Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Gemeinsam aus der Krise: Van Bommel appelliert an Wolfsburg-Fans
Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg. Foto: Imago.

Gemeinsam aus der Krise: Van Bommel appelliert an Wolfsburg-Fans

Der VfL Wolfsburg steckt in seiner ersten Krise in der noch jungen Saison. Die letzten vier Spiele gingen allesamt verloren. Trainer Mark van Bommel richtet jetzt einen Appel an die Fans.

Die Saison startete verheißungsvoll. Der VfL Wolfsburg stellte nach vier Siegen zum Saisonbeginn einen neuen Vereinsrekord auf. Doch dann kam der Knacks. Seit einigen Wochen läuft es nicht mehr so richtig bei den Wölfen. Die letzten 7 Spiele konnten wettbewerbsübergreifend nicht mehr gewonnen werden. In der Liga gab es drei Pleiten in Folge und auch in der Champions League gab es unter der Woche für das Team von Mark van Bommel eine 1:3-Klatsche gegen RB Salzburg.

Van Bommel: “Ein volles Stadion ist wichtig für die Spieler”

Nur drei Tage später müssen die Wölfe jetzt wieder ran. Am heutigen Samstag geht es gegen den SC Freiburg. Mark van Bommel ist sich der schwierigen Lage bewusst und hofft auf mehr Zuspruch aus dem Fanlager: „Ich habe immer gesagt, wir müssen da zusammen rauskommen. Da gehören die Fans dazu. Ich hoffe, dass so viele wie möglich kommen. Ein volles Stadion ist wichtig für die Spieler.“

Trotz möglicher Vollauslastung: Nur 11.000 Zuschauer in Wolfsburg erwartet

Erstmals seit der Corona-Pandemie sind in der Volkswagen Arena beim Spiel des VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg wieder 30.000 Zuschauer erlaubt. Doch das Interesse ist gering. Der Verein rechnet mit nur rund 11.000 Zuschauern. Woran dies liegt? Einen Teil der Ursache sieht van Bommel immer noch in der Corona-Krise begründet. Denn in der Volkswagen Arena gilt die 2G-Regel (nur Geimpfte und Genesene dürfen ins Stadion). Zum anderen dürften viele Fans aufgrund der wieder steigenden Corona-Zahlen unsicher sein, ob ein Stadionbesuch das richtige ist.

Ein weiterer wichtiger Grund für den schwachen Zuspruch dürfte allerdings auch die aktuelle Formkurve des VfL sein. Die letzten Spiele gingen nicht nur verloren, auch die gezeigte Leistung war nicht ansprechend. Ebenfalls ein wichtiger Grund für den schwachen Zuspruch: Noch immer gelten die Dauerkarten nicht. Erst ab dem kommenden Heimspiel gegen Augsburg dürfen diese wieder genutzt werden.