Mittwoch , September 30 2020
Home / Konkurrenz / HSV / HSV gegen VfL: Wer spielt im defensiven Mittelfeld – Arnold oder Gerhardt?

HSV gegen VfL: Wer spielt im defensiven Mittelfeld – Arnold oder Gerhardt?

Maximilian Arnold kehrt nach überstandener Rotsperre gegen den HSV zurück in den Kader. Doch wird er auch gleich wieder in der Startelf stehen? Maxi Arnold selbst geht davon aus. Doch wie sieht es sein Trainer Martin Schmidt?

Zuletzt wurde Arnold im defensiven Mittelfeld vertreten durch Yannick Gerhardt. Dieser erhielt nach seinem Einsatz gegen Gladbach beste Noten und viel Lob.

Wie entscheidet sich Schmidt?
Never change a winning team? Oder hat Arnold seinen Stammplatz sicher?

Schmidt muss auf Links improvisieren

Entscheidend für die Arnold-Frage könnte eine andere Position sein: Auf der Linksverteidigerposition hat Schmidt ein Problem: Gian-Luca Itter fällt wegen eines grippalen Infekts aus. Marcel Tisserand scheint nach überstandener Grippe noch zu geschwächt, um gleich in der Startelf zu stehen.

Frage: Wer gibt den Linksverteidiger?
Yannick Gerhardt könnte diese Rolle übernehmen. Damit hätte sich die Frage im defensiven Mittelfeld geklärt.

Allerdings – wir erinnern uns: Yannick Gerhardt konnte die Linksverteidigerposition nie richtig gut ausfüllen.

Ein andere Spieler hingegen machte zuletzt auf dieser Position eine ansprechende Figur: William.

Spielt Trainer Martin Schmidt mit dem Gedanken William erneut auf der linken Verteidigerposition einzusetzen, so würden wir zu unserer Ausgangsfrage zurückkehren: Arnold oder Gerhardt als Partner von Josuha Guilavogui?

Wie wäre eure Antwort auf diese Frage?

 
 

Tagesticker – Freitag, 08.12.2017

 

Wölferadio – Wölferadio-LogoNoch was gut zu machen in Hamburg…

Was sich der HSV ausrechnet und wie das Leistungsvermögen der Mannschaft aus der Hansestadt ist, erzählt Sven Schultze vom HSV Talk und meinsportradio.de.

Klick: Zum Podcast
 

43 Kommentare

  1. Beides hätte irgendwie seine Berechtigung. Gerhardt mit einem guten Spiel und dem Geschwindigkeitsvorteil. Arnold dafür pressingresistener und etwas ordnender. Könnte das Gegenmittel zu Hamburgs einziger Stärke sein, dem (Gegen-)Pressing.
    Ich hoffe nur, dass Gerhardt nicht auf links hinten spielt um beide in die Startelf zu bekommen. Da wäre mir Tisserand oder William lieber. Itter scheint ja nicht zur Verfügung zu stehen. Ein Spiel gegen den HSV würde ihm wohl aber auch noch nicht liegen. Ist einfach ein Gefühl, wenn ich an Hamburg denke und die Probleme die Itter noch offenbart. Diese rein körperliche und aggressive Spielweise die Hamburg versucht in seinen Spielen zu etablieren wäre für Itter sehr schwierig, vermute ich. Da genau bei diesen Aspekten des Spiels seine Jugendlichkeit noch deutlich spürbar vorhanden ist.
    Rein vom Gefühl her tippe ich auf…ich weiß es nicht. :weg:

    8
  2. Angeblich sind wir an einem Jugendspieler von Schalke 04 interessiert.
    http://www.reviersport.de/363885—u19-bundesliga-schalke-talent-vor-absprung.html

    Justin Neiß:
    https://www.transfermarkt.de/justin-neiss/profil/spieler/336006

    Wäre ein Spieler für die Außen, frühestens wohl in ein paar Jahren.
    Ajax Amsterdam hat ja die Tage Bande verpflichtet, an dem wir angeblich auch Interesse gezeigt haben, als Younes Nachfolger. Younes wird wohl im Sommer wechseln, waren wir an ihm nicht auch mal interessiert? Ich selbst kann zu dem Spieler eh nicht so viel konstruktives sagen. Ob er uns verstärken würde, ob er rein passen würde…da bin ich überfragt.

    2
  3. Eine ganz knifflige Nummer. Beides hätte irgendwie seine Berechtigung. Deshalb glaube ich auch, dass beide in der Startelf stehen. Gerhardt wird den Linksverteidiger geben. Auch wenn das nicht seine optimale Position ist. :topp:

    0
    • (polemik)
      Bitte nicht Gerhardt als Linksverteidiger – gegen den HSV mit 10 Mann antreten ist zwar eine sportliche Herausforderung, muss man aber nicht machen.
      (/polemik)

      4
  4. Ich würde Gerhardt als Rechts oder Linksaußen bringen und dafür Origi rausnehmen. So können Arnold und Gerhardt spielen und mit Origi hätten wir dann noch eine echte Alternative auf der Bank.

    11
    • Sehe ich auch so. Würde Origi in Hamburg auch eher von der Bank bringen. Arnold neben Guilavogui, Gerhardt nach rechts offensiv. Hinten links dann Tisserand oder William, sehr schwer, aber wenn Tisserand nicht bei 100% ist, dann würde ich ihn nicht bringen. William wurde von Schmidt nochmal gelobt und genauso beschrieben, wie ich das auch gesehen habe („kompletter Spieler“ usw.). William wird früher oder später regelmäßige Einsätze bekommen, da bin mir sehr sicher. Wenn Ito kommt, wäre William der „optimale“ Gegenspieler, bei Hahn oder Wood von rechts wäre vielleicht Tisserand geeigneter. Schwer, echt schwer.

      9
  5. Warum würdet ihr Origi gegen Hamburg rausnehmen? Er ist ein körperlicher Spieler. Für ihn braucht man meist zumindest zwei Verteidiger. Er ist ballsicher und kann auch hoch angespielt werden. Gerade gegen pressende Gegner und das ist ja Hamburgs einzige wirkliche Waffe ist es ein einfaches Mittel das Pressing hoch zu überspielen. Dann braucht man auch Leute die solche Bälle verarbeiten können. Da sehe ich Origi deutlich vor Arnold.

    16
    • Meinte am Ende natürlich Gerhardt.

      0
    • Ja, aber nur wenn wir es hoch überspielen. Ich glaube nicht, das wir nur lange Bälle spielen werden. Denke eher, das man versuchen wird, das Pressing auch mal flach zu umspielen. Du kannst ja auch nicht permanent den Ball hoch nach vorne Bolzen. Das wäre dann das Spiel, welches der HSV liebt. Dann holen sie die langen Bälle und schalten wieder um.

      Unser Spiel ist es flach und schnell zu spielen. Wenn man jetzt anfängt, nur hohe Bälle zu spielen, dann tut man genau das was der HSV will. Ich würde unser Spiel durchsetzen wollen als Trainer.

      P.S. Klar werden wir auch mal hohe Bälle spielen, aber nicht permanent.

      5
    • Schmidt deutet heute in der WAZ die Spielweise schon an.
      Er erwartet „kein schönes Spiel“, sondern eines in dem „lange, hohe Bälle
      überwiegen werden“.

      Das spricht erstmal eher für Origi.

      0
    • Ja, vom HSV. Für mich ist das reine Taktik. :)

      Zu unserem Spiel sagte er: „Mutig sein und Tore schießen.“ Das spricht für mich eher dafür, das wir unser Spiel durchziehen wollen. Aber mal schauen, am Ende liefert das Spiel die Antworten…

      4
  6. A very important match with Hamburg is ahead of us. I am very much counting on victory. For me, only 3 points count. I propose such a line-up for tomorrow’s match:

    Casteels – Verhaegh, Uduokhai, Brooks, William – Guilavogui, Gerhardt – Origi, Didavi, Malli – Gomez

    Bank:
    Grun, Knoche, Osimhen, Arnold, Bazoer, Ntep, Dimata

    I would like to see Yannick Gerhardt’s match tomorrow from the very first minutes, next to Joshua Guilavogui, who is a surety for me. Gerhardt showed himself very well in the last gladbach duel and I think that HSV should also be given the chance to play. His cooperation with the Frenchman was very good. If necessary, Arnold will be ready to enter from the reserve bench.
    From what I hear, Tisserand and Itter will probably not be able to perform. As if this information turned out to be true, I think that on the left defense should be William, who gave a very good change in the last duel. He did his job really well. As regards the defence measure, Felix and John. They played with Gladbach very confidently and I hope that tomorrow will be the same. I believe that the whole offensive should look the same as in the match of the 14th Bundesliga football queue. Finally, I would like to write once again that I am very much counting on VfL Wolfsburg to get the 3 points that we really need. We must score points in such matches. :vfl:

    6
  7. http://www.90min.de/posts/5881406-wolfsburg-coach-schmidt-verraet-fuer-jung-und-bruma-ist-es-noch-zu-frueh

    So manch einer wollte Bruma ja schon gegen Gladbach in der Startelf sehen….

    2
    • Bruma ist ja auch seit Wochen im Training und das ohne Probleme. Hat Schmidt letztens noch mal bestätigt. Am Ende geht es jetzt darum, das er warten muss, geduldig sein muss.

      Ich würde mir mal Bruma und Uduokhai wünschen. Selbst wenn es noch weitere Artikel gibt, das Bruma angeblich nicht bereit ist. :)

      9
  8. Mir ist es eigentlich völlig egal wer spielt. Unser Kader ist stark genug und ich denke Schmidt wird die Ausfälle gut kompensieren können. Hauptsache 3 Punkte und die werden wir holen. Angst müssen wir vor der Hamburger Kloppertruppe wirklich nicht haben, da bin ich zu 100 % bei Schmidt. Für mich spielt der HSV seit Jahren den unansehnlichsten Fußball in der Liga. Unser Ding durchziehen und den Abstand auf den Dino weiter vergrößern.

    17
  9. Wird ein hartes Spiel gegen die Hamburger (Royal). Sie können zwar nicht „schön“ spielen, aber kämpfen, kämpfen können sie.

    Ich bin wirklich einmal gespannt was dabei rum kommt – einen Tipp würde ich mir ehrlich gesagt nicht trauen.

    0
  10. Hat jemand eine professionelle Einschätzung, ob es morgen an der Tageskasse noch Gästekarten (Sitzbereich) geben wird? Stehplätze sind ja bereits weg.

    Zur Not wirds ein an angrenzender HSV Block, die sind alle noch nicht voll.

    Danke!

    0
    • Es wird an der Tageskasse noch Sitzplätze geben. Ob im Gästeblock oder in den angrenzenden Blöcken, keine Ahnung. Karten gibt es aber auf alle Fälle. Das Stadion ist jedenfalls nicht ausverkauft.

      0
    • Laut WAZ sollen nur 2.000 Wolfsburger mitkommen. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass wir soooo wenige mitbringen.

      0
    • Ich finde schon dass das eine realistische Zahl ist. Letztes Jahr war halt die Ausnahme. Davor bewegten sich unsere Mitfahrerzahlen in Hamburg auch immer im Bereich 1.500-2.500. Also alles so wie immer!

      3
    • Block 15A !!!!

      Dieser Block ist direkt neben dem Stehplatz auf der Geraden und kostet nur 26€ pro Platz!

      Laut HSV Website sind da auch noch recht viele frei!

      1
    • auf jeden Fall gibt es noch Tickets. Bis Mittwoch waren gerade einmal 1700 Karten verkauft.

      1
    • Laut HSV Homepage geht man von 2.000 Gästefans aus. Da geht noch was nach oben. Also alle Kurzentschlossenen können morgen nach Hamburg fahren. Karten sind ja noch vorhanden.

      Es gibt auch freies WLAN im Stadion!

      1
  11. bin in HH, sitze alllerdings im „Hamburger Weg Block“…werde also auch nicht als Wobber gezählt.

    Wer weiss, wie viele es ähnlich handhaben :vfl:

    0
  12. Wenn ja jmd. gut gespielt hat, gehört das belohnt! Daher bin ich für Gerhardt in der ersten 11 neben Lilavogel. Ich bin zwar alles andere als ein Fan von YG aber er hat es verdient. Das Leistungsprinzip sollte hier Anwendung finden.
    Offensiv würde ich wieder mit Malli, Didavi, Origi und MG anfangen.
    In der IV sind Brooks und Udo für mich gesetzt. Als LV würde ich Itter noch eine Chance geben.
    Itter wäre wieder Wechselkandidat Nr. 1. wenn er seine Seite nicht im Griff hat. Dann würde YG als LV einrücken und Maxi von der Bank in das def. Mittfeld gehen.

    3
    • Itter fällt aus. Ich bin dafür william für ihn zu bringen, und sonst alles beibehalten. Forza vfl

      14
    • ist das fix ja? Hmm..dann Tisserand anstatt Itter. Er trainiert ja seit Do. wieder oder?

      1
    • Laut WAZ sollen Tisserand und Itter ausfallen. Arnold und Bruma sind wohl im Kader dabei.

      0
  13. Da es oft harte Kämpfe zwischen HSV und VfL gab, vermute ich, dass auch heute so sein wird.
    Am meisten kann es defensiv Mittelfeld treffen also Arnold und Gilavogi. Ich hoffe, dass die beiden sich nicht provozieren lassen. :yoda:
    Ich bin trotzdem sicher, dass wir da was nehmen können und werden.

    1
  14. Vorausgesetzt, es findet statt:
    Für Freunde des lokalen Fußballs gibt es heute ab 14.00 Uhr das Spiel SSV Vorsfelde : Lupo / Martini.
    Auch im Netz bei http://www.sporttotal.tv/spiele/oberliga-niedersachsen-spiel-94-ssv-vorsfelde-ulmwolfsburg-12-spieltag-

    1
  15. Bisschen OT:
    Die FC Fans haben es gerade nicht leicht und es wird vermutlich auch nicht wieder so schnell besser. Ich mag den Stöger ja, scheint ein feiner Mensch zu sein und es ist meiner Meinung nach einer Fehler gewesen ihn jetzt zu entlassen, wobei ich kein Köln Fan bin.

    Der Artikel zeigt die vielen Baustellen des FC ganz gut auf und auch wenn es beim VfL noch einiges zu verbessern gibt, so ist er schon ordendlich aufgestellt. Wenn dann in naher Zukunft der VfL sich noch fachlich verstärkt, dann ist das nur von Vorteil. Aber die Entwicklung bei Köln gerade ist erschreckend.

    http://www.tagesspiegel.de/sport/probleme-in-der-aussendarstellung-die-krise-beim-1-fc-koeln-ist-nicht-nur-sportlich/20687564.html

    0
    • Naja ein Teil der Fans trägt jetzt auch nicht zu einer besseren Außendarstellung bei.

      Abgesehen davon, interessiert sich keiner mehr für den Slogan, wenn sie wieder erfolgreicher sein sollten.

      0
    • Ja, die Kölner Ultras erweisen ihrem Verein gerade einen Bärendienst. Aber das zeigt ja auch die Probleme in allen Bereichen des Vereins. Ich habe die Fans des BVB, Köln und Frankfurt als besonders unangenehm kennengelernt.

      Der Slogan eines Vereins spielt nur beim eigenen Anhang eine Rolle, wobei der Slogan Spürbar anders tatsächlich prima zur Damenbinde passen würde. Da lob ich mir dann doch Fußball ist alles, wobei Arbeit, Fußball, Leidenschaft trifft es besser.

      Der Präsident Spinner gibt aber eben auch kein gutes Bild in der Öffentlichkeit. Dazu das Theater um Horst Heldt, inkl. Schumachers Auftritt im Dppelpass. Danach dann noch streiten, ob Heldt sich selbst angeboten hat usw. Und welchen Trainer Veh jetzt finden kann und welche Spieler er für die Offensive zu holen in der Lage sein wird. Das sind alles riesen Baustellen und ob da die richtigen Leute für da sind wird man sehen. Aber ich finde diesen tiefen Fall schon erschreckend und ich glaube nicht, dass sie das schnell in den Griff bekommen.

      0
    • Naja tiefer Fall würde ich jetzt nicht sagen.
      Die letzte Saison war zwar gut, aber wie wir wissen, heißt das nicht, dass das wiederholt wird.
      Köln war für mich diese Saison auch eher ein Kandidat für das Mittelfeld bzw. den Abstiegskampf.

      0
    • OK, sind wir unterschiedlicher Meinung. Letzte Saison Platz 5 und jetzt vermutlich bald 2. Liga. Mit Veh als Geschäftsführer Sport, permanente Indiskretionen, ein Präsident der wenig souverän wirkt, Spieler die in der 2.Liga weg sind wie Hector, Horn und Bittencourt usw., würde sich so der VfL präsentieren, hätte ich kaum Hoffnung auf baldige Besserung.

      0
  16. Schade, Gerhardt ist auf der Bank und Gomez darf wieder ran.
    Bin sehr gespannt. Vermute aber eine Niederlage. Da fehlt noch etwas die Konstanz.

    1