Donnerstag , Dezember 8 2022
Home / Konkurrenz / Frankfurt / Glasner sieht häufig wechselnde Grundordnung beim VfL Wolfsburg: Kovac widerspricht!
Niko Kovac, der Trainer des VfL Wolfsburg. (Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Glasner sieht häufig wechselnde Grundordnung beim VfL Wolfsburg: Kovac widerspricht!

Der kriselnde VfL Wolfsburg tritt am Samstag bei Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt an. Vor dem Spiel konnte Eintracht-Trainer Oliver Glasner beim VfL keine feste Grundordnung erkennen. Niko Kovac sieht das ganz anders. Wer hat recht?

Der VfL Wolfsburg steckt in der Krise. In den ersten fünf Bundesligaspielen konnten die Wölfe kein einziges Spiel gewinnen. Lediglich zwei Punkte stehen auf dem Konto der Wölfe. In Wolfsburg macht sich deshalb Unzufriedenheit breit. Einer der Punkte, der Niko Kovac in Wolfsburg von Fans jetzt vorgeworfen wird, ist der, dass Kovac bislang keine feste Grundordnung etabliert hätte. Ständig wechselnde Aufstellungen und Formationen vor dem Spiel aber auch während des Spiels.

Keine feste Grundordnung? Das sagt Niko Kovac

Auch den Journalisten, die den VfL im Fokus haben, war dies aufgefallen und sie sprachen dies auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Frankfurt an: “Sie haben in den fünf Spielen mit fünf unterschiedlichen Formationen gespielt… Ist das auch ein Ausdruck dessen, dass sie noch auf der Suche sind? …nach einer Achse zum Beispiel…?” Doch Niko Kovac wiegelte ab: “Wenn ich jetzt mal versuche mir das bildlich vor Augen zu führen, dann glaube ich nicht, dass wir allzu viel gewechselt haben. Wenn wir davon reden, dass wir drei Spieler wechseln, dann finde ich, ist das nicht viel.”

Anschließend erklärte Kovac einige Wechsel und führte diese auf Verletzungen (Wimmer) oder Rückkehrern (Otavio) zurück. Darüber hinaus sprach Kovac auch wieder die Trainingsleistung hat, die er in der Vergangenheit schon häufiger bei Aufstellungsfragen in den Fokus gerückt hatte. Kovacs Motto scheint zu sein: Wer gut trainiert muss auch spielen. Abschließend aber noch einmal von Kovac zusammengefasst: “…aber dass wir da so viel gewechselt haben: Nein!”

Glasner erkennt keine feste Grundordnung beim VfL Wolfsburg

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt, wurde vor der Partie auch zum VfL Wolfsburg befragt und er schätzte die Sache ähnlich ein, wie viele der VfL-Fans: “Sie haben fast jedes Spiel ihre Grundordnung verändert, oder wie auch im letzten Spiel während des Spiels: Von Dreier- auf Viererkette. Es ist jetzt nicht ganz so vorhersehbar, mit welchem Personal und mit welcher Grundformation der VfL Wolfsburg hier auftreten wird.”

PK des VfL Wolfsburg (Grundordnungs-Thema ab Minute 3:30)

Eintracht Frankfurt PK: Thema Wolfsburg ab Minute 3:20.

39 Kommentare

  1. https://www.youtube.com/watch?v=9EzKCJq3xWY

    Glasner über uns:
    "Sie haben fast jedes Spiel ihre Grundordnung verändert, auch während des Spiels. Es ist nicht vorhersehbar, welches Personal und mit welcher Grundformation der VfL Wolfsburg hier auftreten wird."

    Hört sich etwas anders an, als was Kovac gestern auf der PK meinte. Kann natürlich auch eine Frage der Begrifflichkeiten sein.

    7
    • Glasner freut sich schon…..der weiss genau, das man mit dem ständigen wechseln von Grundformationen und Spielern nur verlieren kann….

      3
  2. Kovac hat bei der PK gestern seiner Mannschaft fehlenden Einsatz und Körperlosigkeit vorgeworfen.
    Selbst sieht er keine Fehler bei sich. Auf die Frage, ob er zu oft seine Anfangsformation umstellt, sieht er keine Fehler.
    Wenn ein Trainer seine eigenen Spieler öffentlich vorführt und Selbst null Einsicht zeigt, ist sein Ende beschlossen.
    Das war schon immer so.
    Ob das dem VfL hilft???

    8
    • Ich habe teilweise das Gefühl gehabt, Kohfeldt sitzt da auf dem Stuhl. Keine Selbstreflexion….kann eigentlich nur in die Hose gehen.

      4
    • Ich hoffe einfach nur, dass es ein Ende ohne großen Schrecken gibt und nicht umgekehrt.
      :schweigen:

      3
  3. Führungsspieler:
    Kruse wird nicht hinter ihm stehen.
    Arnold hat er nach 3 x früh auswechseln auch wohl verloren.
    Guilavogui setzt er immer wieder auf falsche Positionen ein.
    Lacroix wird jetzt auch nicht mehr für ihn einstehen.
    (wegen Handspiel aus der Start11)
    Bornauw wird durch falsche Positionen demontiert.
    Fast die komplette Offensive wechselt ständig.
    Der einzige, der von den Führungsspieler hinter ihm stehen könnte wäre Casteels…den hat er als Kapitän abgesetzt!!!
    Van de Ven, Otavio und L.Nmecha sind eher Mitläufer.
    Ich denke, das wir die nächsten beider Auswärtsspiel eh verlieren. Auch wenn wir keine Probleme hätten. Fraport und Ostberlin sind im Moment zu stark für uns.
    Das Heimspiel am 1. Oktober gegen Stuttgart wird dann das Schicksalsspiel von Kovac.
    Da kann die Mannschaft ohne Probleme mit einer Niederlage zu Hause und 2 Pkt nach 8 Spielen auf dann wohl Platz 18 den Trainer raus kicken.

    Kovac macht bei uns alles falsch, was man als Trainer falsch machen kann.
    Schade.

    13
    • Wie wäre es, wenn du den Job übernimmst, scheinst ja genau die Fehler zu sehen und komplett zu analysieren, ich finde du machst das schon echt sehr gut.

      Bin voll dafür!

      :ironie2:

      26
    • Genau das kann man immer schreiben, wenn ein Trainer oder Manager in Kritik geraten ist und ihm vorgehalten wird, "offensichtliches" nicht zu sehen. Wie bei MvB, Kohfeldt, wenn man nur in die nähere Vergangenheit geht…

      6
    • Jonny, warum bei Kovac so unsachlich und dünnhäutig?

      6
    • Wenn man das dünnheutig und unsachlich nennen mag, wenn ein User a la Holgi immer nur durch Kritik und Meckerei auffällt, dann kannst Du das gerne so bezeichnen.

      Im Gegensatz zu Kohfeldt und van Bommel würde ich behaupten, dass Kovac was auf dem Kasten hat.

      Es gibt nun zig Punkte die Holgi nennt und eigentlich nur Behauptungen, Mutmaßungen und einfach Sachen dahinschreibt ohne wirklich Belege dafür zu haben.

      Ein Kruse scheint mMn professioneller an die Sache herangegangen zu sein, denn ich finde, dass das Trikot nicht mehr so spannt. Zudem läuft er auch halbwegs bzw. für seine Verhältnisse viel, dass das ggf. dennoch nicht mehr reicht in Sachen Spielphilosophie von Kovac steht dann auf einem anderen Blatt Papier.

      Jedenfalls war Kruse auch bei Union schon teilweise Teilzeitprofi…

      Arnold hat er verloren, Begründung sollen die Auswechslung sein? Habe ich sonst was verpasst?

      Guilavogui setzt er immer falsch sein? Also kann sein, dass ich ein Spiel nicht gesehen habe, bisher war er im Köln Spiel in ser IV.

      Bornauw Spiele genau 1 mal RV. Welche falschen Positionen sind noch gemeint?

      Wusste nicht das van de Ven ein Mitläufer ist und auch nicht Nmecha. Woran mache man das fest?

      Und was ist dieses, er macht alles falsch, was man falsch machen kann?

      Unsere Mannschaft ist ausnahmsweise mal fit nach gefühlt einem Jahr.

      Ist das dann auch dieses alles falsch? Also mir fallen noch mehr Sachen ein, die er richtig macht. Wenn aber ein so fundierter Beitrag kommt, der von einem Profi Trainer himself kommt. Alle Achtung.

      Ich kann Kritik verstehen und nachvollziehen, wenn sie wenigstens fundiert ist.

      Selbst das Trainer Imitat Kohfeldt hat Sachen richtig gemacht, auch wenn er bei einigen Spielern oder einem großen Teil schon unten durch war nach kurzer Zeit…

      Die Spieler sind ja nicht blöd und das Spiel ist ihr Job. Sie merken schon schnell, wenn jemand nur ein Dampfplauderer ist…

      15
    • Jonny, ich habe deinen Beitrag jetzt gerade mal nach Argumenten durchsucht, die begründen, weshalb "Kovac was auf dem Kasten hat". Ich selbst will das gar nicht infrage stellen, hätte aber gerne mal deine Argumente gehört, da du deinerseits Holgi vorwirfst, nicht fundiert zu argumentieren, was er nach meinem Eindruck insofern tut, als er Argumente anführt. Das einzige Argument, das ich pro Kovac erkennen kann, ist, dass er Kruse halbwegs in die Spur gebracht hat. (Aber vielleicht trägt er jetzt auch nur eine Trikot-Nummer größer :lach: )
      Im Zuge deiner Kritik an Holgi beschreibst du ein Trainer-Bild von Kohfeldt, das ich wirklich grenzwertig finde (Trainer-Imitat, Dampfplauderer). Man mag mit dessen Leistung unzufrieden sein, ich kann die nicht hinreichend beurteilen, aber deine Wortwahl ist abseits jeder sachlichen Kritik und fast schon ehrenrührig. Zu bedenken ist dabei ja auch noch, dass Schmadtke, also der Mann, der Verantwortung trägt und nah am Geschehen ist, diesen "Nicht-Trainer" weiterverpflichten wollte. Wie man in den Medien kolportierte, hat er sich nur auf Druck des AR umentschieden und damit zumindest bis dato auch keinen Volltreffer gelandet.

      12
    • Also da muss ich Jonny.pl schon recht geben. Manches ist aktuell einfach nur polemisch und nicht durch Fakten belegbar (nicht nur auf den Kmentar bezogen)

      Aber um hier mal was zum "Staatsamt" Arnold und die Auswechslung zu sagen.
      Warum soll Kovac Arnold verloren haben? Weil er ihn ausgewechselt hat? Wo steht das geschrieben, dass der Kapitän durchspielen muss?

      Wenn man dies als Maßstab nimmt, dann hätten Dortmund, Frankfurt, Gladbach, Mainz, Union, Köln und Schalke auch Probleme mit ihren Kapitäne. Denn die würden auch alle mind. 1 mal ausgewechselt und teilweise nicht mal eingewechselt. Mit uns also insgesamt 8 Vereine in der BuLi (44,44%).

      Quelle: Transfermarkt, Leistungsdaten, Einsatzminuten

      3
    • Hinterzarten, ich hatte einfach keine Lust die Sachen zu wiederholen, die ich schon öfter zum Thema Kovac geschrieben habe.

      Du hast natürlich Recht, dass ich hier nichts angeführt habe und somit es in diesem Fall nicht besser gemacht habe als Holgi, habe das aber in den letzten Tagen mMn öfter einmal dargelegt.

      Ansonsten ist mir persönlich Holgi bisher nur durch meckern und durch wenig bis gar keine Argumente aufgefallen…

      3
    • Ich glaube, Jonny, das Problem ist, dass du dich bei nahezu jedem Kommentar irgendwie angesprochen zu fühlen scheinst, oder zumindest genötigt siehst darauf zu reagieren. Man liest sehr oft von dir sowas wie: „wie ich schon gesagt habe“ oder „ich habe doch oben schon unter dem Kommentar von XY geschrieben, dass ich das so und so sehe“ etc.

      Ich denke es ist allen bekannt wie du es so siehst.
      Mach dich lieber mal locker und versuche nicht über jeden Kommentar zu springen und dich immer genötigt zu fühlen zu reagieren. Es geht hier nicht um „trigger den Jonny“.

      Jemand der es anders sieht, dann zu unterstellen, dass er es besser könnte, kann man dann jedem User drunter schreiben der hier jemals zu irgendwas Kritik geäußert hat.

      Du kannst es ja dann scheinbar auch besser als Kohfeldt, wenn ich das dann genauso drehen würde.
      Das wäre aber auch eine genauso dünnhäutige Reaktion gewesen.

      Argumente gibt es immer in beide Richtungen, daher schätze ich auch User die alles differenzierter sehen und versuchen auch entgegen ihrer Meinung Argumente und Gedanken zuzulassen und nicht platt draufhauen.

      Letztlich sind die angeblichen Argumente sehr häufig auch einfach nur Unterstellungen und Mutmaßungen.

      Zum Beispiel auch, dass es ein Schlichtungsgespräch geben musste zwischen Kruse und Kovac. Das schrieb die Presse die eh gerne ständig zu Kruse schreibt. Dass es ein Gespräch gab, ist unstrittig, ist ja auch logisch dass der GF mit den Leuten spricht, aber dass es der Schlichtung diente, wurde bereits dementiert.
      Dies ist nur ein Beispiel, das du sicher ähnlich bewerten würdest. Andere Beispiele mag ich jetzt nicht nennen, ich hoffe Du weißt wie ich das meine.

      Es ist ja meistens so, dass die Infos welche uns hier zur Meinungsbildung bringen, zu Teilen aus der Presse, anderen Veröffentlichungen wie PKs oder aber eben das Spiel selbst kommen. Die Hintergründe dahingehend sind selten transparent.

      Häufig habe ich den Eindruck dass eine gewisse Sympthie oder Antipathie mitschwingt, wovon ich mich selbst auch keinesfalls frei machen möchte.

      12
    • @Lapis,

      es ist deine berechtigte Meinung oder Ansicht, dass dieses so ist, wie du schreibst. Dir wird aufgefallen sein, dass ich z. B. bei Hinterzarten, Malanda oder dergleichen nichts schreibe oder auch bei anderen Usern, die sich bemühen gute und schlechte Dinge zu sehen oder aber Kritik äußern und zumindest anführen, warum sie das so sehen. Gerade Malanda sieht aktuell, so scheint es, Kovac teilweise in der aktuellen Lage sehr kritisch.

      Meistens schreibe ich, dieses gebe ich zu, wenn es um Themen geht, die ich absolut komplett anders sehe und es keine bis sehr wenig Argumente gibt.

      Willst du mir erzählen, dass die Kritik von Holgi wirklich sachlich ist? Möglich das ich bei Holgi eine selektive Wahrnehmung habe, aber Holgi viel mit oft durch solche Dinge auf. Frei nach dem Motto, alles Scheiße alles Dreck. Wie es der Wolf gerade schreibt, es geht stark in Richtung Polemie und gerade dir ist das ja ein Dorn im Auge, wenn Mahatma dann in diese Richtung geht, dann ist das extrem schlimm und böse und er ist ein Demagoge, wenn andere User dann, das muss man fairerweise sagen, den Angriff auf andere User auslassen, dann ist das aber okay?

      3
    • @jonny.pl
      Was ich schreibe ist polemisch?
      Was ich schreibe ist nicht mot Fakten hinterlegt?
      Ich habe nir meine ganz persönliche Meinung dargelegt ohne jemanden zu beleidigen.
      Meine Meinung ist natürlich exklusiv wie jede andere persönliche Meinung.
      Aber!
      Ich kann meine exklusive Meinung haben, auch wenn alle anderen eone andere Meinung haben. Und ich kann sie hier äussern.
      Du kannst nicht allen anderen vorschreiben, was sie äussern dürfen.
      Das! ist Polemik.
      Ich schreibe hier shjr selten, lese aber hier jeden Tag.
      Fakten sind, das Herr Kovac jedes Spiel die Grundformation und mehrere Spieler ausgetauscht hat.
      Fakt ist, das Herr Kovac Spieler wie Bornauw auf falschen Positionen RV in 4er Kette und RIV in 3er Kette aufgestellt hat und auch Guilavogui, der es zuvor gut gemacht hat auf der 6 und die Mannschaft etwas stabilisiert hat….dann auf einmal wieder als zentralen RV in der 3er Kette aifgestellt hat.
      Nur meine Meinung ist es, das er grosse Teile der Mannschaft verloren hat.
      Ich kann mir nir so diesen desolaten Zustand der Mannschaft erklären.
      Einfach nur zu faul und keinen Bock, ist mir zu einfach.

      Ich schreibe meistens nur hier, wenn es mit dem VfL rapide bergab geht.
      Wenn es läuft, geniesse ich die Spiele.
      Warum soll ich dann viel schreiben.

      Du wirfst mir vor ich würde nur meckern……naja, da ich nur 3 bis 4 mal hier schreibe pro Jahr, ist dss weit her geholt.

      Zu letzt musst auch du mit meiner exklusiven Meinung leben.
      Vieleicht solltest du aber der fairnis halber nicht immer direkt andere Meinungen als falsch darstellen.
      Und andere beleidigen.
      Ich bin schon lange VfL Fan und es tit mir einfach weh, zu sehen, wie unser VfL im Moment ins bodenlose abstürzt.
      Unser Trainer macht im Moment fast alles falsch.
      Und nochmal Jonny.pl das ist Meine Meinung!

      5
    • Ich finde ihr schreibt mir viel zu viel zum Trainer.
      Er ist nicht das Hauptproblem.
      Sicherlich ein Teil des aktuellen Zustandes und mit in der Fehlerkette, jedoch muss er die Probleme von anderen mit tragen und ausbügeln.
      Die wirklich Verantwortlichen haben somit wieder im Falle des Falles einen Sündenbock.
      Dieser Diskussion müssen wir uns mMn viel mehr widmen.
      Wer kann die Verantwortlichen zur Verantwortung ziehen ?

      5
  4. Samstag drei Punkte, egal wie und den Bock umstoßen! Das sollte unser Motto sein, meckern kann jeder, ich auch, mach ich auch, aber zum Spieltag will ich hier positive Stimmung sehen!

    20
  5. Ich würde jetzt erstmal kompakt und aggressiv verteidigen lassen. Der Mannschaft jetzt komplizierte Abläufe im Angriffspressing zu vermitteln in der Gemengelage ohne Selbstvertrauen, ohne Ergebnisse, ohne Sicherheit in den Abläufen allgemein? Das wäre Wahnsinn und Dummheit! Also: Alle elf Spieler konsequent hinter den Ball, wenn der Gegner den Ball hat. Immer. Ohne Ausrede.

    Hinzu kommt, das sich gerade Frankfurt und Union ja gegen tiefstehende Gegner schwer tun. Vorne müssen wir dann die wenigen Chancen eiskalt verwerten. So holen wir uns dann hoffentlich ein Erfolgserlebnis und dann kann man wieder mehr Abläufe reinbringen.

    Das es langfristig gesehen schwierig für uns bleiben wird, das sehe ich aber nach wie vor haargenau wie vorher!

    Trotzdem kann man jetzt mit den richtigen Stellschrauben natürlich ein Spiel gewinnen.

    8
    • Gute Idee, jetzt brauchen wir nur noch eine Mannschaft mit entsprechenden Spielern…und genau da hapert es in meinen Augen. Wir habe keine spielstarke Offensive und keine extrem robuste und fehlerfreie Defensive.

      13
    • ergänzend dazu keine Mannschaft mit Leidenschaft.

      7
    • Brauchst keine spielstarke Offensive. Hatten wir unter Labbadia und Glasner auch nicht.

      5
  6. Kovac zählt sicherlich zu den erfahrenen und besseren Trainern der Bundesliga. Das zeigen nicht nur seine Erfolge bei den jeweiligen Stationen, sondern auch die Stimmen seiner Ex-Spieler. Sidibe, Diop, Tchouameni, Alex Meier oder Ben Yedder fallen mir da gerade ein. Mir sind keine Stimmen bekannt, bei denen sich ehemalige Spieler negativ über ihn geäußert haben. Selbst von Thomas Müller kamen glaube ich keine Kommentare in die Richtung, dass er ein schlechter Trainer sei. Selbst wenn es einzelne Stimmen geben sollte, ist das Gesamtbild doch eher positiv.

    Natürlich macht er hier Fehler, wie zum Beispiel Josh in die IV zu stellen. Jetzt aber zu behaupten er würde alles falsch machen, was man falsch machen kann, ist mir viel zu billig.

    Wenn ich mir die Worte von Alex Meier zum Beispiel anschaue: „Niko Kovac hat Eintracht Frankfurt in der Relegation vor dem Abstieg gerettet. Er hat großen Wert auf Fitness, Ordnung, Disziplin und ein gutes Miteinander gelegt. Seine Qualität war es auch, aus uns eine echte Mannschaft zu formen, die durchs Feuer ging.“
    Das ist doch genau das, was unserer Mannschaft fehlt(e). Keine Fitness, keine Struktur, keine Einheit. Welcher Trainer auf dem Papier würde daher aktuell besser zu uns passen als Niko Kovac? Die Frage ist jetzt, ob sich unsere Mannschaft auf ihn einlässt und mitzieht oder ob wir zu viele Charaktere darin haben, wie zum Beispiel Sandro Wagner, die sagen, wenn wir im Trainingslager am ersten Abend nicht bis 4 Uhr morgens feiern gehen dürfen, dann hat uns der Trainer schon verloren.

    Ich habe mir gestern die aktuelle Folge der Glanzparade angeschaut und dort behaupten Thomas Wagner und Wolff Fuß, dass wir eine der schwierigsten Kabinen der Bundesliga hätten. Und ich glaube sie liegen damit nicht ganz falsch, wenn man sich unseren aktuellen Trainerverschleiß anschaut. Sollte Niko Kovac also bei uns scheitern, dann nicht, weil er per se ein schlechter Trainer ist, sondern weil Mannschaft und Trainerteam nicht zueinander gefunden haben. Dann deutet aber leider alles darauf hin, dass es größere, strukturelle Probleme innerhalb der Mannschaft gibt, da dann der dritte Trainer in Reihe bei uns scheitert. Und es bleibt die Frage, wer sich in Zukunft diesen Schleudersitz noch freiwillig antut.

    14
    • Richtig.
      Die Frage ist aber dann zu stellen: Wer hat unseren Kader so gebaut bzw. wer ist dafür verantwortlich?!
      Und warum sind die eventuell dann immer noch da ( falls NUR Kovac gehen sollte?).

      5
  7. Malanda, Roy und Stucke.
    Ich kann euch da nur zustimmen und denke, dass das auch der Ansatz von unserem Trainer für das heutige Spiel ist.
    Die Frage ist nun will die Mannschaft das auch so ?
    Und da sind wir noch nicht beim Können.
    Wünschen würde ich mir das, jedoch daran glauben fällt mir sehr schwer. Zudem wird die Stimmung heute eine andere sein. Die SGE hat heute ihre beiden Trainer-Helden gemeinsam im Stadion. Ich hoffe einfach dies führt nicht zu noch mehr Verunsicherung, wenn der Trainer der Gäste hier als Volksheld besungen wird.(aus Sicht der Gästespieler natürlich).

    2
  8. Der VfL macht das heute! :top:

    1
  9. Läuft jemand morgen beim WOB Marthon durch die Nordkurve?
    Ich freu mich seit Wochen darauf und glaube das wird ein sehr emotionaler Moment, wenn ich daran denke was ich dort in den letzten 20 Jahren erlebt habe. Von Fast Abstig (das Spiel gegen Kaiserslautern) bis zum Titel und dem euphorischen Platzsturm.

    3
  10. https://www.youtube.com/watch?v=XnzL4GQjD3g

    Könnte interessant sein, habe ich selbst aber noch nicht angeschaut.

    1
  11. Meine Hoffnung liegt heute darin, das der Niko dem Max zum Frühstück ein erstklassiges und handgeschmiertes (mit sehr viel Liebe natürlich!!!!) Nutella-Brötchen serviert hat.

    Kruse wird mit Freudentränen in den Augen antworten: "Niko, das werde ich dir niemals vergessen!"

    So beginnen Erfolgsgeschichten! :elvis: :prost:

    13
  12. Ich habe heute ein gutes Gefühl. Die Eintracht ist noch platt vom CL-Spiel und wir müssen einfach was zeigen. Das wird schon :)

    2
  13. Ich bin so sehr gespannt darauf, wie Kovac aufstellen wird. Ob er endlich auch mal ein paar Entscheidung Richtung Kontinuität und fester Achse treffen wird.

    Wird es eine Dreier- oder Viererkette? Welches ist eigentlich unser gesetztes IV-Pärchen? Wer wird dauerhaft neben Arnold im Mittelfeld spielen? Und wo sehen wir Kruse heute? Viele spannende Fragen.

    Auf geht's, VfL Wolfsburg! Kämpfen und siegen!

    2
    • Das wären auch meine Fragen @BliogHopper für das heutige Spiel und darüber hinaus. Geht man nach Kovac' Antworten auf ähnliche Fragen, die der kicker gestern veröffentlichte, kann man den Eindruck bekommen, dass Kovac hierzu noch keine finalen Vorstellungen entwickelt hat. Wäre das so, dann sähe ich den Grund dafür weniger in Kovac' Kompetenz oder gar seiner Ideenlosigkeit, sondern mehr in der Tatsache, dass aus dem verfügbaren Kader sich einfach noch keine Stammelf ergibt.
      Mal abgesehen davon, dass wichtige verletzte Spieler noch fehlen, kann diese Situation dann auch ein Hinweis darauf sein, dass sich Kovac bei deiner Entscheidung für ein VfL-Engagement kein realistisches, d.h. mit seiner Spielpräferenz abgeklärtes Bild vom VfL-Kader machen konnte oder ihm ein falsches vermittelt wurde.
      Dass Kovac den Fragen nach dem provisorischen und immer noch experimentellen Charakter seiner Aufstellungen und Grundfornationen ausweicht, scheint ihm im Augenblick noch der gangbarere Weg zu sein, als die Inkompatibilität von Kader und bevorzugter Spielweise einzugestehen. Denn dieses würde Fragen dazu aufwerfen, wie substanziell über direkte Vertragsmodalitäten hinaus eigentlich bei den Vertragsverhandlungen geklärt wird, ob der Trainer mit seinen Vorstellungen zu dem vorhandenen bzw. kurzfristig aufzubauenden Kader passt. Damit läge der "schwarze Peter" nämlich eindeutig beim VfL-Management und dessen Kompetenz, den "richtigen" Trainer für den Club zu finden – wohlgemerkt nach zwei Fehlgriffen zuvor..

      3
    • Lieber Hinterzarten,
      ich denke "der schwarze Peter" liegt da schon ziemlich lang.

      1
  14. Auf gehts Wölfe, heute die Eintracht und Glasner wegfideln. Wird Zeit endlich mal einen Dreier zu holen.

    Ich bin optimistisch und hoffe auf ein engagiertes Spiel unserer Mannschaft.

    4