Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / Spieler / F. Magath / Hat sich Felix Magath verändert?
Felix Magath

Hat sich Felix Magath verändert?

Felix MagathNeuste Aussagen von Hasan Salihamidzic im Trainingslager machen auf den ersten Blick den interessierten Beobachter stutzig: „Er redet viel mehr, er geht auf die jungen Spieler ein. Ich will nicht sagen, dass er sich weiterentwickelt hat. Aber er hat sicherlich wichtige Erfahrungen gesammelt.“

Der ehemalige Bayern-Spieler müsste eigentlich aus Erfahrung sprechen und die besten Vergleichsmöglichkeiten haben. Ist Wolfsburg doch bereits die dritte Station wo er auf Felix Magath trifft.
Doch was ist dran an dieser Äußerung? Hat sich Felix Magath wirklich verändert?

Einige Äußerungen von ehemaligen aber auch aktuellen Spielern lassen nicht darauf deuten. Auf Schalke war nach Magaths Abgang das altbekannte Wehklagen zu hören, dass bei seinen letzten Abgängen regelmäßig zu vernehmen war. Felix Magath sei zu unkommunikativ, würde die Spieler im Unklaren lassen und innerhalb der Mannschaft Angst schüren.
Ein verbitterte Racheakt von aussortierten Spielern, bzw. Akteuren, die sich von so einer Aktion bei einem neuen Trainer etwas versprechen – so möchte man meinen.

Doch auch bei aktuellen Spielern seines derzeitigen Vereins wurden diese Stimmen bereits laut. Peter Pekarik beschwerte sich öffentlich darüber, dass niemand mit ihm sprechen würde und er völlig im unklaren gelassen werde. Auch Diego scheint der wortkargen Art von Magath zum Opfer gefallen zu sein, als er wie aus heiterem Himmel erst kurz vor Spielbeginn von seiner Degradierung erfuhr.

Auch beim Training erlebt man ein gewohntes Bild: Felix Magath steht mit verschränkten Armen außerhalb des Platzes und begibt sich in die Beobachterrolle.

Von Außen betrachtet gibt es wenig Veränderungen bei Felix festzustellen. So ist er halt, sagen die Fans.

Dass er intern mit jungen Spielern mehr spricht kann stimmen, könnte aber auch eine Äußerung von Salihamidzic sein, um beim Trainer ein paar Extralorbeeren einzusammeln.

Die Wahrheit wird man auch dieses mal wohl erst wieder erfahren, wenn Felix Magath den Verein verlässt.

3 Kommentare

  1. Ich sehe das genau wie der Autor. Natürlich muss Salihamidzic so reden. Er wäre schön dumm wenn er es nicht täte. Die ganzen Vorfälle zeigen doch, dass Magath so ist wie eh und je. Ich will das gar nicht kritisieren, weil er mit dieser Art Erfolg hat. Aber dass er sich jetzt grundlegend geändert hätte, davon braucht man glaube ich nicht ausgehen.

    0
  2. Kann mich nur anschließen.

    0
  3. Wie sagte Herbert Grönemeier so schön? Alles bleibt anders. Natürlich verändern sich Menschen und lernen dazu. Doch vom Prinzip her wird sich ein Felix Magath immer treu bleiben und seine Art nicht großartig ändern. Hasan wird genau wissen warum er das gesagt hat :)

    0