Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Hecking reaktiviert Scheidhauer

Hecking reaktiviert Scheidhauer

Die erste Einheit des Tages begann beim VfL Wolfsburg gleich mit einer Überraschung:
Die erste Einheit der Woche beginnt in aller Regel mit einer halbstündigen Verspätung, weil in der Kabine noch einige Dinge zur letzten Partie angesprochen werden. Heute begann das Training sogar 10 Minuten früher als geplant.

Anwesende:
  • 23 Spieler im Mannschaftstraining:
  • 3 Torhüter und 20 Feldspieler
  • Medojevic fehlte im Mannschaftstraining. Er lief aber schon wieder auf dem hinteren Trainingsgelände
  • Willi Evseev war heute nicht mehr dabei
  • Neu dabei: Kevin Scheidhauer


 

Willi Evseev raus, Kevin Scheidhauer rein

Nach der Bekanntgabe von Willi Evseev seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen, war der Mittelfeldspieler heute nicht mehr beim Training der 1. Mannschaft dabei. Der wechselwillige Spieler dürfte in Zukunft bei der 2. Mannschaft trainieren.
Dafür hatte Dieter Hecking ein altbekanntes Gesicht zum Training zurückgeholt: Kevin Scheidhauer, Stürmer der 2. Mannschaft, war heute nach langer Abwesenheit wieder beim Training der 1. Mannschaft dabei.
Durch die Abgänge von Koo, Diego, Martinez und Brandt und dem rotbedingten Ausfall von Caligiuri wird es in der Offensive der Wölfe eng. Kevin Scheidhauer wird als Alternative für den Sturm getestet, weil die Möglichkeit besteht, dass Ivica Olic im nächsten Spiel auf die Außen rutschen könnte.


 

Neben den üblichen Aufwärm-, Fitness- und Basic-Übungen, bestand die Vormittagseinheit heute aus einer groß angelegten Taktik- und Systemübung.
Dazu wurde das Team in zwei Mannschaften geteilt. Das A-Team war das gleiche wie am Wochenende. (Caligiuri blieb in der A-Elf).
Die Teams stellten sich im Mittelfeld des Platzes auf, d.h. hochstende Abwehr. Lediglich ein Stürmer befand sich dichter vor dem gegnerischen Tor (im Abseits stehend). Im Mittelfeld wurde nun ein normales Spiel auf engem Raum simuliert. Irgendwann kam der Pass auf den alleinstehenden Stürmer, der unbedrängt auf den Torhüter zulaufen sollte.
Eine Art schneller Konter.

Die Spieler auf den Offensivreihen wechselten durch. De Bruyne, Perisic und Olic aus der A-Elf spielten abwechselnd den letzten offensiven Spieler vor dem Tor.
Auf der anderen Seite waren es Dost, Scheidhauer und ich glaube Kutschke.

Ein Spieler fehlte. Deshalb bekam ein Akteur ein rotes Leibchen an und spielte jeweils für die ballführende Mannschaft. Zuerst war es de Bruyne, später war es Maxi Arnold.
De Bruyne war ein sehr sicherer Torschütze, Perisic traf etwas weniger und Scheidhauer am wenigsten. Viele Bälle waren aber auch sehr gut gehalten von Max Grün.


 

Während des Trainings fehlte Co-Trainer Andries Jonker. In einer Trainingspause sah man Dost, wie er aus dem Trainingsgelände heraus nach oben schaute und in der Ferne jemanden grüßte und lachte.
Die Trainingszuschauer drehten sich um, und siehe da: Der Jonker stand hoch oben auf dem Wakeparksee-Hügel und überwachte die Übung von einer Position mit einer guten Draufsicht.

 
 

33 Kommentare

  1. Hallöchen aus der Ferne,
    dass der gute Kevin (Scheidhauer) wieder mitwirken durfte finde ich klasse!
    Habe ja schonmal angemerkt, dass ich ihn auch gerne mal 20-25min bringen würde, denn eigentlich halte ich recht viel von ihm, wenn seine Art nicht manchmal… Lassen wir das…
    Ich denke aber das er sich hier derzeit ganz positiv gemacht hat!

    Eine wichtige Frage aber hier am Rande:
    Was ist mit Kutschke oder wo war er heute ???

    Danke für den wiedermal tollen Bericht!
    Grüße aus der Anstalt,
    Ingoal

    :vfl:

    0
    • Kutschke war normal beim Training dabei und übte ebenfalls in der B-Elf. Was es mit der Rollenverteilung von Kutschke und Scheidhauer auf sich hat, kann man glaube ich noch nicht sagen.

      0
    • Also ich finde das berücksichtigen von Scheidhauer für Kutschke einen schlag ins Gesicht. Ich persönlich würde mir wünschen das Kutschke mal den vorang vor Olic und Dost. Er hat sehr gute Ansätze gezeigt. Er hat den willen er ist spritzig.

      0
    • Noch steht ja gar nicht fest, dass es Scheidhauer FÜR Kutschke werden wird.

      Ich glaube, Hecking muss einfach vorbauen. Olic hat heute häufig über Außen gespielt. Er ist fürs nächste Spiel eine Alternative für außen – vielleicht nicht von Anfang an, aber bei einem möglichen Wechsel. Dann braucht man zwei Stürmer. Noch können dies Dost und Kutschke sein. Was aber wenn sich jemand unter der Woche verletzt?

      Ich denke, zunächst einmal trainiert Scheidhauer als „Sicherheit“ mit. Der kluge Mann baut vor.

      Meine ganze persönliche Meinung: Scheiauer ist eine „Drecksau“ im positiven Sinne. Ich habe ihn ein paar mal in der 2. Mannschaft gesehen. Der geht dahin wo es weh tut. Ein echter Fighter. Technisch vielleicht jetzt nicht das non plus ultra, aber so von der Körpersprache und Einsatz her durchaus gut.
      Vielleicht soll er mit diesem Auftreten auch seine Teamkameraden im Training pushen?

      Alles denkbar!

      0
    • Ich messe der Anwesenheit von Scheidhauer auch nicht zu viel Bedeutung zu. Von einem Einsatz am naechsten Wochenende ist er noch weit entfernt. Wahrscheinlich war die Ueberlegung von Hecking, dass er ja Evseev im Training durch einen anderen Nachwuchsspieler ersetzen kann. Und da ist seine Wahl halt auf Scheidhauer gefallen.

      0
    • Hatte Scheidhauer von Ismael nicht mal eine Empfehlung für die Profis bekommen? Scheidhauer hat doch auch schon vor seiner Verletzung regelmäßig bein den Profis mitgewirkt.

      0
  2. Danke für den Bericht, auch wenn er noch wenig Aufschluss gibt über die mögliche Aufstellung gegen Mainz.

    0
    • Das stimmt. Am Anfang der Woche lässt Hecking ja grundsätzlich immer die Mannschaft zusammen, die am WE auch gespielt hat. Von daher kann man noch keinerlei Rückschlüsse ziehen. Das kommt vielleicht dann so Mitte der Woche.

      0
  3. Normen sei begrüßt !! Danke für den Bericht !!!! :top:

    0
  4. Nicht zu vergessen, dass Vierinha auch noch fehlt.

    0
  5. 1. Frage:
    War Scheidhauer nicht in der Hinrunde häufig verletzt?
    Mir war so.

    2. Frage
    Was ist ein Wakeparksshügel?

    0
    • Am Wakepark, dem Künstlich für die Landesgartenschau angelegten See mit Wasserski Anlage, ist ein Hügel aufgeschüttet mit einer Aussichtsplattform. Von dieser kann man sehr gut über den See, den Trainingsplatz vom VfL und hinüber zur Autostadt blicken.

      0
  6. Wenn noch jemand etwas de Brühn sehen möchte:

    http://www.youtube.com/watch?v=lCuGnqrlgZg

    (Alle Spielaktionen gegen S04 zusammengefasst.)

    0
    • Ganz nett, nochmal seinen Aktionsradius sehen zu können! Mir hat das gegen Schalke wirklich schon ziemlich gut gefallen, er spielt meist sehr ballsicher und stringent. Ich freue mich auf die nächsten Spiele (und hoffentlich Jahre) mit De Bruyne ;)
      Den Namen spricht man allerdings glaube ich eher wie ein ‚eu‘ (oder öü), auch wenn meine Kenntnisse in Flämisch/Niederländisch nicht besonders groß sind. Siehe Daniel van Buyten (‚Beuten‘).

      0
    • Exilniedersachse

      Auf Sky wurde explizit erwähnt, dass er sich selbst de brün(e) nennt meine ich.

      0
    • Ich habe den Sky-Bericht gesehen, da hat er sich selbst „de bröhne“ mit langem „ö“ und recht kurzem „e“ ausgesprochen, das ö aber mit einem leichten „ä“-Anteil mit drin. So wie das erste Ö bei Smörebröd ;-)

      0
    • Exilniedersachse

      stimmt de bröne war es nicht brüne

      0
    • Hier kann man sich zumindest anhoeren, wie ein Belgier den Nachnamen ausspricht: http://www.forvo.com/word/fred_de_bruyne/#nl

      0
  7. qSollte dieser Stolze nicht auch immer bei den Profis trainieren ?

    0
  8. Ich tippe auf den ersten Startelfeinsatz von Dost in dieser Saison und Olic mit Perisic über Außen.
    Wäre jedenfalls mal an der Zeit, ihm das Vertrauen von der 1.Minute an zu geben. Sollte es bis zur 70. min. schlecht aussehen, dann muss Kutschke mal wieder eine Chance bekommen.

    0
  9. War jemand beim Nachmittagstraining ?

    0
  10. Olic befindet sich doch im Spiel meistens auf dem Flügel wieder. Warum nicht DeBruyne als Stürmer!? Dann hätte man wenigstens ein paar Alternativen auf der Bank. Jetzt im Hinblick schon auf Berlin. Arnold würde dann 10er bleiben und hinten hätte man mehr Sicherheit mit gelernten wie Medo/Malanda! ;)

    0
  11. @Nik: Du hast Recht. Er spricht sich d`Breune.
    Belgische Kommentatoren sollten es wissen:
    http://www.youtube.com/watch?v=lLcU1lGS3Vo&feature=related

    0
    • Genau das hab ich oben versucht zu beschreiben (gar nicht so einfach). :grübel:

      0
    • Exilniedersachse

      Ob er die 14 behält? Sehe gerade es war seine alte Nummer in Belgien.

      0
    • Danke, das hätte mir natürlich auch gleich in den Sinn kommen können, es so zu überprüfen! :D
      Wobei man den Kommentatoren, zumindest wenn man sich unsere Sky-‚Experten‘ ins Gedächtnis ruft, auch nicht unbedingt immer vertrauen kann… Allerdings haben die meistens eher Probleme mit ungewöhnlichen Namen und De Bruyne sollte in Belgien nicht sonderlich exotisch sein.
      Der Lautschrift bei Wikipedia (auch nicht besonders zuverlässig) nach zu urteilen, kommt es auf jeden Fall ganz gut hin mit ‚eu‘ bzw. ‚öü‘ in der Art, wie A-Jey es beschreibt.

      0
    • Btw., der Kommentator ist fast so emotionsgeladen wie der Premiere-Kommentator beim 5:1 von Grafite gegen Bayern 2009 :topp:

      0
    • In dem Sky-Bericht gab es einen Film mit De Bruyne Interview, dort haben sie ihn ja gefragt, wie sein Name ausgesprochen wird. Er hat seinen Namen 3x gesagt und es klang wie in dem Video, das Fednord gepostet hat.

      0
    • leider finde ich das Video nicht mehr,
      aber bei der Sportschauzusammenfassung von H47,5*2 oder gegen S05 wurde gesagt, dass es „de Brühn“ ausgesprochen wird.

      0