Freitag , Oktober 30 2020
Home / News / Fransenteppich mit Fruchtzwerg

Fransenteppich mit Fruchtzwerg

Wolfsgeheul
 
Meine Güte, war ich von dem Spiel Dortmund Bayern vielleicht elektrisiert. Die Stadtwerke kamen vorbei und fragten, ob ich ausm Hintern noch was an Strom ins Netz einspeisen könnte. Aber mal ehrlich: das dämliche Hasenrennen bei Media Markt hatte da mehr Klasse. War super anzuschauen, der Kick zwischen Sampdoria München und Hilflos Ruhrpott. Zum Glück hat mein Herzschrittmacher n eigenen Aku, sonst wäre er wohl aus Langeweile stehen geblieben. Sogar der Warzke auf der Tribüne war kurz weggenickt, hab ich gehört. Wenigstens stimmte die ausgewogene Ernährung: Bier im Becher für Götze, Bananen für Neuer. Das war wieder ne Aktion mit dem IQ von nem Fransenteppich. Elektrisierend!

Aber wenn man Spektakel will, ist man in Wolfsburg momentan eh am besten aufgehoben. Trotzdem frag ich mich: Muss das immer so sein?! Wie ich es Freitag schon prophezeit habe, gehste mit der befürchteten Einstellung ins Spiel: unkonzentriert wie n 13-Jähriger, der seine Mathe-Hausaufgaben beim ersten Pornofilm lösen soll. So viele schlechte Pässe hab ich das letzte Mal auf nem Schleuserbanden-Wochenmarkt im Tschad gesehen – oder beim HSV. Tja und dann macht der Dieter in der Pause mal “wuff” und guckt böse und schwups: schaltet die Truppe von Polo auf GTI um. Klar hat der RiRo zwei Mal geil genetzt und wie von mir ebenfalls prophezeit kann der André endlich auch mal ne Butze verbuchen. Hab mich nur gefragt: sprechen er und seine Freundin überhaupt miteinander oder läuft das alles über Twitter?! Wenn die Montana ne genauso hübsche Freundin hat, würde ich mich nämlich mal für’n Viererdate anbieten, um die Gespräche anzukurbeln. Ich lass mich da auch ganz selbstlos einladen. Trotzdem war für mich n anderer Spieler des Spiels: Vieirinha. Macht einfach Spaß dem zuzugucken und kommt in der Bewertung immer so unterm Radar weg. Aber unser Fruchtzwerg ist wertvoller als n kleines Steak, sag ich euch.

Wo wir grad beim HSV waren. Nach dem gefühlt 28. Trainerwechsel der laufenden Saison so aufzutreten, da gehört von der Mannschaft schon echt was dazu. Was hat n Kantinenessen mit dem HSV in einem Bundesligaspiel momentan gemeinsam? Genau, bei beiden wird nur lustlos rumgestochert. Sogar der gute Ivica hat keinen Bock mehr jeden Grashalm zu beackern. Das freut aber nur den Platzwart. Wahrscheinlich macht der Ivi aber ausgerechnet gegen uns nächste Woche ne Bude. Solange es zum 1:6 ist, wärs mir aber egal. Und dann ist Peterchens Mondfahrt in Hamburg auch schon wieder vorbei und der HSV verpflichtet Bert van Marwijk als Retter. Wichtiger ist für uns aber erst mal morgen. Normalerweise darf gegen Freiburg nur so viel anbrennen wie beim Unterwasser-Grillen. Aber ich sag nur Pokal und eigene… Wäre schön, wenn der GTI also auch gegen so ne Truppe mal in der ersten Hälfte aus der Garage geholt wird.

In diesem Sinn: bleibt geschmeidig!

4 Kommentare

  1. Dann macht der Dieter in der Pause mal „Wuff“……..sensationell. Und auch noch wahr.
    Das mit dem Elektrisierend ging mir auch so: kam 20 Minuten vor Schluss nach Hause (aus der Arena), schalte die Glotze ein, und schon sprang die Sicherung raus, wegen des eklektischen Spiels der Bayern. Die beiden nicht gegebenen Elfmeter für Dortmund waren mal wieder der Bayernbonus: haben die armen Jungs ja gegen Gladbach verloren und Pep hat gesagt April ist wichtig, also hat der Schiedsrichter nachgeholfen. Wir zur Not im Pokal gegen Leverkusen ähnlich laufen.

    0
  2. Warum spielen wir wieder um 19.00 Uhr? Wer entscheidet das? :hit:

    0
    • so können wir , wenn wir nachhause kommen noch ein zweites Spiel schauen. Also zumindest für Leute aus Wob/Fallersleben&co Ne Runde Sache :D

      0
  3. Schön geschrieben!
    Freut mich dass mal jemand erfrischend anders über den VfL schreibt als in der otto-normal Berichterstattung.
    Weiter so.

    0