Samstag , Oktober 24 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Fans benoten die Spieler des VfL Wolfsburg

Fans benoten die Spieler des VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg hat das vermeintlich schwerste Spiel der Saison hinter sich. Mit tollem Einsatz, Mut und taktischer Disziplin erkämpften sich die Spieler von Neu-Coach Marin Schmidt ein hochverdientes 2:2-Unentschieden.

Wie bewertet ihr die Leistung jedes einzelnen Spielers?
 

Spielernoten des VfL Wolfsburg: Macht mit!

Nächster Nachher
Slide 1 |
Slide 2 |
Slide 3 |
Slide 4 |
Slide 5 |
Slide 6 |
Slide 7 |
Slide 8 |
Slide 9 |
Slide 10 |
Slide 11 |
Slide 12 |
Slide 13 |
Nächster Nachher
 
 

Die Note für das Gesamtspiel des VfL

 
Die Durchschnittsnote: 1,94
 

 
 

Szenen aus dem Spiel


 
 

Maxi Arnold nach dem Spiel


 
 

Martin Schmidt nach dem Spiel


 
 

Mats Hummels nach dem Spiel


 
 

Wie spielt die Konkurrenz?

Heute können sich die Spieler und auch die Fans entspannt zurücklehnen und schauen, was die Konkurrenz macht:

 
 

88 Kommentare

  1. wenn ich die Augen von Maxi Arnold sehe, könnte man fast denken, dass er vor Freude geweint hat.

    Die AUgen sind sehr stark gerötet….schön falls es die Emotionen so weit geschafft haben

    4
    • Nein, so sehen meine Augen auch aus, wenn ich 13 km, teilweise im Vollsprint gelaufen bin.
      Mit Weinen hatte das nix zu tun ;-)

      5
  2. Hier mal was zur Benotung. Der Typ von Schreiberling in der WAZ hat eine Benotung vorgenommen die ich mal bewerten möchte “ klassische 5 “ und ziel einer objektiven Beurteilung verfehlt. Man könnte auch sagen Klassenziel verfehlt.
    Ich fordere mal die WAZ auf die Benotung der Fans immer veröffentlichen und nicht die Einschätzung einer Gilde der WAZ. Auch mit so einer Beurteilung kann man in einer Mannschaft Unruhe stiften.
    Für mich war das Spiel Hoffnung, Vertrauen der Spieler in eigene Leistung und Vertrauen in den Trainer.
    Ich würde mich freuen wenn die Fans in der WAZ mehr Gehör finden.

    7
  3. Was für langweilige Spiele in der Konferenz. Fallen ja kaum Tore heute.

    1
    • Jetzt kommt BVB gegen Gladbach, mal sehen ob das hält was es verspricht…

      Ansonsten fällt mir auf, das Diegos Leipziger doch das ein oder andere Problemchen haben.

      4
  4. Harzer-Woelfe-Fan

    Maxi über Itter:
    „Ich find den Jungen geil. Ich habe ihn morgens noch mitnehmen müssen, weil er noch keinen Führerschein hat.
    Und dann macht er so ein Spiel.“

    :vfl: :vfl: :vfl:

    60
    • Arnold äußert sich gerade sehr positiv über alle, bzgl. Schmidt sagte er, dieser sei „Feuer und Flamme“.

      Das neue Schmidteinander?

      24
    • Ich glaube Arnold war wenig angetan von Jonker. In der Kapitänsfrage komplett umgangen worden zu sein hat ihm nicht geschmeckt. Die Leistung gestern war auf jeden Fall die eines Führungsspielers.

      25
  5. Frage: Eben beim Vorbericht zum BTSV (3:0 im letzten Heimspiel) sah man ein Transparent “…Kunden, Nofans. ..” Galt das uns?

    2
    • Wieso sollte es? Es gab doch keinen konkreten Anlass. Das wird eine allgemeine Kommerzkritik gewesen sein

      2
  6. Braunschweig richtige Kloppertruppe …

    7
  7. Mein lieber Schwan diese Dortmunder sind atemberaubend

    2
  8. Gladbach Fans singen Dieter Hecking raus.die haben auch entlich erkannt das er nix taugt. Soviel Geduld werden sie nicht mit ihn haben so wie bei uns da weht andere Wind.

    2
  9. So, nach einer Feier in die nächste Gestartet und jetzt ausgeschlafen und frisch geduscht vorm Fernseher sitzend den Dortmundern beim zaubern zuschauen.
    Eigentlich wollte ich vermeiden das Freitagabendspiel zu kommentieren, hab das Ergebnis auch erst heute Mittag mitbekommen, als ich in Bettchen wankte, weil ich dachte mich verhört zu haben bzw. dachte ich mich will jemand veräppeln.
    Hab mich dann mal hingesetzt und es in der letzten Stunde nachvollzogen:
    Zwei Dinge vorweg: Was haben Schmidt sich erlaubt ?! In München so spielen zu lassen, dann sogar noch offensiv zu wechseln. Alta, der hat aber mächtig Cochones in der Hose.
    Und den Kimmich in die Manndeckung nehmen zu lassen, von Yunus. Willkommen nebenbei Herr Malli beim VFL :vfl:
    Also, es scheint tatsächlich eine Mentalitätsfrage bzw. Kopfsache gewesen zu sein und der Schmidt hat die Gabe diese Blockade langsam zu lösen.
    Will jetzt natürlich nicht gleich sagen, wir rokkn jetzt den Rest der Saison, aber ich trinke meinen Tee sehr viel entspannter in der kommenden Zeit.
    Auch will ich eigentlich keinen aus dem Team gestern hervorheben, aber was Itter da gestern gemacht hat ?!
    Mach so weiter Junge…und es schlummert ja noch sein Zwillingsbruder bei uns in der U23 glaube ?

    Zu Guter Letzt: Gute Besserung Yannik. Hoffe der Trainer gibt Dir dann in der Mitte die Chance und im Winter holen wir einen LV dazu..
    P.S.: Bin froh, dass wir Dortmund schon hinter uns haben (…)

    7
  10. Dieses Jahr könnte der BVB wieder ein ernster Meisterschaftsanwärter sein.
    Mann oh Mann: die geben jedes Jahr (zwangsweise) ihr Tafelsilber weg und spielen als ob nix gewesen wär.
    Beeindruckend.
    Vermute: Ancelotti ist nicht mehr lange Trainer des FC Bayern.
    Da hat der Hoeneß keine Lust drauf, dem Watzke zur Meisterschaft gratulieren zu müssen.
    Und die Spannung tut der Liga gut.
    Und die erzwungenen Megatransfers (Draxler zu PSG, Dembele zu Barcelona) müssen nicht immer gut für den Spieler gewesen sein. Auch das freut mich.

    11
    • Spannend dabei ist dann, wen Sie sich dann auf die Bank setzen…
      Mein Tipp, der Jupp macht es. Bis Nagelsmann im Sommer übernimmt :yoda:

      0
  11. Ich habe jetzt hier ein paar mal gelesen, dass Gerhardt verletzt sein soll. Sogar vermutlich heftig. Ist denn das sicher? Ich kann dazu im Netz gar nichts finden? Danke!

    3
  12. http://spielverlagerung.de/wp-content/uploads/2017/09/FCB-WOB-Min77.png?x76132

    Gerade die Szene, die hier exemplarisch aufgegriffen wurde, blieb mir auch in Erinnerung. Dadurch das sich Didavi und Arnold fallen lassen, locken sie die Bayern ins Zentrum. Verhaegh steht im Rücken blank, Itter stünde links auch noch blank. Nicht auszudenken, wenn hier ein diagonaler Ball erfolgt wäre von Arnold auf Itter, dann wären Itter + Malli im 2 vs. 1 gegen Kimmich gewesen! Aber auch rechts haben wir uns – dadurch das sich Didavi und Arnold wirklich geschickt bewegt haben – einen Vorteil im Aufbau verschafft.

    Ich erinnere an das Spiel gegen Hannover. Die hatten Didavi und Arnold im Griff. Schmidt fand hier scheinbar die Lösung, wie man unseren Aufbau optimiert. Natürlich muss man auch sagen, das die Bayern hier einfach schlecht pressen. Das schreibt ja auch Spielverlagerung. Aber für uns ist das Funktionieren dieser Situationen schon mal Gold wert. Es war eben nicht nur Konter, sondern auch Ballbesitz! Das ist die Erkenntnis!

    10
  13. Wegen einer Verletzung von Gerhardt wäre ich jetzt nicht allzu besorgt. Dann würde Itter wenigstens konsequent seine Spielzeit kriegen.
    Er wurde zwar 5-6 Mal von Robben oder Kimmich richtig nass gemacht, teilweise hat da eine Körpertäuschung gereicht, damit der Junge vollkommen ins Leere läuft. Aber es gibt halt eben deutlich leichtere Aufgaben, als gegen Robben zu debütieren…
    Verglichen mit der Spielweise von Gerhardt war das aber schon eine deutliche Steigerung. Da hat man halt gleich gesehen, dass ein gelernter LV auf dem Platz steht. Und wenn man bedenkt, dass er erst 18 ist, war das schon eine sehr gute Leistung. Ich will mehr von dem sehen. :-)

    17
    • im vorherigen blogartikel schrieb jemand dass bei Gerhardt wohl Verdacht auf Kreuzbandriss vorliegen könnte.
      Das wäre extrem übel für ihn …hoffe es stellt sich als etwas weniger dramatisches heraus

      13
    • Ja, das hoffe ich auch. Ich finde es besser, wenn unsere Spieler nicht verletzt sind und es für den Trainer mehrere Optionen bei der Aufstellung gibt.

      9
  14. So, ich ziehe mir jetzt noch das ZDF Sportstudio rein. Wenn es so ein schönes Spiel gab, dann kann man gar nicht genug davon bekommen :vfl: :top:

    3
  15. Wir haben jetzt noch ein Spiel vor der Länderspielpause. Nächste Woche gehts am Samstag gegen Mainz zu Hause. Es wäre unheimlich wichtig, wenn wir da einen Heimsieg landen könnten, um dann mit richtig viel Ruhe in die Pause zu gehen.

    Dann wird Martin Schmidt erst einmal durchschnaufen können, um eine richtige Vorbereitung abhalten zu können. Zur Zeit stelle ich mir das so vor, dass viel improvisiert ist. Die Länderspielpause kommt für also genau zur richtigen Zeit.
    Der tolle Einsatz und gute Auftritt in München sollte uns hoffentlich genug Selbstvertrauen für das Heimspiel gegen Mainz bringen. Ich sehe gute Chancen auf einen Dreier.

    Es macht endlich wieder Spaß auf das nächste Spiel zu schauen und sich auch zu freuen :)

    11
    • Auf jeden Fall werde ich gegen Mainz seit langem mal wieder mit Vorfreude ins Stadion gehen.

      5
    • @BlogHopper: „Die Länderspielpause kommt für also genau zur richtigen Zeit.“.
      Der Trainerwechsel kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

      5
  16. Ich habe von unserem Spiel am Freitag an bewegten Bildern nur die Zusammenfassung bei Sky sehen können. Dabei ist mir der sehr verhaltene „Torjubel“ (ich würde die Szene gar nicht als solche bezeichnen wollen) von Didavi nach dem 2:2 aufgefallen – weiß da jemand etwas zu? Er hat den Zeigefinger auf die Lippen gelegt und kaum eine Miene verzogen, vielleicht war das aber in dem Bericht auch geschnitten und er ist vorher/nachher ausgerastet, keine Ahnung. Ich fand das bloß in der Situation etwas befremdlich, weil so ein Comeback ja nun nicht unbedingt abzusehen war und der VfL in der Vergangenheit nicht soooo viele Tore in München geschossen hat (von einem Punktgewinn konnte Didavi in dem Moment ja noch nicht ausgehen).
    Ich möchte da nicht unnötig etwas reininterpretieren, aber vielleicht hat ja jemand von Euch eine Erklärung? Oder ich habe die Szene einfach falsch wahrgenommen, das kann ja auch sein…

    5
    • Nee. War schon richtig. Er hat eingenickt, dann nach rechts gelaufen u. ohne Lachen die psssssst Geste gemacht (Finger auf Mund). Mögliche Erklärung:
      A: er hat von Schmidt deutlich Kommentare zu seiner Leistung gegen Bremen bekommen, darauhin nicht in Startelf, daher etwas angefressen
      B: allgemein bezogen Richtung Bayern u. Fussballdeutschland : ‚alle mal schön ruhig bleiben, die hier von einem 6:0 von Bayern ausgegangen sind‘.
      Tippe eher auf A

      2
    • Genau das ist mir und einigen neben und vor mir schon bei seinem Tor gegen H96 aufgefallen.
      Wir schrieben es der allgemeinen Unzufriedenheit zu oder aber er ist wegen etwas angefressen…

      1
    • Die nächste Möglichkeit ist, dass er wusste, dass das Spiel noch nicht vorbei war und das Bayern immer für ein Tor gut ist, nach dem Motto: „Weiter konzentriert bleiben.“

      4
    • Vielleicht ist er zudem auch einfach nicht der Typ, der großartig den Hampelmann macht?!

      Aber wenn Didavi nach dessen Rausfliegen aus der ersten Elf nicht angefressen gewesen sein sollte, würde ich mich doch stark wundern. Unter Jonker war er meilenweit an Malli vorbeigezogen, plötzlich ist dieser gesetzt. Nicht wegen guter Leistungen, sondern wegen Schmidts Philosophie. Naja, jetzt gilt es, sich in der ersten richtigen Trainingswoche unter dem neuen Coach zu beweisen…

      3
    • Ok, Danke – ich habe also scheinbar keine Wahrnehmungsstörungen ;)
      Meine Vermutung ging auch in die Richtung, dass er nicht in der Startelf stand und deswegen sauer war, ich wollte das nur kurz ergründen, ob andere user das ebenfalls so sehen.
      Ich meine mich schon daran erinnern zu können, dass er seine Freude über (eigene) Tore „ausgelassen“ zeigen kann, auch ohne große show à la Harnik oder so. Bei einem Trainerwechsel gibt es eben immer vermeintliche Gewinner und Verlierer, ich hoffe einfach, dass der Mannschaftsgedanke bei unseren Spielern dennoch im Vordergrund steht und es unter Schmidt so sein wird, dass die elf spielen, die am besten zum Gegner „passen“ (der Gedanke wurde hier im blog ja bereits geäußert, und ich finde, dass die Idee etwas hat).

      3
    • Genau so muss es aber auch sein. Spieler sitzt sauer auf der Bank , kommt dann hochmotiviert ins Spiel und schießt gleich ein Tor. Wenn er mit der Bank zufrieden wäre hätte er den falschen Job gewählt.

      7
    • Absolut richtig, genau dieser Konkurrenzkampf für jede Position wurde ja von den Verantwortlichen schon während der Transferperiode proklamiert.
      Ist vielleicht auch ein generelles Verständnisproblem von Fußballerverhalten meinerseits, wenn die wie kleine Kinder Ihr Beleidigtsein öffentlich zur Schau stellen, aber jeder wie er mag. Ich kann da nicht viel mit anfangen, das ist jetzt aber sehr allgemein gesprochen und bezieht sich nicht ausschließlich auf Didavi.

      1
    • Fußballer sind halt mal manchmal kleine Diven. Das beste Beispiel ist ja Ribery der selbst nach 10 Jahren bei Bayern immer noch sauer ist bei Auswechslungen.

      7
    • Ich glaube nicht, das Didavi sauer auf der Bank gesessen hat. Wir hatten drei Spiele diese Woche und Didavi muss ja auch auf sein Knie achten. Ich glaube vielmehr, das es abgesprochen war, das er reinkommt.

      Was seinen Jubel betrifft so würde ich dem wenig Bedeutung beimessen, allenfalls so etwas wie „ihr Kritiker seid leise“ – wenn überhaupt. Ich gehe jedenfalls davon aus, das Malli und Didavi gegen Mainz gemeinsam auf dem Platz stehen werden.

      5
    • Ich habe das so wahrgenommen:
      Der Mann hat ja eigentlich immer so die (Kiffer)Ruhe weg. Er legte zunächst den Finger auf die Lippen, blieb ruhig und konzentriert – für mich das Zeichen für alle es ihm gleich zu tun. Dann läßt er den ersten Jubler zu und zeigt ganz konzentriert aif Verhaegh den Vorlagengeber, holt ihn damit ran und bedankt sich. Danach sendet er ne Kusshand zum lieben Gott und alle nehmen sofort wieder konzentriert am Spiel teil.

      Hinterher beim Interview ist er voll des Lobes für den Trainer. Er streicht die besondere Begeisterung heraus, die Schmidt bei allen entfacht. Da war gar kein Groll, kein Arg.

      Für mich hat er sehr erwachsen und reif reagiert.
      Hut ab.

      Sauer sein -> geht anders. ;)

      27
    • Ok, das ist in der Tat dann wirklich anders, als ich es wahrgenommen habe. Ich habe wie gesagt nur 1x die Zusammenfassung gesehen und kann mich an all das, was Du schreibst, AngelaX, nicht erinnern (oder es wurde eben nicht in Gänze gezeigt).

      2
  17. Ich wollte ja eigentlich eigentlich mich nicht zum Spiel äußern aber es muss irgendwie raus und in den Blog

    Das Spiel war natürlich klasse und der Punktgewinn enorm wichtig. Die spielerischen Ansätze und das Taktische Verhalten teilweise sehr stark.
    Trotzdem bin ich der Meinung das man hier Vorsicht mit Urteilen über Schmidt und z.B. vorsichtig sein sollte. Entscheidend ist ob Schmidt es nachhaltig schafft die Manschaft richtig einzustellen aber auch aufzustellen. Man sollte sich von diesem super Spiel nicht zu sehr blenden lassen und auf den Boden bleiben. Das Spiel war stark keine Frage aber ein bisschen Demut sollte man schon an den Tag legen! Vor 1 Woche war alles SCH**** und jetzt alles super?! Abwarten! Es ist noch ein langer Weg zu gehen bis die 40 Punkte komplett sind.
    Die Tendenz zeigt nach oben ohne Frage und feiern ist sicherlich erlaubt aber alles mit Augenmaß!
    So in diesem Sinne einen schönen Wahlsonntag

    7
    • Champions League 2018 ist mit Sicherheit drin. Da die Bayern dieses Jahr schwächeln eventuell auch die Meisterschaft.

      Nichtsdestotrotz wird Schmidt scheitern. Ob nach einem Monat, einem Jahr oder einem Jahrzehnt ist egal. Was zählt ist, dass ich es vorher wusste.

      ;)

      21
  18. Um 10:45 ist Rebbe bei Wontorra auf Sky Sport News HD zu Gast. :ball:

    3
    • Kann man das ja hinterher als Stream sehen?

      0
    • Die komplette Sendung gibts später immer auf skysport.de oder auf Facebook.

      0
    • Bei Rebbe kann man leider nicht viel erwarten, eher Phrasen. Schmidt wäre natürlich spektakulärer gewesen! :vfl:

      4
    • Immerhin ist der VfL mal irgendwo Thema. Mal sehen… kenne die Sendung nicht. Doppelpass habe ich auch Jahre nicht mehr geschaut.

      0
    • VfL Jahrtausend Trainer Holger Fach ist auch zu Gast :yeah:

      5
    • Fach… hab gerade überlegt ob ich abschalte! :weg:

      4
    • Jahrtausendtrainer dürfen sich wohl eher Ismael und Jonker nennen.

      Fach war sehr schlecht (übrigens auch mit Ansage), aber unter Berücksichtigung der Möglichkeiten haben unsere letzten beiden Trainer Holger Fach noch getoppt.

      0
    • Bremens Baumann nun live zugeschaltet, Dortmund in etwa 20 Min. abgehandelt. Wenn wirklich mehrere Bundesligisten als beim BVB-Bayern-grenzdebiler-Helmer-Humor-Werbesendung-Doppelpass thematisiert werden, finde ich das gut. Sky90 finde ich so mittelprächtig…

      2
    • Ich finde, Fach spricht gerade die unbequemen Dinge ziemlich klar und trotzdem sachlich an – guter Studiogast! Baumann konnte man auf der Videoleinwand im Hintergrund gerade kräftig schlucken sehen. :krampus:

      1
  19. Rebbe sieht man deutlich an, dass er sich längst wünscht, die Sendung wäre bereits vorbei… :dino:

    7
    • Ja, Rebbe fühlt sich nicht wohl in seiner Haut. Das ist mehr als sichtbar. Schmidt und Rebbe – das sind Welten die da aufeinander prallen. Normalerweise müsste Schmidt auch Rebbe mal ein bißchen mitcoachen was Kommunikation angeht…

      3
  20. Sehr schöne direkte Fragen. Gefällt mir sehr gut.

    2
  21. Wunderschöne Aussage von dem Journalisten rechts von Rebbe:

    „So wie der Verein aktuell aufgestellt ist, reicht die Kompetenz nicht um langfristig erfolgreich zu sein.“ Die Forderung nach einem weiteren Geschäftsführer Sport kommt immer mehr ans Licht!

    Gut so!

    9
  22. Ach, das ist hier weniger das Problem. Unterm Strich bleibt eine Entlassung des Trainers nach 4 Spieltagen. Eigentlich mutig, dass er in die Sendung geht. War aber klar, dass er viel Gegenwind kriegen wird.

    2
  23. Holger Fach grenzwertig. Er labert von Jahrhunderttrainer Norbert Meier, der überall rausgeflogen ist. Ich finde Olaf Rebbe macht das gut gut – bei den Kapazitäten in der Runde ist es auch nicht einfach.

    15
  24. Fach ist mir zu sehr auf Krawall aus.

    5
  25. Irgendwie vergessen die mal wieder Knoche.

    Der war unter Allofs und mit Arnold und Guilavogui auch schon da.

    3
  26. Die Aussage überragend meine Kritik an Rebbe ist ab jetzt vorbei genauso stelle ich mir ein Manager vor…er stellt sich vor die Spieler und den Verein

    13
    • Zweigeteit. Wirklich Verständnis für die letzten Trainerentlassungen, insbesondere die von Jonker nach nur 4 Spieltagen, konnte er nicht wecken. Da War er klar mit Hose unten in der Defensive. Der spätere Teil über die Kaderzusammenstellung, den Umbruch etc. war echt stark. Gut gemacht.

      1
    • Meiner Meinung nach versucht Rebbe, Jonker nicht öffentlich zu kritisieren.

      Das einzige, was er höchstens sagen könnte, wäre, dass man keine positive Entwicklung gesehen hat.

      Auch bei Ismael habe ich keine negativen Worte von Rebbe gehört.
      Ich finde das eher sympathisch, dass man solche Sachen intern behält.
      Wer nicht sieht, warum Ismael und Jonker entlassen wurden…..

      26
  27. Wir brauchen ein Sprecher. Es kommt nicht so rüber. Das ist schade. Hätte man eloquenter machen können.

    2
  28. Jetzt wissen wir schon einmal, was Rebbe Sonntags nicht guckt.
    :lach:

    Ich gucke es ja auch zum ersten Mal

    4
    • Auf jeden Fall muss Rebbe noch lernen, ab wann das Mikro aus ist.

      Als er die Visitenkarte bekommen hat, hat er bestimmt gedacht: Ich habe es bisher nicht geguckt. Warum sollte ich es jetzt?

      Die Frage mit der Wahl war schon grenzwertig, zumindest die Nachfrage.

      0
  29. Wolf vom Bodensee

    Schaue mir gerade nochmal die 2.hz an, Wahnsinn wie abgeklärt Udokhai, Tesserand und Itter spielen, ob sie seit 10 Jahren auf dieses Niveau spielen. Arnold u. Lilavogel Weltklasse.

    6
  30. Wenn man auf die Tabelle schaut sind da Köln, Werder und Leverkusen in Situationen bei denen bald der Baum brennt. Ich glaube Olaf Rebbe hat gut reagiert und nicht gewartet bis ein anderer Verein unsere Wunschlösung verpflichtet. Ausserdem bin ich der Meinung, daß Jonker diesen Versuch in die Liga zu starten verdient hatte. Alles andere hätte ich sehr unfair gefunden. Man kann solche Dinge immer von verschiedenen Seiten betrachten. Mir wäre Rebbe nicht unbedingt ehrlicher oder sympathischer vorgekommen wenn er Jonker gleich nach der Relegation die Trennung nahegelegt hätte. Auch ein smarter Bild Journalist ist nur hinterher schlauer.

    39
  31. Schaut ihr Fußball oder die Wahl? :)

    2
  32. Papadopoulos sollte Wrestler werden…

    8
  33. Nochmal ins Stammbuch all der Menschenjäger, die Kritik mit Denunziation verwechseln:
    >Sein Nachfolger lobte die Arbeit des Holländers: „Dass die Mannschaft so gut rennen kann, liegt auch an Herrn Jonker, er hat gute Arbeit gemacht, das ist sicher auch ein Punkt, der ihm gehört.“<
    So Schmidt über Jonker.
    An diesem Stil sollten sich all die Inquisitoren hier eventuell doch mal ein Beispiel nehmen.

    28
    • Das ist auch eines der Dinge, die ich positiv an Rebbe sehe, wie oben schon erwähnt.

      Auch Schmidt darf man für so eine Aussage ruhig loben, wie du es ja quasi auch machst.

      8
    • Die Mannschaft ist nicht fit und das Thema wurde längst für beendet erklärt. Schuss jetzt. :still:

      6
    • Das ist ein psychologisches Moment. Egal ob es stimmt oder nicht.
      Es stopft wirklich allen (!) Beteiligten das Maul und man kann 1. in Ruhe weiter arbeiten und 2. verliert niemand das Gesicht. ( Auch in der Zukunft nicht)

      Psychologiestudium 2.Semester.

      Auf Bachelor

      ;)

      Edit; Ach ich sehe grade, ist von anderen auch so beurteilt worden . Das ist wertlos für die Gegenwart, aber Fruchtbar für die Zukunft.
      So ein BASTA quasi.

      Also basta!

      (Kluger Mensch, dieser Schmidt….)

      5
    • Mit Psychologie hat es der Spaßsucher nicht so. Der sucht nur Spaß, und findet ihn nie…

      4
    • Gregor, der Pädagoge der Nation? Auf jeden Fall der dieses Blogs. Aus meiner studentischen Vergangenheit wie aus vielen Berufsjahren weiß ich allerdings auch, dass sich die Psychologie nicht an den messbaren Fakten vorbei schummeln sollte. Und dort ist zu bemerken, dass der VfL in zwei konsekutiven Spielen eine überragende Laufleistung abgeliefert hat. Gegen Bremen über 120 km, gegen Bayern mit über 117 km 5 mehr als der Gegner. Und das, liebe Angela, ist prüfbar,
      PS: Gregor, warum fühlst du dich eigentlich bei der Bezeichnung Inquisitor angesprochen? Übrigens zu meiner erneuten Erheiterung, weil ich es liebe, wenn kleine Hunde immer wieder über das Stöckchen springen, das man ihnen hinhält.

      13
    • Es sollte langsam mal Schluss sein mit dem Ganzen Gelaber. Die Themen sind doch bisher erschöpfend thematisiert worden.
      Lasst uns doch einfach in die Zukunft schauen!!!

      9
  34. Zu dem Spiel gegen Bayern möchte ich doch noch was sagen. Dieser 11 Meter von Lewandowski ist wirklich ein Lacher. Aber mal ehrlich es war eine Schwalbe. Jeder Fan hat es gesehen. Ob Effenverg bis hin zu Sammer sagen klar kein 11 Meter. Ja und wenn ich dann zurück blicke wie Werner in jedem Stadion ausgepfiffen wurde wünschte ich mir mal das diese mit Lewandowski und den Bayern mal passiert. Sollte so was auch mal kennen lernen. Nein Spass beiseite aber diese Ungerechtigkeit ist schon schlimm

    14
  35. Mal so nebenbei, 8 Gegentore nach 6 spielen inklusive München und Dortmund find ich gar nicht so übel, vor allem da unsere A Innenverteidiger ausfallen. Die Toraudbeute ist- natürlich bislang sehr mau, dass will ich nicht verschweigen.

    4
  36. Falls es noch keiner gepostet hat: Bei Comunio hat Bayern 48 Punkte Wolfsburg 36. Beste Note bei uns war eine 2,5. Castels eine 3,5, Ulreich 4,5. Die Noten wurden bestimmt direkt vom Schiri vergeben :knie:

    0
  37. Harzer-Woelfe-Fan

    Bei Bild am Sonntag war Itter heute in der Mannschaft des Tages. :vfl:

    11
  38. verschoben.

    4