Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / FC St. Gallen – VfL Wolfsburg

FC St. Gallen – VfL Wolfsburg

Um 20 Uhr spielt der VfL Wolfsburg in seinem 2. Testspiel in der Schweiz gegen den FC St. Gallen.

Nach dem 3:1 Sieg im gestrigen Testspiel, erwartet die Fans des VfL heute eine veränderte Startaufstellung.
Wo gestern noch fleißig getestet wurde und einige Spieler der A-Elf geschont wurden, ist heute zu erwarten, dass Dieter Hecking seine vermeintliche A-Elf auflaufen lässt.

Dennoch wird auch diese Partie dazu genutzt werden, um einige Dinge auszuprobieren und Einstudiertes zu überprüfen.

Die Saison in der Schweiz läuft bereits seit 2 Spieltagen.
 

Die Aufstellung:

————–Dost————-
Perisic——Diego——Vieirinha
——–Polak–Medojevic——-
RiRo—-Knoche–Naldo—-Ochs–
———-Benaglio————–

 
 

229 Kommentare

  1. Und da haben wir die Doppelsechs des Grauens: Pokak und Medojevic. :grins:

    Ich habe doch gesagt, dass es so kommt. Vielleicht ist es aber auch nicht schlecht, denn dann bekommt man in den ersten Ligapartien gleich vor Augen geführt, dass die Qualität nicht reicht und ist nahezu gezwungen, noch einmal nachzulegen.

    0
    • Wie sieht eigentlich deine Idealbesetzung mit unseren Spielern aus? Ich meine, dass zumindest Polak wohl spielen müsste.

      0
    • War zu erwarten.

      Und wer glaubt, dass Koo dort jemals dauerhaft spielen wird, sollte mal den verstand einschalten oder weniger trinken.
      Hecking steht für sicheren Fussball. Ich weiß auch nicht, warum ewig von offensiven Fussball bei ihm die Rede ist. DDafür stand er immer, dass er kann er. Ein Koo auf der Acht würde Risiko bedeuten, in Heckings Augen unnötiges Risiko.

      Sicherlich wird Koo dort mal spielen, jedoch nie dauerhaft. Das ist genau das gleiche wie das Thema 4-4-2, was man hier nicht begreifen will. Das wird es auch unter Hecking nicht geben. Es wurde ein mal ausprobiert und aus seltsamen Gründen für gescheitert erklärt.

      0
    • @Patrick: Du willst Polak als Idealbesetzung sehen? Ok, dann braucht man nicht weiter zu fragen.

      Solche Aussagen sind für mich auch ein Grund, warum in Wolfsburg so schnell nicht der Erfolg einkehren wird. Die Erwartungen sind nicht zu hoch (wie oft beschrieben), sondern eher viel zu tief.

      0
    • Polak ist meiner Meinung nach absolut zurecht gesetzt. Selbst wenn noch ein weiterer defensiver Mittelfeldspieler kommen sollte.

      Eine Vielzahl unserer guten Auswärtsauftritte der letzten Saison ist auf einen starken Polak zurückzuführen. Er ist ein verdienter Spieler, der sich bereits in der Bundesliga und beim VfL bewiesen hat. Der Ausdruck „Doppelsechs des Grauens“ war sicherlich bewusst etwas provokativ gewählt. Doch tut man ihm dabei unrecht.

      0
    • @Poseidon

      Ja, von denen, die wir haben für diese Position und auch welche Leistungen diese Spieler bringen ist Polak für mich ganz klar an erster Stelle. Ich frage mich da eher, welcher Spieler das bei uns vor der Abwehr besser machen würde. Ich meine jedenfalls das die Abräumerfunktion wichtiger ist als die des gewünschten offensiven 6ers.

      EDIT: Und selbst nach vorne macht er wenigstens mal ab und zu etwas gutes.

      Trotzdem bin ich kein Polak-Fan. Das nur mal so nebenbei.

      0
    • Polak ist aktuell zurecht gesetzt – ohne wenn und aber. Er war in der vergangenen Saison die einzige Konstante im defensiven Mittelfeld. Das spricht aber in meinen Augen weniger für Polak als viel mehr für die unzureichende Qualität, die wir auf seiner Position anzubieten haben. Als ersten Nachrücker für den ‚6er‘ (!) lasse ich mir Polak bei einem ambitionierten Bundesligisten gefallen, aber nicht als unangefochtene Nummer 1 für beide Positionen.

      0
    • Polak ist zwar vielleicht insgesamt der bisher beste 6er im Kader, weil Medojevic und Tärsch auch Pflaumen sind … aber wir haben auf der 6 so absolut 0 Qualität …

      Wenn man mauern will und nichts erreichen will und praktisch fast ohne DMF spielen will oder eben jemand haben will der im Kopf viel zu langsam ist, ja dann ist man bei Polak genau richtig, er hat auch mal gute Szenen, sicherlich, aber tut mir leid … wir haben auf der 6 nur Nulpen… und wenn wir mit 2x6er spielen … oh gott …

      Bitte Koo einbinden und mit nem 8er spielen, wenn man wirklich Leverkusen und Dortmund nacheifern will, sollte man auch sehen, dass die mit nem 8er spielen …

      0
    • Auf der einen Seite am Modesystem 4-2-3-1 kleben, aber auf der anderen Seite nicht begreifen, dass man dieses System nicht mit reinen Arbeitstieren/“Sicherheitsmännern“ und Standfußballern spielen kann. Das ist inkonsequent.

      0
    • Hecking hat in Nürnberg und Hannover mit geringen Mitteln um den Klassenerhalt gespielt. Die finanziellen Möglichgkeiten dieser Klubs in diesen Zeiträumen sind bekannt. In der Regionalliga und 2. Liga hat Hecking andere Möglichkeiten gehabt und offensiv spielen lassen.

      0
    • Dann soll er verdammt noch mal Koo einsetzen und nicht Medojevic und Polak zusammen …

      0
    • Dir ist schon bewusst, dass bei uns einen Konkurrenzkampf herrrscht und auch ein Koo sowohl defensiv wie offensiv seinen Mann stehen muss, um sich durchzusetzen? Außerdem war Koo verletzt, hat sicherlich Rückstand und gestern fast 70 Minuten gespielt. Der muss sich wahrscheinlich anstellen. Und dann liegt es doch an ihm, seinen Konkurrenten zu verdrängen. Medojevic ist nun nicht Andrea Pirlo, oder?

      0
    • Das wollte ich auch gerade anmerken. Hecking hat die Ansicht offensiv zu spielen und bietet dann Medojevic und Polak im defensiven Mittelfeld auf? Warum nicht Koo? Warum nicht Arnold? Oder Cigerci? Das wären offensive(re) Varianten. Die Möglichkeiten sind also da, nur wird kein Gebrauch davon gemacht.

      0
    • Hier wird sich einfach in die Tsche gelogen.

      das fängt bei der verfehlten Transferpolitik an, wo Ausleihgeschäfte gefeiert werden und hört bei den Aufstellungen auf.

      Für die Sechser Position kommen Polak, Träsch und Medojevic infrage.
      Für die Achter Position kommen Koo, Cigerci und evtl. Arnold in betracht.

      Das ist der Status quo. Medojevic ist so wenig Achter wie er überhaupt einen offensiven Pass spielen kann. Das sind nämlich nur Fehlpässe.

      Für alles wird hier eine Ausrede gefunden. Verletzungen, Absagen, Testspielflut, Fitness, Experimente usw.

      Es geht 1,5 Wochen vor dem Pflichtspielstart auch mal darum, dass sich eine ertse Mannschaft findet und sich Automatismen einspielen. Es ist nämlich vollkommen egal, ob man am ersten Spieltag drei Punkte holt oder am 24. Spieltag. Andere Mannschaften zehren die ganze Saison von einem guten Start, wir immer von einem schlechten.

      Und das Hecking in Hannover kein Geld zur Verfügung hatte, wäre mir auch neu. Aber gut, 2-3 Millionen Ablösesummen sind ja in Wolfsburg kein Geld.

      0
  2. St.Gallen hat 2 mal verloren und die werden heute wohl auch kaum um ihr Leben spielen. Verlieren sollten wir nicht. Bei unseren Zielen müssten wir solche Gegner eigentlich sogar besiegen können.

    Auf gehts :vfl:

    0
  3. Gibt wohl doch kein Stream, was

    0
  4. PhilippMandzukic

    kein stream ?

    0
  5. Ein Stream were schön aber utopisch :grins:

    0
  6. Scheint ein relativ ausgeglichenes Spiel zu sein bis jetzt.

    0
  7. Exilniedersachse

    Zu Polak: Leider ist er gesetzt da er zwar langsam ist und wenig beweglich aber besser als der Rest.

    Der Stream der unter dem anderen Artikel gepostet wurde funktioniert leider nicht.

    0
  8. Was ihr aus der Aufstellung alles schon wieder entnimmt…großartig! ;)

    0
    • Der Aufstellung kann man entnehmen, dass es sich momentan um die A-Elf handelt. Das reicht mir ehrlich gesagt schon.

      0
  9. Statistik :) Mehr kann ich auch nicht sehen. Momentan 5:1 Torschussstatistik für StGallen

    0
  10. Ticker: Die Partie spielt sich derzeit primär im Mittelfeld ab, wo sich die Mannschaften gegenseitig neutralisieren. St. Gallen hat mehr Ballbesitz, Wolfsburg und insbesondere sein Spielgestalter Diego lässt aber auch immer wieder seine Klasse aufblitzen.

    0
  11. Hallo aus St Gallen… Sehr warm hier und nach einer Odysee das und ins Stadion zu finden steht es in der 24 Minute 0:0

    Es spielen Benaglio,
    Ochs, Naldo, Knoche, RiRo
    Polak, Medo
    Viereinhalb, Diego, Peri
    Dost

    0
  12. Es sind 3:0 Ecken gegen uns und obwohl wir uns gut vor das Tor kombinieren kommt Gallen immer wieder zu gefährlichen Konter durch…

    0
  13. Für den Wolfs-Blog tickert nun unser Chef-Korrespondent aus St. Gallen – SZ-Wolf :)

    :topp:

    0
  14. Gerade zwei mal ganz eng vor dem Tor von Gallen leider nicht rein…

    0
  15. Gerade nach Konter wieder e g vor unserem Tor dann aber ungefährlich ins rechte Toraus

    0
  16. Ochs flankt von rechter Ecke Polak bekommt den Ball und verfehlt nur knapp

    0
  17. Wir kommen immer wieder vor das Tor, dann aber zu viele Stationen bis zum Ballverlust

    0
  18. SZ-Wolf, vielen Dank für deine Mühe. Große Klasse :topp:

    Das hätte einen Aufschrei hier bei einigen gegeben, wenn Polak auch noch ein Tor gemacht hätte ;)

    0
  19. Super Sache SZ-Wolf :topp: :vfl:

    0
  20. Das scheint wieder unser altes Problem zu sein. Wir spielen uns gut vors Tor, bekommen dann aber den Abschluss nicht hin.

    0
  21. Wieder bezeichnend… Ochs von rechts auf Diego in die Mitte, der rechts raus auf Dost, zurück zu Polak, nach vorn auf RiRo und ins Aus…

    Und während ich schreibe Tor durch Dost

    0
  22. Letzte Szene der ersten Halbzeit, Freistoß für Gallen, direkt aufs Tor aber Benaglio hält sicher. Nun Halbzeitpause…

    0
  23. Besten Dank an SZ-Wolf!!! :topp:

    0
  24. Lustig das Du sagst, das Medojevic keine Pässe spielen kann und auf der St.Gallen Seite steht:

    Tor für Wolfsburg

    Die Deutschen gehen in Führung – da hat die Abwehr ein wenig geschlafen. Medojevic spielt kurz und steil auf Dost, der in perfekter Stürmermanier vollendet.

    0
    • Na, dann bin ich ja mal gespannt, ob er das auch in der Buli schafft.

      Ist dann ja ein Kopf an Kopf rennen. Ich frage mich, ob wir überhaupt jemanden brauchen.

      Polak ist ja DER Abräumer, der vor allem auswärts bisher toll gespielt hat.
      Und Medojevic bereitet sogar seinen ersten Treffer vor.

      Ich finde, wir brauchen gar keinen Spieler mehr. Wir sind einfach klasse besetzt und können damit locker um die EL spielen. :yeah:

      0
    • Nachtrag: Ständig wird hier gelabert, Testspiele wären nur Momentaufnahmen. Trotzdem ändern hier manche täglich ihre Meinung. Das ist so eine neue, typische Mentalität geworden, die ich auch in anderen Bereichen beobachte.

      Schade, dass manche hier mal zu einer EIGENEN Meinung mal über einen längeren Zeitraum als 24 Stunden stehen können.

      Beispiel Doppelsechs, Beispiel Sturm, Beispiel Diego usw.

      0
    • Coprolalia under Control

      niemand sagt hier das Polak der beste Spieler für diese Position ist die wir bekommen können, aber er ist vermutlich aktuell der Beste der gelernt auf dieser Position spielen kann und in unserem Kader steht. Warum Du hier so ein Fass auf machen musst weiß ich echt nicht.

      0
  25. Es geht weiter… Es wurde gewechselt. Runter gehen, Knoche, Ochs, Medo..

    Neu Koo, Träsch und bejubelt Kloose

    0
  26. 2:0 Dost

    0
  27. Haaalt…Sorry Naldo

    0
  28. Haaalt…Sorry Naldo :knie:

    0
  29. Spielt Koo auf der 8 ?

    0
  30. Was ist denn jetzt los? Sonst überlegen und trotzdem „hagelt“ es Niederlagen und heute offenbar gnadenlos effektiv? Kann ruhig so weitergehen :keks:

    0
  31. Nun machen sich die Reserve Spieler warm ( Schäfer, Hasebe, Kutschke, Olic)

    0
  32. Naldo-Klose funktioniert?

    0
  33. Das Spiel ist nun offener es geht hin und her…

    0
  34. Freistoß für Gallen nach Rettungsversuch von Vierinha nach einem Konter…

    0
  35. Gute Position aber in die Mauer und dann erst von Polak dann von Vierinha zum Konterversuch.. Auch der Misslungen, es geht wieder zurück… Hin und her…

    0
  36. Spielt Koo als 8er ? wohl nicht, eher als RA oder LA?

    0
    • Er müsste doch 1:1 die Position von Medojevic übernommen haben.

      0
    • meinst du? Vierinha und Perisic sind doch beide noch im Spiel.
      Hätte Träsch jetzt für Ochs hinten rechts erwartet, Klose für Knoche in der IV und Medojevic gegen Koo, wobei Koo die Rolle evtl. etwas offensiver ausführt?!

      0
    • Hm kann ich ehrlich gesagt nicht sagen… Denke er steht etwas weiter vor der sechs aber ich kann mich täuschen..

      0
  37. Impression aus der Pause… Zwei mal Pommes zwei Bratwurst 30,- €

    0
    • Die Schweiz ist halt nicht Deutschland! Mit Pfand oder ohne? ;)

      0
    • Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld einlegen.
      – Wieviel wollen sie denn einzahlen? – fragt der Kassier.
      Flüstert der Mann: – Drei Millionen.
      – Sie können ruhig lauter sprechen – sagt der Bankangestellte – in der Schweiz ist Armut keine Schande.

      0
  38. Spielerwechsel, Vierinha raus Hasebe rein…

    0
  39. Ein Blick auf die Wölfe-Fans:

    Zitat:“Auf Grund der Mitgereisten Hooligans müssen wir nach spielende noch 30 min im Block bleiben!“

    0
  40. Spielerwechsel, Olic für Dost

    0
    • Ich bin mal gespannt, ob zur neuen Saison die Wachablösung im Sturm erfolgt. Dost für Olic. Natürlich nur, wenn kein neuer Stürmer mehr kommt.

      0
  41. Weiter munter hin und her, Koo sehr schöne Abgaben, ein weiterer Spielerwechsel bahnt sich an. Schäfer steht bereit…

    0
  42. Naldo raus, Schäfer rein

    0
  43. Naja… CU o. die OST BOYS ARMY sind ja vor Ort! :)

    0
  44. Sobald die vielen Wechsel anfangen, kann man eh nicht mehr viel Schlüsse ziehen. Da kann man dann nur noch auf die individuelle Klasse einzelner Spieler schauen. Aber was das Zusammenspiel angeht, braucht man dann nicht mehr groß anfangen zu kritisieren.

    0
  45. Gerade ganz knapp aber zum Glück ins Linke Toraus…

    Einige schöne Flanken von Koo schon.. Nun Diego raus und Kutschke rein…

    0
  46. 1-2 Tor St. Gallen lt. Tipico

    0
  47. Tor durch die 20 von St. Gallen… Danach wurde es etwas turbulent…. Mal vorsichtig formuliert.. Benaglio fühlt sich zuvor bedrängt und „beschwert“ sich beim Linienrichter in dem er versucht ihn ab zu schießen… Bilder folgen… :like:

    0
  48. Spielende 1:2

    0
  49. Abpfiff

    0
  50. Soo.. Ich bin erst mal raus und suche mein Auto… Wir dürfen trotzdem , obwohl anders angekündigt direkt raus… Nett… ;-)

    0
    • Vielen Dank auch von meiner Seite aus für die hervorragende Arbeit und die Mühe, die du dir gemacht hast.

      Besonders die Fotos während des Spiels haben mir gut gefallen. Da kann sich der VfL mal eine Scheibe von abschneiden.

      0
    • Danke an SZ-Wolf.

      0
  51. Flanken von Koo? D.h. also, er hat außen gespielt?

    0
    • Ich glaube mittlerweile, Du redest Dir ein, dass Koo sowieso nicht als 8er spielt…

      0
    • Nee dann halt lange Pässe auf außen. Von der Mitte aus… Man muss sich ech zusammenreißen um nicht nur völligen Blödsinn zu schreiben. Man sieht was, will schreiben während man schreibt großen Gejohle, als sieht man Hoch, dann löschen, das bessere schreiben, Sohn fragen wer war das gerade?, wieder schreiben, …. Da ist man etwas Reitzüberflutet ;-) ach ja und zwischen durch mal nen Foto und ne Mail… ;-) fragt mich nicht wie das Spiel war ich lese später den Bericht vom Admin…. :topp:

      0
  52. Nö, ich habe danach gefragt, weil ich es gerne wissen möchte. Du hast dich doch vorhin bei tm.de auch an der Doppelsechs gestört, die Hecking von Beginn an nominiert hat…

    0
  53. Sollte man Koo nicht als 8er bzw. im ZM einplanen, dann werden wir da nochmals handeln! Davon gehe ich zu 120% aus!

    0
  54. Kann man nicht einfach Lena Goeßling und Nadine Keßler abordnen? Das ist eine Doppelsechs vom Feinsten. Ein paar Hormone einwerfen, dann passt das schon.

    :haha:

    0
    • Das geht auch ohne Hormone. Die Gegner sind dann so abgelenkt, dass sie sowieso nichts mehr zustande bringen :-)

      0
    • Also ich finde die Goeßling alles andere als schön, aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

      0
    • Wenn die Damen wirklich kicken können, spendiere ich eine Kur Anabolika.

      0
    • Also ich fand unsere Damen gestern echt überzeugend in kämpferischer Hinsicht. Toll.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Dei einzigen die gestern Fußball gespielt haben oder eher nach so was aussah, waren die Schwedinen.

      Deutschland hat so grotte gespielt und ist nur auf Grund des Tores „verdient“ weiter.

      Ansonsten hatte das sehr viel von kick % rush und wenn ich mir Stellungsspiel usw. alles angeschaut habe, ich gehe davon aus, dass ich mit meiner Truppe locker gewonnen hätten.

      Ich will die Leistung vom Frauenfußball nicht schmälern, mit ihren Gegebenheiten machen sie das Beste draus was geht und auch im Rahmen dessen was sie verdienen und nebenbei noch machen müssen usw….

      Aber einen gefallen tut mir bitte, NIEMALS mit Männerfußbalk vergleichen.

      0
  55. http://www.wolfsburger-nachrichten.de/…kind-id1090306.html

    Zitat
    Dennoch muss Helmes derzeit nicht befürchten, dass der VfL auf dem Transfermarkt zuschlägt und einen weiteren Stürmer verpflichtet, weil nicht absehbar ist, wann Helmes wieder völlig fit ist. „Die Frage stellt sich nicht. Denn wenn Patrick fit ist, sind wir im Sturm ausreichend besetzt“, sagt Manager Klaus Allofs. Zwar gelte auch für den Sturm, dass der VfL einen Spieler kaufen würde, wenn der die Qualität erhöht. „Aber den habe ich noch nicht gefunden.“

    0
    • Tja Klausi, vielleicht solltest du nicht nur die Schweizer Nationalmannschaft beobachten.

      Im ernst: Vor 4-5 Wochen hätte ich ihm eine Liste geben können von Stürmern, die gekommen wären und uns definitiv verstärkt hätten. Jetzt ist es einfach zu spät.

      0
    • Nur aus Interesse, welche wären das und was hälst du von einem Guidetti.

      0
    • @Poseidon: ich finde, du solltest den Job von Klaus Allofs ab sofort übernehmen. Echt überzeugend, dein Geschwätz !!

      0
    • Diego er hat doch insgesamt nicht gerade unrecht, vor 4-5 Wochen gab es schon fähigere Stürmer auf dem Transfermarkt …

      Das es nun zu spät ist glaube ich noch nicht, denn es kann sehr gut sein, dass sich noch etwas tun kann.

      0
    • @Diego: Totschlagargument. So würgt man etwas ab, nicht mehr und dnicht weniger.

      Und ja, den Job von Klausi hätte ich auch machen können. Russ für 900.000 oder Orozco in die Heimat zu verleihen, hätte ich auch geschafft. Ebenfalls diese aberwitzige Klose-Geschäft.

      @Jonny.pl; Antworte dir jetzt… Moment warten

      0
    • Ehrlich gesagt leuchtet mir Allofs Transferpolitik nicht so recht ein. Die Devise lautet: Wir verpflichten nur Spieler, die die Qualität des Kaders merklich anheben . Das ist absolut nachvollziehbar und löblich nach den vergangenen Jahren. ABER: Was passiert, wenn die Luiz Gustavaos, Sons und Dioufs absagen resp. nicht zu realisieren sind. Macht man dann gar nichts und lässt die lange als Baustelle ausgemachten Positionen einfach Baustellen sein? Auf mich macht es irgendwie den Eindruck, als wenn Allofs bei keinem Transfer-Desiderat einen Plan B in der Tasche hat – und das halte ich für gefährlich. Ferner halte ich auch dieses „Wir zahlen ab sofort marktübliche Preise“ früh verfrüht. Vielleicht ist es momentan einfach noch erforderlich, den ein oder anderen Kandidaten mit einem kleinen „Schmerzensgeld“ zu locken. Ich verweise nur auf die Aussage von Timm Klose in der WAZ:

      „Wenn man früher etwas über Wolfsburg gehört hat, klang das oft nicht positiv. Deshalb bin ich mit etwas gemischten Gefühlen gekommen. Aber ich habe das Gegenteil vorgefunden.“

      Das zeigt, dass die Ressentiments immer noch latent vorhanden sind. Die Hypothek der verbrannten Erde, die Magath hier hinterlassen hat, wirkt einfach noch zu stark nach. Vielleicht gelingt es ja wirklich, mit einer punktuellen Verstärkung und einem verbesserten Teamgeist, in der kommenden Saison unter die Top 6 zu kommen, um dann mit dem internationalen Wettbewerb als Faustpfand, gepaart mit einem dann wesentlich weiter fortgeschrittenen Imagewandel noch einmal richtig anzugreifen und die nationale Spitze anzupeilen. Nur müsste man dafür vermutlich jetzt noch einmal in Vorleistung gehen.

      0
    • @Hammerhai: So kommt es mir auch vor. Man fragt bei einem Spieler an, der Spieler zeigt durchaus Interesse. Irgendwann kommt es zu Verhandlungen, man bietet marktüblich und bekommt eine Absage. Stattdessen passiert aber nichts mehr.
      Bei Diouf und Son hat man verhandelt, aber seit 1,5 Monaten ist Ruhe. Hat der Benzintank nur für 200km gereicht?

      Im DM ähnlich: Schwegler, Schwegler, Schwegler und dann …. nichts.

      Ohne die Baustellen zu beheben wird das auch kommende Saison nur für Platz 10-12 reichen. Warum sollte es besser werden? Was sollte ein Polak, Medojevic oder Dost können, was er letzte Saison noch nicht konnte.

      Ein Schüler der 8. Klasse wird mathematisch in der 9. Klasse auch nicht besser sein. Punkt.

      _____________________

      Allein schon, dass Diegos Post 10 mal Daumen hoch bekommen hat, zeigt, wie wenig Ahnung manch Fan hat.

      0
    • Der Umbruch wird 2-3Saisons brauchen. Wenn wir die unter Hecking gezeigte Leistung wiederholen, dann sind wir an Europa dran. Das waren immerhin 10 ungeschlagene Spiele. Ich bin absolut der Meinung, dass man mit dieser Mannschaft in die Saison gehen kann. Es ist mMn viel wichtiger ein Mannschaftgefüge herzustellen, als bestimmte Spieler auszuwechseln. Einige Spieler scheinen sich mittlerweile zu stabilisieren und durch die Rückkehrer hat man mit Koo, Sio, und eventuell Ochs und Cigerci sehr fähige Verstärkungen bekommen. Arnold und Brandt werden auch zu Alternativen. Wir werden aber wohl um Platz 5-8 spielen und damit kann man dann eventuell im nächsten Jahr weiter arbeiten.

      0
    • @Poseidon: ich zähle im Moment 26 ahnungslose fans….

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wie erwachsen Du doch bist Diego :rolleye:

      Er spricht manchmal nur das aus, was andere denken.
      Laut aktueller Lage ist es nun mal so, es gibt außer vielleicht Cissé und ein paar anderen Spielern, keinen Stürmer der uns weiter helfen würde, vor einigen Wochen sah dieses noch anders aus …

      Was den DMF angeht, da sehe ich es komplett anders, so wirklich waren oder sind keine Verstärkungen auf dem Markt…

      0
    • Allein schon, dass Diegos Post 10 mal Daumen hoch bekommen hat, zeigt, wie wenig Ahnung manch Fan hat.
      ——————

      Also ich glaube das hat weniger mit Ahnung als Fan zu tun, als vielmehr mit Dir direkt.
      Ich sage mal so, Du hast Dir hier durch Deine Kommentare ein Image aufgebaut, das es vielen schwer macht Deine Texte mit Freude zu lesen. Du hast teilweise ein herablassenden und selbst erhöhenden Schreibstil, da bekommt glaube ich jeder automatisch ein paar „Daumen hoch“ wenn jemand was gegen dich schreibt.

      Man merkt bei deinen Kommentaren sehr schnell welche Abneigungen du hegst, dass musst nicht sooft wiederholt werden um es zu verstehen. Außerdem könnte Deine wiederkehrende Pauschalkritik gegen quasi alle anderen auch dazu beitragen, dass Du für manche ein rotes Tuch bist. Zudem schwingt bei fast jedem Kommentar ein mindestens spitzer Unterton gegen andere mit.

      0
    • Exilniedersachse

      @Steffen: Mit dem Niveau (der ist aber doof weil der anders denkt oder meckert) ist man aber im Justin Bieber Blog besser aufgehoben.

      Die Qualität der Kommentare spiegelt sich nicht in der Anzahl der likes wieder.

      Ich denke auch, was Herr Allofs bis jetzt gerissen hat ist Note 5 gemessen an den finanziellen Mitteln sogar 6.

      Er sollte schlau genug sein um zu wissen, dass er in Bremen Spieler auf Grund eines über Jahrzente bestehenden Konzeptes zu einem Wechsel bringen konnte. Dies ist hier noch nciht möglich. Ebenfalls fehlen uns Sympathiepunkte, die wir als Werksklub nie bekommen können.

      Wenn wir Erfolg haben wollen muss KA endlich realistisch werden und richtig in Wolfsburg ankommen.

      Es it schön wenn er langfristig was aufbauen will aber die Herangehensweise sollte andersrum sein. Nach und nach weiter weg von Mondpreisen nicht Jahre nichts ausgeben und mit geringen Mitteln was aufbauen bis wir so dastehen wie Werder. Ich würde die Verbesserung gern noch erleben.

      0
  56. Zu Guidetti: Meines Erachtens könnte man ihn maximal ausleihen. Er ist ein großes Talent, und das hat sich ManCity frühzeitig gesichert.

    Für ein Jahr wäre das aber eine durchaus gute Lösung. Ich verstehe sowiso nicht, warum der VfL nicht selbst mal Spieler ausleiht. Dann wäre das Risiko bei manchen mal geringer. Und selbst wenn sie nach eienr erfolgreichen saison wieder zurückgehen, war es ja dann eine win-win-Situation. Wie damals bei Reyna oder Ponte.

    Nun kommt gleich meine Liste…

    0
  57. Nun also die Liste:

    Auf Platz 1 war Fred. Durch den Confed Cup ist er aber teuer geworden. Der Mann war in Europa erfolgreich, ist dann aber wegen Benzema (???) zurück gegenagen. In Brasilien hat er immer um die 20 Tore geschossen.

    Auf Platz 2 war Bony. Der ist von Arnheim zu Swansea gewechselt. war zwar teuer, aber der Mann hat wenigstens einen Schuss und ein Kopfballspiel.

    Platz 3: Papiss Cisse. ich kenne aber die Ablöseforderung nicht.

    Platz 4: Ricky van Wolfswinkel. Ist aber zu Norwich gewechselt.

    Nun ein paar günstigere Alternativen, die aber ebenfalls nicht mehr auf dem Markt sind.

    1. Mein Mann: Nabil Ghilas. Die meisten werden ihn nicht kennen. Franco-Algerier. Fieser Stürmer, Porto hat ihn sich für 3 Millionen gesichert. Man sollte schauen, ob er sich dort durchsetzt. Ansonsten mal ausleihen. ;)

    oder: Riascos: Ein Schlitzohr und verdammt schnell. Mehr als 4 Millionen kostet der nicht…

    Eder von Braga: Ein Bulle im Sturm (188cm), sollte für 8 Mio. noch zu haben sein.

    Athanasiadis: Ein Grieche. Ihn kenne ich nicht sehr gut, ein Kumpel schwärmt immer von ihm. Könnte aber auch damit zusammen hängen, dass der PAOK-Fan ist…

    Ji von Augsburg wäre ebenfalls ein mann, den man noch holen könnte. Wäre ein Versuch wert.

    Tja, und wenn der VfL auch Scouts hätte, hätte man sich um facundo Ferreyra bemühen müssen. Der ist aber jetzt mit 20 Lenzen zu Donezk gegangen. Und die haben leider ein Scouting…

    0
    • …es ist natürlich völlig sekundär, ob diese Spieler nach Deutschland und zum VfL wollen oder gewollt hätten.

      Mit Ghilas wurden wir im Übrigen in Verbindung gebracht. Damals schrieb die Presse, er wolle in Portugal bleiben. Und die gehandelten Klubs waren keine Laufkundschaft, u.a. Schalke und wir, Everton, Marseille…

      http://foradejogo08.blogspot.de/2013/06/benfica-entra-na-corrida-por-ghilas.html

      0
    • Weißt du Fuchs, ich habe eine Liste mit interessanten Spielern einfach nur gepostet. Wenn ein Spieler bei einem mittelmäßigen portugiesischem Verein spielt, gehe ich grundsätzlich davon aus, dass wir eine Chance haben.

      Aber Glückwunsch, wahrscheinlich war das der einzige Spieler mit Ferreyra, den wir wohl nicht bekommen hätten.

      0
    • Nachtrag: Darfst gerne noch die anderen überprüfen.

      0
    • Coprolalia under Control

      Wie will man das prüfen ob man überhaupt ne Chance gehabt hätte, bzw. ob hier und da nicht über Berater abgeklopft wurde?

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Er meinte damit sicherlich, ob wir in Verbindung gebracht worden sind, mehr nicht, dass einige Leute erst posten und dann denken :keks:

      0
    • …du zockst zuviel FIFA :) hahah nee Spaß

      0
    • Coprolalia under Control

      Ändert aber dennoch nichts daran. Ob wir in Verbindung gebracht wurden oder nicht, bedeutet nur ob die Presse spekuliert hat, von etwas Wind bekommen hat oder nicht.
      Es ist nicht gleichbedeutend ob unser „Klausi“ nicht auch über den einen oder anderen Namen nachgedacht hat.

      Apropos denken: ich finde es wirklich sehr nett von dir das du mir hier Tipps geben willst. Danke.

      0
    • Ich werde mir bestimmt nicht die Mühe machen, auch nur einen Spieler zu „überprüfen“, die Artikel zu Ghilas hatte ich damals gelesen und dementsprechend noch im Kopf. Natürlich wird der VfL in Spanien, Portugal und insbesondere Italien regelmäßig in irgendwelche Meldungen eingebaut und ich würde nicht jedes Gerücht glauben (poste daher eigentlich auch nur Gerüchte hier, die mit mehr als einem Halbsatz in den entsprechenden Quellen ausgeführt werden). Dennoch kann man getrost davon ausgehen, dass Allofs (und dessen Zuarbeiter) ein vernünftiges Bild vom Markt haben und deutlich mehr Namen diskutieren, als am Ende in der Presse landen. Und zu glauben, dass man als Fan den Markt ultimativ durchschauen würde und vorhersagen könnte, welche Spieler sicher zu bekommen wären, grenzt schon an Größenwahn. Jeder Spieler hat eine individuelle Karriereplanung, mache sind sicherlich nicht einmal zu einem Sondierungsgespräch bereit. Anderen lassen sich von ihren Berater weltweit anpreisen und wechseln zur Not auch nach China. Im Übrigen geht es nicht „nur“ um die individuelle Klasse eines Spielers, sondern auch um ein homogenes Team. Und die Auswahl eines Kandidaten wird sicherlich in Absprache mit dem Trainer erfolgen.

      0
    • ja in Portugal gibt es super starke Spieler die für Wolfsburger Verhältnisse billig sind und wer weiß auch in Zukunft profit bringen könnten.

      z.b Ghilas der nun leider nach Porto ging, aber wie Poseidon sagt ist da noch Eder, für 8 Mio sicher zu haben.

      0
    • Bei Eder würde ich sogar noch ein Fragezeichen setzen wollen. Der spielt da schon recht lange…

      Sicher kommen würde aber z.B. ein Riascos, der dem Fernando Baiano sehr ähnelt.

      Einfach ein schneller Stürmer, der schlitzohrig ist und nicht Okubo-Größe besitzt.

      Ji würde zumindest die Buli kennen. Wäre ein Talent. Aber wo ist das Risiko für uns? Er ist technisch stark, groß und schnell. Sollte er nicht einschlagen, hat man es aber probiert. Der VfL hat schon viel schlechtere bzw. risikoreichere Transfers getätigt.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Cisse unrealistisch aber versuchen könnte man es.

      Leider haben wir auf der Position vorne oder auf der Seite kein Bedarf mehr und als Stürmer kann ich ihn mir nicht vorstellen, aber ein sehr guter Spieler

      http://www.transfermarkt.de/de/marco-fabian/profil/spieler_67685.html

      0
    • Fabian war bei Mgath schon einmal im Gespräch. Scheiterte jedoch wegen Ablöse bzw. dem Holland-Kaiser…

      Fabian ist eher Flügelstürmer. Mittlerweile recht teuer. Wäre aber eine Verstärkung, da er auch torgefährlich ist.

      Wie gesagt, mir würde schon einer reichen, der mal selbst den Abschluss sucht. Jonny.pl hat es bei tm.de schön geschrieben.Kein Dost, der alles aufgelegt bekommen muss.

      0
    • Exilniedersachse

      Im ersten Moment war ich erstaunt über die Denkweise, den hätten wir nicht überzeugen können oder der hätte nicht gewollt.

      Bundesliga (mit England die attraktivste Liga der Welt)
      Manager mit einem hohen Ansehen
      Finanzmittel die wohl einzigartik sind
      Stadt quasi ohne Medienlandschaft (Kein Stress wie in z.B. Köln)
      Sogar einen Sportwagen aus der VW Paletta kann man in die Schale werfen.

      Dann dachte ich aber:
      Kann nichtmal einen Pirmin Schwegler (Als peinlicherweise monatelang angepriesenen Königstransfer) überzeugen. Will Spieler nur holen die uns sofort weiterhelfen (erste 11 stärken) und kauft dann nur in die Breite nachdem er zuvor dafür gefeiert wurde dass er den Kader ausgedünnt hat.

      Naja zuviel darf man vom ewigen Bremer KA wohl nicht erwarten. Bei mir jedenfalls inst der Punkt erreicht an dem ich enttäuscht bin.

      0
  58. Die kicker-Topthemen am Donnerstag

    Allofs treibt den Imagewandel voran
    Wolfsburgs Manager Klaus Allofs treibt den Imagewandel des
    VW-Klubs voran: „Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir
    anders sind!“

    0
    • Coprolalia under Control

      Oh, Futter!

      0
    • Exilniedersachse

      Träumer Allofs. Diese Idee, ich kann es auch anders hatte auch mal Magath und da hatten wir die europäischen Resterampe leergekauft.

      Imagewandel bei einem Werksklub.

      Das geht schnell. KA kündige doch am besten direkt die Partnerschaft mit VW und gliedere die Fussball GmbH aus. Haste keine Neider mehr aber auch kein Geld und am Ende geht es ja auch ein bisschen darum, dass hier Fussball gespielt wird auf hohem Niveau um junge Spitzenkräfte aus der Automobilbranche in die tiefste Provinz zu lotsen.

      0
    • Exilniedersachse

      1. Wenn es was positives zu loben gibt werden das viele zu tun.

      2. Die emotionale Art der Kritik mag in der Angst, dass die positive Sichtweise sich mit der Sichtweise der Sportlichen Leitung deckt begründet sein.

      3. Oft wird meiner Meinung nach bei kritischen Post oft das Kritisieren an sich kritisiert und nicht der Inhalt (ausser dem gewagten 80Jahre Vergleich)

      4. Diese Aussagen, manchmal geht es nicht besser sind Aussagen die sehr komisch sind und wohl im unterschiedlichen Anspruchsdenken begründet.(Ich finde so denken Verlierer)

      5. Ich persönlich habe auch etwas Angst, dass wir bei unserer geplanten langsamen Neuausrichtung nur noch weiter weg von Klubs kommen die in den letzten Jahren den einen oder anderen positiven Schritt gemacht haben. Wenn Freiburg, Frankfurt, Gladbach oder wer auch immer auch perspektivisch attraktiver ist, wird es nur noch schwieriger und man muss noch mehr Geld in die Hand nehmen.

      6. Ich finde KA ist noch nicht in Wolfsburg angekommen und sein Konzept ist nicht durchdacht weil es die Nachteile des Standorts Wolfsburg in einer naiven Weise ausblendet und die Vorteile nicht nutzt.

      0
  59. Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll.

    Hoffentlich zeigt sich in zwei Wochen im Stadion, dass dieser Blog doch nur ein Minikosmos ist und nicht die Stimmung darstellt. Wenn ich mir hier die breite Meinung ansehe (und die likes bewerte), mache ich mir ernsthaft Sorgen um meinen VfL – um unseren VfL.

    Fange ich mal mit den Transfers an. Es wurde schon zig mal durchgekaut, was für Typen wir brauchen. Und es wurde auch zig mal gesagt, dass eine Kaderverkleinerung sinnvoll ist. Aber für welchen Preis?
    Ich bin jedenfalls nicht zufrieden, dass Spieler hier für einen Appel und ein Ei verscherbelt (Kjaer, Russ, Poga) oder ewig nur verliehen werden. Allofs erntet dafür Komplimente, dabei ist das eher wenig bis gar nichts.

    Ähnlich sieht es meines Erachtens auch bei den Zugängen aus. Caligiuri ist einfach nur unnötig – kostete aber schlanke 2,5Mio. Und der Klose-Deal ist einfach nur aberwitzig und steht im kompletten Widerspruch zum angeblichen neuen Image. Klose hatte nur noch eine Saison, diese Ablöse ist null gerechtfertigt.

    Mit der Kaderplanung auf den WICHTIGEN Positionen ist man null vorangekommen. Wir gehen im dritten jahr in Folge mit einer Großbaustelle im zentralen Mittelfeld in die Saison. Trotzdem glauben Fans und noch schlimmer, die Vernatwortlichen, dass es besser werden würde. Meine Frage von heute, woher die Hoffnung kommt, blieb unbeantwortet.
    Weder Dost, noch Polak, Träsch usw. werden kommende Saison sich um zwei-drei Klassen verbessern. Wie kommt man zu dieser Annahme?

    Dann der Trainer mit seiner bisher eher verkorksten Vorbereitung. Was interessiert mich, ob die angeblich toll trainieren (sagen Aussenstehende) oder ob die scherzen? Am Ende zählen die Ergebnisse. Und die sind bescheiden, obwohl sich die Mannschaft nicht verändert hat. ´Laufwege sind bekannt, allenfalls wurde an der Taktik gefeilt. Trotzdem hat man Altach nicht im Griff, verliert vier Mal in Folge. Führungen werden nach wie vor verspielt. das hat etwas mit Einstellung zu tun. Das ist die sache des Trainers. Kritik? Fehlanzeige.

    Grund zur Besorgnis? Fehlanzeige.

    Fast noch schlimmer finde ich die Ausreden.
    Transfers: Es sind ja noch fünf Wochen Zeit. In zwei Wochen fängt die Saison an, die Punkte dann zählen genauso wie am Ende der Saison. Aber egal, wir werden wieder rummeiern. Mannschaften wie Frankfurt, Mainz oder Freiburg werden punkten und wir laufen hinterher. Aber ist ja noch Zeit. Wenn es wenigsten Gerüchte gebe…

    Zentrales Mittelfeld: Jeder hat Medojevic ind er Rückrunde mehrmals gesehen. Auf Bundesliga.de kann man seine Nicht-Leistung noch einmal in Zahlen bewundern. Polak war weder stabilisierend noch sonderlich gut. Gute Spiele hatte er, genauso wie viele schlechte Spiele. Macht allenfalls durchschnittlich – aber er ist ja auch erst 31 jahre alt. Vielleicht entwickelt er sich ja noch, würde vllt. kommen.

    Im Sturm wird wochenlang auf Dost eingeschlagen (zurecht), HuiBuh präsentiert am Ende der Saison sogar eine Auswertung seines Verhaltens. Beim Trainingsauftakt bestätigt sich das – und plötzlich ist er Stürmer Nr. 1 und ach so integriert. Da kann ich nur noch lachen, und zwar über solche Fans. Dost ist Egoist vor dem Herrn und genauso wenig integriert wie Olic. Aber auch das will keiner wahr haben, da sie ja beim Tor gemeinsam jubeln. Sollen die sich dann streiten?

    Ich kann nur wiederholen und warnen: Diese Saison könnte sehr bitter werden. Spielerisch wird es dürftig werden. Man lässt sich hier von den Ergebnissen blenden und vom Begriff „Überlegenheit“. Meiner Meinung nach ist man überlegen, wenn man sich Chancen erspeilt und wenige Chancen zulässt. Wir haben aber viel zu wenig Chancen und lassen leider immer welche zu. Da interessiert mich der Ballbesitz null.

    Sollte sich nichts ändern, wird hier der Baum schnell brennen. Mehr als Platz 11 oder 12 kann ich mir nicht vorstellen.

    0
    • s.u.

      0
    • Verstehe ich das richtig, dass du dir eine Stimmung im Stadion wünschst, in der wir Allofs und Hecking raus rufen oder deutliche Forderungen aufstellen, dass Allofs endlich handeln soll ?
      O Gott!
      Hilfe !
      Das einzige was wir als Stimmung im Stadion gebrauchen können ist bedingungsloses Anfeuern der Mannschaft.
      So seh ich das.

      0
    • Es ist ja durchaus legitim, die Sache kritisch zu sehen. Aber ich teile deine Meinung nicht ganz.

      Woher die Hoffnung kommt? Zunächst würden wir eine bessere Saison spielen, wenn wir die letzte Rückrunde auf 34 Spieltage hochrechnen. Des Weiteren haben wir mit Koo und einem gesunden Perisic zwei verkappte Neuzugänge.

      Zu den (Testspiel)Ergebnissen. Es ist eben NICHT so, dass am Ende nur das Ergebnis zählt. Frei nach Klopps Philosophie: wenn wir guten Fußball spielen, werden wir immer mal Spiele verlieren, die Mehrzahl jedoch gewinnen.

      Klar, ein guter 6er wäre für unser Spiel wichtig. Aber dass eine Kategorie wie Gustavo zu bekommen ist, von dem Gedanken muss man sich noch verabschieden. Und ehrlich gesagt finde ich die Personalie im Sturm noch weitaus wichtiger. Aber auch hier muss man einen überdurchschnittlichen Spieler erstmal finden.

      0
    • Ja Wahnsinn, nicht wahr? Beim Bundesliga Manager auf der Playstation muß ich doch auch nur ein 8 Mio. Angebot für Schweinsteiger abgeben, und schon kommt der. Wieso schafft Allofs das nicht? Und eigene Spieler kann man problemlos für das doppelte dea Marktwerts verkaufen. Wieso schaffts Allofs nicht?
      Die Lösung des Problems: Einfach mal den Schwierigkeitsgrad nach oben setzen.

      Im Ernst. Ich hätte nicht gedacht, daß hier jemand die Einkaufspolitik von Magath vermisst.

      0
    • @diego:

      Ich habe nirgends geschrieben, dass die Stimmung gegen Hecking sein soll. Mich würde das zwar nicht stören (das gebe ich gerne zu), aber ich habe es oben nicht geschrieben.

      Generell finde ich es sehr dürftig, dass du meinen Beitrag darauf reduzierst. Ich habe da mehr hgeschrieben, als du es in 10 Posts schaffst. Vom Inhalt wollen wir mal ganz absehen.

      Ich sage es dir ganz unverblümt – gerne auch mal Stadion: Du hättest perfekt in die Zeit vor 80 Jahren gepasst. Bloß keine Kritik hören, zulassen und etwas hinterfragen.
      Mit dieser Einstellung wird man sehr weit kommen. Das ist das schlimmste was überhaupt passieren kann.

      0
    • Ich finde den Vergleich mit vor 80Jahren ja schon etwas arg weit hergeholt, aber kann grundsätzlich verstehen was Du damit sagen willst. Ich finde es persönlich auch gesellschaftlich (insbesondere die junge Generation) bedenklich, das so viele nix hinterfragen und alles dufte finden oder es ihnen egal ist. Frei nach dem Motto eines mir geschätzten hessischen Mundart-Redners „Bevor ich mich uffrech, isses mir lieber egal“.

      Man sollte schon alles hinterfragen und auch kritisch beleuchten, was dann bei der Beleuchtung herauskommt, wirkt aber bei jedem eben etwas anders. Der eine versucht Vermutungen anzustellen wie die weiteren Umstände sind, die dauerhaft im Schatten liegen, der andere lässt das nicht gelten. Andere haben Vertrauen und die Hoffnung das alles gut wird, andere haben das gefühl das es nicht gut gehen kann. Ich würde jedem seine Sicht der Dinge lassen und nicht versuchen die andere Seite als „dumm“ darstehen lassen.
      das wirft auch immer ein schlechtes LIcht auf die eigene Seite.

      0
    • @ Poseidon:
      Das mit dem ‚bloß keine Kritik hören, zulassen und etwas hinterfragen‘ lässt sich leider eins zu eins auf dich übertragen. Wenn mir hier jemand in den letzten 100 Posts aufgefallen ist, der vor Ignoranz anderen Meinungen gegenüber strotzt, dann warst das wohl leider du.

      Auch die Leute, die deine Kritik hier nicht so unterschreiben würde, sind ja selbst nicht unbedingt unkritisch – sie sehen die Lage nur nicht ganz so extrem und erkennen mehr positive Dinge in Allofs Transferpolitik also du, aber kritische Worte habe ich von vielen von ihnen auch schon gelesen.
      Aber wer hier nicht absolut extremistisch die komplette Sommervorbereitung verteufelt wird von dir als dumm, ahnungslos, naiv usw. abgestempelt.
      Es ist nicht einmal so, dass die Leute deine Kritik einfach nur abschmettern, manche versuchen auch zu erklären, dass es auf dem realen Markt eben vielleicht nicht so einfach ist, alle Spieler zu bekommen, die man gerne hätte. Und dass Klaus Allofs sich vermutlich doch besser in der Szene auskennt als die meisten (vermutlich alle) Fans hier.
      Aber die sind für dich genauso dumm, wie diejenigen, die deine Aussagen schon nicht mehr ernst nehmen können.

      Ich denke bevor du nicht selbst anfängst, Anderen gegenüber Akzeptanz oder zumindest Toleranz zu zeigen, kannst du lange auf schöne Diskussionen warten, in denen Viele deine Beiträge Zeile für Zeile lesen und dann auch Zeile für Zeile beantworten.

      0
    • Ich finde nicht, dass der Vergleich weit hergeholt ist.

      Wir haben hier mittlerweile eine Mentalität beim VfL, dass jede Kritik als „wer nicht für uns ist, ist gegen uns – geh doch zur Eintracht“ abgewiegelt wird.

      Das ist extrem seit Veh zu beobachten. Würden alle (Verantwortliche und Fans) mal stärker gewisse Dinge hinterfragen, wäre der Verein viel weiter. Nicht das Geld ist das Problem, sondern wie mit ihm umgegangen wird.

      Und diese ewigen Phrasen „ich vertraue den Verantwortlichen“ oder „XY wird als Manager ja wohl mehr Ahnung haben als wir“ usw. hatten wir schon so oft. Beim VfL zig Male – und in der Geschichte ein Mal. Daher ist der Vergleich hart, aber durchaus zulässig. Abgesehen davon beinhaltet diese Zeit viel mehr als nur der Holocaust.

      Ich kann auch nicht unterschreiben, dass Allofs mehr Ahnung hat. Das mag unheimlich arrogant klingen, aber seine bisherigen Leistungen lassen nur diese Erkenntnis zu.
      Jede Entscheidung kann ich äußerst kritisch hinterfragen. Das fängt bei LGK an, den man zwar endlich vor die Tür gesetzt hat, aber auf eine äußerst unglückliche Art und Weise. Das kann man geschickter lösen.
      Zu den Transfers habe ich schon alles gesagt. Für mich ist es keine Kunst, für dieses Paket einen Klose zu holen. Die Größenordnung wird schon stimmen. Und einen Orozco zurück nach Venezuela zu schicken, hätte auch jeder von uns geschafft.

      ich frage mich generell, warum viele annehmen, die Leute hätten so viel mehr Ahnung. Welche gelernte Fähigkeit spricht dafür? Allofs kam dazu wie die Jungfrau zum Kinde. Er hat allenfalls Berufserfahrung, aufgrund der vielen Bremer Jahre scheint er sich jedoch nur schwer anpassen zu können.

      Nein, ich werde weiterhin die Finger in die Wunde legen. Wem diese ewige kritik zu viel ist und lieber in der heilen rosa-roten Welt leben möchte, braucht es ja nicht lesen. Ich persönlich würde auch lieber nur „Toll“ und „prima“ schreiben, aber leider ist der Verein dafür zu blöd. Es kommen aber gewiß auch wieder andere Zeiten.

      0
    • Also leben alle außer Dir und ein paar andere in einer rosa Welt? Das sind so Aussagen mit denen ich nichts anfangen kann. Wllst Du provozieren und die immer gleichen Diskussionen bis zum Erbrechen führen oder was?

      „…lassen nur diese Erkenntnis zu.“

      Gerade das ist es doch was unheimlich subjektiv ist. Eben weil wir die vorliegenden Infos aus den Medien haben und niemals alle Begleitumstände, Vorgaben von VW, etc. kennen.

      Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber kann es sein das Du auch im echten Leben, privat oder beruflich auch ab und an mal aneckst? Ich könnte es mir vorstellen

      0
    • „Eben weil wir die vorliegenden Infos aus den Medien haben und niemals alle Begleitumstände, Vorgaben von VW, etc. kennen.“

      Dem ist nicht so.

      0
    • Du kennst also alle Begleitumstände? Ich kenne sie wie vermutlich alle anderen nicht.

      Wenn Du so einen guten Draht hast, dann solltest Du die Zeit nicht hier mit Schreiben verbringen, sondern direkt dort eine Revolution anzetteln wo sie Aussicht auf Erfolg hat.

      0
    • Ich habe nichts gegen Kritiker oder Skeptiker, doch halte ich es für dreist, dass sich hier User, die eben die Kritik und Skepsis nicht teilen, vorwerfen lassen müssen, in einer rosa-roten Welt zu leben! „Finger in die Wunde legen“ – welche Wunde denn? Hier entstehen bestenfalls Wunden, weil es mache User satt haben, sich als blöd hinstellen zu lassen. Das hat mit der Meinung zu fußballspezifischen Dingen doch längst nichts mehr zu tun. Als ob einer die Weisheit gepachtet hätte!

      Es ist doch legitim, die Entwicklung der Mannschaft unter Hecking und die einzelnen Spieler anders zu bewerten. Im Übrigen gibt der Trend der Rückrunde (nicht aufgrund der 10 ungeschlagenen Spiele, sondern aufgrund der immer deulich gewordeneren Elemete einer Spielidee) aus meiner Sicht denjenigen eher eine Grundlage, die in Bezug auf das neue Spieljahr zu leisem Optimusmus neigen. Natürlich gibt es hier und da Möglichkeiten, sich entscheidend zu verstärken. Allofs hat z.B. auch von Anfang an offen eingeräumt, dass man für das defensive Mittelfeld sucht. Aber nicht um jeden Preis! Auch mögen die Meinungen über einzelne Spieler auseinander gehen (z.B. wie bei Hammerhai und mir in Bezug auf Medojevic), das muss doch nicht bedeuten, dass man bei einer positiveren Bewertung alles rosa-rot sieht und mögliche Verstärkungen ablehnt. Auf der anderen Seite gibt’s hier ja auch Skeptiker, die positive Dinge wahrnehmen und anerkennen, jedoch trotzdem an anderer Stelle kritisieren und hinterfragen.

      Nur ist es schlicht irgendwann nervig, wenn man von machen Kritiker ständig den selben Kram lesen muss und jedes mal das Bild gezeichnet wird, alles sei ultmativ pechschwarz. Damit kann und will man sich irgendwann nicht mehr auseinander setzen, weil kein Stück differenziert wird und keine Diskussionsgrundlage gegeben wird. Und wenn dann auch noch andere User diskreditiert werden, hört der Spaß auch mal auf. Das hat nichts mit „Finger in der Wunde“ zu tun! Wenn ich schon sowas wie „will keiner wahr haben“ lese, muss ich mich fast übergeben. Als wenn einer die Wahrheit kennen würde… – ach, da gab’s ja wieder ’ne Grillfete. Macht Dost in den ersten fünf Spielen fünf Tore ist eh alles Eierkuchen. Nichts ist so schnelllebig wie der Fußball. Deshalb freue ich mir, dass der VfL endlich einen Manager mit Weitblick hat, der nicht glaubt, alles in einer Transferperiode auf neue Füße stellen zu müssen. Wir suchen einen Top-Sechser! Finden wir ihn jetzt nicht, suchen wir im Winter weiter. Usw. Und trotzdem herrscht bei der sportlichen Führung der Glaube, so oder so ein gutes Jahr spielen zu können. Genauso wie bei einigen Anhängern. Manche sehen es anders, doch die haben auch nicht mehr Ahnung. Reden sich das aber wohl ein und glauben ein Martyrium auf sich nehmen zu müssen. Ständig diese Opferrolle. „Keiner mag mich, weil ich ja ein Realist bin und Kritik auspreche. Ich kämpfe ja gegen alle und bin der große Mahner.“ Nicht Realist, sondern Pessimist. Nicht mehr. Andernfalls würden Beiträge nämlich positive und negative Dinge beinhalten und nicht ständig den Untergang skizzieren…

      Ein „Ich hab’s euch ja gesagt “ nach einem Testspiel ohne Bedeutung finde ich echt entbehrlich. Eigentlich auch lächerlich. Insbesondere dann, wenn das Spiel keiner gesehen hat.

      0
    • Die Vorgaben von Volkswagen sind doch bekannt. Da erzähle ich doch nichts neues. Und die lautet auch nicht „gesichertes Mittelfeld“.

      Mit Begleitumstände meinst du bestimmt die Transfers. Zumindest den Klose-Transfer kann man gut erklären, auch warum die Ablöse hoch war.

      Ansonsten erzähl ich auch nichts Neues, wenn ich sage, dass Volkswagen sich aus dem Tagesgeschäft raushält. Sollten die Ergebnisse aber bis zum Winter nicht wunschgemäß sein (int. Geschäft weit weg), wird man reagieren. Das ist keine Mutmaßung, sondern Wissen. Volkswagen lässt Allofs derzeit machen, wird dann aber eingreifen.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wobei dann Hecking rausgeworfen wird und nich Allofs, da wäre ich mir sehr sicher, denn eine zweite Patrone spricht man bestimmt dem Allofs zu.

      0
    • „Nur ist es schlicht irgendwann nervig, wenn man von machen Kritiker ständig den selben Kram lesen muss und jedes mal das Bild gezeichnet wird, alles sei ultmativ pechschwarz. Damit kann und will man sich irgendwann nicht mehr auseinander setzen, weil kein Stück differenziert wird und keine Diskussionsgrundlage gegeben wird.“

      Du setzt natürlich eine viel bessere Diskussionsgrundlage, indem du alles für gut hälst und für alles Erklärungen lieferst. Sehr differenziert. Herrlich auch, dass du bei Dost nur die Hoffnung hast, dass er treffen könnte.

      Hier steige ich dann aus. Denn wir drehen uns im Kreis, wie schon seit 7 Jahren. Du hast für Strunz genauso argumentiert, wie für Augenthaler oder Veh. Etwas anderes erwarte ich auch jetzt nicht von dir. Es ist einfach nicht deine Art, jemanden der Verantwortlichen infrage zu stellen, weil die ja „mehr Ahnung“ haben.

      0
    • @Wirbrauchen…: natürich fliegt Hecking zuerst. Nur die zweite Patrone wird Allofs nicht alleine schießen. Da würde VW mitreden.

      0
    • Und obwohl ich solch geschmacklose Vergleiche wirklich widerlich finde, muss ich erwähnen, dass mich jemand, der absolut 0 Toleranz zeigt und andere Meinungen als dumm und falsch abutut, viel mehr an die damalige Zeit erinnert, als die fair und tolerant miteinander Diskutierenden hier.

      Aber trotzdem möchte ich dich nicht mit Personen dieser Zeit vergleichen – das wäre in diesem Kontext hier meiner Meinung nach einfach nur respektlos gegenüber Opfern der damaligen Zeit. Sie so zu instrumentalisieren um hier eine emotional geladene Stimmung zu provozieren, die einem die Diskussionsgrundlage stärken soll… :kotz:

      0
    • uff! Also das ist wirklich müßig. man kann sich die ganze Kommentarstrecke sparen.

      Bin dann mal weg, bevor ich ….

      0
    • Augenthaler war für mich die größte Nulpe in fachlicher Hinsicht, die je beim VfL aufgeschlagen ist. Dem hätte ich längst gekündigt habt, so dass es nie zu seiner One-Man-Show bei der berühmten PK gekommen wäre. Sei’s drum.

      Ich sehe als alles positiv? Tja, dann solltest du mal dein Leseverstehen hinterfragen. Ich schreibe seit Jahren, was mir hier und da missfällt. Nur wiederhole ich mich nicht ständig und erkenne an anderer Stelle auch Dinge an, die gut laufen. Und ich habe wohl eine andere Vorstellung, wie der VfL nach den Bonzen-Jahren verfahren sollte. Ich sehe es wie Allofs: Qualität ja, doch nicht zu jedem Preis. Dass wir uns auf vermutlich den gleichen Positionen Verstärkungen wünschen, mag sogar zutreffen… Nur ist es bei mir ein Wunsch, keine unbedingte Forderung. Und ich halte nicht jeden Spieler, der noch nicht 100%ig überzeugt hat, für einen Hans Wurst. Sicherlich gibt’s auch Spieler, denen ich gar nix zutraue. Aber vermutlich nicht so viele wie in deiner Wahrnehmung. Aber unterschiedliche Meinungen sind ja erlaubt.

      Nachtrag: So nebenbei… Wer hat denn in den letzten drei Jahren im VfL-Trikot überzeugt? Gut gesprochen wird scheinbar nur über Spieler, die den Klub verlassen haben. Dass die vor ihrem Abschied zum Teil auch Kokolores abgeliefert haben, wird gern vergessen. Andere Abgänge werden gar zerrrissen. Kann man nicht mal schreiben: „War nix hier, aber alles Gute! Punkt. Aus.“ Das ist eine Art in den Foren, die mir missfällt. Auf der anderen Seite wird z.B. ein Koo über den Klee gelobt und gefordert, ohne je etwas für den VfL abgeliefert zu haben. Der muss sich auch erst integrieren, d.h. sich entsprechend der Vorgaben seines Trainers in den Dienst der Mannschaft stellen und seine Aufgaben vorne wie hinten erfüllen. Dann darf und soll er gern spielen. Das ist schon alles manchmal merkwürdig…

      0
  60. In einigen Punkten würde ich poseidon zustimmen, jedoch nicht in allen. Hab momentan keine Lust da grossartig was zu schreiben.

    Nur eine Frage beschäftigt mich im Moment:
    Womit wärt ihr(gemeint sind alle hier) in der nächsten Saison zufrieden? Ich finde, dass sich die Ziele und Wünsche hier schon wieder nach einer Rückrunde nach oben geschraubt wurden. Da hier einige wieder von internationalem Geschäft etc schreiben. Habe. irgendwie in Erinnerung, dass letzte Saison zwischenzeitlich viele schon über eine neue Saison zufrieden gewesen wären in der man nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Kann mich auch irren.

    Mir persönlich würde ein einstelliger Tabellenplatz vor braunschwach reichen. Mehr wäre natürlich umso schöner, aber man darf nichtvergessen woher wir kommen. Die letzten Jahre hatten wir immer irgendwie mit dem Abstieg zu tun

    0
    • Gemessen an den Möglichkeiten und Personalkosten des Verein ist es unabdingbar, den internationalen Wettbewerb anzupeilen. Auch wenn die Verantwortlichen sich in Zurückhaltung üben, wird das intern ausgegebene Ziel wieder “Euro League” lauten – ganz sicher. Von einer “Übergangssaison”, einem behutsamen Umbau oder “Welpenschutz” zu sprechen, ist schlichtweg nicht angemessen. Der Trainer ist seit einem halben Jahr da. Das Grundgerüst der Mannschaft steht, alle Spieler, die in der Rückrunde eine Rolle gespeilt haben, sind geblieben. Mit anderen Worten: Die Mannschaft sollte (!) weitgehend eingespielt sein. Was fehlt, sind zwei bis drei punktuelle Verstärkungen auf Schlüsselpositionen. Der Zeitpunkt, um diese punktuellen Verstärkungen vorzunehmen oder wenigstens konsequent anzugehen, ist in meinen Augen JETZT gekommen. Keiner würde meckern, wenn letztlich nur noch ein Spieler kommt, aber wenn wirklich gar nichts mehr passieren sollte, wäre das schon äußerst fragwürdig. Noch einmal zu Erinnerung: Hecking und Allofs haben im Frühjahr gemeinsam die Schwachstellen des Kaders analysiert und offengelegt. Hecking hat zum Trainingsauftakt geäußert, dass er nicht ganz zufrieden mit dem Kader sei und hoffe, Allofs werde ihm noch den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Wie kann es sein, dass beide plötzlich ihre Meinung geändert haben?

      0
    • Ich kann mich da nur den Hammerhai anschließen.

      Der internationale Wettbewerb ist aus diversen Gründen Pflicht.
      1. Budget
      2. Mannschaft ist zusammengeblieben
      3. Etat
      4. Anspruch von VW
      5. Schafft man es nicht, wird man noch unglaubwürdiger
      6. Diego würde gewiß nicht verlängern – er ist das letzte Aushängeschild
      7. Man muss sich dieses Jahr deutlich vor Braunschweig bewegen

      Womit ich zufrieden gewesen wäre, steht oben drin.

      0
    • Ich rechne mit einer Entscheidung über Diegos Zukunft lange vor dem Saisonende. Der wird sicherlich berücksichtigen, ob er bei einem Klub spielt, dem er die Quali für Europa zutraut…

      0
    • Klar wird Diego das nicht erst nach der Saison tun. Die Prognose kann man ja relativ schnell nach dem 31. August abgeben. Wenn der Saisonstart so verlaufen sollte wie die Testspiele bzw. man wieder ewig nur Remis spielt, ist der Start verkorkt. Dann rennt man wieder hinterher.

      0
    • Ja, wenn…

      0
    • Sag mir, warum Polak, Dost oder Medojevic nun besser sein sollen als letztes Jahr?

      Dost bekam reihenweise Chancen, hat aber nie seine Art zu spielen umgestellt / angepasst.

      Polak ist ein Auslaufmodell.

      Allenfalls Medojevic könnte sich noch etwas steigern. Von einem eher schlechten Spieler zu einem mittelmäßigen Spieler.

      Aus allen drei Spielern werden aber gewiß keine guten Spieler mehr. Und das hat direkte Auswirkungen auf das Saisonergebnis. Wir reden hier schließlich nicht vom RA, sondern von Schlüsselpositionen.

      0
    • Es ist doch jedes Jahr das selbe Szenario: Bayern und Dortmund spielen oben, wenn nichts Unvorhersehbares passiert. Leverkusen und Schalke stehen aus meiner Sicht auf gesunderen Füßen als wir, weil dort in Bezug auf bestimmte Positionen Kontiunuität herrscht. Und dahinter kommen wir. Ich erwarte, dass wir um die EL-Quali möglichst lange mitspielen und sie eigentlich auch packen. Jedoch gibt’s Jahr für Jahr zwei, drei Überrschungsteams. Sollte es am Ende an zwei, drei Punkten gescheitert sein, wäre das für mich – zumindest unter bestimmten Voraussetzungen – zu akzeptieren, wenn man guten Fußball gezeigt hat. Ansonten erwarte ich Kontinuität und die konsequente Umsetzung einer Spielidee (zu der auch in einem bestimmten Umfang Variabilität des Trainer gehört). Das Ziel „einstelliger Tabellenplatz“ würde ich auch nach außen kommunizieren, wäre mir intern aber zu wenig! Die Ambitionen sollten größer sein. Aber ich würde auch versuchen, den Druck zunächst gering zu halten. Dafür ist unsere Mannschaft ein zu fragiles Gebilde. Platz 5 oder 6 also.

      0
    • Sehe ich auch so. Und den Druck hält man doch auch niedrig. Niedriger geht ja schon fast nicht mehr.

      Ich persönlich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese mannschaft einen solchen Quantensprung hinlegt. Dafür wiederholen sich zu oft die Fehler, sprich Gegentore oder Auslassen der Chancen.

      0
    • Die Antwort ist doch leicht, wird von dir aber ja als rosa-rotes Wunschdenken abgetan! Weil wir nun im Kollektiv besser spielen und seit einem halben Jahr Kontinuität in der Philosophie haben. Ich meine nicht das stoische Festhalten an einer taktischen Aufstellung, sondern Dinge wie das Umschaltspiel, Pressen, der Aufbau über weit auseinander gerückte Innenverteidiger, das Laufspiel etc. Wir machen nach Magath und Köstner endlich ein Taktiktraining. Und es ist doch – ohne, dass ich die Rückrunde in den Himmel hebe – auffällig, dass sich die Laufwege nach und nach manifestiert haben, dass Positionswechsel hinzu kamen, dass schneller aus der eignen Hälfte aufgebaut wurde, dass lange Bälle seltener wurden, dass Spieler aus der offensiven Dreierkette häufiger in den 16er kamen… – das sind Dinge, die noch nicht gut aber zumindest ordentlich geklappt haben und die nun weiter einstudiert werden.

      Zu Dost sagt Allofs im heutigen Kicker: „Er hat Eingewöhnungszeit gebraucht. Jetzt weiß er, was von ihm verlangt wird.“ Und er scheint aktuell sogar die Nase vor Olic zu haben. Zudem ist er offenbar ein Stimmungsmensch. Nur weil du ihn abgeschrieben hast, muss ich das doch nicht auch tun. Dost hat gewisse Qualitäten, die du ihm wohl absprichst und die ich sehe. Unterschiedliche Meinungen sind erlaubt. Und deine Meinung hat keinen Anspruch richtiger zu sein als andere.

      Medojevic und Polak sind für mich keine Top-Spieler, aber unterm Strich solide Jungs. Polak war doch über die meiste Zeit beim VfL Wackelkandidat (anfangs auch bedingt durch seine Fitness), erst gegen Ende der Rückrunde kam er mehr und mehr aus seinem Schneckenhaus. Der spielt nun mit einer ganz anderen Körpersprache und versucht auch riskantere Pässe. Medojevic war schon abgeschrieben, hat sich aber stabilisiert. Ihn sehe ich deshalb verhältnismäßig positiv, weil das VfL-Spiel mit ihm bislang die beste Balance gezeigt hat (weil er seine Gegenspieler stellt, sich im Raum gut bewegt und sich schnell vom Ball trennt, ohne unnütze Zweikämpfe zu bestreiten und zu riskante Bälle zu spielen). Seine Spielweise mag bieder sein. Man kann das negativ oder positiv bewerten. Viele fordern Koo, doch macht das aus meiner Sicht nur dann Sinn, wenn sowohl offensiv wie defensiv harmoniert wird. Deshalb glaube ich, dass Medojevic zum Start die Nase zu Recht vorne habe wird. Du hingegen schiebst das auf Heckings grundlegende Präferenz, zunächst defensiv gut zu stehen. So nebenbei: Falsch wäre das nun auch nicht, nur weniger attraktiv. Ich gebe Koo dennoch alle Chancen, Medojevic zu verdrängen. Lange Rede, kurzer Sinn: Individuell sind die genauso gut und schlecht wie im letzten Jahr, aber wie wir an der Konkurrenz aus Frankfurt und Freiburg im letzten Jahr gesehen haben, ist und bleibt Fußball ein Mannschaftssport. Natürlich hätte eine Mannschaft mit Gustavo ungleich bessere Voraussetzungen und ich drücke mir die Daumen blau. Aber schwächer als z.B. ein Schuster oder Makiadi sind unsere Spieler auf der Position auch nicht. Medojevic ist zudem auch noch entwicklungsfähig.

      0
    • Exilniedersachse

      @Schalentier: „danach kommen wir“

      Das sehe ich leider anders. Ich schätze durchaus z.B. Gladbach deutlich stärker ein. Eingespielte Mannschaft. Gute Transfers.

      Zur Erinnerung: Einer unserer hier als Hoffnungsträger angepriesenen Spieler wurde da nicht genommen weil die ihn nur geschenkt haben wollten.

      Und bei Stuttgart muss man mal gucken.

      0
  61. Absoute Zustimmung, Poseidon. Das Meinungsbild in der Online-Community ist wie unsere Gesellschaft: Heute so, morgen so. Gewinnen wir ein Testspiel gegen die B-Elf des FC Sion ist alles super und wir können „so in die Saison gehen“. Verlieren wir gegen den St. Etienne, Kopenhagen und Braunschweig ist alles schlecht und wir brauchen zwingend (!) neue Spieler. Gewinnen wir gegen Altach und St. Gallen ist plötzlich wieder alles im Lot und man muss keine Bauchschmerzen haben, mit dem Kader in die Saison zu gehen. Widerwärtig! Ich bin mir aber sicher, dass sich der Wind – wie du ja auch schreibst – in absehbarer Zeit wieder drehen wird. Vllt. sollte man sich mal die Mühe machen, einige der kritischen Beiträge aus den letzten Tagen zu archivieren und zu gegebener Zeit noch einmal auf den Tisch legen. Ich bin mir überdies sicher, dass einige so denken wie wir, sich aber einfach nicht äußern.

    Unser Auftaktprogramm lautet Hannover (A), Schalke (H), Mainz (A) und Berlin (H). Wenn dieser Kader nicht mehr grundlegend verstärkt wird, halte ich es für realistisch, dass wir nach der Partie gegen die Hertha mit einem Punkt dastehen – und dann wird hier in der Tat der Baum brennen. Freilich nutzt es dann nicht mehr viel, weil wir zu diesem Zeitpunkt bereits den 31. August schreiben.

    Im Übrigen halte ich diesen von Allofs propagierten Imagewandel nur partiell für den richtigen Kurs. „Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir anders sind.“ Schön und gut, aber welchen Preis zahlen wir dafür? Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir anders sind, indem wir das Sportliche vernachlässigen und bitter notwendige Transfers in diesem Jahr einfach unterlassen? Die finanziellen Möglichkeiten, die der VfL hat, sind ein hohes Gut, über das kaum ein Bundesligist in diesem Maße verfügt. Was spricht dagegen, es in die Waagschale zu werfen? Ich bestreite gar nicht, dass in den vergangenen Jahren mit diesen finanziellen Mitteln, die zur Verfügung standen, reichlich Schindluder getrieben wurde, aber beim besten Willen: Viel Geld zu besitzen, hindert doch niemanden daran, es sinnvoll einzusetzen.

    Ich bringe es mal auf den Punkt, weil ich mich auch nicht permanent wiederholen möchte: Der Trainer hat bei mir noch Kredit (wenn er schleunigst von der Doppelsechs Polak/Medojevic abrückt), denn unter seiner Regie haben wir in der abgelaufenen Rückrunde erstmals wieder so etwas wie ‚Konzeptfußball‘ sehen können – wenn auch nur im Ansatz. Die Personalie Allofs sehe ich jedoch äußerst kritisch. Er scheint zu glauben, dass er hier so arbeiten kann wie in Bremen. Beim besten Willen: Die Kaderreduzierung war bisher kein Hexenwerk. Spieler unter Wert zu verkaufen oder zum Nulltarif zu verleihen, bedarf keiner herausragenden Fähigkeiten. Der Klose Transfer hatte (inkl. Pogatetz) ein Gesamtvolumen von 8,5 (!) Mio. Euro. Das entbehrt jeglicher Grundlage.

    0
    • So, jetzt reicht’s fürs Erste mit dem leidigen Thema. ;)

      0
    • Der Klose-Transfer hatte angeblich ein solches Volumen, über die genauen Konditionen herrscht Stillschweigen. Und die Zahlen sind von den Medien wohl zunächst vom vorherigen Säbelrasseln des Nürnberger Managers abgeleitet. Im Übrigen: Was hätte man für Pogatetz auf dem Markt erzielen können? Unter Umständen nix! Und dann hätte man einen im Unterhalt teuren Ü30-Tribünenhocker an der Backe gehabt. Schließlich hatte ihn Magath einst als neuen Abwehrchef geholt. Allein eine Abfindung wäre isoliert betrachtet kostspielig gewesen. Nun hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Klose, den der Trainer charakterlich und sportlich absolut bewerten kann, kommt, ein Problembär geht. Auf der einen Seite vielleicht ein verhältnismäßig teurer Spaß, auf der anderen Seite mit einem blauen Augen davon gekommen. Ich glaube nämlich, dass ein Pogatetz nach einem halben Jahr ohne Spielpraxis nur sehr schwer zu vermitteln gewesen wäre. Und wir erinnern uns doch noch an den Portugiesen Alex und Jentzsch. Außerdem möchte ich noch mal anmerken, dass diejenigen, die den Klose-Kauf aufgrund der unbestätigten Zahlen in der Presse als zu teuer bewerten, ihre Meinung von ihrer eigenen subjektiven Meinung des Spielers abhängig machen. Hecking und Allofs sehen Klose offenbar besser. Genauso wie z.B. auch Medojevic (wie viele Spiele hat der nun eingentlich über einen Großteil der 90 Minuten gemacht?) oder Polak. Ich wünsche mir ja auch einen Top-Sechser, doch die Bewertung dieses Duos als „Doppel-Sechs des Grauens“ teile ich vermutlich genau so wenig wie die Verantwortlichen. Die haben aber wohl mehr Ahnung als ich…

      0
  62. @Jammerhai und Poseidon: es gibt ein paar user hier, die drehen ihre Meinung keineswegs wie ein Windfähnchen, sondern sehen die Grundhaltung der Transferpolitik von Klaus Allofs positiv. Und das deshalb, weil langfristiges und nachhaltiges Agieren ihnen wichtiger und erfolgversprechender erscheint als „mit der Brechstange Geld“ koste es was es wolle (Mannschaftsgefüge, Stimmung und Harmonie im Team, Image etc.) zu vermeintlichen Verbesserungen zu kommen.
    Das kann man natürlich anders sehen, was ihr ja wohl auch tut (wenn ich euch da richtig verstehe).
    Wo ich ganz bei euch bin: irgendwann wird abgerechnet. Will sagen, wenn z.Bsp. die ersten 10 Spiel alle verloren werden, dann wird sich jeder hier fragen, ob wir vielleicht den Wandel überzogen haben.
    Aber: im Vorfeld zu jaulen oder gar im Stadion schlechte Stimmung zu fordern ist aus meiner Sicht nicht angemessen, um es mal vorsichtig auszudrücken.
    Es ist mit den Jammerern und Weltuntergangsvorhersagern ganz einfach: wenn sie Recht haben jubeln sie: hab ich doch gesagt, im anderen Falle halten sie für ein paar Minuten den Mund, um dann anschließend den nächsten Weltuntergang vorher zu sagen.
    Aus meiner Sicht ein Fall für den Therapeuten.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Du scheinst viel zu lesen was sie schreiben aber 0 zu verstehen …

      Poseidon meinte sicherlich, die breite Masse meint, der kader ist so gut und wir können so spielen und alles ist gut.

      Er hofft, dass wir außeinander genommen werden und z.B. gegen Marseille so einen in die Fresse bekommen, dass man sieht was falsch läuft, am besten wären 23123123 Chancen und kein Tor, das DMF was sich selbst Knoten in die Beine spielt und wir bekommen 5 Gegentreffer …

      Hammerhai und Poseidon wollen nur aufzeigen, dass es auch Kritikpunkte gibt, man kann nicht alles schön reden, man kann auch ruhig mal den Finger in die Wunde legen.

      Einzig der Transfermarkt gibt momentan nichts her, dass Allofs nicht versucht hätte Spieler für das ZMF zu holen und für den Sturm kann man so nicht sagen, auch gab es Gerüchte um andere Spieler als Klose für die IV z.B. Ginther … die erst danach an die Presse geraten sind.

      Ich denke einfach mal wir sind es gewohnt von allen Transfers vorher zu wissen, dass dort was passiert (durch Magath), ich hoffe einfach mal, dass Allofs im Hintergrund am verhandeln ist und etwas passiert.

      Doch in Sachen Transfers gibt es leider immer 3 Parteien oder besser gesagt 4 …

      Abgebender Verein, aufnehmener Verein, Spieler und dann der Berater, so können sich manche Wechsel leider so etwas von in die Länge ziehen, was einem nicht lieb ist, schaut man sich den Gesamttransfermarkt an, ist da generell sehr wenig Bewegung drin.

      0
    • Also hofft man auf hohe Niederlagen um noch teure Transfers zu provozieren, anstatt daran zu glauben, dass die sportlichen Verantwortlichen (die wissen werden, dass noch finanzielle Mittel zur Verfügung stehen und selber auch Erfolg haben wollen) das Leistungsvermögen des Kaders besser einzuschätzen wissen?

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ich wusste nicht das es in einem Testspiel um Punkte geht….

      Misserfolg wünscht sich keiner für seinen Verein, wenn man wahrlich ein Fan ist, zumindest nicht wenn es um Punkte / Pokale geht die für die EL sind.

      So ein Testspiel als „Generalprobe“ und dann noch mal auf die Mütze zu bekommen damit man mal nochmal überdenkt was zu holen, ja wahrlich, da hätte ich weniger ein Problem mit.

      Bin mal gespannt wie hier die Stimmung ist, wenn wir wirklich 3-4:0 verlieren, dann weinen wieder sehr viele und drehen sich wie ne Fahne im Wind.

      0
    • Wenn wir z.B. 0:3 verlieren würden, anschließend zwei, drei Umstellungen vollziehen und gegen Karlsruhe und Hannover siegen würden, würde sich keiner mehr Gedanken über das Testspiel machen. Und wenn wir das Testspiel gradios gewinnen und uns anschließend in Karlsruhe blamieren würden, würde sich wohl auch kaum einer mehr über den Auftritt freuen. Ich nehme das Testspiel sicherlich zur Kenntnis, das war’s dann aber auch schon. Bin dann eh im Urlaub und konzentriere mich auf wichtigere Dinge… :glasses:

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ich weiß schon was Du meinst, aber es soll doch immer die „Generalprobe“ sein und wenn diese dann so kurz vor Start richtig in die Hose geht, dann ist es ein Warnzeichen, keiner meckert, wenn wir 1:0 verlieren und gut waren und das Tor nicht gerade durch einen Konter geschehen ist :topp:

      Nur irgendwann muss man auch mal einen Strich machen und sagen, dieses ist nun eine letzte Probe ohne groß was zu probieren und 10 mal zu wechseln.

      In einem Testspiel wie gegen St. Gallen kann es ja sein, dass man nur Pressing geübt hat und alles andere außer acht gelassen hat und die Ergebnisse egal waren(für den Trainer und Manager)…

      Es aber im letzten Spiel eben um das Gesamtkonzept geht.

      0
  63. Personalpolitik von KA:

    Ich finde die Verpflichtungen nicht so schlecht bzw. unsinnig bisher (entgegen Poseidons Meinung bspw.). Kjear musste einfach weg, Knoche ist super, aber vllt noch etwas zu unerfahren, um diese Sasion DIE feste Größe neben Naldo zu sein.

    Caligiuri ist ein super Spieler finde ich, er hat diese Aggressivität, die ruhig noch mehr Spieler bei uns entwickeln könnten, darum ärgert mich auch seine Verletzung so, er wird uns noch weiterbringen, da bin ich mir sicher. Ich finde ihn bspw. besser als Perisic, aber das ist meine Meinung.

    Das die Spieler z.T. unter Wert verkauft werden, wie es Poseidon beschreibt finde ich nicht. Man ist auch an einem Punkt denk ich mal, dass man einfach nicht gewillt ist einen so großen Kader weiter zu unterhalten….dann wägt man ab was besser wäre..verkauft man die Spieler schnell, um sie von der Gehaltsliste zu streichen und einen übersichtlicheren KAder zu bekommen oder behält man diese, weil man lieber wartet bis bessere Angebote kommen??? Ich würde auch so handeln wie KA!

    Die 6 ist natürlich ein PRoblem, keine Frage, da wäre es nicht von Vorteil, wenn man es erneut bei der Situation beließe.
    Einen Stürmer sollten wir auch noch kaufen, da stimme ich ebenfalls zu.

    Aber alles in allem (auch wenn ich nach Niederlagen immer sehr aufbrausend bin :)), finde ich letztlich doch auch, dass man mal abwarten sollte und den Spielern wie Felipe Lopes zB einfach vertrauen schenken sollte, dann erstarken diese auch wieder. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass Träsch eben doch nochmal ordentlich an Leistung drauf legen kann…..das kommt, wenn vertrauen da ist. Und da ist Träsch nicht der einzigste…Ich bin auf das 1. Spiel gespannt

    0
    • Exilniedersachse

      Also setzt Allofs im Prinzip darauf, dass das Feld doch nicht so schlecht bestellt war?

      0
  64. Coprolalia under Control

    So jetzt mal Butter bei die Fische, mir geht das nämlich ziemlich auf den Keks, dieses „wer nicht für mich ist, ist gegen mich und automatisch blöd und ahnungslos“.

    Ich hoffe Admin verzeiht mir, aber vermutlich wäre ein Stimmungsbarometer sinnvoll.

    s.u.

    Weitere Fragen, können ja andere Stellen.

    0
  65. Coprolalia under Control

    Wer der Meinung ist man sollte mit dem aktuellen Kader in die Saison gehen, drückt den Daumen.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Daumen runter wäre auch sehr nett. Also ich bin nicht bei dir…

      0
    • Coprolalia under Control

      der kann ja kommentieren.

      Das oben soll auch nicht meine Meinung wiederspiegeln, sondern soll lediglich eine Frage sein.

      Ich bin nicht dieser Meinung. (überraschend?)

      Bei den nächsten zwei Fragen, würde ich persönlich auf jeden Fall den Daumen drücken, wenn ich könnte.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Die Fragen sind eigentlich falsch gestellt, denn das was passieren muss ist fast klar, die Fragen hätten eher lauten müssen.

      Das wir SOFORT Spieler holen. aber die können ja dann auch kommentieren.

      0
    • Coprolalia under Control

      aber teilweise wird ja suggeriert das dies vielen nicht klar ist und man nach dem Spiel gegen Sion völlig zufrieden war/ist, bzw. nach den Siegen gestern und vorgestern. Demnach wollte ich die Fragen schon einfach halten. Aber wie Du auch sagst, kann ja jeder Antworten.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Es stimmt aber so, viele sind der Meinung man kann so in die Saison starten und dann ist es mal so und mal so, je nach Spielstand, musst ja nur (wie ich) stiller Mitleser bei Transfermarkt.de sein.

      Ich halte mich dort bewusst raus und schreibe dort NICHTS!

      0
    • Coprolalia under Control

      da lese ich nicht mehr, regt mich sonst nur auf.

      Natürlich gibt es die Fans, aber das sind insgesamt Momentaufnahmen die möglicherweise der Freude über ein gutes Spiel geschuldet sind. Ich würde das nicht überbewerten.

      0
  66. Coprolalia under Control

    Wer der Meinung ist, wir sollten noch dringend einen DM-Spieler holen der unsere Qualität deutlich anhebt, drückt den Daumen.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Jap, aber sollte SOFORT passieren, vor dem Bundesligastart!

      0
    • Exilniedersachse

      Er würde die Qualität aller anderen Spieler sofort mit anheben! Er muss vor Saisonstart kommen und Stammspieler sein.

      Und sollte dringend würde ich in muss ändern.

      0
  67. Coprolalia under Control

    Wer der Meinung ist, wir sollten noch dringend einen mitspielenden Stürmer holen, der unsere Qualität deutlich anhebt, drückt den Daumen.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Auch hier gilt.

      Jap, aber sollte SOFORT passieren, vor dem Bundesligastart!

      0
  68. Poseidon und hammerhai sind für mich die typischen Fans, die immer ein Haar in der Suppe finden und ich bin davon überzeugt, das sie auch bei noch mehr Verpflichtungen gejammert und gemeckert hätten.Ich sehe das ganze sehr entspannt und vertraue den Verantwortlichen , allen voran Klaus Allofs. Es kann ja auch noch etwas passieren, in Bezug auf Transfers. Das sich Caligiuri verletzt, das ist einfach Pech. Das Helmes nicht auf die Beine kommt ist auch sau blöd. Aber es fordern doch immer alle die Jugend, also Knoche Arnold und auch vielleicht noch der ein oder andere Junge Spieler hat doch jetzt die Chance zu zeigen, das er nicht schlechter ist als die anderen. Und in bezug auf Koo und Perisic muss man ja fast auch Neuzugnag sagen.Und hier wird doch immer so nach Koo geschrien.Eine Saison, VOR der Saison schon schlecht zu reden ist doch total unüberlegt.Und was interessieren mich Testspiele, in denen oft nicht mal 90 Minuten gespielt werden, oder wo in der zweiten Halbzeit 5-10 Leute ausgewechselt werden.Der erste richtige Gradmesser ist Karlsruhe.Und meine Erwartung ist nicht hoch, ich möchte vor BS stehen und möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun haben, dann bin ich zufrieden. Wenn mehr dabei rausspringt, dann umso besser…… :vfl:

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wir haben nur leider keinen Stürmer aus der Jugend und auch im DMF haben wir nur Flachzangen, einen 8er hätte man mit Koo aber einen 6er eben nicht.

      Knoche kann das vielleicht spielen und würde es vielleicht besser als Polak können, aber auch nicht um Welten.

      Sie jammern nicht, sie zeigen unsere Schwachstellen, die jeder kennt auf und fordern dort nach 3 JAHREN eine Veränderung VOR der Saison an.

      Die Punkte zählen wie es Poseidon sagte auch von ANFANG an, die können wir uns nicht wiederholen !

      Ich halte es für zwingend erforderlich diese Spieler VOR Saisonbeginn zu holen (damit meinte ich die Bundesliga).

      Ich hoffe einfach mal das dort noch was passiert.

      Was meinst du mit „bei noch mehr Verpflichtungen“, wenn diese sinnvoll a la Gustavo wären und nicht so „schwachsinnig“ wie ein Kucka, dann hätte sicherlich keiner gemeckert und ja ich würde auch meckern, wenn man Magath typisch einfach mal mehrere sinnfreie Transfers machen würde.

      0
    • „Der erste richtige Gradmesser ist Karlsruhe.Und meine Erwartung ist nicht hoch…“
      Hm, bei aller Bescheidenheit erwartest Du doch aber wohl schon, dass der VfL im Pokal weiterkommt und sich der Leipziger Sommerkick nicht wiederholt, oder?

      0
    • Exilniedersachse

      Nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben reicht? Naja diese Einsicht teile ich nicht.
      Insgesamt gesehen wäre ein Abstieg in den letzten 3 Jahren vielleicht sogar mal ganz gut gewesen.

      0
  69. Das heißt im Umkehrschluß, ohne die zwei Neuverpflichtungen sind wir gegen Karlsruhe , Hannover , Mainz und Berlin Chancenlos. das ist doch etwas übertrieben. ich bin auch der Meinung, das uns ein Gustavo gut stehen würde und auch ein neuer Stürmer wäre aus meiner Sicht kein Fehler. Aber anscheinend findet man keinen, der passt und zu uns will und auch noch bezahlbar ist. Ihr müßt bedenken, das wir hier nicht bei einem Konsolenspiel sind. :vfl:

    @wopp , ja das erwarte ich schon ! Zur Erinnerung, letztes Jahr waren wir mit dieser Mannschaft im Halbfinale.

    0
    • Exilniedersachse

      Dieser Unfug vom Konsolenspiel ist auch völlig sinnloses Gelaber. Es ist die Aufgabe des Managers die Spieler zu überzeugen. Andere Manager haben auch Hochkaräter hergelockt.

      0
  70. Um auf die Frage von CuC (zum x-ten Male) meine Antwort zu geben: ja, wir brauchen dringend einen Mann vom Format Gustavo und ebenfalls wäre ein Stürmer, der deutlich besser ist als Olic, Dost oder als der nicht wieder auf die Füße kommende Helmes sehr wünschenswert.
    Aber:
    nicht um jeden Preis.
    Und wenn es nicht sinnvoll geht, geht es sinnvoll nicht.

    Die Frage lautet also nicht: „brauchen wir“ oder „brauchen wir dringend“, sondern:

    um welchen Preis,

    und damit meine ich nicht die Ablöse oder das Gehalt sondern
    das Gesamtpaket, dass das Gehaltsgefüge in der Mannschaft, die Stimmung im Team und den Typ des Spielers beinhaltet.

    Aber wie gesagt, das ist nun schon zumindest mehr als einmal von dem einen oder anderen user so oder so ähnlich formuliert worden.

    Ich kann gut damit leben „0 zu verstehen“, gebe mir allerdings immer wieder große Mühe.

    0
    • Exilniedersachse

      Aber man versucht ja auch nicht um jeden Preis Störfaktoren loszuwerden oder?

      Jeder Transfer bringt Änderungen und ein oder 2 Spieler können sich vielleicht hinterher weniger wohl fühlen. Allerdings geht es ohne Zugänge ja auch nicht.

      0
  71. Hier mal etwas anderes, fuer die Nostalgiker, die sich einen Magath III wuenschen ;-) : http://www.welt.de/sport/fussball/article118361824/Felix-Magath-will-nicht-mehr-als-Trainer-arbeiten.html

    0
    • Ich glaube, du wünscht ihn dir am meisten zurück.

      Wir können gerne in den Juli 2012 zurück gehen, da habe ich schon lange Magaths Rauswurf gefordert. Da wurde ich noch härter angegangen als es jetzt der Fall ist.
      Bei Hammerhai sieht es sehr ähnlich aus.

      0
    • Nein, ich gebe zwar zu, dass Hecking nicht meine Trainerwahl gewesen waere, aber das heisst nicht, dass ich ein weiteres Magath-Experiment wuensche. Ich halte sowieso nichts von Rueckholaktionen, egal ob bei Spielern (z.B. auch bezgl. Dzeko) oder Trainern. Da ist dann die Erwartungshaltung immer besonders gross.

      0
  72. Allofs nicht entmutigt

    […]

    Zum anderen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
    „Da sind wir gelassen“, so Allofs. „Wir haben unser Interesse hinterlegt, wo es wichtig ist,falls ein Wechselwunsch ensteht.“ Heißt: Der VfL hat bei Luiz Gustavo, dessen Betater Wittmann und bei den Bayern offiziell angefragt. Eine klare Absage gab es nach WAZ-Informationen bislang aus keiner Richtung.

    Offen ist vor allem, wie Gustavo reagiert, wenn ihm die Bayern in den nächsten zwei Wochen mitteilen, dass er es im Staresemble schwer haben wird. Allofs sagt jedenfalls: „Wir stehen bereit.“

    Klappt’s mit Gustavo nicht, könnte ein Italiener in den Fokus rücken: In dessen Heimat wird Luca Marrone mit dem VfL in Verbindung gebracht. Der Kapitän von Italiens U21 spielt bei Juventus Turin, gilt als Riesentalent im Zentralen Mittelfeld.

    WAZ-Print

    0
    • Eine Frage wo findet Ihr immer Das WAZ Print.
      Auf Der Homepage stehen ja Die normalen Artikel

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Die haben die Zeitung vor sich liegen :vfl:

      0
    • Print heißt geschrieben – sprich das ist die Zeitung selbst. Nicht alle Artikel werden auf die Homepage gestellt. Manche sind kostenpflichtig. Wenn du alles lesen willst, musst du dir die Zeitung kaufen oder per e-paper bestellen.

      0
    • Naja hab Die App da Gibts Die kostenpflichtigen Artikel.
      Aber alles Artikel sind da nicht, Aber jetzt weiss ich Ja das
      Diese direkt aus Der Zeitung Sind

      0
  73. Auf spox gelesen:
    „9.12 Uhr: (…) Lucas Barrios. Wie die polnische Seite „onet.pl“ berichtet, wurde sein Vertrag in China mittlerweile aufgelöst. Er will weiterhin zurück in die Bundesliga. Neben Werder Bremen (…) soll sich nun auch der VfL Wolfsburg um Barrios bemühen.“
    Naja, ob die in Polen da so genau Bescheid wissen…
    http://www.spox.com/de/sport/fussball/rundumdenball/1307/tagesticker-2507-william-kvist-vfb-stuttgart-lucas-barrios-vfl-wolfsburg-werder-bremen-luis-suarez.html

    0
    • Hmm, ich würde fast sagen, warum nicht. Immerhin hat Barrios schon bewiesen, dass er weiß, wo die Kiste steht…Dummerweise träumen wir alle noch von einem Jungen vom Balkan, der am Ende ein Weltklassestürmer wurde.

      Ok, der Name Barrios ist in Wob nicht so beliebt. Hieß die Geliebte vom ehemaligen Betriebsrat Volkert nicht auch so :haha:

      0
    • Dazu gab es doch glaube schon ein Statement von KA

      0
  74. Ui, das Forum lebt :like:

    Ohne alles schlecht reden zu wollen, gewisse Dinge in der Vorbereitung lassen sich nicht verleugnen. Das obligatorische Gegentor, die mangelnde Chancenverwertung, die Niederlagen trotz 70% Ballbesitz. Alles Dinge, die bereits letzte Saison vorhanden waren, die aber aufgrund der 10 Spiele ohne Niederlage in der Rüru kaschiert wurden. Irgendwie ist das Team gefühlt 6. in der Tabelle, aber im wahren Leben eben nur 10.-12.
    Und hier hat man in meinen Augen den entscheidenden Sprung verpasst, das Team so zu verstärken, dass die vielen guten Spiele eben auch mit einem Sieg beendet werden. Ein Torjäger, der die Chancen eiskalt reinmacht und der im Konterspiel nicht planlos nach vorne rennt und die Mitspieler übersieht. Einen DM, der neben den entscheidenden Zweikämpfen eben auch einen Diego entlastet, wenn der mal eben von drei Leuten in Manndeckung genommen wird. Und einen RV, der – wie Fagner – nicht nur durch gute Offensivleistungen, sondern in erster Linie durch gutes Stellungsspiel glänzt.

    Ok, den Torwart Grün mußte man holen, Caligiuri als LM fand ich in Freiburg immer gut, aber hier hatten wir partout keinen Bedarf, zumal ich Pilar gerne noch eine Chance eingeräumt hätte und der Transfer von Perisic dann zu hinterfragen wäre.. Und bei Klose mag ja der Character stimmen, aber bei weitem nicht das Preis/Leistungsverhältnis und die Notwendigkeit.

    Mit anderen Worten, bei den Baustellen, die fast ein jeder Laie beim VfL ausmacht, hat sich nüscht getan, leider.

    Nun sehe ich die Chance, dass zumindest das System auf den Kader angepasst werden könnte. Ich werde nicht müde zu betonen, dass ein Koo deutlich mehr als 8’er bewirken könnte, als ein jeder zweiter 6’er neben Polak. Überhaupt, das Spiel mit zwei reinen Zerstörern à la Jones ist sowas von out! Wie gerade die beiden Spitzenteams BVB und Bayern immer wieder zeigen.

    Ich hoffe, dass DH zumindest hier ein Einsehen hat und sich eine Baustelle damit von selber schließt.

    0
  75. Sio hat immer noch Probleme mit der deutschen Sprache und den körperlichen Ansprüchen beim VfL. „Wir haben auch abseits der Gruppe mit ihm gearbeitet, damit alle taktischen Dinge verstanden werden“, schildert Allofs. „Aber er trifft noch zu oft die falschen Entscheidungen.“ Zudem sei er „nicht der Frischeste“. Allofs: Gegen Altach hatte er Muskelprobleme, wollte sich aber durchbeißen.“

    Sissoko nach St.Etienne noch nicht perfekt! Allofs: „Wir tauschen uns über Konditionen aus und versuchen, letzte Unstimmigkeiten zu klären.“

    Wird Helmes nicht richtig fit, holt der VfL noch Ersatz! Allofs: „Einen Zeitraum von mehreren Wochen können wir nicht warten. Aber wir müssen auf dem Markt jemanden entdecken, der uns weiterhilft und wo alles machbar ist. Das haben der Trainer und ich bislang nicht gefunden.“

    Heute Versuchen sich die VfL-Profis im sogenannten Canyoning (Begehen einer Schlucht).

    WAZ-Print

    0
    • Zu Sio und der Verstaendigungsproblematik: Erstens verstehe ich nicht, wie man ins Ausland gehen kann, wenn man nicht bereit ist, die Sprache zu lernen. Da muss man dann wie Helmes, der, als er Saint-Etienne angeboten wurde, gesagt hat, was er da soll, wo er doch kein franzoesisch koenne, die Finger davon lassen. Zweitens verstehe ich nicht, dass Spieler, die Managergehaelter bekommen, sich nicht einen Privatlehrer leisten, um die Spache schnell zu lernen und Kommunikationsprobleme zu vermeiden.

      0
    • Zu den Aussagen von Allofs: Heisst der letzte Satz, dass Wolfsburg keine Scouts hat, wie manche hier ohnehin boshaft vermuten? ;-)

      Aber immerhin hoert sich das so an, als ob Allofs der Meinung ist, dass im Sturm noch dringend etwas getan werden muss.

      0
  76. Was wollen wir denn bitte mit diesem Marrone? Auf seiner Position, der 8, haben wir mit Koo einen mindestens genauso guten Spieler.
    Wir sollten lieber nach einem Sechser, also nach einem Ersatz für Polak suchen.

    0
    • Ich kenne Marrone nicht, aber in der Presse wird er beschrieben als „mediano e adattabile a difensore centrale“ – wird also schon defensiver ausgerichtet sein als Koo.

      0
    • Marrone hat doch auch die hälfte seiner Spiele der letzten Saison in der IV gespielt. Glaube nicht das da was dran ist.

      0
  77. Gerüchte aus Italien sind sowieso meisst der Fabelwelt zuzuordnen

    0
  78. Poseidon hinterfrage dich doch mal selber

    0
  79. @Nik: Zuerst einmal habe ich extra 80 Jahre geschrieben. Du kannst gerne mal rechnen. Ich ziele einzig nur darauf ab, dass oben Entscheidungen getroffen werden und das Volk jubelt – ohne die Folgen zu sehen. So vor 80 Jahren geschehen mit der Ernennung zum Diktator und dem alleinigen Oberbefehlshaber. Aufgrund der Äußerungen waren die Folgen deutlichst zu sehen – Kritik wurde aber von keinem geäußert. Aus dem Ausland kamen übrigens Glückwunsch-Telegramme.

    Bitte jetzt nicht weiter etwas hineininterpretieren. Bei diesem Vergleich geht es nur darum, dass Kritik immer erlaubt sein muss. Punkt an dieser Stelle.

    Und das ich auch austeilen kann, wenn in meine Beiträge absichtlich etwas falsches hineininterpretiert wird, sollte klar sein. Natürlich sollte man die Mannschaft unterstützen und keine Anti-Stimmung ins Stadion tragen. Punkt.

    Aber man kann Dinge außerhalb kritisieren und braucht nicht ständig seine Meinung aufgrund von Ergebnissen ändern. Und man muss auch nicht jede krtik als Nörgelei und als Angriff auf den verein sehen. Jeder der hier schreibt, liebt den Verein.

    PS: Die Entscheidung, keinen 6er zu treffen wäre ebenfalls eine folgenschwere für den Verein. Nicht umsonst frisst man weiterhin ewig Kontergegentore.

    0
    • Das lässt diesen Vergleich zwar etwas anders aussehen, aber macht ihn doch auch nicht besser!

      Du willst doch nicht ernsthaft die kranken Pläne Hitlers und sein Vorgehen von damals mit der Situation in unserem Verein heute vergleichen? Aus der heutigen Sicht war es wirklich traurig und falsch, wie das Volk damals reagiert hat. Bestimmt auch aus damaliger Sicht, aber das kann ich nicht beurteilen, da ich nicht mal ansatzweise in der Zeit gelebt habe.
      Die Klassifizierung von Menschen in schlechte und bessere Menschen und Genozide an ganzen Volksgruppen sind natürlich etwas, was immer kritisiert hätte werden müssen! Ich stimme vollkommen mti dir überein, dass es bei so etwas keine zwei Meinungen gibt (oder geben sollte).
      Aber die Lage unseres VfLs kann man nunmal unterschiedlich sehen. Mit dem Vergleich drückst du doch bloß wieder einen großen Grad an Intoleranz aus, dass die Meinungen pro aktueller Transferpolitik dumm und falsch wären (so wie den Diktator damals zu unterstützen), weil die Konsequenzen doch schon absehbar seien.

      Das sind sie aber der Meinung vieler User hier nach eben nicht und das solltest du auch mal akzeptieren, ohne sie mit irgendwelchen Vergleichen oder Beleidigungen herabzulassen.

      Der Vergleich ist einfach nur schlecht und wenn das nicht das ist, was du sagen wolltest, dann schreib doch einfach: „Kritik muss erlaubt sein“ und nicht solchen Firlefanz.

      Und diese Kritik haben dir glaube ich die Wenigsten abgesprochen. Keiner sagt hier: „du darfst nicht so kritisieren.“ Wenn überhaupt fordern sie: „Differenziere doch mal bitte etwas mehr“ oder „geh bitte auf meine Argumente ein, ohne mich als dumm und naiv zu bezeichnen“.

      Ich persönlich denke auch, dass wir auf der 6 noch handeln sollten, aber wenn nichts mehr passiert, sehe ich trotzdem nicht alles schwarz sondern warte erstmal ein paar Spiele ab, danach kann ich mich gegebenenfalls noch genug ärgern.
      Deine Meinung dazu akzeptiere ich allerdings ebenso wie deine eindringliche Kritik, nur das Auftreten gegenüber Anderen hier stört mich ziemlich.

      0
  80. Nun, über die Transferpolitik kann man natürlich geteilter Meinung sein.
    Die Einen werden sagen, dem Ziel der Kaderverkleinerung sind wir einen gewaltigen Schritt näher gekommen und damit auf einem guten Weg.
    Die anderen werden sagen, uns fehlen Hochkaräter auf entscheidenden Positionen.
    Und was bleibt als Fazit dazu zu sagen? Beide Seiten haben recht.

    Sicherlich, vielleicht wäre es schöner gewesen, den ein oder anderen Verkauf positiver zu gestalten. Aber da muss man auch sagen, bei manchen Spielern muss man nehmen, was man bekommt. Das wir die Mondpreise, die wir einst gezahlt haben, nicht im geringsten auch nur annähernd wieder erreichen hätten können, muss jedem bewusst sein. Dafür haben wir in den Jahren zuvor einfach zu locker mit dem Geld gewirtschaftet und für Schrott meist Mondpreise bezahlt. Von daher bleibt nur das Fazit, weniger Spieler, um jeden, der weg ist, bin ich froh, letzten Endes egal, wie es zustande kam.

    Auf der Haben-Seite steht dagegen, ganz grob gesagt, ein Caligiuri und ein Klose. Sicherlich nicht unbedingt Transfers, die uns in der Spitze verbessern, aber möglicherweise in der Breite unsere Bank besser aufstellen als in der Vergangenheit. Denn da sind sich die beiden Seiten hier auch recht einig, unsere Bank in den letzten Jahren gab mal weniger, mal noch weniger her ;).

    Was machen wir nun, um uns in der Spitze zu verstärken um dann auch gewisse Ansprüche stellen zu können, was die vordere Region der Tabelle angeht?
    Kaufen um jeden Preis, und alles was halbwegs gerade aus laufen kann? Sicherlich, bei einigen Dingen kann man das machen.
    Aber im modernen Fussball mit den Scheinen wedeln und gucken wer anbeißt? Das hatten wir unter Magath zu genüge. Ob das dann immer zu 100% ins Gefüge passt, davon sind wir alle zu weit entfernt um das bewerten zu können. Zumindestens sage ich das zu mir und meinen Fähigkeiten, das Bundesligageschäft bewerten zu können ;).

    Sicherlich können wir uns hier Namen um die Ohren schlagen, ein Für und Wieder diskutieren, aber ich kenne keinen der o.a. Spieler, auch menschlich nicht, um sagen zu können, das geht gut und bringt uns weiter.

    Das wir dieses Jahr auch nicht um die internationalen Plätze mitspielen werden, da gehe ich mit einigen „Pessimisten“ überein, dafür sind wir immer noch, was ich als sehr schade erachte, instabil.
    An einem guten Tag sind wir sicherlich in der Lage, die ein oder andere Mannschaft, die noch vor uns stand im letzten Jahr, zu ärgern, aber an schlechten Tagen verlieren wir auch mal gegen Aufsteiger oder brechen uns da einen ab.

    Sei es drum, was genau passieren wird, kann letzten Endes von uns keiner beeinflussen. Wir können pfeifen, wegbleiben, oder weiß der Geier was machen, die Entscheidungen werden in dem Werk mit 4 Schornsteinen gefällt. Und wenn diese Herren, die nachgewiesen haben, dass sie keine Ahnung haben, es derzeit für gut befinden, was geschieht, dann ist das Fakt. Aber wir würden uns in eigene Fleisch schneiden, wenn wir uns als Mensch und Fan beschneiden würden, und wegbleiben oder davon unsere Laune beeinflussen lassen würden.

    So, das mal von meiner Seite aus, es ist eben gerade wie draussen zu aufgeheizt, als das man locker über solche Dinge diskutieren kann ;).
    Also ein kühles Getränk nehmen und genießen.

    0
    • Exilniedersachse

      Verändern können wir nichts aber hier wenigstens unsere Meinung posten. Das hilft schon.

      Schade ist es zwar, dass es automatisch 2 Lager gibt und man scheinbar einem zugeordnet ist und bleibt.

      0
  81. Ich verstehe die Kritik von einigen von den anderen aber auch nicht da ich sie für völlig überzogen halte wir haben einen guten Kader ich denke selbst ohne das jetzt noch Verstärkung geholt wird sind wir konkurrenzfähig im Kampf um Europa ich denke auch im Sturm werden wir eine Lösung finden ich glaube das Dost den Durchbruch schafft… Auch auf der 6 finden wir eine Lösung wir haben viele Spieler die dort spielen können ich sehe dort Medojevic auf dem defensiveren Part und Koo auf dem offensiven…

    0
    • Die Frage ist nicht ob dieser oder jener Spieler den Durchbruch schafft, sondern ob er ins System passt oder lernen kann ins System zu passen.

      0