadt gehen. das bliebt sonst immer auf der Strecke, da ich meist nur zum Fußball da bin

      2
    • War natürlich mit nem Augenzwinkern gemeint.
      Das weder Wolfsburg noch BS besonderes Flair versprühen ist klar.

      In Sachen Erlebnis oder Unternehmung kann man aber in WOB einiges machen
      Besonders im Verhältnis zur Größe

      Und wie ein großer Philosoph schon festgestellt hat

      „ schön ist auch die kurze ICE Verbindung nach Berlin“

      0
    • Pablo Thiam?

      0
    • Wenn ihr mal Zeit habt am großen Rhoden am Elm etwas wandern gehen oder mit dem Fahrrad, die Gegend hat etwas vom Österreich Flair.

      1
  82. Ich habe eben im Vapiano gelernt, dass der VfL ein – ähm – interessantes Hygienekonzept hat, welches beinhaltet, die Maske UNTER der Nase zu tragen.

    Es kann natürlich auch sein, dass Weghorst noch immer größere Probleme mit der deutschen Sprache hat und da irgendwas falsch verstanden hat……

    So geht Vorbild…………. leider nicht!

    4
    • Solle er am Strick baumeln bis der atem ihm versagt…..

      :ironie2:

      5
    • Evtl rutschte die Maske auch etwas runter?

      1
    • Möglich das Horst einen neuen Trend einläuten wollte

      1
    • Nein, die Maske ist NICHT heruntergerutscht! Er hat sie bewusst und gewollt so getragen!

      0
    • Und jeder in Wolfsburg sollte wissen, wer er ist und dass er mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% nicht ansteckend ist, da er mehr als regelmäßig getestet wird.

      Wieso muss man jetzt wieder so ein Terz machen wegen nichts…

      18
    • VfLer duerfen das :)

      0
    • Wobbs schrieb es doch schon: Vorbildfunktion usw.

      Und ein Fußballspieler steht bestimmt nicht über dem Gesetz.

      8
    • Ja, aber das er es mit Absicht gemacht hat unterstellt er ja. Ich finde auch die rutschen manchmal schnell und greade. Brooks Gerhardt und malli saßen auch gestern ausgelassen vor der Markthalle.

      1
    • Naja selbst wenn es keine Absicht ist, sollte man das eigentlich merken und schnell korrigieren.

      0
  83. Ti Nö, du erinnerst mich gerade mehr an einen halbstarkes pupertierendes Kind als an einen Mitzwanziger. Sowohl deine Ausdrucksweise als auch deine Gedanken lassen mich nur noch staunend zurück…

    Allein heute: Masken, Veranstaltungen usw.

    14
    • Aus Deinem Mund Mahatma klingen diese Worte interessant. Musste alte Rechnungen begleichen?

      47
  84. Weil einige Spieler bei der Nationalmannschaft sind und Weghorst angeschlagen ist, wird auch Llanez mit nach Magdeburg reisen. Zudem soll es im Testspiel mehr Einsatzzeit für Victor, Marmoush und Yeboah geben. Brooks trainierte, wie zuletzt häufiger, wieder mit der B-Elf.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/letzter-wolfsburg-test-weghorst-angeschlagen-lob-fur-lacroix-vfl/

    3
  85. Messi bliebt bei Bara laut Bild

    1
  86. https://www.transfermarkt.de/havertz-verlasst-dfb-elf-ndash-einigung-zwischen-chelsea-und-bayer-auf-ablose/view/news/369807

    Havertz verlässt Nati-Elf, unter Löw geht sowas, in anderen Nationalmannschaften würde es nicht gehen.

    2
  87. Messi wird leider nicht zu uns wechseln.

    6
    • Vielleicht hätte man Barca ein VW Werk als Ablöse anbieten können :D

      5
    • Trotzdem finde das wir wieder einmal keine Gerüchte im Umlauf haben!
      Ich hätte schon noch gerne wenigstens einen Minikracher
      Wenn ich da an magaths Zeiten denke, jeden Tag 2 Gerüchte war das spannend und nu?
      Wenn alle so dicht halten würde wie schmaddi und schäfi, könnte Transferlmarkt.de seine Gerüchteküche schließen

      1
  88. Ist Maina jetzt eigentlich noch verletzte oder kann er morgen gegen Magdeburg spielen?

    Ich denke er kommt, da Hannover einen fuer zweitliga verhältnisse top top RA geholt hat. Der hat fuer Astana in der Champions League brilliert.

    Natuerlich nur meine Einschätzung. Aber Hannover hat so viele außen jetzt die minimum sehr gutes zweitliga Niveau haben.

    Kann mir vorstellen, dass das mit Maina jetzt klappt.

    0
    • Dann aber zu Gent oder Brügge. Die boten den Medien nach 6 Mio Euro.

      Wir wohl nur 4 oder 5 und wir werden sicherlich nicht unbedingt mehr bieten…

      2
    • Kind labert zwar sehr viel, aber wenn er ein Machtwort spricht, hält er das wohl auch. Siehe Heldt.

      1
    • Ist ja fast vergleichbar hahaha. Ja klar kann es auch Gent sein. Aber ganz raus sind wir auch nicht glaube ich.

      0
  89. Wir haben wohl nur 3,5 Millionen geboten, aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit waren wir nicht bereit mehr zu zahlen.
    https://mobile.twitter.com/RedRevolution13/status/1300530736479588353

    2
    • Bloß gut, mehr als die Summe wäre doch auch verrückt. Wir sprechen hier immerhin von einem durchschnittlichen Zweitliga Kicker ohne besonders herausstechende scorer Werte.
      Warum für Maina so viel Geld ausgeben, wenn man doch 2-3 eigene vielversprechende Talente für die Positionen hat? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Maina uns besser machen soll.

      4
    • 3,5 Mio. ist wenig für einen Spieler Maina

      0
    • Welche eigenen vielversprechenden Talente? Die, die am Ende wieder bei Sandhausen, Braunschweig und Zwickau landen?

      Sorry, aber vom Talent her ist Maina eine ganz andere Liga.

      3
    • Marmoush, Yeboah, Llanez…

      5
    • Wenn die Jungs am Ende bei Braunschweig, Sandhausen etc. in der zweiten Liga landeten, stünden sie genauso gut wie Maina da ;)
      Der Junge hat bestimmt Talent, aber einen zukünftigen Nationalspieler sehe ich dort aktuell nicht heranwachsen. Der darf ruhig noch ein Jahr bei Hannover reifen, ich denke der Wechsel käme sowieso zu früh für ihn.

      1
  90. Darwin Núñez ist offiziell bei Benfica…

    4
    • Ein glueck :) da wout bleibt koennen wir uns sowieso keinen 20-25 millionentransfer leisten. Slebst Wenn, wuerde vw da aktuell – zurecht – einen riegel vorschieben.

      1
  91. Trotzdem finde das wir wieder einmal keine Gerüchte im Umlauf haben!
    Ich hätte schon noch gerne wenigstens einen Minikracher
    Wenn ich da an magaths Zeiten denke, jeden Tag 2 Gerüchte war das spannend und nu?
    Wenn alle so dicht halten würde wie schmaddi und schäfi, könnte Transferlmarkt.de seine Gerüchteküche schließen

    2
    • Es gibt schon ein paar Gerüchte pro Woche, die sind aber kaum erwähnenswert.
      Es wäre indes schon schön, vor Saisonstart noch eine neue Offensivkraft begrüßen zu dürfen. Den Ukrainer finde ich ziemlich spannend, das wäre endlich mal jemand mit hoher End-Geschwindigkeit vorne drin.

      1
    • Letztes Jahr war es Nmecha. Ich Wil die Euphorie nicht trüben, aber gegen Ende wird es eher teurer. Ich riss nichtmal woher hier 10 Mio nehmen wollt. Ich glaube es kommt keiner mehr.

      Wenn brooks wirjlich hinter lacroix schon ist wuerde ich ihn verkaufen.

      0
    • Ich denke, wir holen höchstens einen Nachwuchskicker.

      1
    • Ja deswegen eher so Niveau maina max 4 Mio.

      Einige verstehen hier nicht, dass ohne Abgang kein 10+ Mio Transfer moeglich ist. Selbst wenn würde man es nur in Ausnahmefällen machen. Würde ja auch mehrfach von den Verantwortlichen bestätigt.

      Den Ukrainer finde ich auch interessant aber slebst 10 sind fuer uns zu viel. Wir brsuchen ja eigentlich noch einen Außen der Tore macht.

      Meint ihr der Ukrainer ist weiter als Bialek? In den einen Spiel fand ich die anseatze von Bialek super

      1
    • Nemcha war ja zu der Zeit kein schlechter Deal, dachte auch das da von seiner Seite mehr kommt!
      Brooks verkaufen ist ja wohl eher Träumerei, für die Vereine , wo er tatsächlich eine Verstärkung wäre ist er im Unterhalt zu teuer.
      Brooks gibt die nächste Kaderleiche

      2
    • Doch. Der war bei der U21 schon bind und hat nichts getroffen. Die einzige kute Aktion war in Dortmund. Da haetten wir dimata auch halten koennen Hahaha.

      Aber ein talent leihen waere auch der falsche Weg. Wir brsuchen jetzt einen der Buden macht fuer kleines geld.

      Niederlechner z. B.

      0
    • Wie kommt ihr darauf, dass kein Geld mehr da sein soll?
      Wir hatten in den letzten zwei Jahren ein Transferminus von ca. 30 Millionen Euro. Im Winter hat man mit Pongracic für 10 Millionen einen Vorgriff auf den Sommer getätigt. Dazu hat man jetzt Udo für insgesamt 8,5 Millionen (laut Transfermarkt) Euro verkauft und Lacroix und Bialek für jeweils 5 Millionen gekauft. Also hat man ein Minus von 11,5 Millionen. Ich denke nicht, dass man durch Corona ein niedrigeres Budget hat. Man wird bloß zweimal darüber nachdenken wie man es ausgibt.

      4
    • Warum geht ihr denn davon aus das wir kein Geld mehr haben? Interesse an Nunez dürfte ja wirklich da gewesen sein. Denn das wurde nie dementiert und sich immer zurückgehalten. Und nun kann man sehen für was er gewechselt ist. Wir angeblich hatten ja um die 20 Millionen geboten. Und das würde eben passen.

      Über mir wurde ja auch schon von dem jährlichen Transferminus gesprochen. Und da bleiben eben noch knappe 20 Millionen. Witter sagte ja auch das teurere Transfers eher unwahrscheinlich sind, komplett ausgeschlossen wurden sie aber nicht.

      Sollte man einen Spieler finden den man unbedingt möchte und ihm viel zutraut wird man auch Geld in die Hand nehmen.

      4
    • Die 20 mio Zweifel ich stark an. Klar kann vw auch immer helfen oder man kann aes investieren. Ist das schlau?

      Kar kann es passieren aber glaubt ihr da bei Schmadtke ehrlich dran. Also das max der gefuehl ist den Ukrainer omit einem Gesamtpaket von 20 mio zu holen. Aber dann ist eben nichts mehr fuer das fuer einen abschussstarken Spieler… Wir kennen die genauen Zahlen alle nicht, aber maina mit einem aenhnlichen tempo hatte die haelfte gekostet.

      Daher glaube ich nicht, dass noch wer kommt, wenn kein Abgang.

      1
    • Außerdem weiß keiner, ob die von euch genannten 20 Mio komplett fuer Transfer s bzw einen genutzt werden koennen/wollen.

      0
    • Klar Geld ist immer da, nur ist die Frage ob die Spieler auch was taugen. Man ist schon lange nicht mehr wie früher, wo man einfach so Mondpreise bezahlt wird.

      OT:
      Einen Werner, Havertz, Osimhen, Sane oder Arthur waren zehe Verhandlungen zwischen den Clubs. Man sieht das der Transfermarkt nicht einfach ist, die Transfers im Vergleich zu den letzten Jahren hat sich enorm verlangsamt. Gerüchteküche brodelt auch noch, aber die hängt eher mit den großen Transfers zusammen, wäre ein Messi gewechselt, so hätte es eine Kettenreaktion gegeben.

      1
  92. Hat einer Interesse am VFL Trikot aus 2017/18 in größe S (Ohne Flock)?

    Würde ich zum fairen preis abgeben

    https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5633712_-vfl-wolfsburg-trikot-2018-nike.html

    0
  93. Osimhen mit dem nächsten Dreierpack für Neapel, ok, war auch nur ein Gegner aus der Serie C, aber immerhin.

    3
    • Ja, aber das wird uns nichts bringen hinterher zu trauern.

      Wichtig ist, dass wir es wieder schaffen und am besten dauerhaft solche Talente zu bekommen

      0
    • Ich finde wir sollten eine Schweigeminute einrichten, um den Spielern zu würdigen/trauern.

      3
    • Hier steht NICHTS davon, dass irgendwer trauert oder trauern soll…auch wenn ich den Text 10x dirchlese…

      3
  94. Russ from England

    No Mbabu in Switzerland team or substitute, injury?

    1
    • No, I think just a break. He was in the team against the Ukraine…and he was not really innocent when the Ukraine scored the second time :schweigen:

      0
    • According to Swiss media reports he is suffering a small injury.

      0
    • Mbabu safe for next games

      0
    • I have to admit that the reports are different. Some reports are saying Mbabu is not fit, others see different reasons (coach wants to test new players as wingbacks)…

      Manche Quellen berichten, Mbabu wäre leicht angeschlagen. Andere sehen doch eher Leistungsgründe, weshalb der Trainer auf den Außenverteidigerpositionen neue Spiele testen will. Vielleicht liegt die Wahrheit in einer Mischung aus beidem…

      0
  95. In Holland/Belgien wird berichtet, dass Brügge nicht nur Konkurrenz aus Wolfsburg hätte im Werben im Linton Maina, sondern auch Manchester United den Spieler im Auge haben soll…

    1
  96. Der Kader der Schweizer ist krasser als gedacht
    – Akanji
    – Steffen
    – Embolo
    – Elvedi
    ….

    1
  97. Wir sollen by the way 15 Mio. für Nunez geboten haben – das klingt schonb realistischer.

    5
    • Auch wenn ivh seine Aktion verurteile, bekommt er aber auch zu wenig Spielzeit. Aso wenn selbst Klaus als rv vor ihm ist
      . Tiss hat nicht wirklivh viele Schelchte Spiele gemacht finde ich. Verstehe es nicht.

      Ist schnell, geht mit dem Ball nach vorne, passt gut….

      12
    • Kann man zwar nachvollziehen, ist aber trotzdem nicht gutzuheißen.
      Hoffentlich kippt die Stimmung nicht im Kader, wenn jetzt die ersten aufgrund Stagnation bzw Rückentwicklung oder aufgrund konsequenter Nichtberücksichtigung Stunk machen und weg wollen…

      4
    • Wobei man es auch niemanden übel nehmen kann, wenn prompt die Erinnerungen an Tisserands Wechsel zu uns wach werden. In Ingolstadt hat er sich nach deren Abstieg quasi freigepresst. Und man sieht natürlich schon einen Unterschied, ob jemand einfach nur einen schlechten Tag hat oder seine Aufgaben schlicht nicht konsequent erledigt…

      3
    • Offensichtlich wird nicht mehr mit ihm geplant. Das merkt er natürlich und spricht von Angeboten. Hier frage ich mich aber tatsächlich, warum Glasner ihn anstelle von Horn, etc. bringt. Genauso sehe ich es übrigens bei Malli. Bruma, Malli, Tisserand freistellen für Gespräche und die Leute testen, die in der Saison noch da sein werden.

      4
    • Ohne sein Verhalten intern zu kennen,
      Aber schlecht hat er im Grunde nie gespielt und war sogar oft Torgefährlich

      Wenn man dann sehen muss wie in Brooks IV Nr.1 ist und man selber auf der bank schimmelt – geht das an die Nerven, da kann man schonmal die Fassung verlieren

      Wir haben zu viele IV, wo teilweise das Leistungsprinzip ausgehebelt ist – ging bei Knoche schon los

      11
    • Da bin ich mal bei Uwe:
      Wenn ich Spieler gerne loswerden möchte, müssen die Zeichen deutlicher sein. Wenn Malli hier in Testspielen zig Minuten bekommt, wird er nicht unbedingt wechseln wollen.

      Und gerade bei Tisserand: Er will weg, dann muss er auch Zeit bekommen.

      1
    • Rein spekulativ könnte ich mir vorstellen, dass Tisserand nicht professionell genug ist für Glasners Geschmack. Denn als schneller Innenverteidiger der auch mit dem Ball am Fuß etwas kann würde er gut ins Team passen. Aber der unschöne Abschied aus Ingolstadt und die Geschichte jetzt werfen kein gutes Licht auf Marcel. Es ist jedenfalls schon merkwürdig wie wenig Beachtung er seit dem Spiel in Köln findet, denn wie man im Fall Brooks sieht, an sich kann der Trainer Fehler verzeihen.

      2
    • Es ist leicht zu sagen, dass man die Spieler freistellen soll und die sich dann einen neuen Verein suchen sollen. Aber es gibt ja anscheinend keine seriösen Angebote für Tisserand, Bruma und Malli. Und die einzige Chance für sie einen Abnehmer zu finden ist halt, sie etwas spielen zu lassen.

      Eventuell hat man aber auch die Hoffnung, dass in Spieler in der Vorbereitung alles gibt und zeigt, dass er hier bleiben will.

      1
    • Man kann die Spieler sicherlich vom Trainingsbetrieb freistellen nur die Frage ist halt ob das andere Vereine dazu bewegt Angebote abzugeben. Das Problem ist eher das sich potentielle Vereine das Gehalt nicht leisten können. Tisserand würde sicherlich noch einen ganz ordentlichen Verein finden, da er Spielzeit haben möchte. Bei Malli und Bruma wird man einfach warten müssen bis nächsten Sommer die Verträge auslaufen da glaube ich nicht mehr daran das sie uns verlassen.

      2
    • @Ti Mo „Wenn man dann sehen muss wie in Brooks IV Nr.1 ist und man selber auf der bank schimmelt – geht das an die Nerven, da kann man schonmal die Fassung verlieren“

      Ich glaube Tisserands Problem ist aktuell nicht Brooks, der ist momentan ja selbst seinen Stammplatz los. Das Problem für ihn ist Moment meiner Ansicht nach das ihm auf der Innenverteidiger Position selbst ein Mittelfeldspieler und ein Talent aus der zweiten französischen Liga vorgezogen werden. Und erschwerend kommt hinzu selbst auf der Alternativ Position RV ist er trotz Verletzung von William kein Kandidat auf Spielzeit stattdessen wird sogar Felix Klaus dort vom Trainer stärker eingeschätzt.
      Ich bin auch dafür Jay abzugeben falls es die Möglichkeit gibt, aber an allem ist er auch nicht schuld unter anderem nicht an dem aktuellen Frust und die Lustlosigkeit von Marcel Tisserand.

      2
    • Die Tendenz in der IV ist schon recht eindeutig. Auch wenn man Glasners Äußerungen so liest.

      Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn Josh und Lacroix weiter die IV bilden. Jetzt folgen nochmal zwei machbare Gegner in Pokal und EL-Quali. Dann folgt Leverkusen. Sicherlich wird man Brooks nicht komplett fallen lassen, da auch Josh mal die ein oder andere Verletzung hat, aber aktuell sieht es tatsächlich so aus, das Brooks seinen Stammplatz verloren hat bzw. wieder neu darum kämpfen muss.

      Die Zeichen bezüglich Tisserand sind glasklar, aus meiner Sicht zumindest.

      3
    • Guilavogui ist gegen Leverkusen gesperrt wegen seiner roten Karte im letzten Spiel gegen Bayern. Und Brooks müsste in unserem ersten Quali Spiel auch gesperrt fehlen. Das sind gute Aussichten für Lacroix sich erstmal festzusetzen.

      4
    • Dann müsste man normalerweise auch Brooks und Lacroix mal gemeinsam bringen…damit die sich auch mal einspielen.

      1
  98. Ich hoffe man kommt jetzt nach dem Spiel nicht wieder zu der Ansicht, dass wir mit Mehmedi und Weghorst zwei Abschlussstarke Spieler schon im Kader haben und niemanden mehr benötigen.
    Davon ab wundert es mich, dass in den letzten Wochen niemand Schmadtke nach weiteren Transferzielen gefragt hat.

    6
  99. Fazit ist für mich, das wir einen breiten Kader haben. Das hat man gesehen, vor allem in den letzten Tests. Diesbezüglich habe ich relativ wenig Bedenken. Glasner hat sicherlich 16-17 Leute im Kopf, die er bedenkenlos in die Startelf stellen würde (Vermutung von mir).

    Klar, macht uns noch jemand wirklich besser, dann werden wir noch etwas tun. Und hinten vor allem, wenn Bruma und Tisserand gehen. Vorne ist die Frage, wie die Planung da wirklich aussieht…das ist ehrlich gesagt noch immer nicht seriös zu beantworten.

    7
    • Ich hoffe einfach, dass die individuellen Leistungen der Spieler sich auch in der Aufstellung für die ersten Pflichtspiele wiederspiegelt.

      Demnach müssten Spieler wie Arnold ,Admir, Marmoush ,Lacroix Otavio und Victor spielen

      Ginni wenn er hoffentlich fit ist

      2
    • Man wird sicherlich die gesamte Vorbereitung bewerten. Und zudem auch die aktuelle Form. Auch Steffen hat ja gestern gegen Deutschland ein sehr ordentliches Spiel gemacht. Der ist auch gut drauf. Für Marmoush spricht die Spielfreude. Für Victor sein Tiefgang, für Brekalo sein „Move“ von links. Für Mehmedi seine Kreativität. Und so weiter.

      Ich bleibe dabei, wir haben 16-17 Spieler die stand jetzt realistisch um die Startelfplätze kämpfen. Im engeren Kreis. Das wird sicherlich immer mal wieder Wechsel geben – gerade vorne.

      Glasner kann ja auch 5x wechseln. Und er wechselt sehr gerne vorne. Das bedeutet, das von unseren Offensivkräften fast jeder Einsatzzeit bekommen dürfte.

      4
    • Gerade unter Berücksichtigung der Verletzungshistorien von Ginczek und Mehmedi ist es sicher ratsam öfter zu rotieren und vor Allem die beiden keine 3 Spiele in einer Woche bestreiten zu lassen. Daher bin ich ganz bei Malanda es wird sicherlich für jeden der genannten Spieler in den nächsten Wochen ordentlich Spielzeit geben.

      4
  100. Stimmt aber leider.

    1
  101. Laut Kicker online, interessiert sich Bayer04 für Draxler. Ich bin eh gespannt, was die mit der Kohle von Havertz machen.

    Da kann man sich locker 3-4 gute Jungs holen. Werden sie zum zweiten VfL (nach de Bruyne) oder investieren sie geschickter?

    1
    • Draxler, Schick und Boga sind aktuell wohl in der Pipeline. Stand jetzt sind Havertz und Volland weg. Alario wird man sehen, was da passiert. Eventuell passiert noch mehr…

      0
    • Volland verstehe ich echt nicht…aber laut Kicker.de gab es da auch Knatsch.

      Bin gespannt, was wir noch so aus dem Hut zaubern…wenn überhaupt. :hit:

      2
    • Verstehe auch nicht warum wir nicht an Volland dran waren?
      der ist für ca 13 Mio weg und wenn wir schon 15 für einen Nunez geboten haben warum nicht für einen Volland 15 ausgeben der die Liga kennt und für Scorer gut ist?

      Das hätte unser spiel weniger Weghorst lastig gemacht.

      1
    • Weil es völlig abwegig ist als Stammspieler von Leverkusen zu uns zu wechseln?

      7
    • Und seine Forderungen an Leverkusen wohl 8 Mio pro Jahr gewesen sein sollen.

      2
    • Volland wäre unter Allofs vielleicht GEGANGEN.,, das ist aktuell überhaupt nicht unser Niveau.

      3
    • Aktuell stehen bei uns Spieler aus kleineren Ligen und kleineren Vereinen im Fokus die Gehaltsmäßig noch nicht verdorben sind. Bei Volland kommt hinzu, dass wir für ihn ein Rückschritt wären und er bei uns wohl seinen letzten großen Vertrag unterschrieben hätte.

      3
    • Wäre mal geil wenn RB und Bayer richtig Druck auf BVB und FCB machen würden

      4
  102. Feyenoord sucht einen Verteidiger und hat wenig Kohle. Die zuletzt gehandelten Namen sollen nicht wirklich relaistisch sein. Nun wird über ein Interesse an Bruma berichtet, jedoch sei die Sache noch nicht konkret. Es könnte aber passen, da Frank Arnesen dort beschäftigt ist. Der kennt Bruma aus jungen Jahren vom FC Chelsea und dem HSV.

    https://www.fr12.nl/nieuws/54890-we-zijn-bezig-met-het-onderzoeken-van-een-aantal-namen.html
    https://www.voetbal4u.com/2020/09/07/feyenoord-wil-verrassen-met-de-komst-van-jeffrey-bruma/

    …es ist bislang wohl nur Spekulation, aber diese ist zumindest sehr plausibel, denke ich…

    12
    • Hoffentlich wäre die mögliche Zusammenarbeit mit Arnesen, als guter Bekannter und Förderer, für Bruma ein Anreiz trotz Gehaltseinbußen zu wechseln.

      3
    • Ich würde es dem guten Jeffrey absolut gönnen, könnte dort sicher schnell zum Abwehrchef werden.
      Finde ihn in der IV absolut brauchbar und hat auch bei uns gezeigt (zu Dreierketten-Zeit), wenn man ihn braucht ist er da!

      Um hier nicht in Reihe drei oder vier zu versauern wäre ein Wechsel absolut sinnvoll und für uns wäre wieder ein Batzen Gehalt frei!

      5
    • Ich denke ein ernsthaftes Interesse wäre für beide Seiten das absolute Optimum. Jeffrey hat hier keine Perspektive und mit Feyenoord sucht sein Jugendverein aus seiner Geburtsstadt einen neuen IV.
      Ich würde mich für ihn und für uns freuen.

      6
    • Also das Bild von dem T-Shirt dort ist sicher nicht das Trikot, wäre ersten echt lame und zweitens ist das ein normales Baumwoll Shirt

      Ich hoffe das Trikot wird geil

      Heute auf Wölfe TV wird es ein sneak view auf das Trikot geben

      1
    • @Ti Mo

      Nein, das Shirt hat nichts mit dem Trikot zu tun. Das ist nur ein Symbolbild und zeigt ein Shirt der Jubiläumskollektion aus dem Fanshop

      1
  103. So Trikot wurde gezeigt.
    Farbe tiefes Grün, schlicht ,das gefällt,.
    Auch das 75-Jahre Logo ist gelungen.

    Aber den „Will haben“ Effekt löst es bei mir irgendwie nicht aus.

    Wären wir bei Wünsch dir was hätte ich zwar die Farbe beibehalt, aber gerne einen weißen Kragen dran gehabt, das kommt retro.

    Zudem hätte ich kein, oder ein ganz altes VW Logo gut gefunden.
    Als Wappen hätte ich das Zinnenwappen mit 75 Jahre Schriftzug drunter gewählt

    1
  104. Wurde das Trikot gezeigt?

    0
    • Weiß man wie der Schnitt ausfällt? Mit muskulöser Statur ist das Tragen aktueller Trikots leider seit mindestens 5 Jahren fast unmöglich und auf den Kartoffelsacklook habe ich nicht so Lust.

      0
  105. Schäfer wirkt bei Wölfe Tv überzeugt und positiv gestimmt. Insbesondere was die Entwicklung in den letzten Wochen angeht.

    5
  106. Tisserand in der Testspielform mit mehreren Treffern, mal in den Winkel, per Hacke… O la la…

    5
  107. Lacroix wohl angeschlagen.

    Ausgerechnet Wout und Tisserand waren die einzigen beiden Spieler die sofort da waren…Hm, kann man jetzt auch mal positiv erwähnen.

    4
  108. Alles lustlose Stinkstiefel – das Training zeigt da etwas ganz anderes! Glasner wird es mit Freude sehen!

    Und mal ehrlich, im Grunde ist Tisserand ein guter Spieler, ich hätte nichts dagegen wenn er bleibt.

    10
  109. Casteels feiert übrigens heute sein Länderspieldebüt für Belgien.

    17
  110. Brekalo mit dem 2:2 für Kroatien in Frankreich. Er hat einen Steilpass toll erlaufen, sich dann durchgedribbelt und hatte auch etwas Glück, dass er am Ball blieb, aber insgesamt ein schönes Tor.

    3
  111. Guten Tag, sind Sie Unternehmer oder Privatperson? Befinden Sie sich in einer Finanzkrise oder benötigen Sie Mittel, um ein eigenes Unternehmen zu gründen? oder andere Kredite zurückzuzahlen? Kontaktieren Sie uns jetzt per E-Mail: ziraatloans@gmail.com für Ihr Darlehen. Wir bieten Kunden mit schlechtem BIK und anderen Einträgen in den Datenbanken Kredite an.

    0
  112. Benötigen Sie das Darlehen noch und können es nicht von Ihrer Bank und anderen Finanzinstituten erhalten, weil Sie negative Gerichtsvollzieher haben und in Ausführung sind? Wir können Ihnen mit dem Darlehen helfen. Kontaktieren Sie uns unter Garanti Loans unter garrantiloans@gmail.com für Ihr Darlehen. Wir helfen Ihnen bei der Ausleihe.

    0
  113. Hallo allerseits. Wenn Sie noch einen Kredit benötigen und nicht wissen, wo Sie ihn bekommen können, und Ihre Bank sich weigert zu helfen, weil Sie im Register eingetragen sind. Wenden Sie sich an senatorrpwalter@hotmail.com, um ein Darlehen zu erhalten. Mein Name ist Leszek Bajer (leszekbajer4@gmail.com) und ich habe von ihm einen privaten Kredit erhalten.

    0
    • Das klingt sehr vertrauenswürdig. Nach all den gleichen Beiträgen mit gleichem Inhalt und verschiedenen Namen dachte ich hier eventuell einer betrügerischen Masche aufzusitzen, aber dieser detaillierte Erfahrungsbericht hat mich überzeugt! Meine Mail geht sofort raus :)
      Sollte ich die Kreditkartennummer direkt mitteilen oder erst nach Aufforderung?

      8
    • Also ich entscheide mich für Alior Loans. Da bekomm ich schließlich 8 Millionen X :D

      7
    • Ich nehme 2Mio und bitte mit Negativzinsen… :sign:

      1
  114. Suchen Sie noch einen Kredit? Kontaktieren Sie uns bei Pekao Loans unter pekaoloanz@gmail.com für einen Kredit. Wir bieten Darlehen bis zu 500.000 und mehr innerhalb von 2 Arbeitstagen.

    0
  115. Wir bieten ein Darlehen von bis zu 8 Millionen und mehr an. Bitte kontaktieren Sie uns unter Alior Loans unter aliorloans@gmail.com für ein Darlehen. Sie erhalten das Darlehen innerhalb weniger Stunden nach Genehmigung des Darlehens.

    0